Partners Group

55 Kommentare / 0 neu
13.01.2010 10:07
#1
Bild des Benutzers Simona
Offline
Kommentare: 1324
Partners Group

http://www.partnersgroup.com/

War offenbar kein Thema hier bisher?

Nun denn, gute News sind wissenswert, besonders wenn ein Finanzler trotz Krise stets gute Arbeit leistete:

13-01-2010 08:17 Partners Group 2009: AuM 25,7 Mrd CHF - 2010 Neugeld von 4-5 Mrd angepeilt

Name Letzter Veränderung

PARTNERS GROUP N 135.50 -1.40 (-1.02 Wacko

Zürich (awp) - Die Partners Group hat 2009 dank einem Neugeldzufluss von brutto 3,6 Mrd CHF die verwalteten Vermögen gesteigert. Per 31. Dezember 2009 verwaltete der auf alternative Anlagen spezialisierte Vermögensverwalter Gelder in der Höhe von 25,7 Mrd CHF. Mitte 2009 waren es noch 24,9 Mrd CHF gewesen, wie Partners Group am Mittwoch mitteilte.

Damit hat der Vermögensverwalter die Markterwartungen erfüllt. Gleichzeitig blickt der Vermögensverwalter zuversichtlich in die Zukunft und will im laufenden Jahr Neugeldzuflüsse in der Höhe von 4 bis 5 Mrd CHF generieren.

Gründungspartner und Executive Chairman, Alfred Gantner, gibt sich zudem in der Mitteilung überzeugt, dass Partners Group von der voranschreitenden Konsolidierung im privaten Markt profitiert und den Marktanteil weiter ausbauen kann.

Im Nachgang zu der Finanzkrise und den globalen Marktverwerfungen böten sich ausserdem weiterhin attraktive Investitionsmöglichkeiten, wird Gründungspartner und Chief Investment Officer, Marcel Erni, in der Mitteilung zitiert.

Belastet wurde die Entwicklung der verwalteten Vermögen im vergangenen Jahr durch negative Faktoren von insgesamt 2,3 Mrd CHF. Darin enthalten sind neben Kapitalabflüssen von 0,8 Mrd CHF auch andere Faktoren wie Währungseffekte und Performance der Produkte im öffentlichen Markt von total minus 1,5 Mrd CHF.

Besonders positiv habe sich im vergangnen Jahr das Geschäftsfeld Private Real Estate entwickelt, heisst es in der Mitteilung. Dank der starken Nachfrage hätten in diesem Segment die verwalteten Vermögen beinahe verdreifacht werden können. Damit verwaltete der Bereich per Ende 2009 Vermögen in der Höhe von 1,4 Mrd CHF.

Der Löwenanteil der verwalteten Vermögen entfällt mit 20,2 Mrd CHF jedoch weiterhin auf das Segment Private Equity, gefolgt von Private Debt mit 2,7 Mrd CHF und Private Infrastructure mit 0,4 Mrd CHF. Angegliederte Gesellschaften verwalteten per Jahresende 2009 Vermögen von insgesamt 1 Mrd CHF. Dabei entfällt 0,7 Mrd CHF auf das unabhängige Wealth Management-Segment und 0,3 Mrd CHF auf den Bereich Alternative Strategien.

Mit den ausgewiesenen Zahlen hat Partners Group das eigene Ziel eines Bruttowachstums der Vermögen von 3 bis 4 Mrd CHF erreicht und die Konsenserwartung von 3,3 Mrd CHF übertroffen. Bezüglich der verwalteten Vermögen hat Partners Group die Markterwartungen von 25,7 Mrd CHF auf den Punkt getroffen.

pf/rt

13-01-2010 09:52 Partners Group erwartet für 2010 keine bedeutenden Kapitalabflüsse mehr

Name Letzter Veränderung

PARTNERS GROUP N 135.50 -1.40 (-1.02 Wacko

Zürich (awp) - Partners Group erwartet für 2010 keine bedeutenden Kapitalabflüsse mehr. Zusammen mit anderen Faktoren, wie der Performance rechne Partners Group in diesem Zusammenhang mit einem Einfluss auf die Vermögensbasis von bis zu +/- 0,5 Mrd CHF, erklärte CEO Steffen Meister an einer Telefonkonferenz am Mittwoch.

Angesichts einer verbesserten Visibilität erwartet Partners Group 2010 zudem mit einer Verbesserung des Fundraising-Umfelds. Brutto will der Vermögensverwalter im laufenden Jahr deshalb Neugelder in der Höhe von 4 bis 5 Mrd CHF generieren.

Gleichzeitig will das Unternehmen 2010 wieder mehr Leute einstellen. Für das zweite Halbjahr 2010 peilt der Vermögensverwalter einen Personalbestand von rund 400 Mitarbeitern an, nach 361 Mitarbeitern Ende 2009.

Schwierig sei demgegenüber eine Prognose bezüglich der Währungsentwicklung bzw. eine Prognose der Währungseffekte, führte Meister weiter aus. Allerdings erläuterte Meister, dass die Sensitivität der Vermögensbasis zum Euro grösser sei. So rechnet der Vermögensverwalter beispielsweise bei einer Auf- bzw. Abwertung des Euros gegenüber dem Franken um 1% mit einem Einfluss von +/- 70 Basispunkten auf die Vermögensbasis. Beim US-Dollar sieht das Unternehmen diesen Wert entsprechend bei +/- 30 Basispunkten.

pf/rt

Gruss,

Simona

Aufklappen
16.09.2016 12:59
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

16.09.2016 | 08:48#PARTNERS GROUP – Weitere Kurszielerhöhungen!

(wirtschaftsinformation.ch) – Heute Morgen haben zwei Banken auf die Zahlenvorlage von PARTNERS GROUP (490) reagiert. Während die Credit Suisse das Kursziel von CHF 420 auf CHF 473 erhöhte und an der Einstufung „Neutral“ festhielt, bestätigte die Bank Vontobel die Kaufempfehlung. Zudem wurde das Kursziel von CHF 490 auf CHF 555 erhöht. Im aktuellen Kommentar schreibt der zuständige Vontobel-Analyst, dass die Dividendenrendite trotz der starken Aktienkursentwicklung mehr als 3% betrage. Dies sei sehr attraktiv für ein Unternehmen, das ein solch starkes und konstantes Wachstum generiere. Die fundamentalen Wachstumstreiber dürften in Kraft bleiben, so das Fazit des Studienverfassers.

 

13.09.2016 08:04
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group steigert Halbjahresgewinn deutlich

Partners Group hat im ersten Semester 2016 die Einnahmen und den Gewinn deutlich gesteigert.

So legten die Erträge um 58% auf 453 Mio CHF zu. Der Betriebsgewinn (EBITDA) nahm um 64% auf 272 Mio CHF zu, was einer Marge von 60% entspricht nach 58% im ersten Halbjahr 2015. Unter dem Strich stieg der Reingewinn nach IFRS 19% auf 254 Mio.

Das Umsatzwachstum sei höher ausgefallen als das Wachstum der verwalteten Vermögen wegen steigender Performance Fees, kommentiert der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter am Dienstag das Ergebnis. Das Unternehmen spricht von einem "starken" Halbjahresresultat.

Denn mit den Kennzahlen wurden die Markterwartungen klar übertroffen: Von AWP befragte Analysten hatten durchschnittlich Erträge in Höhe von 354 Mio CHF erwartet. Den EBITDA war auf 214 Mio und der Nettogewinn auf 203 Mio CHF geschätzt worden.

Guidance wurde im Juli nach oben angepasst

Wie bereits seit Juli bekannt, verwaltete die Gesellschaft per Ende Juni 2016 Vermögen (Assets under Management, AuM) in der Höhe von 49,1 Mrd EUR nach 46,0 Mrd per Ende Dezember 2015. In den ersten sechs Monaten 2016 erreichten die neuen Kundennachfragen 4,6 Mrd EUR nach 3,8 Mrd EUR im Vorjahr.

Für das Gesamtjahr 2016 bestätigt Partners Group am Dienstag die antizipierte Bandbreite der neuen Kundennachfrage von 8 bis 9 Mrd EUR. Im Juli war die Guidance an das obere Ende der zuvor kommunizierten Bandbreite angepasst worden.

"Um der wachsenden Kundennachfrage gerecht zu werden, bauen wir unsere Plattform stetig aus, wie die jüngsten Eröffnungen der Niederlassungen in Denver und Manila sowie der globale Ausbau unserer Teams zeigen", lässt sich Co-CEO Christoph Rubeli in der Mitteilung mit Blick in die Zukunft zudem zitieren. Bei den Investitionen blieben unterdessen "Selektion und Qualität" wegen hohen Preisen im Privatmarkt "die zentralen Faktoren".

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

09.08.2016 10:04
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

09.08.2016 | 08:30#PARTNERS GROUP – Kurszielerhöhung!

(wirtschaftsinformation.ch) – Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat heute das Kursziel für die Aktie des Vermögensverwalters PARTNERS GROUP (CHF 449.50) von CHF 444 auf CHF 500 erhöht und die Kaufempfehlung bekräftigt. Der zuständige Analyst begründet die Kurszielerhöhung mit dem starken Wachstum im zweistelligen Bereich bei den verwalteten Vermögen im ersten Halbjahr. Dazu kämen hohe Investitionsaktivitäten, die inskünftig zu soliden Performance-Gebühren führen sollten.

 

28.07.2016 08:27
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group investiert in Taiwan in Solar

Die im Bereich Private-Equity tätige Partners Group investiert im Namen von Kunden über 200 Millionen Dollar in den Erwerb einer Kontrollmehrheit an einer taiwanesischen Solar-Energie-Entwicklungs-Plattform.

Wie die Zuger Firma in der Nacht auf Donnerstag mitteilte, wird ausserdem der grösste taiwanesische Versicherer Cathay Life Insurance, eine Tochter von Cathay Financial Holding, eine Minderheit an der Plattform erwerben, und zwar durch ein ebenfalls von Partners Group geleitetes Finanzvehikel.

Die übernommene Plattform hat den Angaben zufolge mit dem taiwanesischen Fotovoltaik-Kraftwerksplattform-Entwickler Sinogreenenergy (SGE) ein Abkommen unterzeichnet, gemäss dem in Taiwan ein Portfolio von bis zu 550 Megawatt an Solarenergie-Anlagen entwickelt wird. Partners Group und SGE hätten bereits eine Anzahl von möglichen Orten in ganz Taiwan ausgesucht, wo auf Hausdächern oder am Boden Solar-Anlagen gebaut werden könnten, andere mögliche Standorte seien in Prüfung.

Die Partnerschaft zwischen SGE und Partners Group sei bereits die dritte bedeutende Investition im Namen von Kunden in eine Solarenergie-Plattformen in den letzten zwei Jahren.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.07.2016 08:16
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group steigert verwaltete Vermögen

Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group hat im ersten Halbjahr 2016 deutlich mehr Kundennachfragen verzeichnet und die verwalteten Vermögen weiter gesteigert.

Die neuen Zahlungszusagen der Kunden erreichten 4,6 Mrd EUR nach 3,8 Mrd EUR im Vorjahr. Per Ende Juni 2016 verwaltete die Gesellschaft somit Vermögen (Assets under Management, AuM) in der Höhe von 49,1 Mrd EUR nach 46,0 Mrd per Ende Dezember 2015.

Der Anstieg der verwalteten Vermögen entspreche einem jährlichen Wachstum von 13%, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Investiert wurde im ersten Halbjahr im Auftrag der Kunden eine Summe von 4,9 Mrd USD.

"Aufgrund der starken Nachfrage von Seiten der Kunden und einer soliden Pipeline an Investitionsmöglichkeiten" wurde zudem die Bandbreite für Kundennachfragen für das Gesamtjahr auf 8 bis 9 Mrd EUR angepasst. Dies entspricht dem oberen Ende der ursprünglichen Bandbreite von 7 bis 9 Mrd EUR, die im Januar verkündet wurde.

Die Bandbreite für sogenannte Tail-Down-Effekte aus reiferen Privatmarktprogrammen und Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen blieben unverändert bei -2,5 bis -3,5 Mrd EUR. In der Summe musste der Asset Manager bis Ende Juni Negativeffekte dieser Art in Höhe -1,3 Mrd EUR hinnehmen.

Mit den vorgelegten Zahlen wurden die Schätzungen der Analysten bei den Kundennachfragen deutlich übertroffen. Die Experten hatten im Schnitt (AWP-Konsens) mit einer Kundennachfrage von 4,2 Mrd EUR und verwalteten Vermögen per Ende Juni im Umfang von 48,8 Mrd EUR gerechnet.

Die detaillierten Halbjahresergebnisse will Partners Group am 13. September veröffentlichen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

11.07.2016 13:08
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners-Group-CEO: Investitionskapazität von 10 Mrd USD im Jahr fast erreicht
11.07.2016 11:24

Zürich (awp) - Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group ist seit der Kotierung 2006 stark gewachsen. "Wir haben vor einigen Jahren kommuniziert, dass wir vor 2020 eine jährliche Investitionskapazität von 10 Mrd USD pro Jahr erreichen wollen. Dieses Ziel haben wir noch nicht ganz erreicht", sagte Co-CEO André Frei in einem Interview mit AWP.

Langfristig will das Unternehmen jährlich mehr als 10 Mrd USD investieren. 2015 wurden 9,7 Mrd investiert. Die Zielgrösse wird in US-Dollar angegeben, da es sich um die hauptsächliche Investment-Währung (speziell Emerging Markets & Americas) handelt.

Partners Group verzeichnet laut Frei "starke Zuflüsse". Laut der Guidance vom Januar erwartet die Gesellschaft 2016 Neugelder zwischen 7 und 9 Mrd EUR. Am kommenden Donnerstag veröffentlicht das Unternehmen die Höhe der Neugelder im ersten Halbjahr. Verwaltete Vermögen sowie Kapitalzusagen werden in Euro angegeben, da rund 60% der Kundengelder in EUR-Fonds angelegt sind.

Auch neue Kunden kommen laufend hinzu: "Pro Jahr kommen ungefähr 50% der Neugelder von bestehenden und 50% von neuen Investoren", so Frei. Derzeit seien es mehr als 800 Klienten, und eines Tages könnten es durchaus 1'000 oder mehr sein. Auch die Zahl der Mitarbeiter - derzeit ebenfalls über 800 - könne in Zukunft noch deutlich ansteigen.

Der Erfolg ist allerdings nicht in Stein gemeisselt, weshalb sich Partners Group immer wieder neu unter Beweis stellen muss: "Wir müssen den 'Track Record' der Vergangenheit immer wieder neu beweisen und werden in fünf oder zehn Jahren am Erfolg unserer Investitionen gemessen." Denn: Das grösste Asset sei die Reputation und das Vertrauen der Kunden.

Der Brexit-Einfluss ist für das Unternehmen indes "überschaubar": Weniger als 3% der Umsätze seien in britischem Pfund und weniger als 8% der verwalteten Vermögen in Grossbritannien investiert, sagte Frei. Die Aufwertung des Frankens nach dem SNB-Entscheid, den Mindestkurs aufzuheben, im vergangenen Jahr sei daher "relevanter" gewesen.

Als Übernahmekandidat sieht man sich zudem nicht: "Partners Group ist seit 20 Jahren unabhängig, und wir wollen unabhängig bleiben", so Frei. 40% der Gesellschaft gehöre den Mitarbeitern, und diese Aktionärsstruktur würde eine Übernahme sehr schwierig machen. Auch eine Verlagerung des Hauptsitzes ins Ausland weg von Baar schliesst der Unternehmenschef aus.

(Das vollständige Interview ist auf dem Premium-Dienst von AWP zu lesen)

ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

06.07.2016 08:22
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group eröffnet Niederlassung in Manila
06.07.2016 07:20

Baar (awp) - Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group eröffnet im September 2016 eine Niederlassung in der philippinischen Hauptstadt Manila. Das Büro soll in erster Linie als Dienstleistungszentrum für die weiteren Niederlassungen der Gruppe fungieren und das globale Wachstum der Firma unterstützen. Der Rekrutierungsprozess sei bereits im Gange, teilte Partners Group am Mittwoch mit.

Partners Group habe im Jahr 2004 in Singapur seine erste Niederlassung in Asien eröffnet, heisst es weiter. Es folgten Tokyo 2007 und Sydney und Seoul 2008. Heute unterhalte das Unternehmen ausserdem Niederlassungen in Shanghai und Mumbai und beschäftige über 250 Mitarbeiter in sämtlichen Geschäftsbereichen im Asien-Pazifik Raum.

ra/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

05.07.2016 08:16
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group übernimmt Lead bei Übernahme von französischer Foncia
05.07.2016 07:23

Baar (awp) - Die im Bereich Private-Equity tätige Partners Group übernimmt zusammen mit einem Konsortium das französische Immobilienunternehmen Foncia. Verkäufer sind die beiden Beteiligungsgesellschaften Eurazeo und Bridgepoint, wie Partners Group am Dienstag mitteilt. Die Investition dient der Anlage von Kundengeldern.

Zum Käufer-Konsortium gehören die Caisse de dépôt et placement du Québec (CDPQ), CIC Capital Corporation (CIC Capital), eine Tochtergesellschaft der China Investment Corporation (CIC), sowie das Management-Team von Foncia. Innerhalb des Konsortiums übernimmt die Partners Group den Lead.

Foncia mit Hauptsitz in Paris wurde vor über 40 Jahren gegründet und bietet ein breites Spektrum an Dienstleistungen im Bereich Immobilien an. Das Immobilienportfolio umfasst mehr als 1,8 Mio Einheiten in Frankreich, Belgien, der Schweiz und Deutschland. Mit mehr als 8'000 Mitarbeitern erwirtschaftete Foncia 2015 einen Umsatz von rund 700 Mio EUR.

Das Konsortium um die Partners Group will zusammen mit dem Foncia-Management an der Konsolidierung im hoch fragmentierten Bereich der Liegenschaftenverwaltungen in Frankreich weiterarbeiten. Die Partners Group hält für ihre Kunden einen Mehrheitsanteil im Unternehmen und übernimmt auch die Führung im Verwaltungsrat.

Finanzielle Details zur Transaktion werden keine bekanntgegeben, der Deal muss aber von den Behörden noch bewilligt werden.

cf/hr

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

15.06.2016 08:29
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group lanciert Privatmarktprodukt für britische Pensionskassen
15.06.2016 07:29

Baar (awp) - Die Vermögensverwalterin Partners Group bringt ein Privatmarktprodukt speziell für beitragsorientierte Pensionskassen (defined contribution) in Grossbritannien auf den Markt. Bei täglicher Liquidität und Preisbildung biete der Generations Fund Zugang zu den Anlageklassen Private Equity, Private Debt, Private Infrastructure und Private Real Estate, teilt Partners Group am Mittwoch mit.

"Privatmarktanlagen sind schon seit langem eine wichtige Renditequelle für leistungsorientierte (defined benefit) Pensionskassen", lässt sich André Frei, Partner und Co-CEO von Partners Group zitieren. Aus strukturellen Gründen seien diese Anlagen für beitragsorientierte Pensionskassen bisher jedoch nicht zugänglich gewesen.

"Mit kontinuierlich steigender Komplexität und Ansprüchen der weltweiten Pensionskassenmärkte gehen wir davon aus, dass Unternehmen wie die Partners Group für beitragsorientierte Pensionskassen zunehmend an Bedeutung gewinnen werden", so Frei.

cp/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

22.03.2016 08:20
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group steigert Umsatz und Gewinn

Der Vermögensverwalter Partners Group hat im Geschäftsjahr 2015 Umsatz und Gewinn erneut gesteigert.

Die Erträge erhöhten sich trotz einer nachteiligen Entwicklung der Fremdwährungen um 8% auf 619 Mio CHF, wie der Spezialist für Private Equity am Dienstag mitteilte. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 396 Mio CHF, was einem Anstieg um 6% gegenüber dem IFRS-Gewinn vom Vorjahr entspricht. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 10,50 CHF erhalten nach 8,50 CHF im Jahr davor.

Der Betriebsgewinn (EBITDA) nahm im vergangenen Jahr um 6% auf 367 Mio CHF zu, wie der Asset Manager am Dienstag mitteilte. Die EBITDA-Marge kam damit auf 59% zu stehen gegenüber 60% im Jahr 2014. Das Ziel einer Marge von 60% auf dem Neugeschäft bleibe unverändert, heisst es weiter.

Mit den Resultaten hat der Vermögensverwalter die Markterwartungen klar übertroffen. Von AWP befragte Analysten hatten durchschnittlich Erträge in Höhe von 607 Mio CHF erwartet. Den EBITDA hatten sie bei 354 Mio und den Nettogewinn bei 380 Mio CHF geschätzt.

Wie bereits seit Januar bekannt, sind die verwalteten Vermögen (AuM) im Jahr 2015 um 22% auf 46,0 Mrd EUR angestiegen. Zu dem Wachstum beigetragen hatte ein rekordhoher Zufluss an Kundengeldern in der Höhe von brutto 8,4 Mrd EUR nach 6,1 Mrd im Vorjahr. Insgesamt tätigte Partners Group für seine Kunden Gesamtinvestitionen 2015 von 9,7 Mrd USD über sämtliche Anlageklassen der Privatmärkte hinweg (2014: 7,9 Mrd USD).

Für das laufende Jahr erwartet Partners Group eine anhaltende Nachfrage für Investitionsprogramme und individualisierte Mandate "in sämtlichen Anlageklassen, Regionen und für sämtliche Arten von Investoren". Das Unternehmen bestätigt damit seine Aussagen vom Januar, wonach es im laufenden Jahr Kapitalzusagen in einer Bandbreite von 7 bis 9 Mrd EUR erwarte. Es rechnet zudem weiter mit Tail-Down-Effekten aus reiferen Programmen und möglichen Kapitalabflüssen in Höhe 2,5 Mrd bis 3,5 Mrd EUR.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

15.03.2016 08:12
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group baut neuen Nordamerika-Hauptsitz in Colorado
15.03.2016 08:10

Zürich (awp) - Der Vermögensverwalter Partners Group baut einen neuen Nordamerika-Hauptsitz im US-Bundesstaat Colorado. Damit soll das Wachstum des Unternehmens in dieser Region unterstützt werden, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst. Der Abschluss der ersten Errichtungsphase ist für 2018 geplant.

Im Stadtgebiet von Denver soll eine Art Campus errichtet werden, der mehrere hundert Mitarbeiter aufnehmen kann. Bis zur Fertigstellung wird im Mai diesen Jahres eine temporäre Niederlassung in Denver bezogen. Die bisherigen Niederlassungen in New Yor, Houston und São Paulo blieben bestehen, während das operative Geschäft schrittweise aus San Francisco nach Denver verlagert werden soll. David Layton, derzeit Partner und Co-Head Private Equity, wird von New York nach Colorado ziehen und die Niederlassung leiten.

dm/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.02.2016 12:50
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group wird Konsortialführer bei ADB Lighting Solutions
29.02.2016 12:10

Baar (awp) - Die Partners Group hat die Konsortialführung bei der Finanzierung der belgischen ADB Lighting Solutions übernommen. Partners wird als Mandated Lead Arranger für Nachrangige Darlehen des Unternehmens auftreten, teilte die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Gesellschaft am Montag mit. Damit unterstütze man das Unternehmen bei der Finanzierung der Übernahme der schwedischen Safegate International. ADB ist spezialisiert auf die Beleuchtung von Start- und Landebahnen von Flughäfen.

yr/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

08.02.2016 08:29
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group rechnet mit weiterhin erhöhter Volatilität an den Märkten
08.02.2016 08:15

Zürich (awp) - Der Vermögensverwalter Partners Group rechnet damit, dass die Finanzmärkte auch im ersten Halbjahr 2016 weiterhin volatil bleiben und das Wirtschaftswachstum eher gering ausfällt. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Marktausblick der Gruppe hervor. In einem solchen Umfeld müsse die Suche nach wachstumsorientierten Anlagen über Sektoren oder Regionen herausgehen.

"Es müssen spezifische Trends erkannt werden, die Industrien und unser Konsumverhalten nachhaltig verändern", wird Christoph Rubeli, Co-CEO der Partners Group, in der Mitteilung zitiert. Mit Blick auf die einzelnen Assetklassen glaubt der Vermögensverwalter etwa im Bereich Private Equity nicht an eine bevorstehende Korrektur. Die Bewertungen seien zwar hoch, würden aber durch eine grosse Menge an verfügbarem Investitionskapital und die unterschiedlichen Markteinschätzungen gestützt.

Im Bereich Real Estate bleibe das Preisniveau hoch. Die Nachfrage nach Immobilien steige gleichzeitig kontinuierlich weiter an. Dies führe dazu, dass Investoren eine höhere Risikobereitschaft zeigen. "Aus unserer Sicht finden sich die besten Immobilienanlagen in Märkten, in denen neue Wachstumsstrukturen die Nachfrage nach Wohn-, Einzelhandels- und Industrieimmobilien nachhaltig verändern", heisst es dazu weiter.

Im Bereich Private Debt entstehen laut Partners Group Opportunitäten für alternative Kapitalgeber. Sie begründen dies mit dem rückläufigen Überangebot an günstigem Kapital von Seiten der Banken und CLO-Märkte (Collateralized Loan Obligation). Und auch an den Märkten für Private Infrastructure bleibe die Nachfrage nach Infrastrukturanlagen von Seiten der Investoren hoch und treibe das Preisniveau, heisst es zusammenfassend.

hr/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.02.2016 08:37
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group übernimmt Mehrheit an austral. Guardian Early Learning Group
02.02.2016 07:00

Zürich (awp) - Der Vermögensverwalter Partners Group übernimmt einen Kontollmehrheitsanteil an der australischen Guardian Early Learning Group. Man übernehme den Anteil am Anbieter von Kinderbetreuung im Namen der Kunden, heisst es in einer Medienmitteilung am Dienstag. Mit der Transaktion werde Guardian mit einem Unternehmenswert von 440 Mio AUD bewertet.

Verkäufer sei die asiatische Private Equity Firma Navis Capital Partners. Der Kauf soll noch innerhalb des ersten Quartals abgeschlossen werden.

hr/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.01.2016 08:18
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group verzeichnet 2015 rekordhohe Neugelder - Ziel für 2016 erhöht
14.01.2016 08:00

(Ergänzt um weitere Details)

Zürich (awp) - Die Partners Group hat 2015 einen rekordhohen Zufluss an Bruttoneugeldern verzeichnet und hat damit die Erwartungen der Analysten übertroffen. Zusammen mit positiven Währungseffekten führte der starke Neugeldzufluss zu einem deutlichen Anstieg der verwalteten Vermögen (AuM). Das Management gibt sich für das laufende Jahr zuversichtlich und erhöht das bisherige Ziel bezüglich des Neugeldzuflusses.

"2015 konnten wir in sämtlichen Geschäftsbereichen Wachstum verzeichnen, sowohl mit bestehenden als auch mit neuen Kunden", bilanziert Co-CEO André Frei in einer Mitteilung von Donnerstag das Jahr des auf Privatmarkt-Analgen spezialisierten Unternehmens. Ausserdem habe Partners Group neue Geschäftsbeziehungen zu einigen der grössten institutionellen Anlegern weltweit aufbauen können.

VERWALTETE VERMÖGEN STEIGEN UM 22%

Per Ende Jahr verwaltete der Asset Manager insgesamt Vermögen (AuM) in der Höhe von 46,0 Mrd, was einem Anstieg von 22% gegenüber dem Vorjahr entspricht und über den Markterwartungen von 44,0 Mrd liegt. Zu diesem Wachstum beigetragen haben neben positiven Währungseffekten ein rekordhoher Zufluss an Kundengeldern in der Höhe von brutto 8,4 Mrd EUR nach 6,1 Mrd im Vorjahr. Damit lag der Neugeldzufluss sowohl über der eigenen Prognose von 6 bis 8 Mrd als auch über dem Konsens von 7,1 Mrd. Dieser Rekordzufluss beruhe auf einer starken Nachfrage für Investitionsprogramme und Mandate, sowie der grossen Anzahl an attraktiven Investitionsmöglichkeiten, schreibt der Asset Manager.

Daneben hat sich der Anstieg des USD um 11% im Vergleich zum EUR positiv auf die in EUR angegebenen AuM ausgewirkt, da zum Jahresende 36% der AuM in USD denominiert waren. Gesamthaft beliefen sich die Fremdwährungseffekte in 2015 auf +1,8 Mrd EUR. Ein weiterer positiver Beitrag in Höhe von 0,6 Mrd EUR stammte hauptsächlich von erfolgsabhängigen Wertsteigerungen in bestimmten Investitionsvehikeln.

Daneben wurden Tail-Down Effekte von reiferen Privatmarktprogrammen in Höhe von -1,8 Mrd (VJ -1,5 Mrd) sowie Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen in Höhe von -0,6 Mrd (VJ -0,6 Mrd) verzeichnet. Für das Gesamtjahr beliefen sich die Negativeffekte damit insgesamt auf 2,4 Mrd und waren somit innerhalb der erwarteten Bandbreite von -2 bis -3 Mrd EUR. In Summe konnten die positiven Effekte die negativen ausgleichen.

Insgesamt tätigte Partners Group im vergangenen Jahr Investitionen in Höhe von 9,7 (VJ 7,9) Mrd USD über sämtliche Anlageklassen. Der Löwenanteil im Umfang von 5,6 Mrd (58% des Gesamtinvestitionsvolumens) entfiel dabei auf Direktinvestitionen. Dabei seien insgesamt 3'851 Direktinvestitionen analysiert und lediglich 74 davon umgesetzt worden, was einer Ablehnungsrate von 98% entspreche, heisst es weiter.

Das Unternehmen hat zudem seine Plattform auf 840 (VJ 746) Mitarbeitende in 18 Standorten weltweit ausgebaut.

KUNDENNACHFRAGE 2016 VON 7-9 MRD EUR ERWARTET

Für das laufende Geschäftsjahr 2016 zeigt sich das Management zuversichtlich. Co-CEO Christoph Rubeli sieht weiterhin eine grosse Nachfrage nach alternativen Anlagen beispielsweise für erneuerbare und konventionelle Infrastrukturanlagen im Energiesektor in den USA, nach Mehrzweck-Immobilien mit Wohn- und Geschäftsräumen in Europäischen Ballungszentren, sowie in konsumgetriebenen Sektoren im Private Equity Segment in Asien und Südamerika.

Vor diesem Hintergrund rechnet Partners Group mit einer weiter wachsenden Kundennachfrage. Das Unternehmen erhöht daher die erwartete Bandbreite für die Kapitalzusagen im laufenden Jahr auf 7 bis 9 Mrd EUR (brutto). Zudem rechnet es mit Tail-Down-Effekten aus reiferen Programmen und möglichen Kapitalabflüssen in Höhe 2,5 Mrd bis 3,5 Mrd EUR.

sig/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

07.12.2015 08:27
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group kauft in Holland zu

Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group hat für ihre Kunden die niederländischen Catering-Spezialisten Vermaat Groep übernommen.

Die Transaktion soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Über die finanziellen Einzelheiten sei mit der verkaufenden Gründerfamilie Stillschweigen vereinbart worden, teilte Partners Group am Montag mit.

Vermaat betreibe insgesamt 231 Gaststätten in den Niederlanden, darunter Cafés, Bistros, Restaurants und Kantinen. Vermaat beschäftige über 2'300 Personen und werde voraussichtlich im Jahr 2015 einen Umsatz von über 130 Mio EUR generieren.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

03.12.2015 08:17
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group schliesst neuestes Immobilienprogramm bei über 1,1 Mrd USD
03.12.2015 07:30

Zürich (awp) - Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group hat ihr neuestes globales Immobilienprogramm bei über 1,1 Mrd USD geschlossen. Das Programm "Partners Group Global Real Estate 2014" sei das dritte seiner Art, teilte die Gesellschaft am Donnerstag mit. Zum Zeitpunkt der Schliessung sei bereits 49% des Kapitals an ein breites Spektrum an Investitionen zugesagt gewesen.

Die Investoren des Partners Group Global Real Estate 2014 bestünden aus neuen und bestehenden Kunden, heisst es weiter. Sie setzten sich hauptsächlich aus öffentlich- und privat-rechtlichen Pensionskassen, Stiftungen, Versicherungen und Finanzinstituten aus der ganzen Welt zusammen.

ra/dm

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

24.11.2015 08:18
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group findet Beteiligung in China

Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group hat für ihre Kunden einen nicht näher bezifferten Minderheitsanteil am chinesischen Einzelhändler Aiyingshi erworben.

Der Anteil wurde von China New Enterprise Investment (CNEI) und zwei weiteren Anteilseignern übernommen. Aiyingshi mit Hauptsitz in Shanghai ist einer Mitteilung vom Dienstag zufolge führend im Mutterschafts-, Baby- und Kindersektor (MBK).

Der MBK-Sektor in China weise seit 2006 eine jährliche Wachstumsrate von über 20% auf, so Partners Group. Aktuell betreibe Aiyingshi 159 Filialen sowie eine E-Commerce Plattform und bediene über eine Million registrierter Kunden pro Jahr, heisst es weiter. Partners Group werde eng mit der Geschäftsleitung von Aiyingshi zusammenarbeiten und das Unternehmen mit verschiedenen Wertschöpfungsinitiativen unterstützen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

13.10.2015 08:19
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group stellt Securitas Direct weiteres Kapital zur Verfügung

13.10.2015 07:31

Baar (awp) - Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group hat die sogenannte Mezzanine-Finanzierung des Alarmanlagenherstellers Securitas Direct Verisure Group für seine Kunden realisiert. Gleichzeitig wird dem schwedischen Unternehmen neues Kapital zur Verfügung gestellt, wie die Partners Group am Dienstag mitteilt.

Die Realisierung der 2011 getätigten Finanzierung fand gemäss den Angaben im Rahmen der Veräusserung der Beteiligung von Hellmann & Friedman an Bain Capital statt. Die Partners Group könne dadurch ihren Kunden voraussichtlich etwa 1,5 mal das investierte Kapital zurückzahlen.

Partners Group stellt gemäss der Mitteilung seit 2008 Fremdkapital für Securitas Direct bereit und will das Unternehmen auch während der nächsten Wachstumsphase unterstützen. Es stelle daher für seine Kunden eine signifikante Kapitalzusage für das vorrangige Fremdkapital zur Verfügung.

Die Securitas Direct Verisure Group ist laut Partners Group ein führender europäischer Anbieter von überwachten Alarmsystemen für Privathaushalte und kleinere Unternehmen.

rw/cf

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

01.10.2015 08:16
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group erwirbt Immobilienportfolio in USA im Wert von 163 Mio USD

01.10.2015 07:23

Baar (awp) - Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group hat für seine Kunden ein Immobilienportfolio in den USA übernommen. Dieses besteht aus sieben Gebäuden mit einem Gesamtwert von 163 Mio USD. Die Immobilien seien über ein Investitionsprogramm erworben worden, das 1999 aufgelegt und dessen Laufzeit bereits verlängert wurde, teilt die Gesellschaft am Donnerstag mit.

Man werde den bisherigen Verwalter der Immobilien - DLJ Real Estate Capital Partners (DLJ) - behalten und in beratender Funktion agieren lassen, wie es weiter heisst. So will Partners Group das spezifische Potential der einzelnen Immobilien in den kommenden drei bis vier Jahren vollends ausschöpfen.

"Obwohl diese Art der Sekundärmarkttransaktionen am Ende der Laufzeit von Investitionsprogrammen im US-Immobilienmarkt noch stets die Ausnahme bilden, glauben wir, dass 2015 lediglich den Beginn markiert und in Zukunft zahlreiche reifere Immobilienvehikel massgeschneiderte Liquiditätslösungen wie diese in Anspruch nehmen werden", so Marc Weiss, Partner und Head Real Estate Secondaries bei Partners Group.

cp/tp

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

17.09.2015 08:54
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group erwirbt Industrieareal bei Sydney

17.09.2015 07:21

Baar (awp) - Die auf Privatmarktanlagen spezialisierte Partners Group kauft ein 32 Hektar grosses Industrieareal in der Nähe der australischen Stadt Sydney. Das Areal werde vom Aluminiumkonzern Alcoa übernommen, teilt Partners Group am Donnerstag mit. Es sei das Ziel, das Areal zu entwickeln und für aktive Industrienutzung zu positionieren. Zum Kaufpreis werden keine Angaben gemacht.

Das Areal befindet sich gemäss den Angaben 24 Kilometer vom Geschäftszentrum Sydneys entfernt. Partners Group peile eine volle Auslastung des Areals an, heisst es weiter. Diese solle durch die Vermietung und den Verkauf der bestehenden Gebäude, den Bau neuer Industriegebäude und die Unterteilung des restlichen Geländes in kleinere Parzellen von 2'000 bis 6'000 Quadratmetern erreicht werden.

rw/cp

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

08.09.2015 08:14
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group übertrifft Erwartungen
 

Die Partners Group hat im ersten Semester 2015 bei stagnierenden Erträgen mehr verdient als im Vorjahr.

Die Erträge betrugen 287 Mio CHF, während unter dem Strich ein um 26% höherer adjustierter Reingewinn von 214 Mio resultierte. Der Reingewinn nach IFRS stieg um 11% auf 214 Mio, wie die auf Privatmarkt-Strategien spezialisierte Vermögensverwalterin am Dienstag mitteilte. Mit diesen Ergebnissen hat das Unternehmen die Markterwartungen klar übertroffen.

Das Unternehmen hatte schon Mitte Juli einen signifikanten Anstieg der verwalteten Vermögen vermeldet. Dies habe sich aber nicht unmittelbar in höheren Management-Fees niedergeschlagen, schreibt Partners Group. Diese steuerten 255 Mio zu den Gesamterträgen bei, das sind minus 7%. Den Rückgang begründet Partners Group mit der Aufwertung des Frankens und mit niedrigeren Late-Management Fees aufgrund zahlreicher Lancierungen von neuen Investitionsprogrammen. Die erfolgsabhängigen Gebühren nahmen dagegen auf 32 Mio von 12 Mio zu.

Starke Wertschöfpung und positive Wertentwicklung

Der EBITDA verringerte sich als Folge um 6,7% auf 166 Mio und die entsprechende Marge sank um 4 Prozentpunkte auf 58%. Die Zielmarge von "rund 60%" auf dem Neugeschäft bleibe aber unverändert, schreibt die Gesellschaft.

Das Netto-Finanzresultat im ersten Halbjahr sei im Wesentlichen von starker Wertschöpfung und positiver Wertentwicklung in den Portfolios getrieben worden: auf der einen Seite lieferte das Investitionsprogramm Pearl einen Wertbeitrag von CHF 51 Mio. Auf der anderen Seite verzeichneten die Investitionen in eigene Programme mit den Kunden einen Wertzuwachs von CHF 25 Mio (Vorjahr 20 Mio). Das Finanzergebnis erhöhte sich auf 70 Mio von 17 Mio.

Die vorgelegten Resultate lagen über den Prognosen der Analysten (AWP-Konsens). Diese hatten im Schnitt mit Erträgen von 282,9 Mio CHF, einem EBITDA von 162,3 Mio und einem adjustierten Reingewinn von 162,4 Mio gerechnet.

Erhöhtes Ziel für Gesamtjahr bestätigt

Im Juli waren bereits verwaltete Vermögen (Assets under Management; AuM) per Mitte Jahr in Höhe von 42,1 Mrd EUR kommuniziert worden - nach 37,6 Mrd EUR per Ende 2014. Die Partners Group nahm im ersten Halbjahr 2015 Neugelder in Höhe von 3,8 Mrd EUR entgegen - verglichen mit 2,9 Mrd im ersten Halbjahr 2014.

Das Unternehmen bestätigte am Dienstag das im Juli für das Gesamtjahr erhöhte Ziel eines Neugeldzuflusses von 6-8 Mrd EUR. Hinsichtlich der kumulierten negativen Effekte haben sich die Schätzungen den Angaben nach ebenfalls nicht verändert und belaufen sich somit weiterhin auf -2 bis -3 Mrd EUR an möglichen sogenannten Tail-Down-Effekten (Devestitionen aus älteren Privatmarktprogrammen) sowie mögliche Kapitalabflüsse aus liquiden und semi-liquiden Aktivitäten.

Darüber hinaus hätten anhaltende Ausschüttungen die Reife einiger Kundenportfolios weiter erhöht und entsprechend die Visibilität im Hinblick auf Performance Fees verstärkt, die für die kommenden Jahre 2016/17 und darüber hinaus ein signifikantes Wachstumspotenzial aufweisen sollten, heisst es weiter.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

16.07.2015 08:31
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group übertrifft Erwartungen für H1
 

Die Vermögensverwalterin Partners Group verzeichnet für das erste Halbjahr 2015 einen starken Zuwachs beim verwalteten Vermögen. Die Analystenerwartungen werden klar übertroffen.

Partners Group verzeichnet für das erste Halbjahr 2015 Kundennachfragen in Höhe von 3,8 Mrd EUR, nachdem ihr im Vorjahreszeitraum noch Gelder im Umfang von 2,9 Mrd EUR zugeflossen waren. Die auf Privatmarkt-Strategien spezialisierte Asset Managerin verwaltete per Ende Juni 2015 Vermögen (Assets under Management, AuM) in der Höhe von 42,1 Mrd EUR nach 37,6 Mrd per Ende Dezember 2014.

Der Anstieg der verwalteten Vermögen entspreche einem Nettowachstum von 12% in den ersten sechs Monaten, teilte das Unternehmen am Donnerstagmorgen mit. Die Investitionsaktivitäten im ersten Halbjahr beliefen sich auf 4,5 Mrd USD. Wegen der starken Nachfrage und einer "soliden Pipeline an Investitionsmöglichkeiten" erhöht Partners Group nun die Bandbreite für Kundennachfragen für das Gesamtjahr 2015 auf neu 6-8 Mrd EUR von bisher 5-7 Mrd EUR.

In der Summe musste der Asset Manager im ersten Halbjahr Negativeffekte - sogenannte "Tail down-Effekte" von älteren Privatmarktprogrammen und Kapitalrückflüsse - von -1,0 Mrd EUR hinnehmen. Dagegen hatte der Anstieg des USD zum EUR um 9% in der ersten Jahreshälfte einen positiven Effekt von +1,4 Mrd EUR auf die in Euro denominierten AuM, dazu kamen weitere positive Effekte von +0,3 Mrd von erfolgsabhängigen Wertsteigerungen in bestimmten Investitionsvehikeln.

Mit den vorgelegten Zahlen wurden die Schätzungen der Analysten klar übertroffen. Die Experten hatten im Schnitt (AWP-Konsens) mit einer Kundennachfrage von 3,1 Mrd EUR und verwalteten Vermögen im Umfang von 39,9 Mrd EUR gerechnet.

Die detaillierten Halbjahresergebnisse wird Partners Group am 8. September 2015 veröffentlicht.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

26.06.2015 08:24
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group investiert in australisches Windpark-Projekt

26.06.2015 07:23

Baar (awp) - Die Partners Group beteiligt sich an dem Ararat-Windpark-Projekt in Australien. Der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter wird der grösste Anteilseigner an dem Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von 450 Mio AUD. An dem Projekt sind zudem Renewable Energy Systems (RES), General Electric, sowie OPTrust, eine Kanadische Pensionskasse, als Investoren beteiligt, wie die Partners Group in der Nacht zum Freitag mitteilte. Angaben zur Höhe der Beteiligung werden keine gemacht.

Der Ararat Windpark ist eine Neukonstruktion im Westen von Melbourne im australischen Bundesstaat Victoria und wurde ursprünglich von RES ins Leben gerufen. Der Beginn der Konstruktion stehe unmittelbar bevor, heisst es weiter. Die Fertigstellung ist für Mitte 2017 geplant. Der Windpark soll mit 75 Turbinen eine Gesamtkapazität von 240 MW ausweisen und werde im Jahresdurchschnitt 123'000 Haushalte mit Energie versorgen. Zudem habe das Projekt einen 20-jährigen Einspeisetarif für einen signifikanten Anteil der Gesamtkapazität erhalten.

yr

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

10.06.2015 08:16
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Kapitalzusagen für Partners Group
 

Es sei das das erste Investitionsprogramm seiner Art, teilt der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter am Mittwoch mit.

Es sei das das erste Investitionsprogramm seiner Art, teilt der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter am Mittwoch mit. Konkret biete das Programm Investoren die Möglichkeit, eine umfassende Allokation zu unterschiedlichen Fremdkapitalfinanzierungen im Privatmarkt, bestehend aus Immobilien-, Infrastruktur- und Unternehmenskrediten, aufzubauen. Es kombiniere für die Kunden vorrangiges und nachrangiges Fremdkapital in verschiedenen Anlageklassen.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

20.05.2015 08:31
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group sammelt frisches Geld
 

Die Partners Group hat Kapitalzusagen in Höhe von über 850 Mio USD für weitere Investitionen erhalten.

Die Zusagen würden sich auf das vierte Private Markets Credit Strategies Programm (PMCS 2014 IV) sowie auf einige Mandate verteilen, teilt der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter am Mittwoch mit.

"Die starke Kundennachfrage für das PMCS 2014 Programm zeigt die ungebrochene Attraktivität dieser Anlagestrategie für institutionelle Anleger", wird Juri Jenkner, Partner und Co-Head Private Debt bei Partners Group, zitiert. Das aktuelle Marktumfeld sei weiterhin von der hohen Verfügbarkeit von Fremdkapital und einer aggressiven Preisgestaltung im Large-Cap Segment geprägt, heisst es weiter. Im mittleren Marktsegment, auf welches man sich fokussiere, würden aber weiterhin attraktive Opportunitäten gesehen.

PMCS verfolge eine globale Anlagestrategie und investiere in vorrangiges Fremdkapital mittelgrosser Unternehmen. Sämtliche Vorgängerprogramme der PMCS-Reihe entwickeln sich den Angaben zufolge im Rahmen ihrer Zielrenditen, ohne jegliche Kreditausfälle.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

24.04.2015 15:45
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Kommentare: 4269
bin mal raus

mit schönem Erfolg.

 

Folge damit den Insidern

24.03.2015 08:55
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Partners Group steigert 2014 erneut Umsatz und Gewinn - Höhere Dividende

24.03.2015 08:50
 

(Ausführliche Fassung)

Zürich (awp) - Die Partners Group hat im zurückliegenden Geschäftsjahr entsprechend der Markterwartungen Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Während die Management Fees - die 94% der Einnahmen ausmachten - ordentlich zulegten, gingen die Performance Fees zurück. Auch für die Zukunft gab sich der auf Privatmarktanlagen spezialisierte Vermögensverwalter optimistisch. Für das laufende Jahre zeichnet sich allerdings wegen der Frankenstärke eine rückläufige EBITDA-Marge ab.

2014 konnte Partners Group die Erträge um 17% auf 574 Mio CHF steigern. Die Einnahmen aus Management Fees stiegen um 19% auf 540 Mio. Aus Performance Fees stammten die restlichen Einnahmen in Höhe von 34 Mio - was einem Rückgang von 13% entspricht.

Der EBITDA erhöhte sich um 16% auf 347 Mio, sodass die Die EBITDA-Marge bei 60% nach 61% im Vorjahr lag. Das Finanzergebnis belief sich auf insgesamt 37 Mio nach 31 Mio. Der adjustierte Nettogewinn stieg um 15% auf 336 Mio und der Nettogewinn nach IFRS um 18% auf 375 Mio.

ZUFRIEDEN MIT ALLEN ANLAGEKLASSEN UND REGIONEN

Den Aktionären soll eine Dividende von 8,50 CHF pro Aktie nach 7,25 CHF im Vorjahr ausgeschüttet werden. Dies "basierend auf dem soliden operativen Ergebnis in sämtlichen Anlageklassen und Regionen sowie der Zuversicht über das zukünftige Potenzial des Geschäfts", hiess es zur Begründung in einer Mitteilung vom Dienstag. Die Dividendenerhöhung um 17% sei also im Einklang mit der Entwicklung der Einnahmen und des adjustierten Nettogewinns.

Mit den Resultaten übertraf der Vermögensverwalter die Markterwartungen beim Gewinn leicht. Von AWP befragte Analysten hatten durchschnittlich Erträge in Höhe von 574,9 Mio, einen EBITDA von 351,5 Mio sowie einen bereinigten Nettogewinn von 330,4 Mio geschätzt.

Wie bereits seit Mitte Januar bekannt, stiegen die verwalteten Vermögen per Ende 2014 auf 37,6 Mrd EUR, was einem Anstieg innert Jahresfrist von 19% entspricht. Dazu habe vor allem die Kundennachfrage beigetragen, die mit 6,1 Mrd EUR einen neuen Rekordstand erreichte. Der Neugeldzufluss lag 2014 damit am oberen Rand der eigenen Erwartungen, die das Unternehmen auf 4,5 bis 6,5 Mrd angesetzt hatte.

INSTITUTIONELLES ANLAGEVERMÖGEN WÄCHST WEITER

Partners Group profitiert laut Partner und Co-CEO André Frei von drei Trends: "weiteres Wachstum des globalen institutionellen Anlagevermögens, steigende Allokationen zu Privatmärkten und komplexere Kundenbedürfnisse". Als Folge hätten "massgeschneiderte Mandatslösungen" beinahe die Hälfte der Neugelder von Seiten der Kunden ausgemacht und rund ein Drittel des gesamten verwalteten Vermögens, so Frei laut Mitteilung.

Die Anzahl der Mitarbeiter stieg 2014 in den weltweit 18 Niederlassungen auf fast 750 Spezialisten an. Für Kunden wurden global 7,9 Mrd USD in Privatmarktopportunitäten investiert. Die Portfolio-Ausschüttungen lagen bei 5,9 Mrd USD.

"Aufgrund des hohen Preisniveaus und der weiterhin gedämpften makroökonomischen Aussichten war Selektivität auch 2014 von entscheidender Bedeutung", liess sich Partner und Co-CEO Christoph Rubeli in der Mitteilung zitieren. Die Investmentspezialisten der Partners Group hätten mehr als 3'600 Direktinvestitionen, über 107 Mrd USD an Sekundärmarkttransaktionen und über 600 Primärinvestitionen analysiert und lediglich 3% davon umgesetzt.

FRANKENSTÄRKE BELASTET

Für das laufenden Jahr bleibe ein EBITDA-Margenziel für das Neugeschäft von rund 60% zwar unverändert, hiess es weiter. Durch die signifikante Stärkung des Schweizer Franken im Vergleich zu anderen Währungen im ersten Quartal dieses Jahres sei allerdings davon auszugehen, dass die EBITDA-Marge 2015 für die gesamte Gruppe voraussichtlich unter 60% fallen wird.

Partners Group rechnet indes mit zusätzlichem Performancepotenzial in Höhe von über 30 Mio CHF. Der Anstieg der Ausschüttungen in den letzten Jahren habe die Reife einiger Kundenportfolios weiter erhöht und entsprechend die Visibilität im Hinblick auf Performance Fees verstärkt, hiess es dazu.

Erneut bestätigt hat der Vermögensverwalter sein bisheriges Neugeld-Ziel: Wie Mitte Januar kommuniziert, erwartet Partners Group 2015 Neugelder in einer Bandbreite von 5 bis 7 Mrd EUR. Dagegen dürften "Tail-Down"-Effekte aus auslaufenden Programmen und mögliche Kapitalabflüsse im laufenden Jahr zu negativen Effekten in Höhe von 2 bis 3 Mrd EUR führen.

ys/cf

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

25.02.2015 10:12
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Kommentare: 4269
Partners Ziel mal 300

PARTNERS GROUP (+0,6% auf 286,75 CHF): Vor Kursanstieg auf 300 CHF?

 

Die Namenaktien der Partners Group könnten dank institutionellen Käufen weiter steigen. Sales-Trader meinen, dass jeder Tag, an welchem schlechte Schlagzeilen von Grossbanken die Runde machen, die Mittelzuflüsse in die Partners Group potenziell anheben dürften. Auch Händler meinen, dass die attraktive Private-Equity-Anlage-Gelegenheit gerade wegen ihrer Erfolgsgeschichte weiter gefragt sein könnte. Die Zeichen bei PG zeigten weiter nach oben, heisst es, so dass der Titel bald auf 300 CHF anziehen dürfte.

23.02.2015 22:26
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Kommentare: 4269
Partners segelt wie Bellevue

nehme ich an. Guter Abschluss von Bellevue

Der Ertrag stieg 2014 um ein Viertel auf 57,3 Mio CHF. Der wichtigste Bereich, das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft wuchs um ein Drittel auf 49,8 Mio. Unter dem Strich blieb ein Konzerngewinn von 11,1 Mio nach 6,5 im Vorjahr (+71%)

Seiten