SMI im August 2011

2'403 posts / 0 new
Letzter Beitrag
k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im August 2011

http://www.snb.ch/de/mmr/reference/pre_20110803/source/pre_20110803.de.pdf

Jetzt die news Meldung:

Gleichzeitig wird sie die Liquidität am Schweizer-Franken-Geldmarkt über die nächsten Tage massiv erhöhen. Sie beabsichtigt, die Giroguthaben der Banken bei der SNB von derzeit rund 30 Mrd. auf 80 Mrd. Franken auszudehnen.

Mit anderen Worten: Die Schweiz kriegt ihr QE!

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im August 2011

Carpe Diem wrote:

ABB unter 18, Nobel Biocare unter 15, Petroplus bei 9, Micronas knapp über 5 Franken...

Bei diesen Kursen ist es schon sehr verlockend, an einen Einstieg zu denken. Aber vermutlich wird es noch weiter runtergehen...

ABB gabs schon für 1 Stutz......... Lol

Miami
Bild des Benutzers Miami
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 14.05.2009
Kommentare: 772
SMI im August 2011

k3000 wrote:

http://www.snb.ch/de/mmr/reference/pre_20110803/source/pre_20110803.de.pdf

Jetzt die news Meldung:

Gleichzeitig wird sie die Liquidität am Schweizer-Franken-Geldmarkt über die nächsten Tage massiv erhöhen. Sie beabsichtigt, die Giroguthaben der Banken bei der SNB von derzeit rund 30 Mrd. auf 80 Mrd. Franken auszudehnen.

Mit anderen Worten: Die Schweiz kriegt ihr QE!

nun rein in EUR oder ist das nur eine kurzfristige Reaktion (über einige Tage?)

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im August 2011

Der SMI hüpft nun tatsächlich nach oben. Sehe ihn bald im Grünen!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

jheimi
Bild des Benutzers jheimi
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 25.07.2010
Kommentare: 1'173
SMI im August 2011

k3000 wrote:

http://www.snb.ch/de/mmr/reference/pre_20110803/source/pre_20110803.de.pdf

Jetzt die news Meldung:

Gleichzeitig wird sie die Liquidität am Schweizer-Franken-Geldmarkt über die nächsten Tage massiv erhöhen. Sie beabsichtigt, die Giroguthaben der Banken bei der SNB von derzeit rund 30 Mrd. auf 80 Mrd. Franken auszudehnen.

Mit anderen Worten: Die Schweiz kriegt ihr QE!

Im Frühling würde noch darüber Diskutiert ob man den Zins erhöhen sollte. Jetzt wurde er gesenkt, was passiert wohl wenn der Zins jemals wieder erhöht wird?? :shock: :?

Die Situation wird immer schlimmer für die SNB, einen gescheiten Ausweg gibt es da nicht mehr!

Der frühe Vogel fängt den Wurm!!

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im August 2011

Jetzt alle Struktis kaufen mit Knock Out unter EUR/CHF 1.08, da wir jetzt die Schmerzgrenze der SNB kennen.

Gratis Geld!!!!

jheimi
Bild des Benutzers jheimi
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 25.07.2010
Kommentare: 1'173
SMI im August 2011

k3000 wrote:

Jetzt alle Struktis kaufen mit Knock Out unter EUR/CHF 1.08, da wir jetzt die Schmerzgrenze der SNB kennen.

Gratis Geld!!!!

Wenn die GROSSEN wirklich Gas geben und wollen, dann kann die SNB die "Schmerzgrenze" mit allen Mittel nicht verteidigen!

Der frühe Vogel fängt den Wurm!!

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im August 2011

jheimi wrote:

k3000 wrote:
Jetzt alle Struktis kaufen mit Knock Out unter EUR/CHF 1.08, da wir jetzt die Schmerzgrenze der SNB kennen.

Gratis Geld!!!!

Wenn die GROSSEN wirklich Gas geben und wollen, dann kann die SNB die "Schmerzgrenze" mit allen Mittel nicht verteidigen!

Kommentar auf Blick und Glückspost-Niveau, sorry.

Du kennst wohl Wirtschaft nur von der Migros Clubschule.

Die SNB hat ein Gelddruckmonopol für CHF.

Wenn sie Positionen von 100 Milliarden stemmen will, schmeisst sie halt 100 Milliarden in den Markt. Wenn es um 10 Trilliarden geht, dann halt 10 Trilliarden usw. Wer auf dieser Welt will gegen das ankommen?

Sie könnte auch soviel CHF drucken, um alle EUR der Welt zu kaufen. In Theorie.

Die Frage ist bloss was sind die kurz- und langfristigen Folgen eines solchen Vorgehens. Inflation? Preiszerfall? Egal. Das Geld dazu hat die SNB jedenfalls.

jheimi
Bild des Benutzers jheimi
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 25.07.2010
Kommentare: 1'173
SMI im August 2011

k3000 wrote:

jheimi wrote:
k3000 wrote:
Jetzt alle Struktis kaufen mit Knock Out unter EUR/CHF 1.08, da wir jetzt die Schmerzgrenze der SNB kennen.

Gratis Geld!!!!

Wenn die GROSSEN wirklich Gas geben und wollen, dann kann die SNB die "Schmerzgrenze" mit allen Mittel nicht verteidigen!

Kommentar auf Blick und Glückspost-Niveau, sorry.

Du kennst wohl Wirtschaft nur von der Migros Clubschule.

Die SNB hat ein Gelddruckmonopol für CHF.

Wenn Positionen von 100 Milliarden stemmen will, schmeisst sie halt 100 Milliarden in den Markt. Wenn es um 10 Trilliarden geht, dann halt 10 Trilliarden usw. Wer auf dieser Welt will gegen das ankommen?

Sie könnte auch soviel CHF drucken, um alle EUR der Welt zu kaufen. In Theorie.

Die Frage ist bloss was sind die Folgen eines solchen Vorgehens. Inflation? Preiszerfall? Egal. Das Geld dazu hat die SNB jedenfalls.

Du hast dir die Antwort ja gleich gegeben. Klar hat sie das Monopol..aber Sie wird dies nie so krass Anwenden.

Und von wo ich Wirtschaft kenne und gelernt habe ist hir nicht der Diskussionspunkt. Wir sind hier nicht beim Sc***längen Vergleich. Aber kannst mir glauben mein Abschluss ist relativ viel Wert!! 8)

Ich bin einfach der Meinung, dass die SNB keine Chance hat wenn die ganze Welt den Franken will :? Kann mich auch irren!

Der frühe Vogel fängt den Wurm!!

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im August 2011

jheimi wrote:

Wir sind hier nicht beim Sc***längen Vergleich.

Meine Schwanlänge ist min. 60cm. Im Fall.

Bildbeweis:

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im August 2011

Dafür keine Eier!

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im August 2011

Dafür jede Menge geile Kücken um mich rum!

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
SMI im August 2011

Die Banken kriegen "Spielgeld", darum geht es wieder "obsi" (UBS / CS) :).

Agent$mith
Bild des Benutzers Agent$mith
Offline
Zuletzt online: 30.09.2016
Mitglied seit: 12.05.2011
Kommentare: 232
SMI im August 2011

jaja selbstversorger haben vielleicht schon bald wieder zu lachen... und Banker immer weniger.

Lol

Meine Daxprognose vom Mai für August ist schon bald in Reichweite ... Ein älterer Herr hier im SMI Forum hat auch den SMI perfekt vorhergesagt... spannend spannend, ich befasse mich bald mit meiner nächsten Prognose. Aber in der zwischenzeit, schon gelesen?:

http://wasistwie.blogspot.com/2011/08/wenn-der-erfolg-zum-problem-gerede...

Happy Trading

"Charttechnisch - What else?"

Der Autor ist in den oben stehenden Werten investiert sonst würde er sich nicht dafür interessieren.

Rookie65.
Bild des Benutzers Rookie65.
Offline
Zuletzt online: 25.10.2013
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 337
SMI im August 2011

Bleiben wir gespannt, was für Auswirkungen die SNB-Massnahmen haben und wer der erste ist, der diese mit einem Konstrukt zu "umschiffen" weiss.... Wink

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit. André Kostolany

tumasch
Bild des Benutzers tumasch
Offline
Zuletzt online: 18.06.2012
Mitglied seit: 28.09.2009
Kommentare: 11
SMI im August 2011

Wäre doch schön wenn die SNB statt jeweils Geld den Banken zur Verfügung zu stellen allen Steuerzahlern der Schweiz eine gewisse Summe auf's Bankkonto zahlen würde.

80Mia / 7Mio EW = 10'000 CHF pro Nase.

Würde die Wirtschaft vermutlich massiv ankurbeln - bei einer Sparquote von derzeit etwa 17% wären das gut und gerne 60 Mia Mehrausgaben.

Die verursachte Inflation dürfte verschmerzbar sein, die Erhöhung von M bewirkt ebenfalls eine Entwertung des CHF und als positiver Nebeneffekt dürften sich die Märkte ebenfalls wieder nach oben bewegen.

Hab ich was übersehen?

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im August 2011

tumasch wrote:

Hab ich was übersehen?

Ja. Dass es ein Nullsummenspiel ist.

Was nützen dir mehr Geld und höhere Aktienkurse, wenn du dir am Schluss gleichviel kaufen kannst? Musst nur immer mehr Papier schleppen. Wink

Ein gewisser kurzfristiger Effekt wäre der Massnahme aber nicht abzusprechen, da Inflation verzögert auftritt.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
SMI im August 2011

k3000 wrote:

Dafür jede Menge geile Kücken um mich rum!

Bis das Geld weg ist!!! Wink

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

tumasch
Bild des Benutzers tumasch
Offline
Zuletzt online: 18.06.2012
Mitglied seit: 28.09.2009
Kommentare: 11
SMI im August 2011

Logisch ist es (im Inland gesehen) schlussendlich ein Nullsummenspiel, aber ich denke der psychologische Effekt bei den Konsumenten dürfte bedeutend stärker sein als der Effekt einer Geldmengenvergrösserung.

Dazu kommen höhere Steuererträge (direkt und indirekt via MWst, Gewinnsteuer der AGs etc.).

Natürlich ist das Geld dann weg, das verringern der Geldmenge dürfte wahrscheinlich nicht mehr möglich sein.

Mir selbst gefällt die Idee (nicht meine eigene) aber nicht schlecht - und das nicht nur weil ich selbst davon profitieren.

Tumasch

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'351
SMI im August 2011

k3000 wrote:

jheimi wrote:
Wir sind hier nicht beim Sc***längen Vergleich.

Meine Schwanlänge ist min. 60cm. Im Fall.

Bildbeweis:

Du muesch ned dis Bei Mässe!!! Hoffe nicht, dass du das bist auf dem Anzeigebild, sonst kann ich den Spruch mit den vielen Kücken kaum glauben!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im August 2011

@Tumasch:

Mir gefällt an der Idee v.a., dass das Geld gleichmässig verteilt würde, die Reichen aber von der Inflation Betragsmässig etwas mehr getroffen würden. Die Vermögensschere würde ein ganz klein wenig zusammen gehen.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im August 2011

Ramschpapierhaendler wrote:

@Tumasch:

Mir gefällt an der Idee v.a., dass das Geld gleichmässig verteilt würde, die Reichen aber von der Inflation Betragsmässig etwas mehr getroffen würden. Die Vermögensschere würde ein ganz klein wenig zusammen gehen.

Neeee, Geld landet immer bei den "Reichen", täte es das nicht, würden einfach andere "reich" und ...

RP
Bild des Benutzers RP
Offline
Zuletzt online: 10.01.2012
Mitglied seit: 20.06.2011
Kommentare: 115
Re: Ansteigen des SMI wegen baldiger CHF-Abwertung?

k3000 wrote:

RP wrote:
k3000 wrote:
krisenbewaeltigung wrote:
Hoi zämme,

Wenn man die EUR/USD Kurse in Relation zum CHF der letzten Tage betrachtet, kommt man ja fast nicht umhin zu glauben, dass die Nationalbank etwas unternehmen muss. Das naheliegendste dürften entweder Negativzinsen oder eine Abwertung des Frankens wie 1930 (glaube ich) sein. Die Exportorientierten SMI Titel (ABB, Swatch, Nestle etc) dürften dann (zumindest kurzfristig) stark zulegen.

Wie seht ihr das? Denkt ihr, die Nationalbank wird in den nächsten 4-6 Wochen intervenieren und den Franken abwerten?

Die einzige Aufgabe der SNB ist Preisstabilität.

Nenn mir 3 instabile Preise in der Schweiz.

Nicht das ich mir zurzeit wünsche, dass der Sfr. abgewertet wird, aber wenn der Sfr. weiter zulegt und sich die Wirtschaftslage weiter verschlechtert, habe wir schnell mal deflationäre Tendenzen. Dann wäre eine Intervention in SNB's Augen ja gerechtfertigt?

Nein.

Die Erfahrung zeigt, dass prophylaktische Monetärpolitik noch nie funktioniert hat in der Vergangenheit.

Die zeitliche Verzögerung zwischen Intervention und Auswirkung ist zu gross. Um so grösser ist auch die Gefahr eines Überschiessens und dementsprechend eines Misserfolges der Intervention.

Darum interveniert auch Hildebrand nicht und benutzt die Steuergelder lieber, um für sich und sein Team einen grossen Vorrat an Pampers Ultrastark anzulegen, während sie gebannt auf den Bloomberg starren und in die Hosen machen.

Scheint so, als ob die SNB nicht ganz gleicher Meinung ist wie du...

Gemäss Orginal SNB:

" The Swiss National Bank said the "current strength of the Swiss franc is threatening the development of the economy and increasing the downside risks to price stability in Switzerland."

Wenn ich das richtig verstehe wird also jetzt "prophylaktisch" eingegriffen. Aufgrund der Angst vor Preisinstabilität im deflationären Sinne.

Wir werden ja sehen, was es bringt. Im Moment juckt es schon in den Fingern, sich wieder long zu engagieren - kann mir das bitte jemand ausreden Smile

marcello
Bild des Benutzers marcello
Offline
Zuletzt online: 18.01.2014
Mitglied seit: 15.11.2007
Kommentare: 569
SMI im August 2011

Nun endlich hat die SNB eingegriffen...das hat aber auch lange gedauert. Ich hoffe die haben sich vorher noch ein Bisschen heftiger mit Euros eingedeckt auf diesem tiefen Niveau. Gibt es irgendwo eine Realtime Bilanz der SNB?

tumasch
Bild des Benutzers tumasch
Offline
Zuletzt online: 18.06.2012
Mitglied seit: 28.09.2009
Kommentare: 11
SMI im August 2011

TeeTasse83 wrote:

... ausschliesslich im Ausland ...

Das wäre zwar börsentechnisch interessant, aber politisch wohl unmöglich...

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

TeeTasse83 wrote:

Noch viel kreativer fände ich die Idee, wenn jeder Bürger einen Einkaufs- Gutschein kriegt, welcher ausschliesslich im Ausland und nur für Nicht- Konsum- Güter verwendbar ist.

Die Idee ist gut, die Leute zu zwingen, das Geld im Euro-Raum auszugeben. Warum aber nur für Nicht-Konsumgüter?

Ein Geldsegen aus der SNB-Gieskanne hätte den Vorteil, dass sich der Chantillon-Effekt (= Wer zu erst vor der einsetzenden Teuerung an das Geld kommt hat einen Kaufkraft-Vorteil) erstmals zu Gunsten des Steuerzahlers und nicht nur zu Gunsten von Staat und Banken auswirken würde. Und da ja jeder weiss, dass das Geld bald an Kaufkraft verlieren wird, ist jeder bestrebt, es auch möglichst schnell auszugeben.

Alternative (hab' ich gestern im SNB-Thread schon angesprochen) wäre, dass die Schweizer QE1-Milliarden direkt in einen Staatsfonds gehen, der im EU-Raum auf Einkaufstour geht. Nicht nur Euros kaufen sondern mit diesen Euros gleich Sachwerte erwerben. Damit wäre dann Deine Forderung nach "Nicht-Konsumgütern" erfüllt.

Was mir im Moment noch nicht klar ist, wie genau diese 50 Mrd. Giroguthaben zustande kommen. Irgend wer muss sich doch entsprechend verschulden, oder?

Sie [die SNB] beabsichtigt, die Giroguthaben der Banken bei der SNB von derzeit rund 30 Mrd. auf 80 Mrd. Franken auszudehnen. Mit sofortiger Wirkung wird die Nationalbank deshalb auslaufende Repos und SNB Bills nicht mehr erneuern und ausstehende SNB Bills zurückkaufen, bis der angestrebte Girobestand erreicht ist.

http://www.snb.ch/de/mmr/reference/pre_20110803/source/pre_20110803.de.pdf

Bullish, K3000,

Kann mir das jemand genauer erklären?

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Was mir im Moment noch nicht klar ist, wie genau diese 50 Mrd. Giroguthaben zustande kommen. Irgend wer muss sich doch entsprechend verschulden, oder?

Ja, die SNB, wobei "verschulden" vielleicht falsche Vorstellungen weckt. Egal ob Noten oder Giroguthaben, es ist immer eine Verbindlichkeit der SNB gegenüber dem Halter.

Wenn Du ein UBS Konto mit Guthaben hast, dann schuldet Dir die UBS. Hat die UBS bei der SNB Guthaben, schuldet die SNB der UBS.

Kauft die SNB von der UBS EUR, die die UBS von Kunden hat, kann die SNB der UBS dafür eine Gutschrift machen.

MarcusFabian wrote:

Sie [die SNB] beabsichtigt, die Giroguthaben der Banken bei der SNB von derzeit rund 30 Mrd. auf 80 Mrd. Franken auszudehnen. Mit sofortiger Wirkung wird die Nationalbank deshalb auslaufende Repos und SNB Bills nicht mehr erneuern und ausstehende SNB Bills zurückkaufen, bis der angestrebte Girobestand erreicht ist.

http://www.snb.ch/de/mmr/reference/pre_20110803/source/pre_20110803.de.pdf

Bullish, K3000,

Kann mir das jemand genauer erklären?

Du hättest noch einen Satz mehr zitieren sollen:

Quote:

Gleichzeitig

wird sie die Liquidität am Schweizer-Franken-Geldmarkt über die nächsten Tage massiv

erhöhen.

Wie ich das verstehe, macht die SNB nichts anderes, als ihre Passiven von Bills in Giro zu wechseln, also einen Kurzläufer, der schon ziemlich liquide sein sollte, in vollends liquides Giralgeld zu verwandeln. Ich erkenne im Statement der SNB keine Absicht, die Bilanz zu verlängern.

Sie macht praktisch nichts. So verstehe ich es. Mein Statement ist aber gleichzeitig auch eine Frage.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im August 2011

Sorry, aber ich begreife es immer noch nicht:

Die Banken haben ein Girokonto bei der SNB mit 30 Mrd.

Jetzt hat die SNB weitere 50 Mrd auf dieses Konto überwiesen. Die Banken haben jetzt also 80 Mrd. auf ihrem Konto bei der SNB.

Für sich genommen klingt das so als hätte die SNB den Banken 50 Mrd. geschenkt. Aber das kann's ja wohl nicht sein, oder?

Also was genau läuft da ab?

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Sorry, aber ich begreife es immer noch nicht:

Die Banken haben ein Girokonto bei der SNB mit 30 Mrd.

Jetzt hat die SNB weitere 50 Mrd auf dieses Konto überwiesen. Die Banken haben jetzt also 80 Mrd. auf ihrem Konto bei der SNB.

Für sich genommen klingt das so als hätte die SNB den Banken 50 Mrd. geschenkt. Aber das kann's ja wohl nicht sein, oder?

Also was genau läuft da ab?

Nein, kommt darauf an, was gemacht wird.

- kauft SNB ihre Bills zurück, dann hat z.B. UBS statt der Bills nun Guthaben bei der SNB (Reserven).

- kauft SNB EUR von der UBS, dann hat UBS statt EUR jetzt Guthaben bei SNB (Reserven)

Wie gesagt, ich sehe nur, dass die SNB statt einer verbriefte Verpflichtung gegen sich, nun direkt Giralgeld schuldet.

Das bewirkt schon was, denn mit der Ausgabe der Bills hat sie Liquidität aufgemobbt. Jetzt gibt sie sie wieder ab.

Erscheint mir nicht als wahnsinniger Schritt, wie dies der Tagi verkündet.

... sorry UBS, bei Blick auf den gestrigen Kurs geht es wohl eher um die CS Wink

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im August 2011

MarcusFabian wrote:

Für sich genommen klingt das so als hätte die SNB den Banken 50 Mrd. geschenkt.

Wird für die Auszahlung der Boni verwendet Lol

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Seiten

Topic locked