Roche

2'803 Kommentare / 0 neu
14.11.2006 07:42
#1
Bild des Benutzers smige
Offline
Kommentare: 142
Roche

Seit Monaten tümpelt der Genusschein vor sich hin!

Ist da die Luft raus?

Brauchen die das Geld für den Neubau?

Auch Genentech magert ab, obwohl alles zum Besten steht.

Hat den Anschein, dass Die Ihren Masterplan nicht einhalten können.

Zahlen wohl gut, aber keine Bewegungen am Markt!! :evil:

smige

Valor: 
1203204 - Roche GS
Aufklappen
vor 18 Stunden 21 Minuten
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche-Tochter Chugai gibt Japan-Rechte für Flunitrazepam an Eisai ab
16.01.2017 06:32

Zürich (awp) - Die Roche-Tochter Chugai gibt in Japan die Rechte zur Herstellung und Vermarktung von des Wirkstoffs Flunitrazepam, der zur Behandlung von Schlafstörungen und als Narkose-Induktionsmittel verwendet wird, an das japanische Unternehmen Eisai ab. Roche und Chugai erhalten dafür eine nicht näher bezifferte Einmalzahlung, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

Der Deal soll laut den Angaben bis Anfang April über die Bühne gehen. Bislang arbeiteten die beiden Unternehmen bei diesem Wirkstoff zusammen, der von Roche/Chugai unter dem Produktname Rohypnol und von Eisai unter dem Namen Silece vermarktet wurde.

rw/hr

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

12.01.2017 21:04
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

akpa14 hat am 12.01.2017 - 13:42 folgendes geschrieben:

Wie von Sarasota im Blog von Novartis geschrieben. Trump kann an den Medikamentenpreisen selbst gar nichts ändern. Dazu braucht er die Mehrheit im Kongress und im Repräsentantenhaus haben. Dies heisst, dass bis eine Aenderung der Medipreise umgesetzt wäre, bräuchte dies sehr lange. Dies auch insofern viele der Kongressabgeordneten der Pharma Lobby angehören und durch diese unterstützt werden, welche sowieso dagegen sein werden. Ich halte die Kursreaktionen von Roche und Novartis und auch den anderen Pharmatiteln als völlig überreagiert. Ich kaufe weiter zu.

sehr schön erläutert. Danke

12.01.2017 13:42
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Trump Aussage ohne Kraft

Wie von Sarasota im Blog von Novartis geschrieben. Trump kann an den Medikamentenpreisen selbst gar nichts ändern. Dazu braucht er die Mehrheit im Kongress und im Repräsentantenhaus haben. Dies heisst, dass bis eine Aenderung der Medipreise umgesetzt wäre, bräuchte dies sehr lange. Dies auch insofern viele der Kongressabgeordneten der Pharma Lobby angehören und durch diese unterstützt werden, welche sowieso dagegen sein werden. Ich halte die Kursreaktionen von Roche und Novartis und auch den anderen Pharmatiteln als völlig überreagiert. Ich kaufe weiter zu.

12.01.2017 08:20
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche erhält Zulassung in der Schweiz für subkutane Darreichung von MabThera
12.01.2017 07:09

Basel (awp) - Roche darf sein Mittel MabThera zur Behandlung des follikulären Non-Hodgkin-Lymphoms (FL) und des diffus grosszelligen B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphoms (DLBCL) künftig auch in der subkutanen Darreichungsform vermarkten. Wie der Pharmakonzern am Donnerstag mitteilt, hat die Schweizerische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für Heilmittel (Swissmedic) die Zulassung hierfür erteilt.

Die Belastung für Patienten werde durch diese vereinfachte und zeitsparende Verabreichung deutlich reduziert, heisst es in der Mitteilung weiter. So könne der Zeitaufwand für die Verabreichung mit der neuen Darreichungsform auf fünf bis sieben Minuten verringert werden - im Vergleich zur etwa 2,5-stündigen Infusionsdauer bei intravenös angewendetem MabThera.

hr/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

11.01.2017 08:17
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche übernimmt US-Biotechunternehmen ForSight VISION4
10.01.2017 19:11

Zürich (awp) - Der Basler Pharmakonzern Roche übernimmt das US-Unternehmen ForSight VISION4. Das privat gehaltene Biotechunternehmen ist spezialisiert auf die Behandlung von Netzhautablösungen. Gemäss dem Übernahmeabkommen wird Roche eine Vorauszahlung und zusätzliche Zahlungen je nach Entwicklung und kommerziellen Meilensteinen leisten, wie ForSight am Dienstagabend mitteilte.

Die Akquisition gebe Roche einen erweiterten exklusiven Zugang zur PDS-Technologie, heisst es weiter. Die Roche-Tochter Genentech hatte gemäss den Angaben bereits 2010 ein Zusammenarbeits- und Lizenzabkommen zum exklusiven Gebrauch der Technologie abgeschlossen.

Das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Menlo Park wurde bis anhin gänzlich von den zwei Venturekapital-Firmen Morgenthaler Ventures bzw. Versant Ventures aus dem Silicon Valley finanziert.

uh/

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

10.01.2017 07:31
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Heute

Ich gehe davon aus, dass heute der entscheidende Ausbruch (EMA 200) nach oben erfolgen wird.

09.01.2017 08:15
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche: FDA gewährt beschleunigte Prüfung für Tecentriq in weiterer Indikation
09.01.2017 07:17

Zürich (awp) - Die US-Gesundheitsbehörde FDA gewährt Roche für sein Immun-Therapeutikum Tecentriq eine beschleunigte Zulassungsprüfung für die Behandlung einer weiteren Form von fortgeschrittenem Blasenkrebs. Geprüft werde nun die Zulassung für die Erstlinien-Therapie, heisst es in einer Mitteilung vom Montag.

Dabei geht es um Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasierendem urothelialem Karzinom (mUC), die für eine Cisplatin-Chemotherapie nicht in Frage kommen und deren Erkrankung entweder zuvor noch nicht behandelt wurde (Erstlinientherapie) oder mindestens 12 Monate nach einer Chemotherapie vor der Operation (neoadjuvant) oder nach der Operation (adjuvant) fortschreitet.

Das urotheliale Karzinom mache 90% aller Fälle von Blasenkrebs aus und kann sich auch in Nierenbecken, Harnleiter und Harnröhre entwickeln, heisst es in der Mitteilung erklärend weiter.

Das Immun-Therapeutikum Tecentriq ist seit Mai 2016 in den USA gegen eine bestimmte Form von Blasenkrebs zugelassen.

hr/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

06.01.2017 08:52
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche-Tochter Genentech erhält FDA-Zulassung für Lucentis bei mCNV
06.01.2017 06:38

Zürich (awp) - Die Roche-Tochter Genentech hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für Lucentis (Ranibizumab Injection) bei Menschen mit einer Sehkrankheit erhalten. Patienten mit Myopic Choroidal Neovascularization (mCNV), einer Komplikation bei Kurzsichtigkeit, welche zur Blindheit führen kann, dürften nun mit der Verabreichung behandelt werden, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens vom Freitag.

Lucentis sei die erste von der FDA zugelassene anti-vaskuläre sogenannte "Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF)"-Therapie in den USA für diese Krankheit. Es handelt sich dabei um ein Molekül. Zudem handelt es sich um die fünfte genehmigte Indikation für Lucentis seit das Medikament 2006 lanciert wurde.

Die jüngste Genehmigung basiert auf den positiven Resultaten der Phase-III-Studie RADIANCE.

ys/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

04.01.2017 14:02
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Roche bald an der 200 Tageslinie

Aufgrund der vielen News welche anstehen und der guten Produktepipline rechne ich mit einem baldigen Ueberschreiten der wichtigen Marke von CHF 240.00. Dann ist der Weg nach oben offen und es ist mit einem grösseren Kursanstieg zu rechnen. Ich kaufe weiter zu und bin sehr optimistisch für die kommenden Monate.

22.12.2016 20:52
Bild des Benutzers phraser
phraser

Sagt mal Leute...

Wer kauft bei Roche eher Aktien oder Genussscheine?

An die GV geh ich nicht (fehlendes Stimmrecht GS), aus diesem Grunde empfiehlt ihr welches Wertpapier?

 

22.12.2016 08:30
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche erreicht mit Emicizumab bei Hämophilie in Phase III primären Endpunkt
22.12.2016 07:22

Basel (awp) - Roche hat mit seinem Mittel Emicizumab in der Phase-III-Studie HAVEN 1 den primären Endpunkt erreicht. In der Studie wurde das Mittel prophylaktisch bei Patienten ab einem Alter von zwölf Jahren eingesetzt, die unter Hämophilie A leiden und dabei inhibitorische Antikörper gegen den Blutgerinnungsfaktor VIII entwickelt haben, heisst es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag.

Die Studienergebnisse zeigten bei jenen Patienten, die mit Emicizumab behandelt wurden, gegenüber denen, die nicht behandelt wurden, eine statistisch bedeutsame Reduktion bei der Zahl der Blutungen. Die Studie habe zudem alle sekundären Endpunkte erreicht, heisst es in der Mitteilung weiter.

Eine der grossen Herausforderungen der Bluterkrankheit sei die Bildung von inhibitorischen Antikörpern gegen den Faktor VIII, wird Sandra Horning, Leiterin der globalen Produktentwicklung, in der Mitteilung zitiert. Daher sei die prophylaktische Wirkung von Emicizumab eine gute Nachricht für betroffene Patienten.

hr/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

21.12.2016 08:26
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche: FDA verlängert Prüfungszeitraum für den Zulassungsantrag von Ocrevus
20.12.2016 17:52

Basel (awp) - Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat den Prüfungszeitraum für den Zulassungsantrag des Roche-Medikaments Ocrevus (Ocrelizumab) bis zum 28. März 2017 verlängert. Als Grund nennt Roche in einer Mitteilung die Einreichung zusätzlicher Daten über den kommerziellen Herstellungsprozess durch den Basler Pharmakonzern. Daher benötige die FDA mehr Zeit für die Prüfung des Zulassungsantrages, teilte der Roche am Dienstagabend mit.

Die Verlängerung stehe nicht im Zusammenhang mit der Wirksamkeit oder Sicherheit des Medikaments. "Wir sind vom Potenzial von Ocrevus als neue therapeutische Option für Menschen mit rezidivierenden Formen von Multipler Sklerose (RMS) und primär progressiver Multipler Sklerose (PPMS) überzeugt", wird Sandra Horning, Chief Medical Officer und Leiterin der globalen Produktentwicklung bei Roche in dem Communiqué zitiert. Das Unternehmen arbeite während der Prüfung eng mit der FDA zusammen, um das Medikament so schnell wie möglich in den USA zur Verfügung zu stellen, heisst es weiter.

Roche hatte im Juni von den Zulassungsbehörden FDA in den USA und der EMA in Europa grünes Licht für den Zulassungsantrag für Ocrevus (Ocrelizumab) in der Behandlung von Multipler Sklerose (MS) erhalten.

Bei der US-Gesundheitsbehörde FDA hat Roche einen Biologics License Antrag gestellt (BLA) und die Behörde hatte dem Antrag den Status 'Priority Review Designation' erteilt. Zuvor galt der 28. Dezember 2016 als Entscheidungsdatum.

STATUS THERAPIEDURCHBRUCH BEREITS IM FEBRUAR ERHALTEN

Die FDA hatte dem Mittel bereits im Februar 2016 gegen PPMS, also primär progrediente multiple Sklerose, den Status Therapiedurchbruch erteilt. Ocrevus war damit das erste Mittel gegen PPMS, das diesen Status erhalten hatte.

yr/tp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

07.12.2016 08:34
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche mit Erfolgsmeldung aus den USA

Roche erhält von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für Avastin (Bevacizumab) in Kombination mit einer Chemotherapie für einen spezifischen Typ von fortgeschrittenem Eierstockkrebs.

Die Zulassung basiere auf der Phase-III-Studie GOG-0213 sowie der OCEANS-Phase-III-Untersuchung, die eine Überlegenheit dieser Kombinationstherapie gegenüber einer Therapie nur mit Chemotherapie gezeigt habe, teilte Roches Tochtergesellschaft Genentech am Dienstagabend mit. Bereits vor zwei Jahren hatte Roche die Zulassung für Avastin bei Eierstockkrebs in anderen Kombinationen erhalten.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

05.12.2016 08:15
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche-Tochter Genentech erhält von Novimmune Option zur Lizenzierung von NI-0101
05.12.2016 07:26

Genf/Basel (awp) - Das Biotechunternehmen Novimmune hat der Roche-Tochter Genentech eine exklusive Option zur Lizenzierung eines monoklonalen Antikörpers erteilt. Dabei handele es sich um eine exklusive Options- und Lizenzvereinbarung zur Entwicklung und Kommerzialisierung des Wirkstoffs NI-0101, teilt das Biotechunternehmen am Montag mit.

Der Wirkstoff NI-0101 ist ein anti-TLR4 (Toll-like receptor 4) monoklonaler Antikörper, der in der Behandlung von rheumatoider Arthritis und anderen Autoimmunkrankheiten getestet wird.

Die Ausübung der Option hängt laut Mitteilung von den Resultaten einer von Novimmune durchzuführenden Phase 2a Proof-of-Concept Studie mit Patienten mit rheumatoider Arthritis ab. Sollte Genentech im Falle positiver Resultate die Entwicklungs- und Kommerzialisierungsrechte an NI-0101 einlizensieren, wäre die Roche-Tochter damit dann auch für die weitere Entwicklung und potentielle Vermarktung von NI-0101 verantwortlich.

Novimmune würde im Gegenzug eine Meilensteinzahlung in ungenannter Höhe erhalten. Zusätzlich soll Novimmune bei Erreichung von bestimmten vordefinierten klinischen, regulatorischen oder kommerziellen Etappenzielen weitere Meilensteinzahlungen erhalten. Darüber hinaus würden Novimmune Lizenzgebühren auf den weltweiten Nettoumsätzen zufliessen.

hr/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.11.2016 10:01
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

akpa14 hat am 29.11.2016 - 08:54 folgendes geschrieben:

Das US Analystenhaus S&P erhöht ihr Rating für Roche auf STRONG BUY.

Die Produktepipline und die führende Entwicklung und Forschung ist ein grosses Plus für Roche und die Titel haben enormes Aufwärtspotential. Ich sags ja schon lange.

29.11.2016 | 08:41#ROCHE – S&P erhöht auf Strong Buy!

(wirtschaftsinformation.ch) – Das US-Analysehaus S&P Global hat heute Morgen den Genussschein von ROCHE (CHF 226) von „Buy“ auf „Strong Buy“ hochgestuft. Bis zum Kursziel von CHF 270 sieht der zuständige Analyst ein Aufwärtspotenzial von fast +20%. Im aktuellen Kommentar heisst es, dass ROCHE derzeit auf einem attraktiven Bewertungsniveau notiere. Zwar liege die Bewertung über jener der Konkurrenz. ROCHE verfüge als Marktleader jedoch über eine vielversprechende Medikamenten-Pipeline.

29.11.2016 08:54
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Strong BUY

Das US Analystenhaus S&P erhöht ihr Rating für Roche auf STRONG BUY.

Die Produktepipline und die führende Entwicklung und Forschung ist ein grosses Plus für Roche und die Titel haben enormes Aufwärtspotential. Ich sags ja schon lange.

29.11.2016 07:34
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Umsatz off order book

Gestern wurden an der SIX insgesamt 524991 Aktien gehandelt, was einem Tradingwert von CHF 118.920.385 entspricht. Mal schauen ob da ein Schwellenwert überschritten wurde bei einem Aktionär. Interessant interessant. 

28.11.2016 15:05
Bild des Benutzers Schang_Hai
Offline
Kommentare: 27
Zuversicht

Die neusten Kommentare sind alle von Zuversicht geprägt. Der Markt in Roche will aber keine besseren Preise zahlen. Das KGV zu diesen gedrückten Kursen bewegt sich bei 16. Also nicht sehr billig. Da müssen schon wirklich gute News kommen!

Roche ist zur Zeit keine Wachstumsstory und die Trumponomics gehen in Richtung Infrastruktur. Im übrigen ist der Schweizer Markt in diesem Jahr einer der schlechtesten weit und breit.

 

Also eine Jahresendrally im SMI würde ich mir abschminken.

 

25.11.2016 15:20
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Roche wird bald aus Dornröschenschlaf erwachen

Bin überzeugt mit den neuen Studiendaten über Perjata Aphinity und Ocrevus...und der am 5.12.2016 anstehenden Analysten-Konferenz in San Diego...werden wir bald wieder Kurse im Bereich von CHF 245.00 sehen. Auch eine Dividendenerhöhung ist gut möglich, was dem Kurs ebenfalls wieder auf die Sprünge helfen wird. Ich bin eingestiegen und überzeugt, dass sich die Aktie von Roche in den nächsten 4 Monaten prächtig entwickeln wird.

15.11.2016 19:46
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

akpa14 hat am 15.11.2016 - 11:27 folgendes geschrieben:

Dieser Meinung bin auch ich. Bin überzeugt, dass wir bis Feb. 2017 bei ca. CHF 250.00 stehen werden.

250.- Ist für eine Roche ja eigentlich auch nicht gerade viel Sad mir unverständliche der aktuelle Kurs

15.11.2016 11:27
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Roche - Weitere Kurserholung wird erwartet

Roche genossen bei den Pharmawerten das Wohlwollen der Anleger, wie wir heute hören. Nachdem sich Novartis offen zu seinem "Alcon-Flop" und einer möglichen Lösungsfindung bekannt habe, würden die Papiere des Mitwbewerbers von Abreichungs-Aengsten geplagt. Großanleger meinen, dass die Roche-Titel "vergleichsweise problemlos" dastehen. Dies könne in den kommenden Monaten zu wieder steigenden Roche-Positionen bei den maßgeblichen Institutionellen Investoren führen. Händler meinen,  dass die US-Sektorenstärke der Biotech- und Pharmawerte auch den Roche- und Actelion-Valorten weitere Anlagekäufe bescheren könne. Von Roche werde nun eine weitere Erholung in der Größenordnung von 3 - 5 % erwartet, hören wir am Ring.

Dieser Meinung bin auch ich. Bin überzeugt, dass wir bis Feb. 2017 bei ca. CHF 250.00 stehen werden.

15.11.2016 08:22
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche investiert bis zu 100 Millionen in Krebsimmuntherapie-Zentren

Der Pharmakonzern Roche investiert bis zu 100 Millionen Franken in ein globales Netzwerk von Krebsimmuntherapie-Zentren.

Ziel dieses Netzwerks mit dem Namen "imCore" ist es, weltweit Zugang zu Daten, Technologien und Erfahrungen im Bereich der Krebs-Immuntherapie zu schaffen. Dem Netzwerk angeschlossen seien 21 akademische Zentren rund um die Welt, teilte Roche am Dienstag mit.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.11.2016 14:43
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Es stehen div. Conferences an...welche sehr interessant werden

Daten:

16.11.2016 UBS Global Healthcare Conference 2016 in London

17.11.2016 Jefferies Global Healthcare Conference 2016 in London

18.11.2016 J.P. Morgan CEO Converence Call Series in Basel

22.11.2016 Exane BNP Paribas 4th SRI Forum in Paris

30.11.2016 Société General 15th Annual Premium Review Conference in Paris

1.12.2016 Evercore ISI MedTools Conference in Boston USA

1.12.2016 Deutsche Bank dbAccess Pharmaceutical Corporate Day in London

5.12.2016 Roche Analyst EVENT at ASH2016 in San Diego USA

6.12.2016 Berenberg European Conference in London

7.12.2016 Citi Global Healthcare Conference in New York

 

Ich bin überzeugt, dass der Akitenkurs in den nächsten 50 Tagen anziehen wird in die Region von CHF 250.00 und mehr.

Erwartet wird ebenfalls bis Ende Jahr 2016 approval von Perjata APHINITY.

Auch erwartet werden die Ergebnisse von Ocrevus bis Ende 2016.

 

Ich bin sehr überzeugt, dass die Titel von Roche in den nächsten 4 Monaten kräftig zulegen werden.

12.11.2016 23:08
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Roche mit weiterem Therapiedurchbruch

Ich bin nach wie vor der Meinung dass sich Roche in den naechsten 12 Monaten sehr gut entwickeln wird. Auch die neuste Studie Phase III Giacta sieht vielversprechend aus. Es kommen noch weitere wichtige Resultate bis Ende 2016. Werde weiter aufstocken, da der Titel in den letzten Monaten stark rueckläufig waren und enormes Aufholpotential haben. Kaufe kontinuierlich zu. 

25.10.2016 21:59
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Kommentare: 266

Monetas hat am 25.10.2016 - 20:15 folgendes geschrieben:

... Du kannst Novartis und Nestle ebenfalls auf die Liste nehmen, werden langsam auch wieder attraktiv ...

Sehr guter Vorschlag! Nestle wird sich nach eigenen Angaben vermehrt in Richtung Gesundheitsernährung entwickeln und passt deshalb in die erweiterte Liste von Pharma/Biotech-Titeln. Für die Beurteilung im Herbst 2019 sind hier die Schlusskurse vom 25.10.16 festgehalten:

Nestle (313 Posts)            72.10 CHF

Novartis (1'868 Posts)      72.55 CHF

25.10.2016 20:33
Bild des Benutzers Namouk
Offline
Kommentare: 144
@sarastro

Ich hoffe sehr, Du erlebst den Herbst 19 noch und gräbst diese Post wieder aus. Habe

den Termin schon mal in meiner Agenda genagelt. Mal sehen wo dann die verschiedenen Kurse stehen werden....

Vielleicht haben die "Newron-Jünger" gar nicht so unrecht mit ihren Prognosen.

Auf gute Zeiten....

Namouk

 

25.10.2016 20:15
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Kommentare: 391

Gebe dir absolut Recht. Du kannst Novartis und Nestle ebenfalls auf die Liste nehmen, werden langsam auch wieder attraktiv.

Grüsse, Monetas

25.10.2016 19:22
Bild des Benutzers sarastro
Offline
Kommentare: 266

ajd hat am 25.10.2016 - 16:30 folgendes geschrieben:

Unglaublich. Der Kurs seit Tagen um die 230 rum.

Seit 3 Jahren war die Aktie nicht mehr so günstig zu haben.

Wann setzt wohl die Erholung (wie von den Analysten beschrieben) ein?

Oder geht das noch so weiter, ev. weil Frau Clinton so gut wie gewählt ist?

Bei Roche könnten jetzt langsam Kaufkurse anbrechen. Aber die echten Kerle unter den Cash-Foristen kaufen doch nicht Roche! Die stellen ihr Körbchen lieber für Evolva (11’572), Kuros (6’049), Newron (43’616), New Venturetec (6’400) oder Santhera (3’170) hin. (In Klammer sind die Anzahl Posts am Abend des 25.10.16 zu den betreffenden Aktien angegeben. Für Roche sind an diesem Zeitpunkt 2'774 Posts vorhanden.)

Wir können vielleicht in drei Jahren zurückschauen, was aus diesen Aktienfavoriten der Meinungsführer unter den Cash-Foristen geworden ist.  Dazu halte ich hier einmal die Schlusskurse vom 25.10.2016 fest:

Evolva                      0.46 CHF

Kuros                     20.15 CHF

Newron                  19.75 CHF

New Venturetec        1.94 CHF

Roche GS              228.20 CHF

Santhera                48.50 CHF

Im Herbst 2019 werde ich diesen Post ausgraben, sofern ich und Cash dann noch existieren. (Für Newron wurde beispielsweise von einem lautstarken Großposter mit 12'783 Beiträgen und 28 Themen bereits ein Kurs von 200 CHF angekündigt. LOL)

25.10.2016 16:30
Bild des Benutzers ajd
ajd
Offline
Kommentare: 13
3-jahres Tief

Unglaublich. Der Kurs seit Tagen um die 230 rum.

Seit 3 Jahren war die Aktie nicht mehr so günstig zu haben.

Wann setzt wohl die Erholung (wie von den Analysten beschrieben) ein?

Oder geht das noch so weiter, ev. weil Frau Clinton so gut wie gewählt ist?

19.10.2016 08:15
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Roche erhält wichtige Zulassung für Lungenkrebsmedikament

Die Roche-Tochtergesellschaft Genentech hat für das Lungenkrebsmedikament Tecentriq eine Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA erhalten.

Bei der zugelassenen Indikation geht es um die Behandlung einer speziellen metastasierenden Form des nicht kleinzelligen Lungenkrebs (NSCLC), wie Genentech am Dienstag mitteilt.

Das Roche-Medikament Tecentriq (Atezolizumab) darf bei Patienten eingesetzt werden, bei welchen die Krankheit trotz oder nach einer Chemotherapie fortschreitet. Die Zulassung basiert auf Daten der Phase-III-Studie OAK und der Phase-II-Studie POPLAR.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten