Rebound favourites

67 posts / 0 new
Letzter Beitrag
<gelöscht>
Rebound favourites

Bullish wrote:

Ok, nochmal die Rebound Favorites überdenken:

- Im Moment ziehen Fonds-Manager Geld von Titeln ab, die sie gar nicht abstossen möchten, aber müssen. Wieso das? Weil Fonds-Einlagen zurückgezogen werden und ausbezahlt werden müssen. Diese Titel werden den besten Rebound machen.

Welche Titel könnten momentan bei guten Aktien-Fonds-Managern liegen, die eine gewisse Menge in Aktien halten müssen, aber die Krise geahnt haben? Ich wette Nestle, Roche, Novartis waren dabei, deshalb krachten die.

--------------------------------------------------------------------------------------

hmm ok das hab ich mir doch gedachd hmm aber was meinst du zum einsteigen währe es nicht schlecht? gut jetzt kommt der g7 treff noch,und am montag dann mal gucken. mach mir um den smi ein wenig sorgen :cry:

Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
Rebound favourites

@Bullish

@Dr. Zock

Wie seht ihr denn das mit den Fondsmanager im Zusammenhang mit dem SwissRe Titel? :?:

Wurde hier im Thread auch schon genannt als möglichen Rebound Kandidaten. :!:

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Rebound favourites

@ Cobra66

Ich bin alles andere als ein "Experte", sondern ein ganz einfacher "Kleinstzocker", der sich erst noch mit Misserfolgen an der Börse rühmen kann, bez. muss !!! Somit sind meine Überlegungen und Aussagen ohne einen Hauch von professionalität.

Nichts desto trotz, die Überlegung / Theorie hat was für sich. Der panikartige Abzug von Wertpapieren durch Kleinanleger ( Kleinvieh macht bekanntlich auch viel Mist...) verpflichtet ja die Fondsmanager auf Geheiss hin die Positionen zu verkaufen. Das macht ja dann die grosse Masse aus, und die Spirale nach unten dreht sich immer schneller, bis zum totalen Ausverkauf. Warum sollten also nicht auch eine ABB, SwissRe und Co. davon betroffen sein.

Bei den "Felsen in der Brandung" könnte sich jedoch eine Erholung länger, oder zumindest gemächlicher vollziehen. Denn die stark von der Börse enttäuschten Kleinanleger, welche nun vermutlich mit hohen Verlusten ausgestiegen sind, werden vermutlich nicht mehr so schnell zurück kommen. Hierzu braucht es eine "neue Generation" von investitionswilligen. Dies gilt umsomehr bei den "BlueChips". Die meisten Fonds halten vorallem diese Titel im Depot, und sind ein "must have". Nebenwerte wie etwa eine Petroplus und Co. könnten sich ggf. daher schneller erholen. Das muss allerdings nicht so sein. Insbesondere dann wenn die Zahlen und Ausblicke nicht erwartungsgemäss oder gar schlechter sind.

Anmerkung:

Als K+S in den Dax aufgenommen wurde, gings mit der Aktie erst mal richtig runter. Und in Folge dieses Crashs dann gleich erst recht... Somit vermute ich sind "BlueChips" eher anfällig auf starke Korrekturen, da diese viel mehr von der "Öffentlichkeit" mit Argusaugen beobachtet werden. Kleine und "stille" Aktien / Stars, welche ggf. nicht in den Medien so stark beachtet werden, sind mir da oft fast lieber, wenn auch dort oft die Volumen nicht vorhanden sind.

Ich hoffe Dir einigermassen gedient zu haben und grüsse Dich

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
Rebound favourites

Embe wrote:

Ich sehe keine Chancen, nur gefahren. Vor 2 Woche hätte ich Dir noch SwissRe, Vögele oder GF geraten. Alles Dividendenperlen, alle massiv unter Buchwert gehandelt, alle mit Gewinnen in den schwarzen Zahlen. Seit Damals ist SwissRe von 60 auf 44 gefallen. GF von 440 auf 310 und Vögele von 60 auf 45 - trotz der Tatsache, dass die Titel wie gesagt also schon vor 2 Wochen massiv unter Buchwert gehandelt wurden sind sie NOCHMALS 20-30% gefallen. Also: nimm dein Geld, parkiere es und kaufe erst wieder, wenn die Aktien 30% gestiegen sind, dann bist Du immer noch massiv unter den Kursen vor 2 Wochen und hast eine gewisse Sicherheit....

Nur 3 Tage später SwissRe nochmals gefallen auf 37, Vögele auf 34, GF auf 250 etc.

Niemand weiss, wie sich die Börse entwickeln wird und trotz den unglaublich massiven Kursreduktionen will ich einfach nochmals darauf hinweisen, dass (ausgenommen die Finanztitel) die Kurse im Jahre 2003 nochmals massiv unter den jetzigen lagen. Würde man auf das Niveau von 2003 fallen lägen nochmals Kursverluste von 50% "drin". Vögele als Beispiel war damals 16 Fr., Nestlé bei 23 Fr., AFG bei 50, GF bei 80 Fr. usw. Natürlich ist ein Vergleich immer schwierig - so hat z.B. AFG viele Zukäufe getätigt und ist mit der damaligen AFG nur schwer vergleichbar. Allerdings lagen wir im 2003 auch in einer Rezessionsphase, wo viele Unternehmen - z.B. Vögele - in den roten Zahlen lagen. In dieser Phase sind wir (noch) nicht. Was heisst es wohl für die Kurse, wenn neben der Finazkrise auch noch eine Rezession ins Haus tritt? In der Arena gestern rechnet man auf Seiten der economie suisse mit einer Rezession schon im 09? Kreditkartenkrise, US-Autokrise (GM verliert jede Woche 1 Milliarde Dollar), Immokrise in Spanien, England und Rezession sind in den Kursen erst zum Teil eigepriesen. Und wie wir letzte Woche gesehen haben (GB-Banken, Island, Abschreiber UBS etc.) ist die Finanzkrise noch nicht ausgestanden.

Natürlich werden sich die Kurse wieder einmal erholen (auch wenn dies gut 5 Jahre gehen kann). Aber die Frage ist, ob wir den Börsencrash aussitzen, wie uns schon seit Wochen geraten wird, oder ob es nicht klüger wäre/ist, zu verkaufen und später wieder einzusteigen. Selbst wenn wir den ersten Aufschwung verpassen sollten. Auch wenn die Kurse nun generell um 50% steigen sollten, wären wir bei vielen TIteln immer noch um mehr als die Hälfte von den einstigen Höchstkursen entfernt. Beispiel? Vögele: Heute 33.- Stiege die Aktie um 50%, lägen wir bei rund 50Fr. Höchstkurse in den letzten 2 Jahren lagen bei 150.-. Der damalige Ausgabepreis beim public going lag sogar bei 350.- . Ich glaube also, bei einer Risiko/Chance-Abwägung ist das Downrisiko momentan grösser als die Chance. Und selbst beim Verpassen der ersten Erholung bliebe genug Zeit, um noch einzusteigen.

Es hat sich eben auch in dieser Krise gezeigt, dass einige Börsenregeln fundamentale Gültigkeit haben:

1. Kaufe nie bei fallenden Kursen (fallendes Messer)

2. Verkaufe konsequent bei Kursverlusten über 25%

3. Kaufe erst, wenn die Kurse wieder um 25% gestiegen sind

4. Gier ist ein schlechter Ratgeber

Wer diese Regeln konsequent beherzigt (hätte), hätte auf seinem Aktiendepot maximal 25% auf den Höchstkursen verlohren. Wer aber den Banken glaubte, etwas aussitzen wollte, umschichtete etc. hat viel Geld verlohren.

Etwas habe ich in dieser Krise zusätzlich gelern. Aktiendiversifikation bringt nichts. Heutige Krisen sind global und haben in der offenen Marktwirtschaft auch globale Auswirkungen. Diversifikation lohnt sich nur, wenn man in verschiedene Produkte investiert z.B. Wertpapiere, Obligationen, Staatsanleihen, Gold, Immobilien, Kunst etc. Innerhalb eines "Sektors" aber bringt eine Diversifikation wenig bis nichts.

So. Genug von meinen Waisheiten. Geniesst das Wochenende

Es gibt immer neue Chancen!

Defizito
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Zuletzt online: 06.01.2013
Mitglied seit: 29.03.2007
Kommentare: 958
Rebound favourites

Quote:

1. Kaufe nie bei fallenden Kursen (fallendes Messer)

2. Verkaufe konsequent bei Kursverlusten über 25%

3. Kaufe erst, wenn die Kurse wieder um 25% gestiegen sind

4. Gier ist ein schlechter Ratgeber

Jupp, das ist auch meine Lektion, ausser, dass ich vielleicht von 20% und nicht von 25% reden würde... bei UP und DOWN...

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Rebound favourites

diversifikation über das gesamtvermögen gilt ganz klar als schlüssel zum langfristigen (durchschnitts) erfolg. ich habe mit buy and hold auf meinen aktien bisher minus 30%, aber da ich nicht mehr als einen drittel meiner gesamten assets in aktien stecke, insgesamt "nur" minus 10%.

allerdings gibts auch eine gegenthese: die ganz grossen gewinne wurden nicht durch diversifikation, sondern durch konzentration erzielt.

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
Rebound favourites

es ist immer ein chancen risiko abwägen

hättest du vor 3 wochen volle kanne in puts gesteckt und diese bis heute gehalten wären gute 2000% drin gelegen. 1. wegen markantem downmove / 2. wegen der horrend hohen volatilität

da sich die meisten leute ein totalverlust nicht leisten können und das schreckliche, selbst wenn sie selber darüber schreiben, erst glauben wenn es eingetreten ist, gibts immer nur sehr wenige "gewinner".

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

sarahfrei
Bild des Benutzers sarahfrei
Offline
Zuletzt online: 29.03.2012
Mitglied seit: 23.05.2006
Kommentare: 131
Setzen von Put ?

Azrael wrote:

es ist immer ein chancen risiko abwägen

hättest du vor 3 wochen volle kanne in puts gesteckt und diese bis heute gehalten wären gute 2000% drin gelegen. 1. wegen markantem downmove / 2. wegen der horrend hohen volatilität

da sich die meisten leute ein totalverlust nicht leisten können und das schreckliche, selbst wenn sie selber darüber schreiben, erst glauben wenn es eingetreten ist, gibts immer nur sehr wenige "gewinner".

Absolut richtig, aber wer hat sich das in Wirklichkeit vorstellen

können. Vermutlich sehr wenige, ich auch nicht.

Nunn es ist so wie es ist, wie weiter ?

Habe mich vorzeitig getrennt, aber eigentlich zu spät.

(Der Spruch "Durchhalten" können sich vermutlich nur Oligarchen erlauben, oder sie müssen.)

Wann soll man wieder Kaufen, ohne den ganzen Tag vor der Gloze zu sitzen und Reagieren, wobei auch man hier wieder

falsch reagieren kann in diesem Umfeld?

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Rebound favourites

Azrael wrote:

es ist immer ein chancen risiko abwägen

hättest du vor 3 wochen volle kanne in puts gesteckt und diese bis heute gehalten wären gute 2000% drin gelegen. 1. wegen markantem downmove / 2. wegen der horrend hohen volatilität

da sich die meisten leute ein totalverlust nicht leisten können und das schreckliche, selbst wenn sie selber darüber schreiben, erst glauben wenn es eingetreten ist, gibts immer nur sehr wenige "gewinner".

da sind genau die games, die ich mir selber verboten habe. auch wenns noch so verlockend erscheint. beispielsweise jetzt alles auf einen rebound zu wetten. nö, mach ich nich. max 30% an der börse, keine calls, keine puts, nur aktien.

<gelöscht>
Re: Setzen von Put ?

sarahfrei wrote:

Azrael wrote:
es ist immer ein chancen risiko abwägen

hättest du vor 3 wochen volle kanne in puts gesteckt und diese bis heute gehalten wären gute 2000% drin gelegen. 1. wegen markantem downmove / 2. wegen der horrend hohen volatilität

da sich die meisten leute ein totalverlust nicht leisten können und das schreckliche, selbst wenn sie selber darüber schreiben, erst glauben wenn es eingetreten ist, gibts immer nur sehr wenige "gewinner".

Absolut richtig, aber wer hat sich das in Wirklichkeit vorstellen

können. Vermutlich sehr wenige, ich auch nicht.

Nunn es ist so wie es ist, wie weiter ?

Habe mich vorzeitig getrennt, aber eigentlich zu spät.

(Der Spruch "Durchhalten" können sich vermutlich nur Oligarchen erlauben, oder sie müssen.)

Wann soll man wieder Kaufen, ohne den ganzen Tag vor der Gloze zu sitzen und Reagieren, wobei auch man hier wieder

falsch reagieren kann in diesem Umfeld?

---------------------------------------------------------------------------------

wenn man doch nur hellsehen könnte :roll:

<gelöscht>
Rebound favourites

reckefoller wrote:

Azrael wrote:
es ist immer ein chancen risiko abwägen

hättest du vor 3 wochen volle kanne in puts gesteckt und diese bis heute gehalten wären gute 2000% drin gelegen. 1. wegen markantem downmove / 2. wegen der horrend hohen volatilität

da sich die meisten leute ein totalverlust nicht leisten können und das schreckliche, selbst wenn sie selber darüber schreiben, erst glauben wenn es eingetreten ist, gibts immer nur sehr wenige "gewinner".

da sind genau die games, die ich mir selber verboten habe. auch wenns noch so verlockend erscheint. beispielsweise jetzt alles auf einen rebound zu wetten. nö, mach ich nich. max 30% an der börse, keine calls, keine puts, nur aktien.

---------------------------------------------------------------------------------

genau gute einstellung das mach ich auch Biggrin

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Rebound favourites

reckefoller wrote:

diversifikation über das gesamtvermögen gilt ganz klar als schlüssel zum langfristigen (durchschnitts) erfolg. ich habe mit buy and hold auf meinen aktien bisher minus 30%, aber da ich nicht mehr als einen drittel meiner gesamten assets in aktien stecke, insgesamt "nur" minus 10%.

allerdings gibts auch eine gegenthese: die ganz grossen gewinne wurden nicht durch diversifikation, sondern durch konzentration erzielt.

Über das "absolute Gesamtvermögen" (ink.Eigenheim,sonstige Börsenfremde Investitionen usw.) bin Ich ebenfalls Deiner Ansicht.

Beim reinen "Börselen" ,bin Ich persönlich ,aber höchstens in 1-4 Dingen drinn.

Oder mit Bargeld,wie Zurzeit,ruhig und besonnen auf den Wiedereinstieg warten.

8)

weico

Kruger
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Zuletzt online: 29.12.2009
Mitglied seit: 05.11.2007
Kommentare: 226
Rebound favourites

Also am Montag werde ich um exakt 9.00 Uhr riesige Mengen an allem einkaufen. Ich denke die Erholungsphase wird mindestens ein paar Tage anhalten. Denn nach einem super bullishem Montag werden die Leute am Dienstag und am Mittwoch hinterher rennen.

Natürlich alles mit Stop-Loss absichern, kommt es doch anders :roll: .

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Rebound favourites

@freebase:

Waere es fuer dich eine akzeptable Alternative, das Verhaeltnis von zitiertem zu selber ausgedachtem Text etwas zu reduzieren?

Damit koennte ich meine Scroll-Taste etwas schonen und die Seiten wuerden auch bei meiner langsamen Verbindung etwas schneller geladen...

Gruss

fritz

<gelöscht>
ja das könnte ich dier zu liebe machen

hast du den so eine langsame internet verbindung? mfg freebase

Defizito
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Zuletzt online: 06.01.2013
Mitglied seit: 29.03.2007
Kommentare: 958
Rebound favourites

Kruger wrote:

Also am Montag werde ich um exakt 9.00 Uhr riesige Mengen an allem einkaufen.

Da freu ich mich doch drauf! Danke Kruger!

Kruger
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Zuletzt online: 29.12.2009
Mitglied seit: 05.11.2007
Kommentare: 226
Rebound favourites

Na gut, ich werde die auch wieder um 17.00Uhr in den Markt werfen, also wird dieser dann im grossen Stil zusammenbrechen Biggrin .

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
die Zeiten ändern sich

vor ein paar monaten wurde ein wachstumsrückgang wegen fallendem dollar (0.99), der steigenden rohstoffpreise (oel über 140, bald 200) und der steigenden zinsen , befürchtet.

Heute haben wir eine finanzkrise, ein steigender dollar, sinkende zinsen und einen tieferen oelpreis (-43%). Es gibt firmen die schwimmen im cash, die kaufen ihre kredite mit discount den banken ab (GE), zahlen damit weniger zinsen und machen sogar noch einen schönen gewinn , profitieren durch die dollarstärke und können nun ihre auslastung auf ein gesundes niveau senken. Die liquidität wird durch konzentriete aktionen der staaten gewähleistet. Es brauch sicher seine zeit, bis die börse dies realisiert. Na und? Ist die rundum kolportierte untergangsstimmung nicht völlig übertrieben?

andré

Defizito
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Zuletzt online: 06.01.2013
Mitglied seit: 29.03.2007
Kommentare: 958
Rebound favourites

Defizito wrote:

zb Temenos, ABB, Geberit, Ascom, SSS, Esmertec, Petroplus und ausnahmsweise, weil im Sonderangebot auch Swisslog

Heute 13. Okt. 2008 10:00:

Temenos: +27.27

ABB: +11.39

Geberit: +5.59

Ascom +11.3

SSS: +7%

Esmertec: +28.6

Petroplus: +9%

Swisslog: +15.7

Wink

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Rebound favourites

verrückt, was bei den aktuellen (tiefen) kursen schon kleine ups für prozentuale ausschläge bringen...

aber von den oben genannten scheinen mir z.bsp. abb und geberit über langfristig solide geschäftsmodelle zu verfügen, esmertec zumindest über ein möglicherweise attraktives wachstumsmodell in einem high tech markt, sss ähnlich, temenos kenne ich zuwenig, petroplus scheint auch einigermassen fundiert, während ich bei swisslog trotz upmove so meine zweifel habe, ebenso bei ascom, beide irgendwie ewige sorgenkinder

zu den soliden rebound candidates zählt für mich noch bucher dazu

und der komplettheit halber: bei oc oerlikon ist wohl vorsicht angebracht.

die benfalls im thread paarmal genannten fischer sind mit dem automobilinfustire malus behaftet, dürften aber auch zu den solideren rebound kandidaten zählen.

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Rebound favourites

uster technologies mit neuem 52 wochen tief von 18 mausert sich almählich auch zu einem rebound kandidaten

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Rebound favourites

Ich kann mich einfach nicht entscheiden was ich kaufen soll, und somit steh ich immer noch leer da.

Aber Uster ist wohl kaum die richtige Wahl. Es gibt jede Menge guter Aktien zur Auswahl. Da kommt sicher kein Titel in die Auswahl, der seit dem IPO staendig nur gesunken ist, und nicht mal heute nach Norden zeigt, dazu noch extrem kleine Volumen aufweist.

Gruss

fritz

untouchable
Bild des Benutzers untouchable
Offline
Zuletzt online: 26.05.2010
Mitglied seit: 29.09.2006
Kommentare: 1'319
Rebound favourites

Habe leider nicht mehr alle Titel erwischt die ich gerne gehabt hätte....leider wurde der Cash ein wenig knapp aber für den ersten Tag und Bestens Aufträge siehts schon ganz gut aus Smile

http://boersenspiel.faz.net/forum/data/ht/114619:96965:ht.html

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Rebound favourites

Aufruf an alle !!!!

Ich sehe dass hier im Forum viele gerne einsteigen wollen, aber vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen.

( siehe fritz )

Demnach hier eine bitte, da ich kein "Experte" bin.

Könnten diejenigen unter Euch - welche sich das zutrauen - einmal eine Liste von zunächst CH-BlueChips zusammenstellen welche:

- in dieser Panik grundlos, bez. enorm runter geprügelt wurden, und demnach unter Buchwert gehandelt werden

- eine hohe Dividendenausschüttung haben

- international aufgestellt sind, vorallem in den BRIC-Staaten

Diese Titel dürften für "grosse Adressen" die interessantesten Reboundkandidaten sein, sollte sich die Lage nachhaltig beruhigen.

Gruss und Dank für Eure geschätzten Bemühungen

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

racer79
Bild des Benutzers racer79
Offline
Zuletzt online: 24.08.2009
Mitglied seit: 11.11.2007
Kommentare: 161
Rebound favourites

Prof Zock

koenntest du mir bitte schnell den Buchwert erklaeren? Und wo stehen diese Zahlen Buchwert und Dividende geschrieben?

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Rebound favourites

Die Unternehmenskennziffer Buchwert/Aktie gibt die Höhe des auf die Aktionäre entfallenden Eigenkapitals pro Aktie an.

Der Buchwert berücksichtigt nur den bilanziell ausgewiesenen Wert der Aktiva, nicht jedoch mögliche stille Reserven oder stille Lasten. Auch das verwendete Rechnungslegungssystem (zum Beispiel HGB, US-GAAP oder IFRS) führt zu unterschiedlichen bilanziellen Wertansätzen, so dass die ausgewiesenen Buchwerte - teilweise erheblich - differieren können.

Eine für die Unternehmensbewertung aussagekräftigere Zahl, die sich am Markt- oder Wiederbeschaffungswert der Aktiva orientiert, ist der Substanzwert. Dieser ist aber nicht durch Rechnungslegungssysteme definiert und daher vom Buchwertbegriff deutlich abzugrenzen.

notiert eine aktie klar unter buchwert, kann das ein kaufsignal sein. kann aber auch bedeuten, dass die firma nahe dem konkurs ist.

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
Rebound favourites

Kleine Ergänzung:

Da wir es hier klar mit Börsenkotierten Unternehmen zu tun haben, gehen alle vom Rechnungslegungsstandard IFRS (Ausnahme wäre US-Gaap) aus.

IFRS erlaubt keine stillen Reserven, aber wie immer... Wo alles geregelt ist, wimmelt es nur so von Interpretationsspielraum.

Im Zusammenhang mit Aktienbewertung ist der Buchwert des Eigenkapitals gemeint. Also Aktive minus Fremdkapital.

Buchwert des Eigenkapitals (falls wirklich fair bewertet) liegt über dem Kurs einer Aktie = Schon nur die Vorhandenen Werte würden einen grösseren Ertrag bringen als die Aktie im Moment Wert hat, wenn man die Firma auflösen würde. Noch nix da von Zukunftswerten, Kundenlisten und all das andere, nicht bilanzierte Zeugs.

Finden tust du diese Werte auf der HP von F+W.

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
Rebound favourites

Also eine Titel mit enormen Rebound Potentzial ist Dufry!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
Rebound favourites

ich glaub ich kauf swiss Life... die haben heut nicht soviel gewonnen

Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
Rebound favourites

Neu-SG wrote:

ich glaub ich kauf swiss Life... die haben heut nicht soviel gewonnen

Ist das bei Dir eine Bauchentscheidung oder fundamental begründbar? :?: Wink

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

Seiten

Topic locked