Gategroup

408 posts / 0 new
Letzter Beitrag
_MB_
Bild des Benutzers _MB_
Offline
Zuletzt online: 21.02.2012
Mitglied seit: 04.01.2011
Kommentare: 111
Gategroup

Rookie65 wrote:

Habe mir den Titel auf den Charts etwas genauer angesehen: Sieht wirklich seeehr interessant aus. 20% Unterperformance zu den Indizes in nicht einmal drei Wochen! Das stinkt nach einem "reversal to the mean". Würde heissen, einen Rebound bis 45/46. Für einen Trade allemal ausreichend. Ich guck mal nach brauchbaren Derivaten.. 8)

Wäre super wenn du mir die gefundenen Derivaten mitteilen könntest Biggrin

Man soll Ereignisse an der Börse mit dem Kopf verfolgen, nicht mit den Augen. Wink

Rookie65.
Bild des Benutzers Rookie65.
Offline
Zuletzt online: 25.10.2013
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 337
Gategroup

Muss Dich leider enttäuschen. Nix schlaues im Markt ausser Calls mit einer impliziten Vola von 40-60. Finger weg... :cry:

Schnalle ich mir halt die Aktie an! Biggrin

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'659
Gategroup

[Gategroup N] - Deutsche Bank bestätigt Buy, Kursziel neu: 50.00 CHF

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Gategroup

wenn schon, dann richtig:

KURSZIEL/Gategroup: Deutsche Bank senkt auf 50 (53) CHF - BUY 26.05.2011 08:56

Zürich (awp) - Aufgrund negativer Wechselkurseffekte und vor dem Hintergrund, dass sich das Management an einer Konferenz vorsichtig gegenüber seinen Zielen 2011 zeigte, senken die Analysten der Deutschen Bank ihre EPS-Schätzungen 2011 und 2012 für die Gategroup Holding um 7% respektive 4%. Entsprechend korrigieren die Experten das Kursziel auf 50 (53) CHF. Die Aktien des Reisedetailhändlers seien nach dem jüngsten Rückschlag und angesichts der erwarteten Wachstumsraten im Flugverkehr attraktiv bewertet, schreiben die Experten weiter. Deshalb bestätigen sie die Anlageempfehlung Buy.

Gategroup schlossen am Mittwoch auf 39,90 CHF.

ein tag zuvor sagte ich : es werden kurszielreduktionen eintreffen. e voilà

paparlapap

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.11.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'153
Gategroup

Hamstie, du besch doch eifach de bescht!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'659
Gategroup

[Gategroup N] - Vontobel bestätigt Buy, Kursziel neu: 53.00 CHF (alt 60.00 CHF)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'659
Gategroup

Dass Goldman Sachs den europäischen Reise- und Freizeitsektor von «Overweight» auf «Underweight» senkt, hinterlässt hierzulande sowohl bei den Namenaktien der Gategroup als auch bei jenen von Kuoni teilweise tiefe Spuren in der Kursentwicklung. Den Strategen zufolge gehen derzeit vom hohen Ölpreis Gefahren aus. Ausserdem habe die Branche zunehmend mit wirtschaftlichem Gegenwind zu kämpfen.

(aus dem Cash-Insider vom 06.06.11)

back in black
Bild des Benutzers back in black
Offline
Zuletzt online: 22.05.2012
Mitglied seit: 17.09.2009
Kommentare: 142
Gategroup

Wo seht ihr momentan die Bodenbildung? Die Aktie ist ja bereits in den letzten Wochen massiv abgestraft worden! Sad

Metropolit
Bild des Benutzers Metropolit
Offline
Zuletzt online: 04.01.2012
Mitglied seit: 18.08.2009
Kommentare: 808
Gategroup

Zürich (awp) - Nach den jüngsten Prognoseanpassungen der Gategroup Holding für 2011 hat Cheuvreux-Analyst Beat Keiser auch sein Zahlenset überarbeitet. Er senkt seine EPS-Schätzungen um etwa 17-18%. Gleichzeitig nimmt er das Kursziel auf 50 CHF von bisher 60 CHF zurück. Er glaube, dass der Druck auf Umsatz und Margen vorübergehender Natur sei. Ausserdem verfüge das Unternehmen über ein attraktives Geschäftsmodell. Vor diesem Hintergrund bestätigt er das Rating Outperform.

Gategroup notieren am Dienstag gegen 11.55 Uhr auf 39,55 CHF (+0,8%).

Erst bei Ebbe sieht man, wer ohne Badehose ins Wasser steigt.

(W. B )

Rookie65.
Bild des Benutzers Rookie65.
Offline
Zuletzt online: 25.10.2013
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 337
Gategroup

@bib: Ich denke, dass Gategroup nur eines der Beispiele ist, das wir in den kommenden Wochen zuhauf sehen werden. Die Gewinne der international agierenden CH-Firmen werden wegen des steinharten CHF unter Druck geraten. Auch wenn gewisse Kompensationseffekte durch günstigere Einkäufe da sind, die Erfolgsrechnung und der Aktienkurs sind nun mal in CHF... :cry:

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

back in black
Bild des Benutzers back in black
Offline
Zuletzt online: 22.05.2012
Mitglied seit: 17.09.2009
Kommentare: 142
Gategroup

Kann mir mal bitte jemand sagen was mit Gategroup los ist?????? Diese Kurssprünge und schlussendlich jeden Abend im Minus seit ca. 8 Tagen!!!! Hat hierfür jemand eine Erklärung? Danke :oops:

Metropolit
Bild des Benutzers Metropolit
Offline
Zuletzt online: 04.01.2012
Mitglied seit: 18.08.2009
Kommentare: 808
Gategroup

back in black wrote:

Kann mir mal bitte jemand sagen was mit Gategroup los ist?????? Diese Kurssprünge und schlussendlich jeden Abend im Minus seit ca. 8 Tagen!!!! Hat hierfür jemand eine Erklärung? Danke :oops:

- Allgemeine Marktkorrektur

- Starker Franken

Damit hast du wohl die beiden wichtigsten Gründe für den Kursrückgang.

Erst bei Ebbe sieht man, wer ohne Badehose ins Wasser steigt.

(W. B )

back in black
Bild des Benutzers back in black
Offline
Zuletzt online: 22.05.2012
Mitglied seit: 17.09.2009
Kommentare: 142
Gategroup

Ok, jetzt könnt ihr mit Markkorrektur und starkem Franken etc. kommen. Aber das Gategroup heute 4 Prozent verliert kann doch nicht daran liegen. Es ist eine gesunde Firma, wird bei allen Analysten mit Buy gehandelt und hat erst gerade wieder eine Vertragsverlängerung mit SAS getätigt.

Weiss jemand mehr und kann mir sagen wieso diese Aktie dermassen einbricht?

back in black
Bild des Benutzers back in black
Offline
Zuletzt online: 22.05.2012
Mitglied seit: 17.09.2009
Kommentare: 142
Gategroup

Hilfeeee! Kann mir niemand auf meine Frage eine Antwort geben?? Sad

Nicolas B. Jones
Bild des Benutzers Nicolas B. Jones
Offline
Zuletzt online: 26.12.2011
Mitglied seit: 24.06.2011
Kommentare: 1
Gategroup

Das Wetter von morgen: Sonnig, aber vielleicht wieder einmal bewölkt (Aschewolke):

+ + +

29.06.2011 | Ausgabe: 51 | Seite: 17 | Rubrik: Schweiz | Autor: Beat D. Hebeisen

Gategroup mit neuem Schwung Abgang von CEO Dubois belastet nicht – Asien wird wichtiger – Bald klare Nummer eins der Branche – Aktien nach Taucher attraktiv ePaper dieses Artikels lesen

Beat D. Hebeisen

Veränderungen an der Spitze eines Unternehmens sind oft mit einem Kulturwandel im Management verbunden. Das gilt auch für Gategroup. CEO Guy Dubois hat Anfang April überraschend die auf Airline-Catering spezialisierte Gesellschaft verlassen. Der Grund war der Betrugsfall einer leitenden Angestellten in Dänemark; es geht um 27 Mio. Fr. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass Dubois und seine Familie mit dieser Mitarbeiterin auch privaten Kontakt pflegten. Sein Nachfolger ad interim ist Andrew Gibson. Dieser sei ein Teamplayer, sagt Finanzchef Thomas Bucher. Auf die Frage, ob Dubois dies nicht war, wird nur mit Gesten reagiert. Doch die sind in ihrer Aussage deutlich.

Nummer zwei hinter LSG

Für den Investor ist relevant, welche direkten Folgen der Abgang von Dubois hat. Gehen allenfalls Aufträge verloren? Verfügte der abgetretene CEO über besonders gute Kontakte in der Branche? Gibson und Bucher zeigen sich im Gespräch überzeugt, dass durch sein Ausscheiden für die Gesellschaft keine relevanten Nachteile entstehen. Gibson kann dies wohl beurteilen. Der Neuseeländer arbeitete um die Jahrtausendwende sieben Jahre für McKinsey. Im September 2004 wechselte er zu Gate Gourmet. Damals schlitterte die einstige Swissair-Tochter nahe am Konkurs vorbei (vgl. Kasten).

Heute ist das Unternehmen komfortabel positioniert. Mit einem Umsatz um 2,7 Mrd. Fr. liegt es knapp hinter dem Branchenleader LSG Sky Chefs. Die Schweizer Gesellschaft hat in den vergangenen Jahren das Catering industrialisiert, ohne dabei an Qualität zu verlieren. In der Neuausschreibung von Verträgen vermochte sich Gate Gourmet darum immer häufiger gegen LSG durchzusetzen. Das zeigt das Beispiel SAS. Die skandinavische Fluggesellschaft hatte vor über zehn Jahren die eigene Catering-Tochter an Swissair verkauft. Mit dem Einstieg in die Star Alliance wechselten die Skandinavier dann zur Lufthansa-Tochter. Im Jahr 2008 gewann Gategroup den Vertrag zurück, und dieses Jahr wurde er vorzeitig bis 2016 verlängert. Immer wieder wurde in den vergangenen Jahren gemunkelt, Gategroup sei interessiert, LSG Sky Chefs zu übernehmen. Das wäre nur bedingt erstrebenswert. Um LSG auf den Qualitätsstand von Gate Gourmet zu heben, bräuchte es enorme Anstrengungen. Interessanter sind kleinere Übernahmen wie etwa die der indischen Skygourmet. Hier hat sich das Unternehmen mit dem lokalen Leader in einem Wachstumsmarkt positioniert. Jetzt braucht es nur die Geduld, um sich breiter zu etablieren.Asien wird sich für Gategroup wohl zum Wachstumsmarkt entwickeln. Viele Fluggesellschaften wie Japan Airlines, Qantas, Thai und Korean betreiben noch eigene Flugküchen. Die Umstrukturierungen in der Industrie führen dazu, dass sich die Airlines vermehrt auf das Stammgeschäft Flugbetrieb konzentrieren, wie es in Europa und Amerika bereits der Fall ist.Diese Strategie hatte Dubois schon vor geraumer Zeit erläutert (vgl. FuW Nr. 36 vom 12. Mai 2010). Auf diese Bemerkung reagiert Gibson im Gespräch unwirsch. Die Ausrichtung des Unternehmens sei in jüngerer Zeit stets im Team erarbeitet worden, und die dafür relevanten Leute seien noch immer im Management.Dank der Kapitalerhöhung, die im letzten Herbst 241 Mio. Fr. in die Kassen gespült hat, verfügt die Gesellschaft über genügend Mittel für Akquisitionen sowie grössere Investition in die Infrastruktur. Das Neugeld stärkt die Bilanz. Per Ende Jahr reduzierte sich die Nettoverschuldung von 443 auf 144 Mio. Fr. Heute erwirtschaftet Gategroup 80% des Umsatzes mit dem Catering. Der Rest entfällt im Wesentlichen auf die drei Tochtergesellschaften Dester (Fluggeschirrproduktion), Supplair (Produkteinkauf) sowie Pourshins (Distribution). Die Gruppe strebt bis 2013 ein internes Wachstum auf 3,3 Mrd. Fr. sowie eine Ebitda-Marge von 8,5 bis 9% (2010: 8,2%) an. Dank den anvisierten Zukäufen in Asien soll sich der Umsatz in drei Jahren auf 4 Mrd. Fr. ausweiten. Damit wäre Gategroup weltweit die klare Nummer eins. Weil sich in Asien im Catering ein höherer Ertrag erwirtschaften lässt als anderswo, soll sich die Marge in absehbarer Zeit auf bis zu 12% ausweiten.

Währungen drücken Gewinn

Das sind auch für den Investor erfreuliche Aussichten. Doch der starke Franken schmälert die Erwartungen. Das Unternehmen erarbeitet um 30% des Umsatzes in Euro, gegen 20% in Pfund und ungefähr 25% in Dollar. Weil die Kosten in vergleichbarem Umfang in derselben Währung anfallen, spricht Bucher von einem natürlichen Hedge. In der Umrechnung in die Erfolgsrechnung in Franken spielt diese Absicherung dagegen nicht mehr.

Wir reduzieren unsere Gewinnschätzung für das laufende Jahr von 80 auf 70 Mio. und für 2012 ebenfalls um 10 Mio. auf 90 Mio. Fr. oder 3.50 Fr. je Aktie. Die Börse hat bereits auf die sich verändernden Rahmenbedingungen reagiert: Die Valoren haben seit Anfang Jahr über 30% eingebüsst. Dadurch hat sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis 2012 auf 10 ermässigt. Damit sind die Titel im Vergleich mit den letzten zwei Jahren attraktiv bewertet.

+ + +

Get rich enough to have your own jet - to not waste time.

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 15.11.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 712
Gategroup

bei Gategroup ist auch ein kräftiger Rebound angesagt. Die Zahlen waren ja ganz in Ordnung. Der Titel scheint mir nun sehr günstig bewertet. Zudem gibts eine Dividende im 2012. Was will man mehr... Ich bin rein bei 26.35.

Gibts noch Andere die an den Titel glauben?

back in black
Bild des Benutzers back in black
Offline
Zuletzt online: 22.05.2012
Mitglied seit: 17.09.2009
Kommentare: 142
Gategroup

Ich bin auch dabei. Jedoch schon seit längerer Zeit. Finde auch, dass der Titel extrem abgestraft wurde. Frage mich ob ich meinen EP verbessern soll und jetzt auch nochmals einsteigen soll.

severin
Bild des Benutzers severin
Offline
Zuletzt online: 17.07.2019
Mitglied seit: 06.08.2009
Kommentare: 180
Gategroup

Spesenmoos - bin jetzt auch dabei, und hoffe auf den Rebound! Immerhin wird der Flugverkehr (wenn keine Kerosinsteuer eingeführt wird) in den nächsten Jahren kräftig wachsen! Habe sie heute für 25 Fr. erhalten.

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 15.11.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 712
Gategroup

endlich ist auch noch jemand drin Smile Die Aktie hüpft seit Wochen zwischen 26 - 30 hin und her.

Die Kurszielsenkung von CS auf 30 (50) macht aber nicht so Freude.

Warten wir mal ab wie sich das Ganze entwickelt heute.

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 15.11.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 712
Gategroup

die cs-brüder mit diesem nicht nachvollziehbaren kursziel haben die erholung bei gate schön vermiest.

glaube, dass gate von der chf-schwächung profitieren wird und ein schönes Ergebnis liefern wird mit einer glatten dividende. Bin bereit, um noch zu verbilligen.

severin
Bild des Benutzers severin
Offline
Zuletzt online: 17.07.2019
Mitglied seit: 06.08.2009
Kommentare: 180
Gategroup

Ja, das war nicht die helleste Idee, hier gestern Gategroup zu kaufen:)

War die Zurückstufung von CS heute erfolgt?

Zum Glück habe ich so wenig gekauft, dass zwar eine positive Kurssteigerung, aber eben auch ein Minus praktisch gar nichts ausmachen:)

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 15.11.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 712
Gategroup

so wie heute machts schon viel mehr spass. die gehen aber recht ab die gates.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.11.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'153
Gategroup

Zürich (awp) - Das Catering-Unternehmen Gategroup korrigiert angesichts der unsicheren Weltwirtschaftslage und der sich abschwächenden Aussichten für die Luftfahrtsbranche seine Prognosen nach unten. Die Verlangsamung der weltweiten Nachfrage vor allem in Europa und Nordamerika werde im vierten Quartal zu tieferen Volumen als geplant führen, teilte Gategroup am Mittwoch vor Börseneröffnung mit.

Der Umsatz bis Ende September sei im Wesentlichen auf gleichem Niveau wie in der Vorjahresperiode ausgefallen, heisst es in der Mitteilung. Auf Basis von konstanten Wechselkursen sei er um 14% höher ausgefallen, was vor allem auf die signifikanten Beiträge der im Jahre 2010 getätigten Akquisitionen in Kanada und Indien zurückzuführen sei.

Für das Gesamtjahr 2011 erwartet Gategroup neu eine EBITDA-Marge im Bereich von 7,4% bis 7,7% und einen Gesamtjahresumsatz zwischen 2,65 Mrd und 2,7 Mrd CHF oder etwa 3,0 Mrd CHF auf Basis konstanter Wechselkurse, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Zum Halbjahr hatte Gategroup-CEO Andrew Gibson noch eine EBITDA-Marge von 8,0 bis 8,5% angekündigt, wobei die Erwartungen allerdings "am unteren Ende dieses Bereichs" lägen. Das Umsatzziel hatte er mit damals 3 Mrd CHF auf Basis konstanter Wechselkurse angegeben.

Bei den Akquisitionen ist diejenige des kanadischen Airline-Caterers Cara Airline Solutions laut Mitteilung weiter auf Kurs, obwohl Mehrkosten wegen der Gesamtarbeitsverträge entstanden sind. Indien, wo die Gesellschaft eine Mehrheit an Skygourmet übernommen hatte, sei jedoch ein "Problembereich": Die schlechte Gesamtsituation der lokalen Fluggesellschaften und die weiterhin signifikante Steigerung der Rohmaterialkosten im laufenden Jahr hätten die Profitabilität negativ beeinflusst.

Für 2012 erwartet Gategroup aufgrund der "neusten Brancheninformationen" zudem eine flache Volumenentwicklung und keine Margenverbesserung für das eigene Portfolio. Den Ausblick auf den Geschäftsgang 2012 will das Unternehmen allerdings präzisieren, wenn mehr Information verfügbar seien und die Genauigkeit der Branchenbeurteilung bestätigt werden könne. Gategroup gibt sich allerdings überzeugt, über ein Geschäftsmodell zu verfügen, das auch in widrigen Marktumständen belastbar ist.

Quelle: www.nzz.ch

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 15.11.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 712
Gategroup

wundersame Weise sind die gategroup gestern ein Tag vor der Gewinnwarnung um 6% gesunken. Da kommt man sich als Kleinaktionär einfach vera.... vor.

SP
Bild des Benutzers SP
Offline
Zuletzt online: 06.03.2013
Mitglied seit: 17.02.2012
Kommentare: 12
Um die Gategroup ist es ja

Um die Gategroup ist es ja ganz ruhig hier. Hat die niemand im Depot? Hat sich in den letzten Monaten super entwickelt - Wie könnte diese Tendenz weiter gehen?

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815
morgen gibts die ergebnisse

morgen gibts die ergebnisse 2011 präsentiert..... heute einsteigen oder morgen abwarten ?!

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

natasha
Bild des Benutzers natasha
Offline
Zuletzt online: 18.02.2013
Mitglied seit: 20.02.2012
Kommentare: 17
Letzte Woche waren hohe

Letzte Woche waren hohe Umsätze. Sind ein paar Schlaue nach der superperformance seit Anfang Jahr ausgestiegen?

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815
gut möglich....bin nicht gut

gut möglich....bin nicht gut informiert über GATE......werde mal abwarten was morgen passiert...

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815
Geschäftszahlen 2011

28-02-2012 07:24  Gategroup 2011: EBITDA-Marge bei 7,5% - VR erwägt erstmals Dividende

Kloten (awp) - Die Gategroup hat im vergangenen Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 2,69 Mrd CHF erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr (2,70 Mrd) entspricht dies einem knappen Minus, zu konstanten Wechselkursen wären es +13% gewesen. Das Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA wird mit 201,7 Mio CHF ausgewiesen (-6,9%), die entsprechende Marge erreichte 7,5 (8,0)%. Der Reingewinn stieg dagegen um 18% auf 58,7 Mio CHF.

Erstmals dürfte eine Dividende ausbezahlt werden. Der Verwaltungsrat erwäge eine der Dividendenpolitik entsprechende Zahlung und werde einen Vorschlag der Einladung zur Generalversammlung beifügen, teilte der vor allem im Bereich Airline-Catering tätige Konzern am Dienstag mit.

Die Zahlen lagen insgesamt mehr oder weniger im Rahmen der Erwartungen, wobei die Gruppe im November bereits eine Gewinnwarnung veröffentlicht hatte und Hinweise zu erwartetem Umsatz (2,65 bis 2,7 Mrd) und erwarteter EBITDA-Marge (7,4-7,7%) gab.

Konzernchef Andrew Gibson wird in der Mitteilung folgendermassen zitiert: "In einem geschwächten Markt mit negativen Währungseinflüssen hat Gategroup ein solides Ergebnis erzielt. Unser Geschäftsmodell und unsere Strategie bewähren sich weiterhin.". Der Konzern habe 85% seiner auslaufenden Verträge erneuert sowie 37% aller neuen Ausschreibungen, für die er geboten habe und für deren Auftraggeber er vorher nicht der etablierte Anbieter gewesen sei, gewonnen.

Im Hinblick auf den Ausblick für das Gesamtjahr 2012 zeigt sich das Unternehmen "zuversichtlich", dass sich das Geschäftsmodell gegenüber den Marktbedingungen 2012 "gut halten" werde. Zusammengefasst wird 2012 ein reales Wachstum über das globale Portfolio hinweg erwartet, wobei einige Märkte besser als andere abschneiden werden, wie es heisst. Im November anlässlich der Gewinnwarnung hiess es dazu, dass für 2012 eine flache Volumenentwicklung und keine Margenverbesserung zu erwarten sei.

Weiter gab das Unternehmen bekannt, dass es seine globalen Dienstleistungen und Produktlinien in zwei Haupt-Geschäftsbereichen zusammenfassen wird: Airline Solutions und Product and Supply Chain Solutions. Zur Unterstützung dieser neuen Geschäftsbereiche werde das Führungsteam wie auch das Executive Management Board (EMB) neu aufgestellt. Die Änderungen treten am 1. März 2012 in Kraft.

Ausserdem plant Gategroup die Emission von vorrangigen Anleihen mit Fälligkeit 2019 und einem Gesamtvolumen von bis zu 350 Mio EUR. Ferner plane Gategroup die Unterzeichnung eines vorrangigen unbesicherten revolvierenden Kredits für mehrere Währungen in der Höhe von 100 Mio EUR.

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 20.11.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'659
Gate geht ja heute ganz schön

Gate geht ja heute ganz schön ab (+4,2%) - weiss jemand den Grund dafür, gibts News?

Seiten