Schweizer Energieaktien

45 Kommentare / 0 neu
17.11.2006 12:02
#1
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Kommentare: 1094
Schweizer Energieaktien

Habe nun mit dem Restgeld von meinem ABB Restgeld EGL gekauft. Denke, dass EGL in dieser Zeit extrem hohe Gewinne einfährt. Dies vorallem mit dem Stromhandel. Sie besitzen zuverlässige und billige Speicher- und Pumpspeicherwerke und bewirtschaften das KKL. Alle Werke produzieren deutlich unter pro 10Rp/kWh. In Spitzenzeiten wird diese Energie zu xfach höheren Preisen verkauft. Schaut euch mal bei www.eex.de die Energiepreise, die am Spotmarkt gehandelt werden, an. Vor einigen Tagen wurden sogar 2460 €/MWh bezahlt, dies sind ~3,80 Fr./kWh. Die Preise könnten somit im kalten Winter noch weiter steigen. EGL ist einer besten und rentabelsten Stromhändler in Europa mit europaweiten Niederlassen und steigt nun sogar in den Gashandelhandel ein. In Italien sind sie nun gar am bauen von Gaskombikraftwerken um dort den Strom direkt Vorort vermarkten zu können.

Auch raetia sind in meinen Augen prüfenswert. Auch sie sind Eigner von rentablen Speicherwerken.

Aufklappen

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

19.09.2016 08:38
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

CKW nimmt hohe Wertberichtigungen vor - Jahresergebnis voraussichtlich negativ
19.09.2016 08:21

Luzern (awp) - Die tiefen Strompreise veranlassen die Centralschweizerischen Kraftwerke zu grossen Wertanpassungen. Denn die Gruppe geht davon aus, dass die Phase der tiefen Preise länger anhält als noch vor einem Jahr angenommen. Für das laufende Geschäftsjahr 2015/16 nimmt die CKW-Gruppe daher Wertberichtigungen in der Höhe von knapp 190 Mio CHF vor, wie sie am Montag mitteilte.

Als Folge davon werde das Unternehmensergebnis im aktuellen Geschäftsjahr voraussichtlich negativ ausfallen. Dank der "sehr guten" Eigenkapitalausstattung sei das negative Ergebnis für die Gruppe "jedoch verkraftbar", hält die CKW fest. Das operative Geschäft entwickle sich derweil gut.

Grund für die anhaltend tiefen Preise seien die weiterhin steigende Einspeisung von subventionierter Energie vor allem in Deutschland, die tiefen Preise für CO2-Zertifikate und Primärenergie (Kohle, Gas und Öl) auf internationaler Ebene, die verhaltenen konjunkturellen Aussichten in Europa sowie die dadurch zurückgegangene Nachfrage nach Strom. Infolge dessen sei der Stromverkauf aus konventioneller, nicht subventionierter Produktion nicht mehr profitabel.

Das detaillierte Ergebnis zum Geschäftsjahr 2015/16 veröffentlicht die Axpo-Tochter am 15. Dezember 2016.

ra/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

19.09.2016 08:31
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Axpo erwartet erneut einen deutlichen Verlust

Axpo leidet weiterhin unter den stark gesunkenen europäischen Grosshandelspreisen für Strom. Der Energiekonzern rechnet mit einem erneut deutlich negativen Unternehmensergebnis.

Die Phase der tiefen Preise dürfte länger dauern als vor einem Jahr angenommen, so das Unternehmen am Montag. Deshalb müsse Axpo auch im Geschäftsjahr 2015/16 Wertberichtigungen auf ihren Produktionsanlagen und Rückstellungen für Energiebezugsverträge vornehmen.

Auch das neue und gerade erst fertiggestellte Pumpspeicherwerk (PSW) Limmern werde mit 540 Mio CHF wertberichtigt, heisst es weiter. Die Verschiebung des Wiederanfahrtermins von Block 1 des Kernkraftwerks Beznau habe Kosten von rund 200 Mio zur Folge. In der Summe würden die Massnahmen das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT mit rund 1,4 Mrd CHF belasten, was zu einem erneut deutlich negativen Unternehmensergebnis führen dürfte. Im Geschäftsjahr 2014/15 hatte Axpo einen Jahresverlust von 990 Mio CHF geschrieben.

Die detaillierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2015/16 werden am 21. Dezember veröffentlicht.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

22.04.2016 08:40
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

BKW übernimmt Lindschulte - Umsatz im tiefen zweistelligen Millionenbereich
22.04.2016 07:58

Bern (awp) - Der Energiekonzern BKW baut sein Ingenieurgeschäft weiter aus und hat die Lindschulte Gruppe übernommen. Das deutsche Unternehmen werde unter dem selben Namen auch künftig von den bisherigen vier geschäftsführenden Gesellschaftern geleitet und für die Mitarbeitenden gebe es auch keine Veränderungen, teilte BKW am Freitag mit.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, und der Abschluss der Transaktion bedarf noch der Zustimmung der deutschen Kartellbehörde, heisst es weiter.

Lindschulte mit Sitz in Nordhorn beschäftigt den Angaben nach an acht Standorten über 250 Ingenieure und Konstrukteure, die Projekte aller Grössenordnungen in den Bereichen Infrastruktur, Umwelt sowie Energy Services planen und umsetzen. Das Unternehmen habe in den vergangenen Jahren jeweils einen Umsatz im tieferen zweistelligen Millionenbereich erwirtschaftet, hiess es.

Mit der Akquisition würden bei BKW die Dienstleistungen im Infrastrukturbereich bedeutend ausgebaut. Das Schweizer Unternehmen hofft darauf, den stark wachsenden Infrastrukturmarkt europaweit bearbeiten zu können. Deutschland plane etwa in den nächsten Jahren eine Infrastrukturoffensive von gegen 300 Mrd EUR, und auch hierzulande gebe es einen hohen Investitionsbedarf für die Erneuerung, den Ausbau und den Unterhalt der Energie-, Wasser- und Verkehrsinfrastruktur.

Während BKW in traditionellen Bereichen teils Devestitionen vorantreibt, kauft die Gesellschaft schon seit Monaten im Bereich der Dienstleistungen kräftig zu. Angesichts des Preisverfalls an den europäischen Strommärkten will sie schon seit längerem neue und vor allem profitable Ertragsquellen ausbauen oder erschliessen.

ys/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

07.07.2008 15:48
Bild des Benutzers sunny
sunny
Schweizer Energieaktien

sunny 16.04.08 wrote:

charttechnisch weiss ich nicht. aber für mich romand eigentlich der toppick im sektor (CH). nur schon weil der free float bedeutend höher ist als bei atel. und mit dem eos stake den sie haben, kommen sie neu auch indirekt zu einem 9% anteil an atel. zudem ist der eos stake sehr sehr sehr sehr konservativ bilanziert und da besteht ein beträchtliches aufwertungspotential.

langsam dämmert es allen, dass die Romand klar mehr wert ist...heute schon wieder mehr als 8% im plus. Ytd schon mehr als 30% !!!!!

dies ist noch nicht das ende. selbst wenn man eos noch sehr konservativ bewertet, bringt die neubewertung des anteils nach der integration in atel ein kursziel von deutlich über 3000 (zwischen 3500 und 4000).

17.06.2008 11:29
Bild des Benutzers springbock
Offline
Kommentare: 64
Schweizer Energieaktien

Was ist der Unterschied zwischen der Atel HLDG und Atel Olten?

22.04.2008 10:10
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Kommentare: 1631
Schweizer Energieaktien

abgesehen von der peinlichkeit, dass vor ein paar jahren der finanzchef von egl (zugleich gemeinderat ) der veruntreuung von 8 millionen überführt wurde (8 millionen verspielt und vervögelt ennet der grenze!), läuft es seit jahren rund. der kurs kam erst mit der expansion nach italien ins stottern und hat seither doch deutlich nachgegeben. wenn das italiengeschäft mal läuft, sollten die alten bestmarken aber wider erreicht werden.

22.04.2008 02:12
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
RWE

EG Laufenburg kenne ich nicht... aber RWE hat ebenfalls stark investiert, letztens in Polen mit Windparks von Siemens. Charttechnisch erwarte ich eine Erholung und werde nun hier einsteigen.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

18.04.2008 10:33
Bild des Benutzers skalay
Offline
Kommentare: 92
Schweizer Energieaktien

Wie sieht es aus mit EG Laufenburg? Wie sieht Ihr da die Zukunft? Die haben massiv investiert (Gas-Kombikraftwerke in Italien, Pipline Iran etc).

Momentan werden diese Investitionen etwas auf den Gewinn drücken, in Zukunft wird sich dies jedoch auszahlen.

Die Aktie schlägt relativ stark aus, da nur kleine Volumen gehandelt werden.

Was ist eure Meinung zu dieser Aktie?

16.04.2008 15:28
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Kommentare: 1631
Schweizer Energieaktien

habe beide. und bleibe drin. wie auch mit dem verbleibenden rest bei raetia, meiner bisher besten investition üerhaupt (vor 5 jahren gekauft)

16.04.2008 15:14
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Schweizer Energieaktien

Und die Antwort bei ATEL? Ich denke werde jedoch ROMANDE bevorzügen...

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

16.04.2008 14:02
Bild des Benutzers sunny
sunny
Schweizer Energieaktien

charttechnisch weiss ich nicht. aber für mich romand eigentlich der toppick im sektor (CH). nur schon weil der free float bedeutend höher ist als bei atel. und mit dem eos stake den sie haben, kommen sie neu auch indirekt zu einem 9% anteil an atel. zudem ist der eos stake sehr sehr sehr sehr konservativ bilanziert und da besteht ein beträchtliches aufwertungspotential.

16.04.2008 12:14
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Schweizer Energieaktien

danke sunny.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen ATEL HLDG N (ATHN) und ATEL OLTEN ? Ist ATEL Holding die Muttergesellschaft, dem fall ist ATEL nicht nur in Olten anzutreffen?

Würdest Du ROMANDE ENERGIE jetzt bevorzugen charttechnisch gesehen, oder noch abwarten?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

16.04.2008 10:56
Bild des Benutzers sunny
sunny
Schweizer Energieaktien

atel und romand energie sind klar zu präferieren. bei bkw ist das risiko da, das die konzession von mühleberg vielleicht nicht verlängert wird und darum fast ein drittel der produktion wegfallen würde und eingekauft werden würde, was einen gewinnrückgang von knapp 25% zur folge hätte. auch rein von denmultiples her, hat bkw für 08 wohl das höchste p/e im sektor.

16.04.2008 00:52
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Schweizer Energieaktien

Was haltet Ihr von der BKW?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

12.03.2008 14:22
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Schweizer Energieaktien

Wie ist eigentlich ATEL HLDG N (ATHN) als Holding von der ATEL OLTEN Aktie zu unterscheiden?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

04.06.2007 09:38
Bild des Benutzers skalay
Offline
Kommentare: 92
EGL/H1: Unternehmensergebnis auf 176,4 Mio erhöht

04-06-2007 08:12 EGL/H1: Unternehmensergebnis auf 176,4 Mio CHF (VJ 132,9 Mio) erhöht

Laufenburg (AWP) - Die Elektrizitäts-Gesellschaft Laufenburg (EGL) hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2006/07 (per 31.03) einen Rückgang des Nettoumsatzes um 3,5% auf 2'914,5 (VJ 3'019,7) Mio CHF verzeichnet. Der EBIT kletterte um 39% auf 209,1 (150,1) Mio CHF und die EBIT-Marge verbesserte sich auf 7,2 (5,0)%.

Das Unternehmensergebnis erhöhte sich dank Sondereffekten um 33% auf 176,4 (132,9) Mio CHF, wie EGL am Montag mitteilt. Infolge der künftig angenommenen Marktpreisentwicklung wurden die gesamten Rückstellungen für belastende Energiebeschaffungsverträge in der Höhe von 85,0 Mio CHF aufgelöst. Zudem wurde ein Teil der Rückstellungen für die im Handel mit Italien erforderlichen grünen Zertifikate von netto 22,8 Mio CHF aufgelöst.

Der gesamte Energieabsatz ging auf 34,0 (39,3) Twh (Terawattstunden) zurück.

EGL hat mit den Halbjahreszahlen die Markterwartungen mit dem Umsatz klar verfehlt, mit dem Gewinn dank der Sondereffekte aber deutlich übertroffen.

Der Erfolg aus dem Handel mit Energiederivaten und Emissionszertifikaten zog leicht auf 53,5 (51,2) Mio CHF an, trotz einer 'anspruchsvollen Marktkonstellation', wie EGL schreibt. Der physische Energieabsatz hat sich 'den Erwartungen entsprechend' entwickelt. Es sei gelungen, im wichtigen Markt Italien die Kundenbasis auszubauen und die Abhängigkeit von Grossabnehmern in einem Segment mit sinkenden Margen zu reduzieren.

Der Geldfluss aus operativer Tätigkeit legte auf 83,9 (74,7) Mio CHF zu, während sich der Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit auf 109,4 (334,4) Mio CHF deutlich abschwächte. Die Investitionen sind zum grossen Teil in den Aufbau des Gas-Kombikraftwerks in Italien geflossen. Die liquiden Mittel erhöhten sich seit Ende September um 75,5 Mio auf 571,4 Mio CHF, die Eigenkapitalquote liegt kaum verändert bei 34,7 (34,4)%.

Für das Gesamtjahr 2006/07 erwartet EGL ein Unternehmensergebnis im Rahmen des Vorjahres. Erwartungsgemäss werde sich das operative Geschäft im zweiten Semester umsatz- und ertragsmässig schwächer entwickeln als das Winterhalbjahr.

Noch keine neuen Informationen gibt es zur Nachfolge des CEO Emanuel Höhener, dessen Rücktritt per Ende September 2007 im Februar angekündigt wurde. Der Prozess für die Nachfolgeregelung sei eingeleitet, es werde zum gegebenen Zeitpunkt informiert, heisst es.

Aktie reagiert bis jetzt positiv auf das Ergebnis

27.12.2006 11:12
Bild des Benutzers skalay
Offline
Kommentare: 92
Bewertungen

Die EGL weisst für 2007 ein KGV von 14.5 auf

Die BKW FMB Energie AG ein KGV von 21.8 für 2007

Bei der Dividendenrendite liegt BKW leicht höher mit 1.8%

Warum die grossen Bewertungsunterschiede? Die beiden Aktien haben im Jahr 2006 ähnlich gut performed.

Wie sieht es für 2007 aus, wer hat da die besseren Karten?

20.12.2006 20:48
Bild des Benutzers aktienfreund
Offline
Kommentare: 416
Schweizer Energieaktien

@skalay

Der oben angegebene Link führt Dich direkt ins Online-Portal der "Finanz und Wirtschaft". Dort findest Du die KGV's sämtlicher Schweizer Aktien und dazu noch vieles mehr. Wink

Du kannst natürlich auch weiter oben einsteigen unter

www.finanzinfo.ch

Viel Erfolg. Ich schaue dort fast täglich mal rein. Smile

Gruss, aktienfreund

20.12.2006 20:21
Bild des Benutzers skalay
Offline
Kommentare: 92
Schweizer Energieaktien

Leider hab ich kein Abo der Finanz und Wirtschaft heute kam bereits die neue Ausgabe raus. Könntest du mir diesen Artikel online stellen?

Das KGV ist tief für ein solcher Wachstumstitel. Siehst du das auch so?

19.12.2006 22:59
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Kommentare: 1094
Schweizer Energieaktien

skalay wrote:

Wie siehts eigentlich mit dem KGV von EGL aus? Für 2006 und 2007?

Denke dies ist eine entscheidende Grösse um sich EGL genauer anzuschauen.

Das KGV beträgt (habe dies aus der FuW vom letzten Samstag, 16.Dez.06) fürs 2006 14 und fürs 2007 15. (Atel fürs 2007:21) Sieh Dir doch diese Zeitung an. Interessanter Bericht!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

19.12.2006 22:41
Bild des Benutzers aktienfreund
Offline
Kommentare: 416
Schweizer Energieaktien

skalay wrote:

Wie siehts eigentlich mit dem KGV von EGL aus? Für 2006 und 2007?

Denke dies ist eine entscheidende Grösse um sich EGL genauer anzuschauen.

Das Unternehmen scheint für die Zukunft strategisch gut positioniert zu sein. Es fragt sich jetzt einfach ist dies bereits im Kurs drin?

Noch eine andere Frage, gibt es einen Link mit den aktuellen KGVs der SMI Titel?

Schau mal hier rein:

http://www.finanzinfo.ch/finanzplatz/aktienfuehrer_update/aktienfuehrer_...

Gruss, aktienfreund

19.12.2006 21:52
Bild des Benutzers skalay
Offline
Kommentare: 92
Schweizer Energieaktien

Wie siehts eigentlich mit dem KGV von EGL aus? Für 2006 und 2007?

Denke dies ist eine entscheidende Grösse um sich EGL genauer anzuschauen.

Das Unternehmen scheint für die Zukunft strategisch gut positioniert zu sein. Es fragt sich jetzt einfach ist dies bereits im Kurs drin?

Noch eine andere Frage, gibt es einen Link mit den aktuellen KGVs der SMI Titel?

14.12.2006 10:39
Bild des Benutzers Offspring
Offline
Kommentare: 92
Energieaktien

RE Power hat auch nochmals einen schönen Satz gemacht. Schön, der Winter kommt. Biggrin

Wer riskiert, kann verlieren. Wer nichts riskiert, der hat schon verloren.

14.12.2006 07:51
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Kommentare: 1094
Schweizer Energieaktien

EGL hat, wie von mir vorausgesagt, riesig und Uebererwarten gut abgeschlossen. Das wird sich bestimmt auch auf den Aktienkurs auswirken! Freude herrscht!

http://www.egl.ch/int/ch/de/Media/Communiques/Aktuell/jahresabschluss.1....

http://www.egl.ch/int/ch/de/Media/Communiques/Aktuell/jahresabschluss.2....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

02.12.2006 15:18
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Kommentare: 1094
Schweizer Energieaktien

EGL hat sich weiter von NOK gelöst. Seit gestern fährt die EGL ihre Speicher- und Pumpspeicherkraftwerke wieder selbständig von Laufenburg aus. Sie versprechen sich davon Produktionsvorteile im Internationalen Stromhandel und meinen so noch schneller auf Kundenwünsche eingehen zu können. Gut für EGL, aber weniger gut für eine effiziente schweizweite Kraftwerksfahrweise.

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

23.11.2006 21:55
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Kommentare: 1094
Schweizer Energieaktien

Ich denke, bei einer vollständigen Strommarktliberalisierung werden die Strompreise für Alle steigen, für diese Grosskunden sicher weniger stark. Aber ich versichere und ich garantiere, sie werden steigen. Es kommen dann die Marktpreise zum Tragen. plus Engergietransportbriefmarke, plus Verteilkosten im Niederspannungsnetz, plus plus. Wie gesagt: Was uns erwartet kann sieht Ihr hier www.eex.de

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

23.11.2006 16:53
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Kommentare: 1094
Schweizer Energieaktien

Ja ok, dann bekommst du deinen Lohn von NOK Baden neben dem Casino.

Stimmt nicht, ich bekomme den Lohn von der Migros Bank, die mit den tiefen Pauschalcourtagen! Und im Casino war ich erst einmal, doch die liessen mich nicht rein. Trug Manchsterjeans!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

23.11.2006 16:46
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Kommentare: 542
Schweizer Energieaktien

BadenerPower wrote:

Arbeitest du bei Axpo?

Nein, ich bekomme meinen Lohn nicht von Axpo! Wieso fragst Du? Ist das EKZ nicht bei Axpo, wie die CKW, NOK und EGL?

Ja ok, dann bekommst du deinen Lohn von NOK Baden neben dem Casino ,-)

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

23.11.2006 16:37
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Kommentare: 1094
Schweizer Energieaktien

Arbeitest du bei Axpo?

Nein, ich bekomme meinen Lohn nicht von Axpo! Wieso fragst Du? Ist das EKZ nicht bei Axpo, wie die CKW, NOK und EGL?

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

23.11.2006 16:03
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Kommentare: 542
Schweizer Energieaktien

Im Moment haben alle Unternehmen im Stromteilmarkt Solar Potential. das ist ja das gefährliche. Man sieht zuwenig dahinter, welche Firmen sich dursetzten und überdurchschnittlich profitieren werden.

Zum teil ist der Boom bereits in den Kursen enthalten, jedoch sind meine Aussagen meine Meinung. Habe mich auch mit ein paar Titel auseinander gesetzt, jedoch keinen Überblick bekommen da alles sehr Komplex ist.

Meine Meinung ist, dass man nur in Märkte investieren soll, welches einem auch interessiert und man einigermassen nachvollziehen kann.

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

Seiten