Logitech

Logitech Intl N 

Valor: 2575132 / Symbol: LOGN
  • 66.90 CHF
  • 0.00% 0.000
  • 06.08.2020 17:30:03
3'657 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Wird auch 2017 ein gutes Jahr für Logitech?

Mit der Logitech-Aktie liess sich in den letzten zwölf Monaten sehr viel Geld verdienen. Der Peripheriegerätehersteller verfügt über die nötigen Zutaten, damit auch 2017 ein gutes Jahr wird.

http://classic.cash.ch/news/boersenticker/wird_auch_2017_ein_gutes_jahr_...

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 293
3Q Zahlen folgen bald

Ich rechne mit einem weiteren Kursanstieg. Die Verkaufszahlen für das 3Q waren sehr gut und ich rechne mit einem weiteren Kursanstieg in die Region von CHF 28.00. Ich bin auch begeistert in Bezug auf die immer wieder neuen sehr guten Produkte welche regelmässig lanciert werden. Wie zum Beispiel heute wieder das neue PC Wireless Head Set G533. Ich kaufe weiterhin regelmässig zu. 

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 293
Logitech 3rd Quarter Results

Am 25.1.2017 folgen die Zahlen von Logitech. Ich gehe davon aus, dass Bracken und Vincent wieder tolle Zahlen präsentieren werden. Ich gehe davon aus, dass der Kurs nach der Zahlenpräsentation doch kräftig steigen wird und vermute auch eine Erhöhung der Ziele für das Gesamtjahr..wobei eher die bisher bekannten belassen werden..damit sie so richtig zünftig übertroffen werden können. Ich bin auf jedenfall sehr zuversichtlich.

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 293
Kleine oder sehr grosse Ueberraschung

Ich rechne persönlich mit einem sehr guten 3rd quarter Result von LOGI. Eventuell sogar wieder mit einer kleinen Bombe - Ich rechne auch mit einem weiteren Kursanstieg aufgrund einer vermutlich anstehenden Gesamtergebnis Erhöhung für das Gesamtjahr. Am Mittwoch wirds was geben.. Lasst euch überraschen. 

Moderatio
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Zuletzt online: 27.06.2020
Mitglied seit: 23.09.2014
Kommentare: 361

Das kann schon sein. Nur befürchte ich aber auch, dass die Erwartungen zu hoch sind. Und wenn dann die Zahlen einfach i.O. oder nur leicht darüber sind. Dann sehen wir evtl. ein Sell on Good News.

patwald
Bild des Benutzers patwald
Offline
Zuletzt online: 09.06.2020
Mitglied seit: 19.12.2013
Kommentare: 138

Der Quartalsbericht bereitet mir riesig Freude!! Einfach nur geil und wir sind noch lange nicht am Wachstumslimit!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Logitech steigert Umsatz und Gewinn im dritten Quartal markant - Ziele erhöht
25.01.2017 06:33

Lausanne (awp) - Logitech hat sich im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 (Oktober bis Dezember) deutlich besser geschlagen als erwartet. Der Umsatz stieg um 7% auf 666,7 Mio USD, wie der Hersteller von Computerzubehör und Unterhaltungselektronik am Mittwoch mitteilt. Die Retailverkäufe, auf die sich das Unternehmen konzentriert, legten im wichtigen Weihnachtsquartal sogar um 12% zu.

Bei den einzelnen Produktkategorien stechen Gaming-Zubehör (+38%) und die einfachen Videokonferenzsysteme (+37%), aber auch die mobilen Lautsprecher (+25%) ins Auge. Die traditionellen Produktkategorien PC-Mäuse und -Tastaturen, die noch immer rund 40% zum Umsatz beisteuern, trugen mit +2% und +8% ebenfalls zum Wachstum bei. Auf der anderen Seite harzte einzig der Absatz von Tablet-Zubehör (-31%).

Der Bruttogewinn nahm derweil um gut 18% auf 246,8 Mio USD zu und die entsprechende Marge kam bei 37,0% nach 33,6% zu liegen. Der EBIT (non-GAAP) stieg um 34% auf 99,1 Mio USD. Und unter dem Strich steht ein rund 50% höherer Reingewinn von 97,5 Mio USD.

Mit den ausgewiesenen Zahlen hat Logitech die Schätzungen der Analysten klar übertroffen: Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 647,8 Mio, für den EBIT (non-GAAP) bei 81,1 Mio und für den Reingewinn bei 66,9 Mio USD.

Für das Geschäftsjahr 2016/17 erhöht das Management nun die Ziele. Demnach soll das Retailgeschäft zu konstanten Währungen um 12% bis 13% (bisher: 8% bis 10%) wachsen und ein EBIT (non-GAAP) zwischen 225 und 230 Mio USD (bisher: 195-205 Mio) erreicht werden.

CEO Bracken Darrell zeigt sich in der Mitteilung hochzufrieden mit den Ergebnissen: "Das dritte Quartal übertraf unsere Erwartungen mit einem breiten Wachstum über alle Regionen und fast alle Produktkategorien", lässt er sich zitieren. "Wir haben die höchsten Retailverkäufe und die höchste Bruttomarge in der 35-jährigen Geschichte von Logitech geliefert", meint er weiter. Das Ende der Fahnenstange sei damit aber nicht erreicht: Logitech steht laut dem CEO erst am Anfang seiner Möglichkeiten.

rw/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Paedaericco
Bild des Benutzers Paedaericco
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.04.2015
Kommentare: 124

überragende Zahlen!! Bin mir trotzdem am Überlegen, ob ich meine Logi's verkaufen soll, sofern wir heute ein paar Prozente höher starten.

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 293
Sensationelles Ergebnis von LOGI

Tja da lag mein Bauchgefühl nicht schlecht. Das Ergebnis ist mehr als Sensationell. Bereits nach 3quaters hat man über 1USD Reingewinn erwirtschaftet. Das wird aufs Gesamtjahr ca. 1.20 USD geben oder noch mehr. Unglaublich was Bracken und sein Team da bewegen. Und das ist erst der Start der neuen Aera von LOGI da bin ich überzeugt. Ich werde auf jedenfall bleiben denn  es werden weitere neue grandiose Produkte lanciert werden und die Titel von LOGI werden den Aktionären noch viel Freude bereiten. Auch wurden die Guidelines für die kommenden Quartale angehoben, was sehr positiv ist.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Rückblickend... Nicht schlecht. Das die Aktie es soweit schafft habe ich damals, als ich es noch für 6 Stutz gekauft habe am Tiefpunkt in so kurze Zeit nicht erwartet. Chapeau.

Der Chart dieser Aktie drucke ich gleich aus und wird mich ein lange Zeit begleiten. Zeigt wieder einmal.. ist man überzeugt von einer Firma und Zahlen / Richtung fangen an wieder zu stimmen... DRINN BLEIBEN (zumindest mit einem Teil) Wink

Ich bin zu früh raus nach dem ich Sie für 6 Stutz gekauft hatte (gehebelt über Calls). Viel zu früh. Habe den Wiedereinsteig mit Aktien wieder so einigermassen gut gefunden und dann wieder zu früh raus vor Kurzem. Für die nahe Zukunft plane ich jetzt keine Logis mehr zu kaufen. Aus der Watchlist soeben rausgenommen.

Fazit1: Rund 60% Gewinn dürfte auf der Strecke geblieben sein im Vergleich mit der Situation, wenn ich nach den Käufen bis heute alles gehalten hätte (von den gehebellten Calls mal abgesehen, welche schon lange abgelaufen wären).

Fazit2: Hier wäre einfach drin bleiben Stand heute die richtige Strategie gewesen. Während das Geld nicht mehr in Logi stecken habe ich auch Gewinne machen können - aber keine 60%.

Fazit3: Oft ist es so... die grossen Moves nach oben erfolgen sehr oft zag zag. Wer nicht drin ist verpasst diese oft und diese machen numal oft ein gross Teil der möglichen Performance bei Aktien und Indizes aus. Deshalb für die Zukunft resp. seit ein paar wenigen Monaten bleibe ich bei Titel, von welchen ich überzeugt bin, immer mit einem grösseren Grundstock drin (ausser Langfristchart verschlechtert sich drastisch).

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 441

Was denkt ihr, wie wird sich der Aktienkurs nächste Woche nach den Zahlen verhalten? Gibt es wieder so einen Kurssprung oder ist bereits alles eingepreisst?

Marleau
Bild des Benutzers Marleau
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 26.04.2012
Kommentare: 253
Logitech

Schwierig zum sagen. Es kann alles passieren. Ich tendiere eher Mal wieder auf eine Konsolidierung, aber lasse mich gerne positiv überraschen.

santiago68
Bild des Benutzers santiago68
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 02.01.2016
Kommentare: 26
Logitech International SA Profit Rises 52% In Q4

Logitech International SA Profit Rises 52% In Q4

Nom Dernier Variation
LOGITECH N 31.70 -

ROMANEL-SUR-MORGES (dpa-AFX) - Logitech International SA (LOGI) released a profit for its fourth quarter that increased compared to the same period last year.

 

The company said its bottom line came in at $34.98 million, or $0.21 per share. This was higher than $22.98 million, or $0.14 per share, in last year's fourth quarter.

 

The company said revenue for the quarter rose 15.2% to $496.17 million. This was up from $430.84 million last year.

 

Logitech International SA earnings at a glance:

 

-Earnings (Q4): $34.98 Mln. vs. $22.98 Mln. last year.

-Earnings Growth (Y-o-Y): 52.2%

-EPS (Q4): $0.21 vs. $0.14 last year.

-EPS Growth (Y-o-Y): 50.0%

-Revenue (Q4): $496.17 Mln vs. $430.84 Mln last year.

-Revenue Change (Y-o-Y): 15.2%

 

Copyright RTT News/dpa-AFX

 

Oblaten
Bild des Benutzers Oblaten
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 08.08.2012
Kommentare: 86

Logitech steigert Umsatz und Gewinn im Schlussquartal 2016/17
(26.04.2017 / 06:30:10)
Lausanne (awp) - Logitech hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 (per Ende März) mehr Umsatz und Gewinn erzielt und die Erwartungen der Analysten klar übertroffen. So nahm der Umsatz um 15% auf 496,2 Mio USD zu, wie der Hersteller von Computerzubehör und Unterhaltungselektronik am Mittwoch mitteilt. In Lokalwährungen hätte das Wachstum sogar 17% betragen.

Bei den einzelnen Produktkategorien stechen die einfachen Videokonferenzsysteme (+70%) und mobilen Lautsprecher (+61%) heraus. Die traditionellen Produktkategorien PC-Mäuse und -Tastaturen, die noch immer fast die Hälfte zum Umsatz beisteuern, trugen mit +4% und +12% ebenfalls zum Wachstum bei. Auf der anderen Seite harzte einzig der Absatz von Tablet-Zubehör (-45%).

Der Bruttogewinn (non-GAAP) nahm derweil um 30% auf 185,6 Mio USD zu und die entsprechende Marge kam bei 37,4% nach 33,1% zu liegen. Der EBIT (Non-GAAP) stieg gleichzeitig um 61% auf 36,1 Mio USD und der Reingewinn (Non-GAAP) um 52% auf 35,0 Mio USD.

Mit den Quartalszahlen hat Logitech die durchschnittlichen Schätzungen (AWP-Konsens) der Analysten deutlich übertroffen. Diese hatten einen Umsatz von 474,8 Mio, einen EBIT von 28,1 Mio sowie einen Reingewinn von 27,2 Mio USD prognostiziert.

Im gesamten Jahr 2016/17 erzielte Logitech einen 9% höheren Umsatz von 2,21 Mrd USD. Das Umsatzplus im Retailgeschäft, auf das sich das Unternehmen inzwischen voll konzentriert, kam bei 14% (in LW) zu liegen und damit leicht über dem vom Management angepeilten Wert von 12-13%.

Der EBIT nahm im Gesamtjahr um 35% auf 237,9 Mio CHF zu. Das Management hatte 225-230 Mio USD in Aussicht gestellt. Unter dem Strich verdiente Logitech im Gesamtjahr 218,5 Mio nach 162,4 Mio USD im Vorjahr.

CEO Bracken Darrell zeigt sich in der Mitteilung hochzufrieden mit den Ergebnissen: "Wir haben das vierte Jahr in Folge das Wachstum unserer Retail-Verkäufe beschleunigt; wir wachsen mit fast allen Produktkategorien und in allen Verkaufsregionen."

Im Ausblick auf das neue Geschäftsjahr hält das Unternehmen an den im März veröffentlichten Zielen fest. Demnach strebt das Management ein Umsatzplus im hohen, einstelligen Prozentbereich sowie einen operativen Gewinn von 250 bis 260 Mio USD an.

rw/cf

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 04.08.2020
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 441

Marleau hat am 24.04.2017 - 09:21 folgendes geschrieben:

Schwierig zum sagen. Es kann alles passieren. Ich tendiere eher Mal wieder auf eine Konsolidierung, aber lasse mich gerne positiv überraschen.

Ja scheisse, hätte meine Newron doch in Logitech umschichten sollen...... Sad

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Logitech startet neues Aktienrückkaufprogramm am 3. Mai
02.05.2017 07:22

Lausanne (awp) - Der Unterhaltungselektronikkonzern Logitech startet sein neues Aktienrückkaufprogramm am (morgigen) 3. Mai. Innert dreier Jahre, also bis Ende April 2020, können maximal 17,31 Mio Papiere und damit höchstens 10% des Aktienkapitals zurückgekauft werden, wie das Unternehmen am Dienstag früher gemachte Angaben konkretisiert. Das Programm hat bekanntlich einen Umfang von bis zu 250 Mio USD.

Zweck des Rückkaufprogramms ist laut den Angaben die Finanzierung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen und/oder allfälliger Unternehmensübernahmen.

rw/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.06.2020
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940

(wirtschaftsinformation.ch) – Mitte März wiesen wir darauf hin, dass die Geschäftsprognose des Computerzubehör-Herstellers LOGITECH womöglich zu konservativ sei und deshalb eine positive Überra­schung drinliegt. Mit dem vorgelegten Quartalsbericht hat LOGITECH die Analystengilde tatsächlich düpiert. Während in Börsenkreisen ein Quartalsumsatz von CHF 475 Mio. erwartet wurde, hat LOGITECH die Verkäufe um +15% auf CHF 496 Mio. gesteigert. Der adjustierte Reingewinn legte um +52% auf CHF 35 Mio. zu (Marktkonsens CHF 27 Mio.). Als Reaktion auf das sackstarke Zahlenset legte die Aktie deutlich zu, womit die Per­formance seit Anfang Jahr auf +35% ausgebaut wurde. LOGITECH als Bestandteil des Musterportfolios setzt damit die Aufwärtsbewegung seit unserer Erstempfehlung im April 2015 bei CHF 13 eindrücklich fort!

Ein Blick in die Produktkategorien zeigt, dass die Verkäufe von Videokonferenzsystemen (+70%) und mobilen Lautsprechern (+61%) massiv gesteigert werden konnten. Die Aus­richtung auf diese Wachstumsprodukte zahlt sich damit immer mehr aus. Daneben tru­gen die traditionellen Produktkategorien PC-Mäuse (+4%) und PC-Tastaturen (+12%), auf die immer noch fast die Hälfte des Umsatzes entfallen, ebenfalls zum Wachstum bei. Einzig das Geschäft mit Tablet-Zubehör (-45%) harzte. LOGITECH-CEO Bracken Darrell bekräftigte zwar die Wachstums- und Gewinnziele für das laufende Jahr. Wir vermuten jedoch, dass die Prognosen einmal mehr nach oben angepasst werden. Nach dem fulmi­nanten Kursanstieg drängt sich im Musterportfolio eine Transaktion auf, da die Gewich­tung von LOGITECH auf 9.4% angestiegen ist. Gemäss Risikokategorie R2 beträgt die Gewichtungsobergrenze 7.5%, weshalb wir heute 20 Aktien verkaufen. Für die Hälfte der verbleibenden Position platzieren wir bei CHF 30 eine Stop-loss Limite. Gleichzeitig erhöhen wir das Kursziel von CHF 35 auf CHF 40, womit wir noch eine Spur optimisti­scher sind als die Bank Vontobel und die UBS, die ein Kursziel von CHF 39 nennen.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Gute Nachrichten für Logitech

Gute Nachrichten für Logitech-Aktionäre

Der Computerzubehör-Hersteller Logitech will seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine um rund 10 Prozent höhere Dividende ausschütten. Grund ist der höchste operative Cashflow seit sieben Jahren.

29.06.2017 07:06

 Die Dividende von Logitech soll 0,62 Franken pro Aktie betragen, nach 0,56 Franken im Vorjahr. Begründet wird dies in einer Mitteilung vom Donnerstag mit dem höchsten operativen Cashflow der letzten sieben Jahre. Zustimmen müssen die Aktionäre dem Dividendenvorschlag an der Generalversammlung vom 12. September in Lausanne, das (ungefähre) Zahlungsdatum wäre dann der 27. September.

An der GV sollen auch zwei neue Verwaltungsräte ins Gremium gewählt werden, und zwar Wendy Becker, eine frühere Konzernchefin von Jack Wills Ltd, sowie Neela Montgomery, Mitglied der Geschäftsführung der Otto Group GmbH und baldige Chefin von Crate and Barrel. Beide brächten einen speziellen Mix von Erfahrung in das Gremium, der von unschätzbarem Wert sei für Logitech auf dem weiterführenden Pfad zu profitablem Wachstum, sagt VR-Präsident Guerrino De Luca in der Mitteilung.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Logitech will stärker in den

Logitech will stärker in den Game-Markt

Logitech übernimmt Astro Gaming, einen Hersteller von Kopfhörern für professionelle Computerspieler. Damit will der Computerzubehör-Hersteller das langfristige Wachstum im Game-Bereich beschleunigen.

12.07.2017 06:55

Der Kauf erfolge für 85 Mio USD in bar, und der Abschluss werde für Anfang August erwartet, teilte der Computerzubehör-Hersteller am Dienstagabend mit.

Man investiere damit in einen an das Gaming-Geschäft angrenzenden Markt, um das langfristige Wachstum in diesem Bereich zu beschleunigen, so Logitech weiter. In dem seit April laufenden Geschäftsjahr 2017/18 dürfte die Astro-Übernahme zum Umsatzwachstum 2 Prozentpunkte beisteuern.

An der im März veröffentlichten und im April bestätigten Guidance hält Logitech fest. Demnach strebt das Management weiterhin ein Umsatzplus im hohen, einstelligen Prozentbereich sowie einen operativen Gewinn von 250 bis 260 Mio USD an. Das Ergebnis dürfte sich im ersten Jahr der Akquisition derweil etwas reduzieren - im Zuge der Integration und von Investitionen, um Astro international zu expandieren.

Ergebnisse zum ersten Quartal wird Logitech am 25. Juli 2017 präsentieren.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 293
Logitech

Bald kommen die neuen Zahlen. Ich rechne wieder mit Ergebnissen über den Analystenerwartungen. Und somit ein weiterer Kursanstieg.

Allenfalls sogar eine weitere Guidance Erhöhung für Umsatz und Gewinn. Warten wirs mal ab.

Ich bin sehr sehr optimistisch für LOGN.

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.06.2020
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940
Kursziel Logitech: Credit Suisse erhöht auf 41,50 (39,50) CHF -

AWP 26.07.2017  11:34:27
Zürich (awp) - Credit Suisse erhöht das Kursziel für Logitech auf 41,50 von 39,50 CHF und belässt die Einstufung auf "Outperform". Logitech habe solide Resultate für das erste Quartal 2017 präsentieren können, schreibt Analyst Christoph Gretler. Dementsprechend erhöhe er seine Umsatz-Schätzungen für die Jahre 2017/18/19 um durchschnittlich 1% und die EPS-Prognosen für den gleichen Zeitraum um 2, 1, und 1%, so der Experte weiter. Den aktuellen Aktienkurs sehe er als attarktive Einstiegsmöglichkeit für die Titel, so Gretler weiter.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Logitech steigert Umsatz im

Logitech steigert Umsatz im ersten Quartal 2017/18 um 10% - Ziele erhöht

(Meldung um weitere Details ergänzt) - Logitech hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 (per Ende Juni) deutlich mehr Umsatz erzielt und unter dem Strich auch mehr verdient als im Vorjahreszeitraum. Die Erwartungen von Analysten wurden damit übertroffen und das Management erhöht aufgrund der Zahlen und der erwarteten Beiträge aus dem Zukauf von Astro Gaming nun die Ziele für das Gesamtjahr.

25.07.2017 06:51

Konkret nahm der Umsatz im ersten Quartal um 10% auf 529,9 Mio USD zu, wie der Hersteller von Computerzubehör und Unterhaltungselektronik in der Nacht auf Dienstag mitteilte. In Lokalwährung betrug das Plus 13%.

Dabei entwickelte sich vor allem der Absatz von mobilen Lautsprechern (+10%), von Gaming-Zubehör (+38%), Video-Zusammenarbeit (+49%), Tablet-Zubehör (+67%) und Smart Home (+47%) positiv. Schwächer legte der Verkauf von Zeigegeräten (+5%) und PC-Webcams (+1%) zu. Weniger umgesetzt wurde mit Audio PC und Wearables (-11%) sowie mit Tastaturen und Kombi-Geräten (-2%).

Der EBIT (Non-GAAP) stieg um 14% auf 43,0 Mio USD, nach GAAP betrug das Plus 21% auf 31,4 Mio. Den Reingewinn vermochte das Unternehmen um 69% auf 37 Mio USD zu steigern.

"Wir hatten einen guten Start ins Geschäftsjahr", lässt sich CEO Bracken Darrell in der Mitteilung zitieren. Wachstum und Profitabilität hätten die Erwartungen übertroffen. Das Wachstum sei breit abgestützt gewesen und in Lokalwährung in allen Regionen zweistellig, betont der CEO. "Die Stärke des Innovations-Programms und der erwartete Abschluss der Astro-Akquisition gibt uns die Zuversicht die Prognose anzuheben", so Darrell weiter.

ZIELE NACH ZAHLEN UND KAUF VON ASTRO GAMING ANGEHOBEN

Im Ausblick auf das Gesamtjahr ist das Management entsprechend optimistischer. Die neue Guidance inkludiert zudem die erwarteten Beiträge der zugekauften Astro Gaming, wobei der Abschluss weiter im August erwartet wird.

Die Jahresprognose wird angehoben und Logitech rechnet neu mit einem Wachstum von 10 bis 12% in Lokalwährung und einem operativen Gewinn (Non-GAAP) von 260 bis 270 Mio USD. Bisher wurde ein Umsatzplus im hohen einstelligen Prozentbereich sowie ein operativer Gewinn von 250 bis 260 Mio USD erwartet.

Mit den Quartalszahlen hat Logitech die durchschnittlichen Schätzungen (AWP-Konsens) von Analysten übertroffen.

yr/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Isenegger
Bild des Benutzers Isenegger
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.05.2014
Kommentare: 4
Logitech

Warum und wie lange werden die Aktien nicht mehr gehandelt ?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'622
Logitech-Aktionäre stimmen Anträgen zu

 

An der ordentlichen Generalversammlung hat das Logitech-Aktionariat sowohl die Dividende als auch die vorgeschlagenen Verwaltungsräte abgenickt.

(AWP) Die Aktionäre von Logitech (LOGN 35.4 0.28%) stimmten am Dienstag an der ordentlichen Generalversammlung allen Anträgen des Verwaltungsrates zu. Genehmigt wurde die Ausschüttung einer Dividende von 62 Rappen je Aktie nach 56 Rappen im Jahr zuvor.

Zudem wurden Wendy Becker, vormalige CEO von Jack Wills Ltd, und Neela Montgomery, CEO von Crate and Barrel, in den Verwaltungsrat gewählt, wie das Unternehmen in der Nacht auf Mittwoch mitteilte. Die bisherigen Verwaltungsräte wurden allesamt wiedergewählt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 293
Heute Logitech GV in Ecublens

Heute findet die GV von LOGI statt. Ich werde dabei sein. Mal schauen was alles an neuem erzählt wird. Viel wird es nicht sein.

Jedoch ein toller Gutschein von LOGI steht in Aussicht.

BG akpa14

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Logitech steigert im zweiten

Logitech steigert im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn - Jahresziele bestätigt

(Mit weiteren Angaben ergänzt) - Logitech hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 (per Ende September) mehr Umsatz und Gewinn erzielt und damit die Analystenerwartungen durchs Band übertroffen. Das Management blickt zuversichtlich in die zweite Jahreshälfte und hält an den Zielen für das Gesamtjahr fest.

24.10.2017 06:58

Der Umsatz stieg in den Monaten Juli bis September um 12% auf 634,2 Mio USD, wie der Hersteller von Computerzubehör und Unterhaltungselektronik am Dienstag mitteilt. In Lokalwährung betrug das Plus 11%, wobei das Geschäft vor allem in Asien (+23%) boomte. In Amerika (+10%) und Europa/Nahost/Afrika (+5%) fielen die Wachstumsraten bescheidener aus.

Bei den einzelnen Produktkategorien wuchs die Gesellschaft vor allem bei den einfachen Videokonferenz-Systemen (+61%), Smart Home (+56%), Tablet-Zubehör (+49%) und Gaming (+44%). Leicht zulegen konnten auch die traditionellen Bereiche "Mäuse" (+1%) und "Tastaturen" (+3%), die noch immer knapp 40% zum Umsatz beisteuern.

Hingegen verzeichnete der Bereich "Mobile Lautsprecher", der vormals ein gewichtiger Umsatztreiber war, einen Rückgang von 7%. Dies wird mit Produktablösungen erklärt, wobei nun aber Nachfolgeprodukte lanciert worden seien. Noch nicht so richtig vom Fleck kam ausserdem das Segment "Audio PC&Wearables", zu dem die kürzlich übernommene Firma Jaybird gehört. In Zukunft solle dieses jedoch Wachstumsbeiträge liefern, wird in der Mitteilung betont.

DEUTLICHES GEWINNPLUS

Der Bruttogewinn (Non-GAAP) nahm derweil um 11% auf 231,8 Mio USD zu und die entsprechende Marge kam bei 36,6% nach 37,0% zu liegen - und damit im Zielbereich von 35-37%. Der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT (Non-GAAP) stieg um 12% auf 72,4 Mio USD, wobei der Betriebsaufwand durch die Übernahme der Gesellschaft Astro Gaming belastet wurde. Unter dem Strich verdiente Logitech mit 57,4 Mio USD um 22% mehr als im Vorjahr.

Mit den ausgewiesenen Zahlen hat das Unternehmen die Schätzungen der Analysten (AWP-Konsens) übertroffen. Prognostiziert wurde im Durchschnitt ein Umsatz von 621,9 Mio, ein EBIT (Non-GAAP) von 68,2 Mio sowie ein Reingewinn von 51,5 Mio.

ZIELE BESTÄTIGT

"Wir sind erneut stark gewachsen", lässt sich CEO Bracken Darrell in der Mitteilung zitieren und hebt vor allem die Fortschritte in den Bereichen Gaming und Videokonferenzsysteme hervor. Er blickt dank des "breiten und starken Produktportfolios" zudem zuversichtlich in die zweite Jahreshälfte und insbesondere in das für Logitech wichtige Weihnachtsquartal.

Insgesamt bestätigt das Management die Jahresziele 2017/18. Es rechnet weiterhin mit einem Wachstum von 10% bis 12% in Lokalwährungen und einem operativen Gewinn (Non-GAAP) von 260 bis 270 Mio USD. Zum Vergleich: In der ersten Jahreshälfte wurde bei einem knapp 12% höheren Umsatz von 1,16 Mrd USD ein operativer Gewinn von 115,4 Mio USD verbucht.

rw/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 293
Kursziel bis Februar 2018

Obschon die Titel schon stark gestiegen sind in den letzten 3 Jahren erachte ich noch lange kein Ende der Fahnenstange.

Logitech ist mit seiner Crew bestens positioniert. Es folgen weitere Produkteneuheiten und Highlights..und das Weihnachtsgeschäft und der Black Friday steht im November an. Ich erachte eine Kurszielgrösse von CHF 40 - 45.00 als durchaus denkbar. Des weiteren denke ich, dass das Management die Zielgrössen wie

Gewinn und Umsatz an der nächsten Quartalsberichterstattung erhöhen werden. Ich kaufe weiterhin zu auf diesem Niveau. Sehr interessante und spannende Ausgangslage.

 

Mr.Wallstreet
Bild des Benutzers Mr.Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 03.03.2019
Mitglied seit: 03.01.2015
Kommentare: 163
Naja, gut, aber nicht gut

Naja, gut, aber nicht gut genug liest sich für mich ein wenig fern ab der Realität.

Immer mehr mehr mehr kann auch nicht die lösung sein oder? Die Analystenschätzungen wurden übertroffen und der Kurs sack 5% ab?

Wir werden sehen, Ende Jahr schätze ich die 40.-.

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 30.07.2020
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 304
Gut, aber leider nicht gut

Gut, aber leider nicht gut genug! 

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 293
Werden diese Weihnachtsaktien bald zulegen?

Siehe neuster Bericht von Cash....

Ich rechne mit KZ von über CHF 40.00 bis März 2018

 

Seiten