Georg Fischer

604 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Das Kursziel wundert mich auch, Helvea ist mit dieser Einschätzung ziemlich allein und verquer in der Landschaft.

Die Geschäfte von Georg Fischer laufen blendend:

Das grosse Piping-Projekt in Dubai, das grosse Thema Wasserversorgung, die stetig laufende Gewichtsreduktion bei den Fahrzeugen mittels neuester GF-Gussteile, die Einführung der neuesten Generation der Finkenerosionsmaschinen: die Liste liesse sich beliebig verlängern.

Der faire Wert von GF liegt meiner Meinung nach bei 1000 CHF und nicht weniger.

aktienfreund
Bild des Benutzers aktienfreund
Offline
Zuletzt online: 14.07.2012
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 416
Georg Fischer

Mir ist die eigenartige Kursdrückerei bei dieser Top-Aktie ebenfalls ein Rätsel. :roll:

Neben der eher negativen Helvea-Einschätzung mit Kurszeil CHF 820 gibt es ja noch eine neuere der Deutschen Bank mt Kursziel CHF 1125. Smile

http://www.cash.ch/ratings/bam/detail.php?valor=175248&tk=6

Eine Erklärung ausschliesslich im Zusammenhang mit Gewinnmitnahmen greift meiner Meinung nach zu kurz. Wink

Lassen wir uns überraschen. Immerhin hat das Schweizer Anlegermagazin "Stocks" im August eine baldige Kurssteigerung von 30 bis 40% vorausgesagt...

Gruss, aktienfreund

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Quote:

Mir ist die eigenartige Kursdrückerei bei dieser Top-Aktie ebenfalls ein Rätsel.

Neben der eher negativen Helvea-Einschätzung mit Kurszeil CHF 820 gibt es ja noch eine neuere der Deutschen Bank mt Kursziel CHF 1125.

http://www.cash.ch/ratings/bam/detail.php?valor=175248&tk=6

Eine Erklärung ausschliesslich im Zusammenhang mit Gewinnmitnahmen greift meiner Meinung nach zu kurz.

Ist mir auch en Rätsel. Heute besonders deutlich: als zyklischer Industrietitel müsste der Kurs eigentlich über dem Gesamtmarkt zugelegt haben, aber nichts dergleichen...

Gewinnmitnahmen können es wahrlich nicht sein, bei Kursen um 800 CHF ist der nämlich nur noch minimal.

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Georg Fischer

Mir ist das auch aufgefallen!!

GF, der normalerweise immer weit über dem Durchschnitt performt, hat sich ziemlich korrigiert.

Ich hab das genutzt und bin wieder mal eingestiegen. Eine Aktie, die wohl am wenigsten Risiko aufweisen wird...

Abwarten, staunen, absahnen Biggrin

EDIT: Überigens das selbe mit Schmolz und Bickenbach. Irgendwie hab ich die heute nicht angeschaut, sonst hätte ich zugeschlagen Sad

khaosaming
Bild des Benutzers khaosaming
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 17.07.2007
Kommentare: 33
Georg Fischer

Kurs wird regelrecht seit paartagen unterdruckt , vielleicht sind noch nicht alle eingestiegen darum darf der Zug noch nicht abfahren.

Jodellady wrote:

Mir ist das auch aufgefallen!!

GF, der normalerweise immer weit über dem Durchschnitt performt, hat sich ziemlich korrigiert.

Ich hab das genutzt und bin wieder mal eingestiegen. Eine Aktie, die wohl am wenigsten Risiko aufweisen wird...

Abwarten, staunen, absahnen Biggrin

EDIT: Überigens das selbe mit Schmolz und Bickenbach. Irgendwie hab ich die heute nicht angeschaut, sonst hätte ich zugeschlagen Sad

aktienfreund
Bild des Benutzers aktienfreund
Offline
Zuletzt online: 14.07.2012
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 416
Georg Fischer

Ich habe heute Mittag den Taucher unter CHF 800 genutzt und eine weitere Tranche für CHF 796 gekauft. Wink

Der Grund für die schlechte Performance liegt möglicherweise bei den Call-Optionen, von denen heute und morgen nicht weniger als deren 16 verfallen. Alles klar. :?:

GF wird uns noch viel Freude bereiten. Smile

Gruss, aktienfreund

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Schön, jetzt gibt es ja - fast in Konkurrenz zu Swisslog - eine regelrechte GF-Fangeimeinde. Biggrin

Zähle mich unverhohlen auch dazu: sehe - wie auch schon an dieser Stelle des öfteres geschrieben - grosses Potenial in GF.

Bin schon seit Ende 2001 dabei, mit EP unter 300.

Erst im (oder nahe am) vierstelligen Bereich würde ich zu Gewinnmitnahmen neigen.

Eins ist klar und allen Kursdrückern zum Trotze: für 800 CHF bekommt niemand meine Aktien Wink

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

...und wieder mit dem letzen Trade gedrückt. Eigentlich unglaublich!

Wir warenb heute schon schön über 2% im Plus.

GEORG FISCHER SH N 790.00 -8.00 -1.00% 17:30:26

khaosaming
Bild des Benutzers khaosaming
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 17.07.2007
Kommentare: 33
Georg Fischer

Braut wird vorbereitet sieht nach Hochzeit ,nur so Gefühl ohne irgend welche Fakten

Rochefort wrote:

...und wieder mit dem letzen Trade gedrückt. Eigentlich unglaublich!

Wir warenb heute schon schön über 2% im Plus.

GEORG FISCHER SH N 790.00 -8.00 -1.00% 17:30:26

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Die Volumen sind (nicht erst heute mit dem "whitching") auf jeden Fall seit Tagen sehr hoch.

pizol
Bild des Benutzers pizol
Offline
Zuletzt online: 26.07.2019
Mitglied seit: 20.10.2006
Kommentare: 174
was ist bei GF los?

Mich nimmts wunder was bei GF los ist steht eine übernahme vor uns ?

weiss da jemand etwas

warrantman
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Zuletzt online: 12.12.2013
Mitglied seit: 14.09.2007
Kommentare: 88
Georg Fischer

was läuft bei gf genau?

habe gerade einen bericht gelesen, wo gf weiterhin interssant sei.

http://investchannel.ch/fokus/Small--und-Mid-Caps.aspx

weiss jemand mehr dazu? würde mich auch interessieren.

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Konzentrieren wir uns erst einmal auf die unmittelbare Zukunft: morgen ist erst mal "Technology Day" bei Georg Fischer.

Letztes Jahr hat das der Aktien einiges an Impuls verliehen.

Wenn das Sentiment bei GF mal dreht, geht's schnell wieder Richtung 850.

khaosaming
Bild des Benutzers khaosaming
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 17.07.2007
Kommentare: 33
Georg Fischer

Ich kenne +GF+ habe dort gearbeitet die haben Aktionäre nie entäuscht .Ich vermute schlechte Börsentage wurde genützt Kurs zu drücken bis Einsteigwünschpreis erreicht wurde für einige Grossaktionäre die eventuell noch "Technology Day" einsteigen wollen. :idea:

Rochefort wrote:

Konzentrieren wir uns erst einmal auf die unmittelbare Zukunft: morgen ist erst mal "Technology Day" bei Georg Fischer.

Letztes Jahr hat das der Aktien einiges an Impuls verliehen.

Wenn das Sentiment bei GF mal dreht, geht's schnell wieder Richtung 850.

Fusio
Bild des Benutzers Fusio
Offline
Zuletzt online: 27.10.2011
Mitglied seit: 22.11.2006
Kommentare: 211
Georg Fischer baut neues Forschungszentrum

Diese Nachricht könnte heute ein wenig für Auftrieb sorgen...

Georg Fischer baut neues Forschungszentrum

SDA

27.09.2007 | 07:59:55

SCHAFFHAUSEN - Der Industriekonzern Georg Fischer (GF) baut in Schaffhausen ein neues Forschungszentrum für seine Fahrzeugtechnik-Sparte (Automotive). Die Investitionen belaufen sich auf rund 25 Mio. Franken.

Mit dem Bau soll im kommenden Februar begonnen werden, wie GF mitteilte. Das Zentrum, das Raum für 130 Arbeitsplätze bietet, soll im Frühling 2009 in Betrieb genommen werden. Im Zuge der Erweiterung sollen in den nächsten Jahren in Schaffhausen 25 zusätzliche Stellen geschaffen werden.

Im Neubau, der das heutige «Zentrallabor» in Mühlental ersetzt, werden die Forschung und Entwicklung, die Gruppenleitung und die wichtigsten Stabsbereiche zusammengefasst. Mit dem Ausbau will der GF-Konzern nach eigenen Angaben seine Position als führender Zulieferer der Automobil-Industrie weiter stärken.

GF Automotive zählt insgesamt rund 5780 Mitarbeitende und kommt auf einen Umsatz von 1,93 Mrd. Franken. Weitere Standorte für die Forschung und Entwicklung befinden sich in Deutschland und China.

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Noch einmal ein Round-up zum heutigen Technology-day" von Georg Fischer:

Weiterhin ungebremster Auftragseingang in allen drei Sparten; GF ist bei vielen Zukunftsthemen (Wasserversorgung, Benzinverbrauchreduktion durch weniger Gewicht, Präzisionsmaschinen, etc.) voll dabei.

Das einzige, was nicht so gut aussieht dieses Jahr ist der Kurs:

GEORG FISCHER SH N 788.00 +10 +1.29% 17:30:50

Georg Fischer: Zuversicht dank gut gefüllter Pipeline – Märkte weiterhin gut

Schaffhausen (AWP) – Die Georg Fischer AG (GF) sieht der Zukunft dank

zahlreicher neuer Produkte in allen Divisionen vertrauensvoll entgegen.

Anzeichen für ein Nachlassen der Dynamik im Bestellungseingang gibt es offenbar

noch keine.

<
Pipeline bestens gerüstet für aktuelle Herausforderungen>>, fasste Konzernchef

Kurt Stirnemann am Donnerstag anlässlich des Technology Days in Schaffhausen

die Lage des Unternehmens zusammen.

Als eine Stütze für das Geschäft von Georg Fischer streicht Stirnemann die

angestrebte Reduktion des CO2-Ausstosses durch Leichtbau und die damit

verbundenen Herausforderungen an den Automobilbau hervor. Der grösste Bereich

GF Automotiv begegnet diesen mit weiterentwickelten Werkstoffen sowie neuen

Verfahren und neuen Produkten. Viel verspricht sich das Unternehmen von den

Werkstoff-Familien SiboDur und SiMo 1000, mit denen Aluminium-Bauteile leichter

und zugleich fester und zäher oder - im zweiten Fall - besonders

temperaturbeständig gefertigt werden können.

Der Eisenwerkstoff SiMo 1000 ist einsetzbar bis Temperaturen von 1000 Grad und

bei höheren Temperaturen und höherem Druck steigt der Leistungsgrad der

Motoren. Das Material wird deshalb für Abgaskrümmungen und für Turbolader

eingesetzt, wie der CEO erklärt.

Als weiteres Innovations-Highlight wird das neue Giessverfahren LamiCast

vorgestellt. Damit können Aluminium-Bauteile besonders dünnwandig produziert

und so Gewicht eingespart werden, ohne Einbussen bei der Qualität. <
herausragenden Entwicklung stehen wir erst am Anfang und sehen ganz grosse

Chancen>>, betont Stirnemann. Erste Aufträge aus der Automobilbranche sind

bereits eingetroffen.

Der Bereich GF Piping Systems wächst mit dem weltweiten Bedarf an sauberem

Trinkwasser. Hier ist der Stolz des Unternehmens die neue Produktefamilie der

Absperrklappen. Damit würden der Verschleiss verringert, längere

Wartungsintervalle ermöglicht und die Sicherheit erhöht. Um die Marktposition

weiter zu stärken, will GF in Schaffhausen das neu geschaffene Technology

Center in Schaffhausen weiter ausbauen. Bereits am frühen Morgen gab das

Unternehmen zudem bekannt, dass für rund 25 Mio CHF in Schaffhausen ein neues

Forschungszentrum für GF Automotive gebaut werden soll.

Der dritte Bereich GF AgieCharmilles hat an der soeben zu Ende gegangenen

Werkzeugmaschinenmesse EMO in Hannover insgesamt Dreizehn Weltneuheiten

präsentiert. Davon stellte GF am Technology Day der Öffentlichkeit die

High-end-Erodiermaschine Form 2000, die CUT 20 für den Einstiegsmarkt sowie die

Hochgeschwindigkeitsfräsmaschine Mikron XSM 400 U vor.

<
120 Maschinen verkauft>>, sagte der für das Fräsgeschäft von AgieCharmilles

verantwortliche Michael Hauser gegenüber den Medien und Analysten. Die

Marktstimmung bezeichnet er als noch immer positiv, negative Tendenzen gebe es

im Maschinenbau derzeit noch keine.

Die Aufträge kommen offenbar aber auch in den beiden anderen Segmenten noch

immer ungebremst herein. <
ist keine Verlangsamung des Geschäfts spürbar>>, sagte Finanzchef Roland Abt am

Rande der Veranstaltung zu AWP. Ein Einfluss der aktuellen Krise an den

Finanzmärkten sei nicht feststellbar.

cf/mk

Seitensponsor:

aktienfreund
Bild des Benutzers aktienfreund
Offline
Zuletzt online: 14.07.2012
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 416
Georg Fischer

GF hat heute erfreulicherweise zur Kurserholung angesetzt. Dazu beigetragen haben offenbar der Technology Day von gestern sowie das jüngste Rating der ZKB mit *overweight". Smile

Gruss, aktienfreund

AnhangGröße
Image icon georg_fischer_198.gif9.73 KB
khaosaming
Bild des Benutzers khaosaming
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 17.07.2007
Kommentare: 33
Georg Fischer

Kursziel von Helvea 820 wird schnell erreicht :!:

aktienfreund wrote:

GF hat heute erfreulicherweise zur Kurserholung angesetzt. Dazu beigetragen haben offenbar der Technology Day von gestern sowie das jüngste Rating der ZKB mit *overweight". Smile

Gruss, aktienfreund

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Ganz am Schluss hat's dann doch noch mit den 800 gereicht, war aber sehr knapp, kurz vor Schluss waren wir sogar zeitweilig im Minus (und das bei einem Höchst von +3% heute Mittag!!).

Wieder enorm viel Material, das die Hände gewechselt hat. Ein warer Bullen-Bärenkampf Biggrin

GEORG FISCHER SH N 801.50 +13.50 +1.71% 17:30:02

gaston
Bild des Benutzers gaston
Offline
Zuletzt online: 03.09.2014
Mitglied seit: 21.09.2007
Kommentare: 56
Georg Fischer

Bin von der Kursentwicklung in letzter Zeit etwas überrascht. Obwohl das Halbjahresergebnis im Rahmen oder sogar etwas über den Erwartungen lag, liegen wir heute über 20% unter dem Höchstkurs.

Vergleicht man GF mit Sulzer, liegt der Kurs von Sulzer bezogen auf das KGV wie auch der Kurs-/Buchwert um rund 50% höher. Natürlich sind derzeit bei Sulzer auch besondere Faktoren für die Höherbewertung verantwortlich. Aus meiner Sicht sieht man aber trotzdem, in welche Kursregionen GF vorstossen könnte.

Was meint Ihr zum Vergleich und weshalb ist aus Eurer Sicht bis heute kein Grossinvestor bei GF eingestiegen?

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Sulzer ist - aus bekannten Gründen - bewertungstechnisch eine Spezialsituation und nicht isoliert mit Georg Fischer vergleichbar.

Zieht man allerdings - in einem grössren Rahmen - den SWX-Sektorindex Industrie heran, sieht man ebenfalls, dass GF klar unter den Sektorwerten gehandelt wird:

SWX "Industrie" (Quelle: Stocks) : KGV 18.7; KCV17.0; KBV 4.8 ; KUV 1.2

GF: KGV 12.2; KCV 9.2; KBV:2.6; KUV 0.7

Aussagekräftig ist sicherlich das KUV. Ein Wert um 1 sollte da für GF durchaus drinliegen. Damit müsste der Börsenwert auf 4.2 Mrd. CHF zu liegen kommen und würde damit 1000 CHF pro Aktie entsprechen.

pizol
Bild des Benutzers pizol
Offline
Zuletzt online: 26.07.2019
Mitglied seit: 20.10.2006
Kommentare: 174
Georg Fischer

Diese Ruhe bei Georg Fischer dürfte nächstens vorbei sein.

Im November werden Zukäufe bekanntgegeben und die werden im Markt meines errachten gut bis sehr gut aufgenommen .

Ich wage fast, zu behaupten, Georg Fischer wird bis ende Januar recht zulegen.

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Re: Georg Fischer

pizol wrote:

Diese Ruhe bei Georg Fischer dürfte nächstens vorbei sein.

Im November werden Zukäufe bekanntgegeben und die werden im Markt meines errachten gut bis sehr gut aufgenommen .

Ich wage fast, zu behaupten, Georg Fischer wird bis ende Januar recht zulegen.

Georg Fischer ist im automotive-Bereich stark.

Sollte die US-Wirtschaft doch schneller abflauen (und der Konsum einbrechen), so könnte dies Georg Fischer auch bald merken und die Fantasie dieser Aktie ist schnell erlöscht!

Langfristig jedenfalls auch für mich eine Anlage wert!

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

A propos Weihnachtstitel:

Georg Fischer heute - sicher auch im Zuge von ABB - 4% im Plus.

Hoffe wir steuern jetzt endlich mal wieder die 900 an.

Die Fundamentals stimmen einfach: Wachstum in allen drei Unternehmenssparten, niedrige Bewertung.

Ein klarer Favorit.

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

Von diesem Geschäftsfeld von Georg Fischer wusste ich bis dato gar nichts - wurde auch nie so in den Vordergrund gestellt:

hat jemand gewusst, dass GF weltgrösster Produzent von Gussteilen für Rolltreppen und ähnliches ist?

Ist im aktuellen Umfeld des Infrastrukturbooms ein sehr lukrativer Markt.

Quelle: http://www.georgfischer.com/2/185/6383.asp

Aufwärts am wachsenden Markt

GF ist weltgrösster Produzent von Gussteilen für Rolltreppen und Fahrstege

Seit der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 hat sie eine beeindruckende Erfolgsgeschichte hingelegt: Die Rolltreppe. Längst ist sie - gemeinsam mit den Fahrstegen - zu einem wichtigen Beförderungsmittel für kurze Distanzen geworden. Besonders dort, wo viele Menschen rasch, sicher und ohne körperliche Anstrengung vorwärts kommen wollen.

Seit immer grössere Gebäude erstellt werden und die Mobilität immer mehr Menschen auf die Beine bringt, sind Rolltreppen und Fahrstege unverzichtbar. Insbesondere in Flughäfen, Bahnhöfen, Kaufhäusern, Messe- und Ausstellungshallen sowie in vielen Bürogebäuden gehören sie zum vertrauten Bild. Mehr noch: Längst haben sie ihre Funktion als reines Beförderungsmittel hinter sich gelassen und sind zu einem gestaltenden Element der Innenarchitektur aufgestiegen.

Wachsende Nachfrage

Der Weltmarkt der Rolltreppen und Fahrstege wächst nachhaltig und kontinuierlich. Jährlich werden rund zwei Millionen Aluminium-Druckgussteile hergestellt. Davon entfallen fast 30 Prozent auf Georg Fischer. Somit liegt Georg Fischer auf Platz eins der Weltrangliste und teilt sich diesen mit der Giesserei von Schindler. Weltmarktführer bei Rolltreppen ist Otis mit 26,3 Prozent, vor Schindler (24 Prozent), ThyssenKrupp Elevator (14,2 Prozent), Kone (10 Prozent) sowie Hitachi und Mitsubishi (jeweils 8 Prozent). Auf Toshiba und CNIM entfallen 9,5 Prozent.Georg Fischer konnte seinen Anteil an der Weltproduktion markant steigern von 23,5 Prozent auf 29,8 Prozent des gesamten

Bedarfs. Denn Thyssen entschied sich 2006 zur Reduktion der eigenen Fertigungstiefe im Bereich Rolltreppen und Fahrstege - und wählte Georg Fischer als Alleinlieferant der dafür herzustellenden Stufen und Paletten.

cheesemaker
Bild des Benutzers cheesemaker
Offline
Zuletzt online: 27.04.2009
Mitglied seit: 24.07.2007
Kommentare: 88
ZKB weiterhin auf übergewichten

Für ZKB Analyst Armin Rechberger hat Georg Fischer den Turnaround geschafft. Trotz ansprechenden und stabilen Margen weise Fischer einen Abschlag zum Sektor auf. Ueber die nächsten drei Jahre erwartet er einen Gewinnwachstum von über 10%. Das DCF-Modell der ZKB errechnet ein Kurspotential von über 20%. EPS07: 67,20 CHF EPS08: 73,90 CHF

gruss cm

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
Georg Fischer

GF hat dieses Jaht auch kaum performt - wenn man sich da andere CH-Industriewerte anschaut, hinken sie ganz schön hinterher.

Vorteil ist, dass die Bewertung jetzt besonders günstig ist.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Georg Fischer

@ Rochefort:

So schlimm war das doch auch nicht. Vor einem Jahr war GF bei etwa 600.-, jetzt bei 800.-, und zwischendurch hoch bis 1040.-

Gruss

fritz

cheesemaker
Bild des Benutzers cheesemaker
Offline
Zuletzt online: 27.04.2009
Mitglied seit: 24.07.2007
Kommentare: 88
GF auf Kurs

Zürich (AWP) - Die Georg Fischer AG befindet sich im laufenden Geschäftsjahr auf Kurs und peilt einen Umsatz von 4,4 Mrd CHF und eine Gewinnmarge von 8,5% an. "Unser Wachstum ist ungebrochen, ebenso die Profitabilität", sagte CEO Kurt Stirnemann im Interview mit `Cash daily` (Ausgabe 13.11.07).

Für die Zukunft zeigt sich der Frontmann ebenfalls optimistisch: Die Umsatzgrenze von 5 Mrd CHF will er, wenn nicht im nächsten Jahr, dann spätestens im 2009 erreichen. Angaben zur angestrebten Gewinnmarge machte er keine.

Wie in den vergangenen Jahren soll auch im laufenden Jahr Geld in Produktionsanlagen fliessen. Der Konzern werde rund 200 Mio CHF in neue Sachanlagen investieren, was rund ein Drittel mehr als im Vorjahr sein wird.

Am dynamischsten wachsen wird laut Stirnemann die Division GF Piping Systems. Ziel sei es, den Umsatz bis in fünf Jahren von 1 auf 2 Mrd CHF zu verdoppeln. Erreicht werden soll das Bestreben mittels organischem und akquisitorischem Wachstum. Ein Projekt sei kurz vor dem Abschluss: "Die Chance, dass wir in Kürze eine grössere Übernahme tätigen, ist relativ gross", wird der CEO zitiert.

Auch in der Division Automotive zeige sich ein erfreuliches Bild, heisst es weiter. Einziges Problem sei derzeit die zu starke Auslastung dieser Sparte. Als Grund nennt Stirnemann den `ausserordentlichen Boom` bei Nutzfahrzeugen in Europa.

Ich denke zum momentanen Kurs ein Schnäppchen!

Gruss cm

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Georg Fischer

Ich habe das Interview auch gelesen...

Jedoch eins könnte als ein "Achtung-Zeichen" gedeutet werden: Er sagt, dass die Rohstoffpreise sich deutlich verteuert haben..

Will er darum (noch) keine Gewinnmarge bekannt geben?

Das hat mich einwenig verwirrt, da er sonst relativ offen Auskunft gegeben hat.

Für mich als GF-Aktionär dennoch eine gute Investition.

Seiten