SMI im Februar

230 Kommentare / 0 neu
03.02.2007 16:05
#1
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Februar

In der Annahme, dass die Börse sich an die Regeln hält, wenn sie gegen alle Regeln verstösst, versuche ich mich n den Rest einzufühlen, der ja das Börsengeschehen bestimmt.

Ich stelle mir Folgendes vor, zur Februarwoche 1:

1. Die US-Zahlen der ersten Februartage waren insgesamt extrem positiv. Das Konsumentenvertrauen ist sehr gut, die Inflation geringer als befürchtet, sogar durchaus im Mass, das BIP ist kräftig am Steigen, die Arbeitslosigkeit ist genau so gross, dass keine Inflation wegen mangelnder Arbeitskräfte befürchtet werden muss. Insgesamt gibt dies, dann aber auch die Beurteilung des gegenwärtigen Megazyklus, einen äusserst positiven Ausblick auf 2007. Nach solchen neuen Zahlen/Erhebungen wäre es abstrus, wenn die Börse in der Woche darauf eine grosse Korrektur einleiten würde.

2. Es weiss jeder, dass irgendwann in diesem Jahr eine Korrektur anstehen sollte. Die Gewinne der Unternehmen können nicht im selben Mass wachsen.

Andererseits ist dies gerade ein Zeitpunkt, in dem viele Sparer sich wieder einmal für dumm zu erachten beginnen, und an einer Fondsmesse sich überzeugen lassen, dass Aktien gegenwärtig günstig bewertet seien. Jenes Geld aus Sparkonti kann also noch umgelagert werden, auf die Börse, und weitere Avancen bringen. Kurzfristige ...

3. Die Profis wissen schon, dass die Tage gezählt sind. Put/Call-ratio ist am Steigen. Die Profis sind "alert". Auch wegen eindeutiger technischer Indikatoren, die zeigen, dass die Kurse wohl noch am Steigen sind, die Indikatoren aber ermüden. Der SMI letzte Woche gibt ein Bild dafür, das keinen langen Blick auf das Technische ernötigt. Die müden Fortschritte sind den Kerzencharts anzusehen. Die Volatilität ist am Steigen. Das Rouning-off ist in vielen Indices sichtbar, während die Deutschen es noch feiern. Der Dax zeigt einen Keil, der nichts Gutes verheisst.

4. Als Folge alls Obigen wird befinden wir uns in einem Seiltanz, der nächste Woche gehalten werden sollte. Die Woche sollte grün bleiben; falls nicht, verstösst sie gegen alle Regeln, was die Börse auch immer wieder gerne tut.

Fazit:

-Nächste Woche ist ungefährlich, in my humble opinion.

-Da ich aber insgesamt misstraue: Warum nicht ab und wann bei einem neuen Hoch eine Tranche Puts kaufen, mit Verfall im Juni oder später.

-Ich behalte gegenwärtig 70 Prozent cash, das ich weder in Gold noch in Rohstoffen parkiere. Ganz einfach, weil mir die Situation dort unklar ist. (Gold sieht chartmässig zwar gut aus ...)

Den Rest habe ich hälftig in Puts, und zur anderen Hälfte gestern erst bei Boeing ins Nest gelegt, weil ich ein hirnverbrannter Flugzeugliebhaber bin, und die Aktie endlich wieder Wind unter den Flügeln zeigt.

-Meine Strategie: Nach einer Korrektur in der ersten Hälfte 2007 mit kräftigen Calls auf ein paar Extremtitel setzen. Im Visier: Apple, Petroplus, Richemont, Nestlé, Swatch, UBS, CS, Roche, Actelion, ABB... what's more? Wo's dann eingesetzt wird, kann ich noch nicht sagen. Der emotionale Faktor ist unpredictable.

Grüsse und happy trading!

P.S. Verabschiede mich für eine Woche ins Tirol, das ich seit drei Jahrzehnten nicht mehr betreten habe, und das zu meinem Erstaunen hochgradige Wellness-Hotels bietet, die günstiger als in Thailand sind. Mit einem wunderbaren Aldi-Angebot teste ich die alte resistance-line Schweizergrenze zu Österreich. Mal schauen, ob's ein Backtesting 2008 gibt ... Insgesamt hat aber mein MACD (nach ein paar dummen Teenage-Erfahrungen) in Bezug auf Österreich nach Jahrzehnten der Konsolidierung auf positiv gedreht, das Momentum ist (vorerst) kurzfristig steigend, auch mit der Motivation, Ötzis Sprache sprechen zu lernen.

Biggrin

Aufklappen
Es gibt noch Schlimmeres.
28.02.2007 21:40
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
SMI im Februar

Hy Piismaker

Welcome into the forum Smile

Ab jetzt schliesse ich den Thread. schliesslich ist der Februar jetzt vorbei (danke an Learner für die Eröffnung für den März)

28.02.2007 21:38
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Kommentare: 630
SMI im Februar

hallo zusammen

mein erster beitrag; freude herrscht Biggrin

dj hält sich momentan bei plus 0.7%. denke das der smi morgen eine kleine gegenbewegung nach oben machen wird. ich glaube nicht das der support bei 8800, welcher heute in der schlussauktion noch geknackt wurde, dem was entgegenzusetzen hat. morgen bin ich bullish, habe mir aufgrund dessen noch 2 calls reingezogen, cs und abb, hoffe morgen reicht, um die positionen mit gewinn zu veräussern und dann der sich anbahnenden korrektur entgegenzusehen... Biggrin

nachtrag von mir als neuling: alle beiträge hier sind sehr interessant, welche mir z.t. den tag versüssen, auch wenn der smi sich stolz in rot präsentiert....

2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1

28.02.2007 21:35
Bild des Benutzers Chris
Offline
Kommentare: 365
SMI im Februar

Jetzt zu kaufen ist in der Tat mutig. Das war bloss ein Tag und alles andere als eine Korrektur,es war ein Vorbote wie schnell es nach unten gehen kann. Man fiebert Wochen und Monate jedem Kursanstieg nach und in 2 mikrigen Tagen ist alles geschmolzen und noch mehr!!Es war nicht grundlos was gestern geschah,das Umfeld ist sehr gereizt und die kleinste Sache (Gestern war eigentlich gar nix,was wäre wenn wirklich was ist.....)gibt Anlass zum Kurssturz. Viele sind gestern erschrocken und die ganze Lage ist noch heikler geworden. Und über allem kann ich mir nicht vorstellen das nach heute wieder alle "Friede-Freude-Eierkuchen" haben um voll zu investieren und ihnen steigende Kurse vorschweben.Die Puts haben stark an Wert gewonnen und viele riechen jetzt dort den Gewinn.

We will see,Gruss Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

28.02.2007 20:23
Bild des Benutzers oaxa
Offline
Kommentare: 61
SMI im Februar

@learner

Danke... ich bin, nachdem ich mich in verschiedenen TV-Nachrichten etwas orientiert habe, auch eher zur Ansicht gekommen, dass ich noch etwas abwarten werde...

Merci!

8)

28.02.2007 19:41
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
holn

Ich würde das Shake-und-Rattle, das noch für weitere Korrekturen sogen wird, noch abwarten. Die Aktien sind jetzt erst in ihren lang-/mittelfristigen Bahnen. Ich erwarte, dass sie noch darunter gedrückt werden. Es gibt Übertreibungen und Untertreibungen. Nun laufen wir auf Untertreibungen hin! Glaube ich.

Es gibt noch Schlimmeres.

28.02.2007 16:55
Bild des Benutzers oaxa
Offline
Kommentare: 61
SMI im Februar

Wer rät mir noch ganz schnell (vor Börsenschluss Lol oder halt morgen...), ob ich Holcim posten soll oder nicht? Ich weiss, dass ich die alleinige Verantwortung habe, trotzdem... hier gibts doch Leute, die einfach eindeutig mehr verstehen als ich!

Merci einewäg!

8)

28.02.2007 15:56
Bild des Benutzers Maece
Offline
Kommentare: 564
SMI im Februar

Momentan weiss der DJ nicht was er will. Von 0.6% plus ins minus und zurück. Die Unsicherheit ist noch sehr gross.

28.02.2007 15:44
Bild des Benutzers Typhoon84
Offline
Kommentare: 159
SMI im Februar

Sehe ich genauso. Auch wenns jetzt kleine Gegenreaktionen gibt in einzelnen Titeln, darf man nicht meinen die Korrektur sei vorüber... Kann gut noch weiter gehen.

28.02.2007 14:57
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Februar

Was wir jetzt sehen, ist ein normales Retracing nach einem Sturz. Man glaube nicht, dass die Korrektur schon zu Ende ist. Da gibt es in den nächsten Wochen noch ein paar Schübe, portionenweise. So schnell ist die Grippe nicht kuriert. Es war auch mehr als nur ein Phantom-Quake, was gestern ablief.

Aktienhistorisch gibt es den Fall nicht, dass ein gigantischer Eintageskursverlust geschieht (der grösste seit 9/11...) und in den nächsten Woche wieder business as usual eintritt. Es bleibt eine Zeit lang shaky danach, bzw. es geht noch weiter runter. Don't get tricked now, auch wenn's zwischendurch ein paar Tage lang wieder sonnig wird. Auch ein Kranker muss ab und zu aufstehen.

Allerdings: Wer langfristig investieren will, hat jetzt bessere Kurse als vor einer Woche, oder nicht? Da ich aber auf weitere Rutsche warte, enthalte ich mich vorerst. Ein Boden wird wie ein Top wenigstens zweimal getestet...

Wer einsteigen will: Man schaue, welche Titel sich resistent zeigten. Das sind jene, die nun eine gute Relative Stärke aufweisen: Nestlé, Holcim.

-Novartis/Roche: sagenhaft günstig...

-Swatch: Bildet heute einen Hammer, mit extrem langem unterem Schatten: positiv.

Synthes: günstig und stark.

MHO.

Es gibt noch Schlimmeres.

28.02.2007 13:25
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Kommentare: 1091
SMI im Februar

@untouchable: Die Banken bleiben auch auf ihren eigenen Aktienpositionen sitzen, von daher schreiben sie schon mal einen Papierverlust.

Die Courtagen-Einnahmen werden den zurzeitigen Aktienverfall nicht decken. Ich habe aber wirklich kein Erbarmen mit den "armen" Banken.

Ich glaube im übrigen, dass die Turbulenzen am Markt noch nicht ausgestanden sind. Für mich ist noch viel zu viel Hin-und-Her-Bewegung innerhalb von Viertelstunden vorhanden.

Ich glaube auch nicht, dass New York heute in Grün eröffnet oder dann nur ganz minim.

28.02.2007 13:05
Bild des Benutzers untouchable
Offline
Kommentare: 1319
SMI im Februar

Warum leiden die Banken bei diesem Kurssturz so extrem? Eigentlich müssten die sich ja über die rege Tätigkeit an der Börse freuen, Auftrag um Auftrag wird hier die Courtage eingenommen Smile

da klingeln doch die Kassen

28.02.2007 12:36
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Kommentare: 1446
SMI im Februar

Die US-Futures scheinen heute wieder in Ordnung zu sein. Noch. Aber ich rechne, dass bis Ende Mai 07 weitere Abschläge kommen werden (Ende März & Ende Mai).

Ich sehe Paralellen zu 2004 (nach einem Superjahr 2003).

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

28.02.2007 11:20
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Kommentare: 542
SMI im Februar

Da sich die Märkte stabilisieren, war es so wies aussieht nur eine gesunde Korrektur mit Gewinnmitnahmen.

Nächste Woche geht bereits wieder die Post ab. Oder wohin soll man sonst mit dem haufen Geld, welches man letztes Jahr verdient hat?

Alles halb so schlimm... ich jedenfalls bin immer noch massiv im Gewinn auf die letzten 12 Monate betrachtet.

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

28.02.2007 11:05
Bild des Benutzers Mätti
Offline
Kommentare: 234
SMI im Februar

Der SMI pendelt sich langsam ein , zurzeit über 8800 Punkte hoffe können den neuen Wiederstand halten. Die Markteröffnung des DJI um 15.30 wird meines Erachtesn warscheinlich massgebend sein.

28.02.2007 08:47
Bild des Benutzers pascolo
Offline
Kommentare: 8
SMI im Februar

Quote:

Das ist das Problem..... niemand weiss es.

Vermutlich mit ein bisschen Verlust? Tönt, wie wenn man erst vor kurzem eingestiegen ist.

Meine Meinung:

Wenn man auf das Geld nicht dringend angewiesen ist, würde ich die Titel weiterhin behalten. Die meisten zahlen in den nächsten Monaten Dividende.

Ja da hast Du recht! Es gibt leider solche die noch nicht lange dabei sind. Deshalb kommen sie jetzt zu Leuten die schon länger in diesem Bereich tätig sind. Ich habe einiges verkauft aber auch noch ein paar hoffentlich heisse Eisen im Feuer... Smile

28.02.2007 08:44
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Februar

Der Tageskommentar der St.Galler Privatbank Wegelin:

Laut den Shanghai Securities News dementierte das chinesische Finanzministerium kursierende Gerüchte, wonach sie eine Sondersteuer auf Kapitalgewinnen bei Aktieninvestments einführen möchte. Die Regierung verfolge keine Pläne, die diesbezügliche Steuererhebung zu ändern. Dies half den chinesischen Aktienmärkten (Shenzen und Shanghai), um anfängliche weitere Kursverluste zu korrigieren und derzeit mit Plusvorzeichen (Shenzen +2.9%, Shanghai +2.7%) zu notieren. EineStabilisierung, die nach dem gestrigen Kurssturz willkommen ist. Ob dabei bspw. auch die US-Aktienmärkte den seit 2001 höchsten Tagesverlust (Dow verlor seit der Wiedereröffnung nach dem 11. September nie mehr soviel an einem Tag) wegstecken können, ist allerdings eine ganz andere Frage. So machte es den Anschein, dass die noch vor wenigen Tagen zelebrierten „Goldilocks“ unauffindbar sind und die lange Zeit verdrängten Problemherde wie Wirtschaftswachstum, Entwicklung an der Hypothekenfront, inverse Zinskurve, Geopolitik etc. die zuvor etwas sorglosen Anlegerhände stark zum Zittern bringen. Quintessenz: Viele wollen zur gleichen Zeit zur selben Tür hinaus, was gestern bei der Dow-Kalkulation temporär sogar zu Verzögerungen führte. Indizien dafür, dass die Schwäche noch nicht ausgestanden ist, sind auszumachen: So hat die Fluchtbewegung lediglich die Bondpreise begünstigt, der sichere Hafen „Gold“ ist jedoch noch nicht aufgesucht worden. Die USD/JPY-Konstellation lässt erahnen, dass die Carry Trader langsam aber sicher ihre Zinsspread Gewinne durch die Währungsverschiebung dahinschmelzen sehen. Kommt noch hinzu, dass mit dem heute zur Publikation anstehenden US-GDP wieder das Nervenkostüm der Anleger strapaziert werden kännte. Will heissen: Die Bären haben die Regie übernommen und es kann sich aus kurzfristiger Optik als schmerzhaft herausstellen, zu früh mit Winkelriedmanier als Gelegenheitskäufer zu agieren. Dasselbe gilt natürlich nicht nur für den US-Aktienmarkt sondern auch für die Börsen auf dem alten Kontinent...

Wegelin „BrunCH“

Morning News vom 28. Februar 2007 für Externe Vermögensverwalter

Es gibt noch Schlimmeres.

28.02.2007 08:36
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Kommentare: 1688
SMI im Februar

Erneuerbarge Energien

Privatbanken

IT-Bereich

Industrie (es muss nicht unbedingt ABB sein)

Gold, kommt aber drauf an was.

Gruss vom Eptinger

Gruss vom Eptinger

28.02.2007 08:29
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
SMI im Februar

pascolo wrote:

Hallo zusammen!

So das war mal wieder ein Tag gestern... Wink

Mal eine Frage, was empfiehlt Ihr Freunden und Bekannten auf Fragen ob Sie solche Aktien (vermutlich zum Teil mit ein bisschen Verlust) verkaufen sollen:

- Novartis

- Gold Aktien

- Erneuerbare Energie

- Clariant

- IT-Dienstleister

- Banken

Bei Freunden fallen mir solche Empfehlungen einfach schwer... Sad

Und wer kann schon absehen wie es in einigen Monaten aussieht??? Niemand!

Greets

pascolo

Das ist das Problem..... niemand weiss es.

Vermutlich mit ein bisschen Verlust? Tönt, wie wenn man erst vor kurzem eingestiegen ist.

Meine Meinung:

Wenn man auf das Geld nicht dringend angewiesen ist, würde ich die Titel weiterhin behalten. Die meisten zahlen in den nächsten Monaten Dividende.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

28.02.2007 07:28
Bild des Benutzers pascolo
Offline
Kommentare: 8
SMI im Februar

Hallo zusammen!

So das war mal wieder ein Tag gestern... Wink

Mal eine Frage, was empfiehlt Ihr Freunden und Bekannten auf Fragen ob Sie solche Aktien (vermutlich zum Teil mit ein bisschen Verlust) verkaufen sollen:

- Novartis

- Gold Aktien

- Erneuerbare Energie

- Clariant

- IT-Dienstleister

- Banken

Bei Freunden fallen mir solche Empfehlungen einfach schwer... Sad

Und wer kann schon absehen wie es in einigen Monaten aussieht??? Niemand!

Greets

pascolo

28.02.2007 00:07
Bild des Benutzers mimanto.
Offline
Kommentare: 191
SMI im Februar

es kann möglich sein das schon der abwärst trend zu ende ist

schaut euch der nasdaq composite chart an Biggrin

http://www.finanzaonline.com/forum/showthread.php?p=12710325#post12710325

28.02.2007 00:00
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Kommentare: 1107
SMI im Februar

ich würde mal sagen abwarte was morgen der NIKKEI sagt.

27.02.2007 23:39
Bild des Benutzers Mätti
Offline
Kommentare: 234
SMI im Februar

Was glaubt Ihr wieviel der SMI morgen noch abgibt? Der DJI hat noch etwa 2% abgegeben nach Handelsschluss der SWX. Könnte schon nochmal happig werden meiner Ansicht nach

27.02.2007 23:36
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Kommentare: 886
SMI im Februar

Die Fragen sind immer die gleichen: Ist der Markt überbewertet? Sind die Firmen zu teuer? Wurden die zukünftigen Gewinne überschätzt?

Ich denke der Markt ist gemessen an den aktuellen Gewinnen fair bewertet. entsprechend sind die Firmen grundsätzlich nicht zu teuer. Über die zukünftigen Gewinne lässt sich natürlich schön streiten.

Wenn ein alter Mann namens Greenspan etwas unverständliches, das sich wie B***S*** anhört, von sich gibt, lässt sich natürlich alles hineininterpretieren.

Ich denke, dass die Unternehmensgewinne auf hohem Niveau konsolidieren werden. Die überdurchshnittlichen Wachstumsraten der letzten Jahre sind nicht mehr möglich und letzlich auch nicht gesund. Bis zu einer Rezession ists jedoch noch ein langer und steiniger Weg und ich denke, dass wir den Boom noch lange nicht erreicht haben....ich denke, dass wir uns in einem long term bull cycle befinden der noch weit ins nächste Jahrzehnt reichen wird. Abstürze wie heute sind notwendig und wichtig wie der Regen der den durstigen Boden tränkt.

Wir sollten nicht vergessen, dass horrende Summen nur darauf warten wieder einsteigen zu können. Wir alle haben Gewinne mitgenommen. Die Frage ist nur: WANN werden wir wieder einsteigen bzw. unsere Gewinne reinvestieren.

Ich denke jetzt ist ein guter Moment um einige researches zu machen.

Sehe noch ein Minus von 10-15% in den nächsten Wochen - wenns wirklich fett kommt - (übrigens kann man auch Kasse machen wenns nach unten geht......). Dann wird es jedoch wieder anziehen, sonst kann man mich auf dem Narrenkarren durchs Dorf ziehen. Smile

Happy gambling anyway

FT

27.02.2007 23:07
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Februar

Adrian: Schönes Votum, dem ich fast nichts anzufügen kann.

Bullen versus Bären, in der Börsensprache.

Nun denn, wir werden sehen, welches Getier den Sieg in den nächsten Wochen/Monaten davon trägt. Heute habe ich in sonst stabilen (US-)Aktien, in denen nicht ein paar tausend Trades, sondern Millionen ablaufen, gesehen, dass das Bärische eine vehemente Übermacht ergriff, die die Kurse unter ihre Trendlines (seit August 2006) zog.

An der Börse kann ja jeder wetten, auf das, was er denkt. Dabei (nach Keynes) ist nicht entscheidend, welche die Schönste ist, sondern ob die Mehrheit sie für die Schönste hält. ...

Das werden wir sehen, wie viele nun in den nächsten Wochen/Monaten Aktien für die Schönste halten, und wie viel sie für sie aufwenden wollen.

MHO.

Es gibt noch Schlimmeres.

27.02.2007 22:56
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Kommentare: 810
SMI im Februar

Ach Learner, ohne jene, die Durchhalteparolen äussern und diesen auch folgen, könnte die Börse doch gar nicht existieren und es würde gar niemand mehr Aktien kaufen...

Statt einem Kampf zwischen Gut und Böse, sind es bei den Meinungsbildnern Optimisten, gegen Pessimisten. Dann gibts noch den grossen Haufen der Beeinflussbaren auch bekannt als die "Fähnchen im Winde", die von jeder Seite etwas haben. Heute haben es die Pessimisten mal wieder geschafft, das Szepter zu ergreifen.

In der Hausse sind die Optimisten an der Macht und in der Korrektur die Pessimisten. Darum ists jetzt wichtig, dass Erstere Präsenz markieren, Durchhaltevermögen zeigen und zweitere vom Thron schubsen, damit Anleger neuen Mut fassen und es wieder aufwärts geht.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

27.02.2007 22:43
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Februar

Sorry, Calabria, Durchhalteparolen sind wohl nett gemeint (der Kapitän stirbt mit seinem Schiff ...), aber das Gemetzel heute hat einen Downtrend eingeleitet. Und wenn es nicht so ist, lasse ich mich ein Leben lang in der Narrenmühle auf dem Marktplatz vorführen.

Klar gibt's dann irgendwann retracements, dem Naturgesetz entsprechend, es gibt auch einen Bottom, von dem sich das Volk dann zum Narren halten lässt.

Aber: Die Schlächerei hat heute begonnen, viele habe geblutet, und morgen werden sich einige überlegen, ob sie den Stress ertragen wollen, oder nicht lieber einen Verlust einfahren, um dann noch einigermassen bei Kasse die nächste echte Welle zu ergreifen.

MHO.

P.S. @ Calabria: Ich setze mich in ein paar Tagen auf ne Insel im Fernen Osten ab. Dann hast du einen Monat Ruhe vor mir. (Hoffe ja nicht, dass es dort Internet gibt. Und Coca Cola will ich auch nicht haben.).

Es gibt noch Schlimmeres.

27.02.2007 22:41
Bild des Benutzers calabria
Offline
Kommentare: 158
SMI im Februar

stimme dir 100% zu. ich sag dir wie's kommen wird: irrgend wann drehen sich die leute um und fragen sich..."vor was bin ich eigentlich weggelaufen????" und sie werden merken das da gar nichts war und füllen ihre folios wieder. that's it (um dem trend hier im forum, die eine person führt, auch noch etwas in einer fremdsprache hinzuzufügen)

Geniesse das Leben beständig, denn du bist länger tot als lebendig!!

27.02.2007 22:31
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
SMI im Februar

der DOW hat ja wirklich grad was mitgemacht heute..

Morgen räbelts wohl wirklich nochmals...

Und alles nur wegen eigentlich "nichts"... unglaublich Biggrin

Ich nutze dies für evtl. Einstiegsgelegenheiten morgen!

Einen schönen Abend

PS: also heute nachmittag brachte ich das Maul einmal kaum mehr zu, als ich nur kurz 30 Minuten nicht beobachtet habe... Unglaublich!

27.02.2007 22:29
Bild des Benutzers calabria
Offline
Kommentare: 158
SMI im Februar

@adran roba

einer der intelligentesten beiträge zu diesem trade! es gibt ABSOLUT keinen, ich wiederhole keinen grund, panikartig sämtliche titel zu vertiken. nur weil die chinesen was zusammen spinne heisst das noch lange nicht, das es auswirkungen auf den gesammten markt hat. solche firmen welche in dem asiatischen raum tätig sind ok aber alle andern betrifft dies nicht!!seid vernünftig.. wie es bereits beschrieben wurde mit der büffelherde und der biene.. trifft den nagel wirklich auf den kopf. aber so ergibt sich ein guter zeitpunkt um billig einzukaufen--- thx

Geniesse das Leben beständig, denn du bist länger tot als lebendig!!

27.02.2007 21:57
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Februar

Sorry, Roba, wenn an einem Tag die Scheisse stürzt und ich mich schwedisch davon machen konnte, habe ich einigermassen Freude, sauf ne Budel, und zünde die anderen an. Wie: den Roba. Zum Spass, verzeih es mir.

(Im Sinne Dürrenmatts: Der einzige Ausweg aus der Welt ist, über sie zu lachen.) An einem Tag wie heute muss ich lachen wie selten, weil's einfach irre ist. Und wenn ich den Irrsinn sehe, macht es mich humorig. Pardon. That's it.

Ich mag italienische Familiennamen. Und auch arabische, wenn sie wie meiner klingen: Ammann. Kling doch recht gut. Direkt aus dem Sanskrit übers Arabische zu den Allemannen. Die Konstanz in der Wortbedeutung ist allerdings in meinem Familiennamen grösser als in jener der Preisbildung.

Was ein Grund ist, den Glauben an die Menschheit, wenn auch nur als netten Vorwand, zu behalten.

BiggrinBiggrinBiggrin

Es gibt noch Schlimmeres.

Seiten

Topic locked