Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.860 CHF
  • +0.54% +0.010
  • 29.05.2020 17:30:09
51'391 posts / 0 new
Letzter Beitrag
<gelöscht>
peinlich... habe null panik

peinlich... habe null panik und stress um newron... bleibe sowieso dabei und nutze solche tage.. von mir aus kann der kurs auch auf 1 gedrückt werden... 4.quartal 2019 kommt sowieso... 

man sieht klar wer in dieser manipulationsgruppe ein mitglied ist.. 

da kommen sie wieder aus ihren mäuselöchern, die grauen kleinen mäuse.. und versuchen zu verunsichern..

stay cool

Alcedo atthis
Bild des Benutzers Alcedo atthis
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 210
gertrud hat am 13.03.2019 12

gertrud hat am 13.03.2019 12:57 geschrieben:

Bei einigen Punkten stimm ich Dir zu, anubis87. Ich lese die ValuationLab Reports auch, vor allem, wenn ein Update gemacht wird ist hoch interessant, an welchen Stellen die Änderungen vorgenommen werden.
Auf die Schwachstellen (Diskontierung, Vernachlässigung der Verzogerungswahrscheinlichkeit, pauschale success rates für klinische Phasen 33%, 66% etc., optimistische Annahmen) weist Du ja selber hin. Ich gewichte diese Schwächen einfach stärker.

Was den "fair value" angeht: In der Regel ist der gegen eine risikolose Anlage gerechnet. Und wenn Du schreibst, er gilt für den Zeitpunkt der Analyse dann wäre der 12 Monatszielwert "Fair Value x Diskontierungsfaktor". Tatsache ist doch einfach, dass diese Werte von vielen hier im Forum als Kursziele gesehen werden, die es nur abzuwarten gilt. Und wenn es dann anders kommt, greift man zu abenteuerlichen Verschwörungstheorien, weil man sich sonst die Welt nicht mehr erklären kann.

Gertrud, warum heisst es z.B. in der Überschrift, wenn das Rating angepasst wird: Vontobel erhöht oder senkt das Kursziel für die Aktie XY? Also so blöd hier drin ist ja wirklich keiner, der meint, er müsse nur 12 Monate warten und das Kursziel wird erreicht! Ic habs ja erwähnt wie falsch Vontobel mit ihrem Rating 2009 lag. Gertrud, warum sagst du nichts zu der miserablen Fehlprognose aus dem Jahre 2009, ebenfalls aus dem Hause Vontobel? Hat doch nichts mit Verschwörungstheorie zu tun, der Analyst lag mit seiner Einschätzung einfach total daneben. Ich bleibe bei meiner Einschätzung gegenüber dem Schneiderschen Newron-Rating "Hafechabis".

 

 

Gilli
Bild des Benutzers Gilli
Offline
Zuletzt online: 29.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 195
NEWRON 2019/20/21 ?

Newron Pharmaceuticals: Umsatzprognose nach Jahreszahlen angepasst - Kursziel auf CHF 8,50 reduziert - Aktienanalyse 12.03.19 12:06 Vontobel Research Zürich (www.aktiencheck.de) - Newron Pharmaceuticals-Aktienanalyse von Aktienanalyst Stefan Schneider von Vontobel Research: Stefan Schneider, Aktienanalyst von Vontobel Research, bestätigt in einer aktuellen Aktienanalyse GJ18-Zahlen sein bisheriges Anlagevotum für die Newron Pharmaceuticals-Aktie (ISIN: IT0004147952, WKN: A0LF18, Ticker-Symbol: NP5, SIX Swiss Ex: NWRN, Nasdaq OTC-Symbol: NWPHF). Umsatz: Nach Vorliegen der GJ18-Zahlen habe Schneider seine Umsatzprognose angepasst, um Newrons geringere Lizenzeinnahmen für Xadago zu berücksichtigen. Für 2019-20 erwarte er nun einen Umsatz von EUR 5,8 Mio. (statt EUR 6,2 Mio.) bzw. EUR 8,1 Mio. (statt EUR 8,4 Mio.). Und bei den Lizenzeinnahmen von Newron habe Schneider ursprünglich bereits 2019 mit einer Meilensteinzahlung aus der Evenamid-Partnerschaft gerechnet, die nun aber wohl erst Ende 2020 erfolgen werde (VontE: EUR 12,5 Mio. risikober.). F&E-Kosten: Der Analyst gehe davon aus, dass sich die F&E-Kosten im GJ19 ggü. dem Vorjahr markant erhöhen würden, da sowohl die Studie zur Behandlung von Levodopa-induzierter Dyskinesie (LID) mit Xadago (an deren Kosten sich Newron beteiligt) wie das Phase-III-Programm mit Evenamid (Schizophrenie) im 1H19 beginnen würden. Da der Analyst hier aber ursprünglich mit einem früheren Start gerechnet habe, würden die F&E-Kosten 2019 letztlich geringer ausfallen, als von Schneider prognostiziert. Umsatz: Da die Daten aus der STARS-Studie nun im 4Q19 erwartet würden (Sarziotan bei Rett-Syndrom - VontE: 3Q19), dürften erste Umsätze hier nicht mehr Ende 2020, sondern erst 2021 erfolgen. Wenn man von langsamer wachsenden Lizeinzeinnahmen für Xadago aus den USA und Europa ausgehe, kombiniert mit einer später erfolgenden Einführung von potenziellen Wachstumstreibern (Sarizotan, Evenamid), ergebe sich ein tiefer DCF-basierter FV. Zudem gehe der Analyst, wie bereits mitgeteilt, davon aus, dass Newron 2019, spätestens aber 2020, neue Mittel aufnehmen werde. Aufgrund dieser Faktoren erhält Stefan Schneider, Aktienanalyst von Vontobel Research, ein neues Kursziel von CHF 8,50 (statt CHF 10,50) und bestätigt sein "hold"-Rating für die Newron Pharmaceuticals-Aktie. Der wichtigste Nachrichtenfluss 2019 würden die Daten aus der STARS-Studie darstellen, die im 4Q19 erwartet würden. (Analyse vom 12.03.2019)

Gute Fortuna allen investierten Newronianern  Yes 3  Mail 1  Man in love

 

 

 

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 586
er erwartet im 20119 400'000

er erwartet im 20119 400'000 und im 2020 300'000.- weniger umsatz? hahahaha, ich lach mich krumm.

Mittelbeschaffung im 2019? der junge hat aber gut aufgepasst. nur lächerlich der typ.

anubis87
Bild des Benutzers anubis87
Offline
Zuletzt online: 07.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 102
gertrud hat am 13.03.2019 16

gertrud hat am 13.03.2019 16:41 geschrieben:

Ich hab mich zur Vontobelanalyse nicht geaeussert. Sage auch nicht, dass die besser ist. 

Kursziele für Pharmaentwickler sind enorm schwierig und spekulativ.  Vielleicht würden die Analysten besser Kursbaender definieren. 

sehe ich auch so.. nicht ohne Grund sind solche Mini-Biotechs hochvolatil. Da finde ich es sowieso stumpfsinnig Kursziele zu definieren.

Der nächste wirkliche Meilenstein bei Newron wäre dann wohl die Sarizotan-Ergebnisse, welche frühestens im Spät-Herbst zu erwarten sind. Aufgrund der gewohnten newronischen Verzögerung wohl später. Gibt es einen Grund, dass die Aktie vorher steigen sollte? Ich sehe keinen. Es kann sein, dass es mal wieder vereinzelte "Kurszucker" gibt, aber wenn dann wohl reines Gezocke.

Also als Kleinaktionär würde ich aktuell nie und nimmer Newron kaufen. Interessant könnte es frühestens im Herbst werden, dann einen Zock wagen so à la Casino, wieso nicht. Aber vorher? Hat der Kleinaktionär ja mehr davon, wenn ers einfach auf dem Sparkonto lässt. Gibt zwar auch nix, aber man erzielt auch keinen massiven Buchverlust.

Die Börsenkapitalisierig ist bei ca. 150 Mio. Das ist doch mehr als genug für ein Unternehmen, was aktuell nur Cash verbrannt und einen Umsatz von 4 Mio (?!) im Jahr erzielt, dazu kaum Substanz hat.

Hier lebt man von der Fantasie. Die Pipeline ist alles. Aber eben. Herbst... Spät-Herbst.. oder sogar 2020?

Kann sich jeder seine eigene Meinung dazu bilden. Aber als Kleinaktionär sollte man sich das hier gut überlegen. Dass es nicht das beste Investment der letzten Jahre war, ist ja offensichtlich.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'039
Die Blinden

anubis87 hat am 13.03.2019 20:47 geschrieben:

 Dass es nicht das beste Investment der letzten Jahre war, ist ja offensichtlich.

Stimme deinen Ausführungen voll zu, was wohl jeder einigermassen vernünftig denkende Mensch auch tut. Nur, hier hast du es mit Blinden zu tun, die diese Offensichtlichkeit nicht sehen (oder sehen wollen?).

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

<gelöscht>
anubis87 gehört auch dieser

anubis87 gehört auch dieser manipulativen gruppe an leider...

auf dem sparkonto erzielt man auch keine massiven gewinne;)

und ja die daten kommen im herbst 2019.. die rekrutierung ist abgeschlossen... für einmal ist diese deadline sicher bei newron...

lieber nichts schreiben wenn man krine ahnung hat;)

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 586
einige können es einfach

einige können es einfach nicht lassen täglich zu provozieren und tag für tag das selbe schreiben. echt erbärmlich.....

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 28.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 27'278
Neuer Edison Bericht wurde

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 586
wohl etwas zu optimistisch,

wohl etwas zu optimistisch, irgendwo in der mitte sollte man sich treffen Smile

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 412
ursinho007 hat am 13.03.2019

ursinho007 hat am 13.03.2019 23:07 geschrieben:

anubis87 hat am 13.03.2019 20:47 geschrieben:

 Dass es nicht das beste Investment der letzten Jahre war, ist ja offensichtlich.

Stimme deinen Ausführungen voll zu, was wohl jeder einigermassen vernünftig denkende Mensch auch tut. Nur, hier hast du es mit Blinden zu tun, die diese Offensichtlichkeit nicht sehen (oder sehen wollen?).

Dem kann ich leider nicht voll zustimmen, ist alles eine Frage des richtigen Zeitpunktes von Kaufen und Verkaufen. Immerhin stieg die Aktie einmal von rund 15.00 auf 35.00 und einmal von 14.00 auf 28.00.....Kommt immer drauf an was für dich die letzten Jahre bedeuten, zugegeben seit 2 Jahren nicht mehr gerade der Hit aber vorher konnte man doch ganz gutes Geld damit verdienen.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'039
zwei Betrachtungsweisen

cashspotter hat am 14.03.2019 18:38 geschrieben:

ursinho007 hat am 13.03.2019 23:07 geschrieben:

anubis87 hat am 13.03.2019 20:47 geschrieben:

 Dass es nicht das beste Investment der letzten Jahre war, ist ja offensichtlich.

Stimme deinen Ausführungen voll zu, was wohl jeder einigermassen vernünftig denkende Mensch auch tut. Nur, hier hast du es mit Blinden zu tun, die diese Offensichtlichkeit nicht sehen (oder sehen wollen?).

Dem kann ich leider nicht voll zustimmen, ist alles eine Frage des richtigen Zeitpunktes von Kaufen und Verkaufen. Immerhin stieg die Aktie einmal von rund 15.00 auf 35.00 und einmal von 14.00 auf 28.00.....Kommt immer drauf an was für dich die letzten Jahre bedeuten, zugegeben seit 2 Jahren nicht mehr gerade der Hit aber vorher konnte man doch ganz gutes Geld damit verdienen.

Ja, für den persönlichen Erfolg hast du natürlich vollkommen recht. Das habe ich ja auch schon mehrfach geschrieben, dass persönlich einzig und allein der Kauf- und Verkaufsbetrag den Gewinn bzw. Verlust ergeben. Es gibt aber auch die objektive Betrachtungsweise und da ist Newron wohl zum Desaster verkommen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

<gelöscht>
Bla

blablabla...

mein kaufauftrag ist platziert... wo verate ich nicht;) 

sollte er bedient werden nehme ich ihn dankend an... ansonsten bin ich genug eingedeckt!

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 644
hans im glück hat am 14.03

hans im glück hat am 14.03.2019 14:40 geschrieben:

wohl etwas zu optimistisch, irgendwo in der mitte sollte man sich treffen Smile

Hören wir mal auf die 3 Analysten die Newron bewertet haben, dann wäre das durchschnittliche Kursziel 22.50. Das sollte ungefähr hinkommen, wenn wir das konservativ sehen. Einer schreibt halten, die 2 anderen kaufen.

Wie schon geschrieben ist es schwierig und sinnlos eine Biotechbude zu bewerten.

no risk...no fun...

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 29.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'594
Zyndicate hat am 14.03.2019

Zyndicate hat am 14.03.2019 13:29 geschrieben:

Neuer Edison Bericht wurde heute publiziert:

https://www.edisongroup.com/wp-content/uploads/2019/03/Newron-Pharmaceuticals-Moving-towards-RD-inflection-points-.pdf

ui, das ging aber fix, da hat weber aber für einmal schnell auf das vontobel rating reagiert Clapping

da gibt edison doch tatsächlich ein rating raus mit einem potential von +400% und keiner will die aktie, warum denn das?

hab mal kurz geschaut :
durchschnittliches tagesvolumen seit 01.01.19 / 39'000 Aktien Shok

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 708
Schneiders Analyse

Also der Schneider geht davon aus, dass Newron 2019 / 2020 neue Mittel aufnehmen wird. Und so wie das aus seiner Analyse zu verstehen ist, geht er also von der nächsten Kapitalerhöhung aus. Das wird sicher so kommen falls die Sari-Daten negativ sind. Dann ist der Ofen so ziemlich aus. Aber was wenn sie positiv sind? Kommt da vielleicht doch die EZB mit ihrem Kredit ins Spiel? Der wird ja gewährt wenn bestimmte Ziele erreicht werden. Leider weiss man jetzt nicht genau welche Zielvereinbarungen abgeschlossen wurden. Und der Voucher, der von der FDA folgen könnte, hat Schneider ebenfalls nicht berücksichtigt.

<gelöscht>
zur info: es wird keine KE

zur info: es wird keine KE geben imJahr 2019! Auf den EZB-„Kredit“ kann newron von nun an jederzeit zugreiffen, da bestimmte ziele bereits erreicht wurden und die gesamten 40mio. beanspruchen... Newron ist aktuell bis mind. 2021 voll finanziell abgesichert... nur damit hier das hier kar ist...

sollte alles aber wirklich alles schief laufen sari, ralfinamide, evenamide, xadago weitere studien... klar dann bräuchten sie Geld 2021... aber bis dahin ist genug potential vorhanden.. 

<gelöscht>
Und ja per.. es gab tage da

Und ja per.. es gab tage da in letzter Zeit mit einem volumen zwischen 100K und 200K was sehr bemerklich ist.. da stiegen einige grossen ein die sich auskennen;)

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 875
Sarizotan hat am 16.03.2019

Sarizotan hat am 16.03.2019 11:25 geschrieben:

zur info: es wird keine KE geben imJahr 2019! Auf den EZB-„Kredit“ kann newron von nun an jederzeit zugreiffen, da bestimmte ziele bereits erreicht wurden und die gesamten 40mio. beanspruchen... Newron ist aktuell bis mind. 2021 voll finanziell abgesichert... nur damit hier das hier kar ist... 

Die beste Nachricht 2019! Was mich mal wieder nervt, warum kommt diese Nachricht nicht von Newron direkt? Aber von einem Schwachkopf, der den Rüdenevent ohne Begründung absagt, kann man nicht viel erwarten!

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 708
@Ghost: Beste Nachricht 2019?

@Ghost: Beste Nachricht 2019? Gibt es denn dazu eine offizielle andere Quelle als die Behauptung von Sarizotan? Denn Sarizotans Vorhersagen haben sich in der Vergangenheit als knapp daneben erwiesen.

Ausnahmsweise muss ich Weber sogar in Schutz nehmen punkto Absage im Rüden. Was hätte denn dieser Event auch bringen sollen? Ausser das man wieder Spesen gehabt hätte...

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 875
Jeder Event dient zur

Jeder Event dient zur Vertrauensförderung. Jeder Event gibt den Kleinanlegern die Gelegenheit sich zu äussern, ob positiv oder negativ ist eigentlich egal. Man vergisst leider so oft, dass jeder Aktionär Eigentümer dieser Firma ist. Nicht der Weber ist der Chef, sondern die Aktionären! Und Weber hat sich nur deshalb aus dem Staub gemacht, weil er wusste, dass er sich nur blamieren kann aufgrund seiner Lügengeschichten! Aber Hasenfüsse verkriechen sich lieber! Denn ein zweites Mal hätte ich mir keinen Maulkorb vom Weber verpassen lassen! 

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 05.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 708
Vertrauensförderung hätte er

Vertrauensförderung hätte er im 2017 schon betreiben sollen mit einem guten Linzenzpartner für Evenamide. Stattdessen kam die nächste KE um selbst rumzuwursteln und von diesem Schlag hat sich die Aktie bis heute nicht mehr erholt. Danke nochmals dafür Weber...

Ob diese Events im Rüden stattfinden oder nicht interessiert mich wenig. Mit Worten kann dort jeder schwingen. Was zählt sind einzig die Fakten und da hat er bisher versagt! Es bleibt einzig die Hoffnung auf den Gamechanger mit Sari.

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 862
na ja... was ist denn ein IPO

na ja... was ist denn ein IPO an der NASDAG für mich als Aktionär, wenn nicht eine KE...? Da gibt es für mich absolut keinen Unterschied... Egal wo die neuen Aktien ausgegeben werden ist das eine massive KE. Oder was verstehe ich da nicht...? Es wird rund 7Mio neue Aktien geben und der Kurs wird gleich bleiben...? Na dann träumt mal weiter von keiner KE UND IPO... wie soll das gehen...?

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 875
Falls die Info von @

Falls die Info von @ Sarizotan wahr sein sollte, ändert das alles! Zuvor hiess es, die Finanzierung steht bis 2020, jetzt mit dem sofortigen Zugriff auf die 40 Millionen steht die Finanzierung bis 2021. Jetzt braucht es keine Eile mehr und Newron braucht das Geld erst dann, wenn man die Studie3 von Evenamide in beiden Bereichen ins Finale selbständig weiterbringen will. Dass bedeutet aber, ich habe einen riesigen Mehrwert beim IPO vorzuweisen und der Kurs wird im besten Fall nicht verwässert, sondern steigt zusätzlich. Eine Studien-Einigung (FDA) über ein Phase3-Programm von Evenamide hat man heute bereits im Sack. Der Wert von Newron wird locker über 500 Millionen betragen. Institionelle werden die Aktie extrem pushen. 

Wie gesagt, diese Info ändert alles!

Die Kosten eines IPO schätze ich auf höchstens 2 Millionen. Die Studien-Gesamtkosten von Evenamide sind einiges höher, weil die Patientenzahl rund 2000-3000 Personen betragen werden (reine Vermutung meinerseits). Was würde das Kosten? Man darf beim Produkt Evenamide nicht vergessen, der Wirkumsstam ist ein novum und kein Nachahmungsprodukt wie sie x-fach auf dem Markt sind. 80 Millionen steht heute Newron zur Verfügung. Braucht es noch weitere Mittel um den Betrieb aufzubauen, oder wäre es nicht vernünftiger den Betrieb zuvor zu verkaufen?

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 862
Du nennst es Mehrwert und im

Du nennst es Mehrwert und im besten Fall keine Verwässerung... sorry, 7 Mio neue Aktien ist eine Hausnummer und das ohne Verwässerung...?

Klar hat Weber Zeit gewonnen und das IPO ist nicht mehr sofort nötig, aber die Kohle braucht er doch zuerst um Sari auf den Markt zu bringen. Bis heute Morgen war ja auch sicher, dass das IPO noch dieses Jahr kommen wird.... wurde zumal vom Selben behauptet, welcher heute nun nachdoppelt und sagt, dass es dieses Jahr keine KE mehr geben wird. Das ist in meinen Augen weiterhin ein Wiederspruch und zeigt mir was ich davon halten werde. IPO und KE ist nach wie vor das Gleiche.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 29.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'594
IPO

IPO = KE sollte doch jedem klar sein. Solch ein IPO kostet das mehrfache von 2mio. verschweige von den jährlich wiederkehrenden kosten und wäre eine riesige verwässerung. warum aber diese diskussion, weber hat sich ja ganz klar dahin geäussert, dass ein IPO nur dann in frage kommt wenn Sari positive daten liefert und der kurs nicht entsprechend reagiert. Sollte diese aussage wieder nicht stimmen, dann kann man weber tatsächlich wie schon von vielen geäussert als lügenbaron der biopharmaszene bezeichnen!

@sarizotan

bitte um quelle deiner aussage, dass NW zugriff auf 40mio. hat, danke

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 862
Per hat am 16.03.2019 16:46

Per hat am 16.03.2019 16:46 geschrieben:

dass ein IPO nur dann in frage kommt wenn Sari positive daten liefert und der kurs nicht entsprechend reagiert

Das wäre der allerdümmste Punkt für ein IPO und Weber hat noch wichtigere Punkte angesprochen, warum ein IPO kommen müsste, welche aber mit der EZB hinfällig würden.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 29.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'594
kiwichris hat am 16.03.2019

kiwichris hat am 16.03.2019 17:13 geschrieben:

Per hat am 16.03.2019 16:46 geschrieben:

dass ein IPO nur dann in frage kommt wenn Sari positive daten liefert und der kurs nicht entsprechend reagiert

Das wäre der allerdümmste Punkt für ein IPO und Weber hat noch wichtigere Punkte angesprochen, warum ein IPO kommen müsste, welche aber mit der EZB hinfällig würden.

? Klär uns auf bitte

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 31.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 862
Per hat am 16.03.2019 18:33

Per hat am 16.03.2019 18:33 geschrieben:

kiwichris hat am 16.03.2019 17:13 geschrieben:

Per hat am 16.03.2019 16:46 geschrieben:

dass ein IPO nur dann in frage kommt wenn Sari positive daten liefert und der kurs nicht entsprechend reagiert

Das wäre der allerdümmste Punkt für ein IPO und Weber hat noch wichtigere Punkte angesprochen, warum ein IPO kommen müsste, welche aber mit der EZB hinfällig würden.

? Klär uns auf bitte

Du warst doch auch im Rüden... also solltest Du es doch wissen... und wenn nicht, unterstellst Du Weber was ohne wirklich zu wissen, was er gesagt hat.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 29.05.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'594
kiwichris hat am 16.03.2019

kiwichris hat am 16.03.2019 18:40 geschrieben:

Per hat am 16.03.2019 18:33 geschrieben:

kiwichris hat am 16.03.2019 17:13 geschrieben:

Per hat am 16.03.2019 16:46 geschrieben:

dass ein IPO nur dann in frage kommt wenn Sari positive daten liefert und der kurs nicht entsprechend reagiert

Das wäre der allerdümmste Punkt für ein IPO und Weber hat noch wichtigere Punkte angesprochen, warum ein IPO kommen müsste, welche aber mit der EZB hinfällig würden.

? Klär uns auf bitte

Du warst doch auch im Rüden... also solltest Du es doch wissen... und wenn nicht, unterstellst Du Weber was ohne wirklich zu wissen, was er gesagt hat.

das ist das newron forum, eine normale diskussion ist nicht möglich. Ist man nicht der selben meinung wird man angepöbelt.

Seiten