SMI im April

1'962 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
SMI im April

Dr.Zock wrote:

Unberechenbares Affentheater !!!!!!!!!!!!

Ich kann nur empfehlen diese Positionen welche im Depoit sind zu halten, und für all diejenigen welche noch nicht eingestiegen sind auf der Seitenlinie zu verweilen !!!!!

In einem solchen Markt kann man fast nur verlieren. Viel zu unberechenbar. Nochmals: "Ein Affentheater"....!!!

Gruss

Dr.Zock

AFFENTEATER !!!!!!!!!!! :evil:

Blum 3

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April

MarcusFabian wrote:

Ich handle mit CFD's und da setze ich tatsächlich eine Limit Order bei 12700 long und 12500 short. So einfach ist das.

Und sowas kommt dabei raus:

War Short im Dow 12620 mit Stop-Loss 12700.

Dow ist gestiegen, ausgestoppt $800 Verlust

Bei 12700 wurde die Kauf-Order ausgelöst. Just beim Top, dann Dow wieder auf 12620 gesunken, ausgestoppt, wieder $800 Verlust!

Ich schätze mal ich habe fertig mit Traden heute.

Better luck next time

ragnar
Bild des Benutzers ragnar
Offline
Zuletzt online: 09.06.2011
Mitglied seit: 07.08.2007
Kommentare: 105
SMI im April

@mf

ich dachte noch, dass du ausgestoppt wurdes.

fühle mit dir... habe einen Call verlohren... die Stoploss Limite war nicht auf solch eine Kapriole (runter-hoch) ausgerichtet.

Henu.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'381
SMI im April

Dr.Zock wrote:

Unberechenbares Affentheater !!!!!!!!!!!!

Was liegt an?

Im SMI tut sich nicht viel, oder habe ich was verpasst?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Bean
Bild des Benutzers Bean
Offline
Zuletzt online: 02.01.2009
Mitglied seit: 25.02.2008
Kommentare: 182
SMI im April

Elias wrote:

Dr.Zock wrote:
Unberechenbares Affentheater !!!!!!!!!!!!

Was liegt an?

Im SMI tut sich nicht viel, oder habe ich was verpasst?

=> schau dir mal die daily high/lows an:

- 7'594.05 14:29:36

- 7'526.88 14:33:43

und jetzt schon wieder bei 7'564.57 ....

schnyg
Bild des Benutzers schnyg
Offline
Zuletzt online: 15.07.2008
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 108
affentheater

klar ist das ein affentheater,wenn man sieht das mit mehr arbeitslosen die börse steigt,

die amis wollen noch mehr zinssenkungen und einen schwächeren dolar

die amis leben auf dem buckel vom rest der welt............

schnyg

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im April

@MarcusFabian:

Als ich Deinen Beitrag von 14.16 Uhr las, dachte ich, so würde ich auch ungefähr entscheiden im Vorfeld der US-Zahlen. Dass die Vorfreude in den Indexes so stark stieg und innert Sekunden zusammenbrach, hätte ich nicht erwartet. Ich dachte auch an einen kleinen Ausbruch nach oben.

Der Tag ist noch lang und ich rechne für heute Abend mit einem leicht fallenden DJ.

Ich wünsche Dir weiterhin schöne Ferien, falls das Geld nicht mehr reicht, kannst Du einen reichen Ölscheich um eine milde Gabe bitten ...

Smile

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im April

Ist doch schön, wurde der Markt nochmal hochgekauft, so kann man das ganze nochmal anständig shorten.

Vor einiger Zeit habt ihr euch aufgeregt warum positive Unternehmszahlen und - ausblicke sich nicht in positiven Kursen niederschlagen...und jetzt das gegenteil!

Ich habs schon heute Morgen geschrieben:

"Der Markt geht den Weg des grössmöglichen Schmerzes"

Er hält sich an keine Regeln und bringt logiker zum verzweifeln...aber das ist auch das schöne daran, denn sonst könnten sich die Instis dumm und dämlich verdienen.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
SMI im April

@MarcusFabian

Merci, für die Antwort.

Bist du zufrieden mit GCI? Ich habe ein paar Foren gelesen dass die Orders mit erhelblichen Zeitverzögerungen ausgeführt wurden, Kurse nicht richtig gestellt wurden usw. Wenn es auf 5 Dow Punkte ankommt ist nicht gerade optimal. Kannst du das bestätigen?

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

the boss
Bild des Benutzers the boss
Offline
Zuletzt online: 24.08.2015
Mitglied seit: 15.08.2007
Kommentare: 1'560
SMI im April

calabria wrote:

ssmbb ist wohl viel zu heiss jetzt..

SSMBB finde ich im Gegenteil heute ganz geil... und es wird noch besser wenn das heutige Low bei 7527 noch gebrochen wird. Biggrin

In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im April

SSMBB ja geiles Teil, denke allerdings, dass die Chance sehr gross ist, dass er in den nächsten Tagen genockt wird, darum hab ich den nicht gekauft, wobei vorgestern hätte ich fast bei 0.12 zugegriffen - aber Gambling Pur :!: - geht's derber hoch ist der Schein sprichwörtlich unverkäuflich, keep that in mind

Ausserdem sehe ich seit 2 Tagen keine Tradingindikationen, ich warte erst ab wohin diese Seitwärtsbewegung aufgelöst wird.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April

Endspurt wrote:

falls das Geld nicht mehr reicht, kannst Du einen reichen Ölscheich um eine milde Gabe bitten ...

Smile

Nöö, der Verlust ist abgehakt. Na ja nicht ganz. Später wird dann noch die Analyse folgen, was ich allenfalls hätte besser machen sollen. Aber so wie ich das jetzt sehe, war die Planung in Ordnung.

Touni wrote:

Bist du zufrieden mit GCI? Ich habe ein paar Foren gelesen dass die Orders mit erhelblichen Zeitverzögerungen ausgeführt wurden, Kurse nicht richtig gestellt wurden usw. Wenn es auf 5 Dow Punkte ankommt ist nicht gerade optimal. Kannst du das bestätigen?

Ja, kann ich bestätigen und Johnny P vermutlich auch: Sobald ich mein Future Traidng Account bei tradestation habe, werde ich GCI wohl endgültig den Rücken kehren.

Aber zum Üben mit Demo-Konto absolut erste Sahne Wink

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI MR. Unberechenbar

Der Markt scheint langsam Vernunft anzunehmen und sich der Fundamentels zu erinnern. Wink

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
Re: SMI MR. Unberechenbar

Turbo wrote:

Der Markt scheint langsam Vernunft anzunehmen und sich der Fundamentels zu erinnern. Wink

Dessen wäre ich sicher nicht abgeneigt....

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im April

Die Doppeltopbildungen sind ziemlich offensichtlich, jedoch noch nicht völlig abgeschlossen und solange der SPX sich über 1360 halten kann, kann es als gesundes Kräfteholen betrachtet werden. Die M-förmigen Strukturen lassen sich in allen Indizien erkennen, wobei der Scheitel noch nicht klar nach unten durchbrochen wurde.

AnhangGröße
Image icon spx04042008ontrade_199.gif14.67 KB

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

KIM
Bild des Benutzers KIM
Offline
Zuletzt online: 02.04.2013
Mitglied seit: 14.02.2007
Kommentare: 1'772
SMI im April

04-04-2008 16:18 ECONOMICS/US: Schwacher Arbeitsmarkt signalisiert Rezession in den USA (Zus)

(Neu: mehr Details, Analysten.)

WASHINGTON (AWP International) - Die im März deutlich gesunkene Zahl der Beschäftigten in den USA signalisiert nach Einschätzung von Volkswirten eine Rezession in den USA. Die Schwäche wird sich nach einhelliger Meinung der Beobachter fortsetzen und die US-Notenbank die Zinsen weiter senken. Die Finanzmärkte reagierten jedoch nur kurzzeitig auf die Daten.

Die Zahl der Beschäftigten war im März deutlich stärker als erwartet gesunken. Die Zahl sei ausserhalb der Landwirtschaft um 80.000 zum Vormonat gefallen, teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Dies war der stärkste Rückgang seit fünf Jahren. Von Thomson Financial News befragte Volkswirte hatten hingegen mit einem Minus von 55.000 gerechnet. Es war der dritte Monat mit Arbeitsplatzverlusten in Folge. Die Februar-Zahl wurde von minus 63.000 auf minus 76.000 revidiert. Im Januar war die Beschäftigtenzahl ebenfalls um 76.000 gesunken, nachdem zunächst noch ein Rückgang von lediglich 22.000 ermittelt worden war.

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Mr Unberechenbar

Will sich noch nicht geschlagen geben und zeigt sich diesmal widerstandsfaehiger als die letzten Male. :roll:

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

schnyg
Bild des Benutzers schnyg
Offline
Zuletzt online: 15.07.2008
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 108
das ist

das ist eben wenn die amis schon wieder mit einer zinssatzreduktion rechnen können,

schulden sind nebensache die bürdet man dem rest der welt auf

schnyg

<gelöscht>
Eingekeilt

Der Markt Bewegt sich nun seit 3 Tagen im Zick-Zack, und trotzdem steht er am selben Ort.

Wie kann es nun weiter gehen. Jeder der bei den Jahrestiefs Einladen konnte ist nun sehr Stolz darüber, diejenigen welche dies nicht getan haben, haben das nachsehen. Nun stehen wir ca. 7% höher, und man bekommt irgendwie das Gefühl, man Verpasst etwas, wenn man nicht dabei ist.

Nun, was passiert wenn wir runter gehen, das würden vermutlich viele nutzen um nochmals Einzusammeln, um bei der Party dabei zu sein. Doch was ist nun, wenn die Party zu Ende ist?? Denn dann drücken eben diese Investoren den Markt zusätzlich nach unten und es käme ein recht "ungemütlicher" Ausverkauf.

Aber zurück zum Markt. Momentan stehen wir überall an kritischen Stellen.

Der USD gegen den CHF hat sich Eingekeilt und müsste Charttechnisch gesehen, nach unten Ausbrechen. Doch gibt es auch hier immer noch ein kleines Restrisiko, dass dies eben nicht geschieht:

http://i278.photobucket.com/albums/kk98/hispmo/USD_CHF_Keil.jpg

Der Schweizer Handel endete heute mit Kursgewinnen steht aber trotzdem unter seinen Tops von vor zwei tagen. Der Dow Jones macht als Lokomotive der Weltbörsen weiterhin Kursmuster, die als Konsolidierung oder Kehrtwende angesehen werden können. In der Grafik ist ersichtlich, dass wir uns an einer Linie Bewegen, die als Nackenlinie interpretiert werden kann. Falls wir diese brechen sollten - für mich erst über 12'750 Pkt. der Fall - hätten wir die Chance noch ein paar Punkte abzusahnen nach oben. Das Abprallen nach unten hingegen wäre Szenario typisch und somit die bärische Variante. In bezug auf den schwachen Dollar spricht für mich eher die letztere der beiden.

Dow Jones:

http://i278.photobucket.com/albums/kk98/hispmo/DowJones.jpg

[/b]

Seimen AG
Bild des Benutzers Seimen AG
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 13.10.2007
Kommentare: 512
SMI im April

Danke hispmo für deine Analysen. Finde deine Beiträge sehr wertvoll.

Gruss Seimen

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im April

Amerika redet schon wieder von Leitzinssenkung. Wieviel darf's denn diesmal sein? Von jetzt 2,25% auf 1,75%. Geht es in diesem Rhythmus weiter haben die USA spätestens im August Minuszinsen und der Dollar steigt auf 1.50. Smile

Wem nützen denn diese Zinssenkungen? Nur den grossen Schuldnern? Oder auch dem "kleinen Mann" der seine hochverzinslichen Schulden und Kleinkredite wahrscheinlich nicht so einfach in niedrigverzinsliche Schulden switchen kann.

Wenn es mir nicht um unsere zurzeit gut laufende Wirtschaft in der Schweiz und Europa gehen würde, wünschte ich den Amis, dass sie mal, wenn auch nur für kurze Zeit, "einen Schuh" rausziehen und endlich bei sich selber eine vernünftige Finanzpolitik einschlagen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April

04.04.2008 - 16:47

Geldpolitik: Jobdaten vergrößern Chance auf kräftige US-Zinssenkung

New York (BoerseGo.de) - Jede Münzen hat 2 Seiten. Die heutigen schwachen Jobdaten vergrößern jedenfalls die Wahrscheinlichkeit einer kräftigen weiteren Zinssenkung in den USA. Das signalisieren die Finanz-Kontrakte, die an den US-Terminmärkten gehandelt werden. Danach kletterte die Wahrscheinlichkeit, dass die Fed bei ihrer nächsten Sitzung (29.-30. April) den Geldmarktsatz um 0,5 Prozentpunkte kappt auf 40%. Gestern wurde die Wahrscheinlichkeit für diesen Schritt noch bei 20% gesehen.

----

Also dann wäre ich doch glatt für eine Wirtschaftskrise mit Depression, Deflation und Arbeitslosigkeit und der Dow steigt dann auf 20'000 weil eine Zinssenkung auf 0% eingepreist werden muss

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im April

Der Dow zeigt heute klar lack of volume, die grossen gierkäufe bleiben aus. Er scheint dabei an dem lower high weiterzubasteln. Ob man jetzt ein doppeltop oder eine skssks sehen will, bleibt dem betrachter überlassen. Doch sollten die 12525 fallen ist das top aktiviert und somit das target 12100, 11750 und übergeordnet 10750.

Womöglich vertagt der dow dieses szenario noch einige tage und plänkelt zwischen 12550 und 12800 rum, doch die grosse puste ist raus.

Die währungen deuten es an: Marcus Fabian hat hier einmal die korrelation von smi und eurjpy demonstriert, auch dort sind wir am oberen rand eines abwärtstrends angekommen und sind dabei ein top zu entwickeln.

Alternative möglichkeit wäre, dass das momentane seitwärtsgefüge eine verschnaufpause für einen grossen sprung bis 13700 darstellt, doch sträuben sich mir alle nackenhaare, wenn ich mir die daraus folgenden divergenzen zwischen fundamentals& technics vorzustellen versuche.

Time will tell. Ich für meine person bin teilweise in langfristigen puts auf den dax, cac, lehman brothers, cs, ubs investiert, teilweise in cash. Short term trading: short orders 12750 sl 12825; 12525 sl 12610; short eurjpy.

greetings

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im April

Quote:

Also dann wäre ich doch glatt für eine Wirtschaftskrise mit Depression, Deflation und Arbeitslosigkeit und der Dow steigt dann auf 20'000 weil eine Zinssenkung auf 0% eingepreist werden muss

...wenn der dollar genügend inflationiert wird; kein problem. US- Unternehmen können umsatzverdoppelungen melden, gewinnsteigerungen, alles wunderbar. Kosten der inflation? Gibts nicht mehr, da wir in einem new age sind...lol

Greets

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

<gelöscht>
Dow Jones in Euro

Habe zum aktuellen Thema, noch eine schöne Grafik gefunden. Der Dow Jones gemessen in Euro, da wird einem fast schlecht:

http://home.arcor.de/charts/html/djieur.html

Mal schauen was die Zukunft bringt. Ich glaube, dass die USA schon in ca. 5 Jahren Schuldenfrei sein wird!! Wie das möglich ist??? Sie schaffen einfach den Dollar ab :twisted: (und ersetzten ihn durch etwas neues: z.B. http://www.designscomputed.com/coins/r_eagle_lib_20amero_pl.jpg)

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im April

Besonders im Auge behalten sollte man die anstehende Berichte der US Banken (z.B. Citigroup 18.4., Merrill Lynch 17.4.). Zumindest im Vorfeld wird sich der Anstieg in Grenzen halten.

Deshalb kann man jetzt wohl schon definitiv davon ausgehen, dass die FED noch erheblich ins Schwitzen geraten wird. Die Strategie dürfte wohl klar sein. Deshalb bleibe ich bei Silber und vor allem Gold. Mit einigen Puts positioniert finde ich auch keine schlechte Idee. Wie es nach dem 18ten weitergeht wird sich weisen.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im April

MarcusFabian wrote:

Also dann wäre ich doch glatt für eine Wirtschaftskrise mit Depression, Deflation und Arbeitslosigkeit und der Dow steigt dann auf 20'000 weil eine Zinssenkung auf 0% eingepreist werden muss

Der Witz ist gut.. Lol

Deflation mit stark steigenden Aktienkursen.. :roll: Lol

weico

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Dow Jones in Euro

hispmo wrote:

Ich glaube, dass die USA schon in ca. 5 Jahren Schuldenfrei sein wird!! Wie das möglich ist??? Sie schaffen einfach den Dollar ab :twisted: (und ersetzten ihn durch etwas neues: z.B. http://www.designscomputed.com/coins/r_eagle_lib_20amero_pl.jpg)

Genau so sehe ich das auch. Allerdings werden die Amis nicht zu 100% schuldenfrei sein.

Das Problem dabei: Wenn sich die Amis aus den Schulden mogeln durch Entwertung des Dollars (und somit der Schulden) bedeutet das eine Entreicherung der Gläubiger. Und das wird heavy, denn viele Pensionskassengelder sind in Dollars angelegt. Von der Schweiz (Mrd 190) über Europa, Asien etc. Diese Länder werden sich natürlich mit Händen und Füssen dagegen wehren, dass ihre Altersversorgung einfach so in Luft aufgelöst wird.

Viel unternehmen können sie allerdings nicht. Sie können den USA nur das Vertrauen entziehen und das werden sie wohl auch tun.

Was muss Amerika dann unternehmen, um das Vertrauen wieder herzustellen? Ganz einfach, es muss die neue Währung (seien es Ameros oder die derzeit neu gedruckten Pink-Dollars) auf stabile Füsse stellen. Sprich Koppelung an einen Warenkorb von Rohstoffen.

Die USA verfügen über die weltweit grössten Goldbestände. Und im Gegensatz zu allen europäischen Nationen haben die Amis nie auch nur eine Unze Gold verkauft. Im Gegenteil, sie konnten sich einen Grossteil der physischen Goldbestände sichern. So lagert der Grossteil des Deutschen Goldes in Amerika und etwa 50% des Schweizer Goldes. Dieses Gold ist in den Händen der USA und somit ausser Reichweite für uns. Es gehört - auf dem Papier - zwar noch uns aber es wäre unmöglich, es im Falle einer Krise von den Amis einzufordern.

Alternativ zu einer neuen Amerikanischen Währung könnte auch eine neue globale Währung kommen. Das würde bedeuten, dass grundsätzlich alle derzeit bestehenden Währungen abgeschafft und durch eine neue ersetzt werden. Die neue Währung müsste dann aber ebenfalls gedeckt sein. Wohl dem, der in diesem Fall Gold im Schliessfach hat. Oder andere harte Assets wie Immobilien, Aktien von defensiven Firmen etc.

Lucky
Bild des Benutzers Lucky
Offline
Zuletzt online: 07.12.2009
Mitglied seit: 11.01.2008
Kommentare: 32
Boden gefunden?

Der Chef der amerikanischen Notenbank Ben Bernanke hat sich zum ersten mal das magische „R“-Wort in den Mund genommen, dass er bisher immer vermieden hat. Gemeint ist Rezession. Auf die Frage eines Senators, ob er eine Rezession möglich ist, antwortete der Notenbanker: „Eine Rezession ist möglich.“ Hat das den Aktienmärkten einen Schock versetzt? Nein, hat es nicht. Denn das, was alle vermuten, kann jetzt keine Überraschung mehr sein.

Ich stehe noch immer an der Seitenlinie, jedoch mit grösserer Wachsamkeit, denn jetzt könnten die Märkte wieder stärker steigen.

<gelöscht>
Technische Marktkommentierung

Danke Markus Fabian für deine weiterführenden Gedanken der Dollarabschaffung. Ich hatte es eigentlich mehr als Witz am Rande gedacht. Aber in Anbetracht dessen, dass der Dollar seit der Gründung der FED im Jahr 1913 schon 98% seiner Kaufkraft verlohen hat, wird er die restlichen 2% wohl auch noch schaffen :roll: Wink

Zurück zum Markt. Wie im letzten Posting schon erwähnt stehen wir überall an Kritischen stellen. Auch, dass der Dow Jones den Sprung über 12'700 Pkt. nicht geschafft hat im Späthandel, sehe ich als bärisches Zeichen. Die Volumen sind nebenbei immer noch zu gering für einen nachhaltigen Anstieg.

Der Schweizer Markt ist stark Überkauft, und zumindest dieser Umstand müsste sich für weitere Kursgewinne ein wenig abbauen. Im glücklichsten Fall durch eine Seitwärtskonsolidierung.

SMI: http://i278.photobucket.com/albums/kk98/hispmo/SMI.jpg

Der Dollar ist in der Spitze seiner Konsolidierung angekommen, und es dürfte sich nunmehr um wenige Handelstage Handeln bis er nach unten Wegrutscht. Möglicherweise schon im Asiatischen Handel am Montag. Den SMI mit seinen Dollarempfindlichen Titeln dürfte dies indes weiter belasten.

Dollar: http://i278.photobucket.com/albums/kk98/hispmo/Dollar.jpg

Also ist Zumindest Vorsicht geboten in den nächsten Tagen, erst ein Anstieg über die gennanten Kritischen Punkte entschärft die momentane Lage.

Seiten

Topic locked