Kuros (ehemals Cytos)

Kuros Bioscienc N 

Valor: 32581411 / Symbol: KURN
  • 1.840 CHF
  • +3.37% +0.060
  • 15.07.2019 17:31:29
7'194 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'052
chlieren (awp) - An der

chlieren (awp) - An der Generalversammlung des Biotechunternehmens Kuros sind die Anträge für potenzielle Kapitalerhöhungen gescheitert. Die notwendige Zweidrittelmehrheit für eine Erhöhung des genehmigten Aktienkapitals und des bedingten Aktienkapitals für das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm wurde nicht erreicht.

Auch die Erhöhung des bedingten Aktienkapitals für Anleihen und andere Finanzierungsinstrumente verfehlte das nötige Quorum, wie Kuros am Dienstag mitteilte.

Der Kuros-Verwaltungsrat hatte sich konkret von den Aktionären die Genehmigung holen wollen, das genehmigte Aktienkapital um bis zu 4 Millionen Aktien zu einem Nennwert von je 1 Franken aufzustocken. Damit wäre der Verwaltungsrat ermächtigt worden, jederzeit das Aktienkapital um maximal 4 Millionen Franken zu erhöhen.

Weiter wollte der Verwaltungsrat von den Aktionären die Zustimmung, das bedingte Kapital um bis zu rund 2,25 Millionen für die Mitarbeiterbeteiligung erhöhen zu können sowie um bis zu 4 Millionen für die Finanzierungsinstrumente.

Wie gross der Anteil der Ja- beziehungsweise Nein-Stimmen für die Anliegen ausfiel, teilte Kuros nicht mit. Die GV wurde von 28 Aktionären besucht, insgesamt wurden 36,7 Prozent des Aktienkapitals vertreten. Die vertretenen Aktionäre stimmten den übrigen Anträgen des Verwaltungsrates zu, etwa zur Wahl der Verwaltungsräte oder zu den Vergütungen.

Kuros hatte sich erst noch Ende 2018 in einer Kapitalerhöhung insgesamt 16,1 Millionen Franken beschafft. Die Einnahmen sollen dazu dienen, die Produkte-Pipeline voranzutreiben sowie das Knochenersatzprodukt MagnetOS in den USA und in bestimmten Ländern in Europa zu vermarkten, wie Kuros-Chef Joost de Brujin an der Generalversammlung bekräftigte.

tt/rw

Keine Aufmerksamkeit mehr scheint es für die KUROS-Aktie zu geben. Sonst wäre die obige Meldung, dass die Aktinäre an derGV weitere Kapitalerhöhungen abgelehnt haben, bestimmt kommentiert worden. 

kentucky
Bild des Benutzers kentucky
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 31.03.2010
Kommentare: 1'771
Naja da gibts nicht viel zu

Naja da gibts nicht viel zu sagen. Passen wir einfach auf wenn die Jungs wieder eine neue bude gründen......

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 13.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'635
Doch, doch!

Man kann feststellen, dass die Aktionäre dem Mgt das Vertrauen entzogen haben. Warum wohl? 

Man kann festgestellen, dass sie jetzt zwischen zwei Stühlen sitzen, nur dazwischen ist ein Kaktus - mit vielen eklig langen Stacheln!

Komisch ist es aber schon, dass die Pusher hier verstummt sind. Ich sag nur eins: Schicht im Schacht! 

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 431
Domtom01 hat am 23.05.2019 23

Domtom01 hat am 23.05.2019 23:33 geschrieben:

Komisch ist es aber schon, dass die Pusher hier verstummt sind. Ich sag nur eins: Schicht im Schacht! 

Weil es hier nicht mehr viel zu sagen gibt, ausser dass es steil bergab geht, lassen sie- oder besser er seinen Frust im Newron Thread raus.

no risk...no fun...

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'789
Kuros schlägt

Kuros schlägt ausserordentlicher Generalversammlung erneut Kapitalerhöhung vor

Das Biotechunternehmen Kuros legt seinen Aktionären erneut die an der ordentliche Generalversammlung vom 21. Mai nicht angenommenen Vorschläge zur Erhöhung des Kapitals vor. Das geht aus der am Mittwochabend veröffentlichten Einladung zur für den 17. Juli anberaumten ausserordentlichen Generalversammlung hervor.

26.06.2019 20:00

Die Pläne für die Schaffung neuen Kapitals bleiben dabei unverändert. Wie bereits zuvor soll das genehmigte Kapital von derzeit 1,59 Millionen Aktien (Nennwert 1 Fr.) auf 4 Millionen angehoben werden und das bedingte Kapital für Anleiheobligationen oder ähnliche Instrumente von 1,72 Millionen auf ebenfalls 4,00 Millionen. Das bedingten Kapital für das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm soll von rund 1,39 Millionen Aktien auf rund 2,25 Millionen steigen.

An der ordentlichen Generalversammlung im Mai hatten diese Traktanden nicht die erforderliche Zweidrittel-Mehrheit erhalten. Das letzte Aktionärstreffen wurde von 28 Aktionären besucht, die nur 36,7 Prozent des Aktienkapitals vertraten.

Kuros hatte sich erst noch Ende 2018 in einer Kapitalerhöhung insgesamt 16,1 Millionen Franken beschafft. Laut früheren Angaben sollen die Mittel dazu dienen, die Produkte-Pipeline voranzutreiben sowie das Knochenersatzprodukt MagnetOS in den USA und in bestimmten Ländern in Europa zu vermarkten.

yr

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 13.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'635
und täglich scheitert das Kuros-Tier

Jeden Tag immer etwas mehr. Ob sie diesmal mit ihrer ausserordentlichen Verarsche bei den Aktionären durchkommen? Wahrscheinlich und leider ja, was einer gigantischen Verwässerung gleichkommt. Zugleich trifft man Vorbereitungen, um dem Mgt und "verdienten" Mitarbeitern den Aktienfrust zu erleichtern, wobei diese bestimmt ihren Papiermüll teilweise entsorgt haben dürften. 

Ich fasse zusammen: eine dreiste Frechheit! 

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 979
Die Aktie ist in etwas mehr

Die Aktie ist in etwas mehr als vier Jahren von über 150 Franken auf unter 1.90 gefallen... So schnell kann man als Privatperson sein Geld gar nicht aufbrauchen. Hier ist so viel schief gelaufen, dass es fahrlässig ist, auch nur noch einen einzigen Rappen in dieses Unternehmen zu setzen. Ich habe das Geld hier abgeschrieben, hier hat das Management zu viel falsch gemacht und einer Rettung des Unternehmens bin ich sehr skeptisch gegenüber.  

 

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 11.07.2019
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 444
Das Management Mafia sahnt

Das Management Mafia sahnt zum X mal ab Blush und in kürze ist da Lichter löschen. Wacko

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 959
Domtom01 hat am 27.06.2019 09

Domtom01 hat am 27.06.2019 09:33 geschrieben:

Ich fasse zusammen: eine dreiste Frechheit! 

Was sollen sie denn sonst tun? Den Bettel hinwerfen?
Die Aktionäre können ja nochmals NEIN stimmen.
 

Pharmaentwickler verbrennen Geld. Alle. Und wenn er keinen neuen Brennstoff kriegt geht der Ofen aus.

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 11.07.2019
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 51
Abendessen mit meiner Frau

Ich habe lange auf einen Turnaround gewartet, doch nun meine Position mit 95% Verlust verkauft.

Es reicht noch für ein gediegenes Abendessen mit meiner Frau. -   etwas teuer..., darum werde ich es umso mehr geniessen. 

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 11.07.2019
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 681
gertrud hat am 27.06.2019 11

gertrud hat am 27.06.2019 11:06 geschrieben:

Domtom01 hat am 27.06.2019 09:33 geschrieben:

Ich fasse zusammen: eine dreiste Frechheit! 

Was sollen sie denn sonst tun? Den Bettel hinwerfen?
Die Aktionäre können ja nochmals NEIN stimmen.
 

Pharmaentwickler verbrennen Geld. Alle. Und wenn er keinen neuen Brennstoff kriegt geht der Ofen aus.

Naja Gertrud...Wie wäre es mal wenn das Management liefert? 3,5 Jahre hatten sie nun Zeit...Wirklich das reinste Debakel!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 13.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'635
und weiter Richtung "Penny-Schrott"

Wenn ich lese, wie jemand 95% mit einer Aktie verliert, möchte ich einfach sagen, dass... Aber dann wird man als "Besserwisser" abgekanzelt. 

Also lass ich das. Nur so viel: Setzt euch realistische, aber harte Grenzen (z.B. bei -25/-30%) und hört auf, an Wunder zu glauben. So habt ihr zumindest noch gut 70% für ein besseres Invest.

Das Einzige, was man hier noch gewinnen kann, ist bittere Erfahrung.

sarastro
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Zuletzt online: 06.07.2019
Mitglied seit: 06.12.2014
Kommentare: 598
Geschickte Taktik mit dem Termin

Das Datum 17. Juli 2019 ist gut gewählt. Die Aktionäre, die das letzte Mal die Kapitalerhöhung an der Generalversammlung versenkt haben, sind dann vermutlich in den Ferien. Dann kann das Management an der außerordentlichen Generalversammlung die Erhöhung mit den Stimmen ihrer eigenen Aktien durchbringen.

Offensichtlich soll die Anzahl Aktien mehr als verdoppelt werden. Damit können "Finanzierungs"-Abkommen mit GEM etc. abgeschlossen werden, die neue Aktien zu einem Rabattpreis übernehmen und dann über die Börse an naive Kleinaktionäre verhökern.

Mit diesen Einnahmen wird das Kuros-Management weiterhin gemästet; Pharma wird dort schon lange nicht mehr entwickelt. Zwischendurch werden substanzlose "News" gestreut, damit der Aktienkurs vorübergehend etwas steigt und die letzten Naivlinge doch noch kaufen. Der letzte Kuros-Pusher wird dann in diesem Forum wieder eifrig posten, beispielsweise über dieses tolle MagnetOs. Der weitere Krebsgang wird damit allerdings nicht aufgehalten.

 

PS. Im Moment sucht vielleicht unser letzter Kuros-Pusher im Geschäftsbericht 2018 noch immer erfolglos nach dem Umsatz mit dem Wunderprodukt MagnetOs. Ich werde demnächst eine Liste mit der langfristigen Performance aller SPI-Aktien posten. Dort rangiert Kuros an zweitletzter Stelle mit einer Geldvernichtung von mehr als 40% pro Jahr. Dieser traurige Rekord wird nur noch von Relief unterboten, die jährlich als mehr 50% vernichten.

otth
Bild des Benutzers otth
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 30.08.2014
Kommentare: 315
Da angesprochen, gerne kurze Info

gertrud hat am 27.06.2019 12:11 geschrieben:

Wie wäre es mal wenn das Management liefert? 3,5 Jahre hatten sie nun Zeit...Wirklich das reinste Debakel!

Kein noch so gutes Management eines Pharmaentwicklers kann den Erfolg erzwingen, dazu braucht es auch viel Glück mit dem Produkt in den Studien. 

Das einzige, was ein gutes Management selber machen kann, ist ein Projekt so früh wie möglich abzubrechen, wenn sich abzeichnet, dass es keine Wirksamkeit hat oder nicht besser als die Alternativen (wie im Fall Kuros) ist, um damit weiteres Geldverbrennen zu vermeiden.
Vielleicht ist dieser Moment der Wahrheit jetzt bei MagnetOs etc. gekommen?

Mich würde mal echt die aktuelle Meinung von Otth zu Kuros interessieren, der war nahe dran am Management und hat es auch immer stark in Schutz genommen.

Liebe Gertrud

Da ich von dir zu Kuros angesprochen werde, gerne eine kurze Stellungnahme.

Ich habe das Management von Kuros nie ausdrücklich "verteidigt", da ich von jedem Management, wie es wohl jeder tut, Leistung erwarte. Oder zumindest ein 100% Engagement für ein oder mehrere Produkte, die Hand und Fuss haben und einen Zeithorizont für eine Gewinnschwelle der Firma. Es gibt viele Firmendirektionen, die sich die ganze Zeit mit mehr oder weniger relevanten News in den Vordergrund drängen, andere arbeiten still und leise.

Kuros gehört zu letzten Firmen. Ich weiss aus erster Hand, dass sich MagentOS sehr gut verkauft. Mehr sage ich nicht. Ich habe meinen Anteil an Kuros verdoppelt.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 959
Chris0312 hat am 27.06.2019

Wie wäre es mal wenn das Management liefert? 3,5 Jahre hatten sie nun Zeit...Wirklich das reinste Debakel!

Kein noch so gutes Management eines Pharmaentwicklers kann den Erfolg erzwingen, dazu braucht es auch viel Glück mit dem Produkt in den Studien. 

Das einzige, was ein gutes Management selber machen kann, ist ein Projekt so früh wie möglich abzubrechen, wenn sich abzeichnet, dass es keine Wirksamkeit hat oder nicht besser als die Alternativen (wie im Fall Kuros) ist, um damit weiteres Geldverbrennen zu vermeiden.
Vielleicht ist dieser Moment der Wahrheit jetzt bei MagnetOs etc. gekommen?

Mich würde mal echt die aktuelle Meinung von Otth zu Kuros interessieren, der war nahe dran am Management und hat es auch immer stark in Schutz genommen.

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 371
heute hat ursli auch  nichts

heute hat ursli auch  nichts mehr zu melden Smile sonst ist er immer der erste an der front....

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 10.07.2019
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'419
hans im glück hat am 27.06

hans im glück hat am 27.06.2019 15:11 geschrieben:

heute hat ursli auch  nichts mehr zu melden Smile sonst ist er immer der erste an der front....

@ hig

du bist so verbissen in diesem zwist, dass du nicht merkst, dass du jeweils derjenige bist, welcher diesen vergleich NW - KUR anzettelt.

da schimpft der eine den anderen langohr....sieht doch beides oberbeschissen aus und macht doch keinen sinn mit dem finger auf den anderen zu zeigen.

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 371
wo habe ich bitte newron mit

wo habe ich bitte newron mit kuros verglichen? danke für die aufklärung

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'326
nüchtern bleiben

Heute wurden gerade mal 0.3% der Aktien gehandelt. Hier von Panik zu sprechen, ist doch ziemlich übertrieben. Die meisten Aktien sind in festen Händen und die haben bis heute nicht vekauft. Wir haben also einen sehr engen Markt und bei solchen Meldungen genügt es, wenn ein Kleiner kalte Füsse bekommt, um den Kurs um viele Prozente abfallen zu lassen.

Blöd ist, dass wir nicht wissen, wie es um die Umsatzentwicklung von MagnetOs steht. Das Produkt ist erst ein paar Monate auf dem Markt. Der Halbjahresbericht wird da einen ersten Hinweis liefern. Es ist halt wie gertrud schreibt, dass zuerst über längere Zeit nur Geld verbrannt wird, bis sich ein  medizinisches Produkt am Markt bewähren kann und damit Geld zurückfliesst. Hochrisiko, aber das gilt für jeden Biotech-Titel.

Wie es mit Kuros ausgeht ist heute für Aussenstehende noch nicht wirklich abschätzbar. Einfach die Führung zu "kriminalisieren",  ist eben so unseriös.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 13.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'635
zusammengefasst

Käuferschaft (Kaufinteresse) fehlt, kranke Spreads von teilweise bis zu 10% und jede Menge offene Fragen die Zukunft betreffend. Kein Wunder, dass sich fast niemand so was ins Depot holen will. Das sind die Gründe, warum so wenig gehandelt wird.

Bis nach der ao GV abwarten und zuschauen, ob sie noch die Kurve kratzen. Nachdem gestern ein neues ATL erreicht wurde, wird es weiter abwärts gehen, und zwar bis in den Penny-Schrott-Bereich. Nach Relief vielleicht die schlimmste Bude am Markt.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'052
Auf UBS-Quotes haben 2 Broker

Auf UBS-Quotes haben 2 Broker die Kuros - Aktie als Strong Buy bewertet. (Nicht UBS, gell Gertrud). Mehr habe ich dazu nicht zu sagen. (ist heiss)

otth
Bild des Benutzers otth
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 30.08.2014
Kommentare: 315
Heiss? Allerdings, siehe auch

Heiss? Allerdings, siehe auch meine Antwort an Gertrud (die komischerweise von heute 11:21 nicht nach vorne gerutscht ist). Von den beiden Brokern wusste ich nichts, bin aber angenehm überrscht.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 15.07.2019
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'326
gute News

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten