SMI im Januar

3'675 posts / 0 new
Letzter Beitrag
learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar

Hei Vonti, finde ich super, dass du dir eine Einschätzung zutraust.

Würde ich mir gerne auch zutrauen, zu sagen, was an Nächstem geschieht. Schaffe es aber nicht.

Könntet du nciht auch sagen, in deinem gediegenen Blog, dass es einen Crash geben könnte, und dass es das Beste geraten scheint, nun nicht engagiert zu sein, es sei denn in Puts?

Hast du vielleicht gesagt, es gebe nun alle Gründe, an einen eingefleischten Bärenmarkt zu denken?

Oder warst du auf das alte Paradigma eines steigenden Marktes eingestimmt. Was normal ist, wenn man über Jahre gestimmt wurde... Aber kannst du dir vorstellen, dass dann Stimmungen ändern können?

Was ich heute gesehen habe, war ziemlich deftig, und ohne grosse Analyse von Charts, Oszis etc. stelle ich mir die Frage, ob hier nicht die Grippe eingezogen ist...

So on so on.

Es gibt noch Schlimmeres.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Januar

@ Phil

Ich habe Deinen Wochenbericht gelesen und sehe dies ähnlich. Und obwohl ich inzwischen definitiv mit dem SMI auf "Kriegsfuss" stehe finde ich die mehr als 4% Minus in 2 Tagen ebenfalls übertrieben.

Dennoch möchte ich Deinem Wochenbericht noch meinen Gedanken anfügen. Ich gehe auch davon aus dass wir ab nächste Woche während wenigen Tagen eine Erholung sehen werden. Einen "Minicrash" könnten wir aber so ca. per Januarschluss erwarten.

Die Gründe hierfür sind:

- Die Wirkung der Zinssenkung in den USA wird wohl schnell verpuffen.

- Darauf folgen dann die Inflationsbefürchtungen und weitere Dollarschwäche.

- Anleger fliehen in sichere Anlagen wie Gold, Obligationen etc.

- Die ersten schlechten Quartalsergebnisse der Banken werden die miese Stimmung noch vertiefen.

- Darauf folgen intelligente Analystenkommentare.

( Die geben ihren Senf ohnehin immer erst dann ab wenn die Sache schon gelaufen ist... )

Hier meine Strategie zum dem genannten Szenario:

- Erholung zum Ausstieg nutzen

- Cash bereithalten

- Und wenn es so richtig anfängt zu rummsen auf Knock-Puts setzen.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
SMI im Januar

Sicherlich war die Abgabe heute nochmal für alle die Aktien halten ein Schlag ins Gesicht. Allerdings Bewegen wir uns momentan in einer grösseren, sinkenden Flaggenformation von ca 900 punkten also etwas mehr als 10% Schwankung im SMI. Momentan sind die Begrenzungen bei ca 7900 und ca 8800 Punkten. Bald werden wir den Boden erreicht haben, wer weiss vielleicht sogar ein Doppelbottom bei ca 8080 und werden dort wieder nach Norden drehen. Im Moment heisst das für mich abwarten denn die Gelegenheit sich billig mit Calls einzudecken wird nächste Woche sicher kommen. Auch der Dow hat eine wichtige Unterstützung bei etwa 12800 Punkten auch dort rechne ich an dieser Stelle mit einem Turnaround. Einzig der Nikkei macht ein wenig Sorgen allerdings denke ich war das dort eine Überreaktion und nicht hier beim SMI. Die Bevorstehende Leitzinssenkung der Fed wird meiner Meinung nach wieder für Auftrieb an den Märkten sorgen. Oder zumindest die Hoffnung darauf :twisted: . Wenn ich mir den Dow so ansehe könnt sich der Boden durchaus schon bei ca 12850 gefunden haben, darauf wetten möchte ich allerdings noch nicht. Ich vermute ab Dienstag, Mittwoch grüne Märkte.

Wünsche allen ein schönes Wochenende und erfolgreiche Trades Wink

START! Time to play the Game !!!!!

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar

chuecheib wrote:

die Gelegenheit sich billig mit Calls einzudecken wird nächste Woche sicher kommen

Es geschieht leicht, dass das Bisherige als gegeben angeschaut wird. Vorsicht, please. Es hat nun zweimal einen Rebound gegeben. Aber es ist ja jedesmal wieder ein wenig anders, oder nicht? Zweimal bedeutet nicht dreimal. Ich an meiner Stelle wäre extrem hu hu !! extrem !!! misstrauisch.

So schnell erwarte ich keinen heftigen Rebound. Die letzen zwei waren Chimären. Wir haben ja gesehen, dass die Ankündigung einer neuen Zinssenkung den Markt gegenwärtig nur noch zu weiteren Abgaben bewegt...

Es gibt noch Schlimmeres.

Coris
Bild des Benutzers Coris
Offline
Zuletzt online: 01.11.2010
Mitglied seit: 21.08.2006
Kommentare: 395
SMI im Januar

Hallo liebe Forumaner

War heute wieder mal hier. Habe auf Ende 2007 alles rausgeschmissen, auch mein teures Gold.

Möchte den Geist frei haben und habe mich entschieden, 2008 ein Sabbatjahr von der Börse zu nehmen.

Denn wenn die Wirschaft abflaut, ganz egal ob Rezession oder "soft landing" (Hat's sowas überhaupt schon gegeben?), wird die Börse kaum rigoros ansteigen.

Weiss nicht, wer meine Beiträge überhaupt gelesen hat....

Hoffe das Forum existiert noch in einem Jahr!

Machets guet^^

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Es kracht ja ganz schön in Amerika...

Könnte am Montag einen bloody Monday geben....

Trotzdem allen ein schönes und erholsames Weekend. Vergesst einfach den Börsenscheiss...

Die Bullen sind los

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Was ist, falls wir schon mitten im Bärenmarkt drin sind, und es noch niemand gemerkt hat, respektive wahrhaben will?

Der böse Bärenmarkt kommt oft unverhofft und heftig....

Amerika geht heute auch weiter bachab. Da kann man sich ausrechnen, wie der Montag bei uns aussehen wird....

Gute Nacht Börse....

Die Bullen sind los

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
SMI

04.01.2008 - 19:32

Geldpolitik: Jobdaten verbessern Zinshoffnungen

New York - Jede Münze hat 2 Seiten,

so auch die krottenschlechten Jobdaten von heute Nachmittag. Die Kontrakte an den US-Terminmärkten signalisieren jetzt eine deutlich größere Chance auf eine kräftige Senkung des US-Notenbanksatzes von derzeit 4,25%.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Fed ihren Zins noch im Januar um einen halben Prozentpunkt kappt, stieg jetzt auf 56%.

Vorher betrug die Chance 34%. Für eine Senkung um nur 0,25 Prozentpunkte liegt die Wahrscheinlichkeit bei 100%, ist also voll eingepreist.

Quelle; © BörseGo AG 2007

Die Börse in USA holt jetzt doch nur im Rückwärtsgang gut Anlauf, um die baldige Abwahl von Bush in Folge tüchtig mit den Bullen zu feiern.

Der SMI - belastet durch die trägen Bankentitel - trottelt dann dem Leithammel gemächlicher hintendrein.

:roll: Wink :idea: 8)

einziges Risiko, dass die "Hillary" es schafft, was ich aber nun mal nicht annehme.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
SMI im Januar

learner wrote:

chuecheib wrote:
die Gelegenheit sich billig mit Calls einzudecken wird nächste Woche sicher kommen

Es geschieht leicht, dass das Bisherige als gegeben angeschaut wird. Vorsicht, please. Es hat nun zweimal einen Rebound gegeben. Aber es ist ja jedesmal wieder ein wenig anders, oder nicht? Zweimal bedeutet nicht dreimal. Ich an meiner Stelle wäre extrem hu hu !! extrem !!! misstrauisch.

So schnell erwarte ich keinen heftigen Rebound. Die letzen zwei waren Chimären. Wir haben ja gesehen, dass die Ankündigung einer neuen Zinssenkung den Markt gegenwärtig nur noch zu weiteren Abgaben bewegt...

Sicherlich ein verständlicher Standpunkt. Ich muss dir recht geben es ist auf jeden Fall Vorsicht geboten. Ich rechne auch (noch) nicht mit dem grossen Rebound zumal ja das untere Ende der Flaggenformation bei etwa 7900 Punkten liegt. Jedoch ist eine Rückeroberung der 8200er Marke durchaus realistisch, zumal wir ja auch wieder ein bisschen Luft nach unten brauchen um nochmals abzustürzen. Der heftige Rebound wird wohl erst in ca 2 Wochen kommen wenn wir die 8000er Marke nach unten durchbrochen haben, da dann spätestens der Grossteil im Bärenlager angekommen sein sollte und somit die Wahrscheinlichkeit steigen wird, dass wir wieder grüne Kurse sehen werden.

START! Time to play the Game !!!!!

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Nasdaq 4% minus.....

Gute Nacht Freunde! Am Montag krachts gewaltig, dann war das heute ein laues Lüftchen....

ich muss überlegen, was ich mache. Womöglich stelle ich mein Depot auf 0, sprich Verlust einfahren und retten, was zu retten ist....

habe keine Lust, mich abschlachten zu lassen! Scheiss Amis....

Die Bullen sind los

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

upps, Doppelpost, sorry. habs gelöscht....

Die Bullen sind los

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

gelöscht

Die Bullen sind los

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar

Status Quo wrote:

Scheiss Amis...

Es geht dir gleich wie mir: Es ist immer ein anderer schuld als ich. Das erhält den Glauben an sich selbst. Bravo!

Es gibt noch Schlimmeres.

Bert.
Bild des Benutzers Bert.
Offline
Zuletzt online: 16.09.2008
Mitglied seit: 11.11.2007
Kommentare: 125
Uebel Uebel

was jetzt an den Märkten abgeht. Bin gespannt wie weit der SMI absackt am Montag. Rechne doch gegen Mitte oder Ende der nächsten Woche mit einer Gegenbewegung.

Lieber einen Spatzen in der Hand als eine Taube auf dem Dach!

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

@learner, da hast Du vollkommen recht.... :oops:

Verdammt, ich bin am Ueberlegen, ob ich am Montag 50 Tonnen Verlust einfahren soll! Goodbye Börse, Goodbye Quadrant...

Drinbleiben oder raus? Das ist die Frage...

Glaube, drinbleiben ist die schlechtere Lösung...der Crash hat begonnen....da nützen auch Zinssenkungen nix....

Die Sonntagspresse wird wohl noch den Rest besorgen, Panik pur!

Und was macht man in Panik am besten? Mitmachen, auch Panik kriegen...gegen den Strom schwimmen bringt nix....

Die Bullen sind los

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Januar

Das schlimmste sollte gelaufen sein, und nicht vergessen der sehr starke Supportcluster um die 8050-8150. Momentan ist das Downpotential verschwindend klein, da das grösste schon gelaufen ist - ausser es kommt ein Crash, aber das glaube ich nicht.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Psytrance24 wrote:

Das schlimmste sollte gelaufen sein, und nicht vergessen der sehr starke Supportcluster um die 8050-8150. Momentan ist das Downpotential verschwindend klein, da das grösste schon gelaufen ist - ausser es kommt ein Crash, aber das glaube ich nicht.

öh, Nasdaq Minus 4%, Dow Minus 2%!!!

SMI wird am Montag durch 8050 krachen!!! Locker....

Denke, Salamicrash läuft! Kann noch lange dauern.... ich erinnere da an 2000 bis 2003.....

Zudem dürfte jetzt das Fed mit Zinssenkungen die Inflation komplett ankurbeln, worst case scenario!!!

Alles anschnallen...die Frage ist, wie weit es runter geht....denke, sehr weit runter!!!

Die Bullen sind los

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im Januar

Status Quo wrote:

@...der Crash hat begonnen....da nützen auch Zinssenkungen nix....

da sind wir doch schon längstens mitten drin... das ewige flüssige mittel zur verfügung stellen, hat doch die ganze sache nur einfach künstlich oben gehalten oder sogar raufgepusht... das was wir hier sehen, ist pure realität... da nützen auch zinssenkungen nichts, der markt will eine grössere korrektur und die wird er auch bekommen, fed, notenbanken hin oder her...

ohne die ewigen liquiden mittel, wären sämtliche indizen schon viel tiefer als jetzt, da wird nun alles aufgeholt, was schon längsten hätte passieren müssen...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Januar

Sehe ich auch so. Dennoch gilt: Erholung abwarten bez. mitmachen. Verluste begrenzen und dann schnellstens dem SMI "adieu" sagen !!! Mit Cash an der Seitenlinie verweilen bis der nächste Schub abwärts geht und auf sinkende Kurse spekulieren. Hierfür würde sich neben dem SMI ggf. der asiatische Markt, namentlich der Nikkei, ebenfalls anbieten.

Ist natürlich nur so eine Meinung / Vorahnung von mir. Denn sehr erfolgreich war ich mit meinen Markteinschätzungen / Strategien in den vergangenen 12 Monaten nicht.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Januar

Ich seh schon, wenn man die Stimmung hier anschaut, das Low ist sehr nahe.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im Januar

Psytrance24 wrote:

Das schlimmste sollte gelaufen sein, und nicht vergessen der sehr starke Supportcluster um die 8050-8150. Momentan ist das Downpotential verschwindend klein, da das grösste schon gelaufen ist - ausser es kommt ein Crash, aber das glaube ich nicht.

nur, das wird die amis wohl kaum interessieren, wo beim smi eine unterstützung sein soll... wenn weitere schlechte news folgen, und die werden folgen, dann gehts beim smi runter wie durch butter...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Dr.Zock wrote:

Sehe ich auch so. Dennoch gilt: Erholung abwarten bez. mitmachen. Verluste begrenzen und dann schnellstens dem SMI "adieu" sagen !!! Mit Cash an der Seitenlinie verweilen bis der nächste Schub abwärts geht und auf sinkende Kurse spekulieren. Hierfür würde sich neben dem SMI ggf. der asiatische Markt, namentlich der Nikkei, ebenfalls anbieten.

Ist natürlich nur so eine Meinung / Vorahnung von mir. Denn sehr erfolgreich war ich mit meinen Markteinschätzungen / Strategien in den vergangenen 12 Monaten nicht.

Gruss

Dr.Zock

ich auch nicht, habe 50 Tonnen verlocht....na ja, UBS hat Milliarden verlocht... schwacher Trost... :roll:

Glaube, der SMI und Dow können locker 20% korrigieren über die nächsten Monate!!! Und die Banken weiter Milliarden abschreiben...spielt ja jetzt keine Rolle mehr....

Die Bullen sind los

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar

Status Quo wrote:

...ich bin am Ueberlegen, ob ich am Montag 50 Tonnen Verlust einfahren soll!

Überlege es dir langsam und ruhig. Wenn man einen Verlust realisiert, muss man sich fragen, ob nicht andere, die Cash haben, nicht schon wieder am Lauern sind, Schnäppchen einzufangen.

Oder du lagerst um in Aktien, die in der gegenwärtigen Lage einen soliden Gang versprechen. nesn, rog, dergleichen. galn sieht auch okay aus. buchn würde ich warten, aber es gibt so einiges.

Verlust realisieren: auf keinen Fall am Boden. Man darf ein wenig beobachten, am Montag, ob wir nicht vielleicht in der Nähe eines Bodens sind. No panic, please, für Leute, die noch Aktien halten.

MHO.

Es gibt noch Schlimmeres.

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

phlipp wrote:

Status Quo wrote:
@...der Crash hat begonnen....da nützen auch Zinssenkungen nix....

da sind wir doch schon längstens mitten drin... das ewige flüssige mittel zur verfügung stellen, hat doch die ganze sache nur einfach künstlich oben gehalten oder sogar raufgepusht... das was wir hier sehen, ist pure realität... da nützen auch zinssenkungen nichts, der markt will eine grössere korrektur und die wird er auch bekommen, fed, notenbanken hin oder her...

ohne die ewigen liquiden mittel, wären sämtliche indizen schon viel tiefer als jetzt, da wird nun alles aufgeholt, was schon längsten hätte passieren müssen...

yep, jetzt kommt die Rechnung in Form von einer grossen Korrektur nach unten! Die Frage ist, wie weit es runter geht....

Die Bullen sind los

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

learner wrote:

Status Quo wrote:
...ich bin am Ueberlegen, ob ich am Montag 50 Tonnen Verlust einfahren soll!

Überlege es dir langsam und ruhig. Wenn man einen Verlust realisiert, muss man sich fragen, ob nicht andere, die Cash haben, nicht schon wieder am Lauern sind, Schnäppchen einzufangen.

Oder du lagerst um in Aktien, die in der gegenwärtigen Lage einen soliden Gang versprechen. nesn, rog, dergleichen. galn sieht auch okay aus. buchn würde ich warten, aber es gibt so einiges.

Verlust realisieren: auf keinen Fall am Boden. Man darf ein wenig beobachten, am Montag, ob wir nicht vielleicht in der Nähe eines Bodens sind. No panic, please, für Leute, die noch Aktien halten.

MHO.

Genau. Eine Option ist, am Montag die Hälfte Quadrant abzuschreiben (verkaufen), den Rest halten....

Na ja, muss mir das genau überlegen. Zum Glück muss ich am Montag arbeiten, da kann ich nicht immer auf die Kurse gucken... und wenn ich am Abend heimkomme, sind die nächsten 4% futsch.... so läufts doch schon seit Monaten.....Wo ist denn der Boden? Ich sehe keinen, ausser meinem Fussboden.... Wink

Die Bullen sind los

albru
Bild des Benutzers albru
Offline
Zuletzt online: 27.05.2015
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 381
Auf und ab

4 Jahre ging der Lift nach oben. Ich denke, dass viele in diesem Forum nur diese Richtung kennen, das Börsen auf und ab der früheren Jahre eben erst jetzt schmerzhaft kennen lernen. Nur so kann ich mir die vielen Statements erklären. Es geht wieder aufwärts, deshalb sollte man sich von guten Papieren, d.h. gute Firmen, gutes Management, jetzt nicht trennen. Setzt auch Vertrauen in diese Unternehmungen voraus.

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Ich rechne damit, dass der SMI am Montag durch 8000 kracht....man siehe nur die äusserst negativen Vorgaben aus Amerika....Die Abwärtsspirale hat sich zu drehen begonnen....wer kann die stoppen? Zinssenkungen? Wohl kaum auf Dauer....wird höchstens den Dollar noch mehr schwächen und die Teuerung anheizen....dieses Rezept dürfte diesmal nicht mehr funktionieren! Welcome Rezession!

Soft landing kann eh nicht funktionieren....ist so ein typischer Begriff von den Bankenfuzzies, die uns Aktien andrehen wollen!

Die Bullen sind los

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Januar

@ Status Quo

Da es sich bei Dir um die Quadrant-Aktien handelt verstehe ich Deine Panik. Die Aktie hat seit März 07 massiv abgegeben. Ich kenne die Gründe für diesen Kursverlauf nicht. Aber wenn die fundamentalen Daten stimmen dann würde ich die Aktie behalten. Und falls Du verkaufst würde ich das Geld wieder investieren. Nur so erhältst Du die Chance den Verlust mit einem anderen Titel wieder reinzuholen oder zumindest einzugrenzen. Das ganze kann durchaus 12 Monate dauern. Aber was solls, so ist halt die Börse.

Tip: Petrochina

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im Januar

Diejenigen, die noch vor 14.30 Uhr aus irgendwelchen Gründen verkauft haben, werden heute Abend zufrieden sein, die anderen, die vom 200-Punkte-Minus des SMI innert kurzer Zeit überrascht wurden, weniger.

Ich bin mir aber trotz allem nicht sicher, ob der SMI am Montag im Minus eröffnen wird, zuviel meine ich, hat er heute schon abgegeben.

Alles ist unberechenbar, vielleicht ist derjenige, der heute Abend ausserbörslich noch einen Put gekauft hat am Montag König oder "Neger", wer weiss. Oder wäre ein frecher Call-Kauf die Lösung gewesen?

Mir fehlte für das eine noch das andere die innere Überzeugung.

Muss für mich schauen, dass ich einen K.-o.-Call, der heute natürlich viel verloren hat, am Montag noch vor dem "Gong" retten kann.

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
Re: Auf und ab

albru wrote:

4 Jahre ging der Lift nach oben. Ich denke, dass viele in diesem Forum nur diese Richtung kennen, das Börsen auf und ab der früheren Jahre eben erst jetzt schmerzhaft kennen lernen. Nur so kann ich mir die vielen Statements erklären. Es geht wieder aufwärts, deshalb sollte man sich von guten Papieren, d.h. gute Firmen, gutes Management, jetzt nicht trennen. Setzt auch Vertrauen in diese Unternehmungen voraus.

Stimmt, einige kennen wohl keine grösseren Korrekturen. Ich habe die Megakorrektur (2000 - 2003 voll mitgemacht, sogar mit einer Aktie einen Totalverlust, sprich Konkurs gemacht)

Danach folgten 5 fette Börsenjahre.... Jetzt kommt die Quittung....

Diesmal soll mir das nicht passieren. Besser, man steigt rechtzeitig aus und kauft einiges tiefer wieder ein...

Die Bullen sind los

Seiten

Topic locked