Schmolz und Bickenbach

Schmolz + Bickenbach Aktie 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.160 CHF
  • 0.00% 0.000
  • 25.09.2020 17:30:14
6'017 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

Dirk, sei vorsichtig, die Sanierung wird auf dem Buckel der Aktionäre ausgetragen! :cry:

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Nun, Cambodia, nicht alle Aktionäre haben einen Buckel.

dirk
Bild des Benutzers dirk
Offline
Zuletzt online: 28.04.2015
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 622

geldsack hat am 04.01.2013 - 14:33 folgendes geschrieben:

Nun, Cambodia, nicht alle Aktionäre haben einen Buckel.

.....manche haben auch Kreuz und genug Schnauf

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 25.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'486

Anscheinend bin ich ja nicht der einzige, der skeptisch zu Schmolz gegenüber steht.

Mal schauen was die FuW morgen darüber zu berichten hat. Ich halte sie vorläufig noch, und traue dem Gefühl von Supermario.

dirk
Bild des Benutzers dirk
Offline
Zuletzt online: 28.04.2015
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 622

Link hat am 04.01.2013 - 14:41 folgendes geschrieben:

Anscheinend bin ich ja nicht der einzige, der skeptisch zu Schmolz gegenüber steht.

Mal schauen was die FuW morgen darüber zu berichten hat. Ich halte sie vorläufig noch, und traue dem Gefühl von Supermario.

......nur Supermario will sie sich ins Depot legen.....

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 163

Ich bleib dabei: Ein Fünfliber pro Aktie (gell feriengast). Schliesslich sind nur gerade 118 Mio Aktien ausstehend und davon vielleicht die Hälfte im Umlauf - rechne. Und wie schon gesagt - die können auch was im Bereich Stahl was nicht alle können. Da bleibt den Interessenten nichts anderes übrig als was zu bieten. Egal was da die verschiedenen Kommentatoren schreiben - VT z.B. möchte die Aktie unten halten -siehe Optionen.

spylong

zukunft
Bild des Benutzers zukunft
Offline
Zuletzt online: 17.06.2013
Mitglied seit: 17.10.2012
Kommentare: 74

Cambodia hat am 04.01.2013 - 14:04 folgendes geschrieben:



Supermario hat am 03.01.2013 - 17:29 folgendes geschrieben:



Vernünftig wäre, wenn Du Deine Position mal schmeissen tust, wenn Du ja so absolut nicht von Schmolzi überzogen bist. Das empfände ich als vernünftig.


 


Lass das doch meine Sorge sein, denn wenn ich hier "schmeisse", ist der Kurs sofort wieder unter sFr. 3.--! smiley


Du kannst Deine Glaubwürdigkeit endlich beweisen , gib im OB "Verkauf  Fr. 3,22  100'000" heute genau 16:30 für 1 Minute , wenn dann das so ist werden alle großen Respekt haben auch ich,  OK ?

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'761

Mal durchhalten, mal sehen, niemand will, dass Schmobi auch noch drauf geht. Das wäre zuviel. Hab auch wieder was im Depot, wenn auch keine Riesenposition, aber wenn alle nur einen Brocken nehmen, ist das für Schmobi auch gut.

Cash is King

Supermario
Bild des Benutzers Supermario
Offline
Zuletzt online: 19.02.2013
Mitglied seit: 14.05.2012
Kommentare: 1'060

Link hat am 04.01.2013 - 14:41 folgendes geschrieben:

Anscheinend bin ich ja nicht der einzige, der skeptisch zu Schmolz gegenüber steht.

Mal schauen was die FuW morgen darüber zu berichten hat. Ich halte sie vorläufig noch, und traue dem Gefühl von Supermario.

 

Bitte wegen mir nicht einfach behalten. Nur wenn selber überzogen und glauben vorhanden. Bin bei 3.31 in den Call zur früh wie sich herausstellte. Hier also zweistellig im Minus. Dachte die 3.20 halten und der Gap wird mal erst in Zukunft mehr oder weniger geschlossen. Trugschluss. Bereich bei rund 3.15-3.25 sind vorerst mal die Knacknuss. Jetzt geht es - falls es inetwas so kommt wie ich es mir ausmale - halt ganz ein wenig länger. Und ansonsten falle ich auf die Fresse, lerne etwas daraus und gut ist. Der Einsatz schmerzt vielleicht eine Woche wegen Gewinn freue ich mich dafür für eine ganze Weile.

Aber bitte... wie gesagt. Risiko ist hier genug vorhanden. Dementsprechend wurde die Aktie aber auch mehr als nur bestraft in letzter Zeit.

Cambodia... sorry, nimm es mir nicht übel. Wenn man ach so dick hier investiert sein sollte und so von dieser Aktie denkt wie Du dast tust, bleibt man doch nicht einfach so grobfahrlässig drin?!? Macht keinen Sinn für mich. Aber ich glaub Dir ganz ehrlich gesagt hier kein Wort, bei Gottex auch nicht, bei Meyer Burger auch nicht.

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'761

Niemand weiss: aber das Rating ist sogar seehr gut:

 

Empfehlung Zusammenfassung *
Empfehlung (diese Woche): 1,9
Empfehlung (letzte Woche): 1,9
Ändern: 0,0

* (Kaufen) 1.0 - 5.0 (Verkaufen)to Industry vergleichen

Kurszielübersicht
Kursziel: 8,20
Median Target: 7,75
Höchstes Kursziel: 10,02
Niedrigstes Kursziel: 6,46
Anzahl Broker: 6

Daten bereitgestellt durch Thomson / First Call

Sie haben die STLN noch lange nicht aufgegeben.

 

Cash is King

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'761

Es muss ja nicht sein, dass die Inhaber der Wandelanleihe (948 Mio€) diese auf einen Schlag in Aktien umsetzen.  118 Mio Aktien sind ausstehend. die Hälfte im Umlauf. z.B 1/4---- 235 Mio € in Aktien zum akt. Kurs € 2.65  = 88.6 Mio Aktien.   Wäre der Kurs höher würde es besser aussehen. Der Kurs sollte steigen um eine Verwässerung zu verhindern.

Wäre der Kurs doppelt so hoch würde es wiederum weniger Aktien brauchen zur Umsetzung der Wandelanleihe, die ihnen vorgeschlagen werden wird.

Cash is King

dirk
Bild des Benutzers dirk
Offline
Zuletzt online: 28.04.2015
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 622

..... bis Mai 2012 steht "nur" eine Anleihe in höhe von 258 Mio EUR an (gesamt 821 Mio EUR) ......ca. 15% Free-float Aktien (nach der letzten Kapitalerhöhung) .......

fünf Möglichkeiten sehe ich

~entweder die Anleihe wird von Schmolz Bickenbach selbst bedient oder es wird Umgeschuldet = Weiterfinanzierung über einen Kreditgeber ......25%

~Kapitalerhöhung / Kapitalschnitt und Verteilung der Anleihenlast auf alle bisherigen Aktionäre....25%

~schnellstmöglich verkauf von nicht benötigten Firmenteilen......5%

~die Besitzerfamilie bedient durch Eigenkapital selber......muss aber Vertraglich vorher festgelegt worden sein.....5%

~Fremdkapitalinvestor bedient die Anleihe und bekommt zutritt zu Schmolz Bickenbach......40%

 

Gibt es noch andere Möglichkeiten die ich übersehen habe????

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'761

dirk hat am 05.01.2013 - 11:11 folgendes geschrieben:

..... bis Mai 2012 steht "nur" eine Anleihe in höhe von 258 Mio EUR an (gesamt 821 Mio EUR) ......ca. 15% Free-float Aktien (nach der letzten Kapitalerhöhung) .......

fünf Möglichkeiten sehe ich

1.~entweder die Anleihe wird von Schmolz Bickenbach selbst bedient oder es wird Umgeschuldet = Weiterfinanzierung über einen Kreditgeber ......25%

~Kapitalerhöhung / Kapitalschnitt und Verteilung der Anleihenlast auf alle bisherigen Aktionäre....25%

~schnellstmöglich verkauf von nicht benötigten Firmenteilen......5%

~die Besitzerfamilie bedient durch Eigenkapital selber......muss aber Vertraglich vorher festgelegt worden sein.....5%

5.~Fremdkapitalinvestor bedient die Anleihe und bekommt zutritt zu Schmolz Bickenbach......40%

 

Gibt es noch andere Möglichkeiten die ich übersehen habe????

@dirk: die 1te und 5te scheinen mir möglich:  Die Aktie haussiert bei 5 od. 6 €  wandeln die Interessierten Investoren, können beide sein, die Anleihe. So braucht es keine Kapitalerhöhung.
mein Kommentar:________________________________________________________________________________________

Das war auch der Grund für den Anstieg zu Jahresbeginn. Nur haben da einige Nashörner verkauft. Anders hatten viele nochmals Gelegenheit vor der Hausse Aktien zu kaufen.
______________________________________________________________________________________________________

..........

Bringen Finanzinvestoren die Lösung für S+B?

Ausschnitt:

 Das Unternehmen hat so aber nur Zeit gewonnen. Es muss sich einer weiteren Überprüfung der Kreditverträge per 31. März stellen.

Auf Turnaround-Fälle ausgerichtete Finanzinvestoren sollen an Schmolz+Bickenbach interessiert sein. Das würde die Bilanz tragfähiger machen. Die betroffenen Parteien schweigen.

Der angeschlagene Spezialstahlhersteller  Schmolz + Bickenbach steht nach Informationen des deutschen Handelsblatt vor einer Übernahme durch Wagniskapitalgeber. Die komplizierte Transaktion hat zum Ziel, Schulden in Eigenkapital zu wandeln. Eine Bestätigung für das Vorhaben ist nicht zu bekommen. Alle Parteien schweigen. Klar ist nur, dass dem Unternehmen die Zeit davonläuft.::::::::

Möglich würde eine Übernahme durch Wandlung einer Anleihe in Eigenkapital, die Schmolz+Bickenbach im vergangenen Mai mit einem Volumen von 258 Mio. € und einem Zins von 9,875% begeben hat. Derzeit notieren die Papiere rund 16% unter dem Nennwert. Ein Käufer könnte die Papiere in Eigenkapital tauschen. Das würde reichen, um die Mehrheit an der Spezialstahlgesellschaft zu übernehmen.

Komplexe Wandlung

Laut Informationen der «Wirtschaftszeitung» erwägen unter anderem die auf ­Sanierungsfälle spezialisierten Finanzinvestoren Apollo und Triton eine Übernahme des Stahlkonzerns. Sprecher beider Private-Equity-Gesellschaften wollten zu dem Bericht keine Stellung beziehen. «Wir können das Verhalten von Investoren nicht kommentieren», sagte auch ein Sprecher von Schmolz + Bickenbach.

«Radikale Lösung»

Eine solche Transaktion würde jedoch der Zustimmung der Altaktionäre bedürfen, die durch Wandlung der Anleihe deutlich gestellt werden würden. Gefragt ist vor ­allem die Industriefamilie Storm, die das Aktionariat dominiert. Rund 43% der Aktien liegen noch bei den Erben der Firmengründer Arthur Schmolz und Oswald Bickenbach.  «Stimmt die Familie dem Geschäft zu, käme das einem Rückzug gleich: Sie würde ihre Anteile noch einmal verwässern und müsste die Kontrolle vollends abgeben», erklärt Vontobel-Analyst Patrick Rafaisz. Er rechnet über kurz oder lang mit einer «radikalen Lösung»: «Eine Kapitalerhöhung, ein Verkauf von Anlagen – oder ein neuer Eigentümer», sagt er. «Ich bin sicher, man diskutiert alle Optionen.»

Derzeit wird Schmolz + Bickenbach von einem Interimsmanagement geleitet. Neuer Konzernchef wird zum 1. Februar Johannes Nonn von der deutschen Gesellschaft Salzgitter (SZG 40.78 -0.78%). Die Zitterpartie für das Unternehmen und die Investoren geht weiter. Für ein Engagement wertorientierter Anleger ist es angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen noch zu früh.
 

Quelle FuW, heute.

Komment:   Mail 1Der wertorientierte Anleger soll dann bei € 5 endlich mal Aktien kaufen.

Cash is King

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 25.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'486

Wie erwartet: auch die FuW zeigt sich zurückhaltend. Nächster Termin: März 2013, dann wissen wir mehr (Gespräche mit dem Bankkonsortium).

 

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'761

@Link: Hätten die Banken nicht dauernd in China und anderen Ländern investiert, wäre es gar nicht erst so weit gekommen.  Diablo

sie haben ja jetzt wieder Geld, also sollen sie es ausfressen, und nicht die Aktionäre.

Eine Firma um die andere geht kaputt, da packt mich doch die Wut.

Cash is King

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

spylong hat am 04.01.2013 - 15:12 folgendes geschrieben:

Ich bleib dabei: Ein Fünfliber pro Aktie (gell feriengast). Schliesslich sind nur gerade 118 Mio Aktien ausstehend und davon vielleicht die Hälfte im Umlauf - rechne. Und wie schon gesagt - die können auch was im Bereich Stahl was nicht alle können. Da bleibt den Interessenten nichts anderes übrig als was zu bieten. Egal was da die verschiedenen Kommentatoren schreiben - VT z.B. möchte die Aktie unten halten -siehe Optionen.

Und die eine Milliarde Schulden in CHF von STLN löst sich dann einfach in Luft auf? Wie kommst Du auf 5 CHF pro Aktie?

Schmolz+Bickenbach hat 821 Mio EUR Schulden. Im November hatte der interimistische Konzernchef Marcel Imhof wegen der schlechteren Marktlage für das Geschäftsjahr 2012 rote Zahlen angekündigt, nachdem bis Ende September bereits ein Verlust von 24 Mio EUR aufgelaufen war. Deshalb könne das Unternehmen einzelne Bedingungen für seine Kredite voraussichtlich nicht mehr einhalten.

.....

Die kleinen Publikumsaktionäre werden wieder verlieren, siehe auch Sonntagspresse heute.

43% liegen bei Insidern, die melken das Publikum, nicht zum ersten Mal bei STLN. 

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 163
was bekannt ist macht nicht den kurs

mal was grundsätzliches, was an der börse immer gilt:

man kennt die schulden, den cashflow, den umsatz ...das ist alles im kurs verarbeitet. an der börse wird die zukunft gehandelt. und vorallem: ob es in zukunft mehr verkäufer als käufer oder umgekehrt gibt -

bei schmozli sehe ich (vielleicht andere auch?) aus den kursen und volumen der vergangenheit die WAHRSCHEINLICHKEIT, dass es in zukunft mehr käufer als verkäufer hat grösser ist als umgekehrt. und das bis etwa fünf. und dort müsste dann auch etwa der preis für ein angebot sein, falls denn überhaupt eines kommt.

ein angebot für die aktionäre - das ist im moment ohnehin sekundär. finanzinvestoren könnten auch einfach die banken aushebeln die mit mörderischen 9% die schulden gewichtiger machen als sie sind.

auf gehts.

spylong

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 17.09.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'114

Heute auf Frontpage "Wirtschaft" Sonntagszeitung:

Uebernahmespekulationen um Stahlhersteller S + B (und Illumina) sind falsch - die Dummen sind die Kleinanleger. Die Profiteure hätten sich aus dem Staub gemacht.  Morgen drohe der Kurs einzubrechen.

Scettico
Bild des Benutzers Scettico
Offline
Zuletzt online: 20.01.2015
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 153

Lieber gelegentlich eine Dummheit machen als nie etwas Gescheites

dirk
Bild des Benutzers dirk
Offline
Zuletzt online: 28.04.2015
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 622

Auszug aus dem Artikel .....

......warum Schmolz + Bickenbach (S + B) ein Opfer der Gerüchteküche wurde, liegt auf der Hand: Der Stahlhersteller befindet sich in einer wirtschaftlich schwierigen Phase, einschneidende Massnahmen sind unumgänglich!!!!

 

Fazit: ......die Aktie steigt um einer Kapitalerhöhung ein guten Nährboden / Anreiz zu bieten......oder ein großer Investor springt ins Boot

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Es ist doch immer das gleiche Spiel.  Es sind nicht die Medien, die Gerüchte in die Welt setzen.  Sie publizieren nur was andere in Umlauf bringen.  Es liegt doch auf der Hand. Kaum gerät eine Firma ins Straucheln schon werden die wildesten Gerüchte rumgereicht. Diejenigen, die Gerüchte verbreiten sind immer die Profiteure und kommen am Ende ungeschoren davon.

Aber mal ehrlich, wer möchte schon eine Firma mit einer Milliarde Schulden übernehmen. Wenn schon kaufe ich ein rentables Unternehmen, das gerade tief bewertet wird. Beispiele gibt es genügend, man denke nur an eine Mikron.

Aber eben, viele investieren lieber in Gerüchte und marode Buden.

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'761

Wacko  Sogar an den Smilies wird hier gespart, so denn halt - Schluchz , Schrei, Cray , Brüll, Stöhn

Cash is King

dirk
Bild des Benutzers dirk
Offline
Zuletzt online: 28.04.2015
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 622

Ladycool hat am 06.01.2013 - 14:47 folgendes geschrieben:

Wacko  Sogar an den Smilies wird hier gespart, so denn halt - Schluchz , Schrei, Cray , Brüll, Stöhn

.....hier zählen halt nur Fakten .....

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 163
Nochmals FuW Risk Portf.

Ein «Opfer» der konjunkturellen Unsicherheit ist dagegen der Stahlhersteller Schmolz+Bickenbach. Das Unternehmen schreibt Verlust und ist verschuldet. Die Erwartung eines Nachfrageumschwungs im Spezialstahlbereich hat sich nicht bestätigt und dürfte angesichts der trägen Konjunktur weiter auf sich warten lassen. Immerhin haben Übernahmegerüchte den Titel jüngst wieder belebt.
Wir halten an den Titeln weiterhin fest, auch wegen der niedrigen Bewertung. Die Marktkapitalisierung entspricht kaum mehr 10% des Umsatzes. Wenn es tatsächlich zu einer Übernahme kommt, dürfte trotz drohender Verwässerung durch eine finanzielle Sanierung ein höherer Preis gelöst werden.

Danit nicht untergeht was in der FuW vom Samstag auch steht ....

 

spylong

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'722

Wenn morgen alle wieder verwerfen, dann gehts sicherlich bergab. Da die Profiteure ja eh schon weg sind, am besten einfach behalten und die profiteuere nicht gewinnenlassen! Also ich behalte meine sicher...wenn das alle machen, siehts dann plötzlich wieder gut aus. Dance 4

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'761

spylong hat am 06.01.2013 - 20:07 folgendes geschrieben:

Ein «Opfer» der konjunkturellen Unsicherheit ist dagegen der Stahlhersteller Schmolz+Bickenbach. Das Unternehmen schreibt Verlust und ist verschuldet. Die Erwartung eines Nachfrageumschwungs im Spezialstahlbereich hat sich nicht bestätigt und dürfte angesichts der trägen Konjunktur weiter auf sich warten lassen. Immerhin haben Übernahmegerüchte den Titel jüngst wieder belebt.
Wir halten an den Titeln weiterhin fest, auch wegen der niedrigen Bewertung. Die Marktkapitalisierung entspricht kaum mehr 10% des Umsatzes. Wenn es tatsächlich zu einer Übernahme kommt, dürfte trotz drohender Verwässerung durch eine finanzielle Sanierung ein höherer Preis gelöst werden.

Danit nicht untergeht was in der FuW vom Samstag auch steht ....

 

@spylong: Dürfte ich bitte wissen woher die Quelle dieses Berichts kommt, und wer sind "wir"?, die Urheber! 

Das ist ja das reinste Wechselbad, was hier läuft.  New russian

Cash is King

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 163
ladycool

bitte betreff lesen - fuw risk portfolio Sa.5.Jan S.14

spylong

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 25.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'486

@Ladycool


Quelle: FuW


Bericht erfasst durch die FuW selbst, zur Begründung weshalb das Engagement im Depot nicht "geschmissen" wird.

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

In einem "virtuellen" Risk Portofolio würde ich die Position auch halten Smile

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 25.09.2020
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 785
getauscht

so ihr lieben


bin nun auch mit einer kleinen position dabei


Habe LECN  riesenverlust rausgeschmissen und hoffe hier etwas gutes zu tun


wer weiss??


Smile

Lächle und es wird zurück gelächelt

Seiten