Santhera Pharmaceuticals

Santhera Pharm Hl N 

Valor: 2714864 / Symbol: SANN
  • 1.340 CHF
  • +1.36% +0.018
  • 21.10.2021 17:31:48
5'434 posts / 0 new
Letzter Beitrag
pitou
Bild des Benutzers pitou
Offline
Zuletzt online: 26.02.2018
Mitglied seit: 02.02.2012
Kommentare: 183

Grayfox hat am 08.06.2015 - 19:10 folgendes geschrieben:

Nächste CHMP Sitzung ist am 22-25 June 2015 hoffe Santhera ist diesen Monat unter Initial full applications und nicht wie letztes Mal unter Pre-authorisation procedure oral explanations gelistet. Was bei der COMP Agenda steht ist eigentlich egal.

Leute nicht mehr lange und dann nehmen wir den Lift zur nächsten Etage ich persönlich hoffe auf 140-160.- Dirol

Hatte deinen Beitrag nicht gelesen. In diesem Fall sind es keine neuen Informationen. Entschuldigt. 

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Unter 87- Ende Monat > aufpassen (auch im Daily bereits kritisch)

Über 106/07+ Ende Monat > sieht gut aus.

 

Hier müsste Entscheidung omnipräsent sein. Chart zeig an, dass stärkere Bewegung bevorsteht. Postiv ist das eher EMA Bild in verschiedenen Zeitachsten. Die eine Trendlinie (wenn die hält wo von ich heute mal ausgehe) spricht soweit für long.

Wird spannend die nächsten 2-3 Wochen.

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 21.10.2021
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 734

Gut geschrieben, wie immer @Mario

Dann werden es, dank den Griechen, eher die 87.- sein. Ich denke mir das die bald raus sind. Danach sehen wir die Realität 

zscsupporter
Bild des Benutzers zscsupporter
Offline
Zuletzt online: 25.03.2021
Mitglied seit: 02.02.2014
Kommentare: 465

Da hier am 26.6. der Entscheid der CHMP ansteht wird in den nächsten Tag ordentlich Bewegung drin sein. 

 

Ich wünschte ich hätte meine 15K Sann mit EP von 7 noch *wanko*

youngtrader
Bild des Benutzers youngtrader
Offline
Zuletzt online: 11.09.2018
Mitglied seit: 05.10.2014
Kommentare: 90

@Mario, Danke für die Analyse. Zurzeit wiedermal griechische Konsolidierung auch bei Santhera. Aber das ist für den Chart besser. Eine Frage: Was würde passieren, wenn dein Fall von 87 Franken eintreffen würde (weitere Konsolidierung oder bis dorthin und dann wieder rauf?)

@Marsi, bin deiner Meinung. Am Schluss zählen immer die Fakten und die Realität. Santhera ist gut positioniert und ausgerichtet. Es ist nur noch eine wenig riskante Spekulation, dass diese Zulassung kommt, denn man macht ja nicht zum Spass eine Sitzung um "näher zu erläutern". Ich bin positiv gestimmt bei Santhera, aber weiss nicht wie stark sich dieses Griechenland Zeugs auswirken wird auf den Kurs. Anscheinend gibts ja Schuldenschnitt, aber ja vor einigen Tagen hiess so und heute wieder was anders. Bin gespannt auf Ende Monat.

 

Grüsse

youngtrader

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 21.10.2021
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 734

Je schneller das mit den Griechen gelöst wird, desto besser für alle Aktien. Ansonsten können es gut und gerne nochmals 10% werden und das logisch nicht nur hier.

Ausser für Deutschland, wäre eine Rückkehr zu den Drachmen, für alle das beste. Auch für die Griechen selber.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

youngtrader hat am 15.06.2015 - 12:52 folgendes geschrieben:

@Mario, Danke für die Analyse. Zurzeit wiedermal griechische Konsolidierung auch bei Santhera. Aber das ist für den Chart besser. Eine Frage: Was würde passieren, wenn dein Fall von 87 Franken eintreffen würde (weitere Konsolidierung oder bis dorthin und dann wieder rauf?)

@Marsi, bin deiner Meinung. Am Schluss zählen immer die Fakten und die Realität. Santhera ist gut positioniert und ausgerichtet. Es ist nur noch eine wenig riskante Spekulation, dass diese Zulassung kommt, denn man macht ja nicht zum Spass eine Sitzung um "näher zu erläutern". Ich bin positiv gestimmt bei Santhera, aber weiss nicht wie stark sich dieses Griechenland Zeugs auswirken wird auf den Kurs. Anscheinend gibts ja Schuldenschnitt, aber ja vor einigen Tagen hiess so und heute wieder was anders. Bin gespannt auf Ende Monat.

 

Grüsse

youngtrader

 

Marke liegt bei ca. 86-87. Dann wäre der mittelfristige Aufwärtstrend... besteht schon sei Monaten... klar angeschlagen.

Dann gibts im Allgemeinen meistens zwei Möglichkeiten:

 

- Seitwärts ein paar wenigen Wochen um Kraft für neuen Trend zu holen

- Oder Korrektur um Kraft zu holen um rauf zu gehen

 

Aber bevor man gross mutmassen kann... erst muss der mittelfristige Trend klar angeschlagen aussehen. Dann kann man weiter schauen.

youngtrader
Bild des Benutzers youngtrader
Offline
Zuletzt online: 11.09.2018
Mitglied seit: 05.10.2014
Kommentare: 90

Krass wie stark das Griechenlandzeugs auf alle Kurse auswirkt. Obwohl Santhera quasi gar nichts mit Euro oder oder deren Handel zu tun hat. Denkt Ihr "Politische Börsen, haben kurze Beine?".

Gleich sind wir bei Marios Voraussage. Und soll man doch schwarz Malen bis 80 CHF. Am Schluss zählen wie gesagt die Fakten von Santhera. Jetzt verkaufen mal alle emotionalen Anleger oder die Angst haben wegen Griechenland. Die Angstmacherei wirkt der Medien, obwohl ich sicher bin es wird eine eingermassen elegante Lösung geben, vllt nicht dieses Wochenende, aber in letzter Minute dann. SMI ist auch fleissig am ausatmen.

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Immer noch ziemlich wenig Volumen und Nachfrage diese Woche vor dem EMA-Entscheid... 

 

Hoffentlich ändert dich das nächste Woche

 

 

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: 01.06.2014
Kommentare: 530

Chris0312 hat am 19.06.2015 - 14:28 folgendes geschrieben:

Immer noch ziemlich wenig Volumen und Nachfrage diese Woche vor dem EMA-Entscheid... 

 

Hoffentlich ändert dich das nächste Woche

 

 

Jetzt kommt gerade Bewegung in die Sache!

Schaut jedoch auf den ersten Blick NICHT gut aus....

Hoffe das sind nur wieder Spielchen... Wink

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Loriot hat am 19.06.2015 - 14:56 folgendes geschrieben:

Chris0312 hat am 19.06.2015 - 14:28 folgendes geschrieben:

Immer noch ziemlich wenig Volumen und Nachfrage diese Woche vor dem EMA-Entscheid... 

 

Hoffentlich ändert dich das nächste Woche

 

 

Jetzt kommt gerade Bewegung in die Sache!

Schaut jedoch auf den ersten Blick NICHT gut aus....

Hoffe das sind nur wieder Spielchen... Wink

Hätte ich bloß meine Klappe gehalten.....

SwissPremium
Bild des Benutzers SwissPremium
Offline
Zuletzt online: 17.08.2021
Mitglied seit: 10.06.2014
Kommentare: 282

Liestal (awp) - Das Spezialitäten-Pharma-Unternehmen Santhera hat Christoph Rentsch per 1. Juli zum Finanzchef und gleichzeitig zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

 

Er ist laut Mitteilung vom Montag seit 2010 als CFO beim privat gehaltenen Schweizer Pharmaunternehmen Polyphor für die Durchführung mehrerer Finanzierungsrunden zuständig, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Zuvor war er Partner zur Vermögensverwaltungsgesellschaft Caperis und während mehrerer Jahre Head of Group Funding and Capital Markets bei Roche.

 

"Christoph Rentsch bringt umfangreiche finanzielle, strategische und operative Kompetenzen bei Santhera ein, die das Management Team weiter stärken", wird Verwaltungsratspräsident Martin Gertsch in der Mitteilung zitiert. Die Ernennung spiegle auch das Wachstumspotenzial von Santhera wider.

 

Bereits Ende Januar hatte Santhera die Geschäftsleitung mit der Ernennung von Giovanni Stropoli zum Chief Commercial Officer (COO) erweitert.

 

mk/uh

SwissPremium
Bild des Benutzers SwissPremium
Offline
Zuletzt online: 17.08.2021
Mitglied seit: 10.06.2014
Kommentare: 282

Das scheint den Kurs nicht zu interessieren Unknw 

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 17.09.2012
Kommentare: 213

Ich bin dabei und machs auch mit. Nachdem Newron und Basilea eine eher schwache Kursentwicklung direkt nach der Opinion hatten, erwarte ich hier hingegen mehr Up. Wenn LHON durch kommt, spricht zumindest seitens Sicherheitsaspekt nichts gegen eine Zulassung in DMD bei der FDA und das noch in diesem Jahr. Mit diesem Gedanken, dürften einige noch einsteigen nach der Opinion (falls positiv)

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 12.10.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'473

@grayfox

    Es gibt noch zwei weitere positive Punkte

1. die kritischen Punkte von 2013 wurde mit der Behörden punktuell angegangen und erfüllt.

2. Mit DMD ein weitere positive Studie in einer anderen Indikation des Medikaments.

 

Es ist auch klar warum Raxone bei LHON in den USA nicht eingereicht wird

(kaum Chancen auf Erfolg)

Bei Einführung in Europa kann dann in ca. 2 Jahren dies noch von den Erfahrungen in Europa nachgereicht werden....

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 17.09.2012
Kommentare: 213
Opinion possitiv!

      CHMP empfiehlt Zulassung von Santheras Raxone® zur Behandlung von Leber Hereditärer Optikusneuropathie (LHON) Liestal, Schweiz, 26. Juni 2015 - Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN) gibt bekannt, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) Raxone® (idebenone) zur Behandlung von Sehverlust bei jugendlichen und erwachsenen LHON-Patienten zur Zulassung empfohlen hat. LHON ist eine genetisch vererbte Augenerkrankung, die bei ansonsten gesunden Patienten zu rascher und meist dauerhafter Erblindung führt. Raxone® ist die erste Behandlungsmöglichkeit für LHON und wird die erste zugelassene Therapie für eine mitochondriale Erkrankung sein. "Dies ist ein bedeutender Durchbruch und macht den Weg frei für das erste Arzneimittel zur Behandlung einer mitochondrialen Erkrankung", erklärte Thomas Klopstock, MD (Professor für Neurologie an der Universität München, LHON Studienarzt und Koordinator des Deutschen Netzwerkes für mitochondriale Erkrankungen, mitoNET). "LHON ist eine schwere Form von Sehverlust, welche durch eine mitochondriale Fehlfunktion verursacht wird. Betroffene Patienten, die in der Regel jung und ansonsten gesund sind, erleiden einen schnellen Sehverlust im zentralen Sehfeld und erblinden beidseitig innerhalb von wenigen Monaten nach Auftreten der ersten Symptome. Zwar gibt es eine Chance für eine teilweise oder sogar vollständige spontane Erholung, die meisten unbehandelten Patienten bleiben jedoch dauerhaft blind. Die Wirkungsweise von Idebenone liefert eine klare biochemische und medizinische Grundlage für dessen Einsatz bei LHON. Zudem zeigen die klinischen Daten, dass die Behandlung mit Raxone das Sehvermögen bei betroffenen Patienten deutlich verbessern kann. Diese Zulassungsempfehlung ist von entscheidender Bedeutung für die weltweite Forschung auf dem Gebiet der mitochondrialen Erkrankungen und wird zweifellos Ansporn geben für weitere Forschungsarbeiten in diese Richtung." "Wir sind begeistert von der positiven Empfehlung des CHMP, welche den dringenden medizinischen Bedarf für diese schwerwiegende Krankheit anerkennt", erläuterte Thomas Meier, PhD, CEO der Santhera. "Wir können nun unsere Vorbereitungen zur Markteinführung vorantreiben, um Patienten in der EU, nach Erteilen der Marktzulassung durch die Europäische Kommission, schnellstmöglich Zugang zu Raxone zu ermöglichen." Das CHMP stützte seine Empfehlung für Raxone auf Daten der randomisierten, Plazebo-kontrollierten RHODOS Studie, Santheras Expanded-Access-Programm und Vergleichsdaten zum natürlichen Krankheitsverlauf aus einer umfangreichen Serie von Fallstudien. Angesichts der Gesamtheit der verfügbaren Daten für eine schwerwiegende seltene Krankheit ohne Behandlungsmöglichkeit wie LHON, erachtete das CHMP eine Zulassungsempfehlung unter aussergewöhnlichen Umständen für gerechtfertigt. Santhera wird nach der Zulassung zusätzliche langfristige Verlaufsdaten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit bei LHON-Patienten erheben. Die positive Empfehlung des CHMP für Raxone wird nun an die Europäische Kommission (EC) weitergeleitet zum Erlass eines für die gesamte EU verbindlichen Zulassungsentscheids, der in den 28 Europäischen Mitgliedstaaten, Island, Liechtenstein und Norwegen Gültigkeit haben wird. Raxone besitzt den Status eines Arzneimittels für eine seltene Krankheit (sog. Orphan Designation), welcher einen exklusiven Marktschutz für die Dauer von 10 Jahren ab dem Datum der EC-Zulassung garantiert. Über LHON und den therapeutischen Nutzen von RaxoneLeber Hereditäre Optikusneuropathie (LHON) ist eine genetisch vererbte Augenerkrankung, die zur Erblindung führt. Die Krankheit betrifft vor allem junge, ansonsten gesunde Erwachsene, meist Männer, welche einen schnell fortschreitenden, schmerzfreien Verlust der zentralen Sehschärfe erleiden, zuerst in einem Auge und innerhalb weniger Monate auch im zweiten Auge, und daran erblinden. Über 95% der Patienten weisen eine von drei möglichen Punktmutationen im mitochondrialen Gencode auf. Diese Mutationen bedingen eine Störung im Komplex I der mitochondrialen Atmungskette. Dadurch wird die zelluläre Energieproduktion (ATP) reduziert und gleichzeitig der oxidative Stress erhöht, was zur Fehlfunktion der retinalen Ganglionzellen im Auge und damit zu einem rasch fortschreitenden Sehverlust und zur Erblindung führt. Raxone (idebenone) ist ein synthetisches Benzoquinone und Kofaktor für das zelluläre Enzym NAD(P)H:quinone oxidoreductase (NQO1). Der Wirkstoff kann Elektronen, unter Umgehung des bei LHON-Patienten defekten Komplexes I der mitochondrialen Atmungskette, direkt auf den Komplex III übertragen und dadurch die ATP-Produktion in den retinalen Ganglionzellen wiederherstellen und das Sehvermögen der Patienten verbessern. Über SantheraSanthera Pharmaceuticals (SIX: SANN) ist ein auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer Medikamente zur Behandlung seltener neuromuskulärer und mitochondrialer Krankheiten fokussiertes Schweizer Spezialitätenpharmaunternehmen. Santhera entwickelt Raxone®/Catena® zur Behandlung von Patienten mit Leber Hereditärer Optikusneuropathie (LHON), Duchenne-Muskel-dystrophie (DMD) und primär progredienter Multipler Sklerose (ppMS) sowie Omigapil für Patienten mit Kongenitaler Muskeldystrophie (CMD). Für alle diese Krankheiten besteht ein sehr hoher medizinischer Bedarf. Weitere Informationen zu Santhera finden Sie unter www.santhera.com. Raxone® und Catena® sind eingetragene Marken von Santhera Pharmaceuticals. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:Thomas Meier, PhD, Chief Executive OfficerTelefon +41 61 906 89 64thomas.meier@santhera.com Medienkontakt:Eva Kalias, Vio ConsultTelefon +41 78 671 98 86kalias@vioconsult.com Disclaimer / Zukunftsgerichtete AussagenDiese Pressemitteilung kann gewisse in die Zukunft gerichtete Aussagen über Santhera und ihre Geschäftsaktivitäten enthalten. Solche Aussagen beinhalten gewisse Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die zur Folge haben können, dass tatsächlich erzielte Geschäftsresultate, die finanzielle Verfassung, die Leistungsfähigkeit und die Zielerreichung wesentlich von dem abweichen, was in solchen Aussagen implizit oder explizit erwähnt ist. Leserinnen und Leser sollten diesen Aussagen daher kein übermässiges Gewicht beimessen; dies ganz besonders nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheiden. Santhera übernimmt keine Verpflichtung, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren. Diese Mitteilung ist eine Übersetzung der verbindlichen englischen Originalversion. # # #    Mitteilung positive Empfehlung CHMP This announcement is distributed by NASDAQ OMX Corporate Solutions (One Liberty Plaza, 165 Broadway, New York, NY 10006. Tel: +1 212 401 8700. www.nasdaqomx.com) on behalf of NASDAQ OMX Corporate Solutions clients. Source: Santhera Pharmaceuticals Holding AG, Hammerstrasse 49, Liestal CH-4410, SchweizIf you would like to unsubscribe and stop receiving these e-mails click here.

fl_li
Bild des Benutzers fl_li
Offline
Zuletzt online: 26.06.2015
Mitglied seit: 25.07.2014
Kommentare: 4

Empfehlung ist da:

 

Liestal, Switzerland, June 26, 2015 - Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN) announces that the European Medicines Agency's Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) has recommended granting a marketing authorization for Raxone® (idebenone) for the treatment of visual impairment in adolescent and adult patients with LHON.

Ganze Meldung: http://www.santhera.com/index.php?docid=212&vid=&lang=en&newsdate=201506&newsid=1931735&newslang=en

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 01.07.2021
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 948

Prima Firma, prima Produkte! Ich denke, an dieser Aktie werden wir weiterhin sehr viel Freude haben. Das hier habe ich vorhin noch erhalten http://www.wionline.ch/boersengefluester/detailseite/article/santherapha... Sieht wirklich sehr gut aus für Santhera!

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 17.09.2012
Kommentare: 213

Hab die Gelegenheit noch genutzt um aufzustocken, die Sache kommt nun definitiv sehr gut!

Vergiss die WI. Die (bzw. ER, meines Wissens nach ist es ein einziger Typ) schreiben nur, was sie auch in den Foren lesen oder allgemein bekannt ist. Typischer Börsenbrief für Anfänger. (ohne dir nahe zu treten, du scheinst den Brief regelmässig zu lesen.) Das ist jedoch off-topic, gibt andere Threads dafür.

White50
Bild des Benutzers White50
Offline
Zuletzt online: 15.01.2016
Mitglied seit: 12.03.2015
Kommentare: 12
SANN

Ganzer Tagesgewinn wieder weg? Weiss jemand warum?

 

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Toll.... Praktisch -10% seit dem Tageshoch trotz guten News...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 21.10.2021
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'506
Wie gewonne, so zeronnen

Warum sollte es hier besser verlaufen als bei newr. Diese Aktie ist noch spekulativer.

Gegen Zensur! Bin zum "Investoren.Team" migriert.

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: 01.06.2014
Kommentare: 530

Domtom01 hat am 26.06.2015 - 16:19 folgendes geschrieben:

Warum sollte es hier besser verlaufen als bei newr. Diese Aktie ist noch spekulativer.

und wieso ist diese Aktie deiner Meinung nach spekulativer als Newron? Meiner Meinung nach schenken sich die beiden sehr wenig nach nun (faktisch) erfolgter Zulassung von Roxone bei LHON.

Newron wartet auf die FDA bezüglich Xadago, Santhera bezüglich DMD.

Bei wem kommt mit Zulassung mehr Geld ins Kässeli? Genau bei SANN, was auch die Unterschiede bei der Marktkapitalisierung wiederspiegeln.

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

Etwas haben Santhera und Newron jedenfalls zur Zeit gemeinsam: beide kacken nach guten News traurig ab. So zum Glück ist bald Wochenende.

Geniesst es ;-)! 

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 14.10.2021
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'542

Chris0312 hat am 26.06.2015 - 16:14 folgendes geschrieben:

Toll.... Praktisch -10% seit dem Tageshoch trotz guten News...

zum Glück gab es solche die von Newron zu Santhera gewechselt haben Smile

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: 17.09.2012
Kommentare: 213

Will nicht jemand kurz dem CEO eine Email schreiben, heulen und fragen ob er seine Arbeit macht, oder wieso der Kurs sinkt trotz Good News?

Und wieso er einen neuen Finanzchef eingestellt hat und es trotzdem den Bach runtergeht.

ROFL

 

Ach nein, wir sind hier ja im Erwachsenenforum. Da lassen wir die Leute arbeiten und ihr Ding machen.

Wer wird zuerst übernommen? Wer steht zuerst eine Etage weiter oben? Fragen über Fragen, jeder spricht von Geduld, und trotzdem scheint sie niemand zu haben.

In dem Sinne ein tolles Wochenende!

Chris0312
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 23.02.2015
Kommentare: 707

sonnyboy hat am 26.06.2015 - 17:20 folgendes geschrieben:

Will nicht jemand kurz dem CEO eine Email schreiben, heulen und fragen ob er seine Arbeit macht, oder wieso der Kurs sinkt trotz Good News?

Und wieso er einen neuen Finanzchef eingestellt hat und es trotzdem den Bach runtergeht.

ROFL

 

Ach nein, wir sind hier ja im Erwachsenenforum. Da lassen wir die Leute arbeiten und ihr Ding machen.

Wer wird zuerst übernommen? Wer steht zuerst eine Etage weiter oben? Fragen über Fragen, jeder spricht von Geduld, und trotzdem scheint sie niemand zu haben.

In dem Sinne ein tolles Wochenende!

Dein Zynismus in Ehren, aber Nerven tut es halt trotzdem - auch wenn es langfristig viel versprechend ist Crazy

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 11.10.2021
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'335
@Mari

Also wenns steigt, dann steigts und dann steigts evt. noch weiter, sonst sinkts und dass ist nicht gut weils evt. noch weiter sinkt.. aber sonst bleibts vielleicht gleich oder auch nicht.. nächste Prognose wenns gestiegen oder gesunken ist oder ...

Nur weiter so, echt amüsant zu lesen.. oskarverdächtiges Drehbuch..

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Lieber Kollege

Sie sind ein weiterer der Charttechnik nicht versteht.

Niemand kann sagen.. es steigt, sinkt, geht seitwärts. Nicht mit 100%-tiger Sicherheit.

Was sagt das Ihnen? Genau... man kann nur mit gewisser Wahrscheinlichkeit sagen... die Aktie tendiert wegen diese und jenem eher nach oben oder nach unten wenn dies und das eingehalten wird. Man kann also Prognosen aufstellen und diese eine gewisse Wahrscheinlichkeit attestieren.

Das heist dann hier übersetzt so viel wie... unter 87.50... muss man mit stärkeren Abwärtsbewegungen rechnen. Gehen wir über die 101 kann man mit schnell anziehenden Kursen rechnen. Alles dazwischen ist zur Zeit "Niemandsland. Dies Prognosse hatte ich schon im vorletzten Post so mitgeteilt und an dieser Prognosse halte ich nach wie vor.

Da sich hier der Kursband einengt... Linie vom Hoch kürzlich einzeichnen durch die danach eingetretenen tieferen Hochs ist mit einer Entscheidung in den nächsten Wochen zu rechnen. Vermutlich bis Mitte Juli. Bis der Entscheid aber kommt (Bruch 87.50 oder Bruch 101) kann ich nicht sagen was kommt. Ich kann nur zu etwas mehr oder weniger tendieren. Klarheit (Höhere Wahrscheinlichkeiten wie 50:50) herrscht hier aber zur Zeit keine bis der Bruch einer der beiden Marken nicht mal erfolgt ist.

Ihre auf lächerlich machenden Post ist somit überflüssig und lächerlich zugleich. Setzen sie sich mit der Charttechnik erstmal auseinander bevor sie überhaupt ein Statement dazu abgeben. Lesen bildet.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Mir wird es übrigens viel zu blöd hier im Forum geworden. Sage adios, lebe wohl. Dümmer geht immer. Cash Forum ist der Beweis. Man muss sich nur den Newron Thread anschauen. Mein Gott.

Seiten