Lonza

Lonza Aktie 

Valor: 1384101 / Symbol: LONN
  • 350.30 CHF
  • -0.23% -0.800
  • 23.08.2019 17:30:13
529 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Seimen AG
Bild des Benutzers Seimen AG
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 13.10.2007
Kommentare: 512
Lonza

Lonza Group: Der Feinchemikalienhersteller sieht den Betriebsgewinn in 2010 weiter auf Vorjahresniveau und nach neun Monaten eine verbesserte Kapazitätsauslastung im Bereich Custom Manufacturing. Das Sparziel von 70 bis 80 Mio. Fr. bis Ende des ersten Quartals wird ebenfalls bestätigt. 2011 soll eine steuerfreie Dividende ausgeschüttet werden.

Gruss Seimen

Seimen AG
Bild des Benutzers Seimen AG
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 13.10.2007
Kommentare: 512
Schulter - Kopf - Schulter Formation???

@Chartspezialisten

Hat sich bei Lonza eine SKS bebildet?

Gruss Seimen

Conan
Bild des Benutzers Conan
Offline
Zuletzt online: 09.03.2011
Mitglied seit: 14.09.2010
Kommentare: 150
Lonza: +3.11% at CHF81.30

Goldman Sachs increases Lonza price target CHF95 (CHF83). Rating kept at “Neutral”.

Blessed is he, who in the name of charity and goodwill, shepherds his brothers through the valley of darkness

investmaid.com - Pan-European Investment

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'308
Lonza

Verfolge seit einiger Zeit Lonza.

Da sind gute Bewertungen und Kursziele, aber der Kurs fällt und fällt.

Werden wir noch tiefere Kurse sehen??

Warum läuft es so Grundbodenschlecht mit dem Kurs?

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Glarner82
Bild des Benutzers Glarner82
Offline
Zuletzt online: 04.12.2015
Mitglied seit: 16.05.2010
Kommentare: 257
Lonza

Ist die Lonza eigentlich auch ein Übernahmekandidat?

Oder ist das eine absurde Idee?

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'308
Lonza

Glarner82 wrote:

Ist die Lonza eigentlich auch ein Übernahmekandidat?

Oder ist das eine absurde Idee?

Da würde wohl der Kurs in einer anderen Richtung gehen. Warte noch einige Tage mit dm Kauf. Es werden wohl noch weitere Negativmeldungen kommen.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 22.08.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'308
Lonza

Lonza will einfach nicht runter.... Warte auf die "versprochene" Gewinnwarnung Blum 3 Möchte eine pos. aufbauen aber ist mir zu heiss trotz starker Bise Lol

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Turbotrader
Bild des Benutzers Turbotrader
Offline
Zuletzt online: 20.03.2012
Mitglied seit: 03.08.2010
Kommentare: 281
Lonza

Bin auch noch unentschlossen will gern rein bei Lonza aber der Kurs scheint immer noch etwas nachzugeben.

Datum Analyst Kursziel

Diff.% zum Kurs Empfehlung

Select 19.01.2011 Merrill Lynch & Co. 70.00 -0.43% Verkaufen

Select 10.01.2011 Deutsche Bank 61.00 -13.23% Verkaufen

Select 06.01.2011 Kepler Equities 80.00 +13.80% Verkaufen

Select 08.12.2010 Citigroup 70.00 -0.43% Verkaufen

Select 06.12.2010 Goldman Sachs 95.00 +35.14% Halten

Select 28.10.2010 HELVEA HOLDING SA 101.00 +43.67% Kaufen

Select 28.10.2010 UBS 87.00 +23.76% Halten

Select 27.10.2010 Vontobel Equity Research - - Halten

Select 20.10.2010 JPMorgan 100.00 +42.25% Halten

Select 05.10.2010 Zürcher Kantonalbank - - Kaufen

gemäss der neusten Analystenmeldung ist da nicht viel was gegen Norden zeigt

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.08.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 23'411
Lonza

Mit der Gewinnwarnung Ende Oktober 2009 hat Lonza bei den Anlegern viel Vertrauen verspielt und dieses seither nicht mehr zurückgewonnen. Zudem zeigt sich, dass das Unternehmen mit Überkapazitäten zu kämpfen hat.

Sergio Aiolfi

Der Pharmazulieferer Lonza leidet an einem Problem, dessen Anfang sich zeitlich genau festlegen lässt. Am 29. Oktober 2009 meldete das Unternehmen, dass es bei der Gewinnprognose für das gesamte Jahr zu optimistisch gewesen sei und eine Anpassung nach unten vornehmen müsse. Statt eines operativen Ertrags von 420 Mio. Fr., wie vier Monate zuvor noch signalisiert, werde man ein Plus von lediglich 360 Mio. bis 380 Mio. Fr. erreichen. Eine solche Korrektur um 10% bis 14% mochte auf den ersten Blick trivial erscheinen, als ein Schätzfehler, wie er – zumal in Krisenzeiten – jedem Unternehmen unterlaufen kann. In diesem Fall jedoch zeigten sich die Investoren unversöhnlich; obschon die Firmenführung umgehend ein Sanierungsprogramm inklusive Stellenabbau ankündigte, gaben die Kurse der Lonza-Titel noch am Tag der Gewinnwarnung um 25% nach und haben seither weiter an Wert verloren.

Anzeige:

Schlechte Sichtverhältnisse

Die anhaltende Baisse ist ein Indiz dafür, dass die Anlegerschaft der Firmenführung nicht mehr traut – was gegenüber früheren Zeiten einen regelrechten Paradigmenwechsel darstellt. Vor dem Oktober-Crash hatte Lonza die Investoren punkto Ertragsentwicklung meist restlos überzeugt und war als Unternehmen mit aussergewöhnlich hoher «Visibilität» wahrgenommen worden. Nachdem Stefan Borgas im Juni 2004 die Konzernführung übernommen hatte, war es ihm gelungen, den operativen Gewinn dank jährlich meist zweistelligen Steigerungsraten von 212 Mio. Fr. bis 2008 auf 441 Mio. Fr. zu erhöhen. Diese beeindruckende Performance diente sodann auch als Basis für kühne Prognosen. Bis 2013, so verkündete die Firmenführung Anfang 2008, sei eine Expansion des Betriebsgewinns (Ebit) um jährlich 15% bis 20% zu erwarten. Diese wagemutige Voraussage wurde bis im Juli 2009 aufrechterhalten, nach dem Warnschuss vom 29. Oktober dann aber sang- und klanglos fallengelassen. Die Visibilität war mit einem Schlag abhandengekommen.

Zu optimistisch kalkuliert

Wer die Gewinnzahlen etwas genauer betrachtet, realisiert, dass die von den Investoren einst so hochgeschätzte Ertragsdynamik schon 2008 zurückgegangen war, als das Ebit-Wachstum nur noch 8,1% betragen hatte. Und ein Blick auf die Produktionsdaten verrät auch die Ursache für diese Verlangsamung: Die Kapazitätsauslastung im umsatzmässig grössten Bereich, «Exklusivsynthese und Biopharmazeutika», hatte ab 2008 eine spürbare Verringerung erfahren; war die Quote zwischen 2005 und 2007 noch auf über 90% gewachsen, brach sie danach vor allem bei den Biopharmazeutika ein und erreichte im zweiten Quartal 2009, also kurz vor dem Aussenden der Gewinnwarnung, einen Tiefpunkt bei 42% (vgl. Grafik).

Der Grund für den Rückgang war, dass zwei lukrative Produktionsverträge, die Lonza mit der Roche-Tochter Genentech für die Blockbuster Avastin und Rituxan abgeschlossen hatte, zu einem Ende gekommen waren. Die Anlagen mussten in der Folge mit neuen Produkten gefüllt werden, und nach einer kurzen Durststrecke nahm die Kapazitätsauslastung auch wieder zu; allerdings ist das Niveau von vor der Krise seither nicht mehr erreicht worden. – Das Kapazitätsproblem dürfte im laufenden Jahr eine weitere Akzentuierung erfahren. In Singapur wird Lonza eine neue, 250 Mio. bis 300 Mio. $ teure Anlage in Betrieb nehmen, die 2005/06, mitten in der Boomphase, geplant worden war, als die Firmenführung noch davon ausging, dass bis 2010 die aus Säugetierzellen gewonnenen Biotech-Produkte jährlich um 10% zunehmen würden. In dieser Zeit akquirierte Lonza von Genentech auch einen Biopharma-Produktionsbetrieb im spanischen Porriño.

Durch die neue Anlage in Fernost wird sich die Gesamtkapazität von Lonza um die Hälfte erhöhen. Zwar ist vorgesehen, Singapur zu 60% auszulasten, da man die Herstellung von Produkten, die bisher in Porriño angesiedelt war, nach Fernost verlegen wird. Der Konzern dürfte aber gleichwohl daran leiden, dass die Biopharma-Anlagen, wie Beobachter schätzen, insgesamt wohl nur zu 60% genutzt sein werden.

Unzuverlässiger Wegweiser

Die Finanzanalytiker verfolgen die Entwicklung der Kapazitätsauslastung sehr genau, nicht zuletzt, weil sie sich daraus Hinweise auf die Ertragsaussichten von Lonza versprechen. Auf eine Gewinn-Guidance, wie sie das Unternehmen in guten Zeiten freigiebig gewährt hatte, mussten sie in jüngerer Zeit verzichten und sich bei ihren Prognosen vermehrt auf schwer verifizierbare eigene Schätzungen abstützen. Die Crux mit den Daten zur Kapazitätsauslastung besteht indessen darin, dass sie keinen sehr zuverlässigen Wegweiser für die Entwicklung des operativen Ertrags darstellen; zumindest ist keine direkte Korrelation zwischen den beiden Grössen auszumachen. An der Bilanzpressekonferenz am Mittwoch wird Lonza Gelegenheit haben, den Anlegern genauere Anhaltspunkte zu liefern und sie aus der seit Oktober 2009 anhaltenden Verunsicherung zu erlösen.

Quelle: www.nzz.ch

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Lonza

Lonza erscheint mir mittelfristig (2-3 Monate) eine gute Investition zu sein.

- LONN wurde bis Mitte Januar wie ich finde zu unrecht abgestraft.

- Die Dividende ist nicht zu verachten und soll erhöht werden. Zudem wird die Dividende ohne Abzug der Verrechnungssteuer ausgeschüttet.

Ist sonst noch jemand investiert?

Geiz ist des Anlegers Feind.

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Lonza

Für den heutigen Kursanstieg dürfte folgende Meldung den Ausschlag gegeben haben.

Quote:

0748 GMT [Dow Jones]--UBS upgrades Lonza (LONN.VX) to buy from neutral, saying Lonza using 85% of capacity for biopharma contract manufacturing bodes well for the future. "This is encouraging as we see this as a key long term driver of EBIT," analyst Martin Wales says. He expects EBIT to grow 14% in local currencies in 2011, but due to the strong franc, reported growth will be a more modest 6%, he adds. Has a price target of CHF87. Shares closed at CHF74.8. (markus.germann@dowjones.com)

Geiz ist des Anlegers Feind.

Guru240
Bild des Benutzers Guru240
Offline
Zuletzt online: 27.08.2013
Mitglied seit: 20.10.2009
Kommentare: 359
Lonza

Nicht nur, die Aktie wird bald wieder die 100erter Grenze übersteigen. Erst kommt noch die gute Dividendenzahlung Lol

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Lonza

Guru240 wrote:

Nicht nur, die Aktie wird bald wieder die 100erter Grenze übersteigen. Erst kommt noch die gute Dividendenzahlung Lol

Lonza erhält heute mächtig Schub. Dies Aufgrund der Heraufstufung von Jefferies auf Buy mit Kursziel 100.

Geiz ist des Anlegers Feind.

ivoclar
Bild des Benutzers ivoclar
Offline
Zuletzt online: 16.09.2011
Mitglied seit: 07.09.2008
Kommentare: 169
Lonza

Was denkt Ihr wird Lonza in den nächsten Tagen

noch weiter steigen?

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Lonza

ivoclar wrote:

Was denkt Ihr wird Lonza in den nächsten Tagen

noch weiter steigen?

Lonza wird auch dieses Jahr mit dem starken Franken zu kämpfen haben. Diese Auswirkungen und auch das "verhaltene" Geschäftsjahr 2010 sind längst im Kurs eingepriesen. Seit den Zahlen Ende Januar ist LONN in einem stabilen Aufwärtstrend. Dazu kommt, im April gibt es eine steuerfreie Dividende von Fr. 2.15. Für mich heisst das Gewinne laufen lassen und evt. SL nachziehen!

Das Jahresergebnis gibts hier: http://www.lonza.com/group/en/company/news/newsreleases/financial_year_2010.html

Geiz ist des Anlegers Feind.

hermanhausse
Bild des Benutzers hermanhausse
Offline
Zuletzt online: 04.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2011
Kommentare: 30
Schade

was meint ihr wird die Aktie nochmals den 85 erreichen?

trotz solidem gewinn ist sie heute gestürzt, nur wegen dem starken franken?

kann ich mir schlecht vorstellen.

denke die aktie ist unterbewertet...

:roll:

http://www.cash.ch/news/topnews/lonza_in_der_zange_aktie_faellt-1023806-771

Seimen AG
Bild des Benutzers Seimen AG
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 13.10.2007
Kommentare: 512
KURSZIEL/Lonza: UBS senkt auf 85 (87) CHF - BUY

Zürich (awp) - Das Aktienresearch der UBS hat seine Schätzungen 2011 für die Lonza Group

AG währungsbedingt etwas nach unten angepasst. Den jüngsten Rückgang des Aktienkurses

von 15% hält UBS-Analyst Martin Wales aber für eine Überreaktion des Marktes. Denn die

Fundamentaldaten des Unternehmens hätten sich verbessert, so etwa mit den Zulassungen

der Medikamente Benlysta und Bydureon in der EU, so Wales. Er setzt ein neues Kursziel

von 85 CHF nach bisher 87 CHF, hält aber an seinem Anlagerating Buy fest.

Lonza notierten gestern Mittwoch zum Schluss auf 62,40 CHF.

Vom Guru:

Lonza - nach UBS jetzt auch Citigroup positiv gestimmt - geht von verkaufen auf halten mit Kursziel 63 (65).

Lonza - nach gestrigem Zwischenspurt heute Konsolidierung - Interesse von Institutionellen hält an.

Basel/Visp (awp/sda) - Der Basler Life-Science-Konzern Lonza erhöht auf den 1. Juli befristet auf 18 Monate die Arbeitszeit für alle Mitarbeiter am Standort Visp von durchschnittlich 41 auf 43 Stunden. Der Gewinn am Standort Visp stehe stark unter Druck, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Die sinkende Profitabilität des Lonza Werks Visp sei primär auf die massive Stärke des Schweizer Frankens, auf eine aggressive Preispolitik von Konkurrenten und steigende Rohstoff- und Energiepreise zurückzuführen, heisst es im Communiqué weiter.

Für das Jahr 2011 erwartet die Lonza einen negativen Währungseinfluss von rund 60 bis 70 Mio CHF, wovon das Werk in Visp stark betroffen sei. Zudem sei kurz- und mittelfristig keine wesentliche Verbesserung der Rahmenbedingungen zu erwarten.

Mit der befristeten Erhöhung der Soll-Arbeitszeit auf 43 Stunden für alle Mitarbeiter des Werks in Visp könnten kurzfristig die negativen Rahmenbedingungen teilweise kompensiert werden, schreibt Lonza. Die hohe Auslastung der Anlagen könne damit ohne zusätzliches Personal bewältigt werden, womit ein weiterer Kostenanstieg verhindert werde.

Der Konzern gibt sich zuversichtlich, dass die Mitarbeitenden in Visp die befristete Arbeitszeiterhöhung mittragen werden. Der Schritt sei entscheidend für mögliche künftige Investitionen und somit für das Gedeihen der Lonza in Visp.

Für die Gewerkschaft Unia ist der Fall klar: Lonza bricht den geltenden Kollektivarbeitsvertrag. Zudem habe das Chemie-Unternehmen diesen Vertrag vorzeitig auf Ende Jahr gekündigt. Das ändere aber nichts am "krassen Vertragsbruch".

Der Schritt sei ein Affront gegen den Vertragspartner Unia und die Belegschaft. Tatsächlich entspreche die Arbeitszeiterhöhung einer Lohnsenkung um 5%.

Die einseitige Ankündigung der Lonza sei eine "Frechheit". Der Konzern wälze ein übliches Geschäftsrisiko einfach auf die Belegschaft ab. Der Betrieb könne sich vor Aufträgen kaum retten. Statt Personal einzustellen, müsse die Belegschaft mehr arbeiten, um dem Unternehmen trotz ungünstigem Wechselkurs den Profit zu sichern.

Die Unia verlangt von Lonza, die Arbeitszeitverlängerung zurück zu nehmen, sofort in Verhandlungen über einen neuen Kollektivvertrag einzutreten und sich an den geltenden Vertrag zu halten.

Gruss Seimen

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.08.2019
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 847
Lonza

Falls Barclays mit Ihrer Prognose recht hat und der Euro gegen den Franken wieder auf 1.50 Fr steigt, könnte die Lonza Aktie zünftig steigen.

Schliesslich führt Lonza die Verluste fast ausschliesslich auf den starken Franken zurück.

Andere Meinungen ?

5G Sucks !

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 25.08.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'594
Lonza

Besser reich und gesund als arm und krank!

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185
Lonza

Wie seht Ihr die Zahlen diesen Freitag?

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 21.03.2019
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 542
Lonza

Irgendwelche aktuellen Meinungen zu Lonza? Habe in der NZZ am Sonntag einen kurzen Bericht über die Firma gelesen - scheint ein interessanter Titel zu sein.

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Lonza

Carpe Diem wrote:

Irgendwelche aktuellen Meinungen zu Lonza? Habe in der NZZ am Sonntag einen kurzen Bericht über die Firma gelesen - scheint ein interessanter Titel zu sein.

Ich bin bereits in Lonza investiert, allerdings zu einem höheren EP. Ich habe mir überlegt, nochmals einzusteigen. Den Bericht in der NZZ habe ich auch gelesen. Gestern haben das schlechte Börsenumfeld und die Rückstufung von Citigroup auf "Sell" der Aktie zugesetzt. Ich überlege mir einen Einstieg noch diese Woche.

Geiz ist des Anlegers Feind.

börse-wie
Bild des Benutzers börse-wie
Offline
Zuletzt online: 23.05.2016
Mitglied seit: 01.12.2010
Kommentare: 278
Lonza

Ich würde noch etwas warten mit zukaufen.Wenn die Griechen wider siechen so geht alles noch ein stück runter egal wie das Unternehmen Fundamental dasteht.

Aber sicher eine gute Firma wo es sich auf längere sicht lohnt investiert zu sein.

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 21.03.2019
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 542
Lonza

Kürzliches Interview mit dem CEO der Lonza: http://video.cnbc.com/gallery/?video=3000052260

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 21.03.2019
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 542
Lonza

Nochmals meine Bitte um Meinungen zu Lonza. Vontobel hat ja nun ebenfalls das Kursziel gesenkt und die Aktie hat heute mehr als 3% verloren.

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Lonza

Carpe Diem wrote:

Nochmals meine Bitte um Meinungen zu Lonza. Vontobel hat ja nun ebenfalls das Kursziel gesenkt und die Aktie hat heute mehr als 3% verloren.

Ich bin heute eingestiegen. Hildebrand hat am Wochenende eine Anhebung des Euro Mindestkurses nicht ausgeschlossen. Die Stimmen, welche eine solche verlangen werden lauter. Lonza leidet besonders stark unter dem starken Euro. Zudem wird Lonza schon bald über die Entwicklung des Biosimilars und dessen Namen Auskunft geben müssen.

Ich sehe diese beiden Punkte als Chance. Die Risiken sollten aber nicht vernachläsigt werden.

Geiz ist des Anlegers Feind.

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Lonza

maka wrote:

Zudem wird Lonza schon bald über die Entwicklung des Biosimilars und dessen Namen Auskunft geben müssen.

Ich sehe diese beiden Punkte als Chance. Die Risiken sollten aber nicht vernachläsigt werden.

Quote:

Experten tippen auf das Krebsmittel Neulasta von Amgen oder das Arthritis-Mittel Humira von Abbott. Beide Produkte werfen Umsätze von mehreren Milliarden Dollar ab und verlieren 2016 den Patentschutz.

Quelle: http://www.1815.ch

Geiz ist des Anlegers Feind.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.08.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 23'411
 

 





 

Basel (awp) - Der Lifesciencekonzern Lonza hat im Geschäftsjahr 2011 seinen Umsatz nicht zuletzt dank einer Akquisition um 0,4% auf 2,69 Mrd CHF gesteigert. Währungseffekte ausgerechnet hätten sich die Verkäufe um 13,5% erhöht. Der EBIT sank um 30% auf 261 Mio und der Reingewinn um 46% auf 154 Mio CHF, teilte Lonza am Mittwoch mit.


Die Ende Oktober abgeschlossene Akquisition der US-Gesellschaft Arch Chemicals ausgerechnet, beträgt der operative Gewinn auf Stufe EBIT 292 Mio und der Reingewinn 190 Mio.


Der Verwaltungsrat schlägt die Auszahlung einer unveränderten Dividende von 2,15 CHF je Aktie vor. Diese soll wie im Vorjahr aus den Reserven aus Kapitaleinlagen bezahlt werden.


Damit hat Lonza die Prognosen der Analysten verfehlt. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 2,65 Mrd und für den Reingewinn 202 Mio CHF. Für den EBIT wurden durchschnittlich 297 Mio CHF prognostiziert, unter Ausklammerung der Arch-Akquisition waren es 322 Mio.


In der grössten Sparte Custom Manufacturing belief sich der Umsatz auf 1,29 Mrd CHF (-10,2%), das Betriebsergebnis erreichte 228 Mio CHF (-9,9%), die Betriebsmarge stieg auf 17,6 (VJ 17,5)%.


Wie Lonza weiter mitteilt, werden Margot Scheltema und Jörg Reinhardt als neue Mitglieder des Verwaltungsrates vorgeschlagen. Dame Julia Higgins werde das Gremium aufgrund statutarischer Vorschriften verlassen.


Lonza erwartet erneut ein herausforderndes Geschäftsjahr 2012. Positiv stimmt den Lifesciencekonzern die Akquisition von Arch Chemicals, die zu einem Ertragswachstum führen dürfte, was sich auch in signifikantem EPS-Wachstum äussern werde, wie der Konzern weiter mitteilt. Verstärkt werde dies durch die Synergien aus der Akquisition und Massnahmen zur Verbesserung der Produktivität insbesondere in der Schweiz.


Das Wachstum des Basisgeschäfts werde in den kommenden Jahren durch die Umsetzung von bestehenden Wachstumsprojekten (z.B. Biosimilars, Antikörper-Arzneistoff-Konjugate, Zelltherapie usw.), die wachsende Projektpipeline und Investitionen in die Forschung und Entwicklung unterstützt.


Die neue Geschäftsstruktur von Lonza werde einen signifikanten freien Cash Flow generieren und es dem Unternehmen ermöglichen, seine Nettoverschuldung zu reduzieren, heisst es. Die Investitionen werden vom Unternehmen für das Jahr 2012 unter 400 Mio CHF prognostiziert. Darin enthalten seien Investitionen für die Instandhaltung.


In den kommenden herausfordernden Jahren werde Lonza in eine Phase von Fokussierung und Verbesserung in der Kapitalrendite eintreten, heisst es weiter. Dies habe den Verwaltungsrat dazu geführt, einen Führungswechsel zu veranlassen. Neu werde Verwaltungsratspräsident Rolf Soiron die Geschäftsleitung in der Übergangsphase koordinieren.


Quelle: www.nzz.ch


 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 09.08.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'657
Hallo zusammen,Lonza hat in

Hallo zusammen,


Lonza hat in letzter Zeit ziemlich abgegeben – was denkt ihr, lohnt sich hier ein Einstieg od. geht der freie Fall in Richtung Allzeittief weiter?!


Danke für eure Einschätzungen.


Gruss, Funky F

Carpe Diem
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Zuletzt online: 21.03.2019
Mitglied seit: 27.04.2009
Kommentare: 542
Auch ich interessiere mich

Auch ich interessiere mich für eure geschätzten Meinungen: Wie seht ihr den weiteren Kursverlauf bei Lonza und die mittelfristigen Aussichten? Momentan dümpelt der Kurs ja bei schlappen 50 Franken herum.

Seiten