SGS

119 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS übernimmt Mehrheit der Hongkonger "The Lab" - Umsatz über 40 Mio HKD
02.02.2016 07:24

Genf (awp) - Der Warenprüfkonzern SGS übernimmt in Hongkong eine Beteiligung von 51% an der unabhängigen Prüf- und Beratungsgesellschaft The Lab (Asia). Das Hongkonger Unternehmen beschäftigt 100 Angestellte und hat im Jahr 2015 einen Umsatz von mehr als 40 Mio HKD (rund 5,2 Mio CHF) erzielt, wie SGS am Dienstag mitteilte.

Die 2010 gegründete und sich in privatem Besitz befindende "The Lab (Asia)" ist auf das Bau- und Ingenieurwesen, Autobahnen, Flughäfen und verwandte Industrien spezialisiert. Es ist in den Bereichen der Materialinspektionen, Untersuchungen und Beratungsdienstleistungen tätig. Das Testen von Baumaterialien sei für SGS ein strategischer Bestandteil des Industriegeschäfts, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Akquisition trage zur Diversifizierung der Angebote von SGS in Hongkong bei.

tp/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS schliesst Übernahme von südafrikanischer Matrolab ab
04.02.2016 07:18

Genf (awp) - Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS schliesst die im November 2015 bekanntgegebene Übernahme des südafrikanischen Materialtesters Matrolab ab. Dies teilt SGS am Donnerstag mit. Die 1970 gegründete Firma mit Sitz in Pretoria ist früheren Angaben zufolge im Bereich der technischen und bautechnischen Materialprüfung aktiv, unterhält dreissig Büros bzw. Labors und generiert mit über 400 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von 110 Mio südafrikanischen Rand (umgerechnet rund 7,7 Mio CHF). Matrolab ist nicht nur in Südafrika, sondern auch in Mosambik und Botswana aktiv.

cp/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

Anleger flüchten in die SGS-Aktie

Auch SGS spürt den Abschwung im Bergbau und in der Ölindustrie. Dennoch wird die Aktie des Warenprüfkonzerns von den Anlegern als «sicherer Hafen» genutzt. Zu recht?

Von Lorenz Burkhalter

An der Schweizer Börse fristet die Aktie des Genfer Warenprüfkonzerns SGS für gewöhnlich ein Mauerblümchen-Dasein. Kein Wunder: Denn bei den im Swiss Market Index (SMI) vertretenen Unternehmen trägt sie gerade einmal 1,1 Prozent zur Gesamtkapitalisierung bei.

Allerdings hat der Aktienkurs zuletzt Schub bekommen. Während der SMI in den vergangenen fünf Wochen um 10 Prozent tauchte, legte das Papier vorübergehend um mehr als 5 Prozent zu.

Das überrascht, steht das Unternehmen doch nicht gerade hoch in der Gunst der Banken. Wie sich Statistiken von AWP entnehmen lässt, empfehlen gerademal drei von 18 Analysten die Aktie zum Kauf. Fünf von ihnen halten sogar eine Verkaufsempfehlung bereit. Ein klare Zeichen setzt auch das durchschnittliche Kursziel von 1888 Franken. Immerhin liegt es 3 Prozent unter dem Schlussstand vom Donnerstag.

Defensive Attribute treffen den Nerv der Anleger

Es dürfte vor allem die stolze Bewertung sein, welche viele Banken von einer positiveren Einschätzung der Aktie von SGS abhält. Immerhin ist diese mit nicht weniger als dem Zweiundzwanzigfachen des für dieses Jahr erwarteten Gewinns bewertet. Ein Schnäppchen war der Warenprüfkonzern nie, was in allen den wachstumsträchtigen Jahren aber auch nie ein Problem gewesen ist. Doch aufgrund des Abschwungs im Bergbau sowie in der Öl- und Gasindustrie gehören die wachstumsreichen Jahre bis auf weiteres der Vergangenheit an.

Diese Meinung vertritt auch der für Barclays Capital tätige Analyst. In einer am Freitag erschienenen Branchenstudie empfiehlt er die Aktie mit "Underweight" zum Verkauf. Das Kursziel zieht er nach dem zuletzt starken Abschneiden auf 1975 (1850) Franken nach. Für den Experten steht fest: Die defensiven Attribute und die mit 3,5 Prozent ziemlich attraktive Dividendenrendite treffen derzeit den Nerv der Anleger. Mit anderen Worten: Man sucht angesichts der Börsenturbulenzen Schutz in dieser dividendenstarken Aktie.

Wiegen sich Anleger in falscher Sicherheit?

In Anbetracht der immer grösseren Regulierungsdichte ist SGS in einem vielversprechenden Geschäftsfeld tätig. Die Regulierungen werden auch in den Schwellenländern nicht weniger, was den Genfer Warenprüfkonzern in Zukunft wieder stärker wachsen lassen sollte - und das weitestgehend unabhängig von der Weltwirtschaftsentwicklung.

Doch bis dahin drückt die hohe Abhängigkeit von Kunden aus der Öl- und Gasindustrie sowie aus dem Bergbau bei den Westschweizern auf die Geschäftsentwicklung. Gemäss Barclays Capital erzielt das Unternehmen direkt und indirekt geschätzte 36 Prozent des Jahresumsatzes mit solchen Kunden.

Wie das am 20. Januar veröffentlichte Jahresergebnis zeigt, beginnt der Preiszerfall an den Rohstoffmärkten bei SGS auf die Geschäftsentwicklung durchzudrücken. Gerade in der ersten Hälfte dieses Jahres könnte der Warenprüfkonzern die eigenen Wachstums- und Margenerwartungen verfehlen. Eine solche Enttäuschung würden Anleger dem Unternehmen wohl nicht verzeihen und sich von der stolz bewerteten Aktie trennen. Die in den letzten Wochen beobachtete Flucht in diesen vermeintlich "sicheren Hafen" dürfte sich deshalb als voreilig erweisen und keinen Bestand haben.

CASH

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS übernimmt US-amerikanische CyberMetrix - Umsatz 15 Mio USD
12.02.2016 07:11

Genf (awp) - Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS tätigt eine weitere Übernahme. Er übernimmt das US-Unternehmen CyberMetrix (CMX), das im US-Bundesstaat Indiana beheimatet ist und sich bislang in privatem Besitz befand. Finanzielle Angaben werden in der Mitteilung vom Freitag keine gemacht.

CMX beschäftigt gemäss den Angaben 50 Mitarbeiter und erzielte 2015 einen Umsatz von 15 Mio USD. Das Unternehmen sei auf komplexe Testverfahren im Bereich Motoren und Energiesysteme spezialisiert, heisst es weiter.

"Diese Übernahme ist eine hervorragende Ergänzung zu den vier kürzlich übernommenen Firmen im US-Automarkt", lässt sich SGS-CEO Frankie NG in der Mitteilung zitieren. Sie ermögliche eine Ausweitung des Dienstleistungsportfolios.

rw/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS schliesst Übernahme der südafrikanischen Bateman Projects ab
05.04.2016 07:57

Genf (awp) - Der Warenprüfkonzern SGS hat die im Oktober 2015 angekündigte Übernahme des südafrikanischen Ingenieur- und Projekt-Management-Unternehmens Bateman Projects vollzogen. SGS übernimmt damit von Tenova ein auf spezielle Projekt-Dienstleistungen im Mineral- und Edelmetallbereich ausgerichtetes Bergbauunternehmen mit rund 250 Mitarbeitenden. Der Jahresumsatz von Bateman beläuft sich früheren Angaben zufolge auf 30 Mio EUR.

sta/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS tätigt erneut Übernahme in den USA

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS tätigt eine weitere Übernahme in den USA und kauft das Unternehmen Integrated Paper Services (IPS Testing) mit Sitz in Appleton, Wisconsin.

Der erwartete Jahresumsatz 2016 des Unternehmens beläuft sich auf 5 Mio USD, wie SGS an Freitag mitteilt. Angaben zum Kaufpreis werden keine gemacht.

IPS Testing beschäftigt gemäss den Angaben 52 Mitarbeitende und befand sich zuvor in Privatbesitz. Das 1988 gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf Material- und Labortest von Papier, Zellstoff, Vliesstoff sowie medizinischen Bedarfsartikeln und Verpackungen, wie es weiter heisst.

"Diese Übernahme stärkt unsere Position im Markt Papier und Vliesstoff und ergänzt den Kauf von SGS Courtray in Frankreich im Markt für Hygiene-Artikel", wird SGS-CEO Frankie Ng in der Mitteilung zitiert. Neben der Stärkung des strategisch wichtigen US-Marktes könne SGS diese Dienste nun global anbinden, so Ng weiter.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS verstärkt sich in Taiwan

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS übernimmt Compliance Certification Services (CCSrf) in Taiwan, ein Unternehmen mit 300 Mitarbeitern und 24 Millionen Franken Umsatz im Jahr.

Die finalen Verhandlungen liefen bereits, und der Abschluss sei in den nächsten zwei Monaten zu erwarten, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Die Transaktion unterliege noch verschiedenen Abschlussbedingungen, hauptsächlich der Genehmigung der sogenannten Investment Commission des taiwanesischen Wirtschaftsministeriums.

CCSrf mit Sitz in Taipei ist den Angaben nach eines der führenden Prüfunternehmen im Bereich Elektromagnetische Verträglichkeit (EMC) in der Region Greater China - mit Laboren in ganz Taiwan und China. Mehr als 300 Mitarbeiter generierten 2015 der Mitteilung zufolge einen Umsatz von rund 800 Mio TWD (umgerechnet etwa 24 Mio CHF).

Mit der Übernahme werde dieser Bereich gestärkt und eine grössere regionale Abdeckung für die Kunden gesichert, lässt sich SGS-CEO Frankie Ng zitieren.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS übernimmt in Panama den Treibstoffprüfer SpecHub

Der Warenprüfkonzern SGS setzt seine Wachstumsstrategie mit der Übernahme einer weiteren kleineren Firma fort. SGS übernimmt die SpecHub. mit Sitz in Panama City.

SpecHub biete eine Reihe von Inspektions- und Test-Services in der Schifffahrt bzw. im Bereich der Energiegewinnung von Flüssiggasen wie Liquefied Petroleum Gas (LPG) sowie Liquefied Natural Gas (LNG) an, teilt SGS am Dienstag mit. Das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen dürfte im laufenden Jahr einen Umsatz von über 0,5 Millionen US-Dollar erzielen.

Mit dieser Übernahme komplettiere SGS im Segment Oil, Gas & Chemicals ihr Angebot in Panama und stärke die weltweite Marktführerschaft bei der Inspektion und der Prüfung von Treibstoff in der Schifffahrt sowie von LPG, heisst es weiter. Dabei handle es sich um einen rasch wachsenden Markt, ergänzt SGS-CEO Frankie Ng in der Mitteilung. SpecHub unterhält am östlichen Eingang des Panamakanals in Colon nebst Panama City einen zweiten Standort.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

Gemischte Resultate von SGS

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS hat im ersten Halbjahr 2016 auch dank Akquisitionen mehr umgesetzt, dagegen steht die operative Marge unter Druck.

Der Umsatz stieg um 5,4% auf 2,90 Mrd CHF, während er in Lokalwährungen gar um 7,0% zugenommen hat. Davon sind 3,4% auf organisches Wachstum und 3,6% auf die jüngsten Akquisitionen zurückzuführen, wie SGS am Montag mitteilte. Im ersten Halbjahr hat die Gruppe zehn Zukäufe getätigt, die zusammen 48 Mio zum Umsatz beitrugen.

Das um diverse Sonderfaktoren (Goodwill-Abschreibungen, Restrukturierungs- oder Integrationskosten) adjustierte Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA erhöhte sich um lediglich 0,4% auf 550 Mio CHF (+2,6% in LW), das adjustierte operative Ergebnis nahm in Franken gar leicht um 0,2% auf 411 Mio CHF (+2,3%) ab und die entsprechenden operative Marge belief sich auf 14,2% nach 15,0% vor Jahresfrist. SGS habe in die IT sowie in den Aufbau der Shared Services Infrastruktur investiert, heisst es zum Margenrückgang. Zudem seien die jüngsten Übernahmen noch wenig profitabel, sie haben kumuliert nur 1 Mio zum operativen Ergebnis beigetragen.

Ohne Bereinigung der Sonderfaktoren erhöhte sich der EBIT um 18% auf 394 Mio CHF. Unter dem Strich verdiente der Genfer Konzern nach Minderheiten 258 Mio CHF, was einem Plus von 21% entspricht. Hier hätten Restrukturierungskosten das Vorjahresergebnis stark belastet und nun diesen Anstieg zur Folge, erklärt SGS.

SGS hat mit den Halbjahreszahlen die Schätzungen der Analysten beim Umsatz getroffen mit den Gewinnzahlen dagegen verfehlt. Im Vorfeld wurde im Durchschnitt (AWP-Konsens) ein Umsatz von 2,90 Mrd CHF, ein EBITDA (adj.) von 587 Mio, ein operativer Gewinn (adj.) von 434 Mio sowie ein Reingewinn von 280 Mio CHF prognostiziert. Das organisch Wachstum hatten die Auguren auf durchschnittlich 2,7% geschätzt, wogegen SGS organisch um 3,4% gewachsen ist.

Das weltweite Handelsumfeld präsentiere sich nach wie vor herausfordernd, schreibt die Gruppe weiter. Insbesondere Kunden aus der Energie- und Minenbranche würden Projekte und Aufträge weiterhin verschieben, was sich negativ auf die SGS-Segmente Oil, Gas & Chemicals, Industrial und Minerals auswirke.

Dennoch hält die Gruppe an der für das laufende Jahr aufgestellten Umsatz-Guidance fest. Das Management um CEO Frankie Ng will den Umsatz 2016 organisch im Rahmen von 2,5% bis 3,5% steigern. Das Unternehmen versprach ferner stabile Margen (2015: 16,1%) sowie eine "solide" Cash Flow Generierung.

Allerdings könnten die Margen mit der Verwässerung durch weniger profitable Unternehmen, welche jüngst zugekauft worden sind, vorübergehend etwas unter Druck kommen, heisst es nun. Mittelfristig, also bis zum Ablauf des 2016-2020-Programms, soll die operative Marge aber weiterhin über die Marke von 18% gesteigert werden.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS übernimmt chilenisches Unternehmen Eecolab - Umsatz 1,2 Mio CHF
25.08.2016 07:26

Genf (awp) - Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS übernimmt das chilenische Unternehmen Eecolab. Die 2007 gegründete Gesellschaft beschäftige 27 Mitarbeiter und werde im laufenden Jahr voraussichtlich einen Umsatz von umgerechnet 1,2 Mio CHF erzielen, teilt SGS am Donnerstag mit.

Eecolab ist gemäss den Angaben auf Qualitätskontrollen von Baumaterial, Bodenstudien und geopyhsische Untersuchungen spezialisiert. Laut SGS-CEO Frankie Ng ergänzt die Übernahme die ungleich grössere des Unternehmens SIGA von vergangenem Jahr. Zum Übernahmepreis werden keine Angaben gemacht.

rw/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS tätigt Mini-Übernahme

Der Warenprüfkonzern SGS übernimmt das US-Unternehmen McCrea, das auf die Überprüfung von Getreide spezialisiert ist. Der Umsatz beträgt eine halbe Million Dollar.

Der weltweit grösste Warenprüfkonzern SGS setzt seinen Wachstumskurs fort. Die Genfer Gruppe übernimmt den US-amerikanischen Warenprüfer John R. McCrea Agency, der vor allem im landwirtschaftlichen Bereich tätig ist. Der Zukauf soll SGS jährliche Umsätze von schätzungsweise 0,5 Mio USD einbringen, wie der Genfer Warenprüfer am Donnerstag mitteilte.

McCrea prüft Getreide und entsprechende Nebenprodukte für den Export. Zudem ist das Unternehmen im Bereich von Qualitätsstandards tätig, die es mit den Getreidebauern umsetzt. Die amerikanische Firma betätigt sich in den Bundesstaaten Illinois und Iowa, die das Zentrum des sogenannten Corn-Belt im mittleren Westen der USA bilden.

Mit diesem Zukauf setzt SGS seine Expansionsstrategie fort. Im Juli und Ende August hatte der Warenprüfkonzern Akquisitionen in Panama, Kolumbien, Chile und Brasilien vermeldet.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS übernimmt niederländische Roos+Bijl mit Umsatz von 7 Mio EUR
03.10.2016 07:14

Genf (awp) - Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS gibt eine weitere kleinere Akquisition bekannt. SGS übernimmt die niederländische Roos+Bijl mit Hauptsitz in Rhoon. Das Unternehmen ist im Bereich Untergrund-Infrastruktur für die Märkte Energie, Wasser sowie Öl und Gas tätig und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von gut 7 Mio EUR, wie SGS am Montag mitteilt. Roos+Bijl beschäftigt gut 60 Mitarbeiter.

cf/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS übernimmt kanadische Axys Analytical Services
04.10.2016 07:33

Zürich (awp) - SGS kauft einen Dienstleister auf dem nordamerikanischen Markt hinzu. Der Warenprüfkonzern erwirbt Axys Analytical Services mit Sitz in Sidney in der Provinz British Columbia. Das Unternehmen beschäftigt 100 Mitarbeitende und für 2016 werde ein Umsatz von bis zu 12 Mio CAD erwartet, heisst es in einer Mitteilung am Dienstag. Angaben zum Kaufpreis werden keine gemacht.

Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Ultraspurenanalytik von Persistenten organischen Schadstoffen (Persistent Organic Pollutants, POPs), Kontaminationen in Abwasser durch etwa Medikamente (Contaminants of Emerging Concerns, CECs) und den stark wachsenden Bereich der Metabolomik, also der Untersuchung der Wechselwirkungen, ihre Identifizierung und Quantifizierung. AXYS ist beim National Environmental Laboratory Accreditation Conference (NELAC) in den USA sowie der Canadian Association for Laboratory Accreditation(CALA) zugelassen.

"Die Akquisition ergänzt sich mit dem Dienstleistungsangebot der jüngst erworbenen Accutest und stärkt das Netzwerk im Bereich Umwelt", wird SGS-CEO Frankie NG in der Mitteilung zitiert.

yr/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS trennt sich von Teilen des Südafrika-Geschäfts

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS trennt sich in Südafrika von seinen Labor-Aktivitäten im Umweltbereich und zur Überwachung von Kaminemissionen.

Es geht dabei um den Bereich Environment, Health & Safety (EHS). Mit Blick auf die rückläufige Entwicklung im Öl-, Gas- und Minen-Geschäft sei man zum Entschluss gekommen, die Labor-Aktivitäten im Umweltbereich und zur Überwachung von Kaminemissionen in Randburg bei Johannesburg abzustossen, teilt SGS am Montag mit.

SGS habe daher auf Anfang Oktober Teile ihrer EHS-Aktivitäten in Südafrika an die auf Überwachungsdienstleistungen spezialisierte, südafrikanische Gesellschaft Skyside übertragen, heisst es weiter. Gleichzeitig will SGS in Zukunft weiterhin Kunden in Südafrika mit den Dienstleistungen des europäischen Labor-Netzwerks betreuen. Ausserdem werde SGS das Geschäft zur Überwachung von Staubemissionen weiterhin vor allem in den Labors in Durban betreiben.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS tätigt Übernahme in Portugal

SGS verstärkt sich in Portugal mit der Übernahme eines Mehrheitsanteils an dem molekular-biologischen Laboratorium Biopremier.

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern kauft 70% an dem vor allem in der Lebensmittelbranche tätigen Unternehmen, wie es am Freitag in einer Medienmitteilung heisst. Angaben zu den finanziellen Details werden nicht gemacht.

Die 2003 gegründete und bisher in Privatbesitz befindliche Biopremier sei auf DNA-Sequenzierungsverfahren spezialisiert und beschäftige 30 Mitarbeitende, wie es weiter heisst. Das Unternehmen habe innovative Lösungen auf Basis von Next Generation Sequencing (NGS) entwickelt, mit deren Hilfe eine genaue Identifizierung von Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten, Pflanzen, Allergenen und Mikroorganismen in Lebensmitteln bestimmt werden können.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS übernimmt marokkanische Firma LCA - Umsatz 7 Mio MAD
03.01.2017 07:22

Genf (awp) - Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS hat eine weitere kleinere und das Geschäft ergänzende Gesellschaft erworben. SGS übernimmt das marokkanische Analyse-Unternehmen LCA mit Sitz in Casablanca, das unter anderem auf Bodenfruchtbarkeit-Tests spezialisiert ist. Zum Kaufpreis macht die Gruppe in der am Dienstag veröffentlichten Mitteilung keine Angaben.

LCA wurde 2004 gegründet, befand sich bislang im Privatbesitz und dürfte 2016 mit ihren 18 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 7 Mio marokkanischen Dirham (umgerechnet rund 0,7 Mio CHF) erwirtschaftet haben, heisst es weiter.

Nach der im letzten Dezember erfolgten Übernahme der Firma Laagrima sei diese Akquisition eine ideale Ergänzung für die Dienstleistungspalette auf dem attraktiven marokkanischen Nahrungsmittelmarkt, lässt sich SGS-CEO Frankie Ng in der Mitteilung zitieren.

rw/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS schliesst Partnerschaft in der Schweiz

Der Inspektions- und Warenprüfkonzern SGS geht in der Schweiz mit Sensima Inspection Switzerland eine Partnerschaft ein.

Als Bestandteil dieser Partnerschaft gewährt SGS Sensima einen Kredit über 3 Mio CHF, wie SGS am Donnerstag mitteilt. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen umfasst die Entwicklung und die Implementierung von Sensor-basierten Funktionslösungen für industrielle Anwendungen insbesondere im Infrastrukturbereich.

Die Partnerschaft werde einen neuen "Internet of Things" (IoT)-Player hervorbringen, welcher auf den Unterhalt von Industrie-Objekten spezialisiert ist, lässt sich der CEO von SGS, Frankie Ng, in der Mitteilung zitieren. Ausserdem entspreche sie dem strategischen Fokus auf die Themen Digitalisierung und Daten.

Sensima vertreibt Prüfdienstleistungen und Ausrüstung basierend auf einer Technologie auf elektromagnetischer Basis. Das 2009 gegründete Unternehmen beschäftigt 10 Mitarbeiter.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS steigert Umsatz bei tieferer Marge - Dividende erhöht
23.01.2017 07:31

Genf (awp) - Der Inspektions- und Warenprüfkonzern SGS ist 2016 gewachsen, musste aber erneut einen Rückgang der operativen Marge hinnehmen. Der Umsatz nahm um 4,8% auf 5,99 Mrd CHF zu, wie die Gruppe am Montag mitteilt. In Lokalwährungen wuchs der Umsatz um 6,0%, davon waren 2,5% rein organisches Wachstum und 3,5% auf Akquisitionen zurückzuführen. Im Verlauf des Jahres hat SGS 19 Firmen erworben, die 203 Mio zum Umsatz beisteuerten.

Das operative Ergebnis kletterte auf Stufe EBITDA um Sonderfaktoren bereinigt nur leicht um 0,6% auf 1,20 Mrd CHF (+2,5% in LW). Zu den Sonderfaktoren zählt SGS Goodwill-Abschreibungen, Restrukturierungs- sowie Integrationskosten. Der bereinigte EBIT erhöhte sich ebenfalls nur leicht um 0,2% auf 919 Mio (+2,4%), wobei die entsprechende Marge auf 15,4% von zuvor 16,1% sank.

Rechnet man die Sonderfaktoren in die Rechnung mit ein, dann ergibt sich ein EBIT von 816 Mio CHF (-0,7%; +2,6% in LW). Unter dem Strich resultierte demnach ein den Aktionären zurechenbarer Reingewinn von 543 Mio, was gegenüber dem Vorjahr einem Rückgang von 1,1% (+3,0% in LW) entspricht.

Den Aktionären schlägt der Verwaltungsrat die Ausschüttung einer höheren Dividende von 70 CHF vor nach zuvor 68 CHF. Ausserdem plant SGS ein Aktienrückkaufprogramm in der Grössenordnung von 250 Mio CHF, deren Details zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden sollen, heisst es weiter.

Mit den wichtigsten Kennzahlen hat SGS die Vorgaben der Analysten verfehlt. Diese hatten im Durchschnitt (AWP-Konsens) mit einem Umsatz von 6,02 Mrd CHF, einem bereinigten EBIT von 930 Mio sowie einem Gewinn nach Minderheiten von 595 Mio gerechnet. Bei der Dividende liegt der Konsens allerdings mit 68,54 CHF unter der nun vorgeschlagenen Ausschüttung.

SGS habe das Jahr 2016 "solide" abgeschlossen und liege mit Blick auf den Strategieplan 2020 auf Kurs. Demnach will der Konzern die operative Marge auf über 18% steigern und jährlich organisch im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen.

Das laufende Jahr 2017 soll laut Mitteilung ein solides organisches Wachstum liefern. Gleichzeitig will SGS die bereinigte operative Marge in Lokalwährungen steigern und einen "soliden" Cashflow erwirtschaften.

mk/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS eröffnet in Ecuador ein Labor zur Aufbereitung von Gesteinsproben
31.01.2017 06:50

Genf (awp) - Der Prüfkonzern SGS hat für das Minengeschäft in Südamerika ein Labor zur Aufbereitung von Gesteinsproben eröffnet. Die Anlage in der ecuadorianischen Hafenstadt Guayaquil verfüge über eine Kapazität zur Präparation von 2'000 bis 2'500 Proben je Monat, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.

Nach der Aufbereitung werden die Samples für die geochemikalische Analyse in das SGS-Labor nach Callao in Peru, sowie in solche in Brasilien, Chile oder Kolumbien gesendet.

mk/ys/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852

SGS übernimmt kanadisches Testlabor ILC - Umsatz 1,3 Mio CAD
09.03.2017 07:17

Genf (awp) - Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS übernimmt in Kandada eine kleine Firma. Es handelt sich um die ILC Micro-Chem Inc. mit Sitz in Toronto, die 15 Mitarbeiter beschäftigt und einen Jahresumsatz von 1,3 Mio CAD erzielt, wie SGS am Donnerstag mitteilte.

ILC ist laut den Angaben ein Labor, das mikrobiologische und chemische Testverfahren für die Lebensmittelindustrie anbietet. Dabei würden Rohmaterial und fertige Produkte analysiert, heisst es weiter.

Diese Akquisition biete SGS Zugang zum Lebensmittelsicherheits-Testmarkt in Ontario, sagt SGS-CEO Frankie Ng in der Mitteilung. Es handle sich um eine sehr gute Ergänzung im Portfolio zur Agri-Food-Wertschöpfungskette in Kanada.

SGS hat 2017 bereits zwei kleinere Unternehmen in Australien und eines in Marokko übernommen.

rw/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS übernimmt Harrison

SGS übernimmt Harrison Research Laboratories mit Umsatz von 5,5 Mio USD
20.06.2017 07:19

Genf (awp) - SGS übernimmt das US-Unternehmen Harrison Research Laboratories. Zum Kaufpreis macht der Warenprüfkonzern in seiner Mitteilung vom Dienstag keine Angaben. Der in Privatbesitz befindliche US-Serviceanbieter für die Kosmetik- und Körperpflege-Industrie erzielte den Angaben zufolge im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von mehr als 5,5 Mio USD.

SGS hat 2017 bereits zwei kleinere Unternehmen in Australien, eines in Marokko sowie ein weiteres in Kanada übernommen.

hr/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS übernimmt Textil

SGS übernimmt Textil-Testlabor in Grossbritannien

SGS übernimmt im englischen Leicester ein Testlabor für Textilien.

07.07.2017 07:13

Das Unternehmen, mit dem SGS bereits seit 2008 zusammenarbeitet, sei durch die United Kingdom Accreditation Service (UKAS) zertifiziert und hat zuletzt mit 17 Mitarbeitenden einen Umsatz von 0,8 Mio GBP erzielt, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag.

Zuvor firmierte SGS Leicester unter dem Namen Texlab. Das Unternehmen führt physische und chemische Test an Textilien durch sowie Prüfungen zu Entflammbarkeit, wie es weiter heisst. Zu den Kunden zählten Textil-Händler und Importeure - darunter bekannte Marken und Vertriebsgesellschaften.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS übernimmt US

SGS übernimmt US-Getreideinspektionsunternehmen

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS hat eine weitere kleinere Übernahme getätigt.

10.07.2017 07:14

Dabei handelt es sich um die auf Getreideinspektionen spezialisierte Central Illinois Grain Inspection (CIGI) mit Sitz in Bloomington in den USA. Wie SGS am Montag mitteilt, erzielte das 1989 gegründete Unternehmen 2016 einen Umsatz von 1 Mio USD. Finanzielle Details zur Transaktion werden nicht genannt.

"Diese Akquisition erweitert unsere Präsenz im Midwest Corn-Belt und ermöglicht es, unser Serviceangebot in dieser Region zu vervielfältigen", wird SGS-CEO Frankie Ng in der Mitteilung zitiert.

SGS hat 2017 bereits zwei kleinere Unternehmen in Australien sowie je eines in Marokko, Kanada und ebenfalls in den USA übernommen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS legt gemischtes Zahlenset

SGS legt gemischtes Zahlenset vor

SGS ist im ersten Halbjahr 2017 weiter gewachsen. Der Warenprüf- und Inspektionskonzern hat mit den Zahlen zu Umsatz und Gewinn die Analystenschätzungen getroffen, mit den operativen Ergebnissen hingegen nicht.

17.07.2017 08:13

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS ist im ersten Halbjahr 2017 weiter gewachsen und sieht sich auf Kurs, die bis im Jahr 2020 angestrebten Ziele zu erreichen. Nach wie vor macht der Gruppe die gedämpfte Investitionsbereitschaft in der Öl- und Gasindustrie zu schaffen. Besser läuft es dagegen in den Konsumbereichen.

Der Umsatz stieg in der Berichtswährung Franken um 5,0% auf 3,05 Mrd CHF und nahm in Lokalwährungen gerechnet um 4,9% zu. Davon seien 3,4% auf organisches Wachstum zurückzuführen, wie SGS am Montag mitteilte. Im ersten Halbjahr hat die Gruppe vier Zukäufe getätigt, die zusammen 4 Mio zum Umsatz beitrugen. Der Umsatz lag in etwa auf Höhe der Analystenerwartungen.

Gehaltene Marge

Das Betriebsergebnis EBITDA legte um diverse Sonderfaktoren (Goodwill-Abschreibungen, Restrukturierungs- oder Integrationskosten) bereinigt um 3,6% auf 570 Mio CHF zu (+4,2% in LW), der adjustierte operative Gewinn um 4,3% auf 428 Mio CHF (+4,9%). Entsprechend sank die operative Marge um 0,1 Prozentpunkte auf 14,1%.

Ohne Bereinigung der Sonderfaktoren erhöhte sich der EBIT um 4,1% auf 410 Mio CHF. Unter dem Strich verdiente der Genfer Konzern nach Abzug der Minderheiten 276 Mio CHF, was einem Plus von 7,0% entspricht. Inklusive der Minderheiten weist SGS einen Gewinn von 293 Mio aus (+5,8%). Beim operativen Ergebnis hatten Analysten mit einem etwas höheren Wert gerechnet, der Gewinn lag dagegen im Rahmen der Erwartungen.

Beim operativen Cashflow konnte SGS das Vorjahresniveau nicht halten, er sank um 37 Mio auf 329 Mio CHF. Da man ins Wachstum investiere, habe sich das Nettoanlagevermögen erhöht, lautet die Begründung.

"Minerals" wächst

Das Wachstum habe SGS vor allem mit den "non-energy-related" Geschäftsbereichen erzielt, heisst es weiter. Zweistelliges organisches Wachstum (+15%) erreichte der Bereich "Transportation", wo die Autoproduzenten mehr Test-Dienstleistungen nachgefragt hätten und der Aufbau von Theorietestzentren in Frankreich einen wesentlichen Beitrag zum Wachstum geleistet habe. Die operative Marge kletterte um zwei Prozentpunkte auf 18,0%.

Auch zweistellig wuchs "Consumer&Retail" mit +12,0%, während die bereits hohe Marge noch leicht auf 25,1% ausgebaut werden konnte. Einen soliden Umsatzanstieg verzeichnete derweil auch der Bereich "Certification&Business Enhancement" (+3,9%), während die wichtige Einheit "Minerals" nach zuletzt schwierigen Jahren auf den Wachstumspfad (+3,1%) zurückgekehrt sei.

Nach wie vor schwierig präsentiere sich die Lage in dem von der Entwicklung an den Energiemärkten abhängigen "Industrial"-Sparte. Der Umsatz sank hier organisch um 1,3% und die Marge fiel um über zwei Punkte auf 7,1% zurück. Nach wie vor werde in der Öl- und Gas-Industrie aufgrund des Preisdrucks auf Investitionen verzichtet, so die Mitteilung. Das bekommt auch die "Oil, Gas&Chemicals"-Sparte zu spüren, die im Umsatz nur um leichte 1,3% wuchs und die operative Marge von 10% verteidigte.

Ziele bestätigt

Die Gruppe bestätigt im Ausblick die für das laufende Jahr aufgestellten Ziele. Demnach soll SGS "solides organisches Wachstum" erreichen und die operative Marge steigern. Mittelfristig, also bis zum Ablauf des 2016-2020-Programms, soll die operative Marge die Marke von 18% übertreffen. Bis dahin will man organisch im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen.

Einige Wechsel gab es im Management: So übernahm der frühere Frankreich-Chef Fabrice Egloff neu die Funktion des COO in Afrika. Sein Vorgänger auf diesem Posten, Fred Herren, amtet neu als Senior Vice President im Bereich "Digital&Innovation". Zudem nimmt der frühere Spanien-Chef José Maria Hernandez-Sampelayo als HR-Vice President im Operations Council Einsitz.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS übernimmt Aktivitäten von

SGS übernimmt Aktivitäten von südafrikanischer Geostrada

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS setzt seine Einkaufstour fort. Er vermeldet die Übernahme der Aktivitäten der südafrikanischen Geostrada. Diese beschäftigt 120 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von 32 Mio ZAR. Geostrada ist ein Anbieter von Baumaterial und erstellt Bodengutachten, so SGS in einer Mitteilung vom Dienstag. Angaben zum Kaufpreis werden wie üblich keine gemacht.

05.09.2017 07:16

Erst im August hatte SGS die Übernahme zweier kleiner Unternehmen mitgeteilt. Damals kaufte der Konzern die italienische CTR Consulting Testing Research Srl sowie die holländische Maco Customs Service mit Sitz in Roermond. Damit hat SGS seit Jahresbeginn die bereits zehnte Akquisition gemeldet.

kw/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS übernimmt amerikanische

SGS übernimmt amerikanische Govmark Testing Services

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS übernimmt erneut ein kleines Unternehmen. Er vermeldet die Übernahme der Aktivitäten der US-amerikanischen The Govmark Testing Services. Diese beschäftigt 30 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 3 Mio USD, wie die Gesellschaft am Mittwoch mitteilt. The Govmark Testing Services ist laut den Angaben auf die Überprüfung von Produkten wie Möbel, Kabel sowie Baumaterialien spezialisiert. Angaben zum Kaufpreis werden wie üblich keine gemacht.

06.09.2017 07:12

Erst am Dienstag hatte SGS die Übernahme der südafrikanischen Geostrada mitgeteilt. Damit hat SGS seit Jahresbeginn bereits elf Akquisitionen getätigt.

kw/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
Schreibt die SGS-Aktie schon

Schreibt die SGS-Aktie schon bald neue Kursrekorde?

Gut 10 Prozent trennen die SGS-Aktie mittlerweile von ihren Höchstkursen von Mitte Juni. Die Credit Suisse sieht darin günstige Einstiegsgelegenheiten und rät beim Warenprüfkonzern zum Einstieg.

11.09.2017 08:39

Von Lorenz Burkhalter

Seit gut vier Monaten Monaten bewegt sich der Swiss Market Index (SMI) seitwärts. Noch schlimmer erwischte es die Anteilseigner des Genfer Warenprüfkonzerns SGS. Sie verdienten in dieser Zeit nicht nur kein Geld, sie verloren sogar welches (siehe Chart). Von den Höchstkursen von Mitte Juni bei 2412 Franken aus betrachtet, hat die renditestarke Aktie rund 10 Prozent eingebüsst. Mit einem Plus von 6 Prozent seit Anfang Januar fällt die bisherige Jahresbilanz eher mager aus.

Zu Unrecht, wie die Credit Suisse nun in einer aktuellen Unternehmensstudie schreibt. Der Analyst rechnet bei SGS bis weit ins kommende Jahr hinein mit einer Wachstumsbelebung sowie mit höheren Margen. Deshalb stuft der CS-Experte die Aktie mit einem neu 2'385 (bisher 2'100) Franken lautenden Kursziel von "Neutral" auf "Outperform" herauf. Von dort aus wäre es dann bloss noch ein Katzensprung bis zur bisherigen Bestmarke von 2'412 Franken.

Ab jetzt sollte alles besser werden

In den vergangenen Jahren bekam der Warenprüfkonzern das Hadern der Kunden aus dem Bergbau sowie aus der Öl- und Gasindustrie mit den rückläufigen Rohstoffpreisen zu spüren. Das bremste bei den Genfern die Umsatzentwicklung. Gleichzeitig drückten hohe Vorabinvestitionen sowie eine Bereinigung bei den ausstehenden Rechnungen auf die Margen.

Die SGS-Aktie (rot) im Vergleich mit dem SMI (grün) (Quelle: www.cash.ch)

Der CS-Analyst erwartet nun alleine schon aufgrund der tiefen Vergleichsbasis aus den letzten Jahren mit einer kräftigen Belebung. Kursseitiges Aufwärtspotenzial verspricht er sich auch von vorteilhafteren Wechselkursen sowie von ergänzenden Firmenübernahmen.

Analysten dennoch nicht gerade heiss auf die Aktie

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 22 auf Basis der nächstjährigen Schätzungen ist die SGS-Aktie zwar kein Schnäppchen. Mit einer Dividendenrendite von 3,1 Prozent gehört sie allerdings zu den dividendenstärkeren Titeln aus dem SMI. Und liegt der Analyst der Credit Suisse richtig, wird der Warenprüfkonzern den Reingewinn über die nächsten drei Jahre um jährlich 12 Prozent steigern können.

Wichtigste SGS-Kennzahlen auf einen Blick:

Kennzahl 2017 2018
Umsatzwachstum 5,1 Prozent 5,5 Prozent
Gewinnwachstum 2,2 Prozent 9,1 Prozent
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 24,6 22,4
Dividendenrendite 3,1 Prozent 3,2 Prozent

(Quelle: Credit Suisse, Schätzungen)

Mit derartigem Optimismus steht die CS allerdings eher alleine da. Neben der Credit Suisse raten gerade mal zwei weitere Banken zum Kauf der SGS-Aktie. Damit halten sich die Kauf- und die Verkaufsempfehlungen derzeit die Waage. Geradezu pessimistisch ist die britische HSBC. Sie sieht die Kursnotierungen auf 1'500 Franken tauchen. 14 weitere Banken schätzen die Aktie hingegen neutral ein, wie Erhebungen der Nachrichtenagentur AWP verraten. Mit 2'182 Franken liegt das durchschnittliche Kursziel in der Nähe der Schlusskurse vom Freitag.

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS erweitert sein Portfolio

SGS erweitert sein Portfolio erneut

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS übernimmt zwei australische Unternehmen: Win Services und Leadership Directions. Seit Jahresbeginn hat SGS damit bereits 13 kleine Akquisitionen getätigt.

04.10.2017 07:28

Die beiden Gesellschaften würden zusammen mit einer Basis von 2'200 Kunden einen Umsatz von 4,6 Mio AUD erwirtschaften und 50 Mitarbeitende beschäftigen, teilte SGS am Mittwoch mit. Angaben zum Kaufpreis wurden keine gemacht.

Die 1996 gegründeten und sich in Privatbesitz befindenden Gesellschaften arbeiten in Partnerschaft und bieten kurze Kurse in Führungs- und Organisations-Trainings an. Win Services operiere dabei unter dem Brand Odyssey Training.

Mit der der Transaktion schaffe sich SGS Academy eine Ausgangsposition ostaustralischen Markt mit der Möglichkeit, in weitere Regionen zu expandieren, heisst es weiter. Seit Jahresbeginn hat SGS damit bereits 13 kleine Akquisitionen getätigt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS geht

SGS geht Entwicklungspartnerschaft mit Bavarian Nordic ein

Der Prüfkonzern SGS ist mit der dänischen Biotechgesellschaft Bavarian Nordic eine Entwicklungspartnerschaft eingegangen. Demnach will SGS zusammen mit dem Spezialisten für Impfstoffe einen neuen Ansatz zur Bekämpfung des humanen respiratorischen Synzytial-Virus (RSV), einer Atemwegerkrankung, entwickeln, wie SGS am Donnerstag mitteilt. Dies gehe einher mit den Fortschritten bei einem universellen Impfstoffkandidaten, welcher die Immunisierung des Körpers gegen beide Untertypen von RSV (A und B) stärken soll.

12.10.2017 08:05

Das Projekt stütze sich auf die Resultate einer von Bavarian Nordic durchgeführten Studie der Phase II ab. Es umfasst Studien mit Menschen, welche in der pharmakologischen Abteilung von SGS in Belgien durchgeführt werden.

cf/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'852
SGS übernimmt amerikanische

SGS übernimmt amerikanische Govmark Fire Laboratories

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS übernimmt erneut ein kleines Unternehmen. Er vermeldet die Übernahme der Aktivitäten der US-amerikanischen Govmark Fire Laboratories. Die seit 1971 existierende Gesellschaft sei ein angesehenes Feuertestlabor für eine breite Produktepalette, teilte SGS am Mittwoch mit. Angaben zum Umsatz, Angestellten oder Kaufpreis wurden keine gemacht.

25.10.2017 09:47

Mit dem Erwerb von Govmark Fire Laboratories erweitere SGS seine existierenden Kapazitäten im Bereich Feuertesting für ein Einrichtungsgegenstände, schreibt die Gesellschaft.

Bereits im September hatte die Gesellschaft die Übernahme von Govmark Testing Services bekannt gegeben. Diese beschäftigt 30 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 3 Mio USD. The Govmark Testing Services ist auf die Überprüfung von Produkten wie Möbel, Kabel sowie Baumaterialien spezialisiert.

sig/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten