Myriad Group / MYRN (ehemals Esmertec)

4'002 posts / 0 new
Letzter Beitrag
nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'345

yep.. sieht wirklich nach einer 2.x aus.. heute schon ! .. na dann mal abwarten ob's einen rebound gibt oder nicht....

ps: da wird kurz das einte oder andere 100k cash paket abgeworfen....

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 261

alpensegler hat am 22.09.2015 - 11:15 folgendes geschrieben:

Mit Nachkaufen wäre ich hier mal vorsichtig.. das kann ziemlich ins Auge gehen.

Schade für die Firma, die Strategie war wirklich den damals noch msngr hübsch mit Userzahlen auszustaffieren und dann zu verscherbeln. Leider ist das nicht aufgegangen, jetzt kanns böse enden..

Man hat sich blenden lassen von irgendwelchen unwichtigen, irrelevanten Zahlen (früher beim msngr diese User Zahlen, die dann in Adressable Market umgewandelt wurden und schliesslich gar nicht mehr veröffentlicht wurden; oder (fake) Facebook Likes). Darum ist der Kurs der realen Entwicklung des Unternehmens davongerauscht und korrigiert jetzt entsprechend.

Der Ofen ist aber noch nicht aus. Versy kann noch etwas werden. Aber "glauben" und "hoffen" wie man hier in jedem 2. Post lesen kann (erschreckend!), sind definitiv keine guten Börsenratgeber.

ZURWM
Bild des Benutzers ZURWM
Offline
Zuletzt online: 22.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 677

stephen-dunfordIch würde besser mal diesen Leistungsausweis lesen, an eurer Stelle Geschäftsführer (Chief Executive Officer)

Stephen Dunford ist Chief Executive Officer der Myriad Group AG. 

Er kam im Dezember 2012 zur Myriad Group und war erfolgreich in der Wertschöpfung von Unternehmen für Telekommunikations-Software und -Dienste tätig. Davor war er CEO bei Spectrum Motion Media. Er ist Mitglied des Aufsichtsrats von Pythagoras Communications, einem marktführenden Händler von CRM-Lösungen. 

Zuvor war er Vorstandsvorsitzender und CEO bei X-cell Communications; er gründete dieses Unternehmen und verkaufte es später an Nortel Networks. Er war CEO von Elata, einem Marktführer für Content Management für Mobilgeräte; dieses Unternehmen verkaufte er an Qualcomm. Als CEO von Celltick Technologies wandelte er das Unternehmen von einer Technologiefirma auf Lizenzbasis zu einer Firma für Managed Services für Marketing auf Mobilgeräten um. 

Darüber hinaus war er strategischer Berater bei WDS Global, einem Unternehmen für Verwaltung von Mobilgeräten; dieses Unternehmen wurde vor Kurzem an Xerox Corporation verkauft. Verwaltung von Mobilgeräten, das vor Kurzem an Xerox Corporation verkauft wurde. Er gründete Alamein, ein App-Entwicklungsunternehmen für Mobilgeräte von Außendienstmitarbeitern. 

Er besitzt einen Bachelor of Arts-Abschluss der Kingston University, London.

 

i

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 24.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'123

Es ist mir egal, was jemand in der Vergangenheit gemacht hat. Was mich interessiert, ist in erster Linie das Geschäftsmodell. Und da sieht es tatsächlich so aus, dass Myriad sich selbst überlebt hat. Da gibt es nichts schönzureden.

Man braucht die Leistungen der Firma je länger desto weniger, Wertschöpfung findet nicht statt, im Gegenteil, es wird weiterhin Geld verbrannt. Und die Grossen brauchen Myriad auch nicht. Das Zeitfenster einer möglichen Übernahme hat sich wohl bereits geschlossen.

SMISPI
Bild des Benutzers SMISPI
Offline
Zuletzt online: 02.03.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 141

ZURWM hat am 22.09.2015 - 11:43 folgendes geschrieben:

stephen-dunfordIch würde besser mal diesen Leistungsausweis lesen, an eurer Stelle Geschäftsführer (Chief Executive Officer)

Stephen Dunford ist Chief Executive Officer der Myriad Group AG. 

Er kam im Dezember 2012 zur Myriad Group und war erfolgreich in der Wertschöpfung von Unternehmen für Telekommunikations-Software und -Dienste tätig. Davor war er CEO bei Spectrum Motion Media. Er ist Mitglied des Aufsichtsrats von Pythagoras Communications, einem marktführenden Händler von CRM-Lösungen. 

Zuvor war er Vorstandsvorsitzender und CEO bei X-cell Communications; er gründete dieses Unternehmen und verkaufte es später an Nortel Networks. Er war CEO von Elata, einem Marktführer für Content Management für Mobilgeräte; dieses Unternehmen verkaufte er an Qualcomm. Als CEO von Celltick Technologies wandelte er das Unternehmen von einer Technologiefirma auf Lizenzbasis zu einer Firma für Managed Services für Marketing auf Mobilgeräten um. 

Darüber hinaus war er strategischer Berater bei WDS Global, einem Unternehmen für Verwaltung von Mobilgeräten; dieses Unternehmen wurde vor Kurzem an Xerox Corporation verkauft. Verwaltung von Mobilgeräten, das vor Kurzem an Xerox Corporation verkauft wurde. Er gründete Alamein, ein App-Entwicklungsunternehmen für Mobilgeräte von Außendienstmitarbeitern. 

Er besitzt einen Bachelor of Arts-Abschluss der Kingston University, London.

 

i

Na und? Gebe Dir an dieser Stelle zum X-ten Mal den Verkaufs-Tipp: Verkaufen!! Raff es endlich und kauf mit dem Geld eine Kinderschaukel. Das Geld für diese Anschaffung sollte jetzt noch reichen.

 

 

ZURWM
Bild des Benutzers ZURWM
Offline
Zuletzt online: 22.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 677

Domtom01 hat am 22.09.2015 - 11:49 folgendes geschrieben:

Es ist mir egal, was jemand in der Vergangenheit gemacht hat. Was mich interessiert, ist in erster Linie das Geschäftsmodell. Und da sieht es tatsächlich so aus, dass Myriad sich selbst überlebt hat. Da gibt es nichts schönzureden.

Man braucht die Leistungen der Firma je länger desto weniger, Wertschöpfung findet nicht statt, im Gegenteil, es wird weiterhin Geld verbrannt. Und die Grossen brauchen Myriad auch nicht. Das Zeitfenster einer möglichen Übernahme hat sich wohl bereits geschlossen.

Ist deine Sichtweise, meine ist eine andere. Du investierst in AMS ich in Myriad. Kein Problem damit;-)

zum Glück darf jeder selber entscheiden, wie er sein Geld vermehren oder vernichten will;-)

nix_weiss
Bild des Benutzers nix_weiss
Offline
Zuletzt online: 27.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'345

#MYRIADGROUP unter Druck !

22.09.2015 | 13:51
(wirtschaftsinformation.ch) - Nachdem die Aktie des Handysoftware-Herstellers #MYRIADGROUP bereits in den vergangenen Tagen eher Mühe bekundete, geht es heute ohne ersichtlichen Grund um 17% auf CHF 3.10 nach unten. In Börsenkreisen heisst es, dass scheinbar eine neue Short-Attacke laufe. Ob hinter der Attacke erneut Gotham City Research steckt, war nicht in Erfahrung zu bringen. Das auffällig hohe Handelsvolumen von über 1.7 Mio. Aktien deutet aber darauf hin, dass professionelle Marktteilnehmer heute sehr aktiv sind. MYRIAD GROUP wird in der ersten Oktober-Hälfte ein Unternehmensupdate publizieren. Die einzig richtige Antwort auf die aktuellen Kursverluste wäre, wenn das Management bezüglich der Monetarisierung von Versy etwas konkreter würde. Bis dahin werden die Schwankungen hoch bleiben, wobei ein „Short-Squeeze“ die Aktie ähnlich wie im Juli/August jederzeit wieder massiv in die Höhe katapultieren könnte.

DaVenge
Bild des Benutzers DaVenge
Offline
Zuletzt online: 08.06.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 12

Hallo!

Bin schon lange bei Myriad dabei und lese hier immer gerne mit. Der Kurssturz von heute ist sicher nicht schön und hat mich doch aufhorchen lassen. Bin mal gespannt wo die Reise hin geht. Könnte unter Umständen ein Zusammenhang mit dem neuen iOS 9 bestehen? Die aktualisierte iOS Version ermöglicht die Unterbindung von Werbung auf dem Natel. Dies könnte sich in meinen Augen vielleicht negative auf die Entwicklung von Versy ausüben...

Bin mal gespannt was uns Anfang Oktober für Neuigkeiten vorgelegt werden!

ASA
Bild des Benutzers ASA
Offline
Zuletzt online: 31.08.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 196

nix_weiss hat am 22.09.2015 - 14:11 folgendes geschrieben:

#MYRIADGROUP unter Druck !

22.09.2015 | 13:51
(wirtschaftsinformation.ch) - Nachdem die Aktie des Handysoftware-Herstellers #MYRIADGROUP bereits in den vergangenen Tagen eher Mühe bekundete, geht es heute ohne ersichtlichen Grund um 17% auf CHF 3.10 nach unten. In Börsenkreisen heisst es, dass scheinbar eine neue Short-Attacke laufe. Ob hinter der Attacke erneut Gotham City Research steckt, war nicht in Erfahrung zu bringen. Das auffällig hohe Handelsvolumen von über 1.7 Mio. Aktien deutet aber darauf hin, dass professionelle Marktteilnehmer heute sehr aktiv sind. MYRIAD GROUP wird in der ersten Oktober-Hälfte ein Unternehmensupdate publizieren. Die einzig richtige Antwort auf die aktuellen Kursverluste wäre, wenn das Management bezüglich der Monetarisierung von Versy etwas konkreter würde. Bis dahin werden die Schwankungen hoch bleiben, wobei ein „Short-Squeeze“ die Aktie ähnlich wie im Juli/August jederzeit wieder massiv in die Höhe katapultieren könnte.

Und wo bitte war der Short-Sqeeze???

 

Ich hoffe mal für Myriad Group, dass sie ihren Arsch bewegen und in den nächsten Monaten ein Statement abgeben. Ansonsten sehe auch ich langsam Schwarz für diese Bude. (bin raus bei 4.5; habe so etwas fast noch befürchtet)

 

Einen Wiedereinstieg kommt erst in paar Monaten wieder in Frage. Ich widme mein Depot wieder vermehrt Newron. Smile

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 24.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'123
@ZURWM

AMS? Schon seit Wochen wieder weg.

Monteroks
Bild des Benutzers Monteroks
Offline
Zuletzt online: 04.02.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 22

Schön ist ja, dass an der Börse jeder sein Geld selber investieren kann. Von daher muss sich auch niemand für sein Investment rechtfertigen.

Zu Myriad, tja, schade aber ich behalte den Titel auf der Watchlist. Bin bei 4.3 raus und konnte beim sommerlichen Hype doch mitverdienen. Der Grund für meinen temporären Ausstieg ist, dass ich zurzeit mein Depot in andere Titel investiere. Die Idee von Versy fand ich immer gut und hat m/E auch Potential in den latainamerikanischen Ländern.

Cool bleiben Dirol

timi6666
Bild des Benutzers timi6666
Offline
Zuletzt online: 01.01.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 376
Myriad

Exechange, du siehst es fast richtig.

Ich glaube Myriad - Cytos und Addex sind nicht schlecht.

Spöttisch darüber zu schreiben und nicht Recht haben,

so ist manchmal das Börsen-Leben.

Das Schöne ist aber, dass schon Schrott zu Gold verarbeitet wurde.

Somit geben wir dann vom Gewinn (Myriad - Cytos - Addex

auch etwas an Flüchtlinge und ans Tierheim.

exechange
Bild des Benutzers exechange
Offline
Zuletzt online: 12.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 206
Myriad

War eine gute Gelegenheit bei Myriad gestern (wieder) einzusteigen.
War ja Jahrestief angesagt.
( Für alle die Sagen Kinderschaukel kaufen, habe ich schon,
Geld den Flüchtlinge geben, bei den Schlepperpreisen für die Familie,
die haben ja mehr Geld als so mancher Forumschreiber hier. )
Was solls, ist ja nur Geld:
Hatte z.B. bei Santhera keine Ahnung ob es  gut kam, kam sehr gut.
Bei Myriad ehrlich wer hat schon den genauen Durchblick was da
genau gebastelt wird. Bin ehrlich, ich nicht.
Klar die draussen bleiben und diejenige die spöttisch darüber schreiben,
die haben heute recht.
Ob es Morgen noch so ist, dass wird es sich zeigen.
Im Casino Börse, setze auf 10 ( Schrott ) Titel,
wenn es aus 1-2 Titeln etwas wird können die anderen auf Null
abgeschrieben werden.

E schöne Tag

Exechange

 

Bitte und jetzt wieder schön schreiben was für einen Seich ich gemacht habe
oder was für eine Schrottaktie Myriad ist,sonst bleibt mein Unterhaltungswert weg.

Danke
 

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 261

Also ich hab bei meinen Investments den Durchblick. Darum sind es auch Investments am Aktienmarkt und nicht "Casino".  

exechange
Bild des Benutzers exechange
Offline
Zuletzt online: 12.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 206
Myrn

Monday hat am 23.09.2015 - 07:52 folgendes geschrieben:

Also ich hab bei meinen Investments den Durchblick. Darum sind es auch Investments am Aktienmarkt und nicht "Casino".  

Hallo Monday

Habe gar nicht gewusst das es Menschen gibt die überall den Durchblick haben.

Sprich: Professor oder wenigstens Doktor haben auf alles ist es
Chemie, Bio, Pharma, Telekom. etc. haben.

Genau das müsste man haben um die einzelnen Titeln zu annualisieren sprich
sich genau in die These sprich Pipeline in den Aktien - Titel zu vertiefen.

Alles andere ist Lotto.

Gruess

 

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 261


Da bist du auf dem Holzweg. Erstens hab ich -wie oben geschrieben - nur bei meinen Investments den Durchblick, nicht überall. Das bedingt eben auch, dass man nur in Unternehmen investiert, die ein Business Modell haben und in Märkten tätig sind, die man versteht. Ist eigentlich eine relativ simple Regel, die aber von vielen - aus unerfindlichen Gründen - nicht beachtet wird. Zweitens muss man sich dann reinknien und recherchieren, Modelle machen, Bewertungen machen, mit den Managern sprechen, den Markt, die Konkurrenz beobachten. Hat man selber keine Zeit dafür, muss man jemanden haben, der das für einen macht. Drittens gilt es die Emotionen auszuschalten und logisch zu handeln. Dann hat der Aktienmarkt nichts mehr mit Casino zu tun. Dann macht man Investments. Dies heisst aber nicht, dass man damit garantiert Erfolg haben wird. Es gibt schliesslich auch viele andere Faktoren, welche die Börsenkurse beeinflussen. Trotzdem hat man sicherlich eine bessere Ausgangslage als das Prinzip Hoffnung, was man in vielen Posts hier lesen kann.

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 24.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 355
good or bad ?

Aus FUW Morgenreport
Myriad: Die Grapal Holding (Hansjörg Graf) meldet neu eine Beteiligung von mehr als 3% am Softwareanbieter Myriad (MYRN 3.23 -0.92%).

Zu Grapal Holding findet google nichts, zu HJG findet sich was im Zusammenhang mit der Bellevue-Group.

Wie wertet ihr diese Beteiligungserhöhung ?

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 943

harley-rider hat am 25.09.2015 - 07:58 folgendes geschrieben:

Aus FUW Morgenreport
Myriad: Die Grapal Holding (Hansjörg Graf) meldet neu eine Beteiligung von mehr als 3% am Softwareanbieter Myriad (MYRN 3.23 -0.92%).

Zu Grapal Holding findet google nichts, zu HJG findet sich was im Zusammenhang mit der Bellevue-Group.

Wie wertet ihr diese Beteiligungserhöhung ?

Mein Beitrag vom 22.9.Myriad Group / MYRN (ehemals Esmertec)22.09.2015 - 10:43

Würde mich nicht überraschen, wenn in den nächsten Tagen ein Positionsaufbau - entweder von bestehenden Grosssaktionären oder neuen Investoren - gemeldet wird. Dann seckeln der Aktie wieder alle nach, kennen wir doch!

msngr
Bild des Benutzers msngr
Offline
Zuletzt online: 30.03.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 22
So so... Jasspartner!!!
Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 943

Myriad Group wird bekanntlich in der ersten Oktober-Hälfte das Unternehmensupdate bringen. Ich hoffe, dass diesmal etwas mehr Fleisch am Knochen ist. Evolva hat es vorgemacht, wie sich die Stimmung innerhalb von Sekunden ändern kann, wenn Erfolgsmeldungen publiziert werden. Jedenfalls scheint Myriad Group N inzwischen reif für einen satten Rebound! 

slowcontinous
Bild des Benutzers slowcontinous
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 11

Das Myriad bereit ist für einen Rebound steht wohl ausser Frage, unklar ist aber ob dieser jetzt schon möglich ist oder erst wenn konkrete Monetarisierungsprojekte vorgestellt werden. 

Karlton
Bild des Benutzers Karlton
Offline
Zuletzt online: 07.06.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 5
Myriad
Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 943

Bei MYRN kommt auch endlich mal wieder etwas Bewegung rein. Gestrige Meldung sehe ich sehr positiv, da folgen bald weitere namhafte Channels. Bald stehen wir wieder bei 5, und dann beginnt das grosse Jammern, wieso man die aktuell tiefen Kurse nicht zum Kauf genutzt hat.

logn
Bild des Benutzers logn
Offline
Zuletzt online: 13.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 340

Blaues Hufeisen hat am 02.10.2015 - 09:48 folgendes geschrieben:

Bei MYRN kommt auch endlich mal wieder etwas Bewegung rein. Gestrige Meldung sehe ich sehr positiv, da folgen bald weitere namhafte Channels. Bald stehen wir wieder bei 5, und dann beginnt das grosse Jammern, wieso man die aktuell tiefen Kurse nicht zum Kauf genutzt hat.

Du lehnst dich aber tief aus dem Fenster - Finde die Prognose doch etwas gewagt. Auch wenn du dir zu 100% sicher bist, bleibt es dennoch ein spekulatives Geschäft mit sehr hohem Risiko. Aus diesen Gründen rate ich sämtlichen Anleger davon ab, sich hier zu engagieren. Selbstverständlich darf jeder selbst entscheiden, wie er sein Portfolio aufbaut und dieses bewirtschaftet.

Eine solche Prognose zu prophezeien ist etwas hart. Von 3.41 auf 5.00 sind immer noch +46,628%! Das Jammern hört man nur von Anlegern die den Gewinnen nachrennen. Für mich ist Chance/Risiko bei dieser Bude zu hoch. Meiner Meinung springt die "halbtote" Katze die letzten Male...

 

@Blaues Hufeisen

Welche Nachricht könnte demnach den Kurs auf 5.00 beflügeln? Bist du langfristig orientiert oder Tagestrader?

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 06.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 943

@LOGN: Ich habe nie geschrieben, dass MYRN ein risikoloses Investment ist. Und ich denke, jeder, der hier investiert, ist sich der immer noch hohen Risiken bewusst. Jeder muss selber entscheiden, ob MYRN risikomässig in sein Portfolio passt. Bei mir ist dies der Fall! Woher sollen nun die Impulse kommen? MYRN wird bekanntlich in der ersten Oktober-Hälfte das Business-Update bringen. Bislang waren darin zwar viele Fakten enthalten, aber eben wenig Zählbares in Bezug auf die Monetarisierung. Ich will mir nicht vorstellen, was bei der Aktie abgeht, wenn das Management diesmal etwas offensiver kommuniziert. Nur schon ein Hinweis, dass die Monetarisierungs-Strategie von Versy greift, und wir sehen hier einen Raketenstart!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 23.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 5'181

Aktienkurs bald über CHF 10.00 und mehr?

Mann o Mann, da waren viele noch äusserst optimistisch. Und Heute?

Leute, verkaufen, abhacken.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 993

Supermari hat am 04.07.2015 - 00:58 folgendes geschrieben:

Heutiger Schluss soweit ein kleiner kleiner Lichtblick. Über 4.50 wichtig. EMA 50 Wochen. Wir haben darüber geschlossen.

Das von heute ist für mich aber vorerst eine technische Reaktion auf eine heftigen Abverkauft... Wir haben nämlich unter EMA 200 geschlossen (Daily).

In meinen Augen sind aber die 3.70/3.80 die wichtigste Marke zur Zeit. Diese sollten wir nicht unbedingt unterschreiten. Denn dann siehts wirklich gefährlich aus. Denke jedenfalls, dass wir diese Marke testen werden. Das EMA Bild im Daily lässt zumindest darauf vermuten - denn diese sieht immer mieser aus. Es wäre Seitens Leerverkäufer auch fast eine Verschänkte Chance, wenn man die 4er Marke nicht unterbieten würde... SL.

Denke jedenfalls, dass die Leerverkäufer die 3.20 vermutlich gut "erzwingen" könnten. Auch Chancen auf 2.50-2.70 bestächten. Gross darunter sehe ich Chancen aktuell dann aber eher weniger. Gute -60%... damit würde man sich dann langsam wohl zufrieden geben.

Nach oben 5.30 wichtig. Diese müssten genommen werden. Dann sieht alles wieder besser aus.

Übrigens Schweizer Beispiele für Leerverkäufer.... Meyer Burger.... seit Jahren. Logitech vor einiger Zeit. Swatch seit ewiger Zeit. Alle Beispiele zeigen... mühsames Volk diese Leerverkäufe. Ich kann die nicht leiden. Es gibt sie aber. Und machen nur, was man denen erlaubt. Schuld sind jene, die es nicht verbieten.

 

Ob dass nun Leerverkäufer sind, Insider die verkaufen oder einfach lockere Hände... egal. Der Grund für die Bewegung ist mal zweitrangig. Fürs erste zählt nämlich... der Chart. Und heute sieht man wie schnell es eben gehen kann.

Und da zeigt sich halt wieder... wer nicht sehen möchte der gehört bestraft. Wenn Chart anzeigt... könnte gefährlich werden... ja dann sollte man besser auf der Hut sein.

Ist aber halt nicht immer leicht zu akzeptieren was man sieht... auch ich ertappe mich immer wieder und doch immer weniger häufig, etwas zu sehen, zu realisieren und doch nicht nach dem zu handeln. In diesem Sinne... nobody is perfect.

Zu letzt ist es mir bei EVE passiert wo ich nun enger verfolgen darf und werde... statt bei 1.45 vor KE 1.30 nach KE spätestens raus gegangen zu sein und kurz unter 1.00 resp. nahe Preis KE Aktien reinzugehen (Fürs erste wäre es dann ein Einstieg nahe 1.00 mit Tradigcharakter gewesen). Nunja... Fehler wollen öfters gemacht werden um es für längerer Zeit mal "zu tschäggen".

Fazit: Hoffe die meisten haben den Abgang geschafft mehr oder weniger. Wer mit fetten Verlust nun drinn ist soll es als gute Lektion hinnehmen und mal hoffen, dass wir einen Boden nun bilden könnten. Entweder bei der 3.00 herum oder spätestens bei der 2.60 herum.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 993

slowcontinous hat am 08.10.2015 - 11:41 folgendes geschrieben:

Hallo Supermari,

Kleine Frage; dass der Kurs gegen unten steuert und das der Chart nicht wirklich positiv aussieht ist mir klar - jedoch hat sich an der Ausgangslage der Aktie nichts geändert. Das Management arbeitet weiter im Hintergrund an der Monetanisierung (wofür die Partner ja bereit stehen) und somit den USP den Versy spezieller macht als die anderen Chat-Apps.

Warum also denkst du dass wir hier gegen 2 oder tiefer zusteuern?

 

Das der Chart die Möglichkeit anbietet, dass wir bis auf etwas unter 3 fallen können, ist seit Monaten klar gegeben. Mein zitierter Post stammt von vor 2-3 Monaten - wobei schon zuvor gewarnt wurde, man solle nicht einfach nur pos. Meinungen vertreten und alle Risiken und den Chart ausser acht lassen. Und vorallem nach der "Leerverkauf-Attack" wurde ganz klar geraten mal lieber die Finger aus dem Spiel zu lassen. Und nach der letzten Kerze im Chart hätte man nun wirklich vorsichtig werden müssen (geht es nicht weiter rauf nach der grossen grünen Kerze > RAUS!).

Der Chart gibt den 2.60 herum seit Monaten her - die sind soweit sehr gut "machbar" und dürften nicht gleich sonderlich erstauenen. Schlussendlich wiederspiegelt ein Chart die Psychologie der Anläger... und Börse ist zu einem grossen Teil durch die Psychologie der Marktteilnehmer gesteuert. Daher rechne ich einfach mal damit, dass die 2.60 noch erreichbar sind.

Versy muss erst zeigen, dass es auch wirklich funktioniert / funktionieren kann. Stutzig macht es mich schon, dass man die alte Welt einfach links liegen lässt (msgr) und etwas neues aus den Boden gestampft hat - Versy. Neues Konzept. Neuer Name. Neues Logo. etc. Zeigt auch, dass die Nutzerzahlen die immer kommunziert wurden für die Katz waren da diese Kennzahl im Grunde Humbug ist weil praktisch nichts aussagend... ansonsten hätte man ja an msgr richtig gehalten.

Ich für meinen Teil habe Myriad schon länger aus der Watch genommen weil wohl länger uninteressant und ich klar erst ein "Beweis" brauche und verlange um an Versy glauben zu können - und auch nur einen Rappen hier zu investieren. Und ich glaube zur Zeit nicht an dessen riesen Erfolg.... zumal ich allg. nicht mehr so risikofreudig bin seit ca. August herum.

AnhangGröße
Image icon index_8.png101.23 KB
slowcontinous
Bild des Benutzers slowcontinous
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 11

Hallo Supermari,

Kleine Frage; dass der Kurs gegen unten steuert und das der Chart nicht wirklich positiv aussieht ist mir klar - jedoch hat sich an der Ausgangslage der Aktie nichts geändert. Das Management arbeitet weiter im Hintergrund an der Monetanisierung (wofür die Partner ja bereit stehen) und somit den USP den Versy spezieller macht als die anderen Chat-Apps.

Warum also denkst du dass wir hier gegen 2 oder tiefer zusteuern?

jbor
Bild des Benutzers jbor
Offline
Zuletzt online: 24.07.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 22

 

MYRIAD TO HOLD INVESTOR DAY IN ZURICH 27th OCTOBER

Zurich, Switzerland, October 13th 2015

 

 

– Myriad Group AG (SIX Swiss Exchange: MYRN) will be holding an investor and analyst meeting in Zurich on Tuesday 27th October from 9 to 11am. This will include an update on Versy and a Q&A session with Management.

Seiten