MeyerBurger MBTN

8'867 Kommentare / 0 neu
23.11.2006 08:43
#1
Bild des Benutzers Maico
Offline
Kommentare: 11
MeyerBurger MBTN

Was haltet Ihr von dieser Firma ?

ERFOLGREICHER BÖRSENGANG DER MEYER BURGER TECHNOLOGY AG PLATZIERUNGSPREIS DER NAMENAKTIEN BETRÄGT CHF 39

Der Börsengang der Meyer Burger Technology AG ist bei Investoren auf sehr grosses Interesse gestossen. Der Platzierungspreis pro Namenaktie wurde auf CHF 39 festgesetzt. Heute werden die Aktien erstmals an der SWX Swiss Exchange gehandelt.

Baar, 23 November 2006 – Die Zeichnungsfrist für die Aktien der Meyer Burger Technology AG, einer führenden Anbieterin von Draht-, Band- und Trennsägen für die Bearbeitung von sehr harten und spröden Materialien, mit Sitz in Baar, Schweiz, ging gestern zu Ende. Bei einer Preisspanne zwischen CHF 33 und CHF 39 wurde der Platzierungspreis pro Namenaktie nach Abschluss der Zeichnungsfrist, auf CHF 39 festgelegt. Das Angebot war beim Platzierungspreis 8,4-mal gezeichnet.

Im Rahmen des IPO wurden 2'070’000 Namenaktien von je CHF 0.50 Nennwert angeboten. Davon sind 900’000 neu geschaffene Namenaktien, 900’000 Namenaktien wurden von der bisherigen Mehrheitsaktionärin BB-Kapitalbeteiligungsgesellschaft mbH (BBK), Berlin, und von bestehenden Minderheitsaktionären angeboten. Weitere 270’000 Namenaktien stehen für eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) zur Verfügung. Der Freefloat wird damit bei voller Ausübung des Greenshoes bei rund 70% liegen.

Mit dem Nettoerlös in Höhe von rund CHF 31.8 Millionen aus den neu geschaffenen Aktien wird die Gesellschaft ihr weiteres Wachstum finanzieren und ihre führende Marktposition ausbauen.

Auf Basis des Platzierungspreises beträgt die Marktkapitalisierung der Meyer Burger Technology AG vor Börsenstart rund CHF 115.4 Millionen. Die Namenaktien werden heute, am 23. November 2006, ab 09.00 Uhr MEZ erstmalig an der SWX Swiss Exchange mit dem Tickersymbol MBTN gehandelt. Die Zahlung und Lieferung der Aktien ist für den 28. November 2006 vorgesehen.

Die bisherige Mehrheitsaktionärin BBK wird weiterhin mit mindestens 20% an Meyer Burger beteiligt bleiben. Für die BBK gilt eine Lock-up Frist von 180 Tagen. Die Gesellschaft selbst und das Management von Meyer Burger haben sich zu einer Lock-up Frist von 360 Tagen verpflichtet. Diese Fristen beginnen mit dem ersten Handelstag.

Die Zürcher Kantonalbank und die Landesbank Baden-Württemberg waren Joint Lead Manager und Joint Bookrunner.

Peter M. Wagner, Verwaltungsratspräsident, erklärt: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Börsengang von Meyer Burger an der SWX Swiss Exchange. Für uns ist dies ein Beweis dafür, dass Investoren vom zukünftigen Wachstum unserer Gesellschaft überzeugt sind und mit Vertrauen auf unser Unternehmen setzen.“

Peter Pauli, CEO von Meyer Burger, bekräftigt: „Mit dem erfolgreichen Börsengang können wir unsere Wachstumsstrategie zügig umsetzen und uns als integrierte Systemanbieterin in der Waferproduktionslinie in der wachsenden Solarindustrie gut positionieren.“

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Peter Pauli

Chief Executive Officer

Tel.: +41 41 761 80 00

Michel Hirschi

Chief Financial Officer

Tel.: + 41 41 761 80 00

Werner Buchholz

Corporate Communications

Tel.: +41 33 439 05 06

Informationen über Meyer Burger Technology AG

www.meyerburger.ch

Die Meyer Burger Gruppe hat sich seit der Gründung im Jahre 1953 auf die Trennung von harten und spröden Materialien spezialisiert und ist heute eine führende Anbieterin von Draht-, Band- und Trennsägen für die Trennung von Siliziumblöcken oder Ingots in Wafer oder andere Formen. Die Maschinen, Kompetenzen und Technologien von Meyer Burger werden hauptsächlich in der Photovoltaik-, der Halbleiter- und der Optikindustrie eingesetzt, die zugleich die drei hauptsächlichen Absatzmärkte von Meyer Burger bilden. Meyer Burger produziert ihre Maschinen in Steffisburg und Thun (Schweiz). Die Maschinen werden über ein dreistufiges globales Vertriebs- und Servicenetzwerk vertrieben: Meyer Burger hat in China und Japan Tochtergesellschaften sowie in Deutschland, Italien und auf den Philippinen Servicestützpunkte mit eigenen Mitarbeitern vor Ort. In Taiwan und den USA arbeitet Meyer Burger mit selbständigen Vertriebs- und Servicepartnern zusammen, die in das Servicenetzwerk von Meyer Burger eingebunden sind; in weiteren wichtigen Ländern stützt sich Meyer Burger auf ausgewählte unabhängige Agenten. Meyer Burger beschäftigt derzeit 279 Mitarbeitende. Neben dem Verkauf von Maschinen generiert Meyer Burger ihre Erlöse aus dem Verkauf von Ersatzteilen und Verbrauchsmaterialien sowie aus Dienstleistungen, wie Schulung oder Berillungsservice.

Valor: 
10850379 - Meyer Burger
Aufklappen
12.01.2017 08:17
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Meyer Burger erhält Auftrag im Wert von rund 8 Mio CHF
12.01.2017 07:30

Thun (awp) - Meyer Burger hat von einem bestehenden Kunden in Europa einen Auftrag im Wert von rund 8 Mio CHF erhalten. Dieser umfasst die Lieferung und Installation der neusten Generation Diamantdrahtsägen (DW 288 Series 3), wie der Zulieferer für die Solarindustrie am Donnerstag mitteilt.

Der Kunde wolle auf diese Weise das Produktionsvolumen von hochqualitativen Solarwafern steigern und gleichzeitig die Herstellungskosten reduzieren, heisst es weiter. Das Equipment soll ab dem zweiten Quartal 2017 ausgeliefert werden.

rw/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

09.01.2017 14:25
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 2435

Moneymaker78 hat am 09.01.2017 - 12:31 folgendes geschrieben:

http://www.six-swiss-exchange.com/shares/security_info_de.html?id=CH0108...

Diese Kursziele wurden wohl am 28.1.2016 gesetzt. "Zeitraum 28.1. - 9.1.2017". Da waren die Kurse halt noch etwas höher, oder?

09.01.2017 12:31
Bild des Benutzers Moneymaker78
Offline
Kommentare: 1084
09.01.2017 12:26
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 2435

Leandro__ hat am 09.01.2017 - 12:18 folgendes geschrieben:

Hast Du den Link über das Kursziel von 71.-?

Der Stift hätte wohl 0.71 schreiben sollen. Also schnell noch verkaufen....

09.01.2017 12:18
Bild des Benutzers Leandro__
Leandro__
Meyer Burger

Hast Du den Link über das Kursziel von 71.-?

09.01.2017 11:01
Bild des Benutzers Moneymaker78
Offline
Kommentare: 1084

Na das ist mal eine Kaufempfehlung!

 

Vontobel gibts ein Kursziel von 71.- raus,das wäre ein Plus von 8700 % !!

 

Ich bleibe bei 1.20 vor Jahresfrist.

09.01.2017 09:28
Bild des Benutzers Atlan
Offline
Kommentare: 475

Ja jetzt wird halt bei MBTN wieder die Philosophie das Glas ist halb voll und nicht halb leer angewandt, die Phantasie ist zurück und das kann eine Aktie ja beflügeln, ob zu recht oder nicht ist eine Zeitlang nicht so wichtig.Irgendwann müssen sie wieder liefern, das ist schon klar.

Habe mir mal die Produktepalette von MBTN angeschaut, ich denke, wenn man da etwas ausmistet und sich wieder fokussiert auf die Dinge wo sie wirklich gut sind können schon einige Fixkosten gesenkt werden. Das kann ja jetzt der Hans umsetzen, er ist da unbelastet und bei Coating war eine seiner grossen Stärke stark auf die Kosten zu schauen und nur dort zu investieren wo am Schluss was rausschaut.

Mal schauen...

09.01.2017 09:09
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 2435

phraser hat am 09.01.2017 - 07:29 folgendes geschrieben:

http://www.fuw.ch/article/meyer-burger-erhaelt-auftraege-ueber-20-mio-fr/

Mag es Meyer Burger uns uns gönnen!

Auftragseingänge in dieser Höhe wurden jeweils unter dem alten Management von Usern noch als unbedeutend, nicht der Rede wert oder gar als lächerlich bezeichnet. Unter der neuen Führung steigt die Aktie um über 8 %. Es braucht wohl noch ein paar Folgeaufträge um den Kurs von CHF 0.81 zu rechtfertigen.

09.01.2017 08:24
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119
Citi erhöht auf Buy

Rating Meyer Burger: Citigroup erhöht auf Buy (Neutral) - Ziel 1,10 (0,55) CHF

--------------------------------------------------------------------------------

Companies Topics Countries Other MBTN.S 0.82 Up 9.33 %
Financial analysis
Switzerland
Sectors
Machine manufacturing, engineering

Zürich (awp) - Die Citigroup erhöht das Rating für die Aktien des Solarzulieferers Meyer Burger auf Buy von Neutral und verdoppelt das Kursziel auf 1,10 CHF. Nach der erfolgreichen Kapitalerhöhung habe sich die Visibilität bezüglich der Bilanzsituation verbessert und die Liquiditätsrisiken seien nun wohl gelöst, heisst es im Kommentar. Mit Blick nach vorne dürften sich die Gewinne bei Meyer Burger wieder erholen und die Bilanz aufgrund verbesserter Cashflows weiter gestärkt werden. Die aktuelle Bewertung der Titel sehe sehr überzeugend aus, wobei die Risiken einer Investition weiterhin als hoch einzuschätzen seien, schreiben die Experten.

Meyer Burger schlossen am Freitag mit 0,75 CHF.

09.01.2017 07:29
Bild des Benutzers Leandro__
phraser
Meyer Burger erhält Aufträge über 20 Mio. Fr.
06.01.2017 23:53
Bild des Benutzers niknik
Offline
Kommentare: 19
@ajd

Hoffe auch, dass MB einen guten Teil abbekommt. Bekanntlich hat China zwar das minimale Ausbauziel gekürzt, aber gleichzeitig auch festgelegt, in was investiert werden soll: "Neben dem reduzierten Ausbauziel fordert die Regierung von der Industrie, den Preis für Photovoltaik-Strom um mindestens 50 Prozent bis 2020 verglichen mit 2015 zu senken und die Effizienz der fortschrittlichsten Silizium-Solarzellen in der Massenfertigung um mehr als 23 Prozent zu erhöhen" ( http://m.pv-magazine.de/nachrichten/details/beitrag/china--nea-senkt-pho... ). Ich finde, das könnte für neue Maschinen von MB sprechen und ist wohl allgemein sinnvoll. Wenn der Modulpreis sinkt, machen die sonstigen relativ fixen Kosten (Planung, Landpreis, Bau, Unterhalt usw.) einen grösseren Anteil aus. Also wird es sinnvoller qualititiv hochwertige und Leistungsstarke Module zu verbauen. Das ist kein Anlagetipp, sonder einfach eine meiner Überlegungen, weshalb ich in MB investiert habe.

06.01.2017 17:51
Bild des Benutzers Alcedo atthis
Offline
Kommentare: 115

Gertrud. Auch von mir besten Dank für deine Aktieneinschätzungen.

Anhand seiner Kotunterschung ist der Fuchs vermutlich auf min. 1.45 gekommen. Gammelfleisch geteilt durch Dünndarm minus Dickdarm oder so ähnlich.

06.01.2017 13:48
Bild des Benutzers Coconit
Offline
Kommentare: 4
Danke Gertrud

gertrud hat am 06.01.2017 - 09:54 folgendes geschrieben:

liska hat am 05.01.2017 - 04:35 folgendes geschrieben:

die aktie wird bis spätherbst (eventuell früher) mindestens die 1.45 erreichen

Schlauer Fuchs im Bau: Gibt es für Deine Zahl 1.45 eine substanzhaltige Grundlage oder ist das nur Dein Instinkt?

Um einen Kurs von CHF 1.45 zu rechtfertigen braucht es einen Reingewinn von mind. 30 Mio mittelfristig in Aussicht, was MBT zu einem der profitabelsten Anlagenbauer der Schweiz machen würde. Das seh ich noch nicht so schnell . . .

Spätestens bei 0.85-0.90 erwarte ich sehr starke Widerstände in den nächsten 3 Monaten. In der Zone werden die auffälligen Stützkäufe während der KE bereinigt. Und in dieser Zeitspanne kommt wohl auch die erste Meldung des neuen Managements zur Auftragslage. Mit dieser Information ist dann eine Neubeurteilung möglich und angebracht.
MBT ist kein Biotech-Start-up, wo eine Meldung mal eben eine Verdoppelung oder Halbierung des Kurses in einer Woche bedeuten kann. MBT ist ein Anlagenbauer, bei dem der Bestellungseingang einen Vorlauf von 12-18 Monaten auf Umsatz und Geschäftsresultat hat.

 

Auch von mir an dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön Gertrud für deine immer wieder sehr Interessanten Kommentare und Einschätzungen, was man nicht von allen behaupten kann die sich hier äussern.

Danke.

06.01.2017 10:49
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Kommentare: 259

Bis Ende Januar wird hier wohl versucht den Kurs zu drücken damit der zu fixierende Umwandlungspreis tief bleibt.

06.01.2017 09:54
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Kommentare: 82

liska hat am 05.01.2017 - 04:35 folgendes geschrieben:

die aktie wird bis spätherbst (eventuell früher) mindestens die 1.45 erreichen

Schlauer Fuchs im Bau: Gibt es für Deine Zahl 1.45 eine substanzhaltige Grundlage oder ist das nur Dein Instinkt?

Um einen Kurs von CHF 1.45 zu rechtfertigen braucht es einen Reingewinn von mind. 30 Mio mittelfristig in Aussicht, was MBT zu einem der profitabelsten Anlagenbauer der Schweiz machen würde. Das seh ich noch nicht so schnell . . .

Spätestens bei 0.85-0.90 erwarte ich sehr starke Widerstände in den nächsten 3 Monaten. In der Zone werden die auffälligen Stützkäufe während der KE bereinigt. Und in dieser Zeitspanne kommt wohl auch die erste Meldung des neuen Managements zur Auftragslage. Mit dieser Information ist dann eine Neubeurteilung möglich und angebracht.
MBT ist kein Biotech-Start-up, wo eine Meldung mal eben eine Verdoppelung oder Halbierung des Kurses in einer Woche bedeuten kann. MBT ist ein Anlagenbauer, bei dem der Bestellungseingang einen Vorlauf von 9-15 Monaten auf Umsatz und Geschäftsresultat hat.

 

06.01.2017 07:26
Bild des Benutzers ajd
ajd
Online
Kommentare: 13
China will Milliarden in Erneuerbare Energien investieren
05.01.2017 14:08
Bild des Benutzers RoXoR
Offline
Kommentare: 195

Die Aktie war heute ja mal kurz bei 0.72 und nun wieder um 75 und dazwischen waren nicht wenige Aktien aber es wurde alles aufgekauft, teilweise sogar 700`000 Stück auf einmal, unglaublich....

 

Bis jetzt wurden um die 10.9 Mio Aktien gehandelt (Stand 14:07 Uhr ) 

 

 

05.01.2017 04:35
Bild des Benutzers liska
Offline
Kommentare: 1069

die aktie wird bis spätherbst (eventuell früher) mindestens die 1.45 erreichen

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

04.01.2017 17:03
Bild des Benutzers Atlan
Offline
Kommentare: 475

Ja das sieht tatsächlich sehr gut aus, gutes Volumen und gut gefülltes Orderbuch.

Im Nachhinein wären die 0.20 für die Bezugsrechte ein Schnäppchen gewesen, aber eben nachher ist es immer klar.

Bleibe bis auf weiteres drinn und schaue mal was der Hans da mal so für Projektionen aufzeigt..

04.01.2017 13:17
Bild des Benutzers ajd
ajd
Online
Kommentare: 13
MBTN

Ich bin einer der "Alt-Aktionäre" und hoffe, dass es dieses Jahr wenigstens bis zum meinem Einstandspreis von 0.91 geht.

04.01.2017 12:51
Bild des Benutzers cwebb
Offline
Kommentare: 163
2017 ?

ich bin ja gespannt wohin die reise jetzt geht.

Was denkt ihr wie lange dauert dieser Aufwärtstrend noch an?

Wie langfristig denkt ihr investiert zu sein?

 

 

 

03.01.2017 10:41
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 2435

Schon am 1. Handelstag im Neuen Jahr erklimmt die Aktie die 70iger Marke (CHF 0.70). Das haben ihr die wenigsten zugetraut. Aber dass auch der 4 % Wandler ein Prozent über Pari schliesst, lässt mein Kroki-Herz höher schlagen.
 

29.12.2016 17:46
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 2435

Ja Atlan da hast du recht. Es wäre doch komisch, wenn die CHF 0.69  nun schon historische Höchstkurse nach KE wären.
Da sehen wir im Laufe 2017 sicher höhere Kurse, wenn auch nicht gerade schon in der 1. Januarwoche.

29.12.2016 17:09
Bild des Benutzers Atlan
Offline
Kommentare: 475

Also mittlerweile bin ich nicht mehr so sicher ob man MBTN nicht auch halten kann, wird z.B. bei den Börsenfavoriten vom F&W Mitarbeiter Team von 2 Teilnehmer in der Liste geführt, mit der Begründung Kapitalaufstockung gut durch, fast niemand traut der Aktie was zu.....

Ich denke auch, dass im Gegensatz zu Pauli Brändlin auch emotionale Sachen über Board werfen kann, welche in den Gründerjahren ev. sehr wichtig waren (Lieblingsprojekte, die nur Geld kosten). Er kann da sicher einiges bewegen...

 

 

29.12.2016 16:46
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 2435

Nein Gertrud, Aktien bitte nicht abstossen, soviel Material kann der Markt unmöglich aufnehmen, oder?
Ich habe mich noch bei Novartis eingekauft, MNOVO heisst das Wunderding.

29.12.2016 15:07
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Kommentare: 82
Rückblick

Im Rückblick ist das immer noch eine interessante KE. Wenn der Cash Insider gestern schreibt, dass Hedge Fonds erfolgreich Arbitrage machen konnten, wundere ich mich schon, wer denn all die Altaktien während dem Bezugsrechtshandel zu Fantasiepreisen kaufte, wer diese Buchverluste übers Jahresende in den Büchern hat und wem das letztlich belastet wird. Eine vergleichbare KE von AFG vor einem Jahr hat 5% des Bruttoerlöses gekostet. Mal sehen, was netto bei MBT übriggeblieben ist. Das steht spätestens im Jahresbericht.

Aber vorerst ist ja mal alles positiv, MBT hat die benötigte Liquidität, Altaktionäre haben zu CHF 0.70 aufgestockt, und neue Akteure sind zu etwa CHF 0.60 eingestiegen.

Ich bin übrigens seit letzter Woche  erstmals auch MBT Aktionärin. Habe die Aktien allerdings nur zur Absicherung meiner MBT14 Position während der Wandelpreisfixierung gekauft, und werde sie Ende Januar wieder abstossen. Und dann mal gespannt auf die ersten Äusserungen des neuen Managements warten.

 

 

23.12.2016 18:04
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Kommentare: 1928

Kursgewinn? Das finde ich im Zusammenhang mit MBTN recht lustig.

Ja, ihr seid sicher alle erst letzte Woche eingestiegen bei MBTN Smile

 

Zur Erinnerung eine "tolle" Studie der (leichte Ironie in diesem Zusammenhang) Top-Investmentbank GS zu MBTN 2007:
 

"An den Maschinen von Meyer Burger kommt die Solarbranche nicht vorbei - Investoren auch nicht", schreibt Focus Money in der aktuellen Ausgabe Nr. 47. Meyer Burger stellt Bandsägen her, mit denen Silizium in hauchdünne, bis zu 180 Mikrometer dünne Siliziumscheiben geschnitten wird. Diese Siliziumscheiben sind das Vorprodukt für Solarzellen. Aufgrund der immer noch sehr hohen Kosten für Silizium sind Solarwafer-Produzenten sehr daran interessiert den Siliziumverlust so gering wie möglich zu halten. Deshalb sind die Präzisionsmaschinen von Meyer Burger heiß gefragt. Focus Money hat recherchiert: "Bis 2010 wollen REC, Solarworld oder Sharp die Kapazität ihrer Wafer-Fabriken von 2,5 auf 7,5 Gigawatt verdreifachen. Jede dritte Siliziumsäge dafür wird von Meyer Burger kommen." Zur Jahresmitte verdreifachte sich der Auftragseingang auf 450 Millionen Schweizer Franken. Focus Money zitiert als Fazit eine Kaufstudie von Goldman Sachs, die ein Kursziel in Höhe von 550 Franken (umgerechnet 330 Euro) je Aktie ausgibt!

 

Kursziel 550 CHF. Auf der Zunge vergehen lassen Ende 2016.

 

Wohlgemerkt ist der Solarsektor sehr stark gewachsen in den letzten 10 Jahren. Am (möglichen) Umsatz lag es also nicht.

 

 

22.12.2016 10:59
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 2435

Schöööön. Es geht bereits "obsi". Mit fast 8 Prozent Kursgewinn (0.68) vom gestrigen Tief bei 0.62 ist die Aktie auf der richtigen Spur. Nächste Woche, wenn die Institutionellen Ferien machen, sehen wir bei kleineren Umsätzen weiter steigende Kurse.

21.12.2016 09:26
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119
Meyer Burger darf nochmal ran

Aus der heutigen FuW

Die Ausgangslage - Der mit Finanzproblemen kämpfende Zulieferer für die Solarindustrie hat ein weiteres bewegtes Jahr hinter sich: Aktienkurszerfall, noch eine Kapitalerhöhung, noch ein Sparprogramm, neuer CEO, neuer Präsident. Was für Aktionäre als Katastrophenjahr abzuhaken ist, bedeutet für das Unternehmen eine weitere, vielleicht letzte Chance. Die Kapitalmassnahme im Dezember hat die unmittelbare Gefahr gebannt, eine im Frühjahr 2017 fällige Anleihe nicht refinanzieren zu können. Der designierte CEO Hans Brändle hat bei OC Oerlikon gezeigt, dass er auch in einem schwierigen Marktumfeld ein Geschäft profitabel führen kann. Welche operativen und strategischen Massnahmen dafür noch zu treffen sind, wird er bald nach Stellenantritt im Januar definieren müssen. Denn viel Zeit hat sich Meyer Burger mit dem frischen Kapital nicht erkauft. Der Markt, besonders in der wichtigen Absatzregion Asien, bleibt sehr anspruchsvoll.

Das Szenario - Schon vor dem Sanierungsprogramm und den finanziellen Notmassnahmen, die die Aufmerksamkeit von Börse und Management in der zweiten Jahreshälfte vereinnahmten, gelangen Meyer Burger operativ spürbare Fortschritte. Die Gewinnschwelle auf rein operativer Ebene wurde zur Jahresmitte erreicht, der Cashflow ist wieder positiv, die Kostenbasis wurde verkleinert. Wird das Sparprogramm wie vorgesehen umgesetzt, dürfte Meyer Burger ab 2018 auch mit einem Umsatz um 300 Mio. Fr. operativ profitabel bleiben und so Nachfrageflauten besser durchstehen. Entwickelt sich der Markt nicht allzu negativ, könnte 2017 oder 2018 sogar Gewinn in Reichweite kommen.

Die Einschätzung - Einmal mehr geht es um die Wurst. Denn in Sicherheit darf sich Meyer Burger auch nach der Kapitalmassnahme nicht wiegen. Das Geschäft muss strategisch wie operativ überprüft und robust gemacht werden. Die Voraussetzungen für eine Stabilisierung stehen nicht schlecht.

21.12.2016 08:59
Bild des Benutzers petra129
Offline
Kommentare: 33

@gertrud Smile super dass Du so gute Infos schreibst, bin sonst auf einem ganz anderen Dampfer zu Hause, durch Dich ist mein Interesse geweckt für diese Aktie. Danke Give rose

Seiten