Leclanché

LECLANCHE N 

Valor: 11030311 / Symbol: LECN
  • 1.340 CHF
  • +0.75% +0.010
  • 28.01.2020 14:14:39
1'795 posts / 0 new
Letzter Beitrag
ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
@gertrud

Wie immer negativ interpretiert, schätze aber deine Meinung trotzdem! Es könnte ja so sein, wie du schreibst.

Was ich immer noch nicht begreife: Im Herbst wurde für die restliche Kapitalbeschaffung eine KE angekündigt, aber nie durchgeführt. Wenn Leclanche so extrem dringend auf weiteres Kapital angewiesen ist, warum wurde die KE nicht durchgeführt?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'005
Alles neu macht der Mai,

Alles neu macht der Mai,
macht die Seele frisch und frei.

Nicht wirklich, bei Leclanché. Das Einhalten eines Termins wird hier bald die Ausnahme.

Nachvollziehbar - lieber ursinho07 - ist hier, dass sich der Gläubiger wohl mehrmals überlegen musste, ob er wirklich nochmal wandeln soll, oder nicht besser endgültig den Stecker ziehen. 

(naja, die machen Akkus. Da geht es auch noch eine Zeit ohne am Netz zu sein)

 

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 817
https://www.rts.ch/info

https://www.rts.ch/info/economie/9544281-de-nouvelles-pertes-pour-le-gro...

Im Video: 100M CHF were raised in the last 12 months.

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Obseva, Cosmo, Redhill Biopharma, Santhera.

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 817
Ich bin wieder long (EP 1.8).

Ich bin wieder long (EP 1.8). Es kann in den nächsten Monaten nicht viel schlimmer werden.

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Obseva, Cosmo, Redhill Biopharma, Santhera.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
JB 2017

http://www.leclanche.com/fileadmin/user_upload/20180503_leclanche___2017...

Ursprünglich sollte der Break-Even mal 2018/19 erreicht werden. Wegen Finanzierungsproblemen verschiebt sich das nun auf 2020. Dieser Umstand erklärt den Kursrückgang. Wer aber weiterhin längerfristig an den Erfolg von Leclanche glaubt, hat jetzt natürlich eine ausgezeichnete Gelegenheit hier zuzugreifen. Der Anlagehorizont sollte aber mind. 2 bis 3 Jahre sein.

Der Break-Even wird bei einem Volumen von 110 MWh erreicht, wie früher mal kommuniziert wurde. Wenn die aufgelisteten Projekte alle realisiert werden können, wird das Volum ein Vielfaches davon sein. Ein Beispiel dazu aus Indien finde ich interessant und wird die armen Rickschafahrer von ihrer Treterei befreien:

Leading automotive integrator, India:Leclanché is delivering GNMCells based battery packs for electric buses and electric auto rickshaws. The units are undergoing pilot testing. Post completion of successful trials, annual volume is expected to be in the range of 90 to 150MWh under a multi year master supply agreement. Through this partnership, Leclanché has entered in one of the largest electric vehicle market in the world, helping India reduce CO2 emissions and harmful NOx pollution in its densely populated cities.

Allein die Realisierung dieses Projektes würde parktisch den Break-Even garantieren und das jährlich!

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'005
Am (goldenen) Tropf

In den letzten 3 Jahren wurde Leclanché quasi von Golden Partner übernommen. Ueber Wandelkredite, mit denen auch die früheren investierten Fonds ausgezahlt wurden und noch werden, sodass diese nicht zu den über CHF2 fixierten Preisen wandeln müssen.

Golden Partner steigt zum Nominalwert von CHF 1.50 ein, wenn alles wie geplant und ohne KE weitergeht, werden sie Ende Q1/2019 über 60% von Leclanché halten. Dann ist das Geld wieder aus, dann muss Leclanché wieder finanzieren.

Das heisst:
Leclaché hängt am Tropf oder dramatischer: an der HerzLungenmaschine von GP.

Golden Partner SA ist keine wohltätige oder green-engergy gläubige Gesellschaft sondern ein Investmentvehikel. Wenn GP nicht mehr will, ist der Akku innert Tagen leer. Allerdings können sie sich das fast nicht leisten, sie haben schon über 50 Mio ihrer Kundengelder eingeschossen. Damit hat jiroen vielleicht recht, bei CHF1.50 ist so eine Art Unterstützung.

Ich denke, GP wird versuchen, Leclanché irgendwo in Asien zu verheiraten. Je weniger gut es läuft desto schneller. Sonst ist nichts mehr zu lösen.

Kommt für mich bei dieser Besitzerstruktur als Invest nicht in Frage. Aber ist natürlich spannend zu beobachten.

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 09.01.2020
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 298
Wie habe ich diese

Wie habe ich diese dunkelgrünen Batterien als Kind geliebt. Sie waren das Leben für all meine Spielzeuge. Aber leider, leider ist nebst den sentimental anmutenden Erinnerungen nichts davon übrig geblieben! 

Leclanche ist toter als jeder Koma-Patient! Zu klein, zu teuer, kein Cash, no hope, no chance! 

Aber all meine Sympathie hat dieses Unternehmen und ich werde innerlich traurig sein am Tag der Konkurs-Bekanntgabe!

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 817
gertrud hat am 04.05.2018 20

gertrud hat am 04.05.2018 20:16 geschrieben:

In den letzten 3 Jahren wurde Leclanché quasi von Golden Partner übernommen. Ueber Wandelkredite, mit denen auch die früheren investierten Fonds ausgezahlt wurden und noch werden, sodass diese nicht zu den über CHF2 fixierten Preisen wandeln müssen.

Golden Partner steigt zum Nominalwert von CHF 1.50 ein, wenn alles wie geplant und ohne KE weitergeht, werden sie Ende Q1/2019 über 60% von Leclanché halten. Dann ist das Geld wieder aus, dann muss Leclanché wieder finanzieren.

Das heisst:
Leclaché hängt am Tropf oder dramatischer: an der HerzLungenmaschine von GP.

Golden Partner SA ist keine wohltätige oder green-engergy gläubige Gesellschaft sondern ein Investmentvehikel. Wenn GP nicht mehr will, ist der Akku innert Tagen leer. Allerdings können sie sich das fast nicht leisten, sie haben schon über 50 Mio ihrer Kundengelder eingeschossen. Damit hat jiroen vielleicht recht, bei CHF1.50 ist so eine Art Unterstützung.

Ich denke, GP wird versuchen, Leclanché irgendwo in Asien zu verheiraten. Je weniger gut es läuft desto schneller. Sonst ist nichts mehr zu lösen.

Kommt für mich bei dieser Besitzerstruktur als Invest nicht in Frage. Aber ist natürlich spannend zu beobachten.

Deshalb sehe ich nicht Leclanché als Long-term holding. 

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Obseva, Cosmo, Redhill Biopharma, Santhera.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
Quatsch!

Zauberlehrling hat am 05.05.2018 00:26 geschrieben:

Wie habe ich diese dunkelgrünen Batterien als Kind geliebt. Sie waren das Leben für all meine Spielzeuge. Aber leider, leider ist nebst den sentimental anmutenden Erinnerungen nichts davon übrig geblieben! 

Leclanche ist toter als jeder Koma-Patient! Zu klein, zu teuer, kein Cash, no hope, no chance! 

Aber all meine Sympathie hat dieses Unternehmen und ich werde innerlich traurig sein am Tag der Konkurs-Bekanntgabe!

Was du schreibst ist Quatsch: Behauptungen ohne auch nur ein einziges Argument. 

Bis Q1 2019 ist Leclanche finanziert. Der Grossinvestor hat hier investiert, um möglichst viel Gewinn zu erziehlen, pro Aktie CHF 1.50. Leclanche mischt in einem extrem schnell wachsenden Markt mit. Wenn es zu einem Verkauf kommen sollte, dann sicher nicht unter CHF 3.

Abwarten in 1 Jahr sehen wir klarer. Aber immerhin hat der Kurs heute wieder stark zugelegt (+9.44%) und die CHF 2 sind bereits in greifbarer Nähe. Du bist also mit deiner Konkursmeinung ziemlich einsam.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
@Gertrud

Ich will deiner Argumentation nicht widersprechen, da sie einer Logik folgt. Trotzdem ist der Beitrag vom Zauberlehrling Quatsch. Er suggeriert, dass Leclanche so sicher wie das Amen in der Kirche bald Konkurs gehen wird. Leclanche ist SICHER bis Q1 2019 finanziert. Leclanche ist in einem Markt mit extremen Wachstum in den nächsten Jahren tätig. Wenn nur ein Teil der Projekte gelingt, wird der Umsatz mit entsprechenden Gewinnen gewaltig wachsen. Ob's gelingt, weiss ich auch nicht sicher, aber das ist eben die Spekulation, wie bei allen Aktienanlagen. Zu aktuellen Kursen (bis CHF 2) scheint mir das Chancen/Risikoverhältnis sehr gut zu sein. Wenn weitere Aufträge kommuniziert werden, dürfte der Kurs noch im Verlauf des Jahres gegen CHF 3 gehen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'005
Kein Quatsch

Zauberlehrling hat schon recht, eigentlich ist Leclanché seit Jahren "Konkurs". Soviel ich weiss, haben sie einen Verlustvortrag von etwa CHF 200 Mio. und waren mehrmals pro Jahr technisch überschuldet, bis sie dann wieder durch debt-to-equity aus dem Schneider geholt wurden.

Aber eben, Golden Partner SA (das Geld kommt von den PE Fonds von Finexis) hat sich stark engagiert. Eine öffentliche KE hätte keine Chance  auf Erfolg gehabt bei den höchst wackeligen Geschäftsaussichten von Leclanché.

Ich denke auch, das muss sich jetzt in den nächsten 12 Monaten entscheiden. Es gibt - nebst dem endgültigen Aus - zwei Szenarien:
GP versucht zu "verwerten". Das heisst nicht, dass für einen Kleinanleger da viel  drin liegt. Bei Kursen um CHF 2 ist GP/Finexis schon fein raus. Da spielen dann so Punkte wie ateuerliche Nutzung des Verlustvortrags eine Rolle.
oder
Leclanché schafft es tatsächlich, sich in der Nische zu behaupten und hat Aussicht auf Break Even. Der Umsatz 2018 sollte wegen den Verschiebungen ja stark ansteigen. Dann können die Kurse anziehen, allerdings braucht Leclanché dann sehr bald wieder sshr viel Kapital (für Vorleistungen für Gross-Projekte). Also muss wieder eine Kapitalerhöhung kommen.

Wie hier seit Jahren immer wieder geschrieben: Leclanché ist eine Privat Equity Angelegenheit. Wer hier als Privatanleger mitmachen will, sollte sich mit PE auskennen. Nicht nur mit Batterien.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
Tagesvolumen

Man muss das Volumen relativ zum durchschnittlichen Tagesvolumen des Titels anschauen. Bereits weniger als 2 Stunden nach Börseneröffnung ist das durchschnittliche Tagesvolumen erreicht.

Inzwischen hat der Kurs über 20% verglichen mit der Eröffnung am Freitag (Bekanntgabe des JB 2017)  zugelegt und das bei deutlich überdurchschnittlichen Volumen.

Ob Zocker oder Investoren ist egal. In den nächsten Tagen werden wir sehen, ob dieser Anstieg nachhaltig ist. Die Erfahrung lehrt, dass bei so einer Konstelation der Anstieg nachhaltig ist, aber wie immer: Nichts in der Börsenwelt ist garantiert. Man kann nur mit Wahrscheinlichkeit/Einschätzung operieren.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 09.01.2020
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 298
Bei etwas über 100 000 CHF

Bei etwas über 100 000 CHF Umsatz von Investoren zu sprechen ist ja wohl etwas übertrieben! Zockerlis triffts da wohl besser! 

Ich bleibe bei meiner Sichtweise-der Verlustvortrag und der Immobilienbesitz in Yverdon-les-Bains sind nebst den Erinnerungen an ein einst stolzes Schweizer Unternehmen das Beste an LECN!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
strong buy

Freitag + 9.4%, heute bis jetzt + 11.2% !!!!!!!

Tja Zauberlehring, dein Konkursgerede überzeugt die Investoren offensichtlich nicht, im Gegenteil, es scheint "strong buy" angesagt zu sein!

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 817
EP 1.795

EP 1.795

Hop verkauft. Vielleicht zu früh aber Gewinn ist Gewinn. 

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Obseva, Cosmo, Redhill Biopharma, Santhera.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
Je nach Erwartung

Kommt halt darauf an, wo dein EP liegt. Falls dieser unter CHF 2 liegt, wäre jetzt ein schöner Gewinn zu realisieren.

Nach dem komtenhaften Anstieg seit Veröffentlichung des JB 2017 hat der Kurs gut 25% zugelegt. Das ist doch schon sehr viel in sehr kurzer Zeit. Es hat also eine echte Neubewertung stattgefunden. Es wäre jetzt nach diesem starken Anstieg gut möglich, dass der Kurs wieder etwas zurückkommt oder im Bereich von CHF 2.20 oder CHF 2.25 stehen bleibt, bevor es zum nächsten Widerstand geht, welchen ich bei CHF 2.50 sehe. Gemäss Vorankündigung müssten aber im Laufe des Jahres weitere Aufträge bekanntgegeben werden, was den Kurs dann gegen CHf 3 treiben dürfte.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 817
Ja, ich beginne mich zu

Ja, ich beginne mich zu fragen, wann ich verkaufen werde. Heute oder noch warten.

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Obseva, Cosmo, Redhill Biopharma, Santhera.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
weiter up........

Inzwischen liegt der Umsatz bereits über dem Doppelten eines durchschnittlichen Tagesvolumen. In Franken sind es jetzt auch CHF 300'000, also nicht ganz so mickrig, wie es der Zauberlehrling zu vermitteln versucht. Sein Konkursszenrio wirkt heute schon eher lächerlich.

Fakt ist: In den letzten Tagen konnte man mit Leclanche viel Geld verdienen und mir scheint, dass wir das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht haben.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
kaum falsch

jiroen hat am 07.05.2018 17:42 geschrieben:

EP 1.795

Hop verkauft. Vielleicht zu früh aber Gewinn ist Gewinn. 

Gute Entscheidung, denn mit einem Gewinn von  über 20% innert kurzer Zeit kann man zufrieden sein. Bei einem Rücksetzer kannst du ja wieder einsteigen, wobei ich denke, dass es kaum mehr unter CHF 2 gehen wird. Kannst ja mal eine Abstauber-Limite bei CHF 2.05 platzieren Biggrin

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 817
Ich bin wieder long (EP 1.8)

Ich bin wieder long (EP 1.8)

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Obseva, Cosmo, Redhill Biopharma, Santhera.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'960
Leclanché sichert sich

Leclanché sichert sich weitere Finanzierung

Der Energiespeicherhersteller Leclanché hat sich vom grössten Aktionär Fefam neue Finanzmittel für künftiges Wachstum verschafft.

05.06.2018 08:07

Die Mittel sollen zur Finanzierung von Akquisitionen und Joint Ventures in den Wachstumsmärkten für E-Transport und stationäre netzgebunden Speicher verwendet werden, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Fefam erhöht dabei seine Investitionen um weitere 20 Millionen Franken auf insgesamt 75 Millionen. Zudem verlängert der Aktionär eine neue bedingte Kreditlinie von 50 Millionen. Die Kreditlinie erfolgt auf Grundlage eines Right-of-First-Offers ("ROFO") für Fefam.

Wie bereits am 1. März angekündigt, bestätigte Leclanché, dass das Unternehmen ein unverbindliches Term Sheet mit einem möglichen strategischen Investor unterzeichnet hat, um die Gesamtfinanzierung des Unternehmens auf zwischen 100 Millionen und 125 Millionen zu erhöhen. Leclanché geht gemäss Mitteilung davon aus, dass die Verhandlungen abgeschlossen und eine endgültige Vereinbarung bis zum vierten Quartal 2018 getroffen werden kann.

"Diese umfangreiche Investition finanziert unseren Business Plan vollumfänglich bis ins Jahr 2020, in dem wir ein positives EBITDA erwarten", sagte in der Mitteilung Anil Srivastava, CEO von Leclanché.

Mit dieser Akquisitions- und Joint-Venture-Finanzierung wolle die Gesellschaft ihre Technologieführerschaft durch margensteigernde Akquisition(en) beschleunigen und ihre Marktanteile in Europa, Asien und Nordamerika im stationären netzgebundenen Speicher- wie auch im E-Transportgeschäft ausbauen, heisst es weiter.

Leclanché sei im Begriff, eine Energy Management Softwarelösung von einem Unternehmen in den USA zu erwerben, so die Gesellschaft weiter. Zudem befinde sie sich im fortgeschrittenen Stadium einer Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures in Indien.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

nummelin
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 10.05.2010
Kommentare: 1'342
Bin auch dabei 

Bin auch dabei Drinks

One day you lose,and another day another win!!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
Gelegenheit

jiroen hat am 05.06.2018 09:02 geschrieben:

Ich bin wieder long (EP 1.8)

Hab mir auch noch ein paar Zusatzstücke zu CHF 1.79 zugelegt.

Nachdem nun die Finanzierung bis ins Jahr 2020 so gut wie steht, sind heute m.E. Kaufkurse!......Das Potenzial im Batteriespeichergeschäft ist in den nächsten Jahren extrem v.a. im E-Tansportbereich. Leclanche hat Spitzentechnologie, die weltweit nachgefragt ist.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
Wer auch noch?

nummelin hat am 05.06.2018 14:33 geschrieben:

Bin auch dabei Drinks

Wär doch toll, wenn das ganze Forum dabei wäre, dann würden wir alle am selben Strick ziehen und uns gemeinsam eine goldene Nase verdienen. Im Jahr 2020 knallen dann die Champagnerkorken.

(nicht ganz ernst gemeint, jeder muss selber wissen, wo er sein Geld riskieren will Dirol )

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
Trotzdem

@jiroen: Ich seh das ja auch so. Trotzdem werden wir Gertrud nie überzeugen können.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 817
gertrud hat am 05.06.2018 16

gertrud hat am 05.06.2018 16:46 geschrieben:

Wenn nummelin dabei ist, ist der Titel jetzt sozusagen "geadelt". Im Club von Relief, New Venturetec und Gottex angekommen  

Viel Erfolg, Ihr Goldnasen!

Ich sehe nicht viele Risiken in der nächsten Zeit:

  • Finanzierung ist gesichert
  • die H1 Ergebnisse werden viel besser als vor einem Jahr sein; die full-year guidance auch
  • potentielle neue Aufträge, die kommuniziert werden
  • potentielle joint venture
  • usw.

Also eher Kurstreiber als das Gegenteil

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Obseva, Cosmo, Redhill Biopharma, Santhera.

nummelin
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 10.05.2010
Kommentare: 1'342
Sieht schön aus    2,5.- wird

Sieht schön aus Dance 4   2,5.- wird Ende Juni erreicht sein  Yahoo

One day you lose,and another day another win!!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
Ein weiterer Schritt

Zyndicate hat am 06.06.2018 08:16 geschrieben:

Leclanché erhöht Kapital um 16,5 Millionen Franken

Der Energiespeicherhersteller Leclanché meldet eine Kapitalerhöhung über 16,5 Millionen Franken.

06.06.2018 07:59

Der grösste Aktionär Fefam wandelt einen Kredit, den er dem Unernehmen im Dezember 2017 zur Verfügung gestellt habe, in Aktienkapital um, teilt Leclanché am Mittwoch mit. Das Darlehen war in Form von Pflichtwandelanleihen erteilt worden.

Die Wandlung steht nicht in Zusammenhang mit der am Vortag kommunizierten Mitteilung. Am Dienstag hatte der Energiespeicherhersteller angekündigt, sich von seinem grössten Aktionär Fefam neue Finanzmittel für künftiges Wachstum verschafft zu haben.

Leclanché sichert sich weitere Finanzierung

Im Zuge dieser Vereinbarung erhöhte Fefam seine Investitionen um weitere 20 Millionen Franken auf insgesamt 75 Millionen. Zudem verlängerte der Aktionär eine neue bedingte Kreditlinie von 50 Millionen.

(AWP)

Das sollte weitere Sicherheit geben, dass Leclanche die Durststrecke überlebt. Da der Energiespreicher- und E-Transport-Markt in den nächsten Jahren explosionsartig wachsen wird und Leclanche hierfür die Spitzentechnologie besitzt, ist "nur" noch das Problem der Finanierung bis zur Gewinnschwelle zu lösen. Mit der Meldung von gestern und der von heute sind weitere Schritte dazu realisiert.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'960
Leclanché erhöht Kapital um

Leclanché erhöht Kapital um 16,5 Millionen Franken

Der Energiespeicherhersteller Leclanché meldet eine Kapitalerhöhung über 16,5 Millionen Franken.

06.06.2018 07:59

Der grösste Aktionär Fefam wandelt einen Kredit, den er dem Unternehmen im Dezember 2017 zur Verfügung gestellt habe, in Aktienkapital um, teilt Leclanché am Mittwoch mit. Das Darlehen war in Form von Pflichtwandelanleihen erteilt worden.

Die Wandlung steht nicht in Zusammenhang mit der am Vortag kommunizierten Mitteilung. Am Dienstag hatte der Energiespeicherhersteller angekündigt, sich von seinem grössten Aktionär Fefam neue Finanzmittel für künftiges Wachstum verschafft zu haben.

Leclanché sichert sich weitere Finanzierung

Im Zuge dieser Vereinbarung erhöhte Fefam seine Investitionen um weitere 20 Millionen Franken auf insgesamt 75 Millionen. Zudem verlängerte der Aktionär eine neue bedingte Kreditlinie von 50 Millionen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.01.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'728
Bestätigung

Das Interview bestätigt, dass nun die weitere Finanzierung steht. Die Wachstumsaussichten sind excellent! Interessant auch die Anmerkung zur Situation in der Produktionsstätte in Deutschland: Kapazitätsauslastung bei 10%, bis Ende 2018 20%. Dann, wenn der Schaden behoben ist, ab 2019 bei 80%. Der Rückstand der Erledigung der vorhanden Aufträge kann dann zügig vorgenommen werden. Bereits für 2018 ist mit einem Umsatzwachstum von 240% zu rechnen.

Die Unsicherheiten sind nun vom Tisch. Der Kursabsturz dürfte damit beendet sein und Kurse unter CHF 2 werden bald Geschichte sein. Fazit: Wir haben noch sehr gute Kaufkurse.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten