MeyerBurger MBTN

Meyer Burger Aktie 

Valor: 10850379 / Symbol: MBTN
  • 0.539 CHF
  • -3.84% -0.022
  • 17.06.2019 17:13:32
9'648 posts / 0 new
Letzter Beitrag
cash65
Bild des Benutzers cash65
Offline
Zuletzt online: 11.06.2019
Mitglied seit: 17.10.2017
Kommentare: 2
MB Verkauf an Asiaten?

Buy the rumor, sell the fact...eine altbekannte Börsenweisheit. Eben darum, weiss jemand etwas genaueres? Es sind wohl z.Z. Gerüchte, aber meist ist ja dennoch was dran. Der Handel ist meine Leidenschaft. 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 08.06.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'529
@Chuck Norris

@Chuck Norris

Es müssen zuerst noch solche News gemeldet werden. Könnte zur Rarität werden. Zudem ist der Handelskonflikt zwischen den USA und China für Meyer + Burger wirklich keine gute Sache.

Ich rechne eher mit tiefere Kurse als mit höhere. Keine Kaufempfehlung von mir.

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 20.05.2019
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 66
Willkommen im nächsten Jahre...

Das 2018 ist für MBTN wohl gelaufen, dass Beste ist wohl, wenn MBTN übernommen wird...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 08.06.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'529
Dem ist so. Das Jahr 2018 ist

Dem ist so. Das Jahr 2018 ist für M+B definitiv gelaufen. Zudem: Aktienkurs bereits Richtung CHF 0.60.

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
krank

was hast denn du für eine kranke fantasie?! ich nehme gerne einen totalverlust in kauf wenn dein szenario nicht eintritt...

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 605
MB sucht das ATL

MBTN ist unterwegs zu einem neuen All Time Low.

Ich sehe den Silberstreif einfach noch nicht. Auch aus dem Umfeld von MB ist nichts Gutes zu hören.

Ich sehe nur eine ganz unrealistische Sache, die noch helfen kann: Ein atomarer GAU. Nach Fukushima sind die Solaraktien auf absolut surreale Höhen gestiegen. Nur etwas Surreales kann MB noch helfen.

 

Goldi

 

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 06.01.2019
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 461
Leichenschmaus

Leichenschmaus gabs schon länger nicht mehr. Wann hatten wir den letzten? Kann sehr Gewinnbringend sein. Krankes Spiel aber wer interessierts,für Geld gehen wir locker über Leichen.

Gruss,Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881
Abwarten, todgesagte leben

Abwarten, todgesagte leben länger;-)

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 20.05.2019
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 66
Wenn der Auftragsbestand in

Wenn der Auftragsbestand in den nächsten Monaten nicht drastisch zunimmt, dann war's das wohl...

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
nochmals rein

habe nachgekauft und nun einen ep von 0.725. so falsch kann das nicht sein;-)

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 688
Chris hat am 02.08.2018 22:26

Chris hat am 02.08.2018 22:26 geschrieben:

....... ,für Geld gehen wir locker über Leichen.

 

Nö, tu ich nicht, auch wenn Du es wärst.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
dfx1 hat am 03.08.2018 11:00

dfx1 hat am 03.08.2018 11:00 geschrieben:

habe nachgekauft und nun einen ep von 0.725. so falsch kann das nicht sein;-)

 

Niemals nachkaufen!

Warum nachkaufen keine besonders gute Idee ist!

Niemals nachkaufen

 

 

Wenn eine Position an der Börse unter Wasser ist und Du bist damit im Verlust, dann ist nachkaufen, um den Einstandskurs zu verbilligen, fast immer die schlechteste Idee, die Du haben kannst.

„Losers average losers“. Das habe leider Gottes nicht ich gesagt. Der Satz stammt von Paul Tudor Jones, einem erfolgreichen Trader an der Wallstreet. Er hat sich den Spruch auf ein Din-A-4-Blatt gedruckt und neben seinen Bildschirm gehängt. Übersetzt bedeutet der Satz so viel wie: „Nur Verlierer kaufen Verlustpositionen nach.“

Der Bauch sagt: Nachkaufen! Die Aktie muss ja wieder steigen

 

Ich greife das Thema deshalb auf, weil es vermutlich einer der Hauptgründe ist, warum Privatanleger mit ihren Depots unter Wasser geraten. Von meinen Kunden, interessierten Lesern und Abonnenten habe ich viele Depots untersucht und dabei fast immer sogenannte Depotleichen aufgespürt. Also Aktienpositionen, die man viel früher hätte verkaufen sollen. Und irgendwann ist der Kurswert dann so niedrig, dass man sich sagt: „Was soll’s?!“.

Was ist da passiert? Ganz häufig handelt es sich um Positionen, die auch noch nachgekauft wurden, als sie im Verlust lagen. Das ist eine ganz normale emotionale Entscheidung, weil man sich denkt, dass man erst nachkauft und dann alles wieder verkauft, wenn erst mal der Einstandswert wieder erreicht ist. Nur: Bei den meisten Werten passiert eben genau das nicht.

Wenn eine Position 50 Prozent im Minus notiert, also z.B. von 100 auf 50 Euro gefallen ist, dann sind 100 Prozent Kursgewinn nötig, um wieder auf den Einstandswert zu kommen.

 

Unbedingt merken: „Losers average losers“

Den Ratschlag „Losers average losers“ kann ich an dieser Stelle nur wiederholen. Und diesen Punkt stelle ich nicht zur Diskussion. Dafür habe ich einfach zu viele Belege dafür, dass er sinnvoll ist. Ich kenne zu viele Anleger, die dadurch in große Probleme geraten sind.

Eine Verlustposition kann dann den Wert des ganzen Depots zerstören oder zumindest in Frage stellen, weil man eben nicht die Disziplin hatte zu verkaufen.

Auf die richtige Strategie kommt es an

Halte Dich immer an Deinen Plan. Dafür musst Du zunächst einen entwickeln und auch auf das Worst-case-Szenario vorbereitet sein. Du musst von Anfang an festlegen, zu welchem Kurs Du verkaufst, ganz egal, ob sich die Aktie nach oben oder nach unten bewegt.

Du siehst hier das Beispiel E.ON. Die Aktie ist seit 2008 kontinuierlich gefallen und schlummert immer noch in vielen Depots der Republik. Merke: Für das langfristige Aktiensparen sind Unternehmen notwendig, die ihren Erfolg auch unter Beweis stellen.

 Nachkaufen hätte Ihr Vermögen vernichtet

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 07.05.2019
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'451
Betreffend meinem Post vom 4

Betreffend meinem Post vom 4.8. über den Candle Stick Chart. 

Hier noch ein Update der vergangenen Tage. Nach dem kurzen Ausbruch vom 7.8. sehe ich, wenn auch in einer engeren Bandbreite, dieses Muster wieder bestätigt.

Es wird sich zeigen ob die Zahlen und der Ausblick das Verahlten brechen kann.

 

 

AnhangGröße
PDF icon candle_stick_mb.pdf162.87 KB
tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 07.05.2019
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'451
Die Wahrheit deiner

@Cashspotter

Die Wahrheit deiner Beobachtung liegt wohl in der Mitte. Die einen versuchen Stock-Picking zu betreiben in der Hoffnung im fallenden Messer das Tief abgreifen zu können, andere wiederum schliessen step by step ganz sachte und beinahe unmerklich ihre Leerverkäufe und warten auf Ihre nächste Chance. Wenn man mal MB im Candlestick-Tages-Chart analysiert und die letzten 17 Tage (also die jüngsten Tage nach dem Stabilisierungsversuch bei 0.95) anschaut, waren von den 17 Handelstagen gerade mal 2 grün. Das heisst, dass die Schlusskurse praktisch immer unter den Eröffnungskursen lagen unabhängig davon ob der Tag im + oder im - endete. Ich schliesse daraus, dass zu Tagesbeginn die Käufer mehrheitlich aus der Schweiz erscheinen während im verlaufe des Tages immer mehr internationale Anleger auftreten und den Tag abverkaufen.

 

Übrigens zum Thema Nachkauf haben die Contra-Post sicherlich eine Mehrheitsberechtigung. Ich jedoch habe in Sachen Nachkauf gute Erfahrungen damit gemacht. Allerdings bin ich nicht die Mehrheit sondern ein eigenwilliger Börseler welcher sich jeweils nur auf einen Titel einschiesst und dann mit strikten Regel und einem Cash Management arbeitet. Und da können Nachkäufe durchaus zur Strategie gehören. Aber Mehrheitsfähig ist diese Strategie nicht Smile

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 02.06.2019
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 343
Nun auch heute wechseln

Nun auch heute wechseln wieder beinahe 3 Mio (bis jetzt) Atkien die Hand, kann mir ja niemand sagen das diese Käufer alle Blauäugig sind....

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
ich wage zu behaupten, dass

ich wage zu behaupten, dass du das in 20 tagen bereuen wirst. mal abwarten und sich in geduld üben..

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881
Ich bin raus! lieber 4k

Ich bin raus! lieber 4k Verlust als alles. Sollte sich der Titel erholen, bleibt genug Zeit wieder einzusteigen.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 11.06.2019
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 426
@Gran

Das aktuelle Kursgeschehen zeigt auf, dass hier Meyer Burger zu einem Spielball der "Grossen" verkommen ist. Wir haben Leerverkäufer, wir haben Banken welche mitmischen und Ihre Interessen (je nach Puts/Calls/Struki's/Beteiligungen usw.) verfolgen... Dazu kommen noch einige Forumsbeiträge welche entweder nur Schwarz oder nur Blau sehen, je nach eigener Positionierung. 

Ich selbst glaube an Meyer Burger und an ihren technologischen Vorsprung, ich glaube dass sämtliche Kurse unter CHF 0.85 aktuell nicht gerechtfertigt sind und kaufe entsprechend die Aktie. Mal schauen, ob demnächst wieder Positives wie weitere Aufträge, Management-Beteiligungen oder sogar ein weiterer Grossaktionär vermeldet werden kann. Die Analysten sehen reihum Kurse bei CHF 1.00, da heisst es einfach Ruhe bewahren und der Sache etwas Zeit geben. 

Für mich ein klarer Kauf für risikofreudige Anleger.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Gran
Bild des Benutzers Gran
Online
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 126
Meyer Burger war im Juli eine

Meyer Burger war im Juli eine der am meisten leerverkauften Aktien an der schweizer Börse. In der Regel wollen die ja bei tieferen Kurse alle wieder kaufen.Treue Kunden von MB haben offensichtlich Grossaufträge zurückgehalten, welche sicher früher oder später noch kommen werden. Der Deal mit Panasonic ist super und vielleicht hat Panasonic noch mehr vor mit MB. Mich würde es nicht wundern, wenn wieder alles auf einmal kommt. Keine Ahnung ob der Kurs noch weiter sinkt, aber jetzt würde ich nicht mehr verkaufen.

 

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881
Ich war Ende Juni mit einer

Ich war Ende Juni mit einer zweiten Tranche auch blauäugig. Zum heutigen Zeitpunkt kaufe ich nicht mehr nach. Die Posi Meyeer Burger hat mir den grössten Verlust beschert, seit ich an der Börse bin. Der Stop steht aus besagten Gründen zwar seit dem Nachkauf bei - 40%, welche sich jedoch bereits gefährlich nah befinden. Will heissen, wird der Stopp ausgelöst resultiert ein Verlust von 40%, aber ich bin überzeugt; lieber die restlichen 60% retten, als hier alles in den Sand zu setzen.

Eventuell kann sich MB bei Eintreffen der endgültigen Zahlen und parallel eintreffenden Auftragseingang, oder aber Realität werdende Übernahme, retten.

Andernfalls sehe ich hier leider kein Licht am Ende des Tunnels... Entwicklung erinnert mich eher an NWRN, da habe ich mich aber zum Glück mit soviel Gewinn aus dem Staub gemacht, dass der MB- Verlust ein Nullsummenspiel wird.

Good luck allen die noch auf diesem lahmen Pferd sitzen, hoffen wir, dass es sich nochmal aufrappeln kann.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
keine sorge

danke für deinen ratschlag, so kopflos kaufe ich auch wieder nicht nach. habe aktien mit höherem verlust als mbtn und würde mich hüten dort nachzukaufen. aber ich könnte dir jetzt auch einige beispiele nennen, bei denen ein nachkauf durchaus lohnenswert war..;-)

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881
genau @Kirschbaum! Und;

genau @Kirschbaum! Und; aktuell unter 52W-Tief! Schliessen wir heute so, bedeutet das leider nichts Gutes!

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 03.06.2019
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 304
mbtn sind mit mehr als dem

mbtn sind mit mehr als dem dreifachen Buchwert immer noch sehr stolz bewertet

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881
@dxf1 wenn Du bereits 40% in

@dxf1 wenn Du bereits 40% in der Miese bist, überlegst Du Dir sicher, wie weit es noch runtergehen kann. Und ob nachvollziehbar oder nicht; eine Firma welche immer noch keinen Gewinn schreibt, dem Handelskrieg ausgeliefert ist und deren Technologie hart umworben ist, kann durchaus bankrott gehen.

Viel Glück und Durchhaltevermögen! Ich wünsche allen Investierten, dass es aufwärts geht;-)

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 173
mit dieser einstellung habe

mit dieser einstellung habe ich kein problem. was mich stört ist, dass du von totalverlust schreibst = unnötige panikmache;-)

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881
dfx1 hat am 03.08.2018 15:57

dfx1 hat am 03.08.2018 15:57 geschrieben:

ich wage zu behaupten, dass du das in 20 tagen bereuen wirst. mal abwarten und sich in geduld üben..

ich kann jederzeit wieder einsteigen;-) im Moment hat der Zug immer noch den Rückwärtsgang eingelegt.

Und noch was; ich schaue nie zurück, der Blick sollte im Leben stehts nach vorne gerichtet sein;-)

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 08.03.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 881
...nah beim alltime low

...nah beim alltime low verkaufen...das muss man mal schaffen, ;-(

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 05.06.2019
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'656
Zum Thema Nachkauf, da bin

Zum Thema Nachkauf, da bin ich gerade bei MB in der Vergangenheit mehrfach gut gefahren. Bei anderen Aktien nicht unbedingt. Daher wie "tolggoe28" schon geschrieben hat: Mehrheitsfähig ist diese Strategie nicht!

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 02.06.2019
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 343
tolggoe28 hat am 04.08.2018

tolggoe28 hat am 04.08.2018 00:11 geschrieben:

Übrigens zum Thema Nachkauf haben die Contra-Post sicherlich eine Mehrheitsberechtigung. Ich jedoch habe in Sachen Nachkauf gute Erfahrungen damit gemacht. Allerdings bin ich nicht die Mehrheit sondern ein eigenwilliger Börseler welcher sich jeweils nur auf einen Titel einschiesst und dann mit strikten Regel und einem Cash Management arbeitet. Und da können Nachkäufe durchaus zur Strategie gehören. Aber Mehrheitsfähig ist diese Strategie nicht Smile

Ich machte bis jetzt eigentlich auch immer gute Erfahrungen mit dem Nachkauf. Habe am Freitag noch einmal ein paar 10'000 aufgestockt, und siehe da konnte heute bereits ernten.....

Klar war ich auch ein wenig verunsichert mit alle den schlechten Kommentaren hier im Forum, aber es hat sich für mich gelohnt!!

Zauberlehrling
Bild des Benutzers Zauberlehrling
Offline
Zuletzt online: 12.06.2019
Mitglied seit: 19.10.2017
Kommentare: 293
Nach der Schlacht sind alle

Nach der Schlacht sind alle Generäle!

Seiten