Santhera Pharmaceuticals

Santhera Pharm Hl N 

Valor: 2714864 / Symbol: SANN
  • 1.432 CHF
  • +2.29% +0.032
  • 27.09.2021 17:30:40
5'397 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Triton
Bild des Benutzers Triton
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 13.05.2015
Kommentare: 82
Das mit der Verrechnungsstuer

Das mit der Verrechnungsstuer könnte etwa hinkommen: Fälliger Zins 22,5% (3 Jahre à 7.5%), dann 10% Aufschlag für Aktie, macht rund 25%. Davon 35% Verrechnungssteuer in Abzug gibt netto etwa 16%. Abgerechnet wurden 17% - das ist wohl im Rahmen der Kursschwankungen (die 10% DIskont bei Aktien basieren ja auf einem gewichteten Kurs während 10 Tagen). Mal schauen, wie ich das in der nächsten Steuererklärung wieder einfordern kann...

Was mich schon noch etwas irritiert sind die Leerverkäufer: Kann sein, dass die v.a. ihre Wandler hedgen (muss ja nicht nur der ZInsteil sein), aber wenn ich seh, dass alle meine Aktien ausgeliehen sind und die Gebühr im zweistelligen %-Bereich liegen dürfte, ist dieser hedge nicht ganz billig. Ob da noch mehr dahintersteckt? 

Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

Great2015
Bild des Benutzers Great2015
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 70
Steigen dann die

Steigen dann die Leerverkauften Aktien weiter an? Oder wurden nur bis CHF 2.50 leer verkauft? Das wäre eine interessante Frage. Weil bei den aktuellen Kursen leer zu verkaufen macht wirklich nicht viel Sinn. Ausser die präsentierten Zahlen halten nicht was sie versprechen und sind gar nicht so gut. Aber dies kann ich nicht beurteilen und muss einfach darauf vertrauen, dass diese wirklich auch signifikant positiv sind wie geschrieben. 

Giusac
Bild des Benutzers Giusac
Offline
Zuletzt online: 26.09.2021
Mitglied seit: 15.07.2021
Kommentare: 35
Santhera

Für alle die es noch nicht wissen.

Leerverkäufe machen bis Kurs 0 immer Sinn!

Wahrscheinlich per 30.09.2021 pleite.

Triton
Bild des Benutzers Triton
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 13.05.2015
Kommentare: 82
Hab noch nicht rausgefunden,

Hab noch nicht rausgefunden, wo man sich zeitnah Informationen zu ausstehenden Leerverkäufen holen kann. Solange meine Aktien 100% ausgeliehen sind, nehm ich das als Indikator, dass sich die Leerverkäufer weiterhin komfortabel fühlen (also sowohl bei 2.8 wie auch bei aktuell 2.3), denn sonst würden sie sich eindecken. Kurserwartung von 0 kann ein Beweggrund sein, ich vermute aber eher, es geht um hedging und darum, die Gesamtposition in einem bestimmten Rahmen zu halten.  Oder den Kurs im Hinblick auf die nächste Kapitalerhöhung tief zu halten. Vielleicht bewegt sich was nach dem Zinstermin.

@Giusac: Weshalb soll es wahrscheinlich sein, dass SAN am 30.9 21 pleite ist?

 

Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

Giusac
Bild des Benutzers Giusac
Offline
Zuletzt online: 26.09.2021
Mitglied seit: 15.07.2021
Kommentare: 35
Pleite

Weil bekannterweise das jetzige Kapital nur bis zum 3. Quartal reiche. Ob jetzt tatsächlich die KE gemacht wird und ob andere Finanzierungen gefunden worden sind, ist ungewiss.

 

LuckyD
Bild des Benutzers LuckyD
Offline
Zuletzt online: 25.09.2021
Mitglied seit: 28.05.2021
Kommentare: 6
Giusac hat am 02.08.2021 15

Giusac hat am 02.08.2021 15:52 geschrieben:

Für alle die es noch nicht wissen.

Leerverkäufe machen bis Kurs 0 immer Sinn!

Wahrscheinlich per 30.09.2021 pleite.

 

Es würde mich sehr interessieren wie Sie zu dieser Annahme gelagt sind.
Könnten Sie das erklären?

Disclaimer: My comments do not offer investment advice and nothing in them should be construed as investment advice. I'm invested in Santhera.

Great2015
Bild des Benutzers Great2015
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 70
Bei einem Titel der nichts

Bei einem Titel der nichts Wert hat macht ein Verkauf bis 0 Franken natürlich Sinn. Hat SAN nichts wert? Mit den aktuell verfügbaren Infos das Gegenteil!

Jetzt, bei 2.20 leer zu verkaufen, macht keinen Sinn. Die Aktie kann sich jeden Tag verdoppeln, ohne Problem. Und der Markt ist extrem illiquid, beides Gift für einen Shortseller, der sich eindecken muss. Falls auf diesem Niveau wirklich noch leer verkauft werden sollte, dann sicher nur als Absicherung oder vielleicht tatsächlich, um danach bei einer Finanzierungsrunde billig teilzunehmen. Wobei ich dies auch als eher unwahrscheinlich erachte.

Leider sind die Short Zahlen nicht gratis zugänglich. Finanz und Wirtschaft veröffentlicht normalerweise 1x im Monat did 10 meistverkauftenn CH Aktien, im Juli habe ich aber leider nichts gfunden.

Dass sie sich nicht Finanzieren können glaube ich nicht, die Frage ist nur zu welchen Konditionen. Vom Augenmittel könnten im August/ September auch noch Meilensteinzahlungen kommen. 

Giusac
Bild des Benutzers Giusac
Offline
Zuletzt online: 26.09.2021
Mitglied seit: 15.07.2021
Kommentare: 35
Wenn man sich die

Wenn man sich die Kursentwicklung anschaut, dann stimmt einfach etwas nicht.

Wären die präsentierten Daten wirklich so gut, hätten wir andere Preise. Denke einfach, dass die Firma nicht alles preis gibt und in Problemen steckt. Darum haben die Leerverkäufer noch lange Spass daran.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'632
Santhera hat Assets

Santhera hat ein Vermögen von etwa 80 Mio, das meiste davon Immateriell (Zukunftserwartungen):
Das reicht nicht ganz um die laufenden Ausgaben und die Verpflichtungen (90 Mio) zu decken, also hat die Santhera ein negatives Eigenkapital und jede Aktie aktuell einen negativen inneren Wert.

Dann hat Santhera bis heute Verluste von 500 Mio angehäuft.
 

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das doch:
Erstmal braucht Santhera jemanden, der hartes Geld einschiesst um nur schon die Bilanz zu sanieren und SAN17 abzulösen. Die Verpflichtungen sind im Gegensatz zu den Assets nämlich alles andere als "immateriell". Also, die ersten ca. 20 Mio Neugeld sind gleich wieder "futsch".

Dann braucht es Geld, dass Santhera Vamorolone fertig entwlckeln und registrieren kann.
Wenn das erfolgreich nach Plan geht, muss Santhera einen Wert von 500Mio schaffen, bis nur mal die aufgelaufenen Verluste (unverzinst) neutralisiert werden bzw der Firmenwert wieder dem bisher eingeschossenen und verbrannten Geld entspricht.
Da ein Investor aber mit Zinsen auf dem eingesetzten Kapital rechnet, müsste der Wert von Santhera eher auf 1 Mrd steigen, und die Firma wäre immer noch keine Erfolgsgeschichte.

Pessimistisch:
Ja, es kann schon sein, dass die Finanzierung für die Altaktionäre stark verwässernd abläuft. Weil einfach niemand bereit ist, mit seinem neuen Geld die Vergangenheit von Santhera abzulösen.
Auch ein Konkurs ist zumindest denkbar. Dann wären die Altlasten weg und jemand könnte die Rechte und Lizenzen aus der Konkurs-Masse kaufen und damit einen Neustart machen und Vamorolone auf den Markt bringen.
 

Optimistisch und wahrscheinlicher:
Santhera ist in der Nordwestschweizer Pharmaszene gut vernetzt. Wenn es sich lohnt, Vamorolone auf  den Markt zu bringen, wird sich das Geld dafür schon finden lassen. Idorsia wird es ja fast schon nachgeworfen.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Gescheitert

Aufgrund der von gertrud geschilderten Fakten muss Santhera heute als gleich gescheitert eingestuft werden wie Newron.

 

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Giusac
Bild des Benutzers Giusac
Offline
Zuletzt online: 26.09.2021
Mitglied seit: 15.07.2021
Kommentare: 35
Newron hat wenigstens seit

Newron hat wenigstens seit einem Jahr eine positive Kursentwicklung!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'632
Scheitern?

Das ist nicht scheitern, das ist einfach das Wesen der Pharmaentwickler. Die ganz grosse Mehrzahl der Entwicklungsprojekte schafft es nicht bis zur erfolgreichen Markteinführung. Und selbst wenn, zahlen viele ihre Entwicklungskosten nie zurück.

So gesehen wären ausser Actelion alle CH Pharmaentwickler, incl. Basilea, Idorsia, Cosmo, Kuros gescheitert. Alle haben das in sie investierte Kapital noch lange nicht wieder verdient.

Solange SAN17 nicht abstürzt stehen die Zeichen positiv, dass es mit der Finanzierung klappen wird.

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
@gertrud

Wenn man keinen Erfolg hat, also das Ziel verfehlt hat, ist man gescheitert.

Nicht einverstanden?

PS: Basilea und Kuros als gescheitert zu bezeichnen, ist sicher falsch. Beide haben Produkte  auf den Markt gebracht. Bei Basilea nehmen die Umsatzzahlen bei beiden Medis überplanmässig zu, bei Kuros zeichnet sich mit MagnetOs auch eine Erfolgsgeschichte ab. 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'632
Santhera hat auch erfolgreich

Santhera hat auch erfolgreich ein Produkt auf den Markt gebracht, Raxone für LHON.

Deine beiden Beispiele sind nur in Deiner Vorwegnahme einer positiven zukünftigen Entwicklung noch nicht definitiv gescheitert:
Und so gesehen hat Santhera mit Vamorolone ja auch positive Zukunftsaussichten.
Was dem SANN Kurs sicher helfen würde wäre wieder mal ein Statement vom Management. Als sie im März was von den Aktionären und Gläubigern wollten, waren sie ja auch sehr gesprächig. Die FuW füllt sicher gern das Sommerloch mit einem Interview.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Raxone

aus dem Geschäftsbericht 2020

Revenue from contracts with customers:

2019   75,376

2020  15,008

Da würde ich jetzt doch eher von Scheitern sprechen. Oder hab ich da was falsch verstanden?

Bei Basilea und Kuros sind in der Zeitachse starke Zunahmen zu verzeichnen und nicht Abnahmen!

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

JB
Bild des Benutzers JB
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 01.10.2020
Kommentare: 16
Verkauf der Rechte an Raxone

ursinho007 hat am 04.08.2021 13:36 geschrieben:

aus dem Geschäftsbericht 2020

Revenue from contracts with customers:

2019   75,376

2020  15,008

Da würde ich jetzt doch eher von Scheitern sprechen. Oder hab ich da was falsch verstanden?

Bei Basilea und Kuros sind in der Zeitachse starke Zunahmen zu verzeichnen und nicht Abnahmen!

 

Lieber Ursinho007

Das kannst du so nicht vergleichen. Santhera hat im 2019 die Rechte an der Vermarkunt und Verkauf von Raxone verkauft und behält nur die Rechte für Frankreich, Kanada und der USA (Wobei soweit ich weiss es keine Zulassung für Raxone in der USA gibt). Dafür bekam (bekommt) Santhera bis zu 93 Millionen.
Dafür sind natürlich die Verkäufe zurückgegangen. Vor dem Verkauf, wuchsen die Verkäufe kontinuirlich und sogar stärker als von Santhera jeweils prognostiziert.
Wie sich das Medikament momentan schlägt musst du deshalb bei Chiesi Farmaceutici nachschlagen.

Hier noch der Link zu der Verkaufsmeldung.

Pariah
Bild des Benutzers Pariah
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 09.08.2020
Kommentare: 27
Finanzierung

Santhera braucht Cash für ihre Tätigkeit und für die Obli-Rückzahlung im Februar 2022. Das dürfte via Kapitalerhöhung erfolgen. Neue Aktionäre wollen dabei einen möglichst tiefen Ausgabepreis. Damit die Tilgung der Wandelobligation nicht auch noch Cash verschlingt, wäre ein hoher Aktienkurs von Vorteil. Nur dann wird gewandelt. Warum der Aktienkurs beständig am Abbröckeln ist, kann ich mir nicht erklären. Macht die Suche nach Kapitalgebern Probleme? Oder ist Vamorolone doch nicht der ganz grosse Renner? Aktuell lasse ich von den Aktien wie auch den Oblis die Finger. Alles zu teuer, insbesondere auch die Oblis angesichts der Risiken.

Giusac
Bild des Benutzers Giusac
Offline
Zuletzt online: 26.09.2021
Mitglied seit: 15.07.2021
Kommentare: 35
Santhera

Richtig.

Ich denke sie finden keine Geldgeber mehr oder diese wollen nur zu historischen Tiefstkurse (gegen 0) einsteigen.

Interessant, dass keine Statements seitens Manager folgen.

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 277
Dass der Aktienkurs eines

Dass der Aktienkurs eines Unternehmens, welchem das Geld auszugehen droht und nicht jeden step kommuniziert, sinkt, ist für mich trotz der pos. Daten logisch. 

Die spezielle Konstellation macht es auch nicht einfacher. Auch nicht bei der Geldbeschaffung. Mir ist es jedoch lieber, dass sich San Zeit lässt und dafür langfristig orientierte Investoren findet, welche für Stabilität und Optimismus sorgen werden.

Klar ist Vamorolone nicht der Heilsbringer. Die Gentherapie scheint dies - zumindest in dieser Indikation - bis dato aber auch nicht zu sein. Eine kleine Verbesserung kann bei einer lebenslangen Medikation manchmal viel bewirken.

PS:

Diejenigen, welche San17 vor der Restrukturierung für 40% gekauft und anschliessend gewandelt haben, liegen mit ihren Aktien immer noch ca. 50% im Plus... 

Great2015
Bild des Benutzers Great2015
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 70
Da kommt richtig Leben ins

Da kommt richtig Leben ins Forum, das ist schön Smile

Bin mit den Berechnungen nicht ganz einverstanden. Das einzige, was SAN braucht, ist das Geld für die Rückzahlung des Fremdkapitals und danach für die Entwicklung von Vamorolon und den weiteren Medis in der Pipeline. Das Geld, welches aufgenommen wurde als Eigenkapital hat nicht zu stören, dies wirkt sich in keiner Weise auf den Kurs aus (ausser natürlich die Anzahl Aktien, welche daraus entstanden sind. Aber da wissen wir ja mit was wir rechnen müssen).

Wir wissen ja auch, dass wir in den nächsten 24 Monaten 150m benötigen, das sind die entscheideneden Zahlen.

Der aktuelle Aktienkurs ist sehr schade, aber an der Ausgangslage hat sich nichts geändert. Im Gegenteil, sie ist durch die positiven Daten eigentlich viel besser geworden. Auf diese Daten hat man lange gewartet.

Shortseller wissen nicht mehr als wir. Deshalb macht diese Theorie keinen Sinn. Und falls es wirklich noch Shortsellers gibt, dann bedeutet dies, dass sie sich später wieder eindecken müssen.

Ich habe betr. der Finanzierung eher die Vermutung, dass man Optionen hat/ oder kurz bevorstehen, dass man nicht grob verwässern muss. Das Interesse von Hybrid liegt auch nicht in einer endlosen Verwässerung, das von Idorsia auch nicht. Die haben beide massig Aktien zu höhren Preisen.

Für mich ist es die lange Wartezeit auf News, die auf den Aktienpreis drückt. An der Ausgangslage hat sich nichts geändert, ausser falls sie effektiv normal über EK finanzieren müssen. Dann ist die Ausgangslage leider ein wenig schlechter geworden.

Aber vergessen wir das letzte Interview von Eklund nicht, wo er gesagt hat, dass nach den positiven Daten das Interesse von institutionellen Anlegern markant gestiegen ist.

Ich aktualisiere meine Mailbox jeden Morgen un 07.00 Uhr und hoffe... Smile 

Triton
Bild des Benutzers Triton
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 13.05.2015
Kommentare: 82
Mit dem Halbjahresbericht

Mit dem Halbjahresbericht werden wir sehen, wie es um SANS Bilanz steht.

Ausgehend vom EK -6 Mio per Ende 2020 würd ich erwarten, dass das EK per 30.6.21 etwa bei 0 lag, sich also die seit da erfolgten Refinanzierungen (> 30 Mio FK aus Bilanz genommen oder in EK gewandelt) und operativen Verluste in etwa neutralisieren. Solange die Pipeline noch ansprechend ist und das EK nicht deutlich negativ, macht eine Abwicklung keinen Sinn. Meine Vermutung ist weiterhin: Die KE ist mit den Grossinvestoren vorbesprochen. Sofern noch genug cash vorhanden ist, wartet man das Halbjahresergebnis ab und schiesst vor dem 22.9. zumindest mal so viel ein, dass es bis Ende Januar 22 reicht. Dass bis dahin die Aktie sinkt, kann ihnen sogar recht sein, denn es verwässert die Aktionäre, die an der KE nicht teilnehmen können. 

Solange sich SAN17 und SAN21 stabil halten (SAN21 baut gegenüber dem sinkenden Aktienkurs immer mehr Prämie auf), bin ich zuversichtlich.

Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

LuckyD
Bild des Benutzers LuckyD
Offline
Zuletzt online: 25.09.2021
Mitglied seit: 28.05.2021
Kommentare: 6
Meldung heute: JP Morgen

Meldung heute: JP Morgen Erwerb.

JPMorgan 23,057%* 30.07.2021 >>> 23,8% *davon Namenaktien 3,302% Meldegrund: Erwerb

 

Disclaimer: My comments do not offer investment advice and nothing in them should be construed as investment advice. I'm invested in Santhera.

Great2015
Bild des Benutzers Great2015
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 70
Eine Frage, welche ich mir

Eine Frage, welche ich mir stelle ist, wieso krin anderes Unternehmen SAN übernimmt. Dies wäre ja unglaublich billig, denke bei einem Kurs von CHF 8 wären viele bereit, die Aktien zu geben. Dann noch das Fremdkapital. +150m für die nächsten 24 Monate. Da wären wir dann bei ca. 450m, welche aufgewendet werden müssten für ein Medi, welches pro Jahr in den grössten Märkten alleine 500m abwerfen soll, noch viele weitere Indikationen abdecken kann. Und zusätzlich gibts noch eine Pipeline dazu. Gem. Einschätzung von Finanz und Wirtschaft Analysten ist die Zulassung nach den letzten Zahlen "sehr wahrscheinlich". Auch wenn wir hier das "sehr" noch streichen sollte sich das Risikondoch lohnen. 

Giusac
Bild des Benutzers Giusac
Offline
Zuletzt online: 26.09.2021
Mitglied seit: 15.07.2021
Kommentare: 35
Wieso sollte man eine so

Wieso sollte man eine so defizitäre Bude übernehmen. Die Zulassung des neuen Medikamentes ist noch in weiter Ferne, wenn überhaupt.

Es lassen sich vermutlich nicht einmal genügend Geldgeber für Finanzierungen finden.

Great2015
Bild des Benutzers Great2015
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 70
Ich glaube nicht, dass sich

Ich glaube nicht, dass sich FUW hauptsächlich auf Bob Pooler abstützt. Denn vor den neuen Studiendaten waren sie jeweils sehr kritisch und haben von einem Investment abgeraten.

@Giusac: Ich verstehe nicht wieso du von deiner wertvollen Zeit opferst, um hier Beiträge zu schreiben, wenn du sowieso kein Potential bei SAN siehst. Kritische Beiträge finde ich gut, aber dann bitte mit Substanz. Oder vielleicht ist einfach das Verständnis für Wirtschaft begrenzt. Wieso eine defizitöre Bude übernehmen? Da gibt es ganz viele Gründe, die dafür sprechen können... 

Giusac
Bild des Benutzers Giusac
Offline
Zuletzt online: 26.09.2021
Mitglied seit: 15.07.2021
Kommentare: 35
@great2015

@great2015

Ja, diesem Urteil habe ich nichts mehr anzufügen.

Man schaue nur auf die heutige, wöchentliche, monatliche, jahrelange Kursentwicklung!!

Ist fast eine Kunst 5 Jahre fallende Kurse und es geht weiter. Da sind CHF 8 die grösste Illusion. Vorerst kommt das Jahrestief bei 2 und dann geht's nochmals kräftig runter.

Da nützten leider die besten Wirtschaftskenntnisse nichts.

Great2015
Bild des Benutzers Great2015
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 70
Ich gebe dir recht, der Kurs

Ich gebe dir recht, der Kurs ist sehr enttäuschend und er spricht eine eindeutige Sprache. Ich denke es ist auch der komplizierten Situation mit der Wandelanleihe und der ewigen Geldnot geschuldet.

Das ist das Leben einer kleinen Firma in dieser Branche, wenige schaffen es, aber wenn, dann lohnt es sich.

Ich glaube an die Story, nach den letzten Resultaten umso mehr. Aber auch mich macht jeder Tag, der ohne News verstreicht, ungeduldiger. Hätte News zur Finanzierung auch viel früher erwartet. 

Triton
Bild des Benutzers Triton
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 13.05.2015
Kommentare: 82
Neufinanzierung oder nur

Neufinanzierung oder nur Neubewertung? Versteht jemand all diese Beteiligunsmeldungen der letzten Tage? Idorsia hält neu 21.29% (nach 16.81) und JP Morgan gut 23% (leicht mehr als zuvor). Steht da nur eine Neubewertung der underlying Aktien für bestehende Finanzierungen dahinter oder auch Neufinanzierungen? Bei JP zB finde ich unter den SIX-Beteiligungsmeldungen etwas, das eine neue Finanzierung über senior secured notes sein könnte: 

"SENIOR SECURED EXCHANGEABLE NOTES

Issuer: Santhera Pharmaceuticals (Schweiz) AG. Underlying: registered shares of Santhera Pharmaceuticals Holding AG. Up to CHF 22.0 million of senior secured exchangeable notes, exchangeable by the holder (subject to certain restrictions) at any time until July 13, 2022, i..."

In der Bilanz per Ende 2020 hab ich nichts gefunden, das darauf passt. Wenn dem so wäre, stimmt schon mal zuversichtlich, dass die Laufzeit bis Juli 22 geht.

Spannend wirds am Montag, denn da hat einer schon mal 100'000 bestens ins ask gestellt... Kommen am Montag irgenwelche news?

 

Neid ist der Ärger über den Mangel an Gelegenheit zur Schadenfreude

Great2015
Bild des Benutzers Great2015
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 70
Also wenn diese 100k drin

Also wenn diese 100k drin bleiben dann sehen wir am MO die 2.- fallen denke ich :/ Kann mir nicht vorstellen dass sie bleiben... 

Great2015
Bild des Benutzers Great2015
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 12.01.2016
Kommentare: 70
Weg sind die 100k. Da

Weg sind die 100k. Da versuchen wirklich Leute aktiv den Kurs zu beeinflussen. 

Seiten