SMI im Februar 2011

428 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Februar 2011

Bäri wrote:

Fakt ist: Wer hat, dem wird gegeben! So ist unser Zinseszinssystem aufgebaut. Wenn ein junger Schnösel von seinem Papi x- hundert millionen erbt und dieses Vermögen nur einigermassen über die Runden bringt, kann er

1. Von den Zinsen ganz gut leben

2. Seinen Nachkommen noch den grösserer Betrag überweisen, ohne je einen Finger zu krümmen

Das ist in den meisten Fällen nicht der Fall.

Meist wird nicht ein Konto mit Cash vererbt, sondern ein Unternehmen oder andere Anlagen.

Diese Anlagen sind in aller Regel mit Millionen Schulden belastet. Kann der Erbe das Unternehmen nicht rentabel weiterführen, ist alles verloren.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Februar 2011

Meine Lieben,

natürlich öffnet sich die Schere wahrscheinlich in alle Ewigkeit, wenn Ihr so wollt! Sogar in 7 Millionen Jahren wird man unter x-Milliarden Menschen noch einen Clochard finden, der gewollt oder ungewollt ein Vermögen von 1 Franken hat. Die Reichsten werden dann wohl, wegen Produktivitätssteigerung etc. Quadrillionen besitzen.

Die Frage ist doch, wieviel Prozent der Weltbevölkerung nur 1 Franken Vermögen hat. Wenn dieser Prozentsatz sinkt, wirkt das wie ein schliessen der sich öffnenden Schere.

Dass die Schere sich öffnet, ist aber andererseits überhaupt kein Problem. Denn, z.B. lebt Warren Buffet in einem 700'000 Dollar Haus, wie fast jedermann. Der Rest seines Geldes ist irgendwo investiert und sorgt dafür, dass Menschen arbeit und Lohn haben, etc.

Besser ein Sparsamer besitzt viel Geld als viele Verschwender!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

Besser ein Sparsamer besitzt alles Geld als viele Verschwender!

Genau verkehrtrum.

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Februar 2011

Bullish wrote:

Diese Anlagen sind in aller Regel mit Millionen Schulden belastet. Kann der Erbe das Unternehmen nicht rentabel weiterführen, ist alles verloren.

Wieso "verloren", wenn man vorher nichts hat?

Wenn die Firma etwas wert ist und man sich nicht zutraut sie weiter zu führen, dann verkauft man sie. Wenn sie gar nichts wert ist, dann verzichtet man auf das Erbe. Ist doch ganz einfach. Immerhin hatte man die Wahl. Jemand, der nicht in diese Lage kommt hat keine.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Februar 2011

Ramschpapierhaendler wrote:

Ich konnte aus Geldgründen nicht die Bildung haben, die ich wollte.

Prüfungen bestehen und Stipendien beantragen. Und das ist der Weg, der zu Diplomen führt. Geht es "nur" um das Wissen, ist es noch billiger: Internetanschluss besorgen und Vorlesungen der besten Unis mitverfolgen.

Ramschpapierhaendler wrote:

Eine Zeit lang war ich Arbeitnehmer und heute Unternehmer und Arbeitgeber. Ich kann mir mein Leben einiges bequemer einrichten, WEIL ich Unternehmer bin. Dafür hab ich zwar weniger Lohn als meine Angestellten, aber mehr Freizeit und vor allem darf ich über alles selber entscheiden.

Wieso sind denn Deine Angestellten nicht selbständig/Unternehmer?

Ramschpapierhaendler wrote:

Und worin besteht eigentlich mein Risiko, das ein Angestellter nicht hat? Dass ich im dümmsten Fall ein Jahr lang kein Arbeitslosentaggeld erhalte? Ich kann mich jederzeit anstellen lassen wenn meine Bude nicht läuft. Und ich verlasse ganz sicher als letzter das sinkende Schiff. - D.h. alle anderen stehen dann vor mir auf der Strasse.

zB haben Deine Angestellten eine 3 monatige Kündigungsfrist und Du schuldest Ihnen dieses Geld. Wenn Du nun als Unternehmer stoppst und Dich anstellen lassen willst, kannst Du je nach Angestelltenzahl lange Zeite Löhne bezahlen. Ausser natülich, Du gehst bankrott und hälst die Verträge nicht ein, aber genau sowas schliesst Du ja aus.

Hättest Du belastete Industrieanlagen, würde der Ausstieg noch schwieriger.

Ramschpapierhaendler wrote:

Am eigentlichen Thema hast du vorbei geschrieben. MF hat von Erben geschrieben. Worin besteht den deren Leistung und deren Risiko? Frag mal einen Mittellosen, ob er gerne das Risiko tragen würde, 10 mio. zu verlieren. Ich bin sicher, dass er sofort ja sagt. Lol

Nun, der Erbe eines grossen Vermögens muss die Rendite erwirtschaften, die nötig ist, um nur schon einmal die Steuern bezahlen zu können.

Zumeist werden nicht nur Vermögen vererbt sondern auch Schulden. Die müssen bedient werden. Der Erbe wird auch seine Interessen im VR etc wahrnehmen müssen, sonst ist er das Vermögen schnell los.

Aber es ist schon klar, hier im Forum denken irgendwie einige, die Führung von Unternehmen sei einfach.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Februar 2011

Teofillio wrote:

in_God_we_trust wrote:
Besser ein Sparsamer besitzt alles Geld als viele Verschwender!

Genau verkehrtrum.

Du möchtest also, dass unsere Strassen mit SUV's verstopft sind?

Uebrigens: Ich bin bullish auf Bullish's Meinung.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

Besser ein Sparsamer besitzt viel Geld als viele Verschwender!

Besser für wen?

Speki
Bild des Benutzers Speki
Offline
Zuletzt online: 21.05.2013
Mitglied seit: 15.08.2009
Kommentare: 577
SMI im Februar 2011

Ramschpapierhaendler wrote:

in_God_we_trust wrote:
Besser ein Sparsamer besitzt viel Geld als viele Verschwender!

Besser für wen?

LolLolLolLolLolLolLolLol mich verjagzs

Dem Geld darf man nicht nachlaufen - man muss ihm entgegengehen.(Henry Ford)

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Februar 2011

Ramschpapierhaendler wrote:

in_God_we_trust wrote:
Besser ein Sparsamer besitzt viel Geld als viele Verschwender!

Besser für wen?

Besser für alle! Vor allem aber besser für die Verschwender und die Unbeteiligten, die von den Verschwendern belästigt würden. Der Sparsame selbst hat nichts mehr nötig. Er hat immer genug, egal wieviel Geld er hat.

P.S.

Dem Geld darf man nicht nachlaufen - man muss ihm entgegengehen.(Henry Ford)

(eben irgendwo abgekupfert, sorry Specky)

Aehh, um wieder auf das Thema SMI zu kommen, im Verhältnis zu Gold am Sinken! Kommt jetzt der Dip auf 6100 (im Verhältnis zu Gold versteht sich), den MF im Eröffnungstext prophezeit hat? Die iranischen Kriegsschiffe jedenfalls wären ein willkommener Vorwand.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
in_God_we_trust wrote:
Besser ein Sparsamer besitzt viel Geld als viele Verschwender!

Besser für wen?

Besser für alle! Vor allem aber besser für die Verschwender...

Also besser für die, die schon haben. Wer nichts hat kann nämlich nicht verschwenden. Dacht' ich's mir!

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
SMI im Februar 2011

@in_god_...

Du verdrehst hier einiges. Was ist für dich ein Verschwender? Einer der Geld ausgibt? (ob für SUV's oder für Kugelschreiber spielt keine Rolle)

Und ein Sparsamer? Einer der sein Geld unterm Kopfkissen parkiert?

Wenn keiner mehr Geld ausgeben würde, würde die Wirtschaft zusammenbrechen.

Ach übrigens: Warren Buffet ist ein Investor und kein Sparer.

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
SMI im Februar 2011

@in God..

Hab auch noch einen passenden von Henry Ford:

"Es ist gut, dass die Bürger der Nation nicht unser Banken- und Geldsystem verstehen, denn wenn sie es würden, glaube ich, gebe es eine Revolution vor morgen früh."

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

Die Frage ist doch, wieviel Prozent der Weltbevölkerung nur 1 Franken Vermögen hat. Wenn dieser Prozentsatz sinkt, wirkt das wie ein schliessen der sich öffnenden Schere.

Rate mal! Gibt es heute mehr Leute, die am Verhungern sind als vor 50 Jahren oder weniger?

Gruss

fritz

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Februar 2011

-FED erwartet 4% Wachstum in den Staaten....

-Arbeitslosigkeit steigt weiter an in den Staaten....

-FED ist nun grösster Halter von US Staatsanleihen

Kein weiterer Kommentar nötig :mrgreen:

querschuesse.de

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Februar 2011

Teofillio wrote:

@in_god_...

Du verdrehst hier einiges. Was ist für dich ein Verschwender? Einer der Geld ausgibt? (ob für SUV's oder für Kugelschreiber spielt keine Rolle)

Und ein Sparsamer? Einer der sein Geld unterm Kopfkissen parkiert?

Wenn keiner mehr Geld ausgeben würde, würde die Wirtschaft zusammenbrechen.

Ach übrigens: Warren Buffet ist ein Investor und kein Sparer.

Sparer = Investor! Sehe keinen Unterschied.

Selbst wenn Du Dein Geld unter das Kopfkissen legst, investierst Du zumindest in eine Währung.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
SMI im Februar 2011

Ok ja, wenn du so willst ist es eine Art von Sparen. Wobei man es ab einem gewissen Zeitpunkt unter Spekulation einordnen kann.

Aber was ich sagen wollte ist, dass auch ein "Verschwender" die Wirtschaft ankurbelt und somit anderen Leuten hilft.

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
SMI im Februar 2011

Der Arbeiter -- arbeitet!

Der Chef -- scheffelt!

Da habe ich ja im SMI-Beitag eine schöne Lawine losgetreten. Zeigt eigentlich wie brisant das Thema

ARM - REICH - Gefälle ist.

Das Thema ist wirklich brisant. Ich bin der Meinung, dass es das wichtigste Thema/Problem überhaupt ist. Es hat eine unheimliche Eigendynamik, es ist durch nichts zu stoppen. Auch weil die, welche es stoppen könnten nicht wollen. Ein armes dummes Volk ist einfach zu regieren und im Notfall kann man es noch gegeneinander aufhetzen. Gerade so wie es passt. Bis jetzt ist es nur "gut gegangen" weil sich die Armen viel weniger, Länder und Kontinente übergreiffend organisieren können. Sie haben (noch) auch viel weniger Zugriff auf die heutigen modernen Kommunikationsmittel. In den Lehmhütten in Afrika und in den Slums von Rio, etc. gibt es kein Internetanschluss, keine Handys, etc.! Höchstens die welche die Slums beherrschen und terrorisieren.

Irgend wann wird aber die weltweit gebeutelte und unterdrückte Masse los laufen, dass es so aussieht wie eine ausgebrochene Viehherde in einem Wildwestfilm. Niemand wird dann diese Leute mehr aufhalten können. Selbst wenn sie niedergeschossen werden, der nächste steht schon da. Bis zum bitteren Ende.

Es soll jetzt keine(r) schreiben ich übertreibe, ganz im Gegenteil, es kommt noch schlimmer!

Trinkwasser fehlt immer in mehr Länder und Kontinenten.

Immer mehr fruchtbare Böden/Felder sind übernutzt und

werfen wenig oder gar nichts mehr ab. Wasser, Dünger fehlt.

Unser Untergang wird eingeleiteet durch fehlendes oder ungeniessbares Wasser und fehlende Lebensmittel. Vorallem duch durch die Luftverschmutzung.

Kriege werden uns daneben läppisch vorkommen. Politiker mit ihrem arroganten und divenhaften Auftreten wird man in der Pfeife rauchen können. Sie werden keine Pläne mehr haben, das Ruder umzudrehen.

Das Verrückte am ganzen ist, dass man das an den massgebenden Stellen (Regierungen, Wirtschaft, etc.) weiss, aber es niemand auf's Tapet bringt. Klar, so jemand würde belächelt und als Nestverschmutzer abgestempelt und geächtet. Also warum soll da einer vorprellen. Ist doch einfacher noch Party zu feiern und über den roten Teppich zu laufen als so ein schwieriges Problem ernsthaft zur Sprache zu bringen.

Das Problem ist nicht eine Frage der Parteizu-gehörigkeit, sondern eine Frage der Menschlichkeit.

Aber damit haben es die hohen Damen und Herren nicht so am Hut. Ob ROT, ob SCHWARZ, ob GELB, allen geht es nur ums Geld.

Was mich etwas beruhigt, alles aber nicht wirklich besser macht ist, dass ich das rein altersmässig wohl nicht mehr mitmachen muss. Bis dahin erhoffe ich mir aber noch 20 - 25 halbwegs gute Jahre. Ich

würde aber nicht mein Haus darauf verwetten, dass diese Revolution (Menschenaufstand) wirklich noch so lange auf sich warten lässt. Denn auf mich nimmt wohl niemand Rücksicht.

Karat

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2011

Bullish wrote:

Eine etwas naive Vorstellung von Euch beiden. Das Vermögen des Millionärs ist natürlich investiert,

Meine Ausgangsbasis:

"Ich erbe ... Du erbst ..."

Was genau war daran nicht klar?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

Sparer = Investor! Sehe keinen Unterschied.

Ist mir schon klar, dass Du das nicht siehst.

Ich verdeutliche das mal an ein paar konkreten Zahlen aus Deutschland:

Seit 1971

... hat sich das BSP mehr als verdoppelt.

... haben sich die Exportüberschüsse mehr als ver15facht.

... haben sich die privaten Geldvermögen mehr als ver10facht.

klingt doch geil, oder?

Nur zur Kehrseite:

Seit 1971

... hat sich die Armut mehr als verdoppelt

... hat sich die Arbeitslosigkeit mehr als verdreifacht.

... haben sich die Staatsschulden mehr als ver14facht.

(geklaut aus: http://www.youtube.com/watch?v=CqOHvVRw4WA&feature=related )

Was sagen uns obenstehende Zahlen?

Dass es durchaus Leute gibt (10% der Bevölkerung), die in dieser Zeit wahnsinnig profitiert haben. Dass es aber auch viele gibt (80%), sie sehr verloren haben.

Das - und genau das - meine ich mit der sich öffnenden Schere.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Februar 2011

Ich finde auch, dass die schon weit geöffnete Schere noch grösser wird. Seit in_God_we_trust hier im Forum aktiv ist, ist seine Meinung meilenweit von allen anderen entfernt. Er schafft es aber jede Woche, diese Schere noch weiter zu öffnen.

Gruss

fritz

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

Aehh, um wieder auf das Thema SMI zu kommen, im Verhältnis zu Gold am Sinken! Kommt jetzt der Dip auf 6100 (im Verhältnis zu Gold versteht sich), den MF im Eröffnungstext prophezeit hat? Die iranischen Kriegsschiffe jedenfalls wären ein willkommener Vorwand.

Der Reihe nach:

SMI zu Gold ist seit letztem Mai plus/Minus stabil. Ein Durchbruch nach unten zeichnet sich nicht ab, obschon der Abwärtstrend noch intakt ist.

Und der Zusammenhang mit iranischen Kriegsschiffen verschliesst sich mir in diesem Zusammenhang gänzlich.

PowerDau
Bild des Benutzers PowerDau
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 04.07.2008
Kommentare: 971
SMI im Februar 2011

Karat1 wrote:

Sie haben (noch) auch viel weniger Zugriff auf die heutigen modernen Kommunikationsmittel. In den Lehmhütten in Afrika und in den Slums von Rio, etc. gibt es kein Internetanschluss, keine Handys, etc.! Höchstens die welche die Slums beherrschen und terrorisieren.

Karat

Stimmt nicht ganz, guckst du

Rio Online“: Gratis-Surfen in der Favela

Donnerstag 01.07.2010, 20:26

Brasiliens größte Favela ist online: Seit Donnerstag können die mehr als 100 000 Bewohner der Armensiedlung Rocinha in Rio de Janeiro kosten- und kabellos ins Internet.

Die Aktion ist Teil des Programms „Rio Estado Digital“, über das sich die „Internautas“ (Internetnutzer) vor allem über Kurse zur Berufsausbildung und Fortbildung informieren sollen.

Einige Teile der in Rios Süden gelegenen Siedlung waren bereits seit März online. Auch in den Favelas Dona Marta und Cidade de Deus in Rio gibt es bereits gratis Internet-Zugang.

Quelle: http://www.focus.de/digital/computer/internet-und132rio-onlineund147-gra...

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Februar 2011

WO IST DIE KRISE?????

WO IST DIE KRISE?????

WO IST DIE KRISE?????

WO BLEIBT DIE KRISE?????

IST DIE KRISE VORBEI????

GAB ES EINE KRISE?????

Entschuldigung betrunken.....

querschuesse.de

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Februar 2011

@Karat

Du bist ein Träumer! Lol

@MF

Es ist alles so einfach, überhaupt nicht kompliziert. Keep it simple!

Es gibt eben Leute, die mehrheitlich das Richtige tun und gesünder und reicher werden, egal ob ihr Anfangsvermögen 1$ oder 1 Mrd. $ beträgt. Und es gibt Leute, die hauptsächlich das Falsche tun und kränker und ärmer werden; nur hat es hier der Schon-Arme leichter, denn er hat ja wenigstens monetär nichts zu verlieren.

@orangebox

Prosit! Hoffentlich keine Kopfschmerzen am andern Morgen! Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

Ich "prophezeihe" bis Mitte Februar einen Anstieg auf 6750 ...

Ich will mich ja nicht selber rühmen, aber für einmal ist diese Prognose fast eingetroffen, die ich am 2. Februar in diesem Thread gewagt habe. Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

Es gibt eben Leute, die mehrheitlich das Richtige tun und gesünder und reicher werden, egal ob ihr Anfangsvermögen 1$ oder 1 Mrd. $ beträgt. Und es gibt Leute, die hauptsächlich das Falsche tun und kränker und ärmer werden;

Soweit richtig. Nur gibt es auf dieser Welt begrenzte Ressourcen. Also ist es ein Verteilungsproblem. Die einen können nur auf Kosten der anderen reicher werden.

Zudem ist es etwas zynisch zu behaupten, die Reichen seien ausschliesslich aus eigenem Verdienst reich. Zugegeben, das trifft auf Warren Buffet, Bill Gates etc. zu aber es gibt viele Reiche, die ihr Vermögen geerbt haben, die einfach nur Glück hatten oder es auf fragliche Art und Weise "organisiert haben" (z.B. viele neureiche Russen). Guck Dir mal die Superreichen in St. Moritz bei den winterlichen Polo-Spielen an. Ich bezweifle, dass die überschminkten Luxus-Weiber in ihren $50'000-Pelzmänteln sich alle durch Intelligenz, Genialität und Fleiss auszeichnen Blum 3

Demgegenüber ist es auch nicht immer wahr, dass jemand durch eigenes Verschulden, Faulheit, Dummheit es auf keinen grünen Zweig bringt.

Einzelschicksale gibt es natürlich immer in beide Richtungen. Wovon ich sprach - und Karat ebenso - ist, dass das System darauf angelegt ist, Einkommen durch Besitz dem Einkommen durch Arbeit vorzuziehen.

Nochmals: 80% der Menschen bezahlen die Zinsen, aus denen 10% der Menschen ihr Einkommen finanzieren. Bei den zweitreichsten 10% hält sich das in etwa die Waage.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Februar 2011

in_God_we_trust wrote:

...nur hat es hier der Schon-Arme leichter, denn er hat ja wenigstens monetär nichts zu verlieren.

Dir ist wirklich nicht mehr zu helfen!!! Ist für dich wirklich das wichtigste, monetär nichts zu verlieren??? Hast du dir noch nie überlegt, dass Arme vielleicht ganz andere Probleme haben.

Man soll niemandem etwas schlechtes wünschen, aber dir würde es wirklich gut tun, mal ein paar Monate mit denen zu leben, die monetär nichts zu verlieren haben. Buch doch mal eine Reise in den Sudan, ohne Geld mitzunehmen, und versuch dort von dem zu leben, was du in der Wüste findest.

Vielleicht bleibst du dann gleich dort, weil du es so toll findest, dass du nichts verlieren kannst... :oops:

Gruss

fritz

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2011

fritz wrote:

Man soll niemandem etwas schlechtes wünschen, aber dir würde es wirklich gut tun, mal ein paar Monate mit denen zu leben, die monetär nichts zu verlieren haben.

http://www.youtube.com/watch?v=1S78FlnWtRg

Blum 3

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im Februar 2011

Die Welt ist nun einmal ungerecht und das wird sich nie ändern. Die Ungerechtigkeit beginnt mit der Geburt. Du kannst weder Hautfarbe, Wohnort noch Eltern aussuchen!Die einzige Gerechtigkeit die es gibt, es müssen alle sterben.

Wir haben schon ein grosses Plus in der Schweiz geboren zu sein. Wink

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Kaij
Bild des Benutzers Kaij
Offline
Zuletzt online: 03.01.2012
Mitglied seit: 12.06.2008
Kommentare: 339
SMI im Februar 2011

was habt ihr für prognosen für die nächsten tage/wochen???

hat der smi ein aufwärtspotenzial, jetzt wo er endlich über 6700 ist?

Seiten