Leclanché

LECLANCHE N 

Valor: 11030311 / Symbol: LECN
  • 1.000 CHF
  • -1.96% -0.020
  • 26.02.2021 17:31:23
1'932 posts / 0 new
Letzter Beitrag
ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.02.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'630
Tageschart

Schaut euch den Tageschart an:

Sieht ganz danach aus, dass die mehrtägige Konsolidierung nach dem explosionsartigen Anstieg heute abgeschlossen wird.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.02.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'630
zugetroffen

ursinho007 hat am 15.12.2020 12:27 geschrieben:

Schaut euch den Tageschart an:

Sieht ganz danach aus, dass die mehrtägige Konsolidierung nach dem explosionsartigen Anstieg heute abgeschlossen wird.

Das perfekte Chartbild vorgestern hat nicht getäuscht. Vom Tief bei CHF 0.83 hat sich der Kurs wieder locker über CHF 1 vorangearbeitet:

1.02 CHF Realtime
17.12.2020 09:19 Trade
+5.59%
+0.05 CHF

Was würde nummelin schreiben: kaufen, kaufen, kaufen, es geht bis CHF 1.50 *dance4* *dance4**dance4*

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.02.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'630
weiter up

Frage an die Chart-Techniker: Nach der Konsolidierung, wo liegt der nächste Widerstand?

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.02.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'630
masssive Nachfrage

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/energie/serie-branchenausblick-...

Aus dem Artikel:

Hohe Investitionen in Solarenergie und Windenergie

Weil Solar, Wind und Co. in vielen Ländern der Welt mittlerweile selbst billiger als Kohle, Öl und Gas sind und Regierungen ihre Klimaziele anheben, erleben erneuerbare Energien derzeit einen nie da gewesenen Auschwung. Und immer mehr Unternehmen setzen sich Klimaziele, beschließen grüne Investitionen in Milliardenhöhe und ordnen ihre Prioritäten neu.

und da kommt eben Leclanché ins Spiel. Um die Menge dieser erneuerbaren Energien konstant liefern zu können, braucht es wegen den enormen Schwankungen in der Produktion grosse Speicherkapazitäten und die kann Leclanché mit ihrer Spitzentechnologie liefern.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 26.02.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 32'611
Leclanché trauert um GL

Leclanché trauert um GL-Mitglied Karl Bohman

les-Bains (awp) - Der Energiespeicher-Spezialist Leclanché trauert um ein Mitglied der Geschäftsleitung. Karl Bohman sei am 17. Januar 2021 infolge eines Skiunfalls ums Leben gekommen, teilte Leclanché am Donnerstag mit. Bohman wurde erst im vergangenen Oktober mit der Leitung des Geschäftsbereichs für stationäre Batterielösungen betraut.

21.01.2021 07:51

Das Unternehmen verliere mit ihm eine kluge und fähige Führungspersönlichkeit und die Branche einen international erfolgreichen Cleantech-Topmanager und Technologieunternehmer, heisst es.

Bis ein Nachfolger gefunden ist, wird CEO Anil Srivastava die Aufgaben des Geschäftsbereichs übernehmen. Unterstützt wird er dabei von Guido Guidi, dem Leiter des Bereichs Global Business Development, und Thom Reddington, dem Leiter des Bereichs Operations.

cf/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 26.02.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 32'611
Leclanché lanciert

Leclanché lanciert Batteriesystem für Lastwagen und Busse

Leclanché hat ein modulares Batteriesystem für den Einsatz in Nutzfahrzeugen lanciert.

01.02.2021 12:09

Das Lithium-Ionen-Batteriepaket "INT-39 Energy" soll bei LKW und Bussen mit hybridem oder voll elektrischem Antrieb eingesetzt werden können, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

Das für den Strassenverkehr zertifizierte System besteht laut der Mitteilung aus Batteriezellen und -modulen aus Leclanchés eigener Produktion aus Deutschland und der Schweiz. Dazu gehört ein voll integriertes Batteriemanagementsystem und ein Flüssigkeitskühlsystem. Optional könne es über ein IoT-Tool überwacht und gesteuert werden.

Das "Battery-Pack" soll in neuen und nachgerüsteten Nutzfahrzeugen wie E-Trucks, kommunalen Servicefahrzeugen, Bau- und Landwirtschaftsfahrzeugen und E-Bussen zum Einsatz kommen, wie es weiter heisst.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.02.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'630
Dabei.....

Leclanché mit der Spitzentechnologie bei der Energierevolution voll dabei!!!

Wie wär's jetzt mit einer Fusion mit Meyer Burger unter dem Motto: Schweizer Spitzentechnologie aus einer Hand!

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 26.02.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 32'611
Leclanché erhält Auftrag für

Leclanché erhält Auftrag für Batteriespeicher aus der Slowakei

Der Westschweizer Energiespeicher-Hersteller Leclanché hat einen Auftrag aus der Slowakei erhalten.

10.02.2021 08:04

Für den Netzdienstleister Energodata wird Leclanché die Energiemanagement-Software (EMS) zusammen mit einem Batterie-Energiespeichersystem (BESS) liefern, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Die Systeme von Leclanché werden für eine neuartige Anwendung in einem erdgasbefeuerten Kraftwerk in der Stadt Levice benötigt. In diesem Gaskraftwerk von Veolia im Westen der Slowakei werde die Anlagen im internen Mittelspannungsnetz eingerichtet. Das Energiespeichersystem verfügt über eine Leistung von 5,2 Megawatt und 2,9 Megawattstunden. Das System solle im vierten Quartal 2021 betriebsbereit sein - ein Auftragswert wird nicht genannt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 24.02.2021
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 480
kommt langsam Bewegung in die Bude...

Zyndicate hat am 10.02.2021 08:11 geschrieben:

Leclanché erhält Auftrag für Batteriespeicher aus der Slowakei

Der Westschweizer Energiespeicher-Hersteller Leclanché hat einen Auftrag aus der Slowakei erhalten.

10.02.2021 08:04

Für den Netzdienstleister Energodata wird Leclanché die Energiemanagement-Software (EMS) zusammen mit einem Batterie-Energiespeichersystem (BESS) liefern, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Die Systeme von Leclanché werden für eine neuartige Anwendung in einem erdgasbefeuerten Kraftwerk in der Stadt Levice benötigt. In diesem Gaskraftwerk von Veolia im Westen der Slowakei werde die Anlagen im internen Mittelspannungsnetz eingerichtet. Das Energiespeichersystem verfügt über eine Leistung von 5,2 Megawatt und 2,9 Megawattstunden. Das System solle im vierten Quartal 2021 betriebsbereit sein - ein Auftragswert wird nicht genannt.

(AWP)

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 28.02.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'630
noch unter dem Radar

Heute gute News und der Kurs reagiert bis jetzt nur leicht positiv. Im Gegensatz zu Meyer Burger läuft Leclanchè offenbar unter dem Radar der Kleinanleger. Aber wer weiss, plötzlich wird auch Leclanché von der Aufbruchstimmung zu nachhaltiger Energiegewinnung erfasst.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 26.02.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 280
Vernetzung ist Zukunft

ursinho007 hat am 10.02.2021 09:54 geschrieben:

Heute gute News und der Kurs reagiert bis jetzt nur leicht positiv. Im Gegensatz zu Meyer Burger läuft Leclanchè offenbar unter dem Radar der Kleinanleger. Aber wer weiss, plötzlich wird auch Leclanché von der Aufbruchstimmung zu nachhaltiger Energiegewinnung erfasst.

Die Beiden wären doch eigentlich ein gutes Tandem. MB produziert die Ampèrechäferli, Leclanché speichert die überschüssigen, bis sie gebraucht werden. Der Transformationsprozess vom (Strom-) Konsument zum Prosument, der gleichzeitig produziert und konsumiert hat ja noch nicht einmal richtig begonnen. Und dann ist da eben noch die Sache mit der Speicherung. Die Smartgrid, die Netze der Zukunft, lassen noch unendlich viel Phantasie zu. Und es braucht, neben den Chinesen, auch unsere europäischen hellen Köpfe, um diese komplexen Systeme im Gleichgewicht zu halten. Es bleibt noch viel zu tun und doch wird bereits hier und jetzt angepackt und geliefert.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

Seiten