Schmolz und Bickenbach

Schmolz + Bickenbach Aktie 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.570 CHF
  • +1.06% +0.006
  • 20.02.2019 17:30:51
5'895 posts / 0 new
Letzter Beitrag
gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 845
schnell geht's

War gar nicht so schlecht mit meiner STBUB. Ist zwar ein Totalverlust, aber wer weiss, ob ich aus der Aktie raus wär, hätte ich die stattdessen gekauft. Der Quartalsbericht war ja eigentlich nicht schlecht. Mein Buchverlust mit STLN wäre heute einiges höher als der Abschreiber auf der Option.

Ich lass auf jedenfall vorerst die Finger von STLN.

Und Du wirst wohl auch zufrieden sein die Reissleine gezogen zu haben, Link. Mach was Schlaues mit dem Cash!
 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
Heute hatten wir CHF 0.79.

Heute hatten wir CHF 0.79. Gertrud, Du darfst Dir die Aktie bereits vormerken.

brunotdm
Bild des Benutzers brunotdm
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 51
Und niemand hat etwas gemerkt, nicht einmal der Kurs!!!

Schmolz+Bickenbach legt Angebot für Asco Industries vor

(Meldung ergänzt) - Der Stahlkonzern Schmolz+Bickenbach will das französische Unternehmen Asco Industries übernehmen. Bei Abschluss des Deals würde eines der führenden europäischen Unternehmen im Bereich der hochwertigen Speziallangstähle entstehen.

20.11.2017 15:53

Schmolz+Bickenbach hat am Montag ein entsprechendes Angebot für die Übernahme der Vermögenswerte von Asco Industries vorgelegt, wie das Unternehmen mitteilte. Zur Höhe des Angebots machten die Innerschweizer auf Anfrage keine Angabe. Auch weitere Informationen beispielsweise über einen möglichen Zeitplan oder Folgen für Mitarbeitende gab es vorerst nicht.

GERÜCHTE BESTÄTIGT

Schmolz+Bickenbach sei in den vergangenen Tagen im Zusammenhang mit Mediengerüchten über einen möglichen Konkurs von Asco Industries als möglicher Käufer genannt worden, erläuterte Pressesprecher Ulrich Steiner.

Mit der Offerte bestätige die Firma die Gerüchte über ihr Kaufinteresse. Sie wolle mit dem Angebot "einen Pflock" einschlagen für den Fall, dass das Unternehmen tatsächlich Konkurs anmelde.

Wie Schmolz+Bickenbach weiter mitteilte, stünde eine Übernahme im Einklang mit der eigenen Strategie, eine aktive Rolle in der Konsolidierung der Speziallangstahlindustrie in Europa zu spielen.

Asco Industries erzielte 2015 mit rund 1'500 Beschäftigten einen Umsatz von rund 500 Mio EUR. Schmolz+Bickenbach erzielte 2016 einen Umsatz von 2,3 Mrd EUR und beschäftigte rund 8'900 Mitarbeitende.

Die Aktien von Schmolz+Bickenbach wurden am Montagnachmittag kurzzeitig vom Handel der Schweizer Börse SIX ausgesetzt.

Juckern
Bild des Benutzers Juckern
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 20.07.2017
Kommentare: 71
ev. Schlaues

AMS? Zürich? Lonza? Orascom? 

sind so die welche ich denke gehen Richtung Norden

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
Was schlaues? Würde ich gerne

Was schlaues? Würde ich gerne, nur wohin damit?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
@brunotdm

@brunotdm

Du wohl auch nicht, die Meldung ist bereits 2 Tage alt.

Ich hatte die Nachricht am 20. November gelesen. Der Handel wurde ja gar kurz suspendiert. Die Meldung ist zu vague, deshalb ohne Wirkung.

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 845
@ Link

Ja, das stimmt. Eigentlich müsste ich mir STLN mal wieder anschauen.

Aber weisst Du, lieber Link, ich hab grad ein so wunderschön aufgeräumtes Portfolio, dass ich da vor dem Jahreswechsel keine  Positionen mehr fahrlässig reinnehmen werde.

Ueber die Feiertage lese ich dann die üblichen Prognosen und überlege mir, was man im 2018 machen könnte. 
Allgemein ist mir die Börse durch die Aenderung meiner persönlichen Umstände ziemlich in den Hintergrund getreten. Schnell geht das. Aber ich lese noch gern im Forum, und  sollte sich eine unübersehbare Riesenchance auftun, werd ich sie wohl erkennen. 

STLN ist das im Moment nicht. Da ist mir die Dynamik raus. Und ich bin dem Management etwas böse, weil sie im Frühling mal so euphorisch berichteten, aber nur weil sie eine Anleihe ablösen wollten. Das hat mich damals auf dem falschen Fuss erwischt.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
@gertrud

@gertrud

Es würde mich nun schon interessieren. Hast Du nun ein Engagement aufgebaut? Der Kurs ist längst unter CHF 0.80 gefallen.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
@gertrud

@gertrud

Das Management hat auch mich entäuscht, sehr sogar. Das letzte Quartalsergebniss war eine grosse Entäuschung. Vielleicht wäre es an der Zeit den CEO auszutauschen. Ihm ist zwar viel zu verdanken, dass es heute S+B noch gibt, aber so richtig in Fahr kommt die Firma irgendwie nicht mehr.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
@Gertrud & Megavolt

@Gertrud & Megavolt

Was denkt Ihr? Zeit wieder einzusteigen? Biggrin Die Stahlpreise (allgemein) steigen und steigen, der Ölpreis aber auch.

Und irgend jemand muss doch dieser Thread bewirtschaften Mosking

Wobei ein Investment in Addex mich anlächelt Bye

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'164
Schmolz+Bickenbach will 135

Schmolz+Bickenbach will 135 Mio EUR für Asco Industries ausgeben

Der Stahlkonzern Schmolz+Bickenbach (S+B) hat die Eckpunkte des Angebots zur Übernahme wesentlicher Vermögenswerte von Asco Industries veröffentlicht. Dabei ist eine Übernahme der Mehrheit der Standorte von Asco vorgesehen, die Sicherung eines Grossteils der dortigen Arbeitsplätze sowie die Schaffung neuer Stellen bei Ugitech, der grössten französischen Tochtergesellschaft von S+B, wie es in einer Medienmitteilung am Dienstag heisst.

19.12.2017 07:55

Das Angebot beinhaltet ein finanzielles Gesamtengagement von 135 Mio EUR, einschliesslich 64 Mio Investitionen in die Produktionsstätten von Asco Industries in den kommenden vier Jahren. Damit konkretisiert der Stahlhersteller sein bereits Ende November publiziertes Gebot für das französische Unternehmen.

Das Interesse an der Übernahme stehe im Einklang mit der Strategie der Unternehmens, eine aktive Rolle in der Konsolidierung der Spezial-Langstahlindustrie in Europa zu spielen, schreibt S+B. Bei Abschluss des Deals würde eines der führenden europäischen Unternehmen im Bereich der hochwertigen Speziallangstähle entstehen.

Strategische Grundlage sei die gute Ergänzung von Asco Industries in Frankreich und Produktionsstätten von S+B. Dieses nachhaltige industrielle Konzept würde zu einer effizienteren Produktion dank verbesserter und optimierter Auslastung der Anlagen führen, heisst es weiter.

Asco Industries erzielte früheren Angaben zufolge 2015 mit rund 1'500 Beschäftigten einen Umsatz von rund 500 Mio EUR. Schmolz+Bickenbach erzielte 2016 einen Umsatz von 2,3 Mrd EUR und beschäftigte rund 8'900 Mitarbeitende.

yr/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Cherokee
Bild des Benutzers Cherokee
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 07.08.2017
Kommentare: 20
Hallo zusammen

Hallo zusammen

Ich war bis jetzt nur stiller Mitleser. Nachdem ich mein erstes Börsenjahr (2017) hinter mir habe und das mit etwas über 20% Gewinn (ich weiss könnte besser sein, aber auch schlechter für einen Neuling;)) abgeschlossen habe, dachte ich, es ist an der Zeit meine Meinungen hier auch mitzuteilen. 

Ich bin gestern bei STLN eingestiegen. Schauen wir was das Jahr bringt.

 

Grüsse

Cherokee

 

Ps: Die nächsten Beiträge werden inhaltlich tiefgründiger sein, versprochen!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 845
Link hat am 05.01.2018 12:14

Link hat am 05.01.2018 12:14 geschrieben:

@Gertrud & Megavolt

Was denkt Ihr? Zeit wieder einzusteigen? Biggrin Die Stahlpreise (allgemein) steigen und steigen, der Ölpreis aber auch.

 

Kann schon sein.

Ich hatte S+B vor einem Jahr unter 0.70 auf dem Radar. Hat dann im 2017 nicht das gebracht was ich erwartete. Also lag ich falsch. Entsprechend bin ich mit wenig Gewinn vielleicht zu früh wieder raus. Genau gleich lief es bei Aryzta.
Wenn sich nicht was grundlegend ändert, lass ich danach für ein paar Jahre die Finger von "alten Lieblingen", weil ich voreingenommen und nicht objektiv bin. 

Als ewig hinterherhinkenden Gar-nie-Zünder halte ich ja immer noch Mikron. Das genügt.

Im 2018 kommen garantiert wieder spannende Ideen.
Ich kann gut warten. Und die Zeit vertreibe ich mir mit der Lektüre der WISeKey PR Mitteilungen. Da erwarte ich nächstens die Ankündigung der Expansion in den interstellaren Raum.

 

Megavolt
Bild des Benutzers Megavolt
Offline
Zuletzt online: 18.02.2019
Mitglied seit: 20.10.2015
Kommentare: 178
Im Moment drängt sich weder Einsteigen noch Aufstocken auf

Link hat am 05.01.2018 12:14 geschrieben:

@Gertrud & Megavolt

Was denkt Ihr? Zeit wieder einzusteigen? Biggrin Die Stahlpreise (allgemein) steigen und steigen, der Ölpreis aber auch.

Schauen wir Mal die Ausgangslage an:

  • 135 Mio EUR für Asco Industries ist ein Schnäppchen (0.27 Mal den Umsatz aus 2015). Ist halt auch ein Notverkauf für Asco.
  • Beim Zustandekommen der Transaktion gewinnt Schmobi an Marktmacht (= Preise können einfacher erhöht und Margen gesteigert werden)
  • Das Management geht davon aus, dass beim Zustandekommen der Transaktion die Auslastung von Ugitech erhöht werden kann (auch positiv).
  • Obwohl 135 Mio. EUR ein guter Preis ist, in der Kasse liegt diese Summe nicht. Also entweder Ausreizung der Kreditlimiten (FK) oder KE (EK).
  • Interessant ist, dass vor noch nicht allzulanger Zeit Viktor Vekselberg aus nicht kommentierten Gründen 1 Mio. Sulzer Aktien verkauft hat. Könnte ein Indiz dafür sein, dass er bei der KE bei Schmobi mitmachen will und dafür Cash brauchte (Ja, auch Milliardäre können zuweilen "vollinvestiert" sein.)

Ich warte jedenfalls die KE ab, bzw. werde mich bei Bezugspreisen von 75 Rappen oder tiefer daran beteiligen. Ist der Bezugspreis höher, so wende ich die Börsenweisheit an: "Lege nicht alle Eier in einen Korb".

MfG
Megavolt

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
Wo bleibt die CHF 1.00?

Wo bleibt die CHF 1.00?

@Megavolt

Ich sehe das anders. Die Stahlpreise erreichenTag für Tag Höchststände. Der Ölpreis pro Barell erreicht bald 70$ (Fracking sollte doch langsam auf Touren kommen). Also eigentlich eine gute Oppurtinität. Und dieses Mal sollte es ENDLICH ein gutes Quartal werden (12.2017), mit ansprechenden Margen. Wenn nicht, dann war es eine gute Entscheidung hier auszusteigen.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
Die Stahlpreise (egal welche

Die Stahlpreise (egal welche Gattung) steigen und steigen und steigen. Wie auch das Öl. Aber S+B bleibt am Boden kleben. Wegen einer vielleicht bevorstehende Kapitalerhöhung (Angebot Asco Industries)? So bleibt die Aktie unattraktiv.

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 13.02.2019
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 60
Einsteigskurse...

das wären dann Einsteigskurse...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
SCHMOLZ + BICKENBACH

SCHMOLZ + BICKENBACH übernimmt Teile von Asco Industries

Gratulation! Aber: wie sollen die das finanzieren? Wohl über eine Kapitalerhöhung (schon wieder Dirol ) ?

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 13.02.2019
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 60
mag sein, nur hätte der auch

mag sein, nur hätte der auch kaum gesagt, dass rol und mbtn so abgehen würden... schau dir die zahlen an, in den letzten jahren, dafür braucht es keinen der fuw um zu sehen, dass es in den nächsten jahren aufwärts geht...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
Der Praktikus der FuW ist

Der Praktikus der FuW ist jedenfalls anderer Meinung. Jetzt wendet er sich vom Invest wieder ab. Gertrud? Wie ist Deine Meinung dazu?

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 13.02.2019
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 60
schwarze zahlen

aber klar, sind ja jetzt schon einstiegskurse, einfach nicht zu pessimistisch sein, genau so dachte man eben auch bei aktien wie rol oder mbtn, stln wird schon im 2017 schwarze zahlen schreiben, rol und mbtn wohl ab 2018...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
@BlackJack

@BlackJack

Nicht sicher. Aber wer weiss. Jedenfalls wird es dann noch viel länger dauern bis S+B die CHF 1.00-Zone verlassen wird. Ob sie das überhaupt einmal schaffen werden? Unknw

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
Und ich möchte rein...habe

Und ich möchte rein...habe aber keine Beweggründe dazu. Also bleibe ich an der Seitenlinie. Trauerspiel.

paul81
Bild des Benutzers paul81
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 05.05.2017
Kommentare: 99
bin raus

also ich bin vor paar Wochen raus, mir wurde es zu langweilig, keine Dividende, keine Kursregungen, und das alles bei anziehenden Stahl-/Rohstoffpreisen, bisschen bedenklich das Ganze... aber vielleicht schliesst die Aktie ja bewertungstechnisch noch auf magische Weise zu den anderen (überwerteten) Nebenwerten auf, bei Tornos wurde es mir vor einem Jahr auch zu langweilig, tja... allen die noch dabei sind viel Erfolg

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
Die Aktie gerät wirklich in

Die Aktie gerät wirklich in Vergessenheit Shok

Das Umfeld stimmt wie schon lange nicht mehr, aber die Aktie dümpelt vor sich hin. Meinungen?

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 845
Verdauen

Audibes hat am 13.04.2017 20:13 geschrieben:

Bin bei Schmolz mittlerweile mit rund 400'000 Titel dabei und ehrlich gesagt noch ein Stück unter meinem EP. In den letzten Jahren habe ich keine Aktien abgestoßen, sondern bei günstigen Gelegenheiten nachgekauft. Wie vor zwei Jahren schon gesagt; Schmolz braucht Zeit. Die Branche braucht noch Zeit. Schade für alle, die so tief verkauft haben. Warum sehen die meisten Anleger immer nur den Kurzfristigen Gewinn und hangeln sich von Woche zu Woche?

Wer nicht gerne mal tief taucht, soll sich an die SMI Schwergewichte halten, kann aber im Gegenzug auch nicht erwarten ab zu heben.

Für das Schmolz Investment habe ich einen zeitlichen Horizont von 5-10 Jahren. Also jetzt noch 2 bis 7 Jahre. Gut möglich dass wir nochmals Kurse von 0.60.-  bis 0.70.- sehen. Ein paar schlechte Nachrichten in kurzer Abfolge reichen dafür. Interessiert mich aber nicht besonders.

Eine Prognose ist immer sehr schwierig aber bei Kursen unter 1.40 - 1.50.- verkaufe ich nicht. Darüber muss man wieder genau analysieren. Je nach Marktlage sehe ich Schmolz in den nächsten Jahren bei 2.- bis 2.50.- CHF.

Nur ( immer noch ) meine bescheidene Meinung dazu. Soll keine Kauf Empfehlung sein.

Man hört sich nächstes Jahr! Smile

Grüsse Audibes

 

Jetzt müsste Audibes langsam sein Cash Login rauskramen, um ein jährliches update zu geben wie er es so hat mit seinem Stahlklumpen. Nicht dass ich ihn darum beneide, aber eindrücklich ist die Grösse schon.

STLN ist wieder zurück nahe der Tiefstände, die allgemeine Börsennervosität und Trumps Strafzoll Diskussion haben Spuren hinterlassen.

Schwerer wiegt für mich die Übernahme der bankrotten französischen Asco Industries. Das ist keine leichtverdauliche „novelle cuisine“, sondern mit den französichen Gewerkschaften ein harter Brocken Arbeit für die deutschstämmige S+B. Schnell geht da nix.
STLN damit nur für Investoren mit Rossmagen oder einem langfristigen Horizont wie Audibes.

Am Donnerstag kommen Zahlen. Allerdings wird die jüngste Transaktion darin noch nicht abgebildet sein.
Mal hören, was das Management zu sagen hat.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
Warrants

Warrants

Gemäss Swissquote.ch gibt es nur noch ein Mini-Future zur Auswahl? Wo sind all die Optionen hin, welche noch kürzlich zur Auswahl standen? Unknw

Bald ist Donnerstag. Ich möchte nämlich gerne noch "Puten".

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 845
Link hat am 06.03.2018 12:42

Link hat am 06.03.2018 12:42 geschrieben:

.. Ich möchte nämlich gerne noch "Puten".

Die gibt es in grösserer Menge erst wieder um Thanksgiving, lieber Link

Allgemein ist es ja bei vielen dieser kleinen Cash Lieblingen wieder spannender geworden, in letzter Zeit.
Falls die Börsenturbulenzen allerdings noch zunehmen sollten, muss man sich schon überlegen, in welcher Titelkategorie man mittun will.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'366
@gertrud

@gertrud

Bitte nimm es mir nicht übel, aber ich habe gerade Mühe Deinen Beitrag zu verstehen. Was wolltest Du damit sagen? Sorry 2

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 19.02.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'009
Puten sind Truthähne. Putten

Puten sind Truthähne. Putten ein anderes Wort für "Short gehen".
Schnell wieder weg.....damit mich niemand sieht. 

Seiten