SMI im Februar 2009

1'413 posts / 0 new
Letzter Beitrag
scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im Februar 2009

roensi wrote:

ist eigentlich logisch dass die haus neubaubeginne schlecht aussehen...bei so vielen immobilien die im moment fast gratis zu haben sind...wer ist da so blöd und kauft ein neues haus....

von der Idee her schon richtig, aber die Hütten die du da fast gratis kaufen kannst sind immer noch viel zu teuer. Ich hab mal auf der Zwangsversteigerungshomepage nachgeschaut und ich muss sagen: Vielleicht in ZentralUSA (nicht in Küstenstaaten) sind die Preise einigermassen akzeptabel, der Rest ist Welten zu teuer. Die Preise müssten ca 75% fallen damit sie ein Schnäppchen sind.

PS:

Die hier meinte ich

http://hotpads.com/search/#lat=40.44694705960048&lon=-90.791015625&zoom=...

tocino
Bild des Benutzers tocino
Offline
Zuletzt online: 11.10.2009
Mitglied seit: 09.02.2009
Kommentare: 165
SMI im Februar 2009

unser system war noch nie frei, damit mein ich voll unter der unsichtbaren hand des marktequilibriums. protektionismus, ökologie, soziologie usw. hatten und haben immer einen einfluss.

die freie markttheorie ist deshalb gar nicht umgesetzt und nur schein. eine art verständlich zu beschreiben, was in wirklichkeit zu kompliziert ist, dass man es verstehen könnte. theorie und praxis hat noch nie zusammengepasst - systemrisiken? wer hat schon davon gesprochen bevor das chaos anfing.

folge dem geld, und du findest die ursache.

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Adolf Ogi tritt per sofort bei Stanford zurück

Wenn Swisslog nun so schlau ist und den Platzgerclub Buchs sponsert, legt Adolf in Zukunft seine Rente in SLOG an.

ES LEBE DER SPORT

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

bengoesgreen wrote:

Gold ist industriell einer der nutzlosesten Rohstoffen.

Absolut richtig. Dasselbe gilt übrigens auch für 100-Franken-Noten und Bio-Tomaten Wink

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im Februar 2009

MarcusFabian wrote:

Absolut richtig. Dasselbe gilt übrigens auch für 100-Franken-Noten und Bio-Tomaten Wink

Ich kaufe trotzdem Bio Lol

Aber leider musste aufhören meine Zigarren mit dem "Rohstoff" 100-Franken-Noten anzuzünden. Ich bin auf $1 Noten umgestiegen :cry: :oops: Wink

3) Φιλαργυρία

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
SMI im Februar 2009

unglaublich, gibt es nun wirklich nur noch gold? ich lese hier nur noch gold-lemminge, unfassbar-)

Import Prices fell 1.1% (vs. -1.2% consensus) in January, the sixth month of declines, but export prices rose 0.5% for the first time in half a year. Import prices are down 12.5% from a year ago. Price indexes for consumer goods, capital goods, and foods, feeds, and beverages were unchanged

http://www.bls.gov/news.release/ximpim.nr0.htm

oozoo
Bild des Benutzers oozoo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2009
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 497
SMI im Februar 2009

etage1 wrote:

unglaublich, gibt es nun wirklich nur noch gold?

noe es gibt auch noch silber (scnr)

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

etage1 wrote:

unglaublich, gibt es nun wirklich nur noch gold?

Das liegt vielleicht daran, dass der SMI heute stinklangweilig war.

Ich habe ehrlich gesagt im Moment keinen Plan ob Long oder Short.

Dann mag es auch daran liegen, dass Gold heute schon wieder ein Allzeithoch in Franken gemacht hat. Da ist natürlich Freude angesagt bei jenen, die bei der Party dabei sind.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Februar 2009

Einmal die Orderbooks von kleineren U'gen anschauen, zB Goldbach Media. Das ist doch ein von GM oder einer Bank gestellter Kurs, mit nur ein paar wenigen "echten" Orders drin, oder?

Irgendwann werden die kleinen U'gen vergessen werden, dann findet man vielleicht Perlen.

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
SMI im Februar 2009

morgen wird nestle den finanzfuzzis zeigen, wo der hammer hängt

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
SMI im Februar 2009

reckefoller wrote:

morgen wird nestle den finanzfuzzis zeigen, wo der hammer hängt

Was soll nestle morgen Zeigen?

Das sie keine Dynamik hat(oder wenn nur nach unten oder bis nach 38.5)????

Nestle ist auch nicht mehr die Starke stuetze wie auch schon, aber natuerlich das Rueckgrat des smi!

cerberus
Bild des Benutzers cerberus
Offline
Zuletzt online: 22.07.2021
Mitglied seit: 06.01.2009
Kommentare: 183
SMI im Februar 2009

Quote:

morgen wird nestle den finanzfuzzis zeigen, wo der hammer hängt

... genau, und falls nicht, wird auch Nestle gehämmert Biggrin

Jeder der glaubt, dass die Börse nur noch steigen kann, ist entweder verrückt oder ein Bulle.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im Februar 2009

Also der Berni glaubt an Obama und sein Programm und sieht auch keine Inflation auf uns zukommen.

WASHINGTON (AWP International) - US-Notenbankchef Ben Bernanke ist zuversichtlich, dass die Massnahmen von Regierung und Federal Reserve (Fed) im Kampf gegen die Kreditkrise Wirkung zeigen. Die Reaktion der Kreditmärkte auf die bisherigen Schritte der Fed nannte Bernanke am Mittwoch "generell ermutigend". Wenn darüber hinaus die von Finanzminister Timothy Geithner angekündigte, massive Ausweitung eines Fed-Programms zur Ankurbelung der privaten Kreditvergabe wie geplant funktioniere, sei mit niedrigeren Zinsen für Verbraucher, Firmen und Hypothekennehmer zu rechnen, sagte er.

Bernanke trat Befürchtungen entgegen, die Kreditprogramme der Federal Reserve würden die Inflation anheizen. Angesicht gefallener Rohstoffpreise und des weltweiten Konjunkturabschwung sehe die Notenbank "kurzfristig wenig Risiko einer inakzeptabel hohen Inflation". Der Preisauftrieb werde "einige Zeit" niedrig bleiben.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

tocino
Bild des Benutzers tocino
Offline
Zuletzt online: 11.10.2009
Mitglied seit: 09.02.2009
Kommentare: 165
SMI im Februar 2009

nicht mal bernanke weiss, was inflation ist.

übrigens stimmt es nicht, dass bernanke die risiken für die teuerung als vernachlässigbar einstuft. weiss nicht mehr genau wann, aber vor ca. 2 monaten hat er das risiko einer hohen teuerung erwähnt. zudem hat die fed schritte eingeleitet, um eigene anleihen auszugeben. (was im übrigen die snb schon tun darf).

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im Februar 2009

tocino wrote:

nicht mal bernanke weiss, was inflation ist.

Aber du weisst es und wirst uns jetzt genau sagen koennen wie die Inflatonszahlen aussehen dieses und naechstes Jahr. Das Berni vor Inflation gewarnt hat, war letztes Jahr, aber da sah die Welt noch anders aus als jetzt.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

tocino
Bild des Benutzers tocino
Offline
Zuletzt online: 11.10.2009
Mitglied seit: 09.02.2009
Kommentare: 165
SMI im Februar 2009

für die nationalbanken war vor einem jahr auch keine krise zu sehen, aber so was von gar nicht !!!!! - willst du denen noch glauben? und publizierte inflationsraten sind sowieso ein scherz. vergleich mal jahr für jahr die preise, die du bezahlst, da bist du (jetzt in der deflationären phase eher weniger, einverstanden) locker bei 5%.

wann die teuerung einsetzt? bin ich ein orakel? keine ahnung, das versuch ich gar nicht rauszufinden. aber systembedingt werden wir zweistellige teuerung sehen, ist ziemich klar für mich.

<gelöscht>
SMI im Februar 2009

Fakten, ich brauche Fakten.

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
SMI im Februar 2009

es wird eine inflationäre phase folgen die aber durch geschicktes eingreifen der notenbanken dieses mal sehr einfach abgewürgt werden kann. die einzige frage die sich hierbei stellt ist, ob die notenbanken den zeitpunkt erkennen und falls ja - wann dieser sein wird.

aktuell gehen unsere wirtschaftsheinis von einer jahresteuerung 2009 von 0.7% aus. damit haben wir keine deflation und befinden uns deutlich unter der zu akzeptierenden teuerung von 2%. wieso also die panik? Lol

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im Februar 2009

Jungs jetzt hört bitte mal auf ... Inflation heisst für mich die Ausweitung der Geldmenge (Ist mir grad Wurst welche). Also Geldmenge vergrössern. Teuerung heisst etwas wird teurer. Ich persönlich finde es falsch wenn man die Teuerung = der Inflation setzt. Teuerung kommt immer erst nach der Inflation.

#edit: Und hier noch der link zur aktuellen Inflation: http://www.snb.ch/ext/stats/statmon/pdf/defr/B2_Geldmengen.pdf

So das zum Grundlegenden. Dann gibts ja noch so was wie gefühlte Teuerung und gerechnete Teuerung. Die liegen gewöhnlich Welten auseinander: http://www.unifr.ch/stat/forschung/publikationen/HWB-WELT-170708.pdf.

(das ist was tocino meint)

Noch fragen zu der Glaubwürdigkeit der Amerikanischen Behörden? Dann biete ich folgendes an:

http://www.youtube.com/watch?v=n4H_E8b-qmo

http://www.youtube.com/watch?v=WOZd3iCknZU

http://www.youtube.com/watch?v=qRWAyM26YV8

http://www.youtube.com/watch?v=qQ9Amuri6G8

http://www.youtube.com/watch?v=Z2ullkbVCL8

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Februar 2009

faisling wrote:

Fakten, ich brauche Fakten.

Die gibt's nicht. Politik und Notenbanken glauben, die Schwerkraft ausser Kraft setzen zu können. Wen interessieren da Fakten?

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im Februar 2009

T15 wrote:

Traders wrote:
Apropos Gold: kam nicht mal kürzlich im 10vor10 einen Bericht über die tessiner Goldgiesserei mit ihrer Lieferverzögerung, die ZKB mit ihrem grossen Fort-Knox und wie sich alle mit Gold eindecken? Für mich ein Zeichen, sich bis Ende 2009 von Gold langsam aber sicher zu trennen... Phase 3 ist für mich schon angelaufen seit dem letzten tief von 740 und ich denke nicht, das Gold jemals 2500 erreichen wird... Nur meine Meinung...

sowie sich alle langsam für gold intressieren kommen bei mir gefühle das ganze mit gewinn zu verkaufen...

gefällt mir überhaupt nicht wie sich alle für das metall begeistern.... Lol

Du glaubst also mit voller Überzeugung, dass sich der Kurs des Goldes 1 : 1 wiederholen wird ?

:oops:

Da kommt Dir Berni aber nicht so entgegen:

US-Notenbank: 2011 gibt es wieder kräftiges Wachstum

18.02.2009 21:12

Nach einem scharfen Konjunktureinbruch 2009 erwartet die US-Notenbank bereits in den nächsten beiden Jahren wieder ein solides Wachstum der grössten Volkswirtschaft der Welt. Für 2011 rechnen die Mitglieder des Offenmarktausschusses der Federal Reserve mit einem kräftigen Plus zwischen 3,8 und 5 Prozent.

Tja, ich würde mich nie so weit aus dem Fenster rausragen und etwas über eine Inflationsentwicklung für kommende Jahre erzählen... aber die werdens schon wissen oder eben schönreden ...

Zurück zum Thema Gold:

Wenn Medien über den Goldkonsum berichten ist es höchste Zeit sich erste Gedanken darüber zu machen, das Gold wieder abzustossen. Aber wenn Du meine Meinung ignorieren möchtest; nur zu Lol

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im Februar 2009

Azrael wrote:

wieso also die panik? Lol

gute frage; vielleicht weil alle hier im forum einander nachplappern wie Papageie ;-)...

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im Februar 2009

Traders wrote:

Zurück zum Thema Gold:

Wenn Medien über den Goldkonsum berichten ist es höchste Zeit sich erste Gedanken darüber zu machen, das Gold wieder abzustossen. Aber wenn Du meine Meinung ignorieren möchtest; nur zu Lol

Lasst das Thema Gold endlich mal bleiben hier im SMI Thread! Kommt in den Gold Thread wenn ihr was dazu sagen habt. Wenn die Medien sagen die Aktienkurse steigen, dann steigst du auch immer aus was?

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im Februar 2009

Traders wrote:

Azrael wrote:
wieso also die panik? Lol

gute frage; vielleicht weil alle hier im forum einander nachplappern wie Papageie ;-)...

Und das findest du nicht so bedenklich oder?

http://www.welt.de/wams_print/article3207697/Nichts-ist-mehr-sicher-bei-...

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im Februar 2009

scaphilo wrote:

Traders wrote:

Zurück zum Thema Gold:

Wenn Medien über den Goldkonsum berichten ist es höchste Zeit sich erste Gedanken darüber zu machen, das Gold wieder abzustossen. Aber wenn Du meine Meinung ignorieren möchtest; nur zu Lol

Lasst das Thema Gold endlich mal bleiben hier im SMI Thread! Kommt in den Gold Thread wenn ihr was dazu sagen habt. Wenn die Medien sagen die Aktienkurse steigen, dann steigst du auch immer aus was?

??? typisch, wieder mal einer der 2 sätze liest und sich anschliessend daraus eine simple meinung bildet und ist voll und ganz überzogen, er habe verstanden... Lol

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im Februar 2009

scaphilo wrote:

Traders wrote:
Azrael wrote:
wieso also die panik? Lol

gute frage; vielleicht weil alle hier im forum einander nachplappern wie Papageie ;-)...

Und das findest du nicht so bedenklich oder?

http://www.welt.de/wams_print/article3207697/Nichts-ist-mehr-sicher-bei-...

Die werdens ja wohl wissen !!! haha...

Wie sagt man so schön: papier nimmt alles an...

tocino
Bild des Benutzers tocino
Offline
Zuletzt online: 11.10.2009
Mitglied seit: 09.02.2009
Kommentare: 165
SMI im Februar 2009

nur mal kurz weg, und..., was sich da wieder entwickelt hat... Smile

ist ja egal ob man gleicher meinung ist, sinn des forums oder. eigentlich ist es schön, denn des einen verpasste chance ist des anderen glück und umgekehrt.

wie lang werden die statements hier eigentlich aufgehoben? dann schauen wir rückwirkend nach, wer richtig lag und wer nicht, vorausgesetzt, cash übersteht die krise :mrgreen:

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Februar 2009

obs stimmt werden wir ja sehen... Dödel-Amis glauben solche Sachen aber meist:

US-Wirtschaft wächst ab 2011 wieder kräftig

Nach einem scharfen Konjunktureinbruch 2009 erwartet die US-Notenbank bereits in den nächsten beiden Jahren wieder ein solides Wachstum der grössten Volkswirtschaft der Welt.

Interaktiv-Box

Dossier: Finanzkrise

Für 2011 rechnen die Mitglieder des Offenmarktausschusses der Federal Reserve mit einem kräftigen Plus zwischen 3,8 und 5 Prozent, heisst es in dem am Mittwoch veröffentlichten jüngsten Sitzungsprotokoll des Gremiums.

Für 2010 prognostiziert die Zentralbank ein Wachstum von 2,5 bis 3,3 Prozent. Die Erholung der US-Wirtschaft hänge zuallererst von den staatlichen Massnahmen ab, sagte Fed-Chef Ben Bernanke. Seien sie «kraftvoll und entschlossen», könnte es bereits in diesem Jahr Anzeichen einer Gesundung geben.

Dennoch rechnet der Offenmarktausschuss, der den Leitzins festlegt, für 2009 mit einem Schrumpfen der US-Wirtschaft zwischen 0,5 und 1,3 Prozent. Nach dem robusten Plus im kommenden Jahr werde die Konjunktur dann 2011 voraussichtlich an Fahrt gewinnen und vorübergehend «ein Tempo gewinnen, das oberhalb der dauerhaften, langfristigen Wachstumsrate liegt», heisst es in dem Protokoll der Ausschusssitzung von Ende Januar.

Längerfristigen Ausblick

Erstmals veröffentlichte die Fed auch einen längerfristigen Ausblick, der sich auf die nächsten fünf bis sechs Jahre erstreckt. Danach sehen die Währungshüter ein Wachstum im Bereich zwischen 2,5 und 2,7 Prozent.

Trotz des erwarteten Aufschwungs im nächsten Jahr sieht die Notenbank die US-Arbeitslosenquote dann immer noch zwischen 8 und 8,3 Prozent. Erst 2011 werde sie demnach auf zwischen 6,7 und 7,5 sinken und damit leicht unter das derzeitige Niveau.

Notenbankchef Bernanke zeigte sich derweil zuversichtlich, dass die Massnahmen von Regierung und Fed im Kampf gegen die Kreditkrise Wirkung zeigen. Die Reaktion der Kreditmärkte auf die bisherigen Schritte der Fed nannte Bernanke am Mittwoch «generell ermutigend».

Wenn darüber hinaus die von Finanzminister Timothy Geithner angekündigte, massive Ausweitung eines Fed-Programms zur Ankurbelung der Kreditvergabe an Verbraucher wie vorgesehen funktioniere, sei mit niedrigeren Zinsen für Verbraucher, Firmen und Hypothekennehmer zu rechnen, sagte er. Das Programm solle in Kürze anlaufen.

«Wenig Risiko für Inflation»

Bernanke trat Befürchtungen entgegen, die Kreditprogramme der Federal Reserve würden die Inflation anheizen. Angesicht gefallener Rohstoffpreise und des weltweiten Konjunkturabschwung sehe die Notenbank «kurzfristig wenig Risiko einer inakzeptabel hohen Inflation». Der Preisauftrieb werde «einige Zeit» niedrig bleiben.

Mit dem Schritt, künftig auch längerfristige Wirtschaftsprognosen zu veröffentlichen, will die Fed die Erwartungen der Öffentlichkeit zur Preisentwicklung «stabilisieren», sagte Bernanke. Dies solle dazu beitragen, dass die tatsächliche Inflation nicht zu hoch steige oder zu weit falle, erläuterte der Notenbankchef.

chrigi@cash
Bild des Benutzers chrigi@cash
Offline
Zuletzt online: 28.08.2010
Mitglied seit: 10.12.2007
Kommentare: 550
Nestle, Actelion und Vontobel unter den Erwartungen

Guten Morgen

USA / Asien

Die US-Börsen haben am Mittwoch wenig verändert tendiert. Bei allen drei großen Indizes ging es im Tagesverlauf in engen Spannen auf und ab. Gestützt wurde der Markt von Schnäppchenjägern und einem neuen Hilfsplan der Regierung Obama für Millionen US-Hausbesitzer. Die Krise am Immobilienmarkt setzte sich indes fort: Die Zahl der Wohnbaubeginne und -genehmigungen sank auf ein Rekordtief. Präsident Barack Obama will mit milliardenschweren Hilfen Hausbesitzern mit Problemen bei der Hypotheken-Rückzahlung helfen. Mit 75 Mrd $ soll neun Millionen Familien eine Zwangsversteigerung erspart bleiben. Zudem sollen die Hypotheken-Finanzierer Fannie Mae und Freddie Mac gestärkt werden. Insgesamt hat der Plan ein Volumen von 275 Mrd $. Der Aktienkurs von Hewlett-Packard hat am Mittwoch im nachbörslichen Handel mit Kursverlusten auf den Quartalsbericht des Unternehmens reagiert. Auch an den asiatischen Börsen ging es ruhig zu und her. Der Nikkei notiert +23 Punkte höher, während der HangSeng -73 Punkte tiefer liegt. Die US Futures handeln leicht höher. Der S&P +3 und Dow +20 Punkte.

Schweiz

Swiss Re legt für 2008 einen definitiven Verlust von CHF 864 Mio. und Combined Ratio von 97.9% vor. Damit liegt das Ergebnis etwas über den Anfang Monat gemachten Angaben.

Nestle weist einen Umsatz von CHF 109.9 Mrd. und einen Reingewinn von CHF 18.039 Mrd. aus. Damit lag das Ergebnis unter den Erwartungen. Organisches Wachstum für 2009 um 5% erwartet.

Actelion verfehlt leicht die Erwartungen der Analysten. Der Umsatz lag bei CHF 1.473 Mrd. und der Reingewinn bei CHF 321.5 Mio. Für 2009 wird ein Umsatzwachstum von 12-15% erwartet.

UBS zahlt ab die USA eine Busse von USD 780 Mio. um den Steuerstreit zu beenden. Dazu gibt sie ein Schuldgeständnis ab und händigt den US-Behörden Kundendaten aus. Ergebnis 2008 wird angepasst.

Temenos weist für 2008 einen Reingewinn von USD 65.2 Mio. aus. Der Umsatz lag bei USD 406.9 Mio. und damit unteren Ende der Analysten- und eigenen Erwartungen. Der Ausblick bleibt schwierig.

Vontobel legt ein schlechter als erwartetes Ergebnis für 2008 vor. Der Betriebsertrag lag bei CHF 756 Mio., Reingewinn bei CHF 112.8 Mio. und die Kundengelder bei CHF 62.4 Mio.

Holcim hat einen Konsortialvertrag über 400 Mio CHF mit einer Gruppe Schweizer Banken unter Federführung der Zürcher Kantonalbank unterzeichnet.

Der SMI konnte sich gestern einigermassen halten und legte bis zum Schluss ganz leicht zu. Zwischenzeitlich sank der Index noch bis knapp 4910 Punkte. Die Gefahr weiterer Verluste Richtung 4700 Punkte ist damit jedoch noch nicht gebannt. Die alte Unterstützung um 5000 Punkte wird nun zur Hürde. Erst ein Niveau von über 5100 Punkten würde die ersehnte Beruhigung bringen. Für heute ist mit einem ruhigen Auftakt zu rechnen. Die Vorbörse wird ca. 10 Punkte höher erwartet. Entscheidend wird sich die Reaktion auf die Zahlen in Nestle auf den Index auswirken. Am Nachmittag werden aus den USA noch die Daten zum Arbeitsmarkt erwartet.

Trading Idee

Solange sich die Lage an den Weltbörsen nicht beruhigt, drängen sich keine Aktivitäten auf. Interessante Levels erreichen bald ABBN (14.-) und Holcim (44-45.-).

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

Traders wrote:

Wenn Medien über den Goldkonsum berichten ist es höchste Zeit sich erste Gedanken darüber zu machen, das Gold wieder abzustossen. Aber wenn Du meine Meinung ignorieren möchtest; nur zu Lol

Damit hast Du grundsätzlich recht. Aber es geht nicht um die Medien sondern im nächsten Schritt um die Masse der Kleinanleger, die kauft. Und soweit sind wir noch nicht. Frag mal Deine Arbeitskollegen, Nachbarn, den Coiffeur, ob die schon Gold haben. Wahrscheinlich noch nicht. Und so lange die nicht einsteigen und die Preise nochmals massiv in die Höhe getrieben haben, ist die Blase noch nicht voll.

Seiten