Schmolz und Bickenbach

Schmolz + Bickenbach Aktie 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.560 CHF
  • -2.10% -0.012
  • 24.01.2019 14:10:37
5'895 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Schmolz und Bickenbach

Weil das Teil geil ist Wink

Defizito
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Zuletzt online: 06.01.2013
Mitglied seit: 29.03.2007
Kommentare: 958
Schmolz und Bickenbach

Mann, ich könnte mich hauen. Da hatte ich doch gezögert Schmolz und Bickenbach im März bei knapp über 10.- zu kaufen... Dabei war es so absehbar, dass sie sich mindestens ein bisschen erholt und jetzt sind sie schon 3,5 mal soviel wert. Fast 350% Gewinn seit März... :roll: :roll: :roll:

KarlderKühne.
Bild des Benutzers KarlderKühne.
Offline
Zuletzt online: 13.01.2011
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 315
Schmolz und Bickenbach

das ist wirklich unglaublich...

bin mit ner kleiner tranche dabei, ep bisschen höher: 20.--

setzt glaub mal einen sl bei 33 ca.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Schmolz und Bickenbach

Unglaublich wir sind jetzt bei 38.-? :roll:

Wie weit geht denn das Teil noch? Oder folgt kurzum eine Korrektur in breiter Front!

Defizito
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Zuletzt online: 06.01.2013
Mitglied seit: 29.03.2007
Kommentare: 958
Schmolz und Bickenbach

Falls die Gesamtstimmung am Markt kippt, könnte das schon nochmal gröber südwärts gehen....

Flipsi
Bild des Benutzers Flipsi
Offline
Zuletzt online: 29.07.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 140
Schmolz und Bickenbach

Mann was ist da los? Weiss jemand mehr? Setzen alle auf Rohstoffe? Habe bei 31.7 verkauft isch A....! Trotzdem EP: 15.1

KarlderKühne.
Bild des Benutzers KarlderKühne.
Offline
Zuletzt online: 13.01.2011
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 315
Schmolz und Bickenbach

soo bin immer noch dabei, glaue aber nicht, dass da gute Zahlen am 28. August kommen... was denkt ihr?

Flipsi
Bild des Benutzers Flipsi
Offline
Zuletzt online: 29.07.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 140
Schmolz und Bickenbach

KarlderKühne wrote:

soo bin immer noch dabei, glaue aber nicht, dass da gute Zahlen am 28. August kommen... was denkt ihr?

Kannst dich täuschen. Denke nicht das die Aktie am 28.August absakt. Hätte auch alles behalten sollen.

Habe mit EP 15.5 bei 31.7 verkauft. Bei 26.00 kaufen eingegeben und ab in die Ferien. Schade ging es nur bis 26.5. rrrr.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 24.01.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'467
Schmolz und Bickenbach

Schmolz+Bickenbach H1: Umsatzeinbruch und Verlust - Staatsgelder beantragt (AF)

28.08.2009 08:19

(Ergänzt um weitere Details zum Geschäftsgang und Massnahmen in Abschnitten 6 - 9)

Emmenbrücke (awp) - Die Schmolz+Bickenbach AG hat im ersten Halbjahr 2009 einen Umsatzeinbruch erlitten und ist dabei stark in die Verlustzone gerutscht. Der Stahlhersteller und -verarbeiter leidet unter einem deutlichen Nachfragerückgang in der Automobil- und Maschinenindustrie sowie einem Lagerabbau bei den Kunden. Mit einem Kostensenkungsprogramm will der Konzern sich nun der Marktsituation anpassen. Zudem wurde finanzielle Unterstützung aus dem deutschen Konjunkturpaket beantragt und Gespräche mit den kreditgebenden Banken wurden aufgenommen. Damit soll die langfristige Finanzierung der Gruppe gesichert werden.

Der Umsatz in der Berichtsperiode verminderte sich um über die Hälfte auf 1'054,2 (VJ 2'278,8) Mio EUR. Der EBITDA wurde mit -115,2 (231,9) Mio EUR und der EBIT mit -166,5 (184,8) Mio EUR ausgewiesen. Das Konzernergebnis war -149 Mio EUR stark negativ, nach einem Plus von 108,6 Mio EUR im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Damit hat der Stahlproduzent und -verarbeiter die Erwartungen der Analysten deutlich verfehlt. Diese prognostizierten einen Umsatz von 1'500 Mio EUR, einen EBITDA von 14 Mio EUR, einen EBIT von -35 Mio EUR und ein Reinergebnis von -59 Mio EUR.

S+B sieht sich als Hersteller, Verarbeiter und Distributeur von Stahl in besonderem Masse von der Wirtschaftskrise betroffen. Im Herbst 2008 habe "ein regelrechter Abriss des Abnahmeverhaltens" der Kunden - resultierend aus einem starken Nachfragerückgang in diversen Wirtschaftszweigen wie der Automobil- und Maschinenindustrie - das Unternehmen belastet.

Diese Entwicklung sei noch durch den erheblichen Lagerabbau in der gesamten Wertschöpfungskette der Kunden verstärkt worden. Auf Grund der schwierigen Marktsituation kamen ausgelöst durch den Liquiditätsdruck der Wettbewerber auch die Margen unter Druck. Ausserdem sei das Ergebnis des ersten Halbjahres mit Restrukturierungskosten in Höhe von 15 Mio EUR belastet gewesen.

Die 2008 eingeleiteten Massnahmen wurden infolge der desolaten Geschäftsentwicklung fortgesetzt bzw. ausgeweitet. Neben der Reduktion der Überstunden- und Gleitzeitguthaben und der Einführung von Kurzarbeit in den meisten Werken wurden die Temporär und Leiharbeiter weitgehend abgebaut. Teilweise habe es Entlassungen gegeben. Des Weitern sei ein "umfassendes Kostensenkungs- und Working-Capital- Reduktionsprogramm" eingeleitet worden.

Wegen der sich abzeichnenden Ergebnisverschlechterung habe man im Frühjahr 2009 den Dialog mit den Banken aufgenommen, um die langfristige Finanzierung der Gruppe sicherzustellen, heisst es weiter. Ziel sei es, den heutigen Kreditrahmen über insgesamt 1'367 Mio EUR bis Ende 2012 zu fixieren. In diesem Zusammenhang habe die Gruppe über die Schmolz+Bickenbach Edelstahl GmbH auch Unterstützungsmittel im Rahmen des "Konjunkturpaketes II" der Bundesrepublik Deutschland beantragt. Die Gespräche würden in den nächsten Monaten abgeschlossen, heisst es.

Bezüglich Ausblick ist das Unternehmen weiter vorsichtig. Wegen des Lagerabbaus bei den Kunden sei der Bestellungseingang im ersten Halbjahr tiefer gewesen als der tatsächliche Stahlverbrauch bei den Abnehmern, so S+B. Seit einigen Wochen nähmen die Bestellungen jedoch wieder zu. "Wir gehen deshalb davon aus, dass die für uns ausserordentliche und irreguläre Marktsituation der letzten Monate mit Nachfragerückgängen von teilweise über 50% ausläuft und einem wieder regulären Bestellverhalten Platz macht", so die Konzernleitung.

Allerdings rechnet das Unternehmen nicht mit einer raschen Rückkehr des Bedarfs auf die Werte vor Beginn der Krise. Deshalb sollen die Kapazitäten auf ein tieferes Niveau ausgerichtet und lediglich "absolut notwendige" Investitionen getätigt werden. Unabhängig davon soll der Neubau des Werkes von Finkl & Sons in Chicago zu Ende gebracht werden.

Für das Gesamtjahr 2009 erwartet das Unternehmen insgesamt gegenüber dem Vorjahr deutlich tiefere Umsatzerlöse sowie einen Verlust.

ps/uh

(Quelle: AWP)

Besser reich und gesund als arm und krank!

Flipsi
Bild des Benutzers Flipsi
Offline
Zuletzt online: 29.07.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 140
Schmolz und Bickenbach

Das hätte ich nicht so heftig erwartet! Aber bei 26 steige ich wieder auf! Die Maschinenindustrie wo ich auch tätig bin wird sich langsam erholen. Die Firmen können nicht ewigs aus Lagerbeständen leben!

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Voest

hat heute im Werk Linz, die Kurzarbeit vorzeitig aufgehoben. Der starken Nachfrage wegen.Das Leben geht weiter.Aber auch ich habe manchmal im Potfolio die falschen Aktien.

Flipsi
Bild des Benutzers Flipsi
Offline
Zuletzt online: 29.07.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 140
Schmolz und Bickenbach

Die geht fast sicher rasch wieder hoch. In 8-12 Monaten steht dieser Titel gut da! Meine Schätzung CHF 50.-

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Schmolz und Bickenbach

VORSICHTIGER AUSBLICK

Bezüglich Ausblick ist das Unternehmen weiter vorsichtig. Wegen des Lagerabbaus bei den Kunden sei der Bestellungseingang im ersten Halbjahr tiefer gewesen als der tatsächliche Stahlverbrauch bei den Abnehmern, so S+B. Seit einigen Wochen nähmen die Bestellungen jedoch wieder zu. Für das Gesamtjahr 2009 erwartet das Unternehmen insgesamt gegenüber dem Vorjahr deutlich tiefere Umsatzerlöse sowie einen Verlust. "Im kommenden Jahr werden wir 80% der Verkaufsmengen von 2008 sehen", erwartet der Konzernchef.

Die Anleger zeigten sich von den vorgelegten Zahlen enttäuscht und die Anleger reagierten mit massiven Verkaufen. Gegen 14.30 geben die Titel knapp 9% nach. Der Gesamtmarkt (SPI) legt dagegen rund 1% zu.

ps/rt

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 24.01.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'467
Schmolz und Bickenbach

Mit einer raschen Erhohlung ist wohl nicht zu rechnen, die haben jetzt einmal Staatsunterstützung beantragt:

"Wegen der sich abzeichnenden Ergebnisverschlechterung habe man im Frühjahr 2009 den Dialog mit den Banken aufgenommen, um die langfristige Finanzierung der Gruppe sicherzustellen, heisst es weiter. Ziel sei es, den heutigen Kreditrahmen über insgesamt 1'367 Mio EUR bis Ende 2012 zu fixieren. In diesem Zusammenhang habe die Gruppe über die Schmolz+Bickenbach Edelstahl GmbH auch Unterstützungsmittel im Rahmen des "Konjunkturpaketes II" der Bundesrepublik Deutschland beantragt. Die Gespräche würden in den nächsten Monaten abgeschlossen, heisst es."

Besser reich und gesund als arm und krank!

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Schmolz und Bickenbach

13:49:02

16-09-2009 11:00 SE CONFERENCE/Schmolz+Bickenbach-CFO erwartet für 2010 ein positives Ergebnis

Name Letzter Veränderung

SCHMOLZ+BICKENBACH AG N 34.40

0.25 (0.73 Wacko

Zürich (awp) - Schmolz+Bickenbach zeigt sich nach dem massiven Umsatzrückgang von über 50% in der ersten Jahreshälfte 2009 für die nähere Zukunft zuversichtlicher. Nachdem im ersten Semester ein negativer EBIT von -166,5 Mio EUR anfiel, rechnet CFO Axel Euchner in der zweiten Jahreshälfte mit einer Ergebnisverbesserung. "Das zweite Halbjahr wird sicherlich besser als das erste". Im nächsten Jahr wird dann die Rückkehr in die Gewinnzone angestrebt. "Wir gehen davon aus, 2010 ein positives Ergebnis zu schreiben", erklärte Euchner am Mittwoch anlässlich der Swiss Equity Conference für Small- und MidCap-Unternehmen in Zürich.

Die zuversichtlichere Einschätzung gründet zum einen auf den seit Juli/August wieder anziehenden Auftragseingängen. "Im Moment haben wir Anzeichen, dass die Trendwende da ist", so die Einschätzung von Euchner. Die Lager seien mittlerweile über die gesamte Wertschöpfungskette leer und die Preise hätten sich stabilisiert. Für 2010 rechnet das Management mit einem Umsatz in der Grössenordnung von 70 bis 80% der 2008 erreichten Marke.

Zum anderen werden die eingeleiteten Kostensenkungsmassnahmen im nächsten Jahr zur Ergebnisverbesserung beitragen. Insgesamt seien Massnahmen im Umfang von über 150 Mio EUR erarbeitet und teilweise bereits umgesetzt worden, erklärte CEO Marcel Imhof. Bestandteil der Massnahmen ist unter anderem eine weitere Reduktion des Mitarbeiterbestandes. Im Verlauf des zweiten Semesters soll die Mitarbeiterzahl um 100 Stellen reduziert werden. Weitere 250 Positionen würden Anfang 2010 abgebaut, kündigte Imhof an.

Daneben werde Schmolz+Bickenbach weiter alle Flexibilisierungsmöglichkeiten bei den Personalkosten nutzen, so Eugster. Dazu zähle insbesondere die Kurzarbeit.

Bezüglich Sicherung der langfristigen Finanzierung ist Schmolz+Bickenbach weiter in Gesprächen mit den Banken und hat sich, wie bereits zu früherem Zeitpunkt bekannt wurde, auch um staatliche Unterstützungsmittel in Deutschland beworben. Euchner zeigte sich am Mittwoch zuversichtlich, bis zum Jahresende den erfolgreichen Abschluss der Refinanzierung zu erreichen. Eine Kapitalerhöhung schliesst der CFO zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus.

gab/ra

Flipsi
Bild des Benutzers Flipsi
Offline
Zuletzt online: 29.07.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 140
Schmolz und Bickenbach

Gibt es News von Schmobi? Weiss jemand wieso die Aktie so fällt? Erwäge einen wiedereinstieg

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Schmolz und Bickenbach

Flipsi wrote:

Gibt es News von Schmobi? Weiss jemand wieso die Aktie so fällt? Erwäge einen wiedereinstieg

Hallo Flipsi, wissen weiss ich es eigentlich auch nicht wirklich, aber "Schmobi" ist dieses Jahr mehr als gut gelaufen und die hohe Volatilität hat eigentlich zum Zocken eingeladen. Vermutlich ist es bei S&B so, wie Siomona auf meine Anfrage die BC kommentierte :da macht einer seine Spielchen.......

wie die auch immer sein mögen........wer kann die Börse schon verstehen :roll: :roll: :twisted: :twisted:

Schönen Abend....Halligalli

Immer der Nase nach

Flipsi
Bild des Benutzers Flipsi
Offline
Zuletzt online: 29.07.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 140
Schmolz und Bickenbach

Ja bei diesem Titel gut möglich. Vieleicht ein schon viel zu fetter Oestereicher der uns plündert!

Möchte bei 30.00 wieder einsteigen. Denke ab mitte 2010 hat die Aktie potential sollte sie sich bis dann halten können. Habe auch 105% rausgeholt will nicht jammern!

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Schmolz und Bickenbach

Flipsi wrote:

Ja bei diesem Titel gut möglich. Vieleicht ein schon viel zu fetter Oestereicher der uns plündert!

Möchte bei 30.00 wieder einsteigen. Denke ab mitte 2010 hat die Aktie potential sollte sie sich bis dann halten können. Habe auch 105% rausgeholt will nicht jammern!

Hallo Flipsi, bist Du beu Schmobi wieder rein? Waren ja super Einsteigkurse und inzwischen hat Alcoa auch ein Feuerwerk gezündet Blum 3Blum 3Blum 3 Gruss Halligalli

Immer der Nase nach

störni
Bild des Benutzers störni
Offline
Zuletzt online: 26.08.2011
Mitglied seit: 05.08.2009
Kommentare: 59
Na gute Nacht

Wünsche Dir alles Gute

Ich werde warten bis die Aktie für Fr. 16.- zu haben ist. Da kommt noch was auf die Aktionäre zu. Arbeite selbst in der Branche.

Finger weg im Moment nur mein Tipp

Grüessli

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Re: Na gute Nacht

störni wrote:

Wünsche Dir alles Gute

Ich werde warten bis die Aktie für Fr. 16.- zu haben ist. Da kommt noch was auf die Aktionäre zu. Arbeite selbst in der Branche.

Finger weg im Moment nur mein Tipp

Grüessli

Danke Störni, mich hat's auch in den Fingern gejuckt. Ist ja fast ein Insider Tipp. Weisst Du noch genaueres zu Schmolz&Bickenbach??, Lass es mich,uns, doch wissen, das wäre nett, schönen Tag,gute Trades und s'grüessli

Halligalli

Immer der Nase nach

mani
Bild des Benutzers mani
Offline
Zuletzt online: 09.11.2011
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 109
Schmolz und Bickenbach

hallo bonobolio.die schmelzen nicht,sondern veredeln stahl so fiel ich weis.kurse waren dieses jahr schon bei fr.38.überlege mir auch wieder eizusteigen.gruss

Gilt man erst mal als weise,ist es schwer das Gegenteil zu beweisen. (peter Ustinov)

störni
Bild des Benutzers störni
Offline
Zuletzt online: 26.08.2011
Mitglied seit: 05.08.2009
Kommentare: 59
Schmolz

Muss ja gestehen auf lange Zeit ist dieser Titel auch für mich ein muss.

Das sind leider keine Insider-Infos.

Der Stahl-Markt besonders die höher-legierten Stähle laufen nur ein klein wenig besser als vor einem Jahr. Das Gute daran ist, dass die hohen Lagerkosten im letzten Jahr abgeschrieben wurden und nun im laufenden Jahr marginal mehr Fleisch am Knochen ist.

Schmolz ist auch für mich ein Zock wert um Geld zu verdienen, aber im Moment einfach zu unsicher, wobei die hohe volatilität auch sehr interessant ist.

Allen viel Glück und einen schönen Sonntag.

mani
Bild des Benutzers mani
Offline
Zuletzt online: 09.11.2011
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 109
Schmolz und Bickenbach

hallo störni.diese woche gings 10% runter.was meinst Du schon kaufen oder noch warten :?: gruss mani.

Gilt man erst mal als weise,ist es schwer das Gegenteil zu beweisen. (peter Ustinov)

störni
Bild des Benutzers störni
Offline
Zuletzt online: 26.08.2011
Mitglied seit: 05.08.2009
Kommentare: 59
Mani

Ich würde meiner Familie und Freunden nicht zu einem Kauf von Aktien raten mit ausnahme von MBTN (Meyer Burger) oder vielleicht noch Xstrata.

Der Stahlmarkt ist einfach noch sehr labil und ohne dass die Auto-und Maschinenindustrie nicht wächst werde ich die Finger von Schmolz lassen.

Werde aber bei ca. Fr. 16.- oder ein kleines Paket bei Fr. 20.- einsteigen wie ich bereits geschrieben habe.

Ein Zock ist diese Aktie immer Wert aber es muss einfach noch billiger sein für mich.

Viel Glück und ein schönes weekend

mani
Bild des Benutzers mani
Offline
Zuletzt online: 09.11.2011
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 109
Schmolz und Bickenbach

danke störni.damit kann ich was anfangen.werde auch noch etwas warten.MBTM und Xstrata werde ich mal anschauen. Wink gruss mani.

ps. was meinst Du zur deutschen RWE-dividene so um die 7%.

Gilt man erst mal als weise,ist es schwer das Gegenteil zu beweisen. (peter Ustinov)

störni
Bild des Benutzers störni
Offline
Zuletzt online: 26.08.2011
Mitglied seit: 05.08.2009
Kommentare: 59
Mani

Nur ganz kurz

Dividenden sind immer gut befasse mich aber weniger mit Deutschen Titeln und schaue auch weniger auf Dividenden. Sorry

Ich setzte nur auf DAX short oder long das ist zwar riskant aber auch interessant.

En guete

mani
Bild des Benutzers mani
Offline
Zuletzt online: 09.11.2011
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 109
Schmolz und Bickenbach

oky doky danke störni.

Gilt man erst mal als weise,ist es schwer das Gegenteil zu beweisen. (peter Ustinov)

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
Schmolz und Bickenbach

mani wrote:

danke störni.damit kann ich was anfangen.werde auch noch etwas warten.MBTM und Xstrata werde ich mal anschauen. Wink gruss mani.

ps. was meinst Du zur deutschen RWE-dividene so um die 7%.

Hallo Mani, Schau Dir mal die BCV an, ich weiss ist zwar 'ne Bank aber mit toller Dividende, die 2010 nocheinmal erhöht wird. Ist zwar bereits gut gelaufen, aber bei Kursrücksetzern wäre ein Einstieg überlegenswert. Ausserdem hast Du kein Kursrisiko im €.

Gruss Halligalli............

Immer der Nase nach

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Schmolz und Bickenbach

wow :shock: weiss jemand weshalb die immer weiter sinkt? bald unter 20.--?

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Seiten