SMI im Dezember 2009

906 posts / 0 new
Letzter Beitrag
jon
Bild des Benutzers jon
Offline
Zuletzt online: 03.05.2011
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 793
SMI im Dezember 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

jon wrote:
Vorallem sollen die Jungs mal ihre Schweizerfranken verkaufen - der CHF ist eh zu teuer. Würde nicht schaden, wenn der etwas korrigiert...

Bist du Importeur oder möchtest du einfach in Zukunft weniger konsumieren? Lol

Nein, aber mein Depot enthält vorwiegend Aktien in EUR und CAD.

Den ETF's auf Rohstoffen würd's (in CHF gesehen) auch gut tun Lol

jon
Bild des Benutzers jon
Offline
Zuletzt online: 03.05.2011
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 793
SMI im Dezember 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

jon wrote:
Ramschpapierhaendler wrote:
jon wrote:
Vorallem sollen die Jungs mal ihre Schweizerfranken verkaufen - der CHF ist eh zu teuer. Würde nicht schaden, wenn der etwas korrigiert...

Bist du Importeur oder möchtest du einfach in Zukunft weniger konsumieren? Lol

Nein, aber mein Depot enthält vorwiegend Aktien in EUR und CAD.

Den ETF's auf Rohstoffen würd's (in CHF gesehen) auch gut tun Lol

In diesem Fall hast Du einfach Freude an grossen Zahlen. Denn du machst denselben Rechnungsfehler, den hier viele machen:

Wenn Dein Depotbestand wegen des schwachen Frankens steigt, nützt dir das schlussendlich nichts. Denn wenn du die Gewinne mal realisiert hast, kannst du dir dementsprechend einfach weniger kaufen.

Im Gegenteil nützt dir als Rohstoffhalter ein schwacher $ (auch im Vergleich zum CHF) mehr, da das die Rohstoffpreise meistens überproportional in die Höhe treibt. Wink

Ich halte mit einer kleinen Ausnahme ausschliesslich Rohstoffwerte und -ETF's und erfreue mich gegenwärtig an fallendem $, ärgere mich jedoch jedesmal, wenn unsere Nationalbank den CHF abwertet. Dies mindert nämlich nicht nur den Wert meines Depots, sondern auch den meines Bargeldes, meiner Immobilie, meines Autos etc. etc. etc.

O.K. so gesehen hast du recht - ich gewinne langfristig nicht wirklich etwas.

Aber wie du selber sagst, wer sein Geld in CHF auf dem Sparkonto hat, verliert bei fallendem CHF. Wenn man's in Aktien in Fremdwährungen und Rohstoffe angelegt hat, behält es in diesem Fall seinen Wert...

Aber wenigstens verlier ich nix (ausser Spesen) Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Zinsen werden in den USA/Europa bis auf weiteres unten b

scaphilo wrote:

Das Problem wird nur sein: Die Inflation zwingt die Zentralbanken früher oder später dazu ...

Die Zentralbanken werden sich zwischen zwei Übeln (Inflation oder Depression) entscheiden müssen. Sie werden - wie bisher immer - sich für die Inflation entscheiden. Sie haben gar keine andere Wahl!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

jon wrote:

wer sein Geld in CHF auf dem Sparkonto hat, verliert bei fallendem CHF. Wenn man's in Aktien in Fremdwährungen und Rohstoffe angelegt hat, behält es in diesem Fall seinen Wert...

Darin stecken zwei Überlegungsfehler:

1. Bei Aktien und Rohstoffen ist es absolut irrelevant, in welcher Währung Du gekauft hast. Vereinfacht ausgedrückt: Ein Kilo Eisen bleibt ein Kilo Eisen. Egal, ob Du es in Franken, Dollar, Gold oder mit Weizen bezahlt hast.

Und sollte es eines Tages den Dollar nicht mehr geben, hast Du immer noch ein Kilo Eisen.

2. Was rph schon versucht hat zu erklären: Du bewertest Deine Aktien in einer sinkenden Währung. Dabei ist es egal, ob Du in Dollar, Euro, Franken oder Canadischen Dollars bewertest. Alle Währungen sinken im Wert. Nur die eine schneller als die andere. Das ist so, als würdest Du in einem rückwärts fahrenden Zug sitzen und andere rückwärts fahrende Züge beobachten. Wenn Du in dem Zug sitzt, der am langsamsten rückwärts fährt, kriegst Du den Eindruck, Dein Zug fahre vorwärts. Tut er aber nicht!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Dezember 2009

Die Sushi-Freunde sind aber heute Nacht kaufwütig gewesen... lol

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Dezember 2009

Sicherlich relevant für den Optimismus anderer Banken:

Bank of America zahlt 45 Mrd USD Staatshilfe zurück

Die Bank of America (Bofa) zahlt noch im laufenden Jahr aus dem US-Bankenrettungsprogramm TARP erhaltene Staatshilfen von 45 Mrd USD zurück. Die Hilfen des Staates seien zur Stabilisierung der Finanzmärkte hilfreich gewesen, nun aber könne das Institut die Mittel zurückzahlen und habe darüber eine Einigung mit dem Finanzministerium erzielt, teilte die in Charlotte (North Carolina) ansässige Bank am Mittwoch mit.

Zurückzahlen will die Bank die Mittel einerseits durch Nutzung vorhandener Liquidität im Umfang von 26,2 Mrd USD. Zudem will sich das Institut 18,8 Mrd USD am Kapitalmarkt besorgen. Dazu will die Bank zunächst so genannte Common Equivalent Securities ausgeben. Diese sollen aber später nach Zustimmung der Aktionäre in 60 Mio Stammaktien umgewandelt werden können. Weitere Mittel will das Geldhaus aufbringen, indem bis Mitte kommenden Jahres Unternehmensteile für 4 Mrd USD veräußert werden.

Mit dem Schritt verspricht sich die Bank of America einen geringeren Kapitaldienst. Für die Staatshilfen habe das Institut bislang 2,5 Mrd USD an Dividenden an die Regierung gezahlt. Der Verzicht auf die TARP-Mittel bedeute künftig jährlich geringere Dividendenzahlungen von 3,6 Mrd USD. Die Bank of America sieht sich auch nach Rückzahlung mit einer ausreichenden Liquidität ausgestattet. Die Kapitalquote Tier 1 werde dann bei 11% liegen.

Der scheidende BofA-Chef Kenneth Lewis dankte der Regierung für die im Herbst 2008 gewährte Hilfe und sprach von einer guten Nachricht nicht nur für die Steuerzahler und die Bank, sondern auch für die USA. Das Finanzministerium begrüßte die bevorstehende Rückzahlung. Diese sei ein Zeichen dafür, dass die Zuversicht in der Finanzbranche zurückkehre. Nun werde auch der Staatseinfluss im Privatsektor geringer werden.

Die Bank of America ist die größte Bank der USA und war eine der ersten, die Staatshilfe erhielt. Nach der Übernahme der vor dem Kollaps stehenden Investmentbank Merrill Lynch hatte sie weitere Hilfen benötigt. Wie viele Banken will sie nun die Staatshilfen zurückzuzahlen, um sich aus der damit verbundenen engen Aufsicht des Staates zu lösen. Zusammen mit der Citigroup hatte die Bank of America seit Herbst 2008 die meisten Gelder aus dem TARP-Programm erhalten, die insgesamt an rund 600 gefährdete Banken gezahlt wurden.

An der Börse kam die Rückzahlung der Regierungshilfen gut an. Die Aktien von Bank of America waren am Mittwochabend im nachbörslichen New Yorker Handel stark gefragt. Bis 19.59 Uhr Ortszeit kletterte der Aktienkurs auf nasdaq.com um 2,2% auf 16,00 USD.

Hätte nicht gedacht das es so schnell gehen. :shock:

querschuesse.de

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
SMI im Dezember 2009

Heutige Einschätzung durch die CS:

"The SMI needs to rise above 6460/70 to open the way for a year-end rally."

Mein Kommentar:

Dies wurde eigentlich nahezu erreicht. Wird der Aktien-Markt jetzt dann noch bullish? Bin ein wenig skeptisch und sehe den SMI als ziemlich ausgereizt für dieses Jahr (wir werden es sehen, und wie so oft kann ich mich täuschen).

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

also ich sehe ,oder spüre bald wider eine konsolidierung auf uns zu kommen evtl am freitag oder sicher nächste woche. aber das ist mir egal ich investiere nochmals in xtrata. noch ein guter gewinn im alten jahr sichern. und dann läst freeby mal aber sicher die katzen aus dem sack. BiggrinWink


 

Mephist0pheles
Bild des Benutzers Mephist0pheles
Offline
Zuletzt online: 17.10.2013
Mitglied seit: 12.09.2009
Kommentare: 231
SMI im Dezember 2009

6467 hat er ja schon einmal geknackt...

ich weiss grad ehrlich nicht, was ich machen sollt Smile Fühl mich wie der Frosch im heissen Wasser

Smile

Für der, der warten kann, kommt alles mit der Zeit

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
SMI im Dezember 2009

Machs wie ich - kauf Dir Short Minis - die 6450 werden wir eh wieder sehen - und mit jenen Shorts bist Du nicht unter Zeitdruck. Ich fühle mich auch als Frosch, aber das heisse Wasser ist schon angenehmer.

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 12.11.2018
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'335
SMI im Dezember 2009

Brandaktuelle Einschätzung des SMI durch die CS:

"The medium-term pattern remains positive. The short-term rating is still neutral. A clear break above 6473 is needed to provoke an upgrade to short-term positive again. A break above this major resistance is likely as the short-term momentum indicator signals a new upcycle."

6473 wurden nicht genommen... :roll:

thormx
Bild des Benutzers thormx
Offline
Zuletzt online: 05.10.2010
Mitglied seit: 12.11.2008
Kommentare: 112
SMI im Dezember 2009
kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
SMI im Dezember 2009

Also der SMI überrascht mich heute, möchte einfach nicht runter...daxli über 50 Punkte verloren, seit TH und smi bleibt oben Lol

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
SMI im Dezember 2009

thormx wrote:

http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601103&sid=aZh4YJfHCtAA

das könnte nen schub geben=P

jep, bei meinem Computer, bringe dieses Fenster nicht mehr zu :roll:

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
SMI im Dezember 2009

Aber - der SMI will auch nicht weiter rauf! 6470 bleibt ein Widerstand.

Morgen werden wohl Gewinnentnahmen einsetzen. Ich bin gerüstet. Bevor der Montag wie üblich wieder grün sein wird? Ah, es ist spannend.

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

kann sich aber sehr schnell wider ändern,was den smi angeht. in den usa stehen ja gerade keine bad news vor der haustüre oder sehe ich das falsch? :roll:


 

thormx
Bild des Benutzers thormx
Offline
Zuletzt online: 05.10.2010
Mitglied seit: 12.11.2008
Kommentare: 112
SMI im Dezember 2009

DJ-Future ist zwar grün, aber ob der DJ den SMI über den Wiederstand ziehen kann....wird spannend-ja=)

<gelöscht>
SMI im Dezember 2009

kleinerengel wrote:

Also der SMI überrascht mich heute, möchte einfach nicht runter...daxli über 50 Punkte verloren, seit TH und smi bleibt oben Lol

Es gibt dafür eine einfache Erklärung. Siemens drückt den Dax runter, während die CH-Defensivtitel stabil sind.

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
Kopiert aus Chase the daxe

Hier ist der Grund warum die Futures im Moment grad am drehen sind !

Macy`s enttäuscht mit deutlichen Umsatzrückgängen

Optionen Drucken PDF Bookmark | Autor: Christoph Huber, Redakteur | 14:36 | Copyright BörseGo AG 2000-2009

New York (BoerseGo.de) - Die Kaufhauskette Macy`s Inc. musste im Bereich der Filialumsätze im November einen Rückgang gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 6,1% hinnehmen. Damit wurden die von Thomson Reuters erhobenen durchschnittlichen Analystenschätzungen über ein Minus von 3% unterschritten. Der gesamte Umsatz in der per 29. November ausgelaufenen Periode fiel um 6,3% auf 2,18 Milliarden Dollar.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, wird für das vierte Quartal weiter mit einem Filialumsatzrückgang von 1-2% und einem Gewinn von 1-1,05 Dollar je Aktie gerechnet.

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

nov,nestle kommt gut voralem das neue medi geil. Biggrin


 

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
SMI im Dezember 2009

daytrader1 wrote:

kleinerengel wrote:
Also der SMI überrascht mich heute, möchte einfach nicht runter...daxli über 50 Punkte verloren, seit TH und smi bleibt oben Lol

Es gibt dafür eine einfache Erklärung. Siemens drückt den Dax runter, während die CH-Defensivtitel stabil sind.

Ist mir schon klar, aber normalerweise wird im SMI schneller abverkauft...und heute ist es irgendwie so entspannt

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

easy relax nächste woche siehts evtl wider anderst aus.

Eigenheim-Boom in den USA

Das ist der höchste Stand seit mehr als zweieinhalb Jahren. Im September waren es 5,54 Millionen. Analysten hatten mit einem Anstieg auf lediglich 5,70 Millionen Eigenheime gerechnet. Die Erholung am Immobilienmarkt setze sich fort, sagte Ralf Umlauf, Experte bei der Bank Helaba. Der nachlassende Angebotsüberhang spreche zudem dafür, dass auch die Preise stiegen. Verglichen mit dem Vorjahr wurden im Oktober 23,5 Prozent mehr Eigenheime verkauft - so stark war der Anstieg noch nie.

jetzt muss der dj noch grün eröffnen dann bin ich zufrieden. Biggrin


 

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Dezember 2009

freebase wrote:

in den usa stehen ja gerade keine bad news vor der haustüre oder sehe ich das falsch? :roll:

Leider sieht man die Bad News immer erst, wenn sie schon drin sind... :cry:

Gruss

fritz

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

ja aber so schlimm siehts nicht aus also eine kleine konsolidierung wirt sicher noch kommen,oder evtl auch noch mehrere. aber im grossen und ganzen gings uns ja schon schlechter. Wink


 

Mephist0pheles
Bild des Benutzers Mephist0pheles
Offline
Zuletzt online: 17.10.2013
Mitglied seit: 12.09.2009
Kommentare: 231
SMI im Dezember 2009

Und drüber isser Smile

Für der, der warten kann, kommt alles mit der Zeit

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
SMI im Dezember 2009

Mephist0pheles wrote:

Und drüber isser Smile

oder dies halten kann?

Bänkler
Bild des Benutzers Bänkler
Offline
Zuletzt online: 22.12.2010
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 171
SMI im Dezember 2009

das hat jetzt aber gedauert... 20minuten am rumkurven und immer fehlten nur ein paar wenige pünktchen Smile

hoffentlich hält er sich drüber, ansonsten mal

MSMIK nis auge fassen...

John J. Murphy

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
SMI im Dezember 2009

ich glaub ich traue meinen augen nicht...

hat doch der smi tatsächlich auch ein neues jahreshoch erreicht...

schaade nur, dass meine calls schon lange nichts mehr wert haben...

Mephist0pheles
Bild des Benutzers Mephist0pheles
Offline
Zuletzt online: 17.10.2013
Mitglied seit: 12.09.2009
Kommentare: 231
SMI im Dezember 2009

soviel dazu Smile Scheint, dass die Amis mit ihren Konjunkturdaten uns wieder ein Strich durch die Rechnung machen.

http://www.cash.ch/news/alle/boerse_reagiert_verschnupft_auf_uskonjunktu...

Für der, der warten kann, kommt alles mit der Zeit

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im Dezember 2009

Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann warnt: Dubai ist erst der Anfang. Weltweit ticken noch einige „Zeitbomben", die die Finanzmärkte zum Beben bringen könnten.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Seiten

Topic locked