OC Oerlikon

OC Oerlikon N 

Valor: 81682 / Symbol: OERL
  • 11.160 CHF
  • 20.01.2020 17:30:12
6'938 posts / 0 new
Letzter Beitrag
migelus
Bild des Benutzers migelus
Offline
Zuletzt online: 05.11.2015
Mitglied seit: 22.05.2012
Kommentare: 93
Hochstufung

Oerlikon - Berenberg-Analysten erhöhten Kursziel auf 14.10 (13.60): "wir sehen ...weiteres Aufwärtspotenzial."


Quelle: Cash-Guru

jfrishy
Bild des Benutzers jfrishy
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 11.09.2013
Kommentare: 4

 


Noch jemand da? Na was meint ihr nochmals aufstocken oder noch abwarten ? Smile


Sieht ja wieder ziemlich gut aus das Ganze Smile

Dream big, work hard ♛

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

jfrishy hat am 11.09.2013 - 14:02 folgendes geschrieben:

 

 


Noch jemand da? Na was meint ihr nochmals aufstocken oder noch abwarten ? smiley


Sieht ja wieder ziemlich gut aus das Ganze smiley

Herzlich willkommen im CASH-Forum!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

jfrishy
Bild des Benutzers jfrishy
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 11.09.2013
Kommentare: 4

Lassen wir das Forum der Örlis wieder aufleben Smile

Dream big, work hard ♛

migelus
Bild des Benutzers migelus
Offline
Zuletzt online: 05.11.2015
Mitglied seit: 22.05.2012
Kommentare: 93

Jaaa!


Denke nach den aktuellen Steigungen des Kurses sind bald News fällig. Biggrin

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

OC Oerlikon baut im Segment Drive Systems eine weitere Fabrik in Indien

18.09.2013 07:12



Pfäffikon (awp) - Der Industriekonzern OC Oerlikon baut im Segment Drive Systems für die Oerlikon-Marken Graziano und Fairfield ihre dritte Fabrik in Indien. Sie entsteht in Sanand im Bundesstaat Gujarat, einem Zentrum der Automobilindustrie, wie Oerlikon am Mittwoch schreibt. Der Grundstein dazu wurde vor wenigen Tagen gelegt.

Auf einem Gelände von gut 12 Hektar würden mit knapp 500 neuen Arbeitsplätzen Hightech-Produkte und -Lösungen wie Gebtriebsynchronisierer sowie komplette Getriebe für hochwertige LKW, Geländefahrzeuge und PKW zu wettbewerbsfähigen Kosten hergestellt, schreibt das Unternehmen weiter.

Oerlikon sei mit dem Segment Drive Systems seit 1999 in Indien vertreten, und seit Beginn dieses Jahres befindet sich sogar der Sitz des Segment CEO in Delhi. Bislang wurden Produktionsstätten in Greater Noida für Oerlikon Graziano und in Belgaum für Oerlikon Fairfield betrieben. Das Segment erwirtschafte aktuell 60% seiner Umsätze in Indien durch Verkäufe im Inland und 40% über Exporte von Antriebssystemen und Getriebelösungen für landwirtschaftlichen Fahrzeuge, Baumaschinen, Nutzfahrzeuge und Industrieanwendungen.

Wenn die neue Fabrik vollständig in Betrieb sein werde, dürfte das Indien-Geschäft etwa 20% zum weltweiten Segmentumsatz beitragen und die Hälfte aller Mitarbeiter beschäftigen, heisst es weiter.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

Der Industriekonzern OC Oerlikon interessiert sich für die Sparte Metco des Mitbewerbers Sulzer. Das Unternehmen bestätigt am Freitag in einer Stellungnahme seine Teilnahme am Auktionsverfahren.

OC Oerlikon verfüge über klare Richtlinien für Transaktionen mit verbundenen Parteien einschliesslich eines Ausschusses von unabhängigen Verwaltungsratsmitgliedern, der seitens OC Oerlikon einen ordnungsgemässen Ablauf gewährleistet, so das Unternehmen weiter.

Oerlikon ist via den russischen Investor Viktor Vekselberg mit Sulzer verbunden. Vekselberg hält gemäss letzter Mitteilung knapp 47% an OC Oerlikon und rund 31% an Sulzer.

Der Verkauf der Sparte Metco durch Sulzer wurde bereits im Juli angekündigt, seither wurde OC Oerlikon in den Medien verschiedentlich als Interessent genannt. Sulzer wollte die Marktgerüchte am Donnerstag nicht kommentieren.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296

Würde sich ein kauf positiv auf den aktienkurs auswirken? Ich bin schon ziemlich lange dabei (ep7.60) und würde mich sehr über weiter steigende kurse freuen Smile

jfrishy
Bild des Benutzers jfrishy
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 11.09.2013
Kommentare: 4
Nanu?

Nanu was meint ihr, wie wird es um die Örlis ende Jahr stehen?


Meint ihr eine Aufstockung wäre eine gute Sache? [Music 2]

Dream big, work hard ♛

Puntacana1
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Zuletzt online: 09.11.2015
Mitglied seit: 13.01.2013
Kommentare: 456

Könnte sich da ein Einstieg vor den Zahlen, die nächste Woche kommen lohnen?

jfrishy
Bild des Benutzers jfrishy
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 11.09.2013
Kommentare: 4
Boomboom

Und dann macht es einfach boom SmileDance 4

Dream big, work hard ♛

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

OC Oerlikon: Graziano verlängert Zusammenarbeit mit GIMA bis 2016

06.11.2013 07:19



Pfäffikon (awp) - Der Industriekonzern OC Oerlikon hat die Zusammenarbeit mit dem Hersteller für landwirtschaftliche Geräte GIMA verlängert. Über den Geschäftsbereich Graziano der Sparte Oerlikon Segments Drive Systems wurde eine langfristige Vereinbarung im zweistelligen Millionenbereich unterzeichnet. Der Vertrag schreibt die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen bis 2016 fort, teilte OC Oerlikon am Mittwoch mit.

Die Geschäftsbeziehungen zwischen Oerlikon Graziano und GIMA bestehen seit über dreissig Jahren. Im Rahmen der neuen Vereinbarung werden Oerlikon und GIMA gemeinsam neue Produkte entwickeln, die verschiedene Oerlikon-Technologien integrieren und dann weltweit hergestellt werden sollen, hiess es.

GIMA ist ein Joint Venture von AGCO und Claas Tractor SAS. Das in Beauvais Give rose ansässige Unternehmen beschäftigt rund 1'200 Mitarbeiter.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

Neuer OC-Oerlikon-CEO tritt im Januar an
 

Der neue CEO des Industriekonzerns OC Oerlikon, Brice Koch, wird seine neue Stelle am 16. Januar 2014 antreten.

Dies teilte das Unternehmen am Montag mit. Bis dahin wird er noch bei seinem bisherigen Arbeitgeber ABB für eine geordnete Übergabe an seinen Nachfolger als Leiter der Division Energietechniksysteme sorgen. Die Ernennung Kochs zum neuen Chef von Oerlikon wurde Anfang November bekanntgegeben.

Brice wird per 1. Dezember 2013 durch Claudio Facchin, der bisherige Leiter der Region Nordasien, ersetzt, gibt ABB am Montag bekannt. Er wird neu die Division Energietechniksysteme leiten und dazu auch in der Konzernleitung Einsitz nehmen.

Facchin war vier Jahre verantwortlich für die Konzernregion Nordasien, davor leitete er die globale System-Geschäftseinheit Unterstationen der Division Energietechniksysteme. Der Italiener ist seit 1995 für ABB tätig.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

OC Oerlikon festigt Position in Russland
 

Die OC-Oerlikon-Tochter Leybold Vacuum hat einen Vertrag mit einem Distributor für die Region der Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) unterzeichnet.

Der Vertrag begründe eine strategische Partnerschaft mit Vacuummash, einem Lieferanten für Vakuumpumpen und -systeme, für die weitere Erschliessung der CIS-Staaten, teilte OC Oerlikon am Montag mit. Eine seit 20 Jahren bestehende Kooperation sei durch die Unterzeichnung der Kooperation nun in angemessener Form ratifiziert worden.

Die Joint Stock Company JSC Vacuummash ist gemäss den Angaben ein führender Händler für Vakuumtechnologie in Russland und der grösste Hersteller von Vakuumsystemen in der Region mit einem Marktanteil von rund 30%. Vacuummash beschäftigt über 400 Mitarbeiter.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

OC Oerlikon sichert sich Millionenkredit
 

Der Industriekonzern OC Oerlikon hat mit der Europäischen Investment Bank ein Kreditabkommen abgeschlossen.

Die Europäische Investment Bank (EIB) gewährt einen Kredit über 150 Mio CHF, welcher für die Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten benutzt werden soll. Die Fazilität hat eine Laufzeit von 4 bis 5 Jahren und verfüge über ein "äusserst günstiges Zinsniveau", wie OC Oerlikon am Dienstag mitteilte.

Die Vereinbarung mit der EIB sei ein weiterer Schritt in der Diversifizierung der Finanzierungsquellen und eröffne weiteren Spielraum zur Umsetzung der Wachstumsstrategie, lässt sich in der Mitteilung Finanzchef und noch-interims-CEO Jürg Fedier, der im ersten Quartal vom ABB-Mann Brice Koch abgelöst wird, zitieren.

OC Oerlikon investiert gemäss eigenen Angaben jährlich 4 bis 5% des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Man müsse in den kommenden 24 Monaten von der Kreditlinie Gebrauch machen, ansonsten verfalle diese Finanzierungsoption, heisst es. Bei einer aktuellen Nettoliquidität von 963 Mio CHF sowie einer EK-Quote von 49% bedeute die Vereinbarung eine weitere Stärkung der Finanzposition, so Feder weiter.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

olba
Bild des Benutzers olba
Offline
Zuletzt online: 17.08.2015
Mitglied seit: 22.04.2010
Kommentare: 33
Übernahme Sulzer Metco

Nach der Übernahme von Sulzer Metco, was den Umsatz von OC ca. + 24% erhöht, erwarte ich einen deutliche Kurszuwachs von heute 13.90.

Ist es realistisch den Umsatzuwachs in dieser wichtig(st)en Sparte quasi 1:1 zum Aktienkurs zuzurechnen? D. h. der Anteil dieser Sparte ist ca. 1/3 am Umsatz also Aktienkurs + 8% = min. 15.--

Ich bin hier schon lange investiert und freue mich über Eure Einschätzung. Danke!

olba
Bild des Benutzers olba
Offline
Zuletzt online: 17.08.2015
Mitglied seit: 22.04.2010
Kommentare: 33
Kursanstieg

So, endlich ist es soweit und die 15.-- sind (vorläufig) geknackt. Hoffe, das geht so weiter Smile

Heute bisher + 2.74%.

olba
Bild des Benutzers olba
Offline
Zuletzt online: 17.08.2015
Mitglied seit: 22.04.2010
Kommentare: 33

Gibt es einen speziellen Grund, dass sich im Forum nur wenige für die Oerlis interessieren?

Sehr gute Performance in den letzten paar Jahren, Ausblick mit der Metco-Übernahme positiv, neue Topmanager (hoffentlich?) im Renova-Umfeld und trotzdem wenig Meinungen von den Usern.

Ich würd mich über Ansichten anderer Forum-User freuen. Ja, ja ich weiss, dass ich selber im Forum nicht viel Beitrage, bin auch nur Hobby-Börseler Blush

Massino
Bild des Benutzers Massino
Offline
Zuletzt online: 09.08.2019
Mitglied seit: 05.01.2012
Kommentare: 1'331

olba hat am 20.02.2014 - 19:04 folgendes geschrieben:

Gibt es einen speziellen Grund, dass sich im Forum nur wenige für die Oerlis interessieren?

Sehr gute Performance in den letzten paar Jahren, Ausblick mit der Metco-Übernahme positiv, neue Topmanager (hoffentlich?) im Renova-Umfeld und trotzdem wenig Meinungen von den Usern.

Ich würd mich über Ansichten anderer Forum-User freuen. Ja, ja ich weiss, dass ich selber im Forum nicht viel Beitrage, bin auch nur Hobby-Börseler Blush

momentan kann mal mit diese Aktie nicht so viel verdienen,persönliche Meinung ( + - 10%)

habe die unten Fr 4 gekauft und beim 12.50 verkauft der rest  ............. Smile

 

 

 

 

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

OC Oerlikon 2013: Gewinn deutlich verbessert - weiteres Wachstum erwartet (AF)

25.02.2014 08:10



Zürich (awp) - OC Oerlikon hat im Geschäftsjahr 2013 einen leicht geringeren Umsatz verzeichnet, jedoch das Ergebnis auf vergleichbarer Basis deutlich gesteigert. Die Segmente Manmade Fibers und Coating erreichten bei der Profitabilität Rekordstände. Im vierten Quartal wurde auf allen Ebenen Wachstum verzeichnet. Der Industriekonzern rechnet für das laufende Jahr mit einem organischen Wachstum bei stabilem Bestellungseingang und gehaltener Profitabilität.

Der Umsatz des Industriekonzerns sank 2013 um 0,8% auf 2,88 Mrd CHF, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst. Der Auftragseingang verbesserte sich hingegen gegenüber dem Vorjahr um 3,2% auf 2,89 Mrd CHF, der Auftragsbestand per Ende Jahr verzeichnete ein Minus von 1,1% auf 825 Mio CHF.

Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT ging um 4,2% auf 366 Mio CHF zurück, das entspricht einer Marge von 12,7%. Bereinigt um den Gewinn aus einem Liegenschaftsverkauf wurde im Vorjahr ein EBIT von 382 Mio und eine Marge von 13,2% erreicht.

Der Reingewinn schliesslich stieg um 19% auf 259 Mio CHF. Die Vorjahreszahlen wurden jeweils um die verkauften Geschäfte bereinigt und aufgrund der Rechnungslegung nach IAS 19 überarbeitet. Die operative Performance und die Erlöse aus den Devestitionen führten zur Verbesserung der Nettoliquidität auf CHF 981 Mio CHF (VJ 339 Mio) und die Eigenkapitalquote stieg auf 51%.

GUTES VIERTES QUARTAL

Mit dem ausgewiesenen Zahlen hat OC Oerlikon die Erwartungen des Marktes beim Reingewinn deutlich, bei Umsatz, Auftragseingang und EBIT leicht übertroffen. Die Analysten hatten im Durchschnitt (AWP-Konsens) einen Auftragseingang von 2,86 Mrd CHF und einen Umsatz von 2,87 Mrd CHF erwartet. Für den EBIT rechneten die Experten mit 352 Mio CHF, für den Reingewinn mit 181 Mio CHF.

Insbesondere das vierte Quartal habe eine gute Performance gezeigt und auch Bestellungseingang und Umsatz wiesen mit 11% bzw. 7,2% ein Plus aus. Das EBIT stieg um 17% auf 104 Mio CHF und die Marge erreichte 14,0% (VJ 12,8%).

WACHSTUM UND VERBESSERTE PROFITABILITÄT BEI MANMADE FIBERS UND COATING

Die Segmente Manmade Fibers und Coating erreichten Rekordmargen und bewegen sich nach Angaben des Unternehmens weiter auf Best-in-Class-Niveau. Der Bereich Kunstfasern verbuchte ein Umsatzplus von 2,4% auf 1,13 Mrd CHF und der EBIT ohne Einmaleffekte stieg um 28% auf 188 Mio. Die Nachfrage nach Maschinen und Ingenieurleistungen in diesem Segment sei anhalten hoch, so das Unternehmen. Die gute Leistung habe die Einmalbelastungen aus dem Verkauf der Sparte Naturfasern kompensiert.

Coating verbesserte den Absatz auf 511 Mio (+1,8%), den Betriebsgewinn auf Stufe EBIT auf 105 Mio (+1,9%). Die Marge bewege sich bereits seit drei Jahren in Folge über der Marke von 20% (2013: 20,5%). Dies sei trotz der durchwachsenen Nachfrageentwicklung und des schwierigen Umfeldes in der europäischen Automobilindustrie ein Rekordergebnis gewesen, schreibt Oerlikon. Im Berichtszeitraum wurden in den USA, China und den Philippinen drei neue Beschichtungszentren eröffnet, bestehende Zentren erhöhten die Kapazität.

Auch die Division Vacuum konnte Umsatz (+6,1%, 400 Mio CHF) und EBIT (+7,9%, 41 Mio) deutlich steigern, trotz des herausfordernden Marktumfeldes. Zum Ende des Geschäftsjahres wurde am Standort Köln ein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen.

ADVANCED TECHNOLOGIES UND DRIVE SYSTEMS MIT EBIT-RÜCKGANG

Ein Minus beim Betriebsergebnis wies hingegen der Bereich Advanced Technologies aus (-43%, 4 Mio CHF). Dies trotz eines um 8,7% höheren Umsatzes von 113 Mio. Als Grund verweist Oerlikon auf die gegenüber dem Vorjahr verdoppelten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Der globale Markt für Halbleiterausrüstung habe sich weiter schwach entwickelt. Mit seinen Lösungen für die wachstumsstärkeren Segmente mobile Endgeräte und LED sei jedoch die Gesamtentwicklung in der Industrie kompensiert worden.

Einzig Drive Systems musste einen Umsatzrückgang um 11% auf 734 Mio CHF verbuchen. Das EBIT ging gar um 63% auf 26 Mio zurück. Die Nachfrage bei Agrarmaschinen blieb stabil, während im Baubereich bei Off-Highway-Fahrzeugen, Bergbau und den US-Erdgassektor Einbussen verzeichnet wurden. Der Umsatzrückgang in den margenstärkeren Bereichen sei überproportional gewesen.

Oerlikon hatte im vergangenen Jahr eine Reihe von Portfoliobereinigungen vorgenommen. So wurde Mitte 2013 das Geschäft mit Maschinen im Bereich Naturfasern sowie Textile Components veräussert. Ende Januar wurde die Vereinbarung zum Kauf von Sulzer Metco geschlossen. Der Abschluss des Kaufs wird weiterhin für das dritte Quartal erwartet.

Der Generalversammlung am 15. April wird die Ausschüttung einer Dividende von 0,27 (VJ 0,25) CHF pro Aktie vorgeschlagen, steuerbefreit aus der Reserve aus Kapitaleinlagen. Das entspricht einer Steigerung um 8%.

Für 2014 rechnet der Industriekonzern mit einem organischen Wachstum bei stabilem Bestellungseingang und gehaltener Profitabilität. Dabei soll Manmade Fibers seine Position als Best in Class halten, Coating erwartet eine anhaltend starken Nachfrage und eine hohe Profitabilität. Für Drive Systems rechnet das Management mit einem ähnlichen Marktumfeld wie im Vorjahr, erwartet aber einen steigenden Bestellungseingang und Umsatz. Dies wird auch für Vacuum erwartet, bei einer weiter verbesserten Marge. Schliesslich wird auch für Advanced Technologies Umsatzwachstum und eine Verbesserung der Profitabilität angenommen.

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

olba
Bild des Benutzers olba
Offline
Zuletzt online: 17.08.2015
Mitglied seit: 22.04.2010
Kommentare: 33
Los geht's!

Ich werde Aufstocken! Siehe Cash-Bericht von gestern - Kursziele von bis zu 18.--. Denke, dass ist nicht zu optimistisch. Smile

Puntacana1
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Zuletzt online: 09.11.2015
Mitglied seit: 13.01.2013
Kommentare: 456

Noch jemand dabei bei OC Oerlikon.

Nächste Woche kommen die Q1 Zahlen.

Könnte wieder Schub in die Aktie bringen und wieder über 15.- gehen?

Meinungen dazu

Wanderer82
Bild des Benutzers Wanderer82
Offline
Zuletzt online: 14.09.2015
Mitglied seit: 07.01.2011
Kommentare: 26

Bin auch seit 6 Stutz dabei und werde nicht verkaufen. Rechne damit / Hoffe, dass wir die 20 dieses oder nächstes Jahr knacken.

migelus
Bild des Benutzers migelus
Offline
Zuletzt online: 05.11.2015
Mitglied seit: 22.05.2012
Kommentare: 93
Positive Entwicklung

Bin auch schon mehrere Jahre dabei. Bin sicher das wir in 2-3 Jahren bei 25 / 30 sein werden.

Bin sehr überzeugt von den Oerli's. Weiter ist die Dividenden Ausschüttung auch nicht schlecht und denke diese sollte Nachhaltig weiterbetrieben werden.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

OC Oerlikon mit leicht sinkenden Umsatz und bestätigter Guidance

29.04.2014 07:35
 

Pfäffikon (awp) - Der Industriekonzern OC Oerlikon hat im ersten Quartal 2014 einen nahezu stabilen Umsatz verbucht und die Profitabilität gesteigert. Der Umsatz aus dem weitergeführten Geschäft sank geringfügig um 0,4% auf 720 Mio CHF. Auf Basis stabiler Wechselkurse wuchs der Umsatz hingegen um 1,9%, wie Oerlikon am Dienstag mitteilte. Der Auftragseingang ging derweil um 8,7% auf 697 Mio CHF zurück.

Der Auftragsbestand per Ende März hat sich gegenüber Ende 2013 um 4,2% auf 790 Mio CHF verringert, gegenüber dem Vorjahreswert beträgt das Minus knapp 12%. Der EBIT ohne Einmaleffekte stieg um 2,4% auf 87 Mio CHF, entsprechend einer Marge von 12,1% (VJ 11,8%).

Mit dem Quartalsausweis hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten ziemlich genau getroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 717 Mio, für den Auftragseingang bei 699 Mio und für den EBIT bei 85 Mio CHF.

Bis auf das Segment Advanced Technologies erreichten alle Bereiche einen positiven EBIT. Manmade Fibers und Coating leisteten den grössten Beitrag zur Konzern-Profitabilität. Der Umsatzrückgang bei Manmade Fibers von 3,6% sei Ausdruck normaler Schwankungen im Projektgeschäft gewesen, heisst es weiter. Bei Coating habe ein währungsbereinigtes Wachstum bei Services den geringeren Umsatz aus dem Verkauf von Coating-Anlagen kompensiert.

Die Übernahme von Metco von Sulzer verlaufe planmässig, schreibt Oerlikon weiter. Die Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden stünden noch aus und würden für das dritte Quartal 2014 erwartet.

Für das laufende Jahr 2014 ist das Oerlikon-Management weiter vorsichtig optimistisch und rechnet mit einem organischen Wachstum bei stabilem Bestellungseingang und gehaltener Profitabilität.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

ANLEIHE/OC Oerlikon nimmt in zwei Tranchen 450 Mio CHF auf

27.05.2014 13:06



Zürich (awp) - OC Oerlikon begibt unter der Federführung von UBS, CS, Deutsche Bank und Royal Bank of Scotland zwei Anleihe zu folgenden Konditionen:

1. Tranche

Betrag:               300 Mio CHF
Zinssatz:             1,25%
Emissionspreis:       100,462%
Liberierung:          17.06.2014
Laufzeit:             5 Jahre, bis 17.06.2019
Valor:                24'469'252 (8)
Kotierung:            SIX Swiss Exchange, provisorischer Handel ab 13.06.2014

2. Tranche

Betrag:               150 Mio CHF
Zinssatz:             2,625%
Emissionspreis:       101,064%
Liberierung:          17.06.2014
Laufzeit:             10 Jahre, bis 17.06.2024
Valor:                24'469'253 (6)
Kotierung:            SIX Swiss Exchange, provisorischer Handel ab 13.06.2014

Oerlikon plane, die Mittelzuflüsse der Anleihen für allgemeine Geschäftszwecke zu verwenden, heisst es in einer Unternehmensmitteilung.

are/cp

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'807

OC Oerlikon schliesst Kauf von Sulzer Metco ab und erhöht Guidance (AF)

03.06.2014 08:01



(Meldung um weitere Details ergänzt)

Zürich (awp) - Die beiden Industriekonzerne OC Oerlikon und Sulzer haben die im Januar angekündigte Transaktion zum Verkauf der Oberflächentechnologie-Sparte Metco an Oerlikon bereits am gestrigen Montag und damit früher als erwartet abgeschlossen. Durch die Zusammenführung von Metco und dem bestehenden Segment Coating von Oerlikon (Balzers) werde ein technologisch weltweit führendes Unternehmen für Oberflächenlösungen entstehen, teilte Oerlikon am Dienstag mit.

Bisher war als Zeitrahmen für den Abschluss das dritte Quartal avisiert worden. Das fusionierte Geschäft, dass nun in dem Bereich Surface Solutions zusammengefasst wird, erzielte 2012 einen Pro-forma-Umsatz von 1,2 Mrd CHF und ist damit mit 34% am Konzernumsatz das grösste Segment. Es verfügt über eine globale Präsenz mit rund 130 Standorten und mehr als 110 Beschichtungszentren. Die Konsolidierung erfolgt per 1. Juni.

NEUER SPARTEN-CEO

CEO von Oerlikon Surface Solutions wird mit sofortiger Wirkung Balzers-Manager Roland Herb und nicht der bisherige Balzers-CEO Hans Brändle. Dieser habe sich aus persönlichen Gründen entschlossen, anderweitige Opportunitäten zu verfolgen, heisst es in den Communiqué weiter. Bis Mitte 2015 bleibt er jedoch in einer beratenden Funktion tätig. Herb ist seit 1997 bei Balzers. Seit 2006 ist er verantwortlich für rund 80% des Segment-Geschäfts.

Der Hauptsitz des Segments wird in Balzers, Liechtenstein, sein. Die Beiden Marken Balzers und Metco bleiben jedoch erhalten. Die Leitung der Business Unit Oerlikon Balzers liegt künftig bei Bernd Fischer, Oerlikon Metco wird von dem früheren Sulzer-Manager Thomas Gutzwiller geführt.

PROGNOSE AUF GRUNDLAGE DER KONSOLIDIERUNG ANGEPASST

Unter Berücksichtigung einer siebenmonatigen Konsolidierung von Metco erwartet OC Oerlikon in 2014 gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs beim Bestellungseingang von mehr als 10% und ein Umsatzwachstum von mehr als 15%. Unter vollständiger Berücksichtigung der Aufwendungen für die Transaktion und Integration sowie von Bilanzeffekten im Zusammenhang mit der Übernahme von Metco liegt die erwartete EBIT-Marge der Gruppe bei rund 10%, die EBITDA-Marge bei rund 15%.

Bisher hatte das Unternehmen vor Abschluss der Metco-Transaktion mit einem organischen Umsatzwachstum gerechnet. Der Bestellungseingang und die Profitabilität wurden stabil erwartet. Oerlikon wird künftig von einer EBIT zu einer EBITDA-Berichterstattung übergehen, um nicht zahlungswirksame Bilanzposten zu neutralisieren und die operativen Geschäftsaktivitäten angemessen abzubilden, heisst es weiter.

Die Transaktion lasse den nötigen finanziellen Spielraum, um weiter in langfristig profitable Wachstumschancen zu investieren. Die Nettoverschuldung werde rund 100 Mio CHF betragen.

Sulzer fliessen durch diese Transaktion wie bereits bekannt rund 850 Mio CHF nach Steuern zu, wie Sulzer in einer eigenen Mitteilung schreibt. Sulzer-CEO bezeichnet den Verkauf gemäss einem Zitat als einen "wichtigen Schritt für die Fokussierung der Aktivitäten von Sulzer auf die drei attraktiven Hauptmärkte Öl und Gas, Energie und Wasser", wo Sulzer nach dem Verkauf rund 80% des Umsatzes erzielt.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

olba
Bild des Benutzers olba
Offline
Zuletzt online: 17.08.2015
Mitglied seit: 22.04.2010
Kommentare: 33

Ich bleibe drin - min 18 ist nur eine Frage der Zeit! Bei EP 6.20 hab ich auch Luft mir die 7 Monate zu nehmen.

Noch jemand dabei? 

Gruss, Olba

 

Massino
Bild des Benutzers Massino
Offline
Zuletzt online: 09.08.2019
Mitglied seit: 05.01.2012
Kommentare: 1'331

olba hat am 03.06.2014 - 22:27 folgendes geschrieben:

Ich bleibe drin - min 18 ist nur eine Frage der Zeit! Bei EP 6.20 hab ich auch Luft mir die 7 Monate zu nehmen.

Noch jemand dabei? 

Gruss, Olba

 

Ich bin auch dabei Wink

Wanderer82
Bild des Benutzers Wanderer82
Offline
Zuletzt online: 14.09.2015
Mitglied seit: 07.01.2011
Kommentare: 26

Was denkt ihr, ist der Grund, dass die Oerlis so schlecht laufen grad? Sommermüdigkeit, keine speziellen News etc.? 

Seiten