Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 6.360 CHF
  • -2.30% -0.150
  • 12.12.2018 13:17:13
48'069 posts / 0 new
Letzter Beitrag
deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 18.09.2018
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
wohl keine überraschung

wohl keine überraschung morgen....!!

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 08.12.2018
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 650
deam85 hat am 28.02.2018 13

deam85 hat am 28.02.2018 13:02 geschrieben:

wohl keine überraschung morgen....!!

Mal ehrlich: Was dachtet ihr denn...

@Alpensegler: du hast ja deine Meinung von gestern auf heute ziemlich schnell geändert, nach dem du Newron gestern noch in den Startlöchern gesehen hast Wink

Natürlich gibt's morgen keine positiven Überraschungen! welche denn auch? Man darf schon froh sein wenn es keine negativen gibt.

Aber vielleicht kann man ja morgen die Gelegenheit nutzen und Spongebob Schwammkopf zu verstehen geben, dass er als CEO nach all den leeren Worten nicht mehr tragbar ist?! 

Zur Erinnerung: vor einem Jahr wollte man Evenamide noch gross auslinzenzieren und die Einführung Xadagos in weiteren Märkten war innerhalb "weniger Wochen" geplant...

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'459
Ja, heizt dem CEO ein!

Chris0312 hat am 28.02.2018 12:40 geschrieben:

deam85 hat am 28.02.2018 13:02 geschrieben:

wohl keine überraschung morgen....!!

Mal ehrlich: Was dachtet ihr denn...

@Alpensegler: du hast ja deine Meinung von gestern auf heute ziemlich schnell geändert, nach dem du Newron gestern noch in den Startlöchern gesehen hast Wink

Natürlich gibt's morgen keine positiven Überraschungen! welche denn auch? Man darf schon froh sein wenn es keine negativen gibt.

Aber vielleicht kann man ja morgen die Gelegenheit nutzen und Spongebob Schwammkopf zu verstehen geben, dass er als CEO nach all den leeren Worten nicht mehr tragbar ist?! 

Zur Erinnerung: vor einem Jahr wollte man Evenamide noch gross auslinzenzieren und die Einführung Xadagos in weiteren Märkten war innerhalb "weniger Wochen" geplant...

Ich bin leider morgern verhindert um am Anlass teilzunehmen. Aber es wäre schön wenn einige von Euch dem CEO ihren Unmut über den Kursverlauf kund tun würden. Haut einmal richtig auf den Tisch!

Offenbar sind die nicht einmal in der Lage den Kurs einigermassen selbst zu stabilisieren, das ist schon extrem ärgerlich! Diablo

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 07.12.2018
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 692
Chris0312 hat am 28.02.2018

Chris0312 hat am 28.02.2018 13:40 geschrieben:

@Alpensegler: du hast ja deine Meinung von gestern auf heute ziemlich schnell geändert, nach dem du Newron gestern noch in den Startlöchern gesehen hast Wink

Wie sagt man so schön, irren ist menschlich...

Newron steigt eigentlich nie zu den offiziellen Terminen, meistens vorher oder unvermittelt... und darauf habe ich gewettet, vergebens. Ich bin also raus.

Auf morgen erhoffe ich mir gar nichts, ich bin also vorsichtshalber raus. Xadago ist wohl leider nicht das was man sich erhofft hat... mal sehen. Ich würds der kleinen Firma gönnen wenn sie weiterhin Erfolg haben, auch wenn ich nicht mehr dabei bin.

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 18.09.2018
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
xadago ist auch nicht mehr

xadago ist auch nicht mehr wichtig. deshalb ist ja der kurs auch wo er ist. jetzt ist sarizotan und evenamide wichtig. wenn keines von den beiden Medis zur Zulassung kommt ist hier schicht im schacht.....:-)

Pat
Bild des Benutzers Pat
Offline
Zuletzt online: 06.12.2018
Mitglied seit: 11.01.2017
Kommentare: 137
alpensegler hat am 28.02.2018

alpensegler hat am 28.02.2018 15:12 geschrieben

Newron steigt eigentlich nie zu den offiziellen Terminen, meistens vorher oder unvermittelt... und darauf habe ich gewettet, vergebens. Ich bin also raus.

Auf morgen erhoffe ich mir gar nichts, ich bin also vorsichtshalber raus. Xadago ist wohl leider nicht das was man sich erhofft hat... mal sehen. Ich würds der kleinen Firma gönnen wenn sie weiterhin Erfolg haben, auch wenn ich nicht mehr dabei bin.

Ich will dir ja nicht zu Nahe treten, aber wenn man wie du von Newron so überzeugt ist verkauft man doch nicht.

P.S. Die Zeit ist meistens, nicht immer ein guter Helfer.

Rosinenpicker
Bild des Benutzers Rosinenpicker
Offline
Zuletzt online: 16.11.2018
Mitglied seit: 12.11.2014
Kommentare: 57
Umsatzzahlen

Da ich bezüglich Pipeline keine grossen Neuigkeiten erwate, denke ich, dass die Umsatzzahlen im Fokus stehen dürften. Habt ihr konkrete Erwartungen bzgl. Umsatzzahlen Xadago in EU und USA?

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 18.09.2018
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
Rosinenpicker hat am 28.02

Rosinenpicker hat am 28.02.2018 17:21 geschrieben:

Da ich bezüglich Pipeline keine grossen Neuigkeiten erwate, denke ich, dass die Umsatzzahlen im Fokus stehen dürften. Habt ihr konkrete Erwartungen bzgl. Umsatzzahlen Xadago in EU und USA?

EU= 2.3 mio

USA= 2.0 mio

Rosinenpicker
Bild des Benutzers Rosinenpicker
Offline
Zuletzt online: 16.11.2018
Mitglied seit: 12.11.2014
Kommentare: 57
Ich zitiere Weber vom 14.09

Ich zitiere Weber vom 14.09.2017 (Veröffentlichung Halbjahreszahlen HJ1 2017):

«Vor allem in der EU haben wir eine ermutigende Dynamik gesehen mit Steigerungen von 30% pro Quartal", führt Weber weiter aus. In den USA ist Xadago seit Juli erhältlich. Bis das Mittel Spitzenumsätze erzielt, dürfte es aber vier bis fünf Jahre dauern. Das sei der normale Marktdurchschnitt.»

Im HJ1 wurden EUR 1,3 Mio. an Royalties erzielt. Falls die Dynamik mit den 30% pro Quartal annähernd stimmt, sollten im HJ2 effektiv rund 2-2.2 Mio EUR an Royalties anfallen - fürs Gesamtjahr 2017 also Rund 3.5 Mio EUR.

In den USA hoffe ich auf eine schnellere, positivere Entwicklung nach Markteintritt. Einerseits erscheint mir der Marktauftritt als solches professioneller, andererseits ist aktive Werbung für rezeptpflichtige Medikamente erlaubt. Sollten wirklich 2.0 Mio EUR Royalties dabei herausspringen seit Verkaufsstart, wäre das für mich ein erfreuliches Zeichen.

Ich teile deine Erwartungen bzgl. Royalties in etwa und bin gespannt wie sich der Zahlenkranz morgen präsentiert.

 

EU = 2.2 Mio EUR

USA = 1.7 Mio EUR

 

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Online
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 360
Licence income/Royalties 14
  • Licence income/Royalties 14,400
  • Research and development expenses (8,200)
  • General and administrative expenses (8,800)
  • Net profit/loss (2,600)
Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 08.12.2018
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 829
Rosinenpicker hat am 28.02

Rosinenpicker hat am 28.02.2018 20:02 geschrieben:

EU = 2.2 Mio EUR

USA = 1.7 Mio EUR

 

Also ich hoffe auf mindestens 4 Millionen (EU + USA), unter 4 Millionen wäre kein guter Ansatz für eine Infotagung! Ich werde aber vor Ort sein und werde mir die Erklärungen anhören. Man darf gespannt sein, wie die Analysten ihre Kursziele anpassen werden, denn diese schwanken weiterhin zwischen 27 bis 42.—. Aber das Wichtigste ist wohl das Vertrauen in Newron und wie diese 2018 vermittelt wird. 

 

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Online
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 360
The Company is highly

The Company is highly encouraged by the potential of both sarizotan and Evenamide and looks forward to continuing the development of both in the ongoing year.

In other words: STARS wird nicht dieses Jahr abgeschlossen...

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 2'989
Der Unterschied zwischen

Der Unterschied zwischen Weber und die heutigen Zahlen:

- Die Zahlen lügen nicht! Xadagos Verkaufszahlen sind für mich eine enttäuschung, aber ich habe nichts mehr erwartet.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 07.12.2018
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 692
Schade... zum Glück bin ich

Schade... zum Glück bin ich gestern raus.

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 356
Auf den ersten Blick sieht

Auf den ersten Blick sieht die Steigerung der Einnahmen nicht übel aus. 

interessant wäre die genaue Aufschlüsselung von Lizenzeinnahmen, Umsatzbeteiligung und Meilensteinzahlung.

Letztere sind ja nur einmalig. Nur so könnte man abschätzen wie sich Xadago entwickelt hat.

Ist das irgendwo ersichtlich?

1724Hermann
Bild des Benutzers 1724Hermann
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 10.04.2012
Kommentare: 376
http://www.finanzen.ch
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'459
Newron gibt

Newron gibt Geschäftsergebnisse 2017  und Ausblick 2018 bekannt
 
Mailand, Italien – 1. März 2018 – Newron Pharmaceuticals S.p.A. (“Newron”), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung neuartiger Therapien für Patienten mit Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems konzentriert, gibt heute die finanziellen und operativen Highlights des zum 31. Dezember endenden Geschäftsjahres 2017 sowie einen Ausblick auf 2018 bekannt. Zusätzlich veröffentlicht Newron die genehmigten Traktanden für die Generalversammlung 2018 des Unternehmens. 
 Höhepunkte: Xadago® (Safinamide) • Xadago hat die Zulassung der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA erhalten und wurde anschließend in den USA zur Behandlung von Parkinson (PD) als Zusatztherapie zu Levodopa/Carbidopa eingeführt • Newron erhielt EUR 11,3 Mio. - Meilensteinzahlung für die US-Zulassung von Xadago  • Zambon führte Xadago in Portugal, Österreich und Finnland für Patienten mit Parkinson im mittleren bis schweren PD-Stadium ein; Xadago ist nun in 14 europäischen Ländern erhältlich • Zambon ging neue Partnerschaften und Kooperationen für die Märkte Australien/Neuseeland, Kanada und Israel ein • Die Unterlagen zur Marktzulassung werden aktuell in Australien, Brasilien, Kanada und Kolumbien geprüft • Meji Seika startete eine Zusammenarbeit mit Eisai zur Entwicklung und Kommerzialisierung in Japan und weiteren wichtigen Regionen in Asien; nach Ende der Berichtsperiode kündigten die Partner an, dass der primäre Endpunkt in einer klinischen Phase-II/III-Studie mit Safinamide als Zusatztherapie zu Levodopa erreicht wurde
 
Evenamide • Evenamide erreichte in einer Phase-IIa-Studie die Ziele “gute Verträglichkeit” und “Sicherheit” sowie “vorläufige Wirksamkeit als Zusatztherapie zur Behandlung chronischer Schizophrenie” • Die vielversprechenden Ergebnisse wurden auf dem “International Congress on Schizophrenia Research” und dem “European College of Neuropsychopharmacology Congress” präsentiert • Gespräche mit mehreren Gesundheitsbehörden bestätigten deren Akzeptanz des Nachweises der vorläufigen Wirksamkeit sowie des Designs von zwei potenziell zulassungsrelevanten Studien; diese sind wesentliche Bestandteile des Phase-III-Entwicklungsprogramms, dessen Beginn gegen Ende 2018 erwartet wird
 
Sarizotan • Newron weitete die “Sarizotan Treatment of Apneas in Rett Syndrome”-Studie (STARS) aus; nach der Bewilligung durch die U.S. FDA schließt die Studie nun auch Rett-Syndrom-Patienten unter 13 Jahren ein • STARS-Studie läuft nun auch in weiteren klinischen Studienzentren in Italien, Australien, Großbritannien und Indien • Präsentation eines Posters auf dem 22. Internationalen Jahrestreffen der “International Society for Pharmacoeconomics and Outcome Research” über die größte und umfassendste qualitative Studie zur Untersuchung der Krankheitslast durch das Rett-Syndrom  • Treffen des Advisory Boards der «Burden-of-Disease»-Studie und Diskussionsrunde mit führenden Experten auf dem “European Rett Congress”
 
Corporate • Newron nahm CHF 27,0 Mio. durch eine Privatplatzierung neuer Aktien ein • Analysten von Bank Vontobel und Kempen (nach Ende der Berichtsperiode) initiierten die Coverage der Newron-Aktie 

 
 
2/6  
 
Stefan Weber, Chief Executive Officer von Newron, kommentierte:  “Wir sind sehr erfreut über die 2017 erzielten Fortschritte sowohl mit unserem bereits vermarkteten Produkt Xadago als auch mit unseren Pipeline-Produkten. Wir hoffen, dass Xadago 2018 Patienten in zusätzlichen Ländern und Regionen zur Verfügung stehen wird. Wir sind von dem Potenzial von sowohl Sarizotan als auch Evenamide überzeugt und freuen uns auf deren weitere Entwicklungsfortschritte, die unsere Position als eines der führenden Unternehmen im ZNS-Bereich stärken können. Angesichts unserer starken Bilanz gehen wir davon aus, dass wir bis 2020 finanziert sind, also über erwartete wichtige Meilensteine hinaus. Newron prüft zudem auch weiterhin nicht-verwässernde Finanzierungsmöglichkeiten.”
 
Xadago®: US-Markteinführung und zusätzliche Studie zur Bestätigung des Nutzens bei LID 2017 erhielt Xadago (Safinamide) die Zulassung durch die U.S.-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA und wurde auf dem US-Markt eingeführt. Es ist die erste neue chemische Substanz (“New Chemical Entity”), die seit mehr als einem Jahrzehnt zur Behandlung der Parkinson-Krankheit zugelassen worden ist (als Zusatztherapie für Patienten, die derzeit Levodopa/Carbidopa einnehmen und sogenannte "OFF"-Episoden erleben) und ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen. Infolge der Zulassung durch die FDA erhielt Newron von Partner Zambon eine Meilensteinzahlung in Höhe von EUR 11,3 Mio. Neben der Einführung des Produktes in den USA stellte Zambon im Jahr 2017 Xadago auch in Portugal, Österreich und Finnland zur Verfügung. Die Unterlagen für die Marktzulassung von Xadago in Brasilien und Kolumbien wurden von Zambon eingereicht und werden von den zuständigen Behörden geprüft. 
 
Darüber hinaus gab Zambon Partnerschaften für Xadago mit Seqirus in Australien und Neuseeland und mit Valeo Pharma in Kanada bekannt. Nach Ende der Berichtsperiode wurde Newron durch Zambon über die Partnerschaft mit Medison Pharma in Israel informiert. Seqirus hat den Antrag zur Marktzulassung in Australien eingereicht und wird die Vermarktung von Xadago in Australien und Neuseeland vornehmen. Valeo Pharma hat einen Antrag auf Marktzulassung in Kanada eingereicht und wird für alle weiteren regulatorischen, Vertriebs- und Marketing-, Qualitäts- und Distributionsaktivitäten in Kanada verantwortlich sein. 
 
Zudem ist Newrons Partner in Asien, Meiji Seika, eine Zusammenarbeit mit Eisai zur Entwicklung und Kommerzialisierung von Xadago in Japan und wichtigen Gebieten in Asien eingegangen. Nach Ende der Berichtsperiode gaben beide Unternehmen bekannt, dass der primäre Endpunkt in einer klinischen PhaseII/III-Studie mit Safinamide als Zusatztherapie zu Levodopa bei Parkinson-Patienten erreicht wurde. Infolgedessen plant Meiji, den Marktzulassungsantrag für Safinamide im Laufe des Jahres 2018 bei der japanischen Gesundheitsbehörde PMDA (»Pharmaceuticals and Medical Devices Agency) einzureichen.   
 
Eine Studie, die den Beleg für die anti-dyskinetische Wirkung von Xadago bei Parkinson-Patienten mit Levodopa-induzierter Dyskinesie (LID) liefern soll, wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2018 beginnen und wird zusammen mit Newrons Partner Zambon geplant. 
 
Newrons CEO Stefan Weber kommentierte: “Wir sind zuversichtlich, dass die bisherigen Belege des klinischen Nutzens von Xadago bei Parkinson-Patienten mit Levodopa-induzierter Dyskinesie bestätigt werden können. Somit könnten mehr Patienten von einer Behandlung mit Xadago profitieren und das kommerzielle Potential des Produkts ausgeweitet werden.
 
Evenamide: Design zweier potenziell zulassungsrelevanter Studien  Newron hat auch große Fortschritte mit Evenamide erzielt, dem innovativen Produktkandidaten des Unternehmens mit neuartigem Wirkungsmechanismus, der Schizophrenie-Patienten eine neue Behandlungsmöglichkeit eröffnen könnte. 2017 lieferte eine Phase-IIa-Studie bei Patienten mit chronischer Schizophrenie durch die signifikante Verbesserung der Psychose-Symptome im Vergleich zu Placebo als Zusatztherapie zu den beiden am häufigsten verschriebenen atypischen Antipsychotika einen Wirksamkeitsnachweis. Die Studienergebnisse zeigten auch, dass Evenamide ein hochselektiver Natriumkanalantagonist ist, ohne Effekt auf einen der Neurotransmitter, Enzyme oder Transporter, an denen die meisten Antipsychotika ansetzen. Ravi Anand, Newrons Chief Medical Officer, kommentierte: “Zusammen mit früheren präklinischen Ergebnissen, wonach Evenamide die Glutamat-Freisetzung nach Stimulation

 
 
3/6  
hemmt, wurden diese Phase-IIa-Ergebnisse mit einer Reihe von Gesundheitsbehörden diskutiert. Treffen mit dem Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur EMA und der U.S. FDA sind für das zweite Quartal 2018 geplant.”
 
Newron beabsichtigt, nach Erhalt der Rückmeldungen des CHMP und der FDA das Design für zwei potentiell zulassungsrelevante Wirksamkeitsstudien als Teil seines Phase-III-Entwicklungsprogramms zu finalisieren, das voraussichtlich gegen Ende 2018 beginnen wird. Die erste Studie wird Patienten mit Schizophrenie einschließen, die eine Verschlechterung der Psychose während der Behandlung mit atypischen Antipsychotika erfahren, und die zweite Studie wird bei behandlungsresistenten Schizophrenie-Patienten, die nicht auf das Antipsychotikum Clozapin ansprechen, durchgeführt. Schätzungen zufolge sind ungefähr 20,000-35,000 Patienten in den USA von Clozapin-behandlungsresistenter Schizophrenie betroffen. Dies könnte für Newron eine separate Indikation für Evenamide eröffnen, die das Unternehmen selbst vermarkten könnte.
 
Sarizotan: Erweiterte STARS-Studie und Posterpräsentation Die Entwicklung von Newrons Rett-Syndrom-Kandidat Sarizotan schritt 2017 weiter voran. Die laufende “Sarizotan Treatment of Apneas in Rett Syndrome”-Studie (STARS) wurde erweitert, wodurch nun Patienten bereits ab einem Alter von sechs Jahren in die Studie eingeschlossen werden. Diese Erweiterung wurde von der U.S. FDA und Gesundheitsbehörden in Italien, Australien, Grossbritannien und Indien genehmigt. Derzeit werden Patienten in 15 Zentren in den USA, Grossbritannien, Italien, Indien und Australien rekrutiert.
 
Neben der klinischen Entwicklung von Sarizotan baut Newron seine Partnerschaft mit der Rett-Gemeinschaft weiter aus. Newron initiierte mit Hilfe eines internationalen Expertengremiums die erste qualitative Studie zur Untersuchung der Krankheitslast durch das Rett-Syndrom für Patienten und ihre Bezugspersonen. Ein Poster mit dem Titel “Krankheitslast durch das Rett-Syndrom: Eine qualitative Analyse“ wurde auf dem 22. Internationalen Jahrestreffen der „International Society for Pharmacoeconomics and Outcome Research“ vorgestellt, mit Ergebnissen einer gezielten Literaturrecherche und vorläufigen Erkenntnissen einer qualitativen Interviewstudie. Ziel war es, die Belastungen von Patienten und ihre Familien durch das RettSyndrom zu beschreiben. 
 
Initiative für eine standardisierte Methodik zur Bewertung des gesundheitsökonomischen Werts von Medikamenten zur Behandlung von seltenen Erkrankungen Im November 2017 veranstaltete Newron auf dem Europäischen Rett-Syndrome-Kongress in Berlin ein Advisory Board Meeting zum Thema “Burden of Disease”, bei dem die Fragen finalisiert wurden, die in die internationale Umfrage unter Pflegekräften und weiteren mit der Erkrankung in Verbindung stehenden Gesundheitsexperten einfließen. Neben dem Kongress veranstaltete das Unternehmen eine Diskussionsrunde mit Meinungsbildnern, um die Notwendigkeit einer standardisierten Methodik zur Beurteilung des gesundheitsökonomischen Werts von Medikamenten zur Behandlung seltener Krankheiten (“Orphan Drugs”), die sich auf multiple Organsysteme auswirken, zu diskutieren. Obwohl definitionsgemäss jeweils nur eine kleine Anzahl von Patienten an jeder einzelnen seltenen Krankheit leidet, sind seltene Erkrankungen insgesamt eine signifikante medizinische und sozioökonomische Herausforderung. „Wir glauben, dass verbesserte Methoden zur Bewertung des Wertes von Orphan Drugs eine bessere Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung dieser Krankheiten ermöglichen werden. Die Verbesserung dieser Methoden ist ein wichtiges Forschungsgebiet und ein Anliegen, das Newron 2018 weiterverfolgen wird”, betont Dennis Dionne, Newrons VP Commercial Affairs.
 
Finanzielle Highlights: • Die Gesamterlöse sind in der Berichtsperiode substanziell auf EUR 13,4 Mio. gestiegen (2016: EUR 6.7 Mio.), hauptsächlich durch  o Gestiegene Lizenzerträge, welche vor allem auf Meilensteinzahlungen von Zambon zurückzuführen sind (2017: EUR 10,4 Mio., 2016: EUR 3,0 Mio.) o Umsatzbeteiligungen in Höhe von EUR 2,9 Mio. (2016: EUR 1,7 Mio.)  • Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung waren mit EUR 8,6 Mio. deutlich niedriger als in 2016 (EUR 12,4 Mio.), nach Abzug einer italienischen Steuergutschrift für Forschung und Entwicklung in Höhe von EUR 4,5 Mio.

 
 
4/6  
• Der Mittelabfluss aus der laufenden Geschäftigkeit ist auf EUR 8,4 Mio. gesunken (2016: EUR 19,6 Mio.) • 2017 erzielte Newron durch eine Privatplatzierung neuer Aktien bei Investoren Erlöse in Höhe von           CHF 27,0 Mio. • Newrons liquide Mittel, einschließlich kurzfristiger Finanzinstrumente, beliefen sich zum Jahresende auf EUR 60,1 Mio. (2016: EUR 46,5 Mio.)
 
Finanzkennzahlen (IFRS):  In Tausend EUR (ausser Angaben je Aktie)  2017  2016  Lizenzerträge  10.430 3.039      Umsatzbeteiligungen 2.855 1.698 Sonstige Erträge 143 1.989 Gesamterträge 13.428 6.726 Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen, netto   8.596 12.398 Operativer Verlust 4.346 15.325 Finanzertrag/Finanzverlust  (955) 121 Nettoverlust 5.282 15.237 Verlust je Aktie 0,33 1,04 Mittelabfluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit  8.404 19.583 Liquide Mittel einschließlich kurzfristiger Finanzinstrumente 60.081 46.468 Gesamtvermögen 73.024 56.591
 
Newrons vollständiger Geschäftsbericht 2017 ist unter www.newron.com/financial-report-2017 verfügbar.
 
Ausblick für 2018: „Wir freuen uns, dass Xadago 2018 Patienten in zusätzlichen Ländern und Regionen zur Verfügung stehen wird. Darüber hinaus sind wir vom Potenzial sowohl von Sarizotan als auch Evenamide sehr ermutigt, und wir freuen uns auf die weitere Entwicklung beider Produktkandidaten im laufenden Jahr. Newron ist mit liquiden Mitteln von insgesamt EUR 60,1 Mio. in das Geschäftsjahr 2018 gestartet, womit unser Unternehmen voraussichtlich bis 2020, also über das Erreichen erwarteter wichtiger Meilensteine hinaus, finanziert sein wird. Zudem prüfen wir nicht-verwässernde Möglichkeiten zur weiteren Unternehmensfinanzierung”, kommentiert Roberto Galli, Newrons Vice President Finance. 
 
Tagesordnung der Generalversammlung 2018: Der Verwaltungsrat von Newron hat die folgende Traktandenliste für die Generalversammlung am 27. März 2018 um 10:00 Uhr MEZ genehmigt, die am Hauptsitz des Unternehmens in Bresso (Mi), Italien, stattfinden wird. Die offizielle Einberufung der Aktionäre wird am oder um den 1. März herum in den statutarisch vorgesehenen Publikationsorganen veröffentlicht. Die vollständige Einladung sowie ergänzende Materialien werden am gleichen Tag auf der Website des Unternehmens verfügbar sein. Die Traktanden sind wie folgt:
 
1. Genehmigung der Bilanz per 31. Dezember 2017. Im Zusammenhang stehende und sich daraus ergebende Beschlüsse; 2. Erteilung der Befugnisse an den Verwaltungsrat gemäß Artikel 2443 und 2420-ter des italienischen Bürgerlichen Gesetzbuches zur Erhöhung des Gesellschaftskapitals, einmalig oder in mehreren Malen, um bis zu nominal Euro 1.426.987,60 mittels Ausgabe von Aktien und/oder Wandelanleihen, auch unter Ausschluss des Bezugsrechts gemäß Artikel 2441, Teile 4, erster Abschnitt, 5, 6 und/oder 8 des italienischen Bürgerlichen Gesetzbuches, ggf. mit Optionsrecht (Warrant). Änderung von Artikel 6 der Satzung. Im Zusammenhang stehende und sich daraus ergebende Beschlüsse; 3. Befugnis zur Schaffung von American Depositary Shares und Notierung an der Nasdaq oder einem anderen Markt in den Vereinigten Staaten von Amerika; im Zusammenhang stehende und sich daraus

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'459
Nasdaqkotierung

Laut den Anträgen an die GV ist eine Kotierung an der Nasdaq geplant, dort werden jeweils deutlich höhere Kurse bezahlt.

Für Xadago ist einfach zu beachten dass sich die Patienten im Moment noch nicht unbedingt darum reissen, aber wer es einmal nimmt und verträgt der nimmt es nachher täglich für den Rest seines Lebens!

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 07.12.2018
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 692
Meinst du nicht auch, dass

Meinst du nicht auch, dass wenn nach 10 Jahren ein neues Parkinson Medi auf den Markt kommt die Nachfrage etwas grösser sein müsste? Das Umsatzwachstum ist ja bedenklich klein...

Han Solo
Bild des Benutzers Han Solo
Offline
Zuletzt online: 17.05.2018
Mitglied seit: 24.02.2015
Kommentare: 16
Liest sich positiv

Der Artikel von https://www.fuw.ch/article/newron-verdoppelt-umsatz/ liest sich positiv! 

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 18.09.2018
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
alpensegler hat am 01.03.2018

alpensegler hat am 01.03.2018 08:33 geschrieben:

Meinst du nicht auch, dass wenn nach 10 Jahren ein neues Parkinson Medi auf den Markt kommt die Nachfrage etwas grösser sein müsste? Das Umsatzwachstum ist ja bedenklich klein...

Zambon macht somit über 30mio umsatz nach ca. 2 jahren und noch ohne USA. ist nicht sooooo schlecht. Anteil von Newron ist hatl bescheiden. 

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Online
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 360
deam85 hat am 01.03.2018 08

deam85 hat am 01.03.2018 08:42 geschrieben:

alpensegler hat am 01.03.2018 08:33 geschrieben:

Meinst du nicht auch, dass wenn nach 10 Jahren ein neues Parkinson Medi auf den Markt kommt die Nachfrage etwas grösser sein müsste? Das Umsatzwachstum ist ja bedenklich klein...

Zambon macht somit über 30mio umsatz nach ca. 2 jahren und noch ohne USA. ist nicht sooooo schlecht. Anteil von Newron ist hatl bescheiden. 

Bist du sicher, dass es ohne USA ist?

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 356
Das Problem wird sein das

Das Problem wird sein das 2018 die Einnahmen einbrechen wenn die Meilensteine wegfallen. 

deam85
Bild des Benutzers deam85
Offline
Zuletzt online: 18.09.2018
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 676
der Anteil USA wird wohl

der Anteil USA wird wohl nicht so gross sein, sonst hätten Sie das separat aufgeführt...:-) 

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 08.12.2018
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 650
Die miesen Zahlen aus den

Die miesen Zahlen aus den Verkaufserlösen von Xadago sind ja das eine und durften so erwartet werden.  

Aber genauso schlimm ist es, dass man nun bereits nicht mehr von Daten aus der STARS- Studie im 2018 spricht. In gewohnter Newron Manier kommt es wieder mal zu glamourösen Verzögerungen. 

 

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 407
Chris0312 hat am 01.03.2018

Chris0312 hat am 01.03.2018 10:36 geschrieben:

Die miesen Zahlen aus den Verkaufserlösen von Xadago sind ja das eine und durften so erwartet werden.  

Aber genauso schlimm ist es, dass man nun bereits nicht mehr von Daten aus der STARS- Studie im 2018 spricht. In gewohnter Newron Manier kommt es wieder mal zu glamourösen Verzögerungen. 

 

Naja, gemäss Präsentation von heute (bereits auf der Webseite) werden top line resultate end 2018 erwartet, also immer schön cool bleiben. Ich würde sagen, alles gemäss Erwartungen. Allenfalls kann jemand (da ich nicht vor Ort bin heute) nachfragen wie der Start in der USA angelaufen ist und ob resp. in welchem Anteil sich der bereits in den Royalties bemerkbar macht. Smile

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 08.12.2018
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 650
Naja, die heute publizierten

Naja, die heute publizierten "Erwartungen" führen uns wohl noch heute in den einstelligen Kursbereich. 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'459
Präsentation von heute

Es wäre nett wenn jemand einen kurzen Bericht überdie heutige Präsentation in Zürich scheiben würde. Herzlichen Dank.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 2'989
Kapitalist hat am 01.03.2018

Kapitalist hat am 01.03.2018 12:44 geschrieben:

Es wäre nett wenn jemand einen kurzen Bericht überdie heutige Präsentation in Zürich scheiben würde. Herzlichen Dank.

 

 

Ja, es wäre nett zu wissen ob der Wein und das essen geschmeckt haben.

Was Weber erzählt hat, ist Nebensache, der kann man sowieso nicht mehr ernst nehmen.

 

Namouk
Bild des Benutzers Namouk
Offline
Zuletzt online: 30.11.2018
Mitglied seit: 12.07.2012
Kommentare: 196
@ Kapi

Hallo Kapi

War heute an der Info.Tagung. Weber hat eine sehr gute Info abgegeben. Alle kritischen Fragen hat er souverän beantwortet. Möchte aber keine Kurzfassung hier reinstellen, da es Leute im Forum hat, die darauf brennen das geschrieben zu verzerren. Wenn dich meine Meinung interessiert, dann würde ich Dir per PN meine Kurzinfo weitergeben. Was ich hier aber reinstellen möchte, ist, dass ich weiterhin in Newron investiert bleibe, egal wie tief der Kurs noch absacken sollte.

PS: Der Wein war sehr gut und auch dass Essen schmeckte lecker.....)

Namouk

Seiten