Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 6.750 CHF
  • +1.05% +0.070
  • 17.01.2020 17:31:19
50'935 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 10.01.2020
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 872
Meine Spürnase:

Ghost hat am 13.05.2013 - 20:08 folgendes geschrieben:

Ich hätte auch eine Vorahnung bzw. es könnten folgende Sachverhalte zur Kurssteigerung führen: 

1) Mai: Das Meeting in Stockholm wird nur kleine Wellen schlagen. Die Präsentationen werden hauptsächlich die Sponsoren interessieren. Kurzfristig werden keine News folgen, da die Gespräche im Hintergrund ablaufen und sich in die Länge ziehen.

2) Juni: Interessanter wird es mit den neuen Studiendaten die mitte Juni publiziert werden. Ich gehe davon aus, dass Zambon auf diese Daten wartet um die Kapitalerhöhung zu vollziehen. Der Kurswiderstand bei 8.40 könnte dann gebrochen werden, denn diese Kapitalerhöhung würde die Zuversicht bestätigen und neue Beurteilungen der Analysten auslösen.

3) August-September: Die Gespräche mit den neuen Investoren für die Sublizenzierung werden bekannt gegeben. Falls es sich um namhafte Personen handelt (Top-News), könnte eine Mitteilung in dieser Richtung wie eine Bombe einschlagen. Zudem wäre es für die Investoren sinnvoller, vor dem Zulassungsantrag einen Einstieg zu wagen. 

4) Oktober: Der Zulassungantrag wird eingereicht, die Einschätzung des Verwaltungsrates wird neue Impulse auslösen, zudem werden dann die Millionen-Zahlungen von Zambon fällig. 

5) Neue Förderungsgelder der EU werden gesprochen (Wahrscheinlichkeit eher gering, aber wer weiss...)

6) Ende Jahr 2013 bewegen wir uns zwischen 12-14 Franken (meine Wunschvorstellung)

smiley

 

Jetzt beginnt die heisse Phase! Was wird nun Zambon unternehmen? Ich stelle fest, ich war im Mai viel zu vorsichtig! Das Rad der Zeit dreht sich nun schneller! Einsteigen, der Flieger startet die Motoren! Ich gebe neue Kursziele: Ende Juni über Fr.10.--, Ende Juli über Fr.11.-- und Ende Jahr Jahr bei Fr. 15.--!

 

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'403

Kritische Töne heute in einem ausführlichen Bericht zu Newron in der FUW.

Völlige Euphorie von der Führung von Newron soll man eher sachlich begegnen.

Zulassung nicht absolut sicher...usw

Gute Preisfindung eher fraglich Zambon eher schwacher Partner...Massenhaft Generika.

Taifun
Bild des Benutzers Taifun
Offline
Zuletzt online: 10.01.2020
Mitglied seit: 11.04.2012
Kommentare: 1'300

Ja, von der FUW halte ich auch viel. Da lese ich immer was ich dann kaufe - wirklich. Die haben Ahnung die Journalisten die selber noch nie ein Depot hatten. Wacko

the winner takes it all!

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 10.01.2020
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 872
@mats

Wir werden Ende Juni mehr wissen! Entweder sieht man das Muster oder nicht! Entweder teilt man die Euphorie von Newron oder nicht! Ich kann mich nur wiederholen, jetzt beginnt die Phase auf die wir gewartet haben, die Detaildaten sind nun draussen und können den Investoren unter die Nasen gehalten werden! Bis zur Zulassung wird der Kurs kontinuierlich steigen! Die Entscheidung der Zulassung hat zurzeit noch keinen Einfluss auf den Kurs, weil niemand weiss was 2014 passieren wird! 

Aber die Weichenstellung welche unmittelbar bevorstehen, haben eine sofortige Wirkung! Und glaube mir, wenn Newron euphorisch ist, dann bestärkt es meine Meinung zusätzlich, dass etwas im Busch ist! 

Ich sage es gerne nochmal, der Kurs wird kontinuierlich bis zur Zulassung steigen! 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Ghost

Du hast vollkommen Recht. Nur etwas allgemeinesvin Biotech, wenn Zulassungsanträge gestellt werden, sind eine zulassungsquote von 65 % eine sehr hohe Quote. 

rinazzi
Bild des Benutzers rinazzi
Offline
Zuletzt online: 09.01.2020
Mitglied seit: 30.05.2013
Kommentare: 346

@mats

Kannst du den FuW Bericht reinstellen?

Abgesehen davon glaube ich, sollte man gerade wegen dem kritischen und "eher negativen" Bericht einsteigen!:-) Gewinne streichen stets die wenigsten ein wobei man bereit sein muss etwas Risiko einzugehen. Obschon bei Newron das Risiko doch recht überschaubar ist, zumindest bis zum Entscheid der Zulassung.

Go Newron:-)

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 779
FuW

Ich lese die Fuw gerne.


Der bericht ist gut geschrieben und wohl auch recheriert.Da hab ich schon ganz anderes gelesen.


Gedanken als Anleger muss man sich immer machen.


Was hat Gerald etwas weiter oben geschrieben? Immer wieder mal Gewinnmitnahmen machen?


Er hat wohl recht.


Die Frage ist bei mir Gier oder Vernunft???

Lächle und es wird zurück gelächelt

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'761

Das sind doch wieder tolle News! Dann kann es heute wieder schön bergauf gehen!

 

Hoffe auch mit Kurse von über CHF 10.00 ende Juni!!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 10.01.2020
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 872

lotus-elan hat am 19.06.2013 - 08:09 folgendes geschrieben:

 

Ich lese die Fuw gerne.


Der bericht ist gut geschrieben und wohl auch recheriert.Da hab ich schon ganz anderes gelesen.


Gedanken als Anleger muss man sich immer machen.


Was hat Gerald etwas weiter oben geschrieben? Immer wieder mal Gewinnmitnahmen machen?


Er hat wohl recht.


Die Frage ist bei mir Gier oder Vernunft???

Die Gier obsiegt, wenn du jetzt verkaufst! Ich als vernünftiger Mensch, stocke weiterhin auf! Habe gestern, weitere 1000 und 450 Stücke gekauft! 

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

mats, vor Jahren war ich ein begeisterter Leser der FuW, doch heute kann ich gut darauf verzichten! Im digitalen Zeitalter haben die doch brutal Mühe, genügend Abonnenten zu kriegen und dieser finanzielle Druck  findet meiner Ansicht nach ihren Niederschlag in der Qualität der Beiträge. Ich erinnere mich an die Info-Veranstaltung der Newron im Haus zum Rüden vor ung. 1 Jahr, wo ich mit dem FuW-Journalist noch kurz gesprochen habe. Ich hatte den Eindruck, der weiss schon vor der Veranstaltung, was er anderntags in der Zeitung schreiben wird. Ich hatte das Gefühl, der mag die Newron nicht besonders! Vermutlich hat das Ganze eine Vorgeschichte. Es kann sein, dass es mit dem Newron-Börsengang einen Zusammenhang hat, gab es doch einmal Newronkurse von CHF 80.-!!!

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Was soll das? Der FuW - Artikel ist durchweg positiv. Kritische Töne kommen da nur von einem befragten Fonds-Manager.

In Summe empfiehlt die FuW den Titel zum Kauf. Wie viele andere auch.

Aber lest selbst:

 

Newron könnte die Lücke füllen

Schweiz Generikahersteller dominieren Markt für Parkinson-Medikamente – «Erste echte Innovation» – Medtech besser positioniert

Dominik Feldges

Die Führung des an der SIX kotierten und auf die Behandlung von Parkinson spezialisierten italienischen Biotechnologie-Unternehmens Newron ist siegessicher. «Wir werden mit Safinamide die Wirksamkeit unseres Therapieansatzes beweisen und von den Regulierungsbehörden in den USA und Europa die Marktzulassung erhalten», sagt Geschäftsführer Stefan Weber im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft».

Noch weiter aus dem Fenster lehnt sich der medizinische Experte des mit knapp 100 Mio. Fr. bewerteten Kleinunternehmens, Chief Medical Officer Ravid Anand: Er spricht von der «ersten echten Innovation seit 25 bis 30 Jahren» auf dem Gebiet der Parkinson-Medikamente.

«Inkrementelle Fortschritte»

Die Fachleute der bis vor eineinhalb Jahren in Newron engagierten Zürcher Investmentgesellschaft Adamant Biomedical Investments sind skeptischer. Wie Portfoliomanager Samuel Stursberg an einem Investorenanlass zum Thema Neurodegenerative Krankheiten ausführte, seien in den nächsten Jahren nur «inkrementelle Fortschritte» in der medikamentösen Parkinson-Behandlung zu erwarten. Deutlich mehr angetan ist Adamant von den Aussichten in der Tiefenhirnstimulation, einer Therapiemethode aus der Medizinaltechnik (vgl. Textbox).

Von FuW auf Newron angesprochen, mahnte Stursberg zur Vorsicht. Wie die meisten Investoren verkaufte Adamant im Herbst 2011 ihre Anteile am Newron-Kapital, nachdem ausgekommen war, dass Merck Serono, der Biotech-Arm des deutschen Pharma- und Chemiekonzerns Merck, lediglich vier Monate vor der erwarteten Präsentation der Ergebnisse einer abschliessenden Phase-III-Studie zu Safinamide die Rechte an das italienische Unternehmen zurückgegeben hatte.

Zambon ist nicht Merck

«Der Vorfall mit Merck ist sicher nicht als positives Zeichen zu werten», sagte Stursberg und fügte hinzu, dass der neue Entwicklungs- und Vertriebspartner von Newron, die private italienische Pharmagruppe Zambon, nicht das gleiche Renommee habe wie Merck. Nach Ansicht des Portfoliomanagers stellen sich auch Fragen zur Preisstellung von Safinamide. Als ein in Kombination mit etablierten Parkinson-Medikamenten verabreichtes Präparat (Add-on-Therapie) trete es in einen von Generika dominierten Markt ein. «Wie viel Zambon und Newron dafür verlangen können, muss sich erst noch weisen», sagte Stursberg.

Für die Newron-Manager Weber und Anand liegt die Stärke von Safinamide jedoch gerade in der Eigenschaft als Add-on-Therapie. Safinamide sei das erste Medikament, das es für die gemeinsame Verabreichung mit sogenannten Dopaminagonisten, der gängigen Behandlungsart leichterer Fälle von Parkinson, gebe. In Kombination mit Levodopa, das Patienten in fortgeschrittenerem Stadium nehmen, berge Safinamide den Vorteil, dass es die für Parkinson-Patienten typischen schmerzhaften erratischen Bewegungen reduziere und nicht wie im Fall von Konkurrenzpräparaten gar noch steigere.
Die meisten Parkinson-Medikamente sind der Konkurrenz von Nachahmerprodukten ausgesetzt. Für Levodopa gebe es Hunderte von Generika, sagt Anand. Doch auch die jüngeren Dopaminagonisten sind kaum noch vor Kopien geschützt. Der einstige Blockbuster von Boehringer Ingelheim, Mirapex, verlor 2010 den Patentschutz. Der Umsatz von Requip, hergestellt vom britischen Pharmamulti GlaxoSmithKline, brach im vergangenen Jahr wegen der Konkurrenz durch Generika 22% auf 164 Mio. £ (237 Mio. Fr.) ein. Comtan/Stalevo, ein Kombinationspräparat aus drei Wirkstoffen (u. a. Levodopa) von Novartis, brachte 2012 mit 530 Mio. $ 14% weniger ein als im Vorjahr.
Am komfortabelsten ist die Lage der belgischen Pharmagruppe UCB. Sie hat ihren Dopaminagonisten Neupro erst im Juli 2012 in den USA lanciert und sich zum Ziel gesetzt, den letztjährigen Umsatz bis 2020 zu verdreifachen (auf mindestens 400 Mio. €). Der Zielwert entspricht den 500 Mio. $, die Samuel Stursberg von Adamant generell neuen Parkinson-Präparaten als jährlichen Spitzenumsatz zutraut. Insgesamt dürften die Pharmaeinnahmen in diesem Therapiegebiet wegen des starken Einflusses von Generika aber wie in den letzten Jahren auf dem Niveau von gut 2 Mrd. $ verharren.

Onkologie vorziehen

Gegenwärtig leiden weltweit rund 8,5 Mio. Patienten an Parkinson, wobei Neuerkrankungen am häufigsten im Alter von 80 bis 90 Jahren auftreten. Wegen der steigenden Lebenserwartung dürfte sich die Zahl der Betroffenen bis 2030 mindestens 50% erhöhen, wenn nicht gar verdoppeln. Da gemäss Adamant über 25% der Behandlungskosten auf Medikamente entfallen, können sich Arzneihersteller auf einen Nachfrageschub freuen. Anleger finden im Pharmasektor gleichwohl spannendere Segmente. Krebstherapien und die Behandlung von Diabetes, wo u. a. Roche (Onkologie) und Novo Nordisk (Diabetes) führend sind, profitieren ebenfalls von der Überalterung, sind wegen eines deutlich höheren Innovationsgrades aber weniger Preisdruck ausgesetzt.

Im Fall von Newron, die noch kein marktreifes Produkt hat und damit so gut wie keinen Umsatz erzielt, bietet sich Investoren mit einer Zulassung von Safinamide die Chance auf eine substanzielle Wertsteigerung. Doch dürfte die US-Gesundheitsbehörde FDA das noch nicht eingereichte Zulassungsgesuch erst gegen Ende 2014 abschliessend beurteilen. Falls Newron wider Erwarten scheitern sollte, würden sich wie schon 2011 grundlegende Fragen zur Existenzfähigkeit des Unternehmens stellen. Konservative Anleger sehen unter diesem Gesichtspunkt vorläufig lieber von einem Investment ab.

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Und? Sind wir etwa konservative Anleger? Nein.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 19.01.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

lu12659 hat am 19.06.2013 - 07:29 folgendes geschrieben:

Newron und Zambon geben weitere Details zu Safinamide und sNN0031 bekannt

Zürich (awp) - Das Pharma-Unternehmen Newron hat zusammen mit dem Partner Zambon die angekündigten Detailergebnisse zu den Studiendaten zu Safinamide und sNN0031 veröffentlicht. Dies geschieht im Rahmen des 17. International Congress of Parkinson´s disease (PD) and Movement Disorders am 16. bis 20. Juni 2013 in Sydney. Dabei stellte sich heraus, dass Safinamide eine klinisch relevante Verbesserung der motorischen Symptome bei fluktuierenden PD-Patienten als Zusatz zu Levodopa erzielt, wie die Phase-III-Studie SETTLE ergab. Zudem wurde Safinamide bei den 484 Patienten der Studie "sehr gut" vertragen, teilte Newron am Mittwoch mit.

Ferner gab Newron Details zum neuen Wirkstoff sNN0031 bekannt: Er hat in einer Phase I/II zu Sicherheit und Wirksamkeit bei Patienten mit Parkinson's Krankheit "ermutigende" Ergebnisse gezeigt. Zwölf Patienten erhielten das Medikament oder Placebo für einen Zeitraum von 2 Wochen und wurden bis zu 12 Wochen beobachtet. Dank der Ergebnisse sollen nun in einer neuen Studie höhere Dosen getestet werden.

Die genauen Angaben zu den Studienergebnissen sind auf der Homepage von Newron (www.newron.com) zu finden.

mf/tp/ra

 

Ehrlich gesagt haut mich das jetzt nicht wirklich aus den Schuhen. Dass ein Medikament gut vertragen wird ist doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Dass Safinamide positive Wirkung zeigt ist auch keine Überraschung, das sollte ja eine Grundvoraussetzung für ein Medikament sein, und ist zudem seit längerem bekannt.

Und dass sNN0013 bei 12 Patienten keine toxischen Reaktionen zeigte ist nun wirklich keine Wahnsinnsinfo.

Dass sich die Leute von Newron euphorisch geben kennen wir doch aus der Werbung zur Genüge, jedes Produkt das beworben wird ist bekanntlich besser als alles was man bisher kannte, in der Realität sieht es dann allerdings häufig anders aus.

Das Orderbuch sieht im Moment auch nicht so aus wie wenn es zu einer Kursexplosion kommen würde

Besser reich und gesund als arm und krank!

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 779

Sollten wir es werden Geldsack??


Ob Positiv oder Negativ der Bericht wir werden es ja bald sehen an den Kursen.


Wie saht man so schön? Die Börse hat immer recht.

Lächle und es wird zurück gelächelt

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Tja Kapi. Da hast Du Deine Schuhe wohl etwas zu eng geschnürt. Hat es Dir wenigstens die Socken ausgezogen?

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 10.01.2020
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 872
Safi ist auf Kurs!

Für die Newron-Manager Weber und Anand liegt die Stärke von Safinamide jedoch gerade in der Eigenschaft als Add-on-Therapie. Safinamide sei das erste Medikament, das es für die gemeinsame Verabreichung mit sogenannten Dopaminagonisten, der gängigen Behandlungsart leichterer Fälle von Parkinson, gebe. In Kombination mit Levodopa, das Patienten in fortgeschrittenerem Stadium nehmen, berge Safinamide den Vorteil, dass es die für Parkinson-Patienten typischen schmerzhaften erratischen Bewegungen reduziere und nicht wie im Fall von Konkurrenzpräparaten gar noch steigere.

Danke Geldsack für deinen Bericht! 

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

lotus-elan hat am 19.06.2013 - 08:25 folgendes geschrieben:

 

Sollten wir es werden Geldsack??

.

Die meisten konservativen Anleger sind doch mit Maddoff baden gegangen. Und da war nicht so schönes Wetter wie heute...

Mein Bauch sagt: Go Newron. Und Bauch habe ich reichlich...

tops
Bild des Benutzers tops
Offline
Zuletzt online: 30.12.2014
Mitglied seit: 03.09.2012
Kommentare: 63

Wir machen dann in 1-2 Monaten, spätestens aber Ende Jahr mal ein Fazit :music:

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'761

Kapitalist hat am 19.06.2013 - 08:24 folgendes geschrieben:

lu12659 hat am 19.06.2013 - 07:29 folgendes geschrieben:

Newron und Zambon geben weitere Details zu Safinamide und sNN0031 bekannt

Zürich (awp) - Das Pharma-Unternehmen Newron hat zusammen mit dem Partner Zambon die angekündigten Detailergebnisse zu den Studiendaten zu Safinamide und sNN0031 veröffentlicht. Dies geschieht im Rahmen des 17. International Congress of Parkinson´s disease (PD) and Movement Disorders am 16. bis 20. Juni 2013 in Sydney. Dabei stellte sich heraus, dass Safinamide eine klinisch relevante Verbesserung der motorischen Symptome bei fluktuierenden PD-Patienten als Zusatz zu Levodopa erzielt, wie die Phase-III-Studie SETTLE ergab. Zudem wurde Safinamide bei den 484 Patienten der Studie "sehr gut" vertragen, teilte Newron am Mittwoch mit.

Ferner gab Newron Details zum neuen Wirkstoff sNN0031 bekannt: Er hat in einer Phase I/II zu Sicherheit und Wirksamkeit bei Patienten mit Parkinson's Krankheit "ermutigende" Ergebnisse gezeigt. Zwölf Patienten erhielten das Medikament oder Placebo für einen Zeitraum von 2 Wochen und wurden bis zu 12 Wochen beobachtet. Dank der Ergebnisse sollen nun in einer neuen Studie höhere Dosen getestet werden.

Die genauen Angaben zu den Studienergebnissen sind auf der Homepage von Newron (www.newron.com) zu finden.

mf/tp/ra

 

Ehrlich gesagt haut mich das jetzt nicht wirklich aus den Schuhen. Dass ein Medikament gut vertragen wird ist doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Dass Safinamide positive Wirkung zeigt ist auch keine Überraschung, das sollte ja eine Grundvoraussetzung für ein Medikament sein, und ist zudem seit längerem bekannt.

Und dass sNN0013 bei 12 Patienten keine toxischen Reaktionen zeigte ist nun wirklich keine Wahnsinnsinfo.

Dass sich die Leute von Newron euphorisch geben kennen wir doch aus der Werbung zur Genüge, jedes Produkt das beworben wird ist bekanntlich besser als alles was man bisher kannte, in der Realität sieht es dann allerdings häufig anders aus.

Das Orderbuch sieht im Moment auch nicht so aus wie wenn es zu einer Kursexplosion kommen würde

Was? "Dass ein Medikament gut vertragen wird ist doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit"??? Was schreibst du denn da?

Und was ist mit all den hässlichen Nebenwirkungen bei vielen Medis (Erbrechen, Kopfweh, Schwindel, Schweissausbrücke usw.)? Nennst du das gut vertragen?

Meiner Meinung nach hat Newron mit Safinamade eine super Medikament in der Testphase, was auch die News von heute wieder einmal mehr bewiesen haben!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'858

@Geldsack


Ich finde dein Humor einfach grandios SmileSmile

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 19.01.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616

Zyndicate hat am 19.06.2013 - 08:32 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 19.06.2013 - 08:24 folgendes geschrieben:

lu12659 hat am 19.06.2013 - 07:29 folgendes geschrieben:

Newron und Zambon geben weitere Details zu Safinamide und sNN0031 bekannt

Zürich (awp) - Das Pharma-Unternehmen Newron hat zusammen mit dem Partner Zambon die angekündigten Detailergebnisse zu den Studiendaten zu Safinamide und sNN0031 veröffentlicht. Dies geschieht im Rahmen des 17. International Congress of Parkinson´s disease (PD) and Movement Disorders am 16. bis 20. Juni 2013 in Sydney. Dabei stellte sich heraus, dass Safinamide eine klinisch relevante Verbesserung der motorischen Symptome bei fluktuierenden PD-Patienten als Zusatz zu Levodopa erzielt, wie die Phase-III-Studie SETTLE ergab. Zudem wurde Safinamide bei den 484 Patienten der Studie "sehr gut" vertragen, teilte Newron am Mittwoch mit.

Ferner gab Newron Details zum neuen Wirkstoff sNN0031 bekannt: Er hat in einer Phase I/II zu Sicherheit und Wirksamkeit bei Patienten mit Parkinson's Krankheit "ermutigende" Ergebnisse gezeigt. Zwölf Patienten erhielten das Medikament oder Placebo für einen Zeitraum von 2 Wochen und wurden bis zu 12 Wochen beobachtet. Dank der Ergebnisse sollen nun in einer neuen Studie höhere Dosen getestet werden.

Die genauen Angaben zu den Studienergebnissen sind auf der Homepage von Newron (www.newron.com) zu finden.

mf/tp/ra

 

Ehrlich gesagt haut mich das jetzt nicht wirklich aus den Schuhen. Dass ein Medikament gut vertragen wird ist doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Dass Safinamide positive Wirkung zeigt ist auch keine Überraschung, das sollte ja eine Grundvoraussetzung für ein Medikament sein, und ist zudem seit längerem bekannt.

Und dass sNN0013 bei 12 Patienten keine toxischen Reaktionen zeigte ist nun wirklich keine Wahnsinnsinfo.

Dass sich die Leute von Newron euphorisch geben kennen wir doch aus der Werbung zur Genüge, jedes Produkt das beworben wird ist bekanntlich besser als alles was man bisher kannte, in der Realität sieht es dann allerdings häufig anders aus.

Das Orderbuch sieht im Moment auch nicht so aus wie wenn es zu einer Kursexplosion kommen würde

Was? "Dass ein Medikament gut vertragen wird ist doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit"??? Was schreibst du denn da?

Und was ist mit all den hässlichen Nebenwirkungen bei vielen Medis (Erbrechen, Kopfweh, Schwindel, Schweissausbrücke usw.)? Nennst du das gut vertragen?

Meiner Meinung nach hat Newron mit Safinamade eine super Medikament in der Testphase, was auch die News von heute wieder einmal mehr bewiesen haben!

Meinst es werde bei Safinamide keinen Packungsprospekt mit möglichen Nebenwirkungen geben? Um Haftungsansprüche abzuweisen muss doch jegliche mögliche Nebenwirkung aufgeführt werden, auch wenn sie bei weniger als 1% der der Patienten auftritt. Dank der Rechtsprechung der USA sind wir so weit dass man bereits beim Lesen eines Medikamentprospektes krank wird.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Horst
Bild des Benutzers Horst
Offline
Zuletzt online: 31.03.2015
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 411

mats hat am 19.06.2013 - 07:41 folgendes geschrieben:

Kritische Töne heute in einem ausführlichen Bericht zu Newron in der FUW.

Völlige Euphorie von der Führung von Newron soll man eher sachlich begegnen.

Zulassung nicht absolut sicher...usw

Gute Preisfindung eher fraglich Zambon eher schwacher Partner...Massenhaft Generika.

1. Wer sich mit seinem Investment nicht sachlich befasst ist sowieso quer drin..

2. Zulassung nicht sicher? Das muss ja eine echte Leuchte herausgefunden haben..

3. Generika für Levo usw. aber für Safi sicherlich nicht, ebenfalls Patent als Add-On für Levo in den USA bis 2026..

 

und gleichzeitig wird im Artikel noch Werbung für die noch junge DBS-Methode gemacht.. Lieber ein paar Drähte im Kopf als es mit einem neuen Medi versuchen?

<gelöscht>

Es ist doch so, die News sind in den Erwartungen und durchs Band gut! Da muss man nicht diskutieren. Natürlich werden die heute keinen "Run" auf die Aktien auslösen, ist auch gar nicht nötig. So haben viele diese Woche noch die Gelegenheit, allenfalls noch etwas nachzukaufen!

Action ist dann angesagt, wenn die Kapitalerhöhung kommuniziert wird. Dürfte nächste Woche der Fall sein! Fantasie geht hier von Zambon und Investor aus. 

Daher meine klare Empfehlung: Unbedingt halten und die weiteren News die nächsten Wochen abwarten!

FuW Bericht: Über die Daten ist er klar gut... das hier noch ein Fondsmanager zu Wort kommt, der im Hoch gekauft hat und im Tief anscheinend verkauft hat, spricht doch Bände! Was fehlt im Bericht: kein Wort über Investor, kein Wort über den hochkarätigen VR, kein Wort über die bereits 9MEUR Fördergelder an Neuronova.. einfach nichts.. sprich das meiste schlicht unterschlagen.. nur die alte Merck-Kamelle und eben der Fonds-Manager.. naja ja... ob man so was ernst nehmen kann?

Kapi: Es ist gut, wenn es Mahner gibt in einem Forum. Nur sollte man dann aktuelle Fakten bringen, nicht altes Zeugs aufwärmen, was längst Geschichte ist und aktuelles verdrehen. Denke wir kennen ihn alle hier. Sobald ein Papier gekauft, umgehend ist dann jeder Wasserhahnen dort aus Gold, Fenster mit Diamanten gerahmt.. usw... und sobald verkauft, steckt hinter jeder Türe eine negative Botschaft, bei jeder News wird das Haar in der Suppe gesucht.. das ist alles bekannt.. ja natürlich darf er Newron verkaufen und in andere umschichten, wo man sich mehr verspricht. Nur, dann sollte man doch noch ein bisschen Objektivität über die "Ex-Positionen" walten lassen... Empfehlung hier ganz klar: NICHT verunsichern lassen! Wäre schade und könnte man später massiv bereuen!

In meinen Augen hier alles klar auf Kurs! Die Kurse werden entsprechend reagieren und schade, wenn man dann nicht dabei ist!

kiwichris
Bild des Benutzers kiwichris
Offline
Zuletzt online: 19.01.2020
Mitglied seit: 10.08.2009
Kommentare: 859

nun weiß ich endlich von wem ich meine Stücke erhalten habe...
herzlichen Dank Herr Stursberg...

ich würde mich auch in den Allerwertesten beissen, hätte ich da verkauft....

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'761

kiwichris hat am 19.06.2013 - 08:49 folgendes geschrieben:

nun weiß ich endlich von wem ich meine Stücke erhalten habe...
herzlichen Dank Herr Stursberg...

ich würde mich auch in den Allerwertesten beissen, hätte ich da verkauft....

Ooh ja, ich würde mich auch ärgern, wenn ich bereits verkauft hätte!!!!

Go Newron goooooo....

Wenn nicht jetzt, wann dann? Drinks

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Der Bericht ist ganz dünner Kaffee ...... "Sockenwasser"!!! Für mich eben sehr oberflächlich! Sie sollen doch mal wirklich einen fundierten Bericht über Newron in ihrer Zeitung abdrucken. Wie sieht es finanziell aus (Meilensteinzahlungen, Förderbeiträge usw.), wie sieht die Pipeline aus, wie setzt sich das Aktionariat zusammen, wer ist Zambon, warum hat sich Merck verabschiedet, mit was für jährlichen Umsätzen könnte Newron bei einer Zulassung rechnen.

Adamant hatte aber auch nicht unbedingt ein glückliches Händchen, als sie im Herbst 2011 Newron für ca. CHF 4.50 verkauften.

Am besten gefällt mir der Satz im Schlussabschnitt des Beitrages: "bietet sich Investoren mit einer Zulassung von Safinamide die Chance auf eine substanzielle Wertsteigerung."

lu12659
Bild des Benutzers lu12659
Offline
Zuletzt online: 17.03.2017
Mitglied seit: 15.06.2012
Kommentare: 145

Und hier noch die neuste Aussage des Vontobel-Analyst:

 

Neue Analyse aus der SETTLE-Studie bestätigt die hohe Wirksamkeit von

Safinamide - Spitzenumsatzprognose von USD 700 Mio. bestätigt - Buy,

Kursziel CHF 23

FACTS & COMMENT:

Neue Analyse auf MDS-Kongress veröffentlicht:

 

Auf dem Kongress über die Parkinson-Krankheit und motorische Störungen in Sydney veröffentlichte Newron

die Analyseergebnisse der SETTLE-Studie. Ein statistisch signifikant höherer Anteil

der mit Safinamid behandelten Patienten wies Verbesserungen der UPDRSIII-Werte

(Verbesserung der motorischen Funktionen) von 20% (p=0.0062) und 30%

(p=0.0267) auf. Die Analyse zur Bestimmung des Anteils der Patienten, die

Verbesserungen von 20% (<0.05) und 30% (p<0.05) ohne Verschlechterungen der

UPDRSII- und UPDRSIV-Werte (Verbesserung von ON- und OFF-Time) erzielten,

zeigte ebenfalls signifikante Vorteile von Safinamid im Placebovergleich.

Insgesamt bestätigen die Daten das starke Wirksamkeitsprofil von Safinamid im

Vergleich zur gegenwärtigen Standardbehandlung. Newron bestätigte seine Absicht,

die Zulassung von Safinamid im 4Q13 zu beantragen.

Unveränderte Prognosen:

 

 

Wir lassen unsere finanzielle Prognose für Newron

unverändert. Wir bestätigen unsere Spitzenumsatzerwartung von CHF 700 Mio.

Unsere DCF-Berechnung ergibt einen Fair Value von CHF 23 je Newron-Aktie.

Nächster Kursimpuls:

 

 

Geschäftszahlen des 1H13 (Anfang September),

Zulassungsantrag für Safinamid (gegen Ende 2013), Zambon findet einen Partner

für die US-Vermarktung von Safinamid (innerhalb der nächsten 12 Monate),

Zulassung von Safinamid (Ende 2014)

 

OUR CONCLUSION:

Wir bestätigen unsere BUY-Empfehlung mit einem Kursziel von CHF 23. Newrons

wichtigster Vermögenswert ist Safinamid zur Behandlung der Parkinson-Krankheit

in Ergänzung der Standardtherapie. Das Medikament bietet den Patienten

zusätzliche Vorteile.

 

 

 

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Na also.

BUY

Für alle, die es mit den Fremdsprachen nicht so haben:

Das ist das Gegenteil von BYE...

23? Naja. Für den Anfang wohl ganz ok.

 

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Also ich liege auf der Lauer, ich habe noch einen Kauforder stehen!!! Vielleicht verkauft mir ja Kapi noch ein paar Stücke ....... er soll ja noch welche im Depot haben, wie aus gut informierter Quelle zu erfahren ist.  Yahoo   Yahoo   Yahoo   Yahoo   Yahoo

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 16.12.2019
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'441

6 Minuten über 200k Volumen Smile

Seiten