Schweiter

5 Kommentare / 0 neu
26.09.2007 10:12
#1
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 3
Schweiter

was haltet ihr von schweiter. ein analyst ist da sehr zuversichtlich

http://investchannel.ch/fokus/Small--und-Mid-Caps.aspx

seit mitte august ist schweiter wieder brav am steigen, besser als der SMIM.

Eure Meinung kurz- bis mittelfristig zu schweiter?

Valor: 
1075492 - Schweiter Technologies
Aufklappen
04.08.2016 08:15
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Schweiter wächst beachtlich

Schweiter setzt sein Wachstum auch in der ersten Hälfte 2016 fort. Der Werkstoff- und Maschinenhersteller legte sowohl bei Umsatz, Betriebsergebnis wie auch Reingewinn im Jahresvergleich zweistellig zu.

Der Industriekonzern Schweiter hat im ersten Semester des Geschäftsjahres 2016 den Umsatz um 16% auf 501,3 Mio CHF deutlich gesteigert, entsprechend einem Plus in Lokalwährungen von 13%. Beide Geschäftsbereiche hätten dabei zum Umsatzwachstum beigetragen, teilt das in den Bereichen Verbundwerkstoffe und Textilmaschinen tätige Unternehmen am Donnerstag mit.

Neben dem akquisitionsbedingten Wachstum habe insbesondere die anhaltend starke Nachfrage für die Windenergie in Europa und den USA zu einer Umsatzsteigerung im Kernmaterialgeschäft geführt.

Die grössere Division 3A Composites verzeichnete eine Wachstum von 18% auf 462,3 Mio CHF und die Textilmaschinendivision SSM wuchs um 1% auf 38,8 Mio CHF.

Der Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA erhöhte sich überproportional um 40% auf 61,5 Mio CHF und die entsprechende Marge um 210 Basispunkte auf 12,3%. Die Profitabilität des akquirierten Polycasa-Geschäftes habe sich gestützt durch die positive Entwicklung der Rohmaterialpreise deutlich erhöht, heisst es dazu. Der Reingewinn lag mit 34,5 Mio um 85% über dem Vorjahresniveau. Im Vorjahr wurde das Ergebnis noch von der Aufwertung des Schweizer Frankens und mit Integrationskosten belastet

Damit hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten mit dem Umsatz knapp verfehlt, mit den Gewinnziffern aber übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 503,7 Mio CHF, für den EBITDA bei 54,4 Mio und für den Reingewinn bei 29,2 Mio CHF.

Für das zweite Halbjahr sei in der Hauptdivision 3A Composites mit einem weiterhin positiven Geschäftsverlauf in ähnlichem Rahmen wie im ersten Semester zu rechnen, heisst es zum Ausblick. Für die Textilmaschinendivision wird wegen des hohen Auftragsbestands mit einer nochmals verbesserten zweiten Jahreshälfte gerechnet.

(AWP/SDA)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

18.05.2016 08:27
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Schweiter verlagert Texturiermaschinen-Geschäft nach Italien - 20 Kündigungen
17.05.2016 18:50

Horgen (awp) - Der Industriekonzern Schweiter verlagert in seiner Textilmaschinendivision SSM das Texturiermaschinen-Geschäft von Horgen an den bestehenden Standort in Galbiate, Italien. In Horgen konzentriere sich SSM künftig auf die Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von Spul- und Nähfadenmaschinen, teilte Schweiter am Donnerstagabend mit.

Die geplanten Massnahmen haben in der Schweiz laut Mitteilung rund 20 Kündigungen zur Folge. Ein Teil des Stellenabbaus soll über natürliche Fluktuationen und Frühpensionierungen aufgefangen werden. Für alle Betroffenen werde eine sozialverträgliche Lösung angestrebt, so Schweiter. Mit der Fokussierung erhöhe sich die Wettbewerbsfähigkeit der SSM Textilmaschinen, was die verbleibenden Schweizer Arbeitsplätze sichere, heisst es in der Mitteilung.

tp/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

18.03.2016 08:44
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Schweiter wächst dank Zukäufen

Der Industriekonzern Schweiter ist im vergangenen Geschäftsjahr dank Zukäufen stark gewachsen. Auch unter dem Strich schaut mehr als im Vorjahr heraus. Den Aktionären soll eine stabile Dividende ausgeschüttet werden.

Der Umsatz von Schweiter legte um 20% auf 915,4 Mio CHF zu. In lokalen Währungen gerechnet hätte ein Anstieg um 23% resultiert, teilt das in den Bereichen Verbundwerkstoffe und Textilmaschinen tätige Unternehmen am Freitag mit. Das organische Wachstum wird auf 2% beziffert. Die im Geschäftsjahr getätigten Akquisitionen hätten "wesentlich" zum Umsatzwachstum beigetragen und sich "erfreulich" entwickelt.

Die grössere Division 3A Composites verzeichnete ein Wachstum in Lokalwährungen von 28%, organisch resultierte ein Plus von 4%. In der Textilmaschinendivision SSM wurde hingegen in einem "schwierigen Marktumfeld" ein Umsatzrückgang in Lokalwährungen von 13% verzeichnet.

Der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT erhöhte sich insgesamt um 15% auf 65,9 Mio CHF, die entsprechende Marge kam bei 7,2% zu liegen nach 7,5% im Vorjahr. Der Reingewinn legte um 10% auf 50,1 Mio CHF zu.

Prognosen mehrheitlich übertroffen

Mit den vorgelegten Zahlen wurden die Analystenschätzungen mehrheitlich übertroffen. Diese hatten im AWP-Konsens den Umsatz auf 912,7 Mio CHF, den EBIT auf 67,6 Mio und den Reingewinn auf 48,8 Mio veranschlagt.

Im Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr heisst es, beide Divisionen hätten das neue Jahr mit einem "gutem" Auftragsbestand "erfolgreich" begonnen. Bei 3A Composites profitiere der Bereich Kernmaterialien von einer anhaltend hohen Nachfrage der Windenergiekunden. Im Bereich Architektur und Display würden sich die Umsätze zu Jahresbeginn erfreulich entwickeln und über dem Vorjahr liegen.

SSM Textilmaschinen habe das Jahr in etwa auf Höhe des Vorjahres begonnen. Die Türkei und einzelne asiatische Märkte zeigten positive Anzeichen einer weiteren Erholung, heisst es.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.02.2015 16:15
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Schweiter kauft Polycasa-Gruppe für 120 Mio EUR und macht Umsatzsprung

02.02.2015 14:33



(Zusammenfassung, ergänzt um Aussagen des Finanzchefs, Kommentare und Aktienkurs)

Horgen (awp) - Der Industriekonzern Schweiter tätigt mit der Übernahme der Polycasa-Gruppe eine grössere Akquisition und baut damit den Umsatz markant aus. Gestärkt wird mit dem Zukauf das Display-Geschäft in der Division 3A Composites, dem Geschäft mit Verbundwerkstoffen. Das Unternehmen mit Sitz in Belgien ist ein Hersteller von transparenten Kunststoffplatten.

Mit der Aventas-Gruppe als Besitzerin sei eine Vereinbarung zum Kauf von Polycasa unterzeichnet worden, teilte Schweiter am Montag mit. Polycasa hat im Geschäftsjahr 2014 mit rund 500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 180 Mio EUR erzielt und ist damit laut Schweiter einer der grössten Hersteller in diesem Bereich in Europa. Der Kaufpreis (cash free/debt free) beläuft sich auf 120 Mio EUR. Der Abschluss der Transaktion erfolgt nach Genehmigung durch die zuständigen Behörden.

Die Materialien von Polycasa finden den Angaben zufolge Einsatz in den Bereichen Werbung, Kommunikation und Industrie. Angeboten wird ein breites Sortiment an Kunststoffplatten mit unterschiedlichen Strukturen, Beschichtungen, Stärken und Lichtdurchlässigkeiten sowie unter Verwendung von verschiedenen Materialien von Acryl über Polycarbonat und Polyester bis zu Styrolen. Das Unternehmen verfügt über fünf Produktionsstandorte in Europa. Damit kann das Unternehmen die Abhängigkeit vom Schweizer Franken reduzieren.

Der Kaufentscheid sei jedoch unabhängig von der Wechselkursituation erfolgt, sagt Schweiter-Finanzchef Martin Klöti auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Es seien zurzeit auch keine Produktionsverlagerungen aus der Schweiz hinaus geplant. Die Schweiter-Division 3A Composites betreibt in Sins ein Werk zur Produktion von Polymerplatten.

"OPTIMALE ERGÄNZUNG"

Bei einem aktuellen Eurokurs von rund 1,05 CHF ergibt sich ein Umsatz von umgerechnet knapp 190 Mio CHF. Schweiter hatte 2013 einen Gesamtumsatz von 686 Mio CHF erzielt (Umsatz 2014 noch nicht bekannt), so dass sich der Umsatz mit dem Zukauf um rund einen Viertel erhöht.

Nach der erfolgreichen Integration der 2012 übernommenen Foamalite würden mit diesem Schritt die Display-Aktivitäten des Geschäftsbereiches 3A Composites weiter verstärkt, so Schweiter. Das bestehende Produktprogramm aus verschiedenen Hart- und Weichschaumplatten sowie Aluminium-Verbundplatten werde durch die transparenten Materialien von Polycasa optimal ergänzt. Polycasa setze in weiten Teilen ähnliche Technologien wie 3A Composites ein, wodurch sich über gemeinsame Innovationen Potential für Wachstum und die Erschliessung neuer Geschäftsfelder ergebe.

An der Börse wird die Übernahme positiv beurteilt, die Aktie steigt bis am frühen Nachmittag um 3,3%. Polycasa sei eine gute Ergänzung des Display-Portfolios von Schweiter und der Kaufpreis scheine angesichts des profitablen Geschäftsmodells günstig, hiess es dazu beispielsweise bei der ZKB. Die Bank geht davon aus, dass die Margen dank der Synergien etwa in der Distribution oder auch dank dem Verkauf höherwertiger Produkte steigen werden.

cf/uh

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!