Schweizer Aktien und CHF, November 2011

442 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

So, jetzt ist die Schuldenkrise also bei Frankreich und Deutschland angekommen! Das Gute daran: Weiter kann nun nichts mehr angesteckt werden! Ende der Fahnenstange! Smile

Dann stellt man eine weitere Fahnenstange auf Lol

Somit haben die Analysten doch Recht gehabt?

Uebrigens: Die Ratingagenturen wollen die USA nochmals runterstufen.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Es wird langsam wieder interessant, langsam etwas zu kaufen! Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Speki
Bild des Benutzers Speki
Offline
Zuletzt online: 21.05.2013
Mitglied seit: 15.08.2009
Kommentare: 577
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

Es wird langsam wieder interessant, langsam etwas zu kaufen! Smile

Langsam kaufen kannst Du nur auf dem Bazar, im Börsenhandel geht der Kauf ganz schnell. WinkWink

Dem Geld darf man nicht nachlaufen - man muss ihm entgegengehen.(Henry Ford)

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

Es wird langsam wieder interessant, langsam etwas zu kaufen! Smile

Meinst Du nicht... zu verkaufen?

Ende Monat durchbricht der SMI die 5'000er - aber nach unten!

Und die Amis verkaufen derzeit, damit sie sich am Donnerstag ihren Truthahn leisten können Wink

Zu kaufen würde ich z.Zt. nichts. Eher abwarten bis die USA ein tieferes Rating haben! Dies sollte gegen Ende Dezember der Fall sein.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Chliialeger
Bild des Benutzers Chliialeger
Offline
Zuletzt online: 02.10.2012
Mitglied seit: 26.08.2010
Kommentare: 245
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Friederich wrote:

in_God_we_trust wrote:
Es wird langsam wieder interessant, langsam etwas zu kaufen! Smile

Meinst Du nicht... zu verkaufen?

Ende Monat durchbricht der SMI die 5'000er - aber nach unten!

Und die Amis verkaufen derzeit, damit sie sich am Donnerstag ihren Truthahn leisten können Wink

Zu kaufen würde ich z.Zt. nichts. Eher abwarten bis die USA ein tieferes Rating haben! Dies sollte gegen Ende Dezember der Fall sein.

Dann verpasst du ja die Weihnachts (Geschenks) Rally Biggrin

Speki
Bild des Benutzers Speki
Offline
Zuletzt online: 21.05.2013
Mitglied seit: 15.08.2009
Kommentare: 577
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Friederich wrote:

..Ende Monat durchbricht der SMI die 5'000er - aber nach unten!....

Herr Dr. von Muralt, ich bein überzeugt, dass Du recht hast, es fragt sich einfach Ende welchen Monats.

Dem Geld darf man nicht nachlaufen - man muss ihm entgegengehen.(Henry Ford)

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Friederich wrote:

in_God_we_trust wrote:
Es wird langsam wieder interessant, langsam etwas zu kaufen! Smile

Meinst Du nicht... zu verkaufen?

Ende Monat durchbricht der SMI die 5'000er - aber nach unten!

Und die Amis verkaufen derzeit, damit sie sich am Donnerstag ihren Truthahn leisten können Wink

Zu kaufen würde ich z.Zt. nichts. Eher abwarten bis die USA ein tieferes Rating haben! Dies sollte gegen Ende Dezember der Fall sein.

Nein, kaufen! Mit "langsam" meine ich heute ein bisschen, wenn es dann weiter hinunter geht, morgen oder übermorgen ein wenig, nächste Woche ein wenig, etc., bis die ECB oder wer auch immer die Nerven verliert und einschreitet! Das heisst jetzt nicht mehr "in ein fallendes Messer greifen", denn viele Aktien sind schon sehr tief bewertet. Unter SMI 5500 sind die Kurse wieder interessant.

Die Pigbonds sind heute gar nicht stark gestiegen, ausser Spanien. Trotzdem ist der Goldpreis weiter gesunken. Deshalb nehme ich an, dass die ECB nicht massiv eingreifen musste.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Das schreibst du schon seit dem Juli. Wenn ich seither "langsam" gekauft hätte, gäbe es heute kein Cash mehr, um "langsam" weiterzukaufen.

Gruss

fritz

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Die Longpositionen nehmen weltweit dramatische Züge an (wie im Juli d.J.). Zum Glück bin ich langsamer als ein Berner Lol

Bis zum SMI 5'000 ist es gar nicht mehr so weit. Davor kaufe ich nichts. Und vor der Abstufung der USA schon gar nichts!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Vaan
Bild des Benutzers Vaan
Offline
Zuletzt online: 01.07.2013
Mitglied seit: 08.04.2010
Kommentare: 96
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

fritz wrote:

Das schreibst du schon seit dem Juli. Wenn ich seither "langsam" gekauft hätte, gäbe es heute kein Cash mehr, um "langsam" weiterzukaufen.

Gruss

fritz

sry IGWT, aber das ist mir nun auch schon mehrere male durch den kopf gegeistert.....

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
Verfasst am: 11.11.2011 - 19:51

Minerva wrote:

1. Die Eurozone wird die Probleme nicht in den Griff kriegen.

100% for sure.

2. Die Lage ist momentan weder unklar, noch verworren oder beängstigend:

-Aktienmärkte werden von der FED,BOE,BOJ,EZB usw. "gestützt"(Geldmengenausweitung und weitere Schulden machen). Diese ständigen Interventionen lassen das System niemals auf natürliche Art und weise genesen.

Deshalb -wie ich bereits schrieb- gehe ich davon aus, dass sobald der S&P500 um 1100/1075 steht, Bernake das QE3 ankündigen wird. Geld wird mehr und mehr an Wert verlieren, dies treibt die Marktakteure(Institutionelle und Private) in Sachwerte, eine neue Blase entsteht die es in sich hat, denn es hat sich ganz viel Scheisse angesammelt(und der Draghi bläst bald auch in's gleich Horn wie der Bernanke. Ich meine das wird sehr ungesund was sich da zusammenbraut). Schuldstaaten sind heute in ein Konstrukt(EU) eingeflochten, das mit jedem weiteren Beschluss "zur Rettung der Union" das Souverän der jeweiligen Nationen untergräbt und grosse Kollateralschäden entstehen. Alle Beschlüsse die heute schlag auf schlag, von einem Gipfel zum nächsten getroffen werden, müssen in naher Zukunft vom Volk getragen werden(und ich bezweifle stark,dass die jetzt getroffenen Beschlüsse der Akteure "die Richtigen" sind). Nach 10 Jahren überdenverhältnissenleben, bricht nun eine neue Ära an. Nicht morgen oder übermorgen aber schon bald. Meisstens dan, wenn Euphorie und Sorglosigkeit herrscht. Der Mensch vergisst schnell, sehr schnell. Seid vorsichtig. Traut den Politiker und Ihren Beschlüssen kein Wort.

Es wird ständig von Krise gesprochen und geschrieben. Aber glaubt mir, die Krise ist nicht da.Sie muss noch kommen und Sie kommt schon bald.

Und noch etwas:

Die abgezogenen US-Soldaten werden die Arbeitslosigkeit noch erhöhen. Die Unternehmen sind schon längst am Abbauen(dies nur der Vorgeschmack).

Wir reden in 1-2 Jahren, wenn der S&P500 bei 607pkte. steht und der Dow bei 6120 pkte. Dann habe ich meine Shortpositionen geschlossen und bin dann Long "wenn das Blut die Strassen runter fliesst."

Bis dahin, werde ich den volatilen Seitwärtskanal rauf und runter Handeln.

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
Verfasst am: 10.11.2011 - 20:06

Minerva wrote:

Friederich wrote:
Was werden wir morgen sehen? Jetzt sind auch Frankreich und Oesterreich angeblich stark verschuldet, habe ich heute gelesen.

-Frankreich

-Belgien

-Österreich

-Spanien

-Italien

-Portugal

-Irland

-Griechenland

-USA

Alle sind sie stark verschuldet. Es ist eine frage der Zeit bis der Dominoeffekt eintrifft.

Italien wird bald Fallen. Wären nicht die massiven Interventionen der EZB, würde das Kartenhäuschen längst in sich zusammengefallen sein.

Die Regierungen müssen unpopuläre Massnahmen treffen, die sie nicht Treffen wollen, sollten "die Probleme" auch wirklich gelöst werden, müssen gewisse Völker richtig Bluten, aber Bluten möchte niemand. Deshalb möchten diese -vom Volk gewählten und hochbezahlten -Politiker diese Beschlüsse an "Übergeordnete" Gremien weiter delegieren. Sie könnten sonst Wähler verlieren.

Aber auch wenn nun die erforderlichen "Sparmassnahmen" von den Technokraten beschlossen werden, sie werden diese nicht Rechtskräftig in Kraft setzten können, denn das Volk/die Völker (griechen,italienär,später die deutschen) wird/werden rebelieren.

Zuviele Interessenkonflikte, zuviel nonkonsens und zudem kein Plan wohin die Reise hinführen soll.

Transferunion? Die haben die bereits. Die EZB-Aktionen erwecken in mir ein grosses Unbehagen.

Es wird nicht gut kommen. Ende 2012, anfang 2013 wird "das System" kolabieren. Spätestens 2014.

Sobald der S&P500 um die 1075/1100 notieren wird(ich rechne schon bald damit), wird der Bernanke das QE3 ankündigen. Diese Intevention wird die Blase weiter aufpauschen. Aktien- und Immobilienpreise werden Niveaus erreichen, die nicht zu Rechtfertigen sind.

Faktor China sollte ebenfalls nicht vernachlässigt werden.

Und ein Krieg wird schneller Eintreffen, als einem lieb sein kann, denn wer die Geschichte kennt, muss wissen, dass Staaten wie die USA, schon immer von den internen Problemen abgelenkt haben in dem sie im Ausland konflikte insziniert haben.

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
Verfasst am: 10.11.2011 - 20:21

Minerva wrote:

in_God_we_trust wrote:
Friederich wrote:
Was werden wir morgen sehen? Jetzt sind auch Frankreich und Oesterreich angeblich stark verschuldet, habe ich heute gelesen.

Italien wird noch lange nicht zahlungsunfähig. Ich denke, das wird in einem halben Jahr dann wieder zum Anlass genommen, ab Mai die Kurse wieder nach unten zu drücken.

Iran wird noch nicht so schnell von Israel in die Knie gezwungen. Eignet sich als Anlass im börsenschwachen März, die Kurse voübergehend zum Fallen zu bringen, denn dann wird das Thema wohl verstärkt wieder akut geschrieben.

Alles in allem, mein Forecast für den SMI:

Ein Schritt zurück und danach zwei Schritte vorwärts bis Mai 2012, mit vorübergehendem Einbruch im März.

Morgen Freitag: Keine grossen Bewegungen. Schliesst leicht positiv.

Du bist zu optimistisch und verkennst somit Tatsachen.

Ich prognostiziere Korrekturen auf den Märkten bis auf das Niveau von 1995/1998.

Sorry, aber das muss sein und nur das wird zu einer Genesung führen. Es wird unausweichlich, das Fundament ist Faul.

Der S&P500 wird auf 607 pkte. fallen, der Dow auf 6120 pkte.

Wir bewegen uns seit dem Jahre 2000 bis heute in einem Seitwärtskanal, der diesen -gegen unten und nicht gegen oben -verlassen wird.

John Doe
Bild des Benutzers John Doe
Offline
Zuletzt online: 01.07.2019
Mitglied seit: 04.10.2011
Kommentare: 267
Re: Verfasst am: 10.11.2011 - 20:21

Minerva wrote:

BLA BLA BLA

Deine Plattitüden sind so langweilig, nichtssagend und negativ. Vielleicht ist ja dein gewählter Name kein Zufall. „Minerva : Ausbildung und Weiterbildung in den Bereichen Volksschule, Kindergarten, Sekundarschule".

N2O
Bild des Benutzers N2O
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 05.01.2010
Kommentare: 271
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

mir gefällt minerva mehr als igwt... sogar besser als du :!:

John Doe
Bild des Benutzers John Doe
Offline
Zuletzt online: 01.07.2019
Mitglied seit: 04.10.2011
Kommentare: 267
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

N2O wrote:

mir gefällt minerva mehr als igwt... sogar besser als du :!:

Da liegt wohl an deiner schlechten Grammatik, dass dir Minerva besser gefällt!

Oder ist es die schlechte Marktlage, die dir zusetzt?

Willst du dich darüber austauschen?

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/grossbritannien_unte...

Die machen was sie wollen:

(Haushaltsbudget in den Griff bekommen wollen die nicht,oder eben über Umwege):

Die USA sollte sich um ihre Staatsfinanzen kümmern, anstatt rohstoffreiche Länder indirekt (über IAEA) und direkt anzugreiffen/bedrohen.

Und über das Wochenende mal schnell den Chinesen drohen und Ansprüche geltend machen.

Dem neu inszinierten Theaterstück der USA schliessen sich prompt DIE PLEITESTAATEN an (da ist was zu holen um ein die eigenen Kassen zu füllen+ABLENKUNGSMANÖVER der eigenen Probleme).

Traurig stimmt mich die Tatsache, dass viele wirklich an den .......glauben, der im TV gezeigt wird. Hierbei geht es um GEOSTRATEGISCHEZIELE, Punkt.

Nichts von wegen WELTPOLIZEI. WELTAUSBEUTER sind das.

"Die Empörten" sollten sich da mal "UMEMPÖREN!!!"

Denn auf dieser Welt läuft so manch schräge Sache ab.Wenn es blos NUR die bösen bösen Banker wären. Die USA hat mit MIAMI die weltweit grösste Geldwäschemaschine und unterstellt den Iranern was??? Die Drahtzieher des Bösen auf dieser Welt sind die Staatsoberhäupter der "Entwickelten Länder." Sie sind inkompetent, marionetten, möchtegern-manipulatoren, ausbeuter und und und.

Die Welt ausbeuten im Namen der Gerechtigkeit, im Namen der Moral und Ethik. USA also bitte, das ich nicht lache.

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Ich erwarte, dass Fitch die USA noch diese Woche herabstufen wird.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

fritz wrote:

Das schreibst du schon seit dem Juli. Wenn ich seither "langsam" gekauft hätte, gäbe es heute kein Cash mehr, um "langsam" weiterzukaufen.

Gruss

fritz

An der Börse braucht man einen langen Atem. :roll:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Vaan wrote:

fritz wrote:
Das schreibst du schon seit dem Juli. Wenn ich seither "langsam" gekauft hätte, gäbe es heute kein Cash mehr, um "langsam" weiterzukaufen.

Gruss

fritz

sry IGWT, aber das ist mir nun auch schon mehrere male durch den kopf gegeistert.....

Hm. Letzte Woche z.B. war ich etwas überinvestiert und wegen einem schlechten Bauchgefühl habe ich dies etwas abgebaut. (Leider habe ich den günstigsten Moment am Ende des Oktoberrallies verpasst :oops: ). Jetzt kann ich dafür wieder etwas günstiger kaufen.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

fritz wrote:
Das schreibst du schon seit dem Juli. Wenn ich seither "langsam" gekauft hätte, gäbe es heute kein Cash mehr, um "langsam" weiterzukaufen.

Gruss

fritz

An der Börse braucht man einen langen Atem. :roll:

Korrekt! Ich habe seit Jahren noch einen Posten Clariant mit 80% Verlust!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Friederich wrote:

in_God_we_trust wrote:
fritz wrote:
Das schreibst du schon seit dem Juli. Wenn ich seither "langsam" gekauft hätte, gäbe es heute kein Cash mehr, um "langsam" weiterzukaufen.

Gruss

fritz

An der Börse braucht man einen langen Atem. :roll:

Korrekt! Ich habe seit Jahren noch einen Posten Clariant mit 80% Verlust!

So lange habe ich nicht gemeint. Ich habe unter mein UBS Desaster einen Schlussstrich gezogen. Finally. :roll: Ich buche es ab als missratenes Lehrlingswerk, als Lehrgeld.

Man muss die Nuss knacken, wenn man den weichen Kern essen will.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

in_God_we_trust wrote:

An der Börse braucht man einen langen Atem. :roll:

Dann schau dir doch mal die Performance des SMI über einen Monat, ein Jahr fünf oder zehn Jahre an.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der SMI in 50 Jahren höher stehen wird als heute - ich werde dann aber etwas tiefer liegen und somit ist das für mich heute kein erstrebenswertes Kursziel...

Gruss

fritz

asr4ever
Bild des Benutzers asr4ever
Offline
Zuletzt online: 20.07.2014
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 652
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Für wie wahrscheinlich hält Ihr eine Jahresendrallye?

Gruss

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

asr4ever wrote:

Für wie wahrscheinlich hält Ihr eine Jahresendrallye?

Gruss

Ein Jahresendrally ist jedes Jahr sehr wahrscheinlich. Die Frage ist nur, von welchem Niveau aus. Die Frage ist, wie weit die Märkte jetzt noch korrigieren. Danach gibt's ziemlich sicher das von allen gewünschte und erwartete Rally, sozusagen als sich selbsterfüllende Prophezeihung. Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

gollum
Bild des Benutzers gollum
Offline
Zuletzt online: 29.08.2018
Mitglied seit: 05.10.2011
Kommentare: 892
Schweizer Aktien und CHF, November 2011

Quote:

Die Frage ist nur, von welchem Niveau aus.

Ab dem Niveau heute wär mir ganz recht :oops: Lol

Wenn Ende November der Tiefpunkt nicht erreicht ist, wirds der Dezember wohl auch nicht mehr richten können.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'833
Entschuldigung, aber...

in_God_we_trust wrote:

asr4ever wrote:
Für wie wahrscheinlich hält Ihr eine Jahresendrallye?

Gruss

Ein Jahresendrally ist jedes Jahr sehr wahrscheinlich. Die Frage ist nur, von welchem Niveau aus. Die Frage ist, wie weit die Märkte jetzt noch korrigieren. Danach gibt's ziemlich sicher das von allen gewünschte und erwartete Rally, sozusagen als sich selbsterfüllende Prophezeihung. Smile

... ist das nicht völliger Unsinn? Es liegt momentan nichts Positives im Raum, die Schuldensituation spannt sich eher noch weiter an, wobei nicht einkalkuliert ist, dass die Steuereinnahmen in vielen Staaten rückläufig sein werden. Die Arbeitslosenzahlen in Europa werden andererseits zunehmen.

Ausserdem verdunkeln sich die Wolken über dem Nahen Osten auch wegen der Iran-Krise zusätzlich. Glaubt jemand tatsächlich, der israelische Kettenhund USA wird in Teheran nicht zuschnappen?

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Re: Entschuldigung, aber...

marabu wrote:

... ist das nicht völliger Unsinn? Es liegt momentan nichts Positives im Raum, die Schuldensituation spannt sich eher noch weiter an, wobei nicht einkalkuliert ist, dass die Steuereinnahmen in vielen Staaten rückläufig sein werden. Die Arbeitslosenzahlen in Europa werden andererseits zunehmen.

Ausserdem verdunkeln sich die Wolken über dem Nahen Osten auch wegen der Iran-Krise zusätzlich. Glaubt jemand tatsächlich, der israelische Kettenhund USA wird in Teheran nicht zuschnappen?

Vielleicht hast Du recht. Es sieht wirklich sehr düster aus momentan! Am Liebsten würde ich jetzt meinen Kopf in den Sand stecken. :?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten

Topic locked