LEM Holding

6 Kommentare / 0 neu
16.08.2011 13:58
#1
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Kommentare: 1214
LEM Holding

Konnte keinen Thread finden, deshalb mache ich einen neuen auf. Hat jemand Erfahrung mit dieser Industriebude?

> website: http://www.lem.com/

> Informationen der SIX: http://www.six-swiss-exchange.com/shares/security_info_de.html?id=CH0022...

> Kleine Zusammenfassung:

LEM is a market leader in providing innovative and high quality solutions for measuring electrical parameters. Our core products - current and voltage transducers - are used across a broad range of applications within industry, traction, energy and automotive markets.

LEM reports two business segments:

- Industrial Segment incorporating the resources for the businesses: Industry, Traction and Energy and Automation

- Automotive Segment with its own dedicated resources

Our production plants in Geneva (Switzerland), Machida (Japan), Beijing, (China).

LEM is a medium sized company with a global spirit. We have 1200 employees worldwide and revenue of CHF 185.5 million in 2009/10.

> Market cap momentan: rund CHF 440M

> Saftige Dividendenrendite

> Über Jahresfrist relativ billig

> Nachteil: Kleine Handelsvolumina und derzeitige Frankenstärke

PS: Habe keine Aktien, sind aber bei mir auf dem Radar.

Aufklappen

3) Φιλαργυρία

09.06.2016 08:26
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Lem senkt die Dividende

Der Elektronikkomponenten-Hersteller Lem hat im per Ende März beendeten Geschäftsjahr 2015/16 Auftragseingang und Umsatz leicht gesteigert und einen leicht höheren Reingewinn erzielt.

Die Dividende soll etwas niedriger ausfallen als im Vorjahr. Der Auftragseingang legte im Gesamtjahr um 2,2% auf 256,5 Mio CHF zu und der Umsatz um 1,4% auf 261,5 Mio CHF. Wechselkursbereinigt betrug das Plus hier 3,6%, wie Lem am Donnerstag mitteilt.

Das operative Ergebnis auf Stufe EBIT sank hingegen um 2,4% auf 52,9 Mio CHF und die entsprechende Marge auf 20,2% von 21,0% im Jahr zuvor. Dabei werden negative Währungseinflüsse von 3,2 Mio als Grund genannt. Der Reingewinn kam bei 43,5 Mio CHF zu liegen, was einem Anstieg um 0,8% entspricht.

Der Verwaltungsrat schlägt die Ausschüttung einer Dividende von 35 CHF vor, und damit weniger als die 40 CHF im Vorjahr. Das entspreche einer Ausschüttungsquote von 91,7%.

Mit den Zahlen wurden die Erwartungen der Analysten bei Umsatz und Reingewinn leicht übertroffen und beim EBIT knapp erreicht. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 260,9 Mio CHF, für den EBIT bei 53,0 Mio und für den Reingewinn bei 41,9 Mio.

Das Industriesegment hat einen Umsatzrückgang von 2,7% auf 215,2 Mio CHF verbucht. Wechselkursbereinigt resultierte jedoch ein leichter Anstieg um 0,3%.

Der Umsatz im Automobilsegment erreichte 46,3 Mio CHF, was einem deutlichem Plus von 26,1% entspricht. Wechselkursbereinigt legte der Umsatz um 23,6% zu. In allen Regionen wurde Wachstum verzeichnet, insbesondere jedoch in den USA (+14%), China (+55%), Japan (+13%) und Deutschland (+33%).

Für das neue Geschäftsjahr 2016/17 rechnet das Management mit einer stabilen Marktentwicklung und stabilen Umsätzen in den meisten Märkten. Lediglich in China wird - wenn auch verlangsamtes- Wachstum erwartet. Der Zielkorridor einer EBIT-Marge von 15 bis 20% für das Geschäftsjahr 2016/17 wird bestätigt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

16.02.2016 08:45
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Lem steigert Umsatz und EBIT

Der Komponentenhersteller Lem hat im dritten Quartal Umsatz und Betriebsgewinn gesteigert. Für das Gesamtjahr 2015/16 wird die Guidance leicht angehoben.

Anhaltendes Wachstum in China, eine Erholung in Nordamerika und ein starkes Wachstum im Automobilbereich hätten das Geschäft getrieben. Aufgrund der stabilen Geschäftserwartung wird die Guidance für das Gesamtjahr angehoben.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16 (per Ende Dezember) um 3,8% auf 67,2 Mio und der Auftragseingang um 5,5% auf 67,3 Mio CHF, wie Lem am Dienstag mitteilte. Die Book-to-Bill-Ratio beträgt 1,00 nach 0,99 im Vorjahresquartal. Der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT verbesserte sich derweil um 10% auf 15,8 Mio, und unter dem Strich blieb ein unveränderter Reingewinn von 11,7 Mio CHF.

Betrachtet man die Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres (April bis Dezember), dann zeigt sich ein leichtes Umsatzwachstum von 1,3% auf 198,7 Mio CHF. Währungsbereinigt betrug das Plus 4,6%. Der EBIT sank hingegen um 7,5% auf 40,6 Mio und der Reingewinn wird mit 31,5 (VJ 33,1) Mio angegeben.

Nachfrage in China wächst weiter

Im Industriesegment habe LEM in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres in China mit einem Umsatzplus von 16% anhaltendes Wachstum verzeichnet. Das Geschäft erneuerbare Energien und das Hochpräzisionsgeschäft verzeichneten dort eine robuste Performance, aber auch im Antriebs- und Schweissgeschäft sowie im Traktionsgeschäft war der Umsatz stabil. Nordamerika (Umsatz +0,3%) habe sich ebenfalls stabil gezeigt, während Europa (-9,0%) aufgrund des schwachen konjunkturellen Umfelds einen Rückgang verbuchte, heisst es weiter.

Insgesamt sank der Umsatz im Bereich Industrie von April bis Dezember um 3,0% auf 164,5 Mio CHF, währungsbereinigt ergab sich ein Plus von 1,2%. Der EBIT fiel aufgrund negativer Währungseffekte um 16% auf 33,7 Mio.

Alternative Antriebe treiben Autosegment

Auch das Automobilsegment habe Rückenwind durch starke Märkte in den USA und China erhalten. Das Umsatzplus in den ersten drei Quartalen betrug 28% auf 34,3 Mio CHF (bereinigt +26%). Das Geschäft im Bereich umweltfreundliche Automobile schnellte um 72% nach oben, bei den konventionellen Fahrzeugen betrug das Wachstum 18%. Der EBIT sprang auf 6,9 Mio CHF von 3,7 Mio im Vorjahr. Die staatlichen Subventionsprogramme für umweltfreundliche Fahrzeuge in China sowie der Autoabsatz auf Rekordniveau in den USA hätten für Nachfrage gesorgt, schreibt das Unternehmen.

Das Lem-Management rechnet mit einer stabilen Geschäftsentwicklung im vierten Quartal. Für das gesamte Geschäftsjahr 2015/16 wurde die Guidance etwas angehoben. Beim Umsatz wird nun ein Wert von rund 260 Mio CHF erwartet. Zuvor wurde eine Spanne zwischen 250 und 260 Mio genannt. Die EBIT-Marge wird nun über 20% erwartet, statt zuvor im Zielkorridor von 15% bis 20% (VJ 21,0%).

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

23.11.2015 09:45
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627
Rating Lem: Vontobel startet wieder mit Buy und Ziel 855 CHF

19.11.2015  08:14:12 Zürich (awp) - Das Aktienresearch der Bank Vontobel hat die Abdeckung für Lem mit der Einstufung Buy und dem Kursziel von 855 CHF wieder aufgenommen. Der Elektronik-Komponentenhersteller sei die unangefochtene Nummer Eins in der Mehrheit seiner Märkte, so Analyst Michal Lichvar. Dabe ziehe das Unternehmen unter anderem Vorteile aus langfristigen Kundenbeziehungen, sowie der Fähigkeit, bei hoher Qualität die Produktionskosten tief zu halten. Dies helfe Lem, attraktive Margen zu erreichen und seine Marktanteile zu verteidigen. Zudem lieferten die Endmärkte in China derzeit gute Ergebnisse, so der Experte.

11.11.2015 08:19
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Lem verdient weniger

Der Elektronik-Komponentenhersteller Lem hat im ersten Semester des Geschäftsjahrs 2015/16 (per Ende September) beim Umsatz stagniert und unter dem Strich weniger verdient.

Das zweite Quartal war dabei besser als das erste. Ausserdem gibt das Management Ziele für das Gesamtjahr bekannt.

Der Umsatz kam bei 131,6 Mio CHF zu liegen, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem minimalen Plus von 0,1% entspricht. Wechselkursbereinigt hätte das Plus 3,4% betragen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Auch der Auftragseingang stagnierte (+0,2% auf 126,6 Mio).

Im zweiten Quartal steigerte sich Lem gegenüber dem Jahresauftakt allerdings markant: So nahm der Umsatz gegenüber dem ersten Quartal um 14% auf 70,0 Mio CHF zu und der Auftragseingang um 8,5% auf 66,0 Mio. "Nach einer Abschwächung des Geschäftsverlaufs im vierten Quartal 2014/15 und im ersten Quartal 2015/16 legte unser Unternehmen im zweiten Quartal des Geschäftsjahres wieder an Dynamik zu", lässt sich CEO François Gabella in der Mitteilung zitieren.

Hoher Margendruck

Bei den Gewinnzahlen war die Entwicklung ähnlich. So sank der EBIT im gesamten ersten Halbjahr gegenüber Vorjahr um 16% auf 24,9 Mio CHF, und die entsprechende Marge kam bei 18,9% nach 22,5% zu liegen. Im zweiten Quartal wurde mit 14,4 Mio aber ein deutlich höheres Betriebsergebnis erwirtschaftet als im ersten, und die Marge war mit 20,5% auch deutlich besser.

Der Reingewinn nahm im Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7,8% auf 19,8 Mio CHF ab, wobei auch hier im Verlauf des Halbjahres eine Verbesserung eintrat.

Trotzdem der besseren Dynamik seien der Umsatz und die Margen weiter von der Stärke des Schweizer Franken belastet, heisst es weiter. Zudem habe ein hoher Wettbewerbs- und Preisdruck geherrscht.

Mehr Umsatz in China

Nach Segmenten nahm im grösseren Industriebereich der Umsatz im Halbjahr um 2,9% auf 110,3 Mio CHF und der EBIT um 22% auf 21,2 Mio ab. In China erhöhten sich die Verkäufe gemäss den Angaben jedoch um 13%, und der Anteil des Landes am Spartenumsatz stieg auf 32%. In Europa sanken die Verkäufe gleichzeitig um 9%.

Im kleineren Automobilsegment stieg der Umsatz um 19% auf 21,3 Mio CHF und der EBIT um 42% auf 3,7 Mio. Lem habe unter anderem von der staatlichen Förderung für umweltfreundliche Autos in China profitiert, heisst es dazu. Ausserdem seien neue Hybrid-Fahrzeugprojekte in den USA gestartet worden.

Stagnation beim Umsatz erwartet

Für das gesamte Geschäftsjahr 2015/16 peilt das Management einen Umsatz zwischen 250 und 260 Mio CHF an (VJ 257,8 Mio) und eine EBIT-Marge im Zielkorridor von 15% bis 20% an (VJ 21,0%), wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Das Management geht für Europa und die USA von einer stabilen wirtschaftlichen Lage aus, rechnet aber in China mit einer Verlangsamung des Wirtschaftswachstums. Ausserdem betont das Unternehmen, dass die zweite Hälfte des Geschäftsjahrs aus saisonalen Gründen üblicherweise schwächer ausfalle als die erste.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

19.10.2011 16:21
Bild des Benutzers the boss
Offline
Kommentare: 1560
LEM Holding

Charttechnisch sieht es sehr gut aus für LEM. Falls der Widerstand um die 350 weiterhin hält, kann ich mir ein sehr starkes rebound vorstellen. Wink

Edit: target im bereich 600-700 in 2-3 Jahren

In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg