SMI im April 2010

1'089 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

Falls es so kommen würde, würde sich aber nichts verbessern, da die schulden der Leasingnehmer etc. sich ja noch vergrössern würden! Und wenn gold durch faktor x geteilt würde, warum soll es dann ein sicherer hafen sein?

Eine Währungsreform wird ja auch nicht für Schulden, bzw. Schuldner gemacht.

Beispiel:

Wikipedia wrote:

Einführung der D-Mark in der DDR 1990

Im Rahmen der Einführung der Deutschen Mark in der DDR am 1. Juli 1990 im Vorfeld der Wiedervereinigung wurden verschiedene Arten von Geldern mit unterschiedlichen Sätzen umgetauscht (1:1, 2:1). Löhne, Gehälter, Renten, Mieten und andere "wiederkehrende Zahlungen" wurden 1:1 umgestellt. Bei Bargeld und Bankguthaben waren die Regelungen komplizierter: Kinder unter 14 Jahren konnten bis zu 2.000 DDR-Mark im Verhältnis 1:1 umtauschen, 15- bis 59-Jährige bis zu 4.000 DDR-Mark, wer älter war bis 6.000 DDR-Mark. Darüber hinausgehende Beträge wurden im Verhältnis 2:1 umgestellt; Kredite und andere Verbindlichkeiten wurden im Satz 2:1 umgestellt.

Es wurden nur Bankguthaben am Stichtag umgetauscht, daher mussten sämtliche Bargeldbestände auf ein Girokonto eingezahlt werden. DDR-Mark-Bargeld verlor am 1. Juli 1990 seinen Wert. Am Montag, dem 2. Juli, konnte dann am Schalter und den wenigen bereits existierenden Geldautomaten D-Mark-Bargeld vom Konto abgehoben werde

Gold hat dabei seinen Wert in der neuen Währung behalten. Darüber wird nie diskutiert - das ist einfach so - und deshalb ist es dann auch der sichere Hafen.

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 08.11.2018
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'104
SMI im April 2010

Schnell etwas zwischendurch Wink

Der macht auch schon wieder Werbung für seine Nation:

Warren Buffett sieht den Aufschwung

Kategorie: US-Markt News | Top-Artikel | News Allgemein | Uhrzeit: 09:16

Omaha (BoerseGo.de) - Investor-Legende und Chef der Bershire Hathaway, Warren Buffett, sieht den Aufschwung heranziehen. Der Aufschwung sei seit März zu beobachten, quer durch alle Branchen, in denen Buffett investiert ist. Am meisten sei die Erholung in den USA und im asiatisch pazifischen Raum zu spüren. In Europa dagegen nicht so stark.

:mrgreen: Wir waren ja auch nicht so abgesoffen.....

Emil

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
SMI im April 2010

Beachte die BUY-Empfehlung (nicht meine, diejenige der Credit Suisse:))

SMI: The SMI is still rated short-term negative, although the index reversed from the 6600 mark yesterday. The strong resistances at 6700/6750 should cap short-term countertrend rallies for now. However a break above 6800 would relieve pressure and brighten up the short-term picture. The medium-term rating is neutral with next supports at 6500 and 6400.

Some stocks are trying to build out new short-term bottoms but we remain selective with new recommendations for now as only 3 stocks are rated UP in our Model, which still a rather negative sign.

NEW recommendations:

- Buy Givaudan if 968 breaks

- Buy Lonza if 85.80 breaks

Quelle Credit-Suisse

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im April 2010

Popeye wrote:

Merlin2033 wrote:

Falls es so kommen würde, würde sich aber nichts verbessern, da die schulden der Leasingnehmer etc. sich ja noch vergrössern würden! Und wenn gold durch faktor x geteilt würde, warum soll es dann ein sicherer hafen sein?

Eine Währungsreform wird ja auch nicht für Schulden, bzw. Schuldner gemacht.

Beispiel:

Wikipedia wrote:

Einführung der D-Mark in der DDR 1990

Im Rahmen der Einführung der Deutschen Mark in der DDR am 1. Juli 1990 im Vorfeld der Wiedervereinigung wurden verschiedene Arten von Geldern mit unterschiedlichen Sätzen umgetauscht (1:1, 2:1). Löhne, Gehälter, Renten, Mieten und andere "wiederkehrende Zahlungen" wurden 1:1 umgestellt. Bei Bargeld und Bankguthaben waren die Regelungen komplizierter: Kinder unter 14 Jahren konnten bis zu 2.000 DDR-Mark im Verhältnis 1:1 umtauschen, 15- bis 59-Jährige bis zu 4.000 DDR-Mark, wer älter war bis 6.000 DDR-Mark. Darüber hinausgehende Beträge wurden im Verhältnis 2:1 umgestellt; Kredite und andere Verbindlichkeiten wurden im Satz 2:1 umgestellt.

Es wurden nur Bankguthaben am Stichtag umgetauscht, daher mussten sämtliche Bargeldbestände auf ein Girokonto eingezahlt werden. DDR-Mark-Bargeld verlor am 1. Juli 1990 seinen Wert. Am Montag, dem 2. Juli, konnte dann am Schalter und den wenigen bereits existierenden Geldautomaten D-Mark-Bargeld vom Konto abgehoben werde

Gold hat dabei seinen Wert in der neuen Währung behalten. Darüber wird nie diskutiert - das ist einfach so - und deshalb ist es dann auch der sichere Hafen.

Kann ich nicht rechnen, oder steht da doch dass die schulden und verbindlichkeiten halbiert wurden. Also die halben schulden ist man los! Wäre doch gut für alle die welche auf pump leben!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April 2010

Merlin2033 wrote:

und wieso sollten da z.B. China, Iran, Venezuela, Chile, Russland, Nordkorea etc. mitmachen?

Es würde reichen, wenn sich USA und EU einigen. Die anderen müssten dann folgen. Viele Währungen sind ja ohnehin an Dollar (Renminbi) oder Euro gekoppelt.

Merlin2033 wrote:

Und wie sah das denn bei den bis jetzt vorgenommenen Reformen aus?

Vermögen und Schulden durch faktor X?

Löhne durch faktor X?

Gold durch faktor X?

Beispiel Währungsreform in Deutschland 1945:

Löhne, Mieten wurden 1:1 übernommen

Sparguthaben, Staatsobligationen etc. 6.5:100

Gold behält auch nachher seine Kaufkraft.

Im wesentlichen ist es also richtig, dass nur Schulden (vor allem Staatsschulden) und Vermögen (auch Pensionskassen, Sparguthaben) abgewertet werden.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im April 2010

@ all, und im speziellen @ learner

Guckst Du:

http://www.weissgarnix.de/2010/04/30/alle-kreter-lugen/#more-4511

Dürfte Dir / Euch gefallen....

Gruss

Dottore Zocki Lol

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

<gelöscht>
SMI im April 2010

So, von mir aus kann sich die Börse heute so richtig auskotzen.

Jetzt haben wir sie, die grösste Naturkatastrophe von Amerika. (nicht dass ich daran Freude hätte).

Traurig traurig

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

Mai Thread ist fertig!

Weiter geht's hier

http://www.cash.ch/node/4081

Thread closed!

Seiten

Topic locked