SEZ

51 Kommentare / 0 neu
05.10.2006 14:33
#1
Bild des Benutzers gino
Offline
Kommentare: 6
SEZ

Gestern und heute flotter Anstieg, heute hoher Umsatz, einfach so? Lol

18.02.2008 19:53
Bild des Benutzers Micro
Offline
Kommentare: 66
SEZ

Was geschieht eigentlich, wenn man die Aktien bis am 26.02.08 nicht an Lam andient?

Denn laut FuW sollte man die Aktien nicht andienen.

Vielen Dank für die Antwort.

08.01.2008 11:11
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Zürich (AWP) - Der US-Halbleiterausrüster Lam Research hat am Dienstag das öffentliche Kaufangebot für SEZ Holding publiziert. Das Angebot für den österreichischen Chipautomatenhersteller steht nach Mitteilung von Lam unter der Bedingung, dass am Ende der - allenfalls verlängerten - Angebotsfrist sich die Summe der von Lam gehaltenen SEZ-Aktien auf mindestens 66,67% der

Summe aller ausgegebenen SEZ-Aktien beläuft. Die Angebotsfrist beginnt am (heutigen) 8. Januar und endet am 11. Februar 2008 um 16.00 Uhr. Dem Prospekt zufolge behält es sich der US-Halbleiterausrüster - der 38 CHF pro SEZ-Aktie bietet - vor, die

Angebotsfrist mehrmals zu verlängern. Eine Nachfrist, sofern das Angebot zustande kommt, beläuft sich auf zehn Tage und beginnt voraussichtlich am 13. Februar und endet am 26. Februar um 16.00 Uhr. Des Weiteren führt Lam Bedingungen für das Angebot auf, die den Geschäftsverlauf von SEZ betreffen. Als negatives Ereignis nennt Lam eine Verminderung des konsolidierten Eigenkapitals per Ende Geschäftsjahr 2007 um mehr als 45,8 Mio CHF im Vergleich zum konsolidierten Eigenkapital per 30. September 2007. Zudem eine Reduktion im konsolidierten Umsatz von mehr als 20 Mio CHF im Vergleich zum bekannt gegebenen Verkaufsziel von 330 Mio CHF, oder eine Verminderung im konsolidierten EBIT von mehr als 10 Mio CHF im Vergleich zum erwarteten EBIT von 6,6 Mio CHF.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

04.01.2008 17:20
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Kein Problem, habe die Aktie bereits wieder für 38.05 verkauft.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

04.01.2008 17:17
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Kommentare: 1491
SEZ

heute konnte man SEZ für 37, irgendwas kaufen..... Gratuliere Wildhund! Ein "sicheres" Geschäft.....

Es sei denn, die Uebernahme platzt....

Die Bullen sind los

04.01.2008 17:16
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

endlich konnte ich die Aktie wieder unter 37.30 kaufen.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

27.12.2007 11:32
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

ich wünsche allen viel Glück, die diese Aktie über dem Uebernahmepreis kaufen. Für mich ist diese Spekulation um einen höheren Uebernahmepreis eindeutig zu heiss. Ich lasse meine Finger davon. Wenn der VR die Offerte schon unterstützt wird es schwierig, dass eine Gegenofferte eintreffen wird, denn die müssten dann doch zuviel bezahlen um eine Chance zu haben und ich denke, so gut unersetzlich ist diese Firma ja nun auch nicht.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

19.12.2007 06:53
Bild des Benutzers ykoechlin
Offline
Kommentare: 12
SEZ

Zürich (AWP) - Der CEO der SEZ Holding AG, Kurt Lackenbucher, hält es durchaus für 'vorstellbar', Gegenofferten von anderen Unternehmen zu erhalten. Es sei möglich, dass der Halbleiterkonzern Applied Materials, der ihr Geschäft schon sehr lange kenne, melden werde, sagte er gegenüber der 'Handelszeitung' (Vorabdruck 19.12.). Ebenso sei ein Angebot von Tokyo Electron vorstellbar.

<>, so Lackenbucher weiter. Die Überlappungen seien einfach zu gross.

SEZ hat am 11. Dezember ein Übernahmeangebot von Lam Research erhalten. Der US-Halbleiterausrüster bietet 38 CHF pro SEZ-Aktie. Der Übernahmeprospekt wird voraussichtlich am 8. Januar 2008 publiziert.

are/ra

18.12.2007 17:57
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
SEZ

Ich sehe das nicht ganz gleich...

Börse ist ja immer eine Wette auf die Zukunft. Je höher die Wahrscheinlichkeit das du die Wette gewinnst, desto kleiner die mögliche Rendite.

Wenn die Erhöhung des Angebots auf 50 Ansatzweise stimmt, dann ist das in kurzer Zeit ein Gewinn von ca. 30%. Ist ja auch nicht schlecht.

Wie gross die Chance ist steht in den Sternen. Aber zumindest ist das eine Aussage die sogar plausibel erscheinen kann.

Bei manchen Unternehmen wird von der Bewertung her auf eine unheimliche Gewinnsteigerung in x Jahren gewettet, was ab und zu viel unwahrscheinlicher ist.

Aber wie gesagt, es ist halt eine Wette... Und die 38 sind ja schon fast keine Wette mehr sondern eher Tatsache. Von daher ist das Rückfallpotential gering, aber das Gewinnpotential vorhanden.

Gruss

technischer

18.12.2007 13:51
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Auf eine höhere Offerte zu spekulieren ist waghalsig und m.E. eher ungesund. Dass Kurse über 38 gezahlt werde ist deshalb eigentlich unbegreifflich. Also mir käme nie in den Sinn bei einer Offerte von 38 in Bar, dann den Titel über 38 zu kaufen. Dann würde mein Geld lieber einer armen Person spenden.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

18.12.2007 11:25
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Wenn der Kurs wieder gegen 37 geht, werde ich wieder einsteigen; schliesslich eine sehr sichere Anlage

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

18.12.2007 10:08
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

so ich habe mich von den SEZ verabschiedet. Der Gewinn in der kurzen Zeit war mich i.O.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

18.12.2007 09:27
Bild des Benutzers ykoechlin
Offline
Kommentare: 12
SEZ

sorry hab den falschen text zitiert, ich meinte natuerlich das von cheesemaker.

ob heute wohl die 40er marke gesprengt wird?

18.12.2007 08:53
Bild des Benutzers sunny
sunny
SEZ

blind? Smile

awp

18.12.2007 08:43
Bild des Benutzers ykoechlin
Offline
Kommentare: 12
SEZ

cheesemaker wrote:

Namenaktien der SEZ Holding AG notieren am Montag in der Gewinnzone. Die Papiere steigen dabei erstmals über den von Lam Research gebotenen Preis von 38 CHF je Aktie. Händler verweisen auf Aussagen in der Wochenendpresse, wonach sich eine Aktionärsgruppe um Lombard Odier Darier Hentsch gebildet habe. Die besagte Aktionärsgruppe, welche rund 25% des Kapitals auf sich vereint, erachtet das Angebot von Lam Research als zu tief. Anlässlich einer ausserordentlichen Generalversammlung soll die Stimmrechtsbeschränkung von 5% abgeschafft werden. Sollte die aus Genf angeführte Aktionärsgruppe gegen eine Abschaffung stimmen, hätte dies Analysten zufolge wohl eher negative als positive Auswirkungen auf den Aktienkurs. Aus diesem Grund dürfte der Widerstand wohl eher gering ausfallen. Branchenkenner sehen nur im Falle einer Gegenofferte - beispielsweise seitens von Applied Materials - Raum für eine nachträgliche Nachbesserung. Der von Lam Research gebotene Betrag von 38 CHF je Aktie wird als grosszügig bezeichnet.

Die Namenaktien der SEZ Holding AG können sich auch am Montagnachmittag positiv in Szene setzen. In Handelskreisen ist von Nachfrageimpulsen aus dem Lager der Hedge Fonds Industrie zu hören. Seit eine Aktionärsgruppe aus dem Raume Genf Widerstand gegen die geplante Übernahme durch den US-Konkurrenten Lam Research angekündigt hat, wird am Markt auf eine Nachbesserung des Übernahmepreises spekuliert. Angeblich fordern die Grossaktionäre 50 CHF je Aktie in bar. Branchenkenner bezeichnen allerdings bereits die gebotenen 38 CHF als attraktiv.

gruss cm

quelle?

17.12.2007 17:14
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
SEZ

12-12-2007 08:30 PRESSE/SEZ: Verkauf ist nicht im Sinne der Aktionäre - Chance auf Gegenangebot

Name Letzter Veränderung

SEZ N 39.05 1.45 (3.86%)

Zürich (AWP) - Die Lam-Offerte für die SEZ Holding AG sehe mit einer offerierten Prämie von 53,8% gemessen am durchschnittlichen Aktienkurs der letzten sechzig Handelstage auf den ersten Blick attraktiv aus. Trotzdem empfiehlt die 'Finanz und Wirtschaft' ('FuW', Ausgabe 12.12.) nicht darauf einzugehen. Es könnte ein Gegenangebot geben.

Die Liste der Argumente, warum die Aktionäre abwarten sollten, sei lang, heisst es weiter. So habe das Unternehmen im laufenden Jahr die Kosten deutlich gesenkt und die Gewinnschwelle liege nun bei einem Umsatz von unter 300 Mio CHF. Mit dem erwarteten Volumenwachstum werde ab dem nächsten Jahr der Gewinn überdurchschnittlich ansteigen, so der Bericht.

Auch sei SEZ mit der Technologie zum Nassätzen von Siliziumscheiben (Wafer) im Halbleitermarkt gut positioniert. Sollte sich diese Technologie durchsetzen, seien grosse Branchenzulieferer wie Applied Materials und Lam gezwungen, die Technologie von SEZ ebenfalls anzubieten. Applied habe schon einige Nassätzversuche erfolglos abgebrochen und werde Lam daher die SEZ nicht kampflos überlassen.

Weil die SEZ-Führung die Lam-Offerte klar unterstütze, sei die Ausgangslage für Applied Materials jedoch nicht ideal. Dies wird auch vom Aktionär LODH, der über verschiedene Fonds 3,2% an SEZ hält, kritisiert. Es sei unüblich, dass ein erstes Kaufangebot gleich auf breiter Front unterstützt werde, dadurch würden die Möglichkeiten eines Drittbieters einschränken, kritisiert der LODH-Fondsmanager Beat Käser. Der Preis sei mit 38 CHF je Aktie zu tief.

Verwaltungsratspräsident Egon Putzi und seine Kollegen hätten sich ihre Zustimmung zum Deal mit lukrativen Arbeitsverträgen von Lam abgelten lassen, interpretiert die 'FuW' die Unterstützung der Offerte durch das Management.

Quelle: Swissquote News

ist zwar nicht mehr ganz News...

Gruss

technischer

17.12.2007 15:24
Bild des Benutzers cheesemaker
Offline
Kommentare: 88
Höhere Gebote sind möglich

Namenaktien der SEZ Holding AG notieren am Montag in der Gewinnzone. Die Papiere steigen dabei erstmals über den von Lam Research gebotenen Preis von 38 CHF je Aktie. Händler verweisen auf Aussagen in der Wochenendpresse, wonach sich eine Aktionärsgruppe um Lombard Odier Darier Hentsch gebildet habe. Die besagte Aktionärsgruppe, welche rund 25% des Kapitals auf sich vereint, erachtet das Angebot von Lam Research als zu tief. Anlässlich einer ausserordentlichen Generalversammlung soll die Stimmrechtsbeschränkung von 5% abgeschafft werden. Sollte die aus Genf angeführte Aktionärsgruppe gegen eine Abschaffung stimmen, hätte dies Analysten zufolge wohl eher negative als positive Auswirkungen auf den Aktienkurs. Aus diesem Grund dürfte der Widerstand wohl eher gering ausfallen. Branchenkenner sehen nur im Falle einer Gegenofferte - beispielsweise seitens von Applied Materials - Raum für eine nachträgliche Nachbesserung. Der von Lam Research gebotene Betrag von 38 CHF je Aktie wird als grosszügig bezeichnet.

Die Namenaktien der SEZ Holding AG können sich auch am Montagnachmittag positiv in Szene setzen. In Handelskreisen ist von Nachfrageimpulsen aus dem Lager der Hedge Fonds Industrie zu hören. Seit eine Aktionärsgruppe aus dem Raume Genf Widerstand gegen die geplante Übernahme durch den US-Konkurrenten Lam Research angekündigt hat, wird am Markt auf eine Nachbesserung des Übernahmepreises spekuliert. Angeblich fordern die Grossaktionäre 50 CHF je Aktie in bar. Branchenkenner bezeichnen allerdings bereits die gebotenen 38 CHF als attraktiv.

gruss cm

17.12.2007 14:16
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Sollte ein Preis von 50 bezahlt werden, dann hätte gleich die Häfte meines Jahreseinkommen verdient und könnte schon mal 6 Monate in die Ferien.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

17.12.2007 12:10
Bild des Benutzers technischer
Offline
Kommentare: 365
SEZ

Gemäss F&W vom Samstag sollte eine höhere Offerte erfolgen. Sie sehen ein Preis von 50 als gerechtfertigt.

17.12.2007 09:47
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Mich freuts und ich wäre nicht unglücklich über eine höhere Offerte. Meine Titel sind nämlich am Freitag nicht verkauft worden. Glück im Unglück. Heute gibts mehr.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

17.12.2007 09:09
Bild des Benutzers cheesemaker
Offline
Kommentare: 88
SEZ

Wird bei SEZ mit einer noch höheren Offerte gerechnet?

Gruss cm

14.12.2007 15:37
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Immerhin risikolos innert 4 Tagen 1.6 % Rendite, warum warten bis März. Vielleicht gibt wieder einen Einstieg bei 37.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

11.12.2007 19:01
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
SEZ

wildhund wrote:

Schief gehen kann eigentlich nichts mehr. Die Käuferschaft hat es auch schon auf Ihrer Homepage. Ein zurück gibt es eigentlich nicht mehr. Unsicherheitsfaktor besteht von ca. 1 %. Zu 99 % ist alles gegessen. Im März werden pro Aktie 38 Franken ausbezahlt. Somit ist diese Aktie derzeit praktisch gleich wie eine abdiscountierte Festgeldanlage.

Das ist eigentlich auch meine Meinung.. Aber jo, evtl. hat omega ja auch recht?

11.12.2007 13:38
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Schief gehen kann eigentlich nichts mehr. Die Käuferschaft hat es auch schon auf Ihrer Homepage. Ein zurück gibt es eigentlich nicht mehr. Unsicherheitsfaktor besteht von ca. 1 %. Zu 99 % ist alles gegessen. Im März werden pro Aktie 38 Franken ausbezahlt. Somit ist diese Aktie derzeit praktisch gleich wie eine abdiscountierte Festgeldanlage.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

11.12.2007 13:08
Bild des Benutzers sunny
omega
SEZ

weil es noch Unsicherheitsfaktoren gibt. Was passiert wenn die Aktionären dem nicht zustimmen würden ?

Und wenn Lam Research doch nicht 38 bezahlen will? Momentan ist ja nur eine 'verbindliche Transaktionsvereinbarung' unterzeichnet. Der Inhalt mit dem endgültigen Preis wird wohl erst im Jan08 bekanntgegeben. Oder sehe ich das falsch?

Und das wiederspiegelt sich im Aktienkurs.

Wehe dem ! Ich würd nix mehr kaufen, auch wenn nicht 38.

Diese Zockerrunde ist gegessen.

---------------------------------

Zürich (AWP) - Die SEZ Holding AG und die Lam Research Corporation in Fremont/Kalifornien haben eine verbindliche Transaktionsvereinbarung unterzeichnet. Die Vereinbarung sehe vor, dass Lam Research ein öffentliches Kaufangebot für alle ausstehenden Aktien der SEZ Holding AG zu einem Preis von 38 CHF je Namenaktie unterbreite, teilte die SEZ Gruppe am Dienstag mit.

Der Verwaltungsrat der SEZ Holding unterstützt das Übernahmeangebot. Das Angebot entspreche einer Prämie von 53,8% über dem volumengewichteten, durchschnittlichen Aktienkurs der letzten 60 Handelstage. Am Montag schlossen die SEZ-Titel an der SWX mit 27,30 CHF. Das detaillierte Übernahmeangebots soll voraussichtlich Anfang Januar 2008 veröffentlicht werden. Die Übernahme soll im März 2008 abgeschlossen werden.

11.12.2007 12:17
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
SEZ

Mich wundert es nur, warum der Kurs weniger als 38 Fr. wert hat..

Momentan ist er doch bei 36.80.. Warum diese 1.20 Differenz?

Das Angebot is tja sozusagen klar?!

11.12.2007 12:10
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Da es eine Barabfindung gibt, besteht hier sozusagen wirklich null Risiko.

Zudem ist es interessant, eine Anlage in diesen Titel das Vermögen steuerlich trastisch reduziert.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

11.12.2007 10:33
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

Tja hätte ich auf Dich gehört, wäre ich jetzt geputzt und gestrählt. Aber eben, ich habe das nicht gemacht. Dass morgen der Kurs wieder bei 20 ist, ist sehr unwahrscheinlich. Das Uebernahmeangebot steht. Deshalb ist dies im jetztigen Zeitpunkt so sicher wie ein Festgeld auf der Bank ausser dass es für eine 3 Monatige Anlage den gleichen Ertrag gibt wie für ein 1 Jahr.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

11.12.2007 10:28
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Kommentare: 1446
SEZ

wildhund wrote:

habe mich heute mit 37 eingedeckt. Bei einer Uebernahme mit 38 gibt da immer hin noch 2.7 % Rendite, abzüglich Spesen bleibt noch eine sichere Netto-Rendite von 2.5 % in 3 Monaten.

Wieso nicht schon am 21.11. als ich Dir den Titel empfohlen habe? Jetzt wirst wieder einmal auf dem falschen Bein erwischt: Morgen ist der Kurs wieder bei 20 CHF.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

11.12.2007 10:16
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
SEZ

habe mich heute mit 37 eingedeckt. Bei einer Uebernahme mit 38 gibt da immer hin noch 2.7 % Rendite, abzüglich Spesen bleibt noch eine sichere Netto-Rendite von 2.5 % in 3 Monaten.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

11.12.2007 10:07
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
SEZ

Rochefort wrote:

Sehe ich durchaus, schon allein aus Substanzgründen, der hervorragenden technologischen Position von SEZ und der Möglichkeit einer Übernahme.

Nur ist es mit dem Timing extrem schwer: meistens fallen die Zyklen - nach oben wie nach unten - heftiger aus als prognostiziert (siehe Gewinnwarnung). Es ist schlicht eine Wette, ob in 2008 das Geschäft wieder anzieht und es sich nur um eine kurzfristige Delle gehandelt hat.

Nehme aber - neben Micronas, an denen ich nach wie vor festhalte - keinen weiteren Halbleiterwert ins Depot.

Rochefort scheint über eine prophetische Gabe zu verfügen die bis jetzt offenbar noch zu wenig genutzt wurde. Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten