Newron

Newron Pharma N 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.750 CHF
  • +1.16% +0.020
  • 06.12.2021 17:31:41
51'696 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Matchbox
Bild des Benutzers Matchbox
Offline
Zuletzt online: 09.12.2016
Mitglied seit: 20.12.2013
Kommentare: 36
Newron

Buenavista hat am 07.04.2016 - 15:11 folgendes geschrieben:

@Gran

Da Vertraue ich doch lieber dem Trendkanal der USB, als deinem Geplauder, wie bei der Von Roll als es nicht nach deinen Prophezeiungen lief, haste wohl gedacht probierst es mal bei Newron als technischer Berater!

 Ich beobachte Newron schon einige Zeit und habe mir überlegt einzusteigen. Aber an diesen Trendkanal der uns direkt zu 30 führen soll, kann ich beim besten Willen nicht glauben. Gran ist bis jetzt mit seinen Aussagen nicht so falsch gelegen. Der Kurs schwächelt und ich bin froh um solche Einschätzungen.   

 

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 23.11.2021
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'694

Kapitalist hat am 07.04.2016 - 16:26 folgendes geschrieben:

Per hat am 07.04.2016 - 16:01 folgendes geschrieben:

Buenavista hat am 07.04.2016 - 15:11 folgendes geschrieben:

@Gran

Da Vertraue ich doch lieber dem Trendkanal der USB, als deinem Geplauder, wie bei der Von Roll als es nicht nach deinen Prophezeiungen lief, haste wohl gedacht probierst es mal bei Newron als technischer Berater!

@buena

keine ahnung was bei von roll war, aber für den rest kann ich Gran nur recht geben. Wenn man die ganze FDA story von A-Z analysiert, dann gibt es nur ein resume: Weber ist nicht mehr tragbar. Das ist so was von anfängerhaft was da bei NW abläuft! Normalerweise kostet sowas einem CEO den kopf. Webers versagen hat NW x - millionen gekostet. Bin gespannt wie es weiter geht! Ich hoffe auf riesigen druck seitens der gross investoren.

 

Der Weber ist ja auch nur ein Angestellter, den Ton gibt in dieser Sache eindeutig Zambon an. So lange es genug Deppen gibt die ihre Titel zu diesen Kursen verkaufen gibt es auch keinen Grund für Zambon ein Übernahmeangebot zu höheren Kursen zu lancieren, das kommt dann ev. später.

 

Warum sollte zambon in dieser angelegenheit den ton angeben. Die ganze FDA prozedur unterliegt NW. Jetzt fehlt nur noch, dass du wieder mit deiner theorie kommst, dass zambon nicht nachkommt mit der produktion von safi

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 23.11.2021
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'694

Kapitalist hat am 07.04.2016 - 16:26 folgendes geschrieben:

Per hat am 07.04.2016 - 16:01 folgendes geschrieben:

Buenavista hat am 07.04.2016 - 15:11 folgendes geschrieben:

@Gran

Da Vertraue ich doch lieber dem Trendkanal der USB, als deinem Geplauder, wie bei der Von Roll als es nicht nach deinen Prophezeiungen lief, haste wohl gedacht probierst es mal bei Newron als technischer Berater!

@buena

keine ahnung was bei von roll war, aber für den rest kann ich Gran nur recht geben. Wenn man die ganze FDA story von A-Z analysiert, dann gibt es nur ein resume: Weber ist nicht mehr tragbar. Das ist so was von anfängerhaft was da bei NW abläuft! Normalerweise kostet sowas einem CEO den kopf. Webers versagen hat NW x - millionen gekostet. Bin gespannt wie es weiter geht! Ich hoffe auf riesigen druck seitens der gross investoren.

 

Der Weber ist ja auch nur ein Angestellter, den Ton gibt in dieser Sache eindeutig Zambon an. So lange es genug Deppen gibt die ihre Titel zu diesen Kursen verkaufen gibt es auch keinen Grund für Zambon ein Übernahmeangebot zu höheren Kursen zu lancieren, das kommt dann ev. später.

 

Was denkst du was passiert wenn eine news kommt, dass NW eine komplette abhängigkeitsstudie machen muss? Heisst min. 1 jahr. Was denkst du wenn was negatives von sari oder 3509 kommt oder sogar von beiden. Ich war auch schon optimistischer, das risiko ist massiv höher als vor dem FDA entscheid. Vielleicht sind es doch keine deppen. Die zukunft wird es zeigen. Sorry aber weber gehört weg

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

 

Laut einen "SERIÖSEN" Forumteilnehmer (bei Finanza Online Aktiv), der einen Kontakt bei Zambon hat, das CDER hat keine Eile einen neuen Termin mit Newron zu verabreden. Sie nehmen es ganz "easy".

So kurz gesagt, sie machen uns das Leben schwer.

 

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Per hat am 07.04.2016 - 16:37 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 07.04.2016 - 16:26 folgendes geschrieben:

Per hat am 07.04.2016 - 16:01 folgendes geschrieben:

Buenavista hat am 07.04.2016 - 15:11 folgendes geschrieben:

@Gran

Da Vertraue ich doch lieber dem Trendkanal der USB, als deinem Geplauder, wie bei der Von Roll als es nicht nach deinen Prophezeiungen lief, haste wohl gedacht probierst es mal bei Newron als technischer Berater!

@buena

keine ahnung was bei von roll war, aber für den rest kann ich Gran nur recht geben. Wenn man die ganze FDA story von A-Z analysiert, dann gibt es nur ein resume: Weber ist nicht mehr tragbar. Das ist so was von anfängerhaft was da bei NW abläuft! Normalerweise kostet sowas einem CEO den kopf. Webers versagen hat NW x - millionen gekostet. Bin gespannt wie es weiter geht! Ich hoffe auf riesigen druck seitens der gross investoren.

 

Der Weber ist ja auch nur ein Angestellter, den Ton gibt in dieser Sache eindeutig Zambon an. So lange es genug Deppen gibt die ihre Titel zu diesen Kursen verkaufen gibt es auch keinen Grund für Zambon ein Übernahmeangebot zu höheren Kursen zu lancieren, das kommt dann ev. später.

 

Was denkst du was passiert wenn eine news kommt, dass NW eine komplette abhängigkeitsstudie machen muss? Heisst min. 1 jahr. Was denkst du wenn was negatives von sari oder 3509 kommt oder sogar von beiden. Ich war auch schon optimistischer, das risiko ist massiv höher als vor dem FDA entscheid. Vielleicht sind es doch keine deppen. Die zukunft wird es zeigen. Sorry aber weber gehört weg

Schau doch einmal den Kursverlauf während der letzten paar Monate an, da muss mir doch niemand erzählen das hätte keiner gewusst dass die FDA noch zusätzliche Informationen will!

http://www.cash.ch/boerse/kursinfo/fullquote/Newron-Pharma/2791431/4/1

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 23.11.2021
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'694

Kapitalist hat am 07.04.2016 - 17:25 folgendes geschrieben:

Per hat am 07.04.2016 - 16:37 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 07.04.2016 - 16:26 folgendes geschrieben:

Per hat am 07.04.2016 - 16:01 folgendes geschrieben:

Buenavista hat am 07.04.2016 - 15:11 folgendes geschrieben:

@Gran

Da Vertraue ich doch lieber dem Trendkanal der USB, als deinem Geplauder, wie bei der Von Roll als es nicht nach deinen Prophezeiungen lief, haste wohl gedacht probierst es mal bei Newron als technischer Berater!

@buena

keine ahnung was bei von roll war, aber für den rest kann ich Gran nur recht geben. Wenn man die ganze FDA story von A-Z analysiert, dann gibt es nur ein resume: Weber ist nicht mehr tragbar. Das ist so was von anfängerhaft was da bei NW abläuft! Normalerweise kostet sowas einem CEO den kopf. Webers versagen hat NW x - millionen gekostet. Bin gespannt wie es weiter geht! Ich hoffe auf riesigen druck seitens der gross investoren.

 

Der Weber ist ja auch nur ein Angestellter, den Ton gibt in dieser Sache eindeutig Zambon an. So lange es genug Deppen gibt die ihre Titel zu diesen Kursen verkaufen gibt es auch keinen Grund für Zambon ein Übernahmeangebot zu höheren Kursen zu lancieren, das kommt dann ev. später.

 

Was denkst du was passiert wenn eine news kommt, dass NW eine komplette abhängigkeitsstudie machen muss? Heisst min. 1 jahr. Was denkst du wenn was negatives von sari oder 3509 kommt oder sogar von beiden. Ich war auch schon optimistischer, das risiko ist massiv höher als vor dem FDA entscheid. Vielleicht sind es doch keine deppen. Die zukunft wird es zeigen. Sorry aber weber gehört weg

Schau doch einmal den Kursverlauf während der letzten paar Monate an, da muss mir doch niemand erzählen das hätte keiner gewusst dass die FDA noch zusätzliche Informationen will!

http://www.cash.ch/boerse/kursinfo/fullquote/Newron-Pharma/2791431/4/1

 

Natürlich Kapi, da geh ich mit dir zu 100% einig, das habe ich auch im meinem Post vom 31.03 geschrieben, sehr viele haben davon Kenntnis gehabt. Ich war so naiv und habe zu den Käufer gehört. Du warst ja nicht in Zürich bei der Information Veranstaltung, ich war geblendet und habe meinen Verstand ausgeschalten obwohl alle Ampeln auf rot standen.

ich für meinen Teil Versuch jetzt einfach noch vernünftig raus zu kommen. Da sind einfach viele verschiedene Kräfte die sich von uns bereichern wollen. Jammern hilft nichts, bin selber schuld. Habe einfach 2,3 Freunde weniger Sad

das ganze hat aber mit unserer Konversation nichts zu tun Kapi, kommt in den nächsten Wochen was klitzekleines kleines negatives, dann rumpelte es aber gewaltig.

ich möchte nicht bashen, aber das Risiko ist deutlich höher als vor dem 29.03

falls jetzt noch jemand kommt und sagt ich möchte nur noch tiefer rein, neeeeeiiin.

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 543
Immer das gleiche.....

Was ich nicht verstehen kann ist, warum Weber nicht endlich mal ein vernünftiges Statement zur ganzen Sache abgibt, um so vielleicht die Märkte etwas beruhigen zu können.

Da bin ich auch der gleichen Meinung wie andere Teilnehmer hier im Forum, Weber gehört weg und ein richtiger PR Profi soll folgen, der natürlich auch eine Ahnung hat von der ganzen Materie.

Buenavista
Bild des Benutzers Buenavista
Offline
Zuletzt online: 29.09.2017
Mitglied seit: 27.02.2015
Kommentare: 80

Per hat am 07.04.2016 - 16:37 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 07.04.2016 - 16:26 folgendes geschrieben:

Per hat am 07.04.2016 - 16:01 folgendes geschrieben:

Buenavista hat am 07.04.2016 - 15:11 folgendes geschrieben:

@Gran

Da Vertraue ich doch lieber dem Trendkanal der USB, als deinem Geplauder, wie bei der Von Roll als es nicht nach deinen Prophezeiungen lief, haste wohl gedacht probierst es mal bei Newron als technischer Berater!

@buena

keine ahnung was bei von roll war, aber für den rest kann ich Gran nur recht geben. Wenn man die ganze FDA story von A-Z analysiert, dann gibt es nur ein resume: Weber ist nicht mehr tragbar. Das ist so was von anfängerhaft was da bei NW abläuft! Normalerweise kostet sowas einem CEO den kopf. Webers versagen hat NW x - millionen gekostet. Bin gespannt wie es weiter geht! Ich hoffe auf riesigen druck seitens der gross investoren.

 

Der Weber ist ja auch nur ein Angestellter, den Ton gibt in dieser Sache eindeutig Zambon an. So lange es genug Deppen gibt die ihre Titel zu diesen Kursen verkaufen gibt es auch keinen Grund für Zambon ein Übernahmeangebot zu höheren Kursen zu lancieren, das kommt dann ev. später.

 

Was denkst du was passiert wenn eine news kommt, dass NW eine komplette abhängigkeitsstudie machen muss? Heisst min. 1 jahr. Was denkst du wenn was negatives von sari oder 3509 kommt oder sogar von beiden. Ich war auch schon optimistischer, das risiko ist massiv höher als vor dem FDA entscheid. Vielleicht sind es doch keine deppen. Die zukunft wird es zeigen. Sorry aber weber gehört weg

@Per wenn du nicht Informiert bist oder willst über Von Roll ist es auch nicht zwingend das du hier ein Kommentar abgibst. Aber ich klär dich auf. Das absurde ist das GRAN die Von Roll über Monate hochgepuscht hatte bis Mitte März die Zahlen 2015 bekannt wurden und die Aktie Einbrach. Und jetzt man staune gibt er sich als Finanzmarktspezialist und will uns vor den Gefahren bei Newron warnen.

Und per, ich weiss nicht wie hoch du Investiert bist, aber anhand deines Schrecken Szenario empfehle ich dir dein Engagement zu reduzieren oder auszusteigen.

Ich bleibe entsprechend Investiert und bestätige Kapis Kommentar

Das grösste Übel war und ist Zambon das lag in seiner Verantwortung.

Weber ist das gegenüber uns Aktionären peinlich. Die Reaktion einerseits ist ja schon am Laufen und weitere werden folgen.

Aber wenn ich schreibe es braucht Geduld dann meine ich das auch so. Wer diese nicht hat steigt ganz einfach aus.

Meiner Ansicht nach wird Weber das richten und vergesst nicht Newron ist kein Weltkonzern.

Auf unsere Zukunft mit Newron  Buenavista

Lee Vining
Bild des Benutzers Lee Vining
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 04.08.2014
Kommentare: 109
Lots of amusing word slinging going on here right now

Lots of opinions on this board, most are directly proportional to the writers' position in the stock.

Truthfully, don't trust much of what you read on these boards. I certainly don't trust people who claim to have an "inside source" or people who claim to be "Webber's buddy."
I would assume both of these people to be liars!

Gran
Bild des Benutzers Gran
Online
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 281
Newron

@Per wenn du nicht Informiert bist oder willst über Von Roll ist es auch nicht zwingend das du hier ein Kommentar abgibst. Aber ich klär dich auf. Das absurde ist das GRAN die Von Roll über Monate hochgepuscht hatte bis Mitte März die Zahlen 2015 bekannt wurden und die Aktie Einbrach. Und jetzt man staune gibt er sich als Finanzmarktspezialist und will uns vor den Gefahren bei Newron warnen.

Und per, ich weiss nicht wie hoch du Investiert bist, aber anhand deines Schrecken Szenario empfehle ich dir dein Engagement zu reduzieren oder auszusteigen.

Ich bleibe entsprechend Investiert und bestätige Kapis Kommentar

Das grösste Übel war und ist Zambon das lag in seiner Verantwortung.

Weber ist das gegenüber uns Aktionären peinlich. Die Reaktion einerseits ist ja schon am Laufen und weitere werden folgen.

Aber wenn ich schreibe es braucht Geduld dann meine ich das auch so. Wer diese nicht hat steigt ganz einfach aus.

Meiner Ansicht nach wird Weber das richten und vergesst nicht Newron ist kein Weltkonzern.

Auf unsere Zukunft mit Newron Buenavista

Buenavista

Hier zu behaupten ich hätte Von Roll über Monate hochgepuscht ist schon eine ziemliche Frechheit. Glaubt hier wirklich jemand ich hätte die Macht eine Aktie über Monate hochzupuschen? Suche nicht die Schuld für dein Versagen bei anderen. Genau solche Menschen wie du die persönlich und verletzend werden oder Lügen verbreiten vergiften dieses Forum. Du hast ja recht, es gibt natürlich überhaupt keine Gefahren bei Newron. Ihr müsst euch ganz einfach in den Trendkanal der UBS setzen und dann werdet ihr in diesem Kanal hochgefahren, mindestens bis 30. Einfacher geht es wirklich nicht, also morgen sofort einsteigen.

liska
Bild des Benutzers liska
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 26.06.2008
Kommentare: 1'176

@ Per

so heiss wird nicht gegessen wie zurzeit gekocht wird , das du nicht am pashen bist glaube ich dir, richtig ist das wir winter hatten und leider ein schneebrett ausgelöst wurde , aber der winter ist jetzt nun vorbei und die ersten blüten versuchen bereits die köpfe aus der erde richtung himmel zu strecken , wir werden im april die 23/24 erreichen, mai - juni auf der schaukel sitzen und zwischen 25.- und 27,50 mit ruhe in der sonne schaukeln , im juli werd newron wie auch die sonne 30/32 erreichen, da wir mit sicherheit eine positive nachricht erhalten ! "füchslein wünscht alle käufer und verkäufer ein gutes gelingen"

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 21.10.2021
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'506

Die Wahrscheinlichkeit, dass Newron eine komplette Abhängigkeitsstudie wird machen müssen, ist als recht gross anzunehmen, hingegen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie bereits verwertbares Material haben, als eher unwahrscheinlich und nicht hinreichend einzustufen.

Warum? Weil es sich nahezu in die Kette der Pleiten, Pannen und Missgeschicke einreihen würde. Und, was viel schwerwiegender ist: Die FDA lässt nicht mit sich spassen. Das sind knallharte Prozeduren, die entweder durchgezogen werden müssen oder die die Nicht-Zulassung zur Folge haben. Das würde dann spätestens den Kopf den "Kopf" kosten, wenn er sich nicht vorher verabschieden würde, um sich anderen Aufgaben widmen zu können.

Wie der Kurs wohl reagieren würde/wird? Im ersteren Fall klar negativ, im letzteren mittlerweile eher positiv.

Gegen Zensur! Bin zum "Investoren.Team" migriert.

Buenavista
Bild des Benutzers Buenavista
Offline
Zuletzt online: 29.09.2017
Mitglied seit: 27.02.2015
Kommentare: 80

Sorry Gran, hochgepuscht ist die falsche Bezeichnung richtig ist schöngeredet!

Lee Vining
Bild des Benutzers Lee Vining
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 04.08.2014
Kommentare: 109
here try your hand at it again!

For those who don't want to click into page 2 - from this FDA guidance on abuse liability:

This 8 factors are set out in 21 U.S.C. 811:

1. Its actual or relative potential for abuse.
2. Scientific evidence of the drug's pharmacological effects.
3. The state of current scientific knowledge regarding the drug or other substance.
4. Its history and current pattern of abuse.
5. The scope, duration, and significance of abuse.
6. What, if any, risk there is to the public health.
7. Its psychic or physiological dependence liability.
8. Whether the substance is an immediate precursor of a substance already controlled.

and for now keep moving your lips while reading!

http://www.fda.gov/downloads/drugs/guidancecomplianceregulatoryinformati...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

sandrop74 hat am 07.04.2016 - 17:10 folgendes geschrieben:

 

Laut einen "SERIÖSEN" Forumteilnehmer (bei Finanza Online Aktiv), der einen Kontakt bei Zambon hat, das CDER hat keine Eile einen neuen Termin mit Newron zu verabreden. Sie nehmen es ganz "easy".

So kurz gesagt, sie machen uns das Leben schwer.

 

 

Auch das interpretiere ich dahingehend, dass mindestens Zambon frühzeitig über die fehlenden Daten unterrichtet war, deshalb pressiert es jetzt der FDA auch nicht speziell. Meiner Meinung nach spielt Zambon da ganz klar ein falsches Spiel.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gran
Bild des Benutzers Gran
Online
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 281
Newron

Buenavista hat am 07.04.2016 - 22:24 folgendes geschrieben:

Sorry Gran, hochgepuscht ist die falsche Bezeichnung richtig ist schöngeredet!

 Ich habe auch nie behauptet ich wäre ein Finanzmarktspezialist. Sondern das ich mich intensiv mit der technischen Analyse beschäftigt habe. Und weil ich mich damit beschäftigt habe, weis ich wie Formationen aussehen, wie man sie nennt und was sie bedeuten. Ich muss doch wissen was eine Kopf-Schulter-Formation, Rechteck-Formation, Keil-Formation, eine V-Umkehr oder was Flaggen und Wimpel bedeuten. Und ob die Formationen bullisch oder bärisch sind.

Beispiel: Angenommen Newron würde jetzt auf 16.05 fallen, dann wider steigen und den Widerstand bei 18.70 durchbrechen würde dies die Komplettierung der Formation bedeuten und der Weg nach oben wäre offen. Das nennt man Doppel-Boden. Das soll jetzt nicht bedeuten Newron muss jetzt auf 16.05 fallen. Sollte Newron jetzt direkt über 18.70 steigen müsste man schauen ob sich eine bullische oder bärische Formation bildet.  

exechange
Bild des Benutzers exechange
Offline
Zuletzt online: 02.01.2021
Mitglied seit: 15.08.2012
Kommentare: 206

Kapitalist hat am 08.04.2016 - 00:04 folgendes geschrieben:

sandrop74 hat am 07.04.2016 - 17:10 folgendes geschrieben:

 

Laut einen "SERIÖSEN" Forumteilnehmer (bei Finanza Online Aktiv), der einen Kontakt bei Zambon hat, das CDER hat keine Eile einen neuen Termin mit Newron zu verabreden. Sie nehmen es ganz "easy".

So kurz gesagt, sie machen uns das Leben schwer.

 

 

Auch das interpretiere ich dahingehend, dass mindestens Zambon frühzeitig über die fehlenden Daten unterrichtet war, deshalb pressiert es jetzt der FDA auch nicht speziell. Meiner Meinung nach spielt Zambon da ganz klar ein falsches Spiel.

Endlich ein paar im Forum wo genau so denken wie ich.
Hallo Zambon, lass den Vorhang fallen und mach uns wenigstens
ein Angebot oder wie lange willst Du dieses Spiel noch mit uns
Aktionären treiben !

Gruess

 

chaotin
Bild des Benutzers chaotin
Offline
Zuletzt online: 11.02.2019
Mitglied seit: 18.03.2015
Kommentare: 180

exechange hat am 08.04.2016 - 16:19 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 08.04.2016 - 00:04 folgendes geschrieben:

sandrop74 hat am 07.04.2016 - 17:10 folgendes geschrieben:

 

Laut einen "SERIÖSEN" Forumteilnehmer (bei Finanza Online Aktiv), der einen Kontakt bei Zambon hat, das CDER hat keine Eile einen neuen Termin mit Newron zu verabreden. Sie nehmen es ganz "easy".

So kurz gesagt, sie machen uns das Leben schwer.

 

 

Auch das interpretiere ich dahingehend, dass mindestens Zambon frühzeitig über die fehlenden Daten unterrichtet war, deshalb pressiert es jetzt der FDA auch nicht speziell. Meiner Meinung nach spielt Zambon da ganz klar ein falsches Spiel.

Endlich ein paar im Forum wo genau so denken wie ich.
Hallo Zambon, lass den Vorhang fallen und mach uns wenigstens
ein Angebot oder wie lange willst Du dieses Spiel noch mit uns
Aktionären treiben !

Gruess

 

Warum beteiligte sich Zambon dann nicht an den letzten KE's ? Da gab es viele Stücke auf einmal zu damalig guten Preisen. Investor und Aviva waren immer dabei, Zambon nicht. Das Risiko, dass hier eben doch mal einer Ihnen in die Suppe spuckt ist nicht wirklich klein und die Stücke welche Sie nun teuer zurückkaufen müssen werden immer mehr. Denkt Ihr wirklich, dass dieser neue US-Investor bei 25.60 kauft und dann mit 35 zufrieden ist ? Übernahme kann ich mir vorstellen, aber nicht durch Zambon.

Leser
Bild des Benutzers Leser
Offline
Zuletzt online: 12.04.2021
Mitglied seit: 24.07.2012
Kommentare: 1'696

Die Frage wäre, wie lange bleibt ein Investor auf seinen Verlusten sitzen, wenn man bei 28 gekauft hat?! Sitzen die aus? Trennen die sich von dem Investment?

chaotin
Bild des Benutzers chaotin
Offline
Zuletzt online: 11.02.2019
Mitglied seit: 18.03.2015
Kommentare: 180

Leser hat am 08.04.2016 - 17:45 folgendes geschrieben:

Die Frage wäre, wie lange bleibt ein Investor auf seinen Verlusten sitzen, wenn man bei 28 gekauft hat?! Sitzen die aus? Trennen die sich von dem Investment?

Warum sollten die Verkaufen ?

Die kennen das Risiko und haben den Betrag gleich mal abgeschrieben. Investor würde den Laden aus der Portokasse übernehmen. Der Stift würde da beim Znüni mal buy drücken und niemand würde das merken. Das sind andere Grössen, die Beteiligung an Newron ist just for fun.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

chaotin hat am 08.04.2016 - 17:37 folgendes geschrieben:

exechange hat am 08.04.2016 - 16:19 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 08.04.2016 - 00:04 folgendes geschrieben:

sandrop74 hat am 07.04.2016 - 17:10 folgendes geschrieben:

 

Laut einen "SERIÖSEN" Forumteilnehmer (bei Finanza Online Aktiv), der einen Kontakt bei Zambon hat, das CDER hat keine Eile einen neuen Termin mit Newron zu verabreden. Sie nehmen es ganz "easy".

So kurz gesagt, sie machen uns das Leben schwer.

 

 

Auch das interpretiere ich dahingehend, dass mindestens Zambon frühzeitig über die fehlenden Daten unterrichtet war, deshalb pressiert es jetzt der FDA auch nicht speziell. Meiner Meinung nach spielt Zambon da ganz klar ein falsches Spiel.

Endlich ein paar im Forum wo genau so denken wie ich.
Hallo Zambon, lass den Vorhang fallen und mach uns wenigstens
ein Angebot oder wie lange willst Du dieses Spiel noch mit uns
Aktionären treiben !

Gruess

 

Warum beteiligte sich Zambon dann nicht an den letzten KE's ? Da gab es viele Stücke auf einmal zu damalig guten Preisen. Investor und Aviva waren immer dabei, Zambon nicht. Das Risiko, dass hier eben doch mal einer Ihnen in die Suppe spuckt ist nicht wirklich klein und die Stücke welche Sie nun teuer zurückkaufen müssen werden immer mehr. Denkt Ihr wirklich, dass dieser neue US-Investor bei 25.60 kauft und dann mit 35 zufrieden ist ? Übernahme kann ich mir vorstellen, aber nicht durch Zambon.

Möglich dass der Weber das Zambon gar nie angeboten hat da Newron eigentlich kein Interesse an einer Übernahme durch Zambon hat. Zudem hatte sich Zambon an Newron zu Kursen unter 4.- beteiligt.

Ob Zambon die Mittel für eine Übernahme hat weiss ich nicht, aber auf dem gegenwärtigen Kursniveau wäre es für Zambon auf alle Fälle billiger als wenn sie bis 2029 Lizenzgebühren an Newron zahlen müssen!

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

chaotin
Bild des Benutzers chaotin
Offline
Zuletzt online: 11.02.2019
Mitglied seit: 18.03.2015
Kommentare: 180

Kapitalist hat am 08.04.2016 - 18:07 folgendes geschrieben:

chaotin hat am 08.04.2016 - 17:37 folgendes geschrieben:

exechange hat am 08.04.2016 - 16:19 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 08.04.2016 - 00:04 folgendes geschrieben:

sandrop74 hat am 07.04.2016 - 17:10 folgendes geschrieben:

 

Laut einen "SERIÖSEN" Forumteilnehmer (bei Finanza Online Aktiv), der einen Kontakt bei Zambon hat, das CDER hat keine Eile einen neuen Termin mit Newron zu verabreden. Sie nehmen es ganz "easy".

So kurz gesagt, sie machen uns das Leben schwer.

 

 

Auch das interpretiere ich dahingehend, dass mindestens Zambon frühzeitig über die fehlenden Daten unterrichtet war, deshalb pressiert es jetzt der FDA auch nicht speziell. Meiner Meinung nach spielt Zambon da ganz klar ein falsches Spiel.

Endlich ein paar im Forum wo genau so denken wie ich.
Hallo Zambon, lass den Vorhang fallen und mach uns wenigstens
ein Angebot oder wie lange willst Du dieses Spiel noch mit uns
Aktionären treiben !

Gruess

 

Warum beteiligte sich Zambon dann nicht an den letzten KE's ? Da gab es viele Stücke auf einmal zu damalig guten Preisen. Investor und Aviva waren immer dabei, Zambon nicht. Das Risiko, dass hier eben doch mal einer Ihnen in die Suppe spuckt ist nicht wirklich klein und die Stücke welche Sie nun teuer zurückkaufen müssen werden immer mehr. Denkt Ihr wirklich, dass dieser neue US-Investor bei 25.60 kauft und dann mit 35 zufrieden ist ? Übernahme kann ich mir vorstellen, aber nicht durch Zambon.

Möglich dass der Weber das Zambon gar nie angeboten hat da Newron eigentlich kein Interesse an einer Übernahme durch Zambon hat. Zudem hatte sich Zambon an Newron zu Kursen unter 4.- beteiligt.

Ob Zambon die Mittel für eine Übernahme hat weiss ich nicht, aber auf dem gegenwärtigen Kursniveau wäre es für Zambon auf alle Fälle billiger als wenn sie bis 2029 Lizenzgebühren an Newron zahlen müssen!

 

Möglich.  Ok und warum ist Zambon nicht mehr im VR vertreten ? Als Zambon wüsste ich doch gerne aus erster Hand was so bei Newron geht, wollte ich die Bude übernehmen.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

 

@Chaotin ...

nach meiner Meinung wird Zambon Newron nicht übernehmen.

 

Zambon:

-Umsatz ohne Xadago 601 Mil. jährlich

-Umsatz mit Xadago + 300 / 450 Mil. (gemäss Prognosen)  =  Tot. Umsatz mit Xadago ungefähr 1.000.000.000 jährlich (in einige Jahre)!

 

Ich vermute, dass sie sich zufrieden geben werden, ohne unbedingt Newron zu übernehmen wollen / müssen.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 23.11.2021
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'694

liska hat am 07.04.2016 - 22:10 folgendes geschrieben:

@ Per

so heiss wird nicht gegessen wie zurzeit gekocht wird , das du nicht am pashen bist glaube ich dir, richtig ist das wir winter hatten und leider ein schneebrett ausgelöst wurde , aber der winter ist jetzt nun vorbei und die ersten blüten versuchen bereits die köpfe aus der erde richtung himmel zu strecken , wir werden im april die 23/24 erreichen, mai - juni auf der schaukel sitzen und zwischen 25.- und 27,50 mit ruhe in der sonne schaukeln , im juli werd newron wie auch die sonne 30/32 erreichen, da wir mit sicherheit eine positive nachricht erhalten ! "füchslein wünscht alle käufer und verkäufer ein gutes gelingen"

Füchslein arbeitest du jetzt mit den moutathaler wetterschmöcker zusammen? Pass aber auf, dass du dich nicht verkühlst und in deinen bau zurück musst Smile

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 543

walerian hat am 09.04.2016 - 12:14 folgendes geschrieben:

Also diese Prognosen von liska kommen mir auch seltsam vor.

Das Füchslein hat ja auch gesagt das wir zu 100% durch die FDA kommen.....

das füchslein verspricht, es gibt keine ablehnung !!!        "zulassung 37.- bis 51.-" 

So kann man die Glaubhaftigkeit dieses Beitrages einschätzen! Es wäre ja zu schön würde dies zutreffen.....

Lee Vining
Bild des Benutzers Lee Vining
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 04.08.2014
Kommentare: 109
Thank you for confirming my position on NWRN

@Monetas
Thank you for your plain-language explanation on this issue.

Perhaps some of those “experts” can offer more specific advice !

Cheers

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

sandrop74 hat am 08.04.2016 - 19:36 folgendes geschrieben:

 

@Chaotin ...

nach meiner Meinung wird Zambon Newron nicht übernehmen.

 

Zambon:

-Umsatz ohne Xadago 601 Mil. jährlich

-Umsatz mit Xadago + 300 / 450 Mil. (gemäss Prognosen)  =  Tot. Umsatz mit Xadago ungefähr 1.000.000.000 jährlich (in einige Jahre)!

 

Ich vermute, dass sie sich zufrieden geben werden, ohne unbedingt Newron zu übernehmen wollen / müssen.

Zambon definiert sich selber aber nicht so bescheiden, auf jedem Papier das sie zu Xadago publizieren steht: " zudem engagiert sich Zambon stark dafür, sich im ZNS-Markt zu etablieren".  ​Das kann ihnen ja nur mit einer Übernahme von Newron gelingen!

Newron selbst hat erklärt dass sie Sarizotan selber produzieren und vermarkten wollen und NW-3509 wollen sie an einen grossen Pharmakonzern auslizenzieren.  

Ohne Übernahme von Newron hat Zambon einfach noch ein Medikament gegen Parkinson, aber unter einer Etablierung im ZNS-Markt versteht man ja wohl etwas anderes!  ​    

Besser reich und gesund als arm und krank!

onenightinbangkok
Bild des Benutzers onenightinbangkok
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 08.05.2013
Kommentare: 764

Zur Sonntagslektüre und um Kapis Verhalten besser zu erklären ein Copy & Paste Beitrag von mir für euch Dopamin-Freunde!

 

 Synapse: Drogenwirkung und Sucht

 

Kurze Erklärung zum Vorgang der Synapse:

 

Die Erregungsweiterleitung in einer Synapse geschieht zunächst aufgrund eines Aktionspotenzials, das vom Axon ins das Endknöpfchen führt. Dieses Aktionspotenzial führt zu einem Öffnen der Calciumionenkanäle. Dadurch fließen Calciumionen in das präsynaptische Neuron. In der präsynaptischen Zelle befinden sich bereits Vesikel. Diese sind präsynaptische Bläschen, in denen Transmitter (Informationsüberträger) wie zum Beispiel Acetylcholin, Noradrenalin, Serotonin, Epinephrin und Dopamin enthalten sind. Durch die Calciumionen „wandern“ die Vesikel immer weiter auf die präsynaptische Membran zu, mit der sie letztendlich verschmelzen. Hierbei werden die Transmitter in den synaptischen Spalt abgegeben, in dem sich bereits Na+-Ionen befinden. Die Transmittermoleküle gehen für kurze Zeit eine Bindung mit den Rezeptorproteinen an der postsynaptischen Membran ein, um so die Na+-Ionenkanäle zu öffnen und Na+-Ionen durch die Kanäle durchfließen zu lassen. Die postsynaptische Zelle wird durch das Einfließen der Na+-Ionen zunehmend positiver, da eine Depolarisation stattfinden.Um eine Dauererregung bzw. Dauerwirkung der Transmitter im synaptischen Spalt zu verhindern, müssen diese durch Enzyme schnell wieder abgebaut werden. Die gespaltenen Transmittermoleküle können die Natriumionenkanäle nicht mehr aktivieren und werden wieder in das Endknöpfchen aufgenommen, um wieder synthetisiert zu werden. Wirkung von Drogen in der Synapse:
Definition  von  Drogen:Heutzutage versteht man unter Drogen Substanzen, die entweder als Reinstoff oder als Stoffgemisch benutzt  auf das Nervensystem des Menschen einwirken und dabei die Stimmung, Wahrnehmung und Gefühle des Konsumenten verändern.

Da Drogen ein Suchtpotential besitzen und die Konsumenten regelrecht drängen mehr zu sich zu nehmen, können sie auch als Suchtmittel bezeichnet werden.
 
Wirkung der Drogen auf die Neurotransmitter:
Drogen wirken, indem sie die Funktionsweise eines oder mehrerer Transmitter beeinflussen. Dies kann auf 5 verschiedene Arten geschehen:1.       Die Ausschüttung der Transmitter wird verstärkt oder verringert, sodass größere oder kleinere Mengen der Transmitter in den synaptischen Spalt gelangen. Speed oder auch Opiate beeinflussen zum Beispiel die Transmitterausschüttung .  Opiatrezeptormoleküle werden zum Beispiel auf Schmerzfaser- Synapsen gefunden und können den Schmerz eines Menschen lindern, indem sie die Transmitterausschüttung, die für den Schmerz sorgt, senken und somit die Schmerzschwelle des Menschen erhöhen.
2.       Speed kann nicht nur die Transmitterausschüttung verringern oder verstärken, sondern auch den Abbau von Transmittern unterbrechen bzw. stoppen. So bleiben die Transmitter im synaptischen Spalt und führen zu einer Dauerwirkung bzw. Dauerregung. 
3.       Die Transmittermoleküle können nicht mehr durch die wieder aufnehmenden Enzyme zum Axon zurück transportiert werden. Auch hier ist die Folge eine Dauererregung im synaptischen Spalt, da zwar mehr Transmittermoleküle in den synaptischen Spalt fließen aber keine zurück in den Endknopf befördert werden. Kokain verhindert zum Beispiel die Wiederaufnahme des Transmitters Dopamin. Dadurch steigt die die Dopaminkonzentration im synaptischen Spalt. Dopamin führt zu Antriebssteigerung und Motivation.
4.       Es können auch Transmittermoleküle durch Drogen nachgeahmt werden wie zum Beispiel durch Cannabis. Cannabis bindet sich an den Rezeptor der präsynaptischen Zelle und verhindert somit die Bindung von Transmitter und Rezeptor.
5.       Die Produktion von Transmittermoleküle wird von Drogen gehemmt. 

Die Beeinflussung des Gehirns beim Konsum von Drogen:
Das Gehirn ist in verschiedene Bereiche geteilt, die jeweils eine andere Funktion haben. So gibt es Bereiche für das Empfinden oder auch Bereiche für die Bewegung usw. Jeder Gehirnbereich hat eine andere Zusammensetzung von Neuronen und auch von Neurotransmittern, da jeweils andere Neurotransmitter für eine Funktion gebraucht werden.Durch den Konsum von Drogen gelangen diese über das Blut zum Gehirn. Die Wirkung einer Droge ist abhängig von bestimmten „Voraussetzungen“ im Körper:1.       Sie ist abhängig von den Neurotransmittern, die beeinflusst werden.
2.       Auch spielen die Gehirnbereiche, in denen die Transmitter sich befinden, und ihre Funktion, die von den Gehirnbereichen gesteuert wird, eine große Rolle. Die meisten Drogen beeinflussen nicht nur ein, sondern mehrere Neurotransmitter.
 Wie funktioniert Sucht?
Die Sucht ist nicht nur auf die Einnahme von Drogen begrenzt. Es gibt auch Spielsucht, Magersucht, Arbeitssucht usw. Jedoch sind all diese Süchte mit der Drogensucht gleichzusetzen, da bei allen Süchten der Transmitter Dopamin ausgelöst wird.Es handelt sich hierbei um eine Störung des Belohnungszentrums im Nucleus Accumbens, einem Bereich des Gehirns. Dieser befindet sich im Vorderhirn und ist für die Belohnung nach jeder Handlung eines Menschen zuständig. So wird zum Beispiel nach einem Erfolgserlebnis Dopamin ausgestoßen, das sich dann an den Rezeptor bindet. Dadurch werden Erregungspotenziale an andere Gehirnbereiche weiter geschickt, die zu Glücksgefühlen eines Menschen führen.Das Belohnungszentrum kann durch alles Mögliche aktiviert werden: Essen, Sex, Sport etc. So wird der Mensch ständig motiviert bestimmte Handlungen zu wiederholen, da er aufgrund der Glücksgefühle wieder diese Erfahrungen machen möchte.Drogen stimulieren den Menschen bis zu zehnmal mehr als Essen. Aufgrund dessen entscheiden sich viele eher für den Drogenkonsum, um ein schnelles und langanhaltendes Glücksgefühl zu erreichen.Auch bei Tierversuchen wurde bereits erkannt, dass sich das Tier (Maus in diesem Fall) eher für die Drogen entscheidet als für seine Nahrung, wenn man ihm beides zugänglich macht. Das Lebewesen vernachlässigt essentielle Dinge für den Drogenkonsum. Dies führt zu vielen Problemen wie zum Beispiel Unterernährung oder sogar zum Tod.Hinzu kommt, dass bei der physischen Abhängigkeit nach mehrmaligem Konsum der Droge eine erhöhte Toleranz ihr gegenüber auftritt, was zu einer Erhöhung der Dosis führt bzw führen muss. Man befindet sich in einem Teufelskreis, aus dem man sich nur schwer freiwillig befreien will, da die psychische Abhängigkeit nach diesen Glücksgefühlen viel zu wichtig für den Konsumenten von Drogen ist. Außerdem kann das abrupte Aufhören des Konsums zu Entzugserscheinungen führen oder auch zu Organproblemen, da der gewöhnte Stoff nicht mehr im Körper zu finden ist. http://unserverhalten.blogspot.ch/2012/12/synapse-drogenwirkung-und-such...
 

  

 

Gran
Bild des Benutzers Gran
Online
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 281
Newron

Leider hat Newron nicht mal die Grösse einen Fehler einzugestehen. Die Behauptung, dass die Interaktion zwischen den Abteilungen offenbar nicht optimal funktioniert hätte, werden sie sicher nicht gerne hören. Bei einer so wichtigen Sache glaube ich schon an eine wasserdichte Zusammenarbeit der Abteilung CDER und FDA. Schliesslich reden wir hier von einem Medikament und nicht von einer neuen Schoggi Sorte.

Artikel aus Finanzen:

Das CDER sei eine Unterabteilung der FDA, erklärt der Manager weiter. Die prüfe, ob es bei bestimmten Produkten zu Abhängigkeit kommen könne. "Offenbar hat die Interaktion zwischen den Abteilungen nicht optimal funktioniert, denn derlei Fragen sind zuvor nie aufgekommen", moniert der Manager.

 

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 01.08.2021
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 446

 Safi hat nichts mit Drogen, Sucht oder Abhängigkeit zu tun sondern hemmt lediglich den Abbau von Dopamin. "Wirkungsweise von Safinamid Safinamid kann heute noch nicht eindeutig einer bekannten Wirkstoffgruppe zugewiesen werden. Die größte Ähnlichkeit besteht zu den MAO-Hemmern. Bei der Parkinson-Krankheit ist ein Mangel an dem Nervenbotenstoff Dopamin von zentraler Bedeutung. Safinamid ein sehr gezielter Hemmstoff für das Enzym Monoaminoxidase-B (MAO-B), das den Nervenbotenstoff Dopamin abbaut. Die vorübergehende Hemmung dieses Abbaus erhöht das Angebot an fehlendem Dopamin im Gehirn. Safinamid wirkt solchermaßen auf Dopamin, aber auch auf andere Nervenbotenstoffe ein."   http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Safinamid/wirkung-medikament-10.html 

Seiten