SMI im August 2011

2'403 posts / 0 new
Letzter Beitrag
camel corner
Bild des Benutzers camel corner
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 23.03.2009
Kommentare: 485
Re: WORLD GOLD HOLDINGS

MarcusFabian wrote:

camel corner wrote:

Dann eben so: Tonnen Gold

Gehört hier nicht hin. Hatten wir hier schon:

http://www.cash.ch/node/200#comment-67550

Dein Posting 3 weiter oben, wo Du mich voll zitierst, ohne was zu schreiben, könntest Du eigentlich löschen.

Übrigens sind 12% des Schweizer Goldes gemäss SNB verleast. Die kannste abziehen und somit kommen wir auf 915t.

Sorry again - habe Dein posting nicht gesehen.

Du bist eben schneller.....

camel corner
Bild des Benutzers camel corner
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 23.03.2009
Kommentare: 485
Re: WORLD GOLD HOLDINGS

camel corner wrote:

MarcusFabian wrote:
camel corner wrote:

Dann eben so: Tonnen Gold

Gehört hier nicht hin. Hatten wir hier schon:

http://www.cash.ch/node/200#comment-67550

Dein Posting 3 weiter oben, wo Du mich voll zitierst, ohne was zu schreiben, könntest Du eigentlich löschen.

Übrigens sind 12% des Schweizer Goldes gemäss SNB verleast. Die kannste abziehen und somit kommen wir auf 915t.

Sorry again - habe Dein posting nicht gesehen.

Du bist eben schneller.....

Dein Link oben verweist auf ein anderes Forum:GOLD.

War eben in diesem Forum nicht zu lesen. Sorry again.

Check it, please.

melchior
Bild des Benutzers melchior
Offline
Zuletzt online: 07.06.2017
Mitglied seit: 11.08.2011
Kommentare: 696
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Gold ist eine Währung, die sich dem System (der Politik, den Zentralbanken) entzieht. .

Absolut überzeugend, deine Argumente. Werde am Montag meine Goldposition aufstocken.

Wenn ich Gold eine Antiwährung nenne, so deshalb, weil es sich ja dem gesamten Wirtschaftssystem entzieht. Geld kann man zwar auch nicht essen aber man kann sich was zu essen kaufen damit. Oder es wird als Kredit in den Kreislauf eingespiesen. Gold liegt in den Tresoren und nützt niemandem wirklich. Geld ist immer noch das Benzin, welches den Laden am laufen hält.

( Vielleicht heisst die globale Währung 2025 dann: GÖLD )

Was mich etwas stutzig macht, jetzt liest man in sämtlichen Medien, man solle Gold kaufen.

Nun ist Gold global. So muss das nicht wirklich ein schlechtes Zeichen sein.

Doch könnte es zu Rücksetzern kommen, da viel spekulatives Geld angezogen wird.

Das platzen der Blase seh ich aber auch in weiter Ferne, da es noch gar keine richtige Blase ist. Bevor es nun 10 Jahre gestiegen ist, ist es ja 20 Jahre gefallen.

Trotzdem mahne ich auch ein wenig zur Vorsicht. Die Stimmung kann über Nacht kippen. Eines Tages wird das geschehen.

Vielleicht erst in 10 Jahren (Gold wird dann vielleicht so um die 200000000000000000000000.-SFr. das Kilo kosten.........ist nur ein Witz....aber wer weiss)

Das ursprüngliche Thema hier ist ja der SMI. Ich fühl mich dabei gut aufgehoben, auch wenn ich jetzt zum Gold meinen Senf aufs Brot streiche.

Denn: ich besitze mehrere Aktien aus dem SMI. Ich werd die jetzt auch nicht verkaufen. Ich reduziere cash zugunsten von Gold. Bei Aktien interessiert mich nicht was sie morgen wert sind. Sondern was sie in zehn Jahren wert sind.

( der SMI steht dann vielleicht bei 12345678901234566 Punkten......auch nur ein Witz....aber wer weiss)

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

SMI sieht recht krank aus:

SlowStoch auf Kauf, MACD noch auf Sell aber vor dem drehen.

Aaroon noch mit Verkaufssignal, was vermutlich dem Hohen Verkaufsvolumen geschuldet ist.

Wir haben noch ein offenes Gap knapp oberhalb von 5700, das vermutlich geschlossen wird, wenn wir Glück haben.

In dieser Gegend liegt auch das 50% Retracement des Absturzes seit dem 3.6.

MF, ich schnall es nicht ganz. Um was für einen Absturz am 3.6. hedelt es sich da? Gem. deinem Chart sieht man nichts davon.

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

melchior
Bild des Benutzers melchior
Offline
Zuletzt online: 07.06.2017
Mitglied seit: 11.08.2011
Kommentare: 696
SMI im August 2011

Nun ja, beim SMI-Stand in 10 Jahren hab ich mich wohl um ein paar Punkte verrechnet.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

geldsammler wrote:

MF, ich schnall es nicht ganz. Um was für einen Absturz am 3.6. hedelt es sich da? Gem. deinem Chart sieht man nichts davon.

Nicht ein Absturz am 3.6. sondern ab dem 3.6.

Vorher war der SMI in einer Seitwärts-Range um 6600, und so Anfang Juni begann dann der Abstieg.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

melchior wrote:

Nun ja, beim SMI-Stand in 10 Jahren hab ich mich wohl um ein paar Punkte verrechnet.

Wer weiss, vielleicht auch nicht.

Wir bewerten den SMI ja in Franken. Also spielt nicht nur eine Rolle, was die Schweizer Wirtschaft so macht und wie Aktien rentieren sondern auch, was der Franken macht.

Mal angenommen, die Wirtschaft läuft stabil und der Franken ebenso. Dann würde sich der SMI seitwärts bewegen.

Läuft die Wirtschaft stabil aber der Franken sinkt, steigt der SMI.

Wir haben hier letzte Woche SMI und Dow seit 2007 verglichen und dabei herausgefunden, dass beide bis auf wenige Prozent exakt parallel gelaufen sind, wenn man die Währungsschwankung mit einbezieht.

Der Dollar hat heute noch einen Wert, der in Franken gerechnet 60% seines Wertes von 2007 entspricht.

Nimmt man den Franken als Basis und berechnet den heutigen Dow mit damaligen Dollar (also 11000 * 0.6) kommt man auf einen Dow von 6600 Punkten. So betrachtet liegt der Dow derzeit genau so nahe an seinem 2009-Tief wie der SMI.

Würde z.B. die SNB die Frankenmenge verzehnfachen, dürfte sich der Preis des SMI sich ebenfalls verzehnfachen. Man könnte sich dennoch mit dem SMI bzw. mit Fr. 5200 nicht mehr kaufen wie heute, weil ja auch alle anderen Preise und Löhne sich verzehnfachen würden.

(Grob, und zeitverzögert natürlich).

---

Deine Aussage, die Medien würden zum Gold-Kauf raten, kann ich übrigens nicht nachvollziehen. Der Tenor in den Medien ist: "Gold ist sehr gut gelaufen, jetzt aber bereits zu teuer. Ein Einstieg lohnt sich nicht mehr."

Oft gefolgt von der Empfehlung, jetzt sein "Altgold teuer zu verkaufen."

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Todeskreuz und Goldkreuz

Die nachfolgenden Betrachtungen stammen von Goerke.

Interview (Video):

http://www.daf.fm/video/momentumstratege-goerke-anschnallen---todeskreuz-im-dax-perfekt-50146830-DE0008469008.html

Beachtet werden Kreuzungen zwischen GD50 und GD200

Schneidet der GD50 den GD200 von unten, spricht man von einem Goldkreuz. Ein Kaufsignal.

Schneidet der GD50 den GD200 von oben erhält man ein Todeskreuz und somit ein Verkaufssignal:

Im Chart jeweils mit G und T und gelbem Kreis markiert.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im August 2011

@MF - haben wir weiter oben nicht auch noch ein Gap?

AnhangGröße
Image icon gap_202.png30.99 KB
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

Gemäss Bild schon. Aber ob das noch geschlossen wird?

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Gemäss Bild schon. Aber ob das noch geschlossen wird?

Dax und Cac weisen auch je ein gap auf sehr hohem Niveau auf, oder?

Dax Gap wurde auch im späteren Versuch nicht geschlossen:

8.Juli 2011 - LOW: 7.440

26.Juli 2011- HIGH: 7.366

Bei den Amis finde ich nur für den Nasdaq ein Gap.

AnhangGröße
Image icon cac_gap_934.png12.25 KB
Image icon dax_gap_159.png11.88 KB
AmaZe
Bild des Benutzers AmaZe
Offline
Zuletzt online: 11.07.2019
Mitglied seit: 03.05.2009
Kommentare: 1'220
SMI im August 2011

Die Gaps sollen ruhig geschlossen werden. Habe noch Aktien zum verkaufen Smile

Gruss

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

Bullish wrote:

Dax und Cac weisen auch je ein gap auf sehr hohem Niveau auf, oder?

Das ist jetzt zwar keine sonderlich intelligente Antwort von mir, aber ich gebe sie trotzdem:

Gaps sind wie ein Magnet. Sie ziehen die Kurse in ihre Richtung. Aber je älter sie werden und je weiter entfernt die Kurse von ihnen sind, umso schwächer ihre Wirkung.

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
SMI im August 2011

camel corner wrote:

"Read my lips" sagte Ronald Reagan - weiss Du noch wann und wozu ? Read your words.

Nur wegen der Geschichtsschreibung: Das war der gute "alte" George Bush.

http://en.wikipedia.org/wiki/Read_my_lips:_no_new_taxes

"Das Fass ist übergelaufen"

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im August 2011

melchior wrote:

MarcusFabian wrote:

Gold ist eine Währung, die sich dem System (der Politik, den Zentralbanken) entzieht. .

Absolut überzeugend, deine Argumente. Werde am Montag meine Goldposition aufstocken.

..schlaf BESSER nochmals drüber... Lol

weico

oscarhamilton
Bild des Benutzers oscarhamilton
Offline
Zuletzt online: 26.02.2013
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 80
SMI im August 2011

Bullish wrote:

@MF - haben wir weiter oben nicht auch noch ein Gap?

Glaube auch nicht an ein V-Erholung wie im März-April.

GAP bei 5700 wird für längere Zeit die Erholungsgrenze http://www.abload.de/img/chart-2bku8.png

An der Börse kannst Du höchstens 100% verlieren, aber unendlich viel gewinnen.

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Bullish wrote:

Dax und Cac weisen auch je ein gap auf sehr hohem Niveau auf, oder?

Das ist jetzt zwar keine sonderlich intelligente Antwort von mir, aber ich gebe sie trotzdem:

Gaps sind wie ein Magnet. Sie ziehen die Kurse in ihre Richtung. Aber je älter sie werden und je weiter entfernt die Kurse von ihnen sind, umso schwächer ihre Wirkung.

MF im Dax vermute ich dass dieses Gap nicht mehr geschlossen wird. Begründung: Du sagst dass wir in einem Bärenmarkt sind? dann hat dieses "zuweit" entfernte Gap keine Anziehungskraft mehr.

Also wenn wir uns in einem neutralen Markt befänden wären die Chancen dazu einiges höher dass dieses Gap geschlossen würde.

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

habi
Bild des Benutzers habi
Offline
Zuletzt online: 21.05.2013
Mitglied seit: 25.07.2011
Kommentare: 79
SMI im August 2011

Step by step. Um das Gap bei 5700 braucht man sich jetzt noch nicht zu kümmern. Für mich stellt sich mehr die Frage, ob der SMI jetzt zumindest einen temmporären Boden gemacht hat. Der starke Anstieg der letzten zwei Tage hat zumindest eine W-Formation gebildet. Nicht ganz unerwartet ist es in der roten Widerstandszone, welcher auch ein GAP voranging zu einer ersten nennenswerten Konsolidierung gekommen.

Die Möglichkeit, dass der SMI im gleiche Tempo weiterzieht ist nicht sehr gross. Eher ist mit einem Rücksetzer zu rechnen, um den grünen Bereich nochmals zu testen. Viel unter 5000 sollte es aber nicht gehen, sonst ist die Bodenbildung anzuzweifeln.

AnhangGröße
Image icon smi_30_942.png19.82 KB
in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im August 2011

Wunderschöner Song und Video! (Zwei richtige Schweizer! Und Gold ist doch noch zu etwas gut! Nein, stimmt nicht. Sie will die gleichen Rechte statt Goldbarren Wink )

http://www.youtube.com/watch?v=RvK19xgAxSU&feature=related

Hiermit gute neue Woche an alle!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im August 2011

habi wrote:

Die Möglichkeit, dass der SMI im gleiche Tempo weiterzieht ist nicht sehr gross. Eher ist mit einem Rücksetzer zu rechnen, um den grünen Bereich nochmals zu testen. Viel unter 5000 sollte es aber nicht gehen, sonst ist die Bodenbildung anzuzweifeln.

Der SMI muss 5 Tage in Folge im Plus sein bis ich an eine Erholung glaube! Die Ferien sind jetzt z.T. beendet, die Käufer sind zurück! Ab 20.8. rechne ich aber mit einem Aufschwung bis ca. Mitte November!

ABB, Sulzer und Lonza habe ich Mitte Woche gekauft Lol

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
SEKTORENROTATION ?

Forex : Euro vorhin schon 1.15

Was kommt : ?

Schweizer Goldbugs sind sicher happy

Aktien : Was geschieht, wenn Frankenvermögen andere Anlagen suchen ?

Immobilien: Die Yankees die denn ganzen Swisscommimmobilenmüll besitzen, versuchen möglichst schnell zu verkaufen ?

Die Südafrikaner mit der Hirslandengruppe ?(in 12 Monaten Rand minus 25 % )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

Friederich wrote:

Der SMI muss 5 Tage in Folge im Plus sein ...

... und dann ist die Erholung vielleicht schon vorbei

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

melchior wrote:

Aus der Sicht eines Anlegers, der vor 50 Jahren den SMI gekauft hat, ...

Von denen dürft es relativ wenige geben, denn den SMI gibt es erst seit 1988 Wink

Aber Du hast grundsätzlich schon recht. Die Schweiz ist reich und stabil und sicherlich einer der besten Märkte.

Trotzdem muss sich auch ein SMI den grossen Wirtschaftszyklen beugen und da hatten wir nunmal einen BUllenmarkt 1945-1967, einen Bärenmarkt 1967-1980, einen Bullenmarkt 1981-2000 und seither wieder einen Bärenmarkt.

Auch im besten Index der Welt muss ich nicht unbedingt dabei sein, wenn ein langfristiger Bärenmarkt wütet.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im August 2011

Ich hatte eigentlich noch ein gutes 2011 erwartet und danach einen starken Zerfall, die Unternehmensergebnisse sind ja auch gut und die Renditen der CH-Aktien so hoch wie noch nie.

Doch die Schuldenkrise ist vor allem in Europa schon weit fort geschritten und das Vertrauen der Anleger wird täglich kleiner. In den USA sind auch schon erste Zeichen eines Vertrauensverlust erkennbar.

Kommt dazu dass das Wirtschaftswachstum in den USA und auch in Europa trotz niedrigen Zinsen schon wieder im Rückwärtsgang liegen und ohne China wäre das Ganze noch viel schlimmer.

Da in der westlichen Hemmnis Sphäre eigentlich überall gespart werden muss und an der Zinsschraube man eigentlich gedreht hat was man drehen kann, scheint der Zeitpunkt endgültig gekommen zu sein um sich von den Aktien als Investment zu verabschieden.

Es bleibt ein reiner Tradermarkt mit der Tendenz nach Süden. Gold ist sicher in den nächsten Jahren ein sicherer Hort. Ich persönlich werde noch mehr Farmland in Thailand pachten, da da überdurchschnittliche Renditen möglich sind und ich hier mein Paradies gefunden habe.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

melchior
Bild des Benutzers melchior
Offline
Zuletzt online: 07.06.2017
Mitglied seit: 11.08.2011
Kommentare: 696
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Auch im besten Index der Welt muss ich nicht unbedingt dabei sein, wenn ein langfristiger Bärenmarkt wütet.

Ich habe mich mal durch verschiedene Foren geklickt und reingelesen und stelle fest: Aktien vs Gold scheint für viele fast eine Glaubensfrage zu sein.

Ich für meinen Teil habe mich schon vor Jahren für beides entschieden. Das Resultat ist nicht berauschend aber ich kann damit leben. Hätte ich das Gold stärker gewichtet, wäre ich sicher besser gefahren.

Immerhin, die Aktien bezahlten Dividenden.

Mit Aktien ist man am produktiven Kapital beteiligt.

Gold dagegen hat ja etwas "asoziales" an sich. Es steigt, wenn Unsicherheit herrscht. (alles geht den Bach runter und ich werde reich)

Irgendjemandem müssen die Firmen ja letztendlich gehören, auch in schlechten Zeiten.

Noch ein Gedanke zum halten von physischem Gold. (mach ich auch, aber nur in Massen)

Kommt es tatsächlich zu einem Kollaps so wird es womöglich auch keinen geregelten Goldhandel mehr geben. Beim Bauer bekomme ich dann für ein Goldvreneli, ein paar Kilo Lebensmittel. Kein sehr gutes Geschäft. (da lagere ich doch besser ein paar Stangen Zigaretten ein....würden sicher zu einer Tauschwährung)

Wird es eines Tages zum platzen einer Goldblase kommen, seh ich all die verzweifelten Goldbesitzer rumrennen mit ihrem Gold, auf der Suche nach einem Abnehmer, doch niemand wird es mehr haben wollen.

Ist nur so ein Gedanke von mir.

Für die unmittelbare Zukunft sehe ich kein platzen einer Goldblase, da diese sich erst einmal aufblähen müsste.

Die Chancen, dass dies der Fall sein könnte, sind bestechend.

dirk
Bild des Benutzers dirk
Offline
Zuletzt online: 28.04.2015
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 622
SMI im August 2011

melchior wrote:

MarcusFabian wrote:

Auch im besten Index der Welt muss ich nicht unbedingt dabei sein, wenn ein langfristiger Bärenmarkt wütet.

war vor tagen auch mein gedanke!!!!

.......beim Bauer bekomme ich dann für ein Goldvreneli, ein paar Kilo Lebensmittel. Kein sehr gutes Geschäft. (da lagere ich doch besser ein paar Stangen Zigaretten ein....würden sicher zu einer Tauschwährung)

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im August 2011

Wau - es ist so wie ich mir gedacht habe:

als die Kurs eingebrochen sind, haben sich die COMs mit billigen Aktien eingedeckt, die sie in einer Erholung wieder teurer an die Kleinanleger und Large Specs zurückverkaufen:

und

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

melchior wrote:

Beim Bauer bekomme ich dann für ein Goldvreneli, ein paar Kilo Lebensmittel. Kein sehr gutes Geschäft. (da lagere ich doch besser ein paar Stangen Zigaretten ein....würden sicher zu einer Tauschwährung)

Wird es eines Tages zum platzen einer Goldblase kommen, seh ich all die verzweifelten Goldbesitzer rumrennen mit ihrem Gold, auf der Suche nach einem Abnehmer, doch niemand wird es mehr haben wollen.

Über die Preise von Lebensmitteln in Gold während einer Finanzkrise/Währungsreform wage ich keine Prognose. Aber bedenke, dass es ja genügend Lebensmittel, Energie etc. noch gibt. Der Bauer muss ja verkaufen, sonst verdirbt die Ware. Er wird also seine Lebensmittel gegen jeglichen Sachwert herausrücken. Das kann auch Wein oder alter Whiskey sein.

Ansonsten sehe ich eher das Bild von verzweifelten Papierbesitzern, die vergeblich versuchen ihr Papier einzutauschen. Gold- und Silberbesitzer sind meines Wissens bisher noch nie verhungert. Auch nicht in Kriegs- und Krisenzeiten.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'096
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Gold- und Silberbesitzer sind meines Wissens bisher noch nie verhungert. Auch nicht in Kriegs- und Krisenzeiten.

unglaublich, mit was einige hier im Cash-Forum die Zeit verbringen. Es ist wirklich kompletter Schmarren, hat schon fast was krankhaftes. Mein Vater setzte sich während dem Krieg mit seinem Vater auf die Züge, um auf's Land zu reisen und Ware zu hamstern. Auch russische Bestände wurden - unter Lebensgefahr - nicht verschont. In der Schweiz gab es die Anbauschlacht. Auch hier ist niemand verhungert.

Der Franken stahlhart, keine Inflation/ Teuerung in der Schweiz in Sicht. Ganz im Gegenteil: die Preise sinken auf breiter Front.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

Popeye wrote:

Wau - es ist so wie ich mir gedacht habe:

als die Kurs eingebrochen sind, haben sich die COMs mit billigen Aktien eingedeckt, die sie in einer Erholung wieder teurer an die Kleinanleger und Large Specs zurückverkaufen:

Hatten wir schon:

http://www.cash.ch/node/4870#comment-272194

Seiten

Topic locked