Glencore

289 Kommentare / 0 neu
23.06.2009 14:10
#1
Bild des Benutzers freebase
Offline
Kommentare: 4358
Glencore

habe da vernommen das die bald mal an die börse gehen. weis da jemand was genaueres?

Lässt Glencore die Hüllen fallen?

Der von Marc Rich gegründete Rohstoffriese Glencore braucht offenbar Geld und denkt über eine Publikumsöffnung nach. Lichtet sich nun der Nebel um das grösste Unternehmen der Schweiz?

Die Glencore International AG ist eine im Rohstoffhandel weltweit tätige Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Baar in der Schweiz. Der Konzern befindet sich vollständig im Privatbesitz des Managements und Mitarbeitern in Schlüsselpositionen. Glencore ist das umsatzstärkste Unternehmen der Schweiz und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 152,2 Milliarden US-Dollar.[1] Das Unternehmen beschäftigt direkt oder indirekt 62'000 Mitarbeiter. Die Marketing-Aktivitäten werden von den weltweit mehr als 2'000 Mitarbeitern in über 40 Ländern ausgeführt, die industriellen Aktivitäten von den weltweit mehr als 60'000 Mitarbeitern in den auf 12 Ländern verteilten 19 Anlagen.[2]

Unternehmen [Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1974 von Marc Rich gegründet und hiess bis zu ihrer Umbenennung Marc Rich + Co AG. Zunächst konzentrierte sich Glencore auf den physischen Handel mit Eisen und Nicht-Eisen-Metallen, Mineralien und Erdöl. In der Folge expandierte das Unternehmen mit Öl- und Kohleprodukte in den Energiebereich. Mit der Akquisition einer etablierten niederländischen Getreide Vertriebs-Gesellschaft im Jahr 1982 stieg Glencore auch in die Agrarwirtschaft ein. Durch weitere Akquisitionen in den Bereichen Bergbau, Schmelzen, Raffinerie und Verarbeitung expandierte das Unternehmen in den 1980er und 1990er Jahren weiter.

Heute zählt Glencore zu den weltweit führenden Rohstoffkonzernen und umfasst unter anderem die Produktion, Verarbeitung und Handel mit Aluminium, Aluminiumoxid, Bauxit, Eisenlegierungen, Nickel, Zink, Kupfer, Blei, Kohle und Öl, sowie Agrarprodukten (Getreide bzw. Reis, Ölsaaten, verzehrbare Pflanzenöle, Zucker, Biodiesel, u. a.).

Mit einem Anteil von 34,45% ist Glencore zudem auch grösster Aktionär des Bergbauunternehmen Xstrata.

Seit Anfang 2007 ist Glencore geschäftlich mit der russischen Holding RUSAL des Milliardärs Oleg Deripaska verwoben: Ein Geschäftsbereich Glencores wurde mit Aluminium- und anderen Geschäftsbereichen des Imperiums Deripaskas, zu welchem auch MMC Norilsk Nickel gehört, verschmolzen. An Rusal hält somit Glencore einen Anteil von ca. 10%

http://de.wikipedia.org/wiki/Glencore

Valor: 
12964057 - Glencore
Aufklappen


 

03.02.2017 09:40
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Kommentare: 13
Nun...

...meine über die letzten 2-3 Wochen aufgebaute Short-Position (34417588) freuts enorm! Lol

Jetzt sollte nur noch der VIX anziehen in den Staaten - obwohl sich Trump alle Mühe gibt bleibt der Index verdächtig ruhig, ich erwarte hier in den nächsten 2-3 Monaten einen überproportionalen Spike/Ausbruch (CBVIXL).

03.02.2017 09:31
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

BHP, Rio Tinto etc. sind ähnlich stark im Minus. Sehe einzig, dass der Kupferpreis rund 2% verliert. Weshalb, habe ich bis jetzt nicht herausgefunden...

03.02.2017 09:24
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Kommentare: 13
Kurseinbruch

Weiss hier jemand warum Glencore dermassen abschmiert heute? Die Umsatzzahlen kamen doch gestern heraus?

02.02.2017 12:36
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

Zyndicate hat am 02.02.2017 - 08:50 folgendes geschrieben:

Glencore produziert 2016 weniger Kohle und Kupfer
02.02.2017 08:29

Baar (awp) - Der Rohstoff- und Minenkonzern Glencore hat im Geschäftsjahr 2016 weniger Kohle und Kupfer produziert. Gegenüber 2015 nahm die Kohleproduktion um 5% auf 124,9 Mio Tonnen ab. Die Kupferproduktion ging ebenfalls um 5% auf 1,43 Mio Tonnen zurück, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Die Zink-Produktion ist gar um 24% auf 1,09 Mio Tonnen gefallen, was den bereits im Oktober 2015 angekündigten Produktionskürzungen in Australien und Peru geschuldet sei. Die Produktion von eigenem Erdöl sank um 29% auf 7,5 Mio Fass, was die natürliche Erschöpfung der vorhandenen Felder reflektiere.

Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit einer Kupferproduktion von 1,36 Mio Tonnen. Bei Kohle wird mit 135 Mio Tonnen und beim Zink mit 1,19 Mio Tonnen gerechnet.

ra/ys

(AWP)

 

Bericht vom Dezember

 

Führt Glencore seit 2002: CEO Ivan Glasenberg.
Bild: Bloomberg
01.12.2016 11:20

Der Rohstoffhändler und Bergbaukonzern Glencore sieht sich mit seinem Schuldenabbauprogramm auf Kurs und stellt für nächstes Jahr üppige Dividenden in Aussicht. Der Aktienkurs hat sich seit Jahresbeginn verdreifacht.

Was in einem einzigen Jahr alles geschehen kann: 2015, als die Rohstoffpreise auf immer neue Tiefs fielen, musste sich der in Baar ZG beheimatete Handelskonzern Glencore noch drängenden Fragen nach seinem Überleben erwehren. Jetzt, ein Jahr später, läuft die eingeleitete Sanierung so gut, dass es möglicherweise nur noch eine Frage von Monaten ist, bis das Unternehmen seinen Aktionären wieder Dividenden zahlen wird. Anziehende Preise für Kohle und Zink, steigende Aktienkurse und eine sinkende Verschuldung haben Glencore zur Erfolgsgeschichte des Jahres in der Bergbaubranche gemacht.

Mit Spannung erwarten Investoren deshalb am Donnerstag von CEO Ivan Glasenberg Aussagen zur künftigen Unternehmensstrategie. Glasenberg hat das zurückliegende Jahr damit verbracht, eine lange Liste von Einzelpunkten aus einem Sanierungs- und Entschuldungsplan abzuhaken, einschliesslich des Vorhabens, Konzernteile im Volumen von 4 bis 5 Milliarden Dollar zu veräussern. Der Markt hat das honoriert: Seit Jahresbeginn hat sich der Aktienkurs des Unternehmens verdreifacht. Die massiven Kursverluste des vergangenen Jahres sind damit fast komplett wieder ausgebügelt.

Lohn für die treuen Aktionäre

Unterstützt von einer starken Erholung des Handels mit Kohle und Zink ist Glasenberg nun in einer Position, an die Aktionäre zu denken, die ihm in der schwärzesten Stunde des Unternehmens seit dem Börsengang die Stange gehalten haben. Niemand hat mehr auf diese Kehrtwende gesetzt als David Herro von Harris. Seine Firma investierte mehr als 2 Milliarden Dollar in Glencore, als andere wie Lansdowne Partners - einer der grössten Hedgefonds Europas - grosse Wetten auf weitere Kursverluste eingingen.

"Vorrangig muss Glencore weiter daran arbeiten, die eigene Bilanz zu stärken, um gegen einen massiven Verfall der Rohstoffpreise gewappnet zu sein", sagte Herro, Portfoliomanager bei der in Chicago ansässigen Investmentgesellschaft Harris, die mit einem Anteil von rund 5 Prozent viertgrösster Aktionär von Glencore ist, kürzlich in einem Interview mit Bloomberg TV in London.

"Danach sollte man selektiv nach Möglichkeiten suchen, die liquiden Mittel einzusetzen", sagte Herro. "Wenn es etwas gibt, das mit Abschlägen zu einem guten Preis gekauft werden kann, sollte man alles daran setzen, zum Zuge zu kommen. Aber wenn nicht, dann gibt es da Dividenden, Aktienrückkäufe und jede Menge andere Möglichkeiten."

Alle Überschüsse für Schuldenabbau verwendet

Glasenberg und Finanzchef Steve Kalmin, so erwartet es die Credit Suisse, könnten auf dem Investorentag am Donnerstag Hinweise zu den geplanten Investitionen und zur geplanten Rohstoffförderung für 2017 geben. Auch eine neue Dividendenpolitik könnte verkündet werden, nachdem Glencore in den zurückliegenden zwei Jahren alle Überschüsse für die Rückzahlung von Schulden verwendet hatte, die sich im vergangenen Jahr auf 30 Milliarden Dollar beliefen.

Glencore hat zuletzt von einem Boom der Preise für Hütten- und Kraftwerkskohle sowie für Zink profitiert, die in diesem Jahr jeweils um rund 80 Prozent gestiegen sind. Das stütze die Erträge und könnte nach Einschätzung der UBS Grundlage dafür sein, bereits im März wieder mit Dividendenzahlungen zu beginnen. 5 Cent je Aktie schätzt die Grossbank.

Alon Olsha, Analyst für Bergbautitel bei Macquarie in London, rechnet mit einer Wiederaufnahme der Dividendenzahlungen nach der ersten Jahreshälfte und einer Regel, wonach 40 Prozent des Gewinns nach Steuern an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Aktie auf 16-Monate-Hoch

Die Glencore-Aktie markierte am 11. November mit 292 Pence in London ein 16-Monate-Hoch. Das ist mehr als das Doppelte des Preises bei der Aktienemission im vergangenen Jahr. Ausserdem hat der Konzern Anleihen zurückgekauft und im Oktober ein entsprechendes Programm auf 1,6 Milliarden Dollar ausgeweitet.

Glasenberg, der Glencore seit 2002 führt, hat das Unternehmen mit einer ganzen Reihe von Zukäufen gross gemacht. Er steht für die Strategie, das klassische Bergbaugeschäft mit dem Rohstoffhandel zusammenzuführen. 2011 brachte er Glencore in einem 10 Milliarden Dollar schweren IPO an die Börse und fädelte ein Jahr später für 29 Milliarden Dollar die Übernahme von Xstrata ein, mit der er sich Minen und Hüttenwerke in den Konzern holte.

Die letzte grosse Übernahme zielte 2014 mit 1,4 Milliarden Dollar auf Caracal Energy, ein Unternehmen, mit dem sich Glencore die Kontrolle von Ölfeldern im Tschad sicherte. Weil der Ölpreis anschliessend stark fiel, musste Glencore den überwiegenden Teil des Firmenwertes allerdings abschreiben.

 

02.02.2017 08:50
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Glencore produziert 2016 weniger Kohle und Kupfer
02.02.2017 08:29

Baar (awp) - Der Rohstoff- und Minenkonzern Glencore hat im Geschäftsjahr 2016 weniger Kohle und Kupfer produziert. Gegenüber 2015 nahm die Kohleproduktion um 5% auf 124,9 Mio Tonnen ab. Die Kupferproduktion ging ebenfalls um 5% auf 1,43 Mio Tonnen zurück, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Die Zink-Produktion ist gar um 24% auf 1,09 Mio Tonnen gefallen, was den bereits im Oktober 2015 angekündigten Produktionskürzungen in Australien und Peru geschuldet sei. Die Produktion von eigenem Erdöl sank um 29% auf 7,5 Mio Fass, was die natürliche Erschöpfung der vorhandenen Felder reflektiere.

Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit einer Kupferproduktion von 1,36 Mio Tonnen. Bei Kohle wird mit 135 Mio Tonnen und beim Zink mit 1,19 Mio Tonnen gerechnet.

ra/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

24.01.2017 13:22
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

 

Jetzt über 3.30 Good wie hoch noch ?

13.01.2017 15:02
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

Musste die Seite von Glencore einfach wieder nach vorne nehmen ROFL

08.12.2016 13:33
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

 

 

die 3.- ist geknackt *good**clapping*

07.12.2016 11:30
Bild des Benutzers serious
Offline
Kommentare: 753

Das sportliche Verhalten hat sich diesmal ausbezahlt. Mit dem VTGLAU liess sich sehr gutes Geld verdienen, letzte Tranche bei 1.57 verkauft, übrigens auch mit der Aktie lief es gut.

Die Aktie steigt und steigt, letzten Meldungen zufolge ist Glencore wieder dort, wo sie hingehört. Massiver Schulden-abbau, steigen der Rohmaterialpreise, prognostizierte Anylystenmeinung zur Wiederaufnahme der Dividenden im nächsten Jahr ...

In Rohstoffen mit dabei zu sein erscheint mir nicht vom Dümmsten - obwohl - über Moral lässt sich immer streiten.

Und die Moral von der Geschicht, Ihr Forumsleser seid ja nicht der Moral wegen hier unterwegs. Also, das heisst,

Glencore ist immer ein paar Zeilen wert. Und Glencore arbeitet gut an seinem Image.

Meine Prognose, die Rohstoffler werden weiter steigen.

Ich wünsche allen frohe Festtage.

 

 

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

10.11.2016 17:26
Bild des Benutzers serious
Offline
Kommentare: 753
Glencore

Aber bitte dragstar, genau Du bist der einzige, der weiss warum die Aktie so abgeht. Das ist doch nicht wegen Donald Trump. Das ist doch wegen den Glencorern selbst oder ..., ich weiss es einfach nicht. In London wurden heute viele Mio. shares gedealt. Ich komme mir vor wie ein blindes Huhn, sorry ...

Es gibt doch sicher noch ein paar Wahrsager unter uns, es darf auch ein Chartist sein. Please help me, ich weiss nicht mehr wann verkaufen, das erste Mal war ich zu früh, sapperlott.

 

 

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

09.11.2016 15:10
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

serious hat am 25.10.2016 - 18:49 folgendes geschrieben:

So Ihr Haudegen, die Glücklichen und die Anderen

ich habe auch ausgesessen und bin wieder dabei und mit einem Zufallstreffer gelandet:

VTGLAU zu EP 0.17, ein Teil verkauft bei 0.96, heute ca. 1.06, den Verlust vor einem Jahr (35 k) kann ich zur Zeit locker wett machen. Was mich jetzt einfach interessiert ist die Frage, wieso schon wieder steigt Glencore seit relativ langer Zeit konstant weiter? Ist das nur die Hoffnung, dass die Rohstoffe einfach wieder kommen müssen? Oder sind da wieder gewisse Insider von Glencore oder allenfalls der Warren B. am Werk? Wahrscheinlich weiss das schon wieder niemand so genau, denn bei Glencore weiss man einfach nie etwas ganz genau, oder doch? Einbahnstrassen ängstigen mich noch immer - wegen den Geisterfahrern. 

Was soll's, ich rate mir, die Gewinne sportlich zu realisieren, den letzten beissen oftmals die Hunde. Ich wurde schon mehrmals gebissen. Good luck!

Ich sage ja nichts mehr !!! zum heutigen Kurs und der Zukunft

25.10.2016 18:49
Bild des Benutzers serious
Offline
Kommentare: 753

So Ihr Haudegen, die Glücklichen und die Anderen

ich habe auch ausgesessen und bin wieder dabei und mit einem Zufallstreffer gelandet:

VTGLAU zu EP 0.17, ein Teil verkauft bei 0.96, heute ca. 1.06, den Verlust vor einem Jahr (35 k) kann ich zur Zeit locker wett machen. Was mich jetzt einfach interessiert ist die Frage, wieso schon wieder steigt Glencore seit relativ langer Zeit konstant weiter? Ist das nur die Hoffnung, dass die Rohstoffe einfach wieder kommen müssen? Oder sind da wieder gewisse Insider von Glencore oder allenfalls der Warren B. am Werk? Wahrscheinlich weiss das schon wieder niemand so genau, denn bei Glencore weiss man einfach nie etwas ganz genau, oder doch? Einbahnstrassen ängstigen mich noch immer - wegen den Geisterfahrern. 

Was soll's, ich rate mir, die Gewinne sportlich zu realisieren, den letzten beissen oftmals die Hunde. Ich wurde schon mehrmals gebissen. Good luck! Kiss 3

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

25.10.2016 17:38
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

Ja, setze auf alles oder nichts.

man kann für oder gegen Glencore sein !

Aber im Moment macht mir Glencore mehr Freude als Eve

25.10.2016 17:19
Bild des Benutzers Atlan
Offline
Kommentare: 475

dragstar hat am 25.10.2016 - 16:23 folgendes geschrieben:

 

und jetzt ??!! Glencore über 2.50

Also ich muss schon sagen dragstar, wenn Du immer noch mit Vollbestand drinn bist Kompliment !

Hatte ja eine Position bei 1.2 dann .9 und .75 und am Schluss bei 1.75 alles verkauft. Seither schaue ich immer wieder den Kurs an und ärgere mich ein wenig, dass ich da nicht mehr dabei bin. Aber nachgekauft habe ich leider nicht mehr und mittlerweile ist er zu hoch.

Kompliment auch an die Führungscrew die bei 1.25 massiv Aktien gekauft haben und die beiden Durchhänger bei 0.7 ausgesessen haben , das ist Chuze ...

25.10.2016 16:23
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

 

und jetzt ??!! Glencore über 2.50 Good

12.10.2016 17:40
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

 

Moral hin oder her Glencore steigt und steigt Good wünschte ich mir bei Evolva auch

10.10.2016 17:23
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

 

Knacken wir bald die 2.30 ??

Was war das allzeit hoch bei Glencore ?

04.10.2016 08:26
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Glencore will USD-Anleihen im Gesamtwert von bis zu 1,25 Mrd zurückkaufen
03.10.2016 19:40

St. Helier (awp) - Glencore legt seinen Anleihe-Gläubigern ein Rückkaufangebot für verschiedene in US-Dollar denominierte Schuldverschreibungen vor. Der hoch verschuldete Rohstoffkonzern will Notes im Gesamtwert von bis zu 1,25 Mrd USD zurückkaufen. Angesprochen werden die Besitzer von Notes mit einer Laufzeit von 2018 und 2019. Diese müssen bis zum 17. Oktober angedient werden, teilte Glencore am Montag mit.

Glencore will seinen Schuldenberg im laufenden Jahr auf 16,5 bis 17,5 Mrd USD abtragen. Mitte Jahr stand dieser noch bei 23,6 Mrd USD und Mitte 2015 gar bei 29,6 Mrd.

ra/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

23.09.2016 17:19
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Kommentare: 266

dragstar hat am 23.09.2016 - 16:27 folgendes geschrieben:

niemand ist Investiert , wenn man das Forum anschaut !!

 

Aber Glencore steigt stetig !

Schein sich niemand zu trauen etwas ins Forum zu schreiben ?

Doch, ich bin in Glencore eingestiegen (mit rund 1% meines Portfolios, Kauf unmittelbar nach der "Brexit"-Abstimmung in GB). Ich denke, andere Foristen sind schon länger in Glencore investiert (Cambodia?).

Namouk hat am 23.09.2016 - 16:44 folgendes geschrieben:

eher schenk ich etwas an gemeinnützigen Institutionen als das ich auch nur einen Cent in diese "......." Firma investiere!

Das ist Fakt. Es wird einige Forumsteilnehmer geben, die gleich denken und darum gibts hier dazu nichts zu schreiben!!

Moralische Bedenken in Ehren, aber irgend jemand muss Rohstoffe fördern und damit Handel betreiben. Sonst müsste sich unsere Wirtschaft in die Steinzeit zurück wandeln, und in den Rohstoffländern würden begehrte Arbeitsplätze verschwinden. Man schaue sich nur einmal um, was bei uns noch funktionieren würde ohne Stahl, Kupfer oder Aluminium. Ob andere Bergbaugesellschaften moralisch besser als Glencore agieren, möchte ich bezweifeln. Das gilt auch für die chinesischen Förderer in Afrika.

23.09.2016 16:44
Bild des Benutzers Namouk
Offline
Kommentare: 144
genau....

eher schenk ich etwas an gemeinnützigen Institutionen als das ich auch nur einen Cent in diese "......." Firma investiere!

Das ist Fakt. Es wird einige Forumsteilnehmer geben, die gleich denken und darum gibts hier dazu nichts zu schreiben!!

 

23.09.2016 16:27
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

niemand ist Investiert , wenn man das Forum anschaut !!

 

Aber Glencore steigt stetig !

Schein sich niemand zu trauen etwas ins Forum zu schreiben ?

24.08.2016 08:14
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Glencore verkauft Produktionsrechte an australischer Mine

Der Rohstoffhändler und Bergbaukonzern Glencore verkauft die Produktionsrechte für die australische Gold- und Kupermine Ernest Henry Mine an die Bergbaugesellschaft Evolution Mining.

Evolution kommt im Rahmen der Transaktion in den Besitz einer 30%-Beteiligung an der Mine und erhält 100% der Goldproduktion, wie Glencore in der Nacht auf Mittwoch mitteilte.

Evolution bezahlt Glencore für die Rechte einen Preis in Höhe von 880 Mio australische Dollar (AUD, umgerechnet rund 645 Mio CHF). Gleichzeitig werde das australische Unternehmen entsprechend des 30%igen Anteils monatlich Beiträge für die Produktion und die Kapitalkosten im Kupferabbau in bar leisten, heisst es weiter.

Die mit Evolution abgeschlossene Transaktion sei Teil des im September 2015 lancierten Schuldenabbau-Programms, so Glencore. Das Abkommen unterliege noch der behördlichen Zustimmung und dürfte Ende des vierten Quartals 2016 zum Abschluss kommen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

05.08.2016 13:38
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Glencore stoppt Produktion in sambischer Kupfermine nach Unfällen
05.08.2016 12:37

Zürich (awp) - Der Bergbaukonzern Glencore hat die Erzförderung in der sambischen Kupfermine Mopani (MCM) eingestellt, nachdem bei Unfällen vier Bergmänner zu Tode gekommen sind. Das meldet Reuters unter Berufung auf einen Glencore-Mitarbeiter am Freitag. Drei Bergarbeiter seien in der Anlage Mufulira durch Stromschlag getötet worden, in der vergangenen Woche wurde ein weiterer in der Schachtanlage Mindola in Kitwe getötet, heisst es unter Berufung auf Lokalmedien weiter.

Der Förderstopp sei erfolgt, um Untersuchungen der gravierenden Unfälle vornehmen zu können, so der Glencore-Verantwortliche. Das Unternehmen bestätigte den Sachverhalt auf Anfrage von AWP.

yr/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

12.07.2016 17:36
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

Historisch hast du sehr günstig gekauft. Da würde ich einfach den Titel im Depot liegen lassen und die zukünftigen Dividenden einstreichen bzw in die Aktie reinvestieren. Rohstoffe werden zukünftig kostenintensiver gefördert werden, die Mehrwertkette arbeitet zu Gunsten der Förderer. Sehr langfristig sicher ein sehr gutes Invest - Moral einmal beiseite gelassen. 

12.07.2016 16:36
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

Domtom01 hat am 12.07.2016 - 14:48 folgendes geschrieben:

Zwischen 2011 und 2015 sind die Kurse um gut 80% abgestürzt. Das hat vielen das Genick gebrochen oder zumindest ist ihnen die Aktie verleidet.

Ich selbst war nie "Fan von "Glenwhore", bin anderswo investiert. Aber ich habe es schon mitverfolgt. Doch auf allen Hochzeiten kann und will ich nicht tanzen.

Insgesamt intransparente Bude, die viel Schlimmes angestellt hat und Mitverantwortung trägt. Ist halt einfach nicht meine Welt.

Hallo Domtom01,

vielen Dank für deine Antwort und Infos.

Bin jetzt mir 30% im Plus

und nun die Fragen aller Fragen - abwarten oder Verkaufen

Erreicht ja bald 100% plus in diesem Jahr

12.07.2016 14:48
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

Zwischen 2011 und 2015 sind die Kurse um gut 80% abgestürzt. Das hat vielen das Genick gebrochen oder zumindest ist ihnen die Aktie verleidet.

Ich selbst war nie "Fan von "Glenwhore", bin anderswo investiert. Aber ich habe es schon mitverfolgt. Doch auf allen Hochzeiten kann und will ich nicht tanzen.

Insgesamt intransparente Bude, die viel Schlimmes angestellt hat und Mitverantwortung trägt. Ist halt einfach nicht meine Welt.

12.07.2016 14:29
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

Help

 

steigt Täglich und niemanden scheint dies zu Interessieren !!!

11.07.2016 16:04
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

Hallo zusammen,

ist hier niemand mehr Investiert ?

Warum wird Glencore so gemieden, wo sie doch schon über 90% zugelegt hat.

Kann mich jemand aufklären ?

07.07.2016 15:06
Bild des Benutzers dragstar
Offline
Kommentare: 22

 

Ich schaue nicht nur die Tages Hochs so wie heute wieder plus 5%

sondern langfristig und da sind es  bereits 90 %  Pleasantry

30.06.2016 16:59
Bild des Benutzers DNE
DNE
Offline
Kommentare: 206

Die war gerade einmal 5% up.

 

Du scheinst mir neu bei GLEN zu sein. ROFL

 

RTR

Seiten