SMI im Dezember 2009

906 posts / 0 new
Letzter Beitrag
freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

fritz wrote:

freebase wrote:

hier deine so sehr gewünschte quellenangabe

Also ich sehe immer noch keine.... :? :?

Ich sehe nur deinen Link auf die Weltkarte....

Vielleicht gibt es dabei ein ganz anderes Problem zu lösen:

Was ist eine Quellenangabe?

Gruss

fritz

sorry fritz also wenn du das auch nicht siehst? also entweder seit ihr alte greise oder ihr habt wirklich schlechte augen. steht ja www.goldreporter.de


 

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Dezember 2009

scaphilo wrote:

@orangebox

Medien sind nun mal Fähnchen im Wind.

Stimmt, die haben die Goldblase generiert und zerstören sie nun LolLol

Solche Artikel sind optimal für Panikbildungen dh die Leute trennen sich wieder von Gold, der Freitag war auch ein Schockzustand für Gold, für die Überzeugten Amisuntergangspropheten war die senstationelle Nachricht mit nur 10000 Arbeitslose in den USA neu dazugekommene pures Gift.

querschuesse.de

energy4cah
Bild des Benutzers energy4cah
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 07.10.2009
Kommentare: 11
SMI im Dezember 2009

MarcusFabian wrote:

2. Einerseits behaupten die Banken und Politiker, Gold habe keinen Wert mehr. Andererseits werden Goldbarren gefälscht. Warum sollte man Gold fälschen, wenn es keinen Wert, keine Bedeutung hat? Die Fälschung macht eines klar: Gold ist knapper als wir bisher angenommen haben. Und das spricht nur für eines: Steigende Preise.

Hallo MF, Deine Beiträge finde ich hoch interessant und informativ. Zu den gefälschten Goldbarren habe ich eine Bitte:

- sind diese Fälschungen erwiesen.

- wo sind seriöse und verifizierbare Artikel dazu zu finden (bitte Links).

money is energy...the only decision you have to make is whether or not you want to be at the table or on the menu!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

chateauduhartmilon wrote:

Also, Gold wird mittelfristig 100% billiger haben zu sein.

Nicht ganz Wink

Die FED ist gesetzlich verpflichtet, Gold aufzukaufen, wenn der Goldpreis unter $42.22/oz fallen sollte.

Aber das nur nebenbei 8)

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Dubai: 63 Millionen Quadratmeter Sand für Gläubiger!

Dubai: 63 Millionen Quadratmeter Sand für Gläubiger

Am 14. Dezember werden 3,5 Milliarden Dollar fällig: Dubai Financial Market.

Ein Zahlungsausfall bei Nakheel stellt auch das ambitionierte Grossprojekt der «Dubai Waterfront» in Frage. :roll: qu=cash


 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

orangebox wrote:

Solche Artikel sind optimal für Panikbildungen dh die Leute trennen sich wieder von Gold,

Ja und nein. Ich meine da muss man unterscheiden:

Ich glaube kaum (und Du wohl auch nicht), dass die indische oder chinisische ZB jetzt auf einmal physisches Gold verkauft. Und Ramischi und ich werden unser Gold auch behalten.

Wer hier verkauft, sind die Papier-Trader, die mit ETF's und Futures zocken. Und da spricht ja auch nichts dagegeben, dass die verkaufen.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Dezember 2009

freebase wrote:

sorry fritz also wenn du das auch nicht siehst? also entweder seit ihr alte greise oder ihr habt wirklich schlechte augen. steht ja www.goldreporter.de

Das steht auf dem Bild. Und sollen wir daraus schliessen, dass alle deine Texte auch von dort sind?

Aber alte Greise sind wir natürlich, soweit hast du schon Recht, aber nur in diesem einen Satz. Wink

Gruss

fritz

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
SMI im Dezember 2009

Ok MF ist ein Hardliner aber Bargeld verliert nun seit Jahren an wert! :o

Aber ich möchte nicht alle Whärungen in den gleichen Topf werfen.

Der AUD zum beispiel und der CAD profitieren von den Resourcen der Länder, die Whärungen sind so zu sagen an Kupfer, Kole, Erdöl, Gold verbunden.

Auch unser CHF ist doch nicht schlecht oder? Ich glaube in die CH Industrie und zum glück gibt unser Staat doch nicht so viel Geld aus.

Ich denke in Zukunft wird es sich einen grossen machtwechsel bei den führenden Whärungen geben, sehr zu lasten des USD.

Aber das Höllen Szenario von MF finde ich zu pessimistisch :shock:

Und ich hoffe schwer das er daneben liegt!

AnhangGröße
Image icon usd_528.jpg94.49 KB

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Dezember 2009

MarcusFabian wrote:

orangebox wrote:

Solche Artikel sind optimal für Panikbildungen dh die Leute trennen sich wieder von Gold,

Ja und nein. Ich meine da muss man unterscheiden:

Ich glaube kaum (und Du wohl auch nicht), dass die indische oder chinisische ZB jetzt auf einmal physisches Gold verkauft. Und Ramischi und ich werden unser Gold auch behalten.

Wer hier verkauft, sind die Papier-Trader, die mit ETF's und Futures zocken. Und da spricht ja auch nichts dagegeben, dass die verkaufen.

Stimm dir zu MF nur bist du indirekt durch die Papiertrader die zocken auch Verlierer, dein physisches Gold verliert dadurch ja an Wert Wink

querschuesse.de

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

energy4cah wrote:

Zu den gefälschten Goldbarren habe ich eine Bitte:

- sind diese Fälschungen erwiesen.

- wo sind seriöse und verifizierbare Artikel dazu zu finden (bitte Links).

Was Du als seriösen Link bezeichnest, weiss ich natürlich nicht. Ist ja immer Interpretationssache.

Google einfach mal nach "tungsten gold" und versuch selber, Dir ein Bild zu machen.

Das ist nicht sehr einfach, denn Fakten und Verschwörungstheorien vermischen sich.

Gesichert ist lediglich, dass in einer Lieferung der Bank of England nach Hong-Kong bei Stichproben in 4 Barren Wolfram entdeckt wurde.

Entsprechend wird jetzt vermutlich die gesamte Ladung untersucht.

Die Verschwörungstheorie geht so weit, dass man nun die Amis in Verdacht hat, sie hätten das gesamte Gold von Fort Knox durch gefälschte Barren ausgetauscht. Das ist natürlich nicht verifizierbar.

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

@fritz

ich weis ja nicht ist dir etwas langweilig :?:

ich widerhole mich ungärn,das alte greise so kompliziert tun können hätte ich nicht gedacht.


 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

sgrauso wrote:

Auch unser CHF ist doch nicht schlecht oder? Ich glaube in die CH Industrie

Das sind zwei Sätze, die nichts miteinander zu tun haben. Die CH Industrie wird ihre guten Produkte immer verkaufen können. Selbst, wenn es mal einen Franken mehr geben sollte. Ich meine, dass die Bedeutung des Franken überbewertet wird. Ist doch egal, ob die Industrie ihre Produkte in Franken, Dollar, Gold, Dukaten, Taler oder Globos verkauft. Hauptsache, diese Währung repräsentiert einen entsprechenden Gegenwert in Kaufkraft, oder?

Zur Qualität des Franken:

Gemäss Angaben der SNB hat sich seit dem Jahr 2000.

Die Geldmenge der Schweiz von 200 auf 370 Mrd Franken erhöht,

Die Goldmenge von rund 2000 Tonnen auf 945 Tonnen verringert.

Entsprechend hat sich also das Verhältnis Franken zu Gold um Faktor 4 verschlechtert.

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
SMI im Dezember 2009

freebase wrote:

@fritz

ich weis ja nicht ist dir etwas langweilig :?:

ich widerhole mich ungärn,das alte greise so kompliziert tun können hätte ich nicht gedacht.

Hoi freebääseli :mrgreen: ab wann ist man bei Dir ein alter Greis????? :?: :?: :twisted:

Immer der Nase nach

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

ab 55


 

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
SMI im Dezember 2009

Also also, wenn man wie im Mittelalter mit Gold Zahlen muss gibt es die CH Wirtschaft schon lange nicht mehr!

Du kannst doch nicht im Ernst meinen der übergang von CHF auf Gold sei so leicht!

Das ist ein traumatisches Ereignis.

Auch wenn du MF dann Gold hast geht es dir nicht Gut, den alles was du kennst wird am Boden sein!

Dir wird es nur ein bisschen weniger schlecht gehen.... Wink

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 10.04.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
SMI im Dezember 2009

energy4cah wrote:

MarcusFabian wrote:

2. Einerseits behaupten die Banken und Politiker, Gold habe keinen Wert mehr. Andererseits werden Goldbarren gefälscht. Warum sollte man Gold fälschen, wenn es keinen Wert, keine Bedeutung hat? Die Fälschung macht eines klar: Gold ist knapper als wir bisher angenommen haben. Und das spricht nur für eines: Steigende Preise.

Hallo MF, Deine Beiträge finde ich hoch interessant und informativ. Zu den gefälschten Goldbarren habe ich eine Bitte:

- sind diese Fälschungen erwiesen.

- wo sind seriöse und verifizierbare Artikel dazu zu finden (bitte Links).

Goldbarren wurden schon vor mehr als 20 Jahren gefälscht. Auf Autobahnraststätten in Italien wurden mir schon damals offenbar gefälschte Goldbarren angeboten, nur schon daran ersichtlich dass sie zu etwa 50% des damaligen Wertes angeboten wurden. In Italien wurde den Touristen auch diverser gefälschter "Goldschmuck" angeboten.

Wenn ein Kilo Gold für Preise zwischen Fr. 30 umd 50'000.- gehandelt wird ist es logisch dass sich da Fälschungen lohnen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
SMI im Dezember 2009

freebase wrote:

ab 55

Und ich dachte immer mit 66 da fängt das Leben an, WinkLol

Immer der Nase nach

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

orangebox wrote:

Stimm dir zu MF nur bist du indirekt durch die Papiertrader die zocken auch Verlierer, dein physisches Gold verliert dadurch ja an Wert Wink

Stimmt. Zumindest so lange, bis das physische Gold vom Markt aufgekauft ist und die Shorties Lieferschwierigkeiten bekommen.

Wer über den Future-Markt z.B 1 Goldbarren leer verkauft, gibt ja ein Lieferversprechen. Am Stichtag kann dann jeder, der die Gegenposition long hält entscheiden, ob er den Goldbarren geliefert haben will oder ob er nur den Gewinn in Dollar einsackt.

In letzter Zeit häufen sich die Meldungen, dass Gold-Shortende Banken ihren Lieferverpflichtungen nicht nachkommen konnten. Das aus dem Eröffnungsposting erwähnte Beispiel, dass die EZB der Deutschen Bank mit physischem Gold unter die Arme greifen musste, kann - je nach Sichtweise - eine absolute Ausnahme oder die Spitze des Eisberges gewesen sein. Du wirst wohl an ersteres glauben, ich an letzteres.

Tatsache ist jedoch, dass bei der COMEX mehr Gold leer verkauft wird, als physisch verfügbar ist. Was also passiert, wenn mal die meisten Käufer "sehen" wollen? Und zwar Gold und nicht Papiergeld?

Nach den Regeln der COMEX müssten dann die Leerverkäufer Gold im wahrsten Sinne des Wortes zu "jedem Preis" physisch kaufen und wenn ihnen das nicht gelingt, verlieren sie ihre Lizenz und gehen in Konkurs.

Da wird also derzeit ein recht gefährliches Spiel gespielt von dem ich meine, dass es nicht ewig gutgehen kann.

Genau gesagt: Die verfügbare physische Goldmenge bei der COMEX reicht (Stand 1. Nov 2009) aus, um 4.5% der Short-Kontrakte zu decken. Wenn also mehr als 4.5% der Long-Spekulanten physisches Gold sehen wollen, wird's interessant.

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Dezember 2009

hmm ja im kopf schon nur unten da geht was vor die hunde!


 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

sgrauso wrote:

Also also, wenn man wie im Mittelalter mit Gold Zahlen muss gibt es die CH Wirtschaft schon lange nicht mehr!

Du kannst doch nicht im Ernst meinen der übergang von CHF auf Gold sei so leicht!

Wir hatten in der Schweiz bis 2000 einen partiellen Goldstandard. Goldstandard bedeutet ja nicht, dass man mit Goldmünzen zahlen muss. Er bedeutet lediglich, dass das Papiergeld oder Giralgeld mit Gold hinterlegt ist.

Am Zahlungsverkehr etc. ändert sich überhaupt nichts. Es wird allerdings eine automatische Schuldenbremse eingebaut. Z.B. der UBS-Bailout über 60 Mrd wäre in einem Goldstandard nicht möglich gewesen und auch ein Staat kann nicht ewig mehr Geld ausgeben als er einnimmt etc.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

Kapitalist wrote:

Auf Autobahnraststätten in Italien wurden mir schon damals offenbar gefälschte Goldbarren angeboten,

Von einer Autobahnraststätte in Italien erwarte ich auch nichts anderes.

Aber wenn J.P Morgan und die Bank of England gefälschte Goldbarren verkaufen, ist das schon bedenklich.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 10.04.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
SMI im Dezember 2009

MarcusFabian wrote:

Kapitalist wrote:
Auf Autobahnraststätten in Italien wurden mir schon damals offenbar gefälschte Goldbarren angeboten,

Von einer Autobahnraststätte in Italien erwarte ich auch nichts anderes.

Aber wenn J.P Morgan und die Bank of England gefälschte Goldbarren verkaufen, ist das schon bedenklich.

Äusserlich waren die aber perfekt gemacht, der Kern war vermutlich aus Blei und die Oberfläche vergoldet.

Ist Wolfram nicht teurer als Gold? Laut Deinen Angaben waren die ja mit Wolfram verfälscht. Wenn Wolfram teurer als Gold ist würde das keinen Sinn machen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Dezember 2009

@ MF

Also wenn denn in hohem Masse betrogen wird, und das Gold nicht geliefert werden kann, gehen offensichtlich einige Kravatten in den Konkurs. Soweit so gut. Aber das ändert nichts an der Tatsache dass dann diejenigen Anleger welche die Auslieferung physisch beantragen die Geschädigten sind und einen 100% Verlust zu verbuchen haben. Skandal hin oder her. Dies sind wir ja ohnehin von diesen "Herren" gewöhnt. Konsequenzen hieraus sehe ich aber immer noch keine. Im Gegenteil. Und jetzt kommen wir wieder exakt an den Punkt den ich schon vor 12 Monaten anmahnte, und bei dem wir offensichtlich immer noch unterschiedlicher Meinung sind.

Diese Zocker hätten schon längstens in den Konkurs getrieben werden müssen. Ich sehe keinerlei Veranlassung solche Institutionen mit Steuergelder zu beschützen. Wir verlieren ja offensichtlich unser Geld in jedem Fall. Egal ob als Steuerzahler oder als Anleger.

Was mich aber doch sehr wundert, ist die Tatsache, dass dieser Betrug in grossem Masse noch nicht den Weg in die Medien gefunden hat. Sowas wäre doch ein Eldorado für Einschaltquoten......

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

Kapitalist wrote:

Ist Wolfram nicht teurer als Gold?

Wolfram kostet rund $20 pro Kilo. Der Gewinn ist also enorm.

Der Vorteil von Wolfram: Es hat bis auf die 2. Nachkommastelle das exakt gleiche spezifische Gewicht wie Gold.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im Dezember 2009

Halligalli wrote:

freebase wrote:
ab 55

Und ich dachte immer mit 66 da fängt das Leben an, WinkLol

Da hab ich noch 1 Jahr und 45 Tage zum alten Greis.

Aber eben hast schon recht Freebase ab 55 kriegst keine jungen Frauen mehr ins Bett ohne eine gute Portokasse. Biggrin

Und sobald man dafür zahlen muss, weisst du, jetzt bist du nicht mehr der Jüngste, wenn du dich auch jung fühlst. Wink

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Dezember 2009

Mal schön der Reihe nach:

Dr.Zock wrote:

@ MF

Also wenn denn in hohem Masse betrogen wird, und das Gold nicht geliefert werden kann, gehen offensichtlich einige Kravatten in den Konkurs.

Ob in grossem Stil betrogen wird (stichwort Wolfram) oder nicht, ist noch nicht raus. Die Hong-Kong Chinesen können ihre eigenen Goldbarren auf Echtheit prüfen. Aber niemand kommt in Fort Knox rein. Ob da also der Verdacht stimmt, dass dort in grossem Stil Goldbarren gefälscht wurde, lässt sich nicht nachprüfen.

Und ja, wenn Du ein Lieferversprechen abgibst und das nicht einhalten kannst, dann bist Du weg vom Fenster.

Dr.Zock wrote:

Soweit so gut. Aber das ändert nichts an der Tatsache dass dann diejenigen Anleger welche die Auslieferung physisch beantragen die Geschädigten sind und einen 100% Verlust zu verbuchen haben.

Zumindest werden sie ihr Papiergeld zurückerhalten, wenn auch nicht die gewünschte Ware.

Aber welche Schlussfolgerungen soll man nun daraus ziehen? Dass man eine Ware nicht mehr im voraus bestellen soll, weil man Angst hat, der Lieferant kommt seiner Lieferverpflichtung nicht nach?

Dr.Zock wrote:

Ich sehe keinerlei Veranlassung solche Institutionen mit Steuergelder zu beschützen. Wir verlieren ja offensichtlich unser Geld in jedem Fall. Egal ob als Steuerzahler oder als Anleger.

Das sehe ich auch so. Da sind wir absolut derselben Meinung.

Dr.Zock wrote:

Was mich aber doch sehr wundert, ist die Tatsache, dass dieser Betrug in grossem Masse noch nicht den Weg in die Medien gefunden hat. Sowas wäre doch ein Eldorado für Einschaltquoten......

Wer kontrolliert denn die Medien?

Als Filmemacher müsstest Du das doch wissen Wink

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
SMI im Dezember 2009

MarcusFabian wrote:

Ich glaube kaum (und Du wohl auch nicht), dass die indische oder chinisische ZB jetzt auf einmal physisches Gold verkauft. Und Ramischi und ich werden unser Gold auch behalten.

Wer hier verkauft, sind die Papier-Trader, die mit ETF's und Futures zocken. Und da spricht ja auch nichts dagegeben, dass die verkaufen.

Hab' auch gelesen, dass Staaten und auch Funds ihr Gold behalten...Gem. Bllomberg werden sogar noch weitere Akteure nächstes Jahr Gold kaufen:

http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601087&sid=axdpxBrQ9JTg&pos=3

Jetzt aber scheint das Gold die Dollarerholung nicht zu mögen, ich sehe aber Gold auch für 2010 noch weiter steigen. Ich hätte mich damit ende Sommer „abdecken“ sollen, aber seitdem hat Gold derart zugenommen, dass ich es nicht mehr wagte...jetzt auch nicht...:roll:

Wie weiter mit der Börse?

USA scheint sich besser als erwartet zu erholen. Wer hätte gedacht, dass die Arbeitsdaten für November besser ausfallen? Not bad , wenn man bedenkt dass allein im apokaliptischen Januar 2009 über 750‘000 Arbeitsplätze auf einmal verloren gingen...

Ich bin stets stark in US-Papiere investiert und da ist ein stärkerer Dölli schon willkommen. Ob das nachhaltig ist? Falls die US-Regierung (Kumpel Beni) bekannt gibt die Zinsen noch lange nicht erhöhen zu wollen, dann gibt der Dollar wieder nach und Goldpreise werden wieder steigen...

Vorläufig sieht es eigentlich positiv aus: Dollar nimmt zu und die Börsen auch. Ich glaube jetzt ist Geduld gefragt, versuche aber zu verstehen wie nachhaltig das Ganze ist...

PS: ich wünsche mir erneut eine Kristalkugel zu Weihnachten 8)

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Dezember 2009

@ MF

.... wer kontrolliert denn die Medien ........

Da hast Du allerdings vollkommen recht. Dem ist definitiv nichts dazu zu fügen. Allerdings glaube ich dass im Falle eines Konkurses die Anleger nicht einmal mehr deren investiertes Papiergeld erhalten werden. Also macht der Kauf von Gold ETF's wirklich keinen Sinn. Physische Auslieferung ist das Zauberwort.

@ Lupi

Hinsichtlich der gefakten Arbeitsmarktdaten sei auf diesen Link verwiesen:

http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
SMI im Dezember 2009

MF schreibt

Quote:

Ob in grossem Stil betrogen wird (stichwort Wolfram) oder nicht, ist noch nicht raus. Die Hong-Kong Chinesen können ihre eigenen Goldbarren auf Echtheit prüfen. Aber niemand kommt in Fort Knox rein. Ob da also der Verdacht stimmt, dass dort in grossem Stil Goldbarren gefälscht wurde, lässt sich nicht nachprüfen.

Und ja, wenn Du ein Lieferversprechen abgibst und das nicht einhalten kannst, dann bist Du weg vom Fenster.

Wegen diesen Fälschungen fällt kein Reissack um Lol

Unter Banken wird bei Geschäften mit Standartbarren ob Gold oder Silber "good delivery" abgemacht. Dies bedeutet von einer genehmigten Raffinerie. Jeder Standartbarren hat eine Gewichtsliste, die die Feinheit und das Gewicht auf 6 Stellen hat. Bei nicht genehmigten Raffinerien oder bei Unstimmigkeiten wird es retourniert, oder sofern Gegenpartei einverstanden in die Schmelzi gebracht und die Zahlung anhand des finalen Resultats vorgenommen.

Wahrscheinlich haben mehr private Investoren zu Hause einen Fake als die Banken und Zentralbanken.

Genau dasselbe ist mit den Münzen, bei zu grosser Abnützung wird nur der effektive Schmelzwert bezahlt.

Deshalb immer den Verkaufsbeleg der Bank aufbewahren, um Ueberraschungen zu reduzieren Lol

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Dezember 2009

Halligalli wrote:

freebase wrote:
ab 55

Und ich dachte immer mit 66 da fängt das Leben an, WinkLol

Und was machst du, wenn du 55 bist Freeby ? :shock:

Die Zeit verläuft schneller als man denkt...

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Seiten

Topic locked