Leclanché

LECLANCHE N 

Valor: 11030311 / Symbol: LECN
  • 1.000 CHF
  • +2.25% +0.022
  • 13.04.2021 10:06:28
1'943 posts / 0 new
Letzter Beitrag
nummelin
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Zuletzt online: 12.02.2021
Mitglied seit: 10.05.2010
Kommentare: 1'596
Wundert mich das hier nicht

Wundert mich das hier nicht mehr geht !!! 

One day you lose,and another day another win!!

nummelin
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Zuletzt online: 12.02.2021
Mitglied seit: 10.05.2010
Kommentare: 1'596
Der grosse Block bei 0,58 ist

Der grosse Block bei 0,58 ist weg ..... es kann aufwärts gehen *yahoo*

One day you lose,and another day another win!!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
Starker Anstieg!!!

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-11/51151180-eqs-adhoc-...

Die guten News sind vom 4. November und der Kurs reagiert zwar mit 2 Wochen Verspätung, aber dafür mit inzwischen beinahe 50%!!!

Oder gab's dazwischen noch andere News? weil so eine verzögerte Reaktion doch ungewöhnlich ist. Fusionieren etwa MeyerBurger mit Leclanche??? das wäre der Hammer. Solarenergieproduktion und Speicherlösung alles aus einer Hand, aus Schweizer Hand!

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
Wow!
0.79 CHF Realtime
20.11.2020 17:31 Trade
+12.86%
+0.09 CHF

nach gestern, auch heute wieder.........

Wer erklärt's?

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

mirador67
Bild des Benutzers mirador67
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 12.08.2020
Kommentare: 64
Fragen wir mal ihn?

nummelin hat am 09.10.2020 15:40 geschrieben:

Der grosse Block bei 0,58 ist weg ..... es kann aufwärts gehen *yahoo*

Denke nicht das es nur an dem grossen Block gelegen hat Scratch one-s head

Habe leider nichts gelesen...

No guts no glory

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 464
Wow

ursinho007 hat am 20.11.2020 17:33 geschrieben:

0.79 CHF Realtime
20.11.2020 17:31 Trade
+12.86%
+0.09 CHF

nach gestern, auch heute wieder.........

Wer erklärt's?

@ ursinho.

Wow. Heute - 11 %. Wer erklärt`s?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
pee1983 hat am 23.11.2020 14

pee1983 hat am 23.11.2020 14:58 geschrieben:

ursinho007 hat am 20.11.2020 17:33 geschrieben:

0.79 CHF Realtime
20.11.2020 17:31 Trade
+12.86%
+0.09 CHF

nach gestern, auch heute wieder.........

Wer erklärt's?

@ ursinho.

Wow. Heute - 11 %. Wer erklärt`s?

Dieser Rückgang ist einfacher zu erklären. Nach dem sehr starken Anstieg innert 3 Tagen, kommt es zu Gewinnmitnahmen. Völlig normal.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Beteiligung & Joint Venture

Here we go:

https://economictimes.indiatimes.com/markets/stocks/news/exide-industrie...

Exide Industries increases stake in JV with Leclanche to 80.15%

Battery maker Exide Industries NSE 1.25 % on Monday said it has increased stake in its joint venture (JV) with Swiss firm Leclanche to 80.15 per cent with a further investment of Rs 33.17 crore by way of subscription to equity shares of the JV.

In June 2018, Exide Industries had announced signing of a pact with Leclanche SA for setting up a joint venture company, Exide Leclanche Energy Pvt Ltd, to build lithium-ion batteries and provide energy storage systems for India's electric vehicl ..

Exide Industries Ltd (EIL) has further invested an amount aggregating to Rs 33.17 crore by way of subscription to the equity share capital of its subsidiary, Exide Leclanche Energy Pvt Ltd, the company said in a regulatory filing.

"With the above investment, the equity shareholding of EIL in JVC (joint venture company) stands increased from 77.87 per cent to 80.15 per cent of the total paid-up share capital," it added.

EIL said its further investment is "to meet the funding req ..

The company said that as on date, the paid up capital of the JV is Rs 128.59 crore.

Its net worth as on March 31, 2020 was Rs 144.98 crore with a turnover of Rs 2.19 crore. It posted a loss after tax of Rs 18.95 crore for the year ended March 31, 2020.

 

 

 

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Volumen

Heute per 16:11 Uhr: 0.846, +10.44%

Dieser Anstieg in den letzten Tagen ohne entsprechende News geschieht aus meiner Sicht «nicht einfach mal so». Im Juni 2020 steht das Unternehmen vor dem Konkurs, wird erstmal noch «gerettet». Warum zieht der Kurs seit kurzem mit deutlich höherem Volumen an?

  1. Ist der Fortbestand der Firma (erstmal) weiter gesichert?
  2. Wirkt sich die Reorganisation bereits auf die Zahlen aus?
  3. Steht ggf. eine Übernahme im Raum?
  4. Geben die Leistungsergebnisse der «60 Ah Zellen» Hoffnung oder gar Aufträge? (siehe: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-11/51151180-eqs-adhoc-leclanche-sa-leistungsergebnisse-der-60-ah-zellen-von-leclanche-bestaetigen-ihren-einsatz-in-schnelllade-und-langstrecken-automobilanwend-022.htm )
  5. Steigt die Nachfrage weiter resp. füllen sich die Auftragsbücher?
  6. Kauft jemand den Kurs hoch, um noch Kasse zu machen?
  7. U.v.m.

Auch die FUW nimmt am 24.11.2020 Bezug:

https://www.fuw.ch/article/der-praktikus-vom-25-november-2020/

«Die Themen: Bares von UBS, schon wieder ein CS-Patzer, Glencores ungeschickte Mühe, Plastikgeld schon out, rätselhafte Leclanché, und Phoenix Mecano sieht Sterne.».

Habe leider kein Abo, daher kann ich den Artikel hier nicht reinstellen. Jemand von Euch vielleicht?

Da läuft was im Hintergrund, was auch immer...

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

mirador67
Bild des Benutzers mirador67
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 12.08.2020
Kommentare: 64
Rätselhafte Leclanché

Adler hat am 25.11.2020 16:47 geschrieben:

Auch die FUW nimmt am 24.11.2020 Bezug:

https://www.fuw.ch/article/der-praktikus-vom-25-november-2020/

Habe leider kein Abo, daher kann ich den Artikel hier nicht reinstellen. Jemand von Euch vielleicht?

 

Auszug FuW

Rätselhafte Leclanché

40% sind die Aktien von Leclanché in den letzten zwei Wochen gestiegen. Neue Informationen zum Batteriehersteller gab es keine. Auch das Management kann das Kursfeuerwerk nicht erklären. Der Trend zur Elektromobilität macht Batteriehersteller generell attraktiv für Investoren, und vielleicht wurden einige Anleger an der internationalen Batteriekonferenz in Braunschweig Anfang November vom Auftritt von Leclanché geblendet.

No guts no glory

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
gut möglich

Adler hat am 25.11.2020 16:47 geschrieben:

Heute per 16:11 Uhr: 0.846, +10.44%

  1. Steht ggf. eine Übernahme im Raum?
  2. Geben die Leistungsergebnisse der «60 Ah Zellen» Hoffnung oder gar Aufträge? (siehe: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-11/51151180-eqs-adhoc-leclanche-sa-leistungsergebnisse-der-60-ah-zellen-von-leclanche-bestaetigen-ihren-einsatz-in-schnelllade-und-langstrecken-automobilanwend-022.htm )

Da spielen wahrscheinlich verschiedene Faktoren. Einer ist sicher der Zeitgeist, jetzt noch mehr befeuert seit dem Sieg von Biden. Leclanché hat zwar kein Geld, verfügt aber über Spitzentechnologie bei Speicherlösungen, was bei nachhaltiger Energie eine sehr wichtige Rolle spielt. Somit könnte Punkt 1 und 2 für den starken Kursanstieg "aus dem Nichts" verantwortlich sein.

Ich habe schon mal die Möglichkeit eines Zusammengehens von Meyer Burger und Leclanché erwähnt. Würde das nicht Sinn machen?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

mirador67
Bild des Benutzers mirador67
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 12.08.2020
Kommentare: 64
Zusammengehen

ursinho007 hat am 25.11.2020 18:17 geschrieben:

Adler hat am 25.11.2020 16:47 geschrieben:

 

Ich habe schon mal die Möglichkeit eines Zusammengehens von Meyer Burger und Leclanché erwähnt. Würde das nicht Sinn machen?

Dies sehe ich aus so, hier könnten zwei know how Träger von einander profitieren und entsprechende Energiegewinnungs und Speicherungstechnik als komplett Programm auf den Markt bringen. Sehe hier auch Anwendungsgebiete autark und mobile

No guts no glory

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
ultra-fast charging

Vor allem das Thema rund um "Schnellladung" ist resp. wird immer wichtiger, da künftig ein absoluter Erfolgsfaktor. Wer das beherrscht und kontinuierlich verbessert, der gewinnt:

https://www.leclanche.com/stationary-solutions/ev-fast-charging/

"Unsere flexiblen und skalierbaren Batteriespeicherlösungen machen uns zum Partner der Wahl für die Entwicklung ultraschneller Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Unser intelligentes Batterie-Energiespeichersystem fungiert als Puffer zwischen dem Stromnetz und den aufladenden Fahrzeugen und ermöglicht es den Batterien, eine gleichmäßige, planmäßige Ladung aus dem Netz zu entnehmen und gleichzeitig die volatilen, weniger vorhersehbaren Muster der EV-Ladung zu bewältigen. Dadurch wird das Netz entlastet, und das System kann in Schwachlastzeiten wieder aufgeladen werden, was zur Senkung der Nachfragebelastung und der Stromkosten beiträgt."

Ausführlich hier: https://www.leclanche.com/wp-content/uploads/2019/10/leclanche-depliant-...

Millionen von Ladestationen werden in den nächsten Jahren gebaut, es ist schon losgegangen und es wird immer mehr nachgefragt werden. Derartige Aufträge werden z.T. von den Staaten selbst via Ausschreibung vergeben, dann im ganz grossen Stil (wenn Starssenbau- und unterhalt in Staatshoheit).

In der Hoffnung, dass die Technologie "verhebt" (oder gar führend ist), bin ich hier mal eingestiegen vor einer Woche (durch Zufall aufmerksam geworden). Für mich auch ein Übrnahmekandidat (falls Technik innovativ).

Firma wurde ja vor einem halben Jahr ziemlich "entschuldet", resp. durch Umwandlung in EK. Mal sehen, was da so für Zahlen kommen. Wachstum wäre wichtig...

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
weiter up

Schaut man sich den Chart an, ist der Anstieg in wenigen Tagen schon sehr eindrücklich, nur einmal ein kleiner Rücksetzer infolge von Gewinnmitnahmen.

Nächste Woche über CHF 1?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Kurs

ursinho007 hat am 26.11.2020 09:13 geschrieben:

Schaut man sich den Chart an, ist der Anstieg in wenigen Tagen schon sehr eindrücklich, nur einmal ein kleiner Rücksetzer infolge von Gewinnmitnahmen.

Nächste Woche über CHF 1?

Kann gut sein, keine riesigen Verkaufsblöcke im OB aktuell. Mit etwas mehr Nachfrage könnte das ruckzuck gehen.

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Markt

"Bei der Citigroup schätzt man, dass der globale Batteriespeichermarkt bis zum Jahr 2030 auf 240 Gigawatt klettern und damit ein Marktvolumen von 400 Mrd. USD erreichen wird – Batterien für Elektroautos sind da noch gar nicht mit eingerechnet."

https://www.gevestor.de/details/batteriehersteller-diese-10-aktien-haben...

 

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
Neubewertung

Adler hat am 27.11.2020 08:10 geschrieben:

"Bei der Citigroup schätzt man, dass der globale Batteriespeichermarkt bis zum Jahr 2030 auf 240 Gigawatt klettern und damit ein Marktvolumen von 400 Mrd. USD erreichen wird – Batterien für Elektroautos sind da noch gar nicht mit eingerechnet."

https://www.gevestor.de/details/batteriehersteller-diese-10-aktien-haben...

Aufgrund dieser Meldungen scheint eine Neubewertung dieser Branche stattzufinden, wozu Leclanché trotz finanziellen Schwierigkeiten, die aber mind. für die nächste Zeit gelöst wurden, auch gehört. Zudem hat Leclanché die Erholung von der Coronakrise nicht mitgemacht, sodass auch hier ein gewisser Nachholbedarf besteht.

Käme jetzt noch eine gute Auftragsmeldung würde der Kurs schnell wieder auf das Vorcoronaniveau um CHF 1.3 zulegen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Einverstanden

ursinho007 hat am 27.11.2020 09:38 geschrieben:

Adler hat am 27.11.2020 08:10 geschrieben:

"Bei der Citigroup schätzt man, dass der globale Batteriespeichermarkt bis zum Jahr 2030 auf 240 Gigawatt klettern und damit ein Marktvolumen von 400 Mrd. USD erreichen wird – Batterien für Elektroautos sind da noch gar nicht mit eingerechnet."

https://www.gevestor.de/details/batteriehersteller-diese-10-aktien-haben...

Aufgrund dieser Meldungen scheint eine Neubewertung dieser Branche stattzufinden, wozu Leclanché trotz finanziellen Schwierigkeiten, die aber mind. für die nächste Zeit gelöst wurden, auch gehört. Zudem hat Leclanché die Erholung von der Coronakrise nicht mitgemacht, sodass auch hier ein gewisser Nachholbedarf besteht.

Käme jetzt noch eine gute Auftragsmeldung würde der Kurs schnell wieder auf das Vorcoronaniveau um CHF 1.3 zulegen.

Da bin ich voll bei Dir, interessantes invest hier. Mit entsprechendem Auftragseingang und Zahlenwerk, welches Verbessung verspricht, kann sich hier auch noch weitere Kursphantasie entwickeln. Hoffen wir mal, dass die Reorg-Massnahmen wirken und sich schnellstmöglich positiv auf die Zahlen auswirken. Also zumindest Hoffung auf einen Turnaround (das mit der Umwandlung einiger Schulden in EK war wichtig, hat den Kurs ja auch stark belastet) ist berechtigt. Und das sehen wir dann auch im Kurs. Und dann kommen demnächst weitere Anleger aus der Ecke hervor und bringen Kauf-Volumen. Und wer weiss: vielleicht waren die letzten Testergebnisse so gut, dass Interesse für grössere Investoren geweckt wurde.

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Die Stunde der «geprügelten» Aktien

https://www.cash.ch/news/top-news/boerse-schweiz-die-woche-im-rueckblick...

27.11.2020, 14:27

"Warum diese Woche der Kurs des Spezialisten für Energiespeicherlösungen - oder schlicht, Batterien - Leclanché um fast 20 Prozent angestiegen ist, bleibt etwas rätselhaft. Seit Anfang November ist der Kurs gar um die Hälfte angestiegen. Möglich ist, dass der Technologie-Nimbus von Leclanché geholfen hat. An Zahlen liegt es eher weniger: Das Westschweizer Unternehmen steckt weiterhin in den roten Zahlen. In den vergangenen vier Jahren ist der Kurs deswegen um 70 Prozent zurückgegangen."

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
Zufall?

nummelin hat am 09.10.2020 15:40 geschrieben:

Der grosse Block bei 0,58 ist weg ..... es kann aufwärts gehen *yahoo*

Das hatte doch der Oberpusher nummelin mal eine weise Vorausahnung oder doch eher Zufall?

Bist du überhaupt jetzt wo's so richtig up geht dabei???

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
Das Monster-Potenzial

https://www.cash.ch/news/politik/oliver-zispe-der-chef-von-bmw-sieht-das...

Ein Grund für den Kursanstieg dürfte eben auch sein, dass es einigen Investoren dämmert, was für ein Volumen an Ladestationen nötig wird und da mischt genau Leclanché mit ihrer Spitzentechnologie mit.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Kenraussagen

Ist zwar vom 04.11.2020, ist aber dennoch spannend mit den Kernussagen:

https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/eqs-adhoc-leistungsergebn...

"Diese Forschungsergebnisse bestätigen, dass Leclanché jetzt Zellen der nächsten Generation mit hoher Energiedichte und hoher Lebensdauer anbieten kann, die sowohl Langstrecken- als auch Schnelllade-Batterieanwendungen unterstützen, eine Schlüsselanforderung der Automobil- und e-Transportindustrie," sagte Pierre Blanc, CTIO, Leclanché.

Anil Srivastava, Geschäftsführer, Leclanché:

"Wir fügen unserem Geschäft jetzt einen neuen strategischen Wachstumsbereich hinzu, indem wir unsere hohe Energiedichte und schnell ladenden 2C G/NMC Zellen nutzen. Wir bringen auf den Markt eine 100% eigene in Europa entwickelte Zelltechnologie, kombiniert mit dem wertvollen know-how aus mehr als acht Jahren Großserienproduktion in unserem Werk in Willstätt, Deutschland. Dies unterscheidet Leclanché von den mutigen und ehrgeizigen Ankündigungen, die auf Technologien basieren, die im Wesentlichen aus Asien importiert wurden,"

"Wir sind dabei, Leclanché-Technologien zu verknüpfen, um die Produktion von Zellen in großem Maßstab zu ermöglichen. Gegenwärtig führen wir aktive Gespräche mit strategischen Partnern über die Vergabe von Lizenzen für Leclanché-Technologien, um in Europa Produktionsanlagen für Autobatteriezellen in großem Maßstab zu errichten".

Also wenn sie das hinbekommen, dann ist die aktuelle Bewertung ein "Witz". Quasi ein Startup. 

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
schneller als gedacht.......

ursinho007 hat am 26.11.2020 09:13 geschrieben:

Schaut man sich den Chart an, ist der Anstieg in wenigen Tagen schon sehr eindrücklich, nur einmal ein kleiner Rücksetzer infolge von Gewinnmitnahmen.

Nächste Woche über CHF 1?

 

High 1.0050   9:14:55

 Schon nach wenigen Minuten der neuen Börsenwoche ist der Franken bereits geknackt........

Weiter so *dirol*

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

libero2016
Bild des Benutzers libero2016
Offline
Zuletzt online: 23.03.2021
Mitglied seit: 10.02.2016
Kommentare: 118
gibt es Gründe für den Anstieg?

Ich gönne LeClanché den Anstieg, aber gibt es eigentlich Gründe für den Anstieg des Aktienwerts.

Ich kann im Internet nichts finden, dachte mir nach Corona kommt "Europa first".

Aber LeClanché wird nirgends als "Anbieter für Speicherlösungen" erwähnt.

https://www.energie-experten.ch/de/mobilitaet/detail/noch-gruenere-e-autos-dank-batterien-aus-europa.html 

Ist es ein "Pushen" der Banken im Hintergrund um neue Aktionäre zu fischen?

 

 

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 24.02.2021
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 861
Adler hat am 29.11.2020 20:05

Adler hat am 29.11.2020 20:05 geschrieben:

Ist zwar vom 04.11.2020, ist aber dennoch spannend mit den Kernussagen:

https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/eqs-adhoc-leistungsergebn...

"Diese Forschungsergebnisse bestätigen, dass Leclanché jetzt Zellen der nächsten Generation mit hoher Energiedichte und hoher Lebensdauer anbieten kann, die sowohl Langstrecken- als auch Schnelllade-Batterieanwendungen unterstützen, eine Schlüsselanforderung der Automobil- und e-Transportindustrie," sagte Pierre Blanc, CTIO, Leclanché.

Anil Srivastava, Geschäftsführer, Leclanché:

"Wir fügen unserem Geschäft jetzt einen neuen strategischen Wachstumsbereich hinzu, indem wir unsere hohe Energiedichte und schnell ladenden 2C G/NMC Zellen nutzen. Wir bringen auf den Markt eine 100% eigene in Europa entwickelte Zelltechnologie, kombiniert mit dem wertvollen know-how aus mehr als acht Jahren Großserienproduktion in unserem Werk in Willstätt, Deutschland. Dies unterscheidet Leclanché von den mutigen und ehrgeizigen Ankündigungen, die auf Technologien basieren, die im Wesentlichen aus Asien importiert wurden,"

"Wir sind dabei, Leclanché-Technologien zu verknüpfen, um die Produktion von Zellen in großem Maßstab zu ermöglichen. Gegenwärtig führen wir aktive Gespräche mit strategischen Partnern über die Vergabe von Lizenzen für Leclanché-Technologien, um in Europa Produktionsanlagen für Autobatteriezellen in großem Maßstab zu errichten".

Also wenn sie das hinbekommen, dann ist die aktuelle Bewertung ein "Witz". Quasi ein Startup. 

Der Fisch vom Partner ist, wenn ichs richtig in Erinnerung habe schon unter Dach und Fach. Das wirtschaftliche Potential und Liz3nzen wurde schon abgegeben und es wird eine Fabrik in Polen gebaut. Ist für Interessierte alles nachlesbar. Da Lecl. immer in der Kreide ist und war, wurde auch kein wahnsinns Deal möglich, eher das erstmögliche Angebot. Auch alles nachlesbar....schön wenn da noch weiter besprochen wird, zwecks Technologietransfer.

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 24.02.2021
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 861
Ach ja, die Kapazität in

Ach ja, die Kapazität in Polen sollte im Jahr 24 stehen, dann fliessen die ersten Erträge. Wenn ich denke, wie Tesla innerhalb von einem Jahr in Deutschland die grösste Batteriefabrik zumindest in der westlichen Welt aus dem Boden stampft, würde mir der Blick ins 24 Angst machen.?....

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Alles nachlesbar

Sansibar hat am 30.11.2020 10:08 geschrieben:

Adler hat am 29.11.2020 20:05 geschrieben:

Ist zwar vom 04.11.2020, ist aber dennoch spannend mit den Kernussagen:

https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/eqs-adhoc-leistungsergebn...

"Diese Forschungsergebnisse bestätigen, dass Leclanché jetzt Zellen der nächsten Generation mit hoher Energiedichte und hoher Lebensdauer anbieten kann, die sowohl Langstrecken- als auch Schnelllade-Batterieanwendungen unterstützen, eine Schlüsselanforderung der Automobil- und e-Transportindustrie," sagte Pierre Blanc, CTIO, Leclanché.

Anil Srivastava, Geschäftsführer, Leclanché:

"Wir fügen unserem Geschäft jetzt einen neuen strategischen Wachstumsbereich hinzu, indem wir unsere hohe Energiedichte und schnell ladenden 2C G/NMC Zellen nutzen. Wir bringen auf den Markt eine 100% eigene in Europa entwickelte Zelltechnologie, kombiniert mit dem wertvollen know-how aus mehr als acht Jahren Großserienproduktion in unserem Werk in Willstätt, Deutschland. Dies unterscheidet Leclanché von den mutigen und ehrgeizigen Ankündigungen, die auf Technologien basieren, die im Wesentlichen aus Asien importiert wurden,"

"Wir sind dabei, Leclanché-Technologien zu verknüpfen, um die Produktion von Zellen in großem Maßstab zu ermöglichen. Gegenwärtig führen wir aktive Gespräche mit strategischen Partnern über die Vergabe von Lizenzen für Leclanché-Technologien, um in Europa Produktionsanlagen für Autobatteriezellen in großem Maßstab zu errichten".

Also wenn sie das hinbekommen, dann ist die aktuelle Bewertung ein "Witz". Quasi ein Startup. 

Der Fisch vom Partner ist, wenn ichs richtig in Erinnerung habe schon unter Dach und Fach. Das wirtschaftliche Potential und Liz3nzen wurde schon abgegeben und es wird eine Fabrik in Polen gebaut. Ist für Interessierte alles nachlesbar. Da Lecl. immer in der Kreide ist und war, wurde auch kein wahnsinns Deal möglich, eher das erstmögliche Angebot. Auch alles nachlesbar....schön wenn da noch weiter besprochen wird, zwecks Technologietransfer.

Na ja, mit der Reorganisation im September änderte so einiges, u.a. wurde die Partnerschaft mit Eneris/Polen wurde ausgesetzt:

"Nachdem Leclanché noch im Juni eine neue Partnerschaft mit der aus Polen operierenden Eneris Gruppe bekanntgab, werden die Vereinbarungen wieder ausgesetzt. Der Vertrag sah unter anderem die industrielle Zusammenarbeit und einen Darlehensvertrags für eine Finanzierung von bis zu 42 Millionen Franken für Leclanché vor."

https://www.yourmoney.ch/ym/details/11030311,4,1#Tab0 , BEricht vom 15.09.2020.

Oder noch besser hier:

https://www.leclanche.com/leclanche-provides-updates-on-the-strategic-co...

Alles nachlesbar.

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
Lizenzvereinbarungen pendent

Sansibar hat am 30.11.2020 10:18 geschrieben:

Ach ja, die Kapazität in Polen sollte im Jahr 24 stehen, dann fliessen die ersten Erträge. Wenn ich denke, wie Tesla innerhalb von einem Jahr in Deutschland die grösste Batteriefabrik zumindest in der westlichen Welt aus dem Boden stampft, würde mir der Blick ins 24 Angst machen.?....

Deine Angst wird vom Markt ganz offensichtlich nicht geteilt. Leclanché wird die Aktie des Monats November sein, deren Kurs am meisten zugelegt hat!

Mit Polen sprichst du die Firma Eneris an. Das ist aber nicht so, wie du schreibst und behauptest, dass die Lizenzen dieser Firma zu einem Schundpreis überlassen wurden. Lies doch die Mitteilung vom 15. September mal genau. Da steht u.a.: "Partnerschaft mit Eneris suspendiert".

Darum sagt ja auch der CEO am 4. November: "Gegenwärtig führen wir aktive Gespräche mit strategischen Partnern über die Vergabe von Lizenzen für Leclanché-Technologien, um in Europa Produktionsanlagen für Autobatteriezellen in großem Maßstab zu errichten".

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 18.12.2020
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 51
Volumen

Um 13.15 Uhr bereits 1.75 Mio Stücke gehandelt, im Vergleich zu den Vortagen enorm (jeweils den ganzen Tag über nicht erreicht...). Und das bei CHF 1.10 (plus 15%). Auf derartige Muster folgen oft irgendwelche News. Manchmal aber auch nicht. Man darf gespannt sein, nach "künstlich" hochgetriebenem Kurs sieht es für mich aktuell nicht aus. Sollte mal konsolidieren langsam...

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende."

(Demokrit)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'691
CHF 1.16 - Wahnsinn

Nachdem heutigen bisherigen gewaltigen Anstieg auf CHF 1.16, was einem Tagesplus von 21% entspricht, notabene nach einem Anstieg von vergangener Woche von 35%, scheint nun eine Konsolidierung im Gange zu sein. Dies ist wohl allerhöchste Zeit, denn nur zwischenzeitliche Konsolidierungsphasen ergeben einen nachhaltigen Kursanstieg.

NB: Die Konsolidierung gibt den Investoren, die die Kurs-Explosion verpasst haben, Gelegenheit noch einzusteigen. Ich denke, es geht bis mindestens zum Vorcorona-Niveau von CHF 1.30. Könnte aber sehr wohl noch weitergehen, denn die News seit Feb. 2020 wären da ja noch nicht enthalten.

(Keine Kaufempfehlung, nur meine bescheidenen Überlegungen als nicht über Insiderwissen verfügender Kleinaktionär)

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten