Santhera Pharmaceuticals

3'203 Kommentare / 0 neu
27.10.2006 17:30
#1
Bild des Benutzers Maece
Offline
Kommentare: 564
Santhera Pharmaceuticals

Ich habe dies gerade in den Terminen gefunden. Was haltet ihr davon?

http://santhera.glutrot.de/index.php?docid=0&mid=47&vid=ddc7d0b248211af9...

Voraussichtlicher erster Handelstag am 03.11.06.

Valor: 
2714864 - Santhera Pharmaceuticals Holding
Aufklappen
vor 20 Stunden 10 Minuten
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119

Da konnte man endlich mal wieder schön traden die letzten Tage. Was heute anders sein soll, als die letzten Tage, erschliesst sich mir zwar nicht, aber es zeigt wie schnell der Trend kehren kann. Vor ein paar Tagen ging Biotech noch baden wegen Trumps Interview im Time Magazine (zu hohe Preise), heute hat Pharma wieder einen gehörigen Boost (Händler schätzen die Preissorgen im US Pharma-Markt durch Trump als gering ein). Zudem will Trump das Auslandgeld der Pharmas wieder ins Land holen und kurbelt so die Übernahmeküche an. Ob dies jedoch bei Sann der Grund ist, bezweifle ich. Ab Montag ist wieder CHMP-Meeting. Man erwartet zwar noch nichts zu Sann, aber falls doch, könnte dies die Short-Seller auf dem falschen Fuss erwischen. In jedem Falle sind es immer weniger Tage bis zum grossen DMD-Entscheid der EU und dann kann hier richtig die Post abgehen.

vor 20 Stunden 29 Minuten
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Kommentare: 907

Schön ach mal wider was los hier... Volumen heute "sehr hoch"

Kann so weiter gehen.... Strong kaufen  Smile

Schöns Weekend allerseits

One day you lose,and another day another win!!

30.11.2016 13:44
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Kommentare: 907

Denke alles was unter 50.- ist ist billig eingekauft.

Von mir aus darf es los gehen....  Smile

One day you lose,and another day another win!!

29.11.2016 22:52
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119

Bei Newron sollten die POC-Resultate zu Evenamide bis Ende Jahr vorliegen, allerdings sehen die Analysten hier nur Erfolgschancen von 20%. Der Zulassungsentscheid zu Safinamid in den USA mit hohen Erfolgschancen dürfte dann erst Ende Q1/17 fallen, da bleibt also noch Zeit. Bei Sann dürfte der Entscheid im Januar/Februar 2017 vorliegen, Erfolgschancen gemäss Analysten bei 80%. Im Erfolgsfalle von beiden sehe ich bei Sann eher Kurse von 100, als bei Newron Kurse von 40 (ohne Safinamid USA). Deshalb habe ich auch vielmehr Sann als Newron. Entscheiden musst du aber letztlich selber.

29.11.2016 21:05
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Kommentare: 87
Umschichtung zu SAN??

Was denkt ihr, wäre eine Umschichtung von NWR zu SAN im Moment zu empfehlen. Denn ja auch bei NWR stehen News an....

29.11.2016 16:28
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Kommentare: 907

Wenn die Zulassung kommt geht es bestimmt in Richtung 80.-

Könnte mir irgend wie auch vorstellen das es irgendwann eine Übernahme gibt... = ACTELION

UND DANN WÄREN WIR BEI 100.-

 

Viel spass

One day you lose,and another day another win!!

29.11.2016 16:05
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119

Sehe nirgendwo auch nur eine vergleichbare Chance für einen kurzfristigen Verdoppler wie bei Sann.

29.11.2016 15:32
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Kommentare: 907

DirtyCashHarry hat am 28.11.2016 - 23:07 folgendes geschrieben:

Wurde in der Tat langsam Zeit. Wobei das Volumen nach wie vor unterirdisch sind, wir können morgen die 5% schnell wieder preis geben. Es scheint, als wären die Positionen bezogen und alles wartet nur noch auf den Zulassungsentscheid.

Heute noch nicht viel los...

Denke warten alle bis der Zulassungsentscheid kommt..... aber dann wird es hier steil nach oben gehen..

 

One day you lose,and another day another win!!

28.11.2016 23:07
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119

Wurde in der Tat langsam Zeit. Wobei das Volumen nach wie vor unterirdisch sind, wir können morgen die 5% schnell wieder preis geben. Es scheint, als wären die Positionen bezogen und alles wartet nur noch auf den Zulassungsentscheid.

28.11.2016 17:12
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Kommentare: 907

Schön heute auch mal wieder Bewegung hier...   

 

One day you lose,and another day another win!!

24.11.2016 11:14
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Kommentare: 907

Gestern 10t über den Ladentisch... heute mal gerade 181Stückli..

Totehose .........

One day you lose,and another day another win!!

17.11.2016 12:38
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119

Die Verspätung in der USA war natürlich Gift, auch wenn sie vom Markt schon etwas falsch verstanden wurde, denn Sann hatte gar keinen Antrag gestellt und die FDA hat nicht nein gesagt, sondern ja dazu, dass nach Abschluss von SIDEROS (100% der DMD Patienten) ein Antrag gestellt werden kann, also 2019/2020... Es ging hier mehr um die Signalwirkung der FDA, denn die USA bleiben halt der wichtigste Pharma-Markt weltweit.

Wie erwähnt, das letzte Wort ist zwar noch nicht gesprochen, aber ich rechne auch nicht damit, dass die FDA wegen einer vorgängigen Zulassung der Patienten ohne Steroide (42% der Patienten), basierend auf der erfolgreichen Phase III-Studie DELOS, mit sich reden lässt. Sann hat hier schlicht die falsche Taktik gewählt, der einzige Fehler in den letzten paar Jahren. Mal schauen, ob es bei einer EU-Zulassung etwas mehr Druck durch die Patientenorganisationen an die FDA gibt, wäre aber eine Überraschung, wenn sie sich davon beeinflussen lassen. Wobei, seit der Geschichte mit Sarepta weiss man bei Janet Woodcock nicht mehr so genau...

Aber wenn es darum geht, die Verspätung wieder aufzuholen, sehe ich nicht so schwarz. Klar, die Exklusivrechte laufen nicht mehr so lange, aber ansonsten besteht kein Konkurrenzdruck. Santhera verfolgt einen anderen Ansatz als alle Konkurrenten (Sarepta, PTC, Biomarin und viele andere kleine, die langsam aus dem Boden spriessen). Mit Raxone wird nicht die Krankheit bekämpft, sondern die Symptome. Deshalb wird es Santheras Medi immernoch als Ergänzung zu anderer Medizin brauchen, auch wenn in drei Jahren mehr Produkte auf dem Markt sein sollten. Und dass dies wirklich der Fall sein wird, ist stark anzuzweifeln, denn auch wenn Sann nun nochmals eine Phase III-Studie nachreichen muss, die anderen Kandidaten sind nicht weiter. Im Gegenteil, die Fortgeschrittensten sind langsam dabei ihre Studien aufzugleisen, die meisten haben aber noch deutlich mehr als drei Jahre vor sich. Insofern sehe ich darin gleich doppelt kein Problem.

17.11.2016 12:11
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119
Ausblick

Nun, bei Newron sehen sie eine gute Verdoppelung, bei Sann halt mehr als eine Vervierfachung. Aber ich will die beiden Firmen nicht gegeneinander ausspielen, das hatten wir schon genug.

Entscheidend für mich im ValuationLab Report ist auch nicht das Kursziel von CHF 219, denn da ist effektiv viel Zukunftsmusik enthalten, u.a., die Sideros-Studie, deren Erfolg inkl. Zulassung schon mit 65% eingepriced ist, obwohl sie erst gerade zu Laufen begonnen hat... Viel wichtiger ist, dass es zu aktuellen Kursen eigentlich die gesamte Pipeline gratis dazu gibt, inklusive DMD EU, wo wir wenige Wochen vor dem Entscheid stehen.

DMD EU für Patienten ohne Steroide alleine ist bei Zulassung für einen Kurs von CHF 75 gut. ValuationLab sieht die Zulassungschancen bei 80%, effektiv dürften sie noch höher sein. Wenn man sieht, dass PTC vom CHMP letzte Woche eine Verlängerung der bedingten Zulassung erhalten hat und dies mit keiner erfolgreichen Phase III-Studie, kann es für Sann eigentlich fast keine Absage geben. Der gleiche Wirkstoff wurde bei LHON auch schon zugelassen, Safety etc. sind also kein Thema und die Wirksamkeit wurde in der DELOS Phase III-Studie mit 64 Patienten in allen Endpunkten bestätigt.

Worst Case für mich wäre also auch nur eine bedingte Zulassung analog PTC und dies bis zum Abschluss von SIDEROS 2019. Und auch damit lässt sich schon ein grosser Umsatz erzielen, wie es PTC vormacht (mehr als 100 Mio. pro Jahr), die Marktkapitalisierung liegt aktuell bei 300 Mio... Und die Verkaufsstrukturen bestehen durch LHON bereits. Der Break Even dürfte also im 2. Halbjahr 2017, spätestens 2018 erreicht werden. Selbst der Worst Case würde beim aktuellen Kurs zu einer kleinen Explosion führen, bei einer vollständigen Zulassung, mit welcher ich rechne, könnten wir wieder dreistellig werden.

Die USA lassen wir mal aussen vor, wenn es hier eine positive Überraschung gibt und die FDA das Thema doch wieder aufnimmt vor 2019/2020, was Sann aktuell versucht, dann sind mit Zulassung EU die ATH fällig. Damit würde ich aber nicht rechnen.

Der Entscheid des CHMP steht in den nächsten 1-3 Monaten an, Sann spricht von Q1/17. Da nicht klar ist, ob es einen Clock Stopp gab, könnte es theoretisch auch bereits im Meeting Mitte Dezember soweit sein, dann wären die 6 Monate vorbei, welche dieser Indikationserweiterungsantrag dauert. Realistisch ist aber eher Anfang 2017. Es bleiben also noch ein paar Wochen, um sich zu positionieren. Aber bessere Odds kriegt man aktuell nirgends im Schweizer Markt.

17.11.2016 11:52
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

Was die USA betrifft, wohl bis zu drei Jahren möglich. Und ob sie die Verspätung je werden aufholen können, ist ungewiss. Die Musik spielt in Europa.

Ein Kauf sollte sich ja nie aufdrängen, aber ich verstehe schon, was du meinst. Gross investieren würde ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht, halte aber eine kleine Position zu 42 Fr.

17.11.2016 11:44
Bild des Benutzers Link
Offline
Kommentare: 3217

@Domtom01

Ein Kauf drängt sich aber wohl noch lange nicht auf, oder? Die Entwicklung der Firma ist vielleicht gut 2 Jahre zurück geworfen worden seit dem Entscheid der FDA.

17.11.2016 11:42
Bild des Benutzers Leser
Offline
Kommentare: 1494

Domtom01 hat am 17.11.2016 - 11:09 folgendes geschrieben:

 ...We derive a risk-adjusted sum-of-parts NPV of CHF 219/share, with 80% of the value related to DMD, 16% to LHON and 4% to cash. We qualify the risk profile as High Risk. (14.11.16)

Alleine die (zugegeben gewagte) Aussicht sollte der Aktie wieder ein wenig Leben einhauchen.

Für NWRN geben die ja auch 42/share an und sind auch schon länger über Preisen, die ich da sehe.

17.11.2016 11:09
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

 ...We derive a risk-adjusted sum-of-parts NPV of CHF 219/share, with 80% of the value related to DMD, 16% to LHON and 4% to cash. We qualify the risk profile as High Risk. (14.11.16)

Alleine die (zugegeben gewagte) Aussicht sollte der Aktie wieder ein wenig Leben einhauchen.

17.11.2016 10:50
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119
ValuationLab
09.11.2016 22:37
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

Wurde ja auch während der letzten Monate arg gebeutelt. Ob es für eine Trendumkehr genügt, kann man nicht mit Gewissheit sagen, doch sollten die Pharmawerte allgemein vom Untergang HCs profitieren. Ich gönne es allen Noch- und Wieder-Investierten.

09.11.2016 22:24
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Kommentare: 729
1.Platz

Tagesgewinnerin ist Santhera! Give rose

08.11.2016 08:46
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Swissmedic prüft Santheras Zulassungsantrag für Raxone bei DMD
08.11.2016 08:24

Liestal (awp) - Die Schweizer Zulassungsbehörde Swissmedic hat den Zulassungsantrag von Santhera für sein Medikament Raxone (Idebenone) zur Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) bei Patienten mit abnehmender Atmungsfunktion und ohne Glucocorticoid-Begleittherapie akzeptiert. Dem Mittel wurde von der Schweizer Behörde bereits im Jahr 2012 der Orphan-Drug-Status für DMD zuerkannt.

Den Antrag auf Marktzulassung habe Santhera bei der Behörde im Oktober 2016 eingereicht, heisst es in einer Medienmitteilung vom Dienstag. Swissmedic habe nun die Vollständigkeit des Zulassungsantrags bestätigt und ihn zur Überprüfung angenommen. Diese dauere in der Regel 12-18 Monate.

Aktuell wird der Antrag auf Marktzulassung für Raxone auch durch den Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) geprüft.

Die beantragte Indikation für Raxone umfasst laut Mitteilung DMD-Patienten mit abnehmender Atmungsfunktion, die aktuell keine Glucocorticoide einnehmen. Dies schliesse Patienten mit ein, die früher mit Glucocorticoiden behandelt wurden oder bei denen diese unerwünscht, nicht verträglich oder kontraindiziert sind.

hr/tp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

03.11.2016 15:36
Bild des Benutzers jimmy
Offline
Kommentare: 392

War Fast bei meine Einstiegs Preis. Warum CHF 35.00 einfach selber gesetzt. Die unsichtbare Linie. Wenn es stimmt steige ich bei CHF 35.00 ein. Die preis zerfall hat mit USA Wahlen zu tun, das längere warte Zeit bis es zu Hard cash umgesetzt wird, Allgemeine Müdigkeit mit Biotechnik.  Die Leute brauchen das Geld anders wo konnte sein bei Sika , warte was sagt mein Bauch , nein nicht Sika zu riskant vielleicht Eve, Nwrn, Kuros , S und  B, Meyer B.  CS, UBS ahh jetzt habe ich richtig Bauchweh falsche Richtung, Swiss life, Swiss re, Geberit, Givauden geht schon besser. Ja ich habe auch ein Teil von diesem Flop gekauft und verkauft, und halte immer noch, ja und was Solls, es ist nicht mein Geld mit dem ich meine Rechnungen oder essen zahle, investiere nur was du bereit bist zu verlieren. Ich habe gewonnen und verloren. Thats life und Business. Ja und für alle die meinen   sie sind immer noch in die schule und wollten Lehrer werden aber konnte es nicht, ich weiss, es   ist nicht Perfekt geschrieben, Ich bin halt ein Ausland Schweizer aber ihr wissen was ich meine. Investitionen sind gut aber nicht das leben.  

p.s  

@

Dirty Cash

gutgeschrieben wie im Leben die antworten werden wir mit das kostbares von Leben bekommen ZEIT.

03.11.2016 12:48
Bild des Benutzers DirtyCashHarry
Offline
Kommentare: 119
Autsch

Heute kann man schon fast von Panik sprechen, das Volumen ist für Sann-Verhältnisse doch eher hoch. Wie ihr richtig sagt, es sind einfach kaum Käufer vorhanden aktuell. Fundamentale Gründe für den Rückgang gibt es nicht, das hat auch der CEO jüngst in einer Mail bestätigt, siehe santhera.forumieren.com

Was mich aber schon noch interessieren würde von Domtom ist, welche Biotechs denn einen kleineren Börsenwert haben und gleichzeitig weiter sein sollen? Mir kommen nur zig Biotechs in den Sinn, die nach wie vor ähnlich oder mittlerweile höher bewertet, aber im Zulassungsprozess und klinisch nicht so weit sind wie Sann. Zudem scheint hier auch ein Management am Werk, welches sein Handwerk versteht und auch bei der effektiven Umsatzentwicklung hat Sann den meisten Bios etwas voraus.

Lhon isoliert betrachtet schreibt nach einem Jahr schwarze Zahlen und ist bei Erreichen der Peak-Sales (60 Mio.), welche nach dem guten Start realistisch erscheinen, bei einem tiefen KGV von 10 gerechnet alleine soviel Wert wie der aktuelle Kurs. In ca. 3 Monaten steht zudem der Entscheid der EU zur Behandlung bei DMD (unmet medical need) mit Peak Sales von 300 Mio. an, wo es bisher keine Anzeichen für einen negativen Entscheid gibt. Zudem versucht man in den USA doch noch einen accelerated approval für DMD zu erreichen und wenn dies nicht gelingt, hat man zumindest in 3 Jahren den Abschluss der grossen Studie mit über 300 Patienten, von deren erfolgreichem Abschluss Sann überzeugt ist. Hier hat man dann 100% der DMD-Patienten adressiert und nicht nur einen Bruchteil wie die meisten anderen Konkurrenten, die noch keine Phase III am laufen haben oder welche damit gescheitert sind.

Also mich muss man nicht fragen, ob dies hier Einstiegskurse sind Wink Aber ich bin halt auch befangen und die aktuelle Kursentwicklung erzählt eine andere Geschichte als ich. Dafür hab ich genauso wenig eine Erklärung.

Weshalb Actelion nicht mit Sann ins Geschäft gekommen ist, bleibt eine gute Frage. Dafür dürfte es viele Gründe geben, Sann hat immer betont, dass man selbständig bleiben will, deshalb hat man auch nichts auslizenziert bis jetzt (ein weiterer Vorteil gegenüber vielen Biotechs). Zu aktuellen Kursen wird man sich also umso weniger verpartnern wollen. Die aktuelle Cash-Situation macht dies auch nicht nötig. Zudem kostet eine Übernahme für Actelion halt doch eine Stange mehr Geld als die jetzt erworbene Lizenzoption. Bisher mussten sie dafür ja erst 10 Mio. bezahlen, alles weitere kommt erst bei Forschungserfolgen und ist auch dann noch deutlich weniger, als was man heute wohl für Sann bezahlen müsste. Und schlussendlich spricht halt gegen Sann, dass ihr Wirkstoff nur die Symptome der Krankheit bekämpft, fast alle Konkurrenten forschen jedoch an Medikamenten, die die Krankheit selber bekämpfen sollen, das ist sicher lukrativer und bleibt DER grosse Nachteil von Sann.

03.11.2016 12:11
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

Mit einer kleinen Portion könnte man rein gehen, sobald es wieder dreht. Ins fallende Messer kaufe ich nicht.

03.11.2016 12:01
Bild des Benutzers Link
Offline
Kommentare: 3217

@Domtom01

Deiner Meinung nach also : Kauf No Go?

03.11.2016 11:50
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

Keine Panik, sondern einfach keine Nachfrage. Panik ist immer durch hohe Umsätze gekennzeichnet.

03.11.2016 11:40
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Kommentare: 536

Santhera in ungebremsten Sinkflug.........

Habe meine Stücke vor einigen Tagen verkauft und war eher der Meinung, dass das ein Fehler sein könnte, da der Kurs wieder Richtung CHF 60.00 zu laufen schien.

"Das auf Nummer sicher gehen" oder "Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach" hat sicher wieder einmal bewährt.

Dieser Tauchgang (nun gar unter CHF 40.00) ist nicht allein erklärbar durch die Meldung über Actelion. Hier scheint Panik zu herrschen und der Rückgang wohl übertrieben. Aber ob man da nun zugreifen soll?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

03.11.2016 11:22
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Kommentare: 123

Aurum hat am 03.11.2016 - 11:13 folgendes geschrieben:

pfuetze hat am 03.11.2016 - 11:07 folgendes geschrieben:

Aurum hat am 03.11.2016 - 10:56 folgendes geschrieben:

https://www.boerse-go.de/nachricht/actelion-erwirbt-lizenzoption-fuer-va...

Naja, das dürfte noch x-Jahre gehen...(Phase IIa) von daher Konkurrenz in weiter Ferne, ja.

Weite ferne ja ABER warum hat Actelion nicht direkt Santhera übernommen, Cash hätten Sie ja genug um dies zu finanzieren.

Gute Frage... Aber das weiss wohl nur das Management der beiden Frimen. Actelion wurde ja öfters als Übernahmekandidat in den Raum gestellt, aber es passierte nie etwas in diese Richtung

03.11.2016 11:13
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496

pfuetze hat am 03.11.2016 - 11:07 folgendes geschrieben:

Aurum hat am 03.11.2016 - 10:56 folgendes geschrieben:

https://www.boerse-go.de/nachricht/actelion-erwirbt-lizenzoption-fuer-va...

Naja, das dürfte noch x-Jahre gehen...(Phase IIa) von daher Konkurrenz in weiter Ferne, ja.

Weite ferne ja ABER warum hat Actelion nicht direkt Santhera übernommen, Cash hätten Sie ja genug um dies zu finanzieren.

03.11.2016 11:07
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Kommentare: 123

Aurum hat am 03.11.2016 - 10:56 folgendes geschrieben:

https://www.boerse-go.de/nachricht/actelion-erwirbt-lizenzoption-fuer-va...

Naja, das dürfte noch x-Jahre gehen...(Phase IIa) von daher Konkurrenz in weiter Ferne, ja.

Seiten