Glencore

Glencore Rg 

Valor: 12964057 / Symbol: GLEN
  • 3.78 GBP
  • +0.16% +0.01
  • 20.10.2017 17:35:22
303 posts / 0 new
Letzter Beitrag
freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Glencore

habe da vernommen das die bald mal an die börse gehen. weis da jemand was genaueres?

Lässt Glencore die Hüllen fallen?

Der von Marc Rich gegründete Rohstoffriese Glencore braucht offenbar Geld und denkt über eine Publikumsöffnung nach. Lichtet sich nun der Nebel um das grösste Unternehmen der Schweiz?

Die Glencore International AG ist eine im Rohstoffhandel weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Baar in der Schweiz. Der Konzern befindet sich vollständig im Privatbesitz des Managements und Mitarbeitern in Schlüsselpositionen. Glencore ist das umsatzstärkste Unternehmen der Schweiz und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 152,2 Milliarden US-Dollar.[1] Das Unternehmen beschäftigt direkt oder indirekt 62'000 Mitarbeiter. Die Marketing-Aktivitäten werden von den weltweit mehr als 2'000 Mitarbeitern in über 40 Ländern ausgeführt, die industriellen Aktivitäten von den weltweit mehr als 60'000 Mitarbeitern in den auf 12 Ländern verteilten 19 Anlagen.[2]

Unternehmen [Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1974 von Marc Rich gegründet und hiess bis zu ihrer Umbenennung Marc Rich + Co AG. Zunächst konzentrierte sich Glencore auf den physischen Handel mit Eisen und Nicht-Eisen-Metallen, Mineralien und Erdöl. In der Folge expandierte das Unternehmen mit Öl- und Kohleprodukte in den Energiebereich. Mit der Akquisition einer etablierten niederländischen Getreide Vertriebs-Gesellschaft im Jahr 1982 stieg Glencore auch in die Agrarwirtschaft ein. Durch weitere Akquisitionen in den Bereichen Bergbau, Schmelzen, Raffinerie und Verarbeitung expandierte das Unternehmen in den 1980er und 1990er Jahren weiter.

Heute zählt Glencore zu den weltweit führenden Rohstoffkonzernen und umfasst unter anderem die Produktion, Verarbeitung und Handel mit Aluminium, Aluminiumoxid, Bauxit, Eisenlegierungen, Nickel, Zink, Kupfer, Blei, Kohle und Öl, sowie Agrarprodukten (Getreide bzw. Reis, Ölsaaten, verzehrbare Pflanzenöle, Zucker, Biodiesel, u. a.).

Mit einem Anteil von 34,45% ist Glencore zudem auch grösster Aktionär des Bergbauunternehmen Xstrata.

Seit Anfang 2007 ist Glencore geschäftlich mit der russischen Holding RUSAL des Milliardärs Oleg Deripaska verwoben: Ein Geschäftsbereich Glencores wurde mit Aluminium- und anderen Geschäftsbereichen des Imperiums Deripaskas, zu welchem auch MMC Norilsk Nickel gehört, verschmolzen. An Rusal hält somit Glencore einen Anteil von ca. 10%

http://de.wikipedia.org/wiki/Glencore

Valor: 
12964057 - Glencore
Weltfinanzmarkt
Bild des Benutzers Weltfinanzmarkt
Offline
Zuletzt online: 17.04.2010
Mitglied seit: 26.06.2007
Kommentare: 25
Glencore im SMI

Der verschwiegene Rohstoffhändler Glencore aus Zug denkt über eine Kotierung an der Börse nach. Der Konzern hat diesbezüglich erste Gespräche mit Banken geführt. Der Gang an die Börse wäre ein bedeutender – und überraschender Schritt.

http://www.20min.ch/finance/news/story/18413730

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Glencore

hi cool bist ja gut informiert nicht schlecht der herr specht. Biggrin


 

arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 04.07.2012
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 832
Glencore

die gehen nicht an die börse um teilhaber an ihren gewinnen zu beteiligen, sondern eher weil sie in not sind und kapital benötigen.

eine der wohl dreckigsten firmen überhaupt:

http://www.fairemode.ch/p25013716.html

http://blog.zeitenwende.ch/hansruedi-ramsauer/was-ist-nur-mit-glencore-los/

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Glencore

@arunachala

dachte ich mirs doch irgend was ist mit dem laden doch faul! und warum gehen die erst jetzt an die börse? :roll:


 

Merendil
Bild des Benutzers Merendil
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 28.04.2009
Kommentare: 213
Re: Glencore

freebase wrote:

@arunachala

dachte ich mirs doch irgend was ist mit dem laden doch faul! und warum gehen die erst jetzt an die börse? :roll:

Wieso hätten Sie in den Jahren, in denen Sie Geld genug hatten, an die Börse gehen sollen?

Das Management gibt doch die Macht über das Unternehmen nicht einfach so aus den Händen, da müssen schon schwerwiegende Gründe dahinter stecken (evt. dringender Kapitalbedarf?)

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
glancore

hmm ok aber was steckt den da genau im busch? irgend was ist da sehr fragwürdig meines erachtens. lol :roll:


 

Merendil
Bild des Benutzers Merendil
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 28.04.2009
Kommentare: 213
Re: glancore

freebase wrote:

hmm ok aber was steckt den da genau im busch? irgend was ist da sehr fragwürdig meines erachtens. lol :roll:

Naja, hab mich einmal ein bisschen mit Glencore befasst, nicht wirklich intensiv, aber hab mich ein bisschen informiert.

Das Unternehmen ist ja wie bereits gesagt seit mehreren Jahren in den Händen des Managements/Mitarbeitern in Führungspositionen. Das ist so, seit Mark Rich von den USA verfolgt/gesucht wurde. Damals hat er das Unternehmen in die Hände des Managements gegeben. Glencore hält sich mit Informationen sehr bedeckt, es sind eigentlich so gut wie keine Zahlen über Glencore bekannt,da sie keine AG sind und den Aktionären somit keine Auskunft geben müssen (logischerweise, da sie ja keine haben ;)). Einmal haben sie zum Weihnachtsessen Pink als Act eines Privatkonzerts für die Mitarbeiter engagiert. Davon gibts einige Fotos, aber das sind glaub ich so ziemlich die einzigen, welche man von den Mitarbeitern hat.

Da sie wie gesagt keine AG sind, halten sie sich äusserst bedeckt mit den Informationen, die sie der Öffentlichkeit preisgeben. Daher ist das Unternehmen auch so "undurchsichtig".

Es gibt da einen interessantes Video der Fernsehsendung ECO von sf. Das solltest du eigentlich finden unter www.sf.tv

Das ist so das, was ich dir über Glencore erzählen kann. Falls etwas falsch sein sollte, was ich hier gerade erzählt habe, dann korrigiert mich nur Wink Bin mir auch nicht mehr zu 100% sicher. Smile

Edit: habe den Link gefunden ---> http://www.sf.tv/sendungen/eco/sendung.php?docid=20090105

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Zuletzt online: -
Mitglied seit: -
Glencore

Tatsächlich brauchen Sie Geld! Als Hauptaktionär haben sie deshalb Xstrata genötigt, Anglo ein mieses Uebernahmeangebot zu unterbreiten, um ein wenig Stimmung in die eingetrockenete Uebernahmegerüchteküche der Rohstoffgesellschaften zu bringen!

Ziel von Glencore ist es aber, dass Xstrata selbst von einem grossen Konkurrenten zu einem guten Preis übernommen wird und sie ihren Aktienanteil von 35% an Xstrata endlich verkaufen können!

Sollte dies nicht gelingen, müssten sie die Aktien nach den 6 Monate Haltefrist - gilt nur für die neuen Anteile aus der KE vom Mörz 2009 - wohl oder übel via Börse verkaufen! Dies würde der Kurs von Xstrata aber nachhaltig sinken lassen, denn ohne den Grossaktionär Glencore im Rücken ist Xstrata deutlich weniger wert!

Das Spielchen ist nun langsam durchschaut, aber wo um Himmels Willen hat Glencore - die schon die KE von Xstrata nicht bar finanzieren konnten oder wollten - seine reichlich verdienten Milliarden aus den Vorjahren verspielt :?: :?: :?:

arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 04.07.2012
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 832
Re: Glencore

Cambodia wrote:

seine reichlich verdienten Milliarden aus den Vorjahren verspielt :?: :?: :?:

gute frage! das management hat den grossteil dieser milliarden unter den tausenden von grubenarbeitern verteilt, welche teils unter widrigsten bedingungen am schuften sind. und einen kleinen teil an die todesschwadronen.

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Re: glancore

Merendil wrote:

,da sie keine AG sind und den Aktionären somit keine Auskunft geben müssen (logischerweise, da sie ja keine haben ;)).

:roll:

Natürlich sind sie eine AG, sie sind nur nicht öffentlich kotiert...

Sie sind schon seit längerem in finanziellen Schwierigkeiten, man lese im Xstrata-Thread.

Sie sind aber nicht dermassen in Schwierigkeiten, dass Sie ihr Juwel Xstrata veräussern müssten.

Financial Overview

On a consolidated basis, turnover for the 2008 fiscal year was US$ 152.2 billion, Total Assets were US$ 61.3 billion and Total Glencore Shareholders’ Funds were US$ 15.4 billion at 31 December 2008.

Glencore is rated BBB- (stable) and Baa2 (negative) by Standard & Poor's and Moody's respectively.

3) Φιλαργυρία

serious
Bild des Benutzers serious
Offline
Zuletzt online: 25.02.2016
Mitglied seit: 05.05.2009
Kommentare: 755
Glencore Konglomerat

Seht Euch das Konglomerat einmal an, go

www.handelsregister.ch :arrow: Zug :arrow: handelsregister :arrow: dann kommen einige Aktiengesellschaften mit immer wieder gleichem VR - auch solche von Xstrata!

Ich glaube fast, um dort VR werden zu können, muss man jüdischen Glaubens sein, also nichts für mich - leider?!

Dass die nur noch BBB geratet sind, lässt aufhorchen.

Und - wo sind die verschwundenen Milliarden?, ich glaube sie wurden an die Aktionäre und Kader verteilt.

Auch der Werdegang von Herrn Marc Reich ist lesenswert. Probiert's unter google!

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

oozoo
Bild des Benutzers oozoo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2009
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 497
Glencore

Grundsaetzlich ist ein Boersengang ja zu begruessen - erstens kommt Transparenz in den Laden (und vielleicht auch ein besseres Rating) und es kriegen mehr Leute die Chance sich am Erfolg des Unternehmens zu beteiligen. Einen "Scam" kann ich da nicht ausmachen, es scheint doch im ureigensten Interesse der Beteiligten zu sein Glencore am Leben zu halten.

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Glencore

Ich habe mir vorhin den Eco Beitrag über Glencore angesehen. Wenn nur ein kleiner Teil der Bilder, die man im Beitrag sieht der Wahrheit entsprechen, sollten wir uns schämen so ein Unternehmen im Land zu haben. Geschweige den noch in diese Unternehmung investieren zu wollen.

Sollen sie doch Bankrott gehen - diese nichts nütze und geldgierigen Säcke! :evil:

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

serious
Bild des Benutzers serious
Offline
Zuletzt online: 25.02.2016
Mitglied seit: 05.05.2009
Kommentare: 755
Glencore

Touni wrote:

Ich habe mir vorhin den Eco Beitrag über Glencore angesehen.

Sollen sie doch Bankrott gehen - diese nichts nütze und geldgierigen Säcke! :evil:

Wo hast du den gefunden? Auf tv.ch finde ich nichts.

Danke für Deine Antwort.

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Glencore

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Glencore

Touni wrote:

Ich habe mir vorhin den Eco Beitrag über Glencore angesehen. Wenn nur ein kleiner Teil der Bilder, die man im Beitrag sieht der Wahrheit entsprechen, sollten wir uns schämen so ein Unternehmen im Land zu haben. Geschweige den noch in diese Unternehmung investieren zu wollen.

Sollen sie doch Bankrott gehen - diese nichts nütze und geldgierigen Säcke! :evil:

Schon mal überlegt woher die Komponenten deines Iphones, Macbook, Auto, Flugzeug etc. stammen und wer die Versorgung gewährleistet?

3) Φιλαργυρία

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Glencore

Dafür brauchen die lieben Herren aber keine Milliarden im Arsch!

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
glancore

@bengoesgreen

also habe vor nicht all zu langer zeit einen doku gesehen auf der d. box habs echd dort auf einem doku kanal gesehen. und was ich da so gesehen hatte sorry sehr schlimm. zum teil fast schon sklaverei,der dokumentator sagte für die händys brauche es ein spezielles gold,auch für laptops und vielen anderen geräten. und der doku wurde in afrika gedreht. also das ist sicher eine grosse korupte organisation. darum steige ich bei glancore nicht ein. hoffe nur das es bei xtrata sauber ableuft. aber hinter die kulissen darf man ja nur sehr selten schauen. :roll:

Oft kritisiert

Im Jahr 2008 ging der „Public Eye Swiss Award“, der Preis für den unverantwortlichsten Konzern der Globalisierungsgegner, an Glencore. Die Begründung: Die Rohstoffgruppe operiere so intransparent wie skrupellos. In Kolumbien verursachten Glencores Kohleminen massive Umweltverschmutzungen und Gesundheitsschäden bei der Bevölkerung. Der Schweizer Konzern verhalte sich zudem äusserst gewerkschaftsfeindlich. :roll: :!:


 

Smith2000.
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Zuletzt online: 22.09.2011
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'849
Glencore

ja, die Gewekschaften. Die hat man eigentlich ja am liebsten Biggrin

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 14.09.2017
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Glencore

YSC-Schmid wrote:

ja, die Gewekschaften. Die hat man eigentlich ja am liebsten Biggrin

DIE sollten an die Börse.

Merendil
Bild des Benutzers Merendil
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 28.04.2009
Kommentare: 213
Glencore

bengoesgreen wrote:

Merendil wrote:
,da sie keine AG sind und den Aktionären somit keine Auskunft geben müssen (logischerweise, da sie ja keine haben ;)).

:roll:

Natürlich sind sie eine AG, sie sind nur nicht öffentlich kotiert...

Danke für die Richtigstellung meiner Aussage Smile Dann sind die Aktien logischerweise einfach in den Händen des Managements?

serious
Bild des Benutzers serious
Offline
Zuletzt online: 25.02.2016
Mitglied seit: 05.05.2009
Kommentare: 755
Glencore

Merendil wrote:

Danke für die Richtigstellung meiner Aussage Smile Dann sind die Aktien logischerweise einfach in den Händen des Managements?

So ist es, kleine Korrektur, "in den Händen des sehr reichen, vermutlich zur Hauptsache jüdischen Managements"!

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 04.07.2012
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 832
Glencore

serious wrote:

... vermutlich zur Hauptsache jüdischen Managements"!

vermutlich (!) zur Hauptsache (!), und du nennst dich «serious»? denkst du, dieser konzern wäre weniger ausbeuterisch und würde in kolumbien keine todesschwadronen auf gewerkschafter hetzen, wenn das gros der manager christlichen glaubens wäre?

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

Merendil
Bild des Benutzers Merendil
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 28.04.2009
Kommentare: 213
Glencore

arunachala wrote:

serious wrote:
... vermutlich zur Hauptsache jüdischen Managements"!

vermutlich (!) zur Hauptsache (!), und du nennst dich «serious»? denkst du, dieser konzern wäre weniger ausbeuterisch und würde in kolumbien keine todesschwadronen auf gewerkschafter hetzen, wenn das gros der manager christlichen glaubens wäre?

Ich denke nicht, dass er das damit sagen wollte :?:

serious
Bild des Benutzers serious
Offline
Zuletzt online: 25.02.2016
Mitglied seit: 05.05.2009
Kommentare: 755
Glencore

arunachala wrote:

vermutlich (!) zur Hauptsache (!), und du nennst dich «serious»? denkst du, dieser konzern wäre weniger ausbeuterisch und würde in kolumbien keine todesschwadronen auf gewerkschafter hetzen, wenn das gros der manager christlichen glaubens wäre?

Ich stelle nur fest. Schon wieder typisch, etwas festzustellen sei nicht seriös, weil es "Dir" nicht passt.

Ich will hier keine politische Diskussion. Nur so viel, die israelischen Todesschwadronen kennen wir alle auch gegenüber den leidtragenden Palästinensern. Andere Stichworte: Mauerbau, Wasser abgraben, Landdiebstahl, Siedlungspolitik auf fremden Territorium, Krieg 1967, Unterdrückung,

geldgierige u. erpresserische amerikanische (...) Anwälte unter dem Deckmantel Holocaust, das meiste Geld ging in die eigenen Taschen, die Geschädigten haben vielfach noch heute nichts gesehen oder sind mittlerweile verstorben ... usw. usw.

Also, nochmals, auch das sind Feststellungen, und zu alledem sind sie auch noch wahr. Schau Dir die neue Landkarte Israels einmal an und wo sie die Mauer hochgezogen haben, ausnahmslos auf palätinensischem Gebiet und immer noch einiges mehr. Das ist für mich auch Ausbeutung. Es gibt hierzu einen französischen Beitrag im Internet. Du findest ihn unter googel - musst Du unbedingt anschauen.

Ich habe nicht gesagt, Christen seien besser. Ich sage überhaupt nicht, jene seien schlechter. Obwohl die Wahrheit ist, dass es eben auch schlechte Menschen gibt, mehr als uns lieb ist.

Nochmals, ich stelle Tatbestände fest.

Ich erlaube Dir nicht, andere einfach mundtot zu machen, nur weil Du allenfalls anderer Meinung bist.

Ich erlaube mir zu sagen, was ich denke, nicht wie die westlichen, kuschenden Regierungen und Diplomaten.

Ich setze mich sehr für arme Menschen ein, auch mit Geld von der Börse. Aber ich fordere auch Gerechtigkeit ein.

"Dreierlei Menschen haben kein Geld: Die Verschwender, die Armen und die Geizigen."

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 04.07.2012
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 832
Glencore

serious, ich will in keiner art und weise die israelischen faschisten verteidigen. mir sind die verbrechen der israelischen siedlungs- und vertreibungspolitik bekannt.

dein statement habe ich so verstanden, dass glencore eine schweinefirma sei, WEIL das management aus juden bestehe.

glencore ist eine schweinefirma wegen der ART und WEISE, wie sie arbeiten und ihr business betreiben, egal welcher religion ihre obersten angehören.

du hast recht, es gibt viele schlechte menschen. schwein bleibt schwein, egal ob jude, christ oder muslim.

womit ich mühe habe, und was ich nicht akzeptieren will, das ist, wenn religion, ethnie etc. vorgeschoben und für handfestere interessen missbraucht wird. ich glaube nicht an huntingtons «clash of civilizations», nicht an einen kampf der religionen, das ist augenwischerei. es geht um wirtschaft, ressourcen, wasser (palästina), uran (amerikanische ureinwohner), erdöl (iran, irak), strategische interessen (ex-jugoslawien, afghanistan), etc.

nein, ich will dich nicht mundtot machen, hab dank für die diskussion.

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

oozoo
Bild des Benutzers oozoo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2009
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 497
Glencore

seid ihr jetzt alle zu Sozialisten verkommen? Der Beitrag ueber Glencore war reisserisch und wirklich schlimme "Vergehen" konnte man ihnen in keinster Weise nachweisen.

arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 04.07.2012
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 832
Glencore

oozoo, was hat das mit sozialismus zu tun? wer verbrecher an den pranger stellt ist sozialist, wer schweigt, kapitalist? meinst du das so?

btw, es geht nicht um «vergehen», es geht um verbrechen, um auftragsmorde. klar, glencore sind nicht die einzigen, auch coca cola liess in kolumbien gewerkschafter von todesschwadronen ermorden.

ps@freeby: zu glauben, die tochter xstrata sei «sauberer», das wäre töricht.

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

serious
Bild des Benutzers serious
Offline
Zuletzt online: 25.02.2016
Mitglied seit: 05.05.2009
Kommentare: 755
Glencore

arunachala wrote:

serious, ich will in keiner art und weise die israelischen faschisten verteidigen. mir sind die verbrechen der israelischen siedlungs- und vertreibungspolitik bekannt.

dein statement habe ich so verstanden, dass glencore eine schweinefirma sei, WEIL das management aus juden bestehe.

glencore ist eine schweinefirma wegen der ART und WEISE, wie sie arbeiten und ihr business betreiben, egal welcher religion ihre obersten angehören.

du hast recht, es gibt viele schlechte menschen. schwein bleibt schwein, egal ob jude, christ oder muslim.

womit ich mühe habe, und was ich nicht akzeptieren will, das ist, wenn religion, ethnie etc. vorgeschoben und für handfestere interessen missbraucht wird. ich glaube nicht an huntingtons «clash of civilizations», nicht an einen kampf der religionen, das ist augenwischerei. es geht um wirtschaft, ressourcen, wasser (palästina), uran (amerikanische ureinwohner), erdöl (iran, irak), strategische interessen (ex-jugoslawien, afghanistan), etc.

nein, ich will dich nicht mundtot machen, hab dank für die diskussion.

Nein nein nein, es war nie meine Absicht zu kommunizieren: Schweinefirma = Judentum (ich habe Verständis erst jetzt, dass man es hätte so verstehen können).Ich sage übrigens auch nicht, Glencore sei eine "Schweinefirma" und bestehe aus "Gangstern". Ich weiss es schlichtweg nicht. Anrüchig ist halt nur, dass die so viel Geld geschäffelt haben. Wer reich wird, dem misstraut man immer.

Glencore hat vielen armen Menschen auch Arbeit gegeben. In Südamerika sind manchmal politische Verhältnisse, die wir nicht verstehen.

Übrigens, auch Marc Rich macht sehr viel Gutes und spendet viel, hat eine eigene Stiftung; was sie unterstützt, weiss ich auch nicht. Im übrigen ist er sogar ein freundlicher Mensch. Man konnte auch aus Berichten nehmen, dass Glencore sich auch fair verhält. Die geschuldeten Steuern bezahlt haben, aber im korrupten Staat nicht an die Bevölkerung gelangte.

Also, weder die Gleichung Schweinefirma = Judentum, noch die Gleichung Reich = Schwein, noch die Gleichung Religion/Ethnie = schlecht - darf gelten.

Vielleicht lässt sich mit viel Geld einfach leichter spenden.

Arunachala - wir haben uns wirklich missverstanden.

... und ich will auch nicht nach Dem Motto Leben:

"Man kann nicht allen helfen! Sagt der Engherzige - und hilft keinem."

ÜBRIGENS, es ist auch eine Leistung, zur umsatzstärksten Unternehmung in der Schweiz zu gehören. Die Firma hat ihren Obulus abgeliefert. Auch deshalb bezahlt der kleine Kanton Zug gleichviel Steuern in die Bundeskasse wie der grosse Kanton Zürich. Auch das ist Leistung. Bei alteingesessenen Unternehmen wie ABB (BBC), Sulzer, GF, früher SBG, SKA hätten wir auch nie gesagt, nur weil sie gross sind, seien sie "Schw...". Nicht jedes verdiente Geld ist blutgetüncht.

Wer sich nicht verteidigen kann, dem wollen wir wenigstens Respekt zollen. Nur Fakten mögen unsere Meinung ändern.

Das ist mein philosophischer Ansatz.

Noch ein Ansatz zum Wunschdenken: Islam, Christen, Juden, Buddhisten - vereinigt Euch! Und meine Meinung zur liebsten Religion: Ist für mich ganz klar der Buddhismus, die haben nie Kriege angezettelt, sind ruhig, stören andere nicht, leben einfach friedlich. Bereist einmal ein buddhistisches Land - die freundlichsten Menschen leben m.E. in Thailand.

Und ich sage das nicht, weil ich Christ bin und meine Frau Buddhistin. Gut, womöglich hat es abgefärbt.

Und nun bin ich armer Tor, genau so gescheit wie eben zuvor!

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

oozoo
Bild des Benutzers oozoo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2009
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 497
Glencore

arunachala wrote:

oozoo, was hat das mit sozialismus zu tun? wer verbrecher an den pranger stellt ist sozialist, wer schweigt, kapitalist? meinst du das so?

btw, es geht nicht um «vergehen», es geht um verbrechen, um auftragsmorde. klar, glencore sind nicht die einzigen, auch coca cola liess in kolumbien gewerkschafter von todesschwadronen ermorden.

ps@freeby: zu glauben, die tochter xstrata sei «sauberer», das wäre töricht.

wenn sie verbrecher sind und nicht verurteilt werden ist das ein problem der entsprechenden Laender.

Seiten