MeyerBurger MBTN

Meyer Burger Aktie 

Valor: 10850379 / Symbol: MBTN
  • 0.183 CHF
  • +1.55% +0.003
  • 05.06.2020 17:30:39
10'361 posts / 0 new
Letzter Beitrag
gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'172
Vorsicht

Ich hab noch ein paar von denen.

Wohl aus dem selben Grund, wie hier viele eigentliche "loser Aktien" pflegen und verteidigend kommentieren, obwohl mit den "guten" Aktien grad Rekordniveaus gefahren werden: 

  • in der Vergangenheit mal einen guten Trade gemacht,
  • das Thema (Hier: Solar) tönt irgendwie HiTech / Zukunft 
  • die Aktie war schon mehrfach für steile Anstiege gut.

und man realisiert nicht oder zu spät, dass sich die Firma / der Markt / die Zeiten / die Technologie geändert haben.

Ich bin nicht die Unerfahrenste und nicht die Aermste und darf mir deshalb so einen Anfängeranlegerfehler gelegentlich mal wieder leisten. Ein bisschen ärgern tut es dennoch. 
Eben: MBT ist nicht die Firma von vor 10 Jahren und auch nicht mehr die von der Restrukturierung. 

Die Leerverkäufer haben die Wetten aufgestockt, und ich nehme sowas immer ernst und komme nicht mit dem dünnen Argument "die müssen irgendwann eindecken".
Ich trau dem Brändle zu, dass er MBT wieder flott kriegt. Und die Aktie war die letzten Monate ideal zum Traden (Einstandspreis verkürzen), aber jetzt lass ich mal die Finger von Zukäufen bis entweder CHF 0.36 erreicht sind oder Infos zum Geschäftsgang kommen. HJ Bericht ist Mitte August, wobei es  mich nicht überraschen würde, wenn vorher noch eine Gewinnwarnung kommen würde.

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 02.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 515
Solarindustrie

Die Solarindustrie generiert Gewinner und Verlierer. Meyer Burger gehört bestimmt nicht zu den Gewinnern. Ich investiere gern in risikoreiche Aktien. Hier wäre mir mein Geld aber selbst für einen Zock noch zu schade. 

Eleggua
Bild des Benutzers Eleggua
Offline
Zuletzt online: 15.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 34
@Gertrud

@Gertrud

was hat es denn mit der 0,36 CHF auf sich? Das sind ja Kurse aus 2009!

Kann natürlich sein, dass es da noch hingeht, aber warum eigentlich? Es ist zwar immer eine interessante Information, wieviel Aktien die Shortseller geliehen haben, aber eben auch nur bedingt aussagekräftig. Manchmal sind damit auch nur Wandelanleihen gehedged. (z.Bsp. bei Basilea oder AMS) In Bezug auf MBTN fragt man sich zwangsweise was wohl deren Kursziel / Szenario ist, um Gewinne zu realisieren? Neue KE oder Pleite? Ich weiss es nicht. Auf diesem Kursniveau möchte ich jedenfalls nicht short sein, weil jederzeit auch wieder grössere Aufträge gemeldet werden könnten bzw. vielleicht auch mal ein Chinese den ganzen Laden aufschnappelt. Das sind doch für die Jungs keine Grössenordnungen. 

Allerdings besteht auch kaum ein Grund jetzt hier einzusteigen. Aktuell kommt ja noch die charttechnisch schwierige Lage dazu, welche weitere Verkäufe auslöst. MBTN ist eher wie ein Optionsschein ohne Laufzeitbegrenzung. Eigentlich sehr schade für eine tolle Firma mit diesem technischen Knowhow und Innovationskraft.

Gran
Bild des Benutzers Gran
Online
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 162
Grossaktionär Sentis wird der

Grossaktionär Sentis wird der Kursverlauf auch nicht gefallen, der müsste einen EP von ca. 1.70 haben. 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 5'229
Kursverlauf beängstigend..

Kursverlauf beängstigend...die S+B bald (und das auf tiefen Niveau) höher bewertet. Bereits Morgen?

Die Wette gilt.

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 413
Im Oktober 2018 standen wir

Im Oktober 2018 standen wir auch auf 0.45 und es ging dann relativ rasant wieder bis auf 0.74.....es wird mal wieder auf Panik gemacht!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'172
 @ Eleggua

 

@ Eleggua: CHF 0.36 war glaub ich der Ausgabepreis bei der letzten KE.

Eleggua hat am 04.07.2019 17:18 geschrieben:

... eine tolle Firma mit diesem technischen Knowhow und Innovationskraft.

Dafür müsste ich Dich lieben, Eleggua. So funktioniert das Forum doch, auch bei Newron, Evolva, AMS usw, man freut sich über jeden Beitrag, der einen in seiner selektiven Wahrnehmung bestätigt. Den Mont Blanc sollte ich dann einfach ignorieren.

Ich hab's nicht so mit den Gefühlen. Aber hoffe natürlich, Du und Cashspotter haben und behalten recht.

MBT war und ist sicher eine sehr interessante Firma und Aktie.

Oder wie Goldi  mit seinen RLFs und EVEs wohl sagen würde:  "Mit guten Bluechips an der Börse reich werden kann jede Hausfrau. Hingegen sehr interessante Aktien zu halten, das kann sich eben nicht jedermann leisten."

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'160
Doch, doch, ich zock!

Mont Blanc hat am 04.07.2019 16:25 geschrieben:

Die Solarindustrie generiert Gewinner und Verlierer. Meyer Burger gehört bestimmt nicht zu den Gewinnern. Ich investiere gern in risikoreiche Aktien. Hier wäre mir mein Geld aber selbst für einen Zock noch zu schade. 

Ich halte nichts von der Firma, weder als Langfristinvest (was für eine absurde Idee), noch als spekulative Gelegenheit, aber als Zock durchaus geeignet. Am Abend bin ich dann aber immer glatt, denn mit so einer Firma will ich nicht die Nacht verbringen müssen...

Habe mich mal ein wenig eingedeckt, aber spätestens am Nachmittag wieder weg damit.

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 20.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 303
Ich...

Ich frage mich was die Norges Bank hier für Spielchen treibt...? Siehe Beteiligungsmeldungen

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'160
Nullsummenspiel

Heute ausser Spesen nichts gewesen. 

Schönes Wochenende den Verdienten! 

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 02.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 515
Domtom01 hat am 05.07.2019 07

Domtom01 hat am 05.07.2019 07:31 geschrieben:

Mont Blanc hat am 04.07.2019 16:25 geschrieben:

Die Solarindustrie generiert Gewinner und Verlierer. Meyer Burger gehört bestimmt nicht zu den Gewinnern. Ich investiere gern in risikoreiche Aktien. Hier wäre mir mein Geld aber selbst für einen Zock noch zu schade. 

Ich halte nichts von der Firma, weder als Langfristinvest (was für eine absurde Idee), noch als spekulative Gelegenheit, aber als Zock durchaus geeignet. Am Abend bin ich dann aber immer glatt, denn mit so einer Firma will ich nicht die Nacht verbringen müssen...

Habe mich mal ein wenig eingedeckt, aber spätestens am Nachmittag wieder weg damit.

Wusste gar nicht, dass du dich zum Schrotthändler degradiert hast. ROFL

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'160
Schrott und Schrott

Was meinst du, wie viel Geld ich schon mit Schrott-Trades gemacht habe. Heute ist es nicht aufgegangen, das nächste Mal klappts dann wieder.

Aber Geld in solche Firmen anlegen, ist für mich ausgeschlossen. Ich halte keinen Schrott, ich verscherble ihn Mosking

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 5'229
Aus der FuW von Morgen:

Aus der FuW von Morgen:

Zusammenschluss?

Über die Form eines möglichen Zusammenschlusses mit REC gibt es derzeit keine gesicherten Informationen. Meyer Burger will sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht zum Thema äussern. Denkbar wären mit Blick auf die Grössenverhältnisse sowohl eine Fusion als auch eine Übernahme in die eine oder die andere Richtung. Möglich wäre auch ein Joint Venture um die HJT-Technologie. 

Unmittelbar wird es für REC nun darum gehen, die Produktion der HJT-Zellen hochzufahren. Erste Module sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, und ein Zusammenschluss dürfte massgeblich vom erfolgreichen Produktionsbeginn abhängen. An diesem Erfolg teilzuhaben, ist verlockend. Der Weg aber ist gesäumt mit Unwägbarkeiten.

 

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 413
Link hat am 05.07.2019 21:28

Link hat am 05.07.2019 21:28 geschrieben:

Aus der FuW von Morgen:

Zusammenschluss?

Über die Form eines möglichen Zusammenschlusses mit REC gibt es derzeit keine gesicherten Informationen. Meyer Burger will sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht zum Thema äussern. Denkbar wären mit Blick auf die Grössenverhältnisse sowohl eine Fusion als auch eine Übernahme in die eine oder die andere Richtung. Möglich wäre auch ein Joint Venture um die HJT-Technologie. 

Unmittelbar wird es für REC nun darum gehen, die Produktion der HJT-Zellen hochzufahren. Erste Module sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, und ein Zusammenschluss dürfte massgeblich vom erfolgreichen Produktionsbeginn abhängen. An diesem Erfolg teilzuhaben, ist verlockend. Der Weg aber ist gesäumt mit Unwägbarkeiten.

 

Das hört sich doch schon einmal nicht so schlecht an...oder wie sieht ihr das?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 5'229
Finde ich auch

Finde ich auch Smile

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 5'229
Nach Evolva, blender Aktie Nr

Nach Evolva, blender Aktie Nr. 2. Ich sage es immer wieder: lässt euch übernehmen - das schafft Mehrwert für uns Aktionäre.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'172
Depotleiche

Mal schauen, was sie zu sagen haben im August. Solang mach ich nichts.

Der Peter "Silberstreifen" Pauli war kein Blender, finde ich. Der hat echt an die Firma geglaubt. Was natürlich nicht gereicht hat, um ihn zu einem glückhaften Manager zu machen.

Dem aktuellen Management wäre vorzuwerfen, dass sie im 2017 den Kurs unverantwortlich hochgetrieben haben. Interessant, auch wenn man die damaligen Kommentare hier im Thread mal wieder liest, wo MBTN bei Kursen um 1.60 als Geheimtipp gehandelt wurde.
In letzter Zeit sind sie aber sehr kleinlaut geworden, bei Meyer Burger. So wie es hier im Thread still geworden ist.

Also, Link, wenn man mit der Sonne zu tun hat, gilt halt: "A bizli blände mues es. Susch isch nüme guet."

Aber es sieht düster aus, Meyer Burger scheint sich für meine persönliche Depotleiche 2019 zu qualifizieren.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'575
Der Aktien-Friedhof

Sie besitzen noch unverkäufliche Aktien, wertlose Wertpapiere, Depotleichen nach Delisting, Schrottaktien oder wie auch immer? Hier können Sie sie loswerden...   

Nach einigen Jahren an der Börse haben sich in meinem Depot leider doch einige “Leichen“ angesammelt. Bei einigen wusste ich nicht einmal mehr, wo sie hergekommen sind, bei anderen könnte ich mich heute noch selber ohrfeigen, dass ich so dämlich sein konnte...

Als ich die nun doch, schon alleine um nicht immer wieder daran erinnert zu werden, endlich mal entsorgen wollte, mußte ich feststellen, so einfach geht das gar nicht... Die meisten werden nirgends mehr gehandelt, bzw. der Erlös würde nicht annähernd die Spesen decken. Und sie einfach so aus dem Depot ausbuchen zu lassen, geht nach Aussage meiner Bank auch nicht. So hätte ich bei zumindest einer Position noch nicht einmal einen Nachweis über den eingefahrenen Verlust erhalten, um diesen steuerlich geltend machen zu können. Ein Freund hat mir dann diese Aktien außerbörslich für 0,0001€/Stück abgekauft und nach erfolgtem Depotübertrag hatte ich meine Wertpapierabrechnung über den Verkauf.

Mein Depot war aber noch immer zugemüllt. Da habe ich einfach ein weiters, das “Schrottdepot”, eröffnet und alle wertlosen Aktien dort hin übertragen.

Ich denke mal, dass ich nicht der einzige bin, dem es so geht, und biete Ihnen daher hier die Möglichkeit, sich Ihrer “Depotleichen” zu entledigen.

 

http://www.aktien-friedhof.de/

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'172
Leichen

Damit habe ich jetzt weniger ein Problem, Elias, ich mags gern aufgeräumt und habe strikt nur Platz für jeweils eine Leiche im Keller.
Denn: Was mal eine Leiche war, kann im besten Fall noch ein Zombie werden.

Entsprechend entsorge ich, Zueblin im 2017 und Evolva im 2018 beide recht glücklich bei einer Zwischenerholung. Ob ich allerdings bei MBT auch mit einem Blauen Auge davonkomme?

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 04.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 27'323
Hans Brändle: «Bin enttäuscht

Hans Brändle: «Bin enttäuscht von den Resultaten des ersten Halbjahres»

Die Zukunft von Meyer Burger steht in den Sternen. Nach einem ersten Semester ohne Gewinn und nach zahlreichen Verlustjahren soll jetzt das Geschäftsmodell grundsätzlich auf den Prüfstand gestellt werden.

22.07.2019 07:58

Der neu zusammengesetzte Verwaltungsrat überprüfe Geschäftsmodell und Unternehmensstrategie grundlegend, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Ergebnisse dieser Strategieüberprüfung sollen zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden.

Seit Jahren bewegt sich das Unternehmen im Krebsgang. Für das erste Semester 2019 wird nun aufgrund vorläufiger Zahlen ein Nettoergebnis von Null in Aussicht gestellt. Dass kein Verlust resultierte, ist ausserordentlichen Einnahmen aus dem Verkauf des Wafering Geschäfts zu verdanken.

CEO Hans Brändle zeigt sich gemäss einem Zitat in der Mitteilung "enttäuscht von den Resultaten des Halbjahres". Allerdings sei mit der an REC gelieferten Heterojunction und SmartWire-Zellverbindungstechnologie der entscheidende Durchbruch gelungen.

Und es gibt in diesem Bereich einen neuen Lichtblick: Mit einem nordamerikanischen Start-up-Unternehmen sei ein Rahmenvertrag für Heterojunction-Schlüsselequipment unterzeichnet worden, so das Unternehmen.

Dieses Start-up sei von Unternehmern mit langjähriger Solarindustrie-Erfahrung gegründet worden. Vorbehaltlich des Abschlusses der Finanzierungsrunde des Unternehmens wird ein Auftragsvolumen von rund 100 Millionen Franken erwartet. Mit der vertraglich vereinbarten Anzahlung und somit dem Auftragseingang rechnet Meyer Burger zu Beginn des vierten Quartals 2019, wie es weiter heisst.

Unter den Erwartungen

Insgesamt sei die Geschäftsentwicklung im ersten Semester deutlich unter den Erwartungen geblieben, heisst es. So hat sich der Umsatz auf 122 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahressemester beinahe halbiert. Und der operative Gewinn (EBITDA) fiel mit 14 Millionen negativ aus. Aufgrund des Preisverfalls im Standard PV Geschäft, insbesondere bei PERC, seien die Margen weiter unter Druck geraten, lautet die Begründung.

Die Geschäftsentwicklung im ersten Semester 2019 unterstreiche die Notwendigkeit, unser Geschäftsmodell und unsere Strategie zu hinterfragen, wird in der Mitteilung weiter VR-Präsident Remo Ludolf zitiert. "Für die Zukunft werden wir alle strategischen Optionen prüfen. Dazu gehören Gespräche mit industriellen Partnern, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die nachhaltigen Mehrwert für unser Unternehmen und unsere Aktionäre schaffen."

Die detaillierten Halbjahreszahlen wird Meyer Burger am 15. August 2019 publizieren.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 02.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 515
Tragisch

Wenn selbst der Kapitän nicht genau weiss, wohin er sein Gummiboot steuern soll. Schlimmer geht es fast nicht mehr.

Zu dieser Firma kommt mir nur ein Lied von Patent Ochsner in den Sinn "Guet Nacht, Elisabeth"

Peter Enis
Bild des Benutzers Peter Enis
Offline
Zuletzt online: 03.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 106
Wieso????

wieso fällt jetzt dieser kurs so???

das ist doch eine innovative unternehmung mit tiefen herstellungskosten aus der schweiz??

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'060
Schwein gehabt

Nachdem Verkauf im März mit etwas Verlust war ich die nächsten Tagen etwas fustriert, weil ich sogar mit einem kleinen Gewinn hätte aussteigen können, hätte ich noch ein paar Tage zugewartet, allerdings war dieses Zeitfenster kurz und anschliessend ging's ja nur noch bergab. So muss ich heute sagen, zum Glück verkauft.

Aber eigentlich finde ich es sehr schade, dass Meyer Burger so am Rande des Abgrunds steht, wo sie doch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Ich hoffe, dass sie das Ruder herumreissen können, obwohl es im Moment ziemlich hoffnungslos aussieht. Ein Kauf ist die Aktie im Moment aber auf keinen Fall.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'067
Ebenfalls Schwein gehabt

Kürzlich sah MBTN für mich attraktiv aus in der Gegend von 45 Rp.

Dann musste ich aber sagen: Jäh, das ist zwar ein tiefer Kurs, aber ich sehe keinen Grund am Horizont, weshalb er steigend könnte. Und kaufte nicht.

Huff! Zum Glück habe ich verzichtet, sonst hätte ich mir meine dritte Depotleiche angelacht. EVE und RLF reichen mir grad. Scratch one-s head

Goldi

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'172
Kein Schwein sondern MBTN

Kein Schwein sondern MBTN gehabt.

War in den letzten Wochen abzusehen, selber schuld.
Ich kauf vorläufig nicht zu, ein optisch tiefer Kurs allein ist kein Grund.
Aber denke, die Chancen sind intakt, hier bei wesentlich höheren Kursen noch vor Jahresende glimpflich rauszukommen, wenn sich das mit dem 100Mio. Auftrag in den USA konkretisiert.

Und weil ich eine unverwüstliche Optimistin bin, hab ich das Profilbild schon mal thematisch angepasst.

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'067
So blau

Wer blaue Augen hat, kann blauäugig MBTN kaufen, und sich dabei ein blaues Auge holen.

Ich habe Dir umgehend die Tipps einer Augenärztin kopiert: 

Kühlen ist das Wichtigste

Bekommt man einen Schlag auf das Auge, sollte das Auge sofort für mindestens 30 Minuten gekühlt werden. Bitte keine Eiswürfel direkt auf die Haut geben, da es sonst zu Erfrierungen kommen kann. Häufig hört man, dass man sich auf ein blaues Auge sofort ein rohes Steak legen soll. Das sollten Sie nicht tun! Wenn das Fleisch aus dem Gefrier- oder Kühlschrank kommt, wird das Auge damit zwar gekühlt, aber rohes Fleisch kann Bakterien enthalten, die zu einer Infektion im Auge führen können.

Air kiss

Goldi

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'172
Danke Goldi, Dein Tipp ist

Danke Goldi, Dein Tipp ist ein echter RELIEF!

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Offline
Zuletzt online: 05.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'067
Fürwahr!

Au! Bauchweh vor lachen Biggrin

Goldi

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 19.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'111
Fürwahr, Goldi, wo hast du

Fürwahr, Goldi, wo hast du denn dieses wohl altdeutsche schöne Wort fürwahr noch ausgegraben? Grossartig. Mein Duden, Ausgabe 1980 schreibt dazu: veraltet

Xeno72
Bild des Benutzers Xeno72
Offline
Zuletzt online: 09.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 51
abwägend

gertrud hat am 22.07.2019 16:11 geschrieben:

Kein Schwein sondern MBTN gehabt.

War in den letzten Wochen abzusehen, selber schuld.
Ich kauf vorläufig nicht zu, ein optisch tiefer Kurs allein ist kein Grund.
Aber denke, die Chancen sind intakt, hier bei wesentlich höheren Kursen noch vor Jahresende glimpflich rauszukommen, wenn sich das mit dem 100Mio. Auftrag in den USA konkretisiert.

Und weil ich eine unverwüstliche Optimistin bin, hab ich das Profilbild schon mal thematisch angepasst.

Das dürfte die richtige Einstellung sein. Bei MB darf man sowieso nur mit dem Spielgeld rein (Typ "Turnaroundspekulation"), aber das dürfte zumindest Dir klar sein. Ich habe EK um 0.59 , und natürlich gelüstet es kurz nach einem Nachkauf. Ich habe es mal bleiben lassen. Solange man den Fall diszipliniert angeht, besteht kein Grund sein Profilbild zu verwüsten.

Lg X.

Seiten