SMI im Juli 2009

1'108 posts / 0 new
Letzter Beitrag
strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

orangebox wrote:

Wo sind eigl. all die Leute hier die den wirtschaftlichen Untergang der USA dauernd propagieren?

Die Realität sieht scheinbar alles andere als so aus.

Unternehmen und Banken protzen mit Milliardengewinne,US Immobilien erholen sich wieder, Konsum zieht immer mehr an.

Das Ende eines Wirtschaftswunders sieht für mich anders aus.

Kann mir das einer mal genau erklären vorallem die Untergangspropheten ?

würde mich ganz ehrlich auch gerne mal interessieren. viele sks fanatiker wollten die märkte fallen sehen, nun hat es diese auf dem falschen fuss erwischt... und man sehe sogar es steigen neuerdings wieder langfristige investoren in den markt ein. und es gibt immer noch diese, die wollen die tiefs immer noch sehen.

mal ganz ehrlich, sind den langfrist investoren so kotz demlich dass diese jetzt einsteigen wenn es nochmals zu den lows gehen sollte? würde diese nicht auch noch auf das low abwarten, denn man könnte ja doch noch so eine und die andere aktie mehr einkaufen..

soll mir bloss keiner kommen mit einem demlichen spruch der etwa lauten sollte, das den investoren egal ist wie sich die märkte entwickeln wie man es immer etwa so hört.

wäre das so, dann würden aktienmärkte auch nicht der art fallen wie sie es schon sind.

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

Elias wrote:

Ich bin zwar kein Untergangsprophet.

Ich frage mich, wie die USA diese Schulden jemals auf normalen Weg zurüückzahlen können, ohne eine massive Abwertung, gefolgt von Staatsbankrott und neuer Währung.

http://www.usdebtclock.org/

es ist der faktor mensch und nicht der faktor markt elias. der mensch arbeitet, manipuliert und sucht ständit nach lösungen und manchmal lernt er sogar etwas dazu...

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

<gelöscht>
SMI im Juli 2009

orangebox wrote:

Wo sind eigl. all die Leute hier die den wirtschaftlichen Untergang der USA dauernd propagieren?

Die Realität sieht scheinbar alles andere als so aus.

Unternehmen und Banken protzen mit Milliardengewinne,US Immobilien erholen sich wieder, Konsum zieht immer mehr an.

Das Ende eines Wirtschaftswunders sieht für mich anders aus.

Kann mir das einer mal genau erklären vorallem die Untergangspropheten ?

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben Lol So schnell gehts auch wieder nicht vonstatten. Nur wegen ein paar "guten" Zahlen (=besser als erwartet) denken, die Trendwende sei bereits vollzogen und der Patient wieder gesund, na ja.... Dies ist nur ein Zwischenhoch, sozusagen eine technische Gegenbewegung zum Absturz. Momentan werden nur die minimalsten Investitionen getätigt, damit die Unternehmen nicht ganz veralten (man kann ja schcliesslich nicht ewig warten). Zudem sind die Lager ziemlich leer und müssen etwas gefüllt werden, damit die geringe Nachfrage befriedigt werden kann. Smile

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'106
SMI im Juli 2009

strom5514 wrote:

Elias wrote:
Ich bin zwar kein Untergangsprophet.

Ich frage mich, wie die USA diese Schulden jemals auf normalen Weg zurüückzahlen können, ohne eine massive Abwertung, gefolgt von Staatsbankrott und neuer Währung.

http://www.usdebtclock.org/

es ist der faktor mensch und nicht der faktor markt elias. der mensch arbeitet, manipuliert und sucht ständit nach lösungen und manchmal lernt er sogar etwas dazu...

Faktor, Markt, Mensch?

Kann da nicht folgen. Wie verschwinden diese Schulden? Allein die Zinsen sind horrend.

Von der aktuellen Krise wurde lange vorher geredet. Den Markt hat es lange nicht gekümmert.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juli 2009

orangebox wrote:

Wo sind eigl. all die Leute hier die den wirtschaftlichen Untergang der USA dauernd propagieren?

Die Realität sieht scheinbar alles andere als so aus.

Unternehmen und Banken protzen mit Milliardengewinne,US Immobilien erholen sich wieder, Konsum zieht immer mehr an.

Das Ende eines Wirtschaftswunders sieht für mich anders aus.

Kann mir das einer mal genau erklären vorallem die Untergangspropheten ?

Green shoots, eh? Ist ja mit Staatskohle bezahlt. Und für Banken gelten die Marktgesetze sowieso nicht mehr - geschützte Werkstätten. Spätestens wenn´s an die Sanierung der Haushalte geht - respektive an die Eindämmung der Neuverschuldung sehen wir, wo wir wirklich stehen.

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

Elias wrote:

strom5514 wrote:
Elias wrote:
Ich bin zwar kein Untergangsprophet.

Ich frage mich, wie die USA diese Schulden jemals auf normalen Weg zurüückzahlen können, ohne eine massive Abwertung, gefolgt von Staatsbankrott und neuer Währung.

http://www.usdebtclock.org/

es ist der faktor mensch und nicht der faktor markt elias. der mensch arbeitet, manipuliert und sucht ständit nach lösungen und manchmal lernt er sogar etwas dazu...

Faktor, Markt, Mensch?

Kann da nicht folgen. Wie verschwinden diese Schulden? Allein die Zinsen sind horrend.

Von der aktuellen Krise wurde lange vorher geredet. Den Markt hat es lange nicht gekümmert.

und ich behaupte ohne grosse bweise, dass des den markt auch in zukunft nicht zu sehr interessieren wird. zwischen durch vielleicht mal ein wenig bauchweh, und danach wieder weiter..

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'106
SMI im Juli 2009

strom5514 wrote:

und ich behaupte ohne grosse bweise, dass des den markt auch in zukunft nicht zu sehr interessieren wird. zwischen durch vielleicht mal ein wenig bauchweh, und danach wieder weiter..

ja, natürlich. die Frage war wegen den Untergangspropheten.

Nur weil die Börse in de USA nach oben geht, soll die USA nicht bankrott sein/gehen?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

Elias wrote:

strom5514 wrote:
und ich behaupte ohne grosse bweise, dass des den markt auch in zukunft nicht zu sehr interessieren wird. zwischen durch vielleicht mal ein wenig bauchweh, und danach wieder weiter..

ja, natürlich. die Frage war wegen den Untergangspropheten.

Nur weil die Börse in de USA nach oben geht, soll die USA nicht bankrott sein/gehen?

du verstehst es nicht....

hast du dir jeh schon mal die farge gestellt ob das jemand interessiert?

ich denke das interessiert niemand. der mensch wird es schon richten...

die leute die ab und zu mal etwas wichtig tun, sind meiner meinung genau diese, die damit auch nur noch mehr profit auf ihre seite zu reissen... und danach tauchen sie wieder unter...

die folge davon, alles wird noch schlechter, aber eben, wen interessiet es?

NIEMAN..

die börse wäre schon längsrtens auf null wenn man der sache ernst ins auge sehen wollte!

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juli 2009

strom5514 wrote:

die folge davon, alles wird noch schlechter, aber eben, wen interessiet es?

Du solltest Deine Einsichten vielleicht mal in den Zeltstädten in den USA oder unter den Millionen von neuen Arbeitslosen verbreiten.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Juli 2009

strom5514 wrote:

mal ganz ehrlich, sind den langfrist investoren so kotz demlich dass diese jetzt einsteigen wenn es nochmals zu den lows gehen sollte? würde diese nicht auch noch auf das low abwarten, denn man könnte ja doch noch so eine und die andere aktie mehr einkaufen..

Sicherlich !

Diese Langfristinvestoren waren ja damals auch so "kotz dämlich" und haben den Ausstieg verpasst.

Wie die Mehrheit der Forumsteilnehmer (kann man im Archiv toll nachlesen..) ! :oops:

P.S...jetzt ist eben KEIN Markt für Langfristinvestoren (ausser wenn man etwas verlieren will)... Lol

weico

sparkle78
Bild des Benutzers sparkle78
Offline
Zuletzt online: 22.11.2013
Mitglied seit: 13.03.2009
Kommentare: 516
SMI im Juli 2009

Und was meint ihr zu den letzten 5 Tagen?? Sollte da nicht langsam mal ne kleine Korrektur nach unten eintreten oder gehts nächte Woche so weiter??

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Juli 2009

Die prognostierten Lows werden hier seid Monaten schon herbeigeschwört wie die Realität bisher aussah wissen wir nun ja.....

querschuesse.de

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

weico wrote:

strom5514 wrote:
mal ganz ehrlich, sind den langfrist investoren so kotz demlich dass diese jetzt einsteigen wenn es nochmals zu den lows gehen sollte? würde diese nicht auch noch auf das low abwarten, denn man könnte ja doch noch so eine und die andere aktie mehr einkaufen..

Sicherlich !

Diese Langfristinvestoren waren ja damals auch so "kotz dämlich" und haben den Ausstieg verpasst.

Wie die Mehrheit der Forumsteilnehmer (kann man im Archiv toll nachlesen..) ! :oops:

P.S...jetzt ist eben KEIN Markt für Langfristinvestoren (ausser wenn man etwas verlieren will)... Lol

weico

ja weico, aber hast du auf der frontseite von cash.ch auch schon gelesen?

wie soll man das denn verstehen bitte?

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

<gelöscht>
SMI im Juli 2009

weico wrote:

strom5514 wrote:
mal ganz ehrlich, sind den langfrist investoren so kotz demlich dass diese jetzt einsteigen wenn es nochmals zu den lows gehen sollte? würde diese nicht auch noch auf das low abwarten, denn man könnte ja doch noch so eine und die andere aktie mehr einkaufen..

Sicherlich !

Diese Langfristinvestoren waren ja damals auch so "kotz dämlich" und haben den Ausstieg verpasst.

Wie die Mehrheit der Forumsteilnehmer (kann man im Archiv toll nachlesen..) ! :oops:

P.S...jetzt ist eben KEIN Markt für Langfristinvestoren (ausser wenn man etwas verlieren will)... Lol

weico

So entstehen unter anderem eben Blasen. Es läuft IMMER nach dem gleichen Muster ab. Es steht jedem frei, den Aktien nachzurennen. Langzeitinvestoren hätten sich im März Gedanken zu einem Einstieg machen sollen. Viele sind wohl bei den Tiefständen ausgestiegen und springen nun wieder auf nach dem Motto sell low - buy high.

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

Denne wrote:

strom5514 wrote:
die folge davon, alles wird noch schlechter, aber eben, wen interessiet es?

Du solltest Deine Einsichten vielleicht mal in den Zeltstädten in den USA oder unter den Millionen von neuen Arbeitslosen verbreiten.

ja diese reaktion darauf würde mich selber auch interessieren..

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im Juli 2009

strom5514 wrote:

würde mich ganz ehrlich auch gerne mal interessieren. viele sks fanatiker wollten die märkte fallen sehen, nun hat es diese auf dem falschen fuss erwischt... und man sehe sogar es steigen neuerdings wieder langfristige investoren in den markt ein. und es gibt immer noch diese, die wollen die tiefs immer noch sehen.

Fanatiker??? Nun gut. Es bringt nicht viel mit dir vernünftig zu diskutieren, da dir das Verständnis fehlt eine technische Analyse korrekt zu interpretieren. Auf dem falschen Fuss hat es mich nicht erwischt...für mich reichte der downbreak um Gewinne zu realisieren. Wer technisch etwas versiert ist, konnte auch einen grossen Teil des Upmoves mitnehmen. Aber dazu braucht es Erfahrung, Knowhow und Disziplin...alles Sachen die dem Bauchtrader fehlen.

Quote:

mal ganz ehrlich, sind den langfrist investoren so kotz demlich dass diese jetzt einsteigen wenn es nochmals zu den lows gehen sollte? würde diese nicht auch noch auf das low abwarten, denn man könnte ja doch noch so eine und die andere aktie mehr einkaufen..

Es gibt immer langfr. Investoren die ein und aussteigen...in jedem Moment...woran willst Du festmachen, dass diese gerade jetzt einsteigen? Zudem wäre dies ein zuverlässiger Kontraindikator für die Märkte.

Quote:

soll mir bloss keiner kommen mit einem demlichen spruch der etwa lauten sollte, das den investoren egal ist wie sich die märkte entwickeln wie man es immer etwa so hört.

wäre das so, dann würden aktienmärkte auch nicht der art fallen wie sie es schon sind.

Das sagt niemand...aber das heisst nciht das sie mit ihren Prognosen recht haben.

Grundsätzlich ist es mir eigentlich scheissegal wohin der Markt geht...Geld lässt sich in jeder Marktphase verdienen.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'106
SMI im Juli 2009

strom5514 wrote:

du verstehst es nicht....

hast du dir jeh schon mal die farge gestellt ob das jemand interessiert?

ich denke das interessiert niemand. der mensch wird es schon richten...

die leute die ab und zu mal etwas wichtig tun, sind meiner meinung genau diese, die damit auch nur noch mehr profit auf ihre seite zu reissen... und danach tauchen sie wieder unter...

die folge davon, alles wird noch schlechter, aber eben, wen interessiet es?

NIEMAN..

die börse wäre schon längsrtens auf null wenn man der sache ernst ins auge sehen wollte!

So ein Nonsens.Die Börse war noch nie auf Null.

Was soll der Mensch richten? Deutschland hatte schon 3 Währungsreformen. Jedesmal war der kleine Mann der gelackmeierte.

Abgesehen davon: Es gibt ja auch noch Leute, die können mit fallenden Kursen Geld verdienen

Quote:

Kreditausfälle belasten Bank of America und Citigroup

«Schnelles Wachstum der Ausfallgefahr macht Angst»

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/kreditausflle_belasten_...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

Johnny P wrote:

strom5514 wrote:

würde mich ganz ehrlich auch gerne mal interessieren. viele sks fanatiker wollten die märkte fallen sehen, nun hat es diese auf dem falschen fuss erwischt... und man sehe sogar es steigen neuerdings wieder langfristige investoren in den markt ein. und es gibt immer noch diese, die wollen die tiefs immer noch sehen.

Fanatiker??? Nun gut. Es bringt nicht viel mit dir vernünftig zu diskutieren, da dir das Verständnis fehlt eine technische Analyse korrekt zu interpretieren. Auf dem falschen Fuss hat es mich nicht erwischt...für mich reichte der downbreak um Gewinne zu realisieren. Wer technisch etwas versiert ist, konnte auch einen grossen Teil des Upmoves mitnehmen. Aber dazu braucht es Erfahrung, Knowhow und Disziplin...alles Sachen die dem Bauchtrader fehlen.

Quote:

mal ganz ehrlich, sind den langfrist investoren so kotz demlich dass diese jetzt einsteigen wenn es nochmals zu den lows gehen sollte? würde diese nicht auch noch auf das low abwarten, denn man könnte ja doch noch so eine und die andere aktie mehr einkaufen..

Es gibt immer langfr. Investoren die ein und aussteigen...in jedem Moment...woran willst Du festmachen, dass diese gerade jetzt einsteigen? Zudem wäre dies ein zuverlässiger Kontraindikator für die Märkte.

Quote:

soll mir bloss keiner kommen mit einem demlichen spruch der etwa lauten sollte, das den investoren egal ist wie sich die märkte entwickeln wie man es immer etwa so hört.

wäre das so, dann würden aktienmärkte auch nicht der art fallen wie sie es schon sind.

Das sagt niemand...aber das heisst nciht das sie mit ihren Prognosen recht haben.

Grundsätzlich ist es mir eigentlich scheissegal wohin der Markt geht...Geld lässt sich in jeder Marktphase verdienen.

hallo jonny p, Lol ich habe wirklich dich damit gemeint.

aber ist nicht böse gedacht.

und natürlich hast du recht was mich betrifft...

aber zur behauptung das langfrist investoren einsteigen, habe ich nicht erträumt... das steht auf der startseite von cash.ch

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Juli 2009

el Toro wrote:

in_God_we_trust wrote:

Wie investierst Du denn?

Hauptsächlich in ETFs... habe zwei Strategien, eine für langfristig (Gold, Silber, BRIC (in Euro), Japan, Indonesien (USD), ein wenig Stoxx50 & SMI) und eine für kurz-/mittelfristig (Einzeltitel, Stoxx50, BRIC).

Aha ETFs. Ich will ja hier nicht den Miesepeter spielen, aber da läuten bei mir die Alarmglocken. Alles jubelt wiedereinmal etwas in alle Höhen, heute sind es die ETFs, so wie vor 7 Jahren die Derivatives und Strukturierten Produkte à la "Absolute Return"! Wieviel Return bekamen die Investoren? Minus 30% oder so.

Da bleibe ich bei Aktien. Was, wenn Du einen ETF auf den SMI besitzst und die Novartis verliert 80-90% wie die UBS? Dann taucht der SMI um etwa 30%! Jemand verdient sich jetzt an ETFs dumm und dämlich bis die Blase platzt.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Juli 2009

in_God_we_trust wrote:

Was, wenn Du einen ETF auf den SMI besitzst und die Novartis verliert 80-90% wie die UBS? Dann taucht der SMI um etwa 30%!

Siehst du, genau das ist der Vorteil von ETF: Du verlierst nur 30%, wenn du in der gleichen Situation Novartis-Aktien hast, dann verlierst du eben 80 -90%.

ETFs kannst du nicht mit den Derivaten vergleichen, aus einem Grund: Sie sind absolut transparent, wenn SMI draufsteht, ist auch wirklich SMI drin, und das alles mit günstigen Courtagen.

Ich werde nie mehr in Optionen und Derivate investieren, nur noch in Aktien und ETF.

Gruss

fritz

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'106
SMI im Juli 2009

fritz wrote:

Siehst du, genau das ist der Vorteil von ETF: Du verlierst nur 30%, wenn du in der gleichen Situation Novartis-Aktien hast, dann verlierst du eben 80 -90%.

Wenn man in der gleichen Situation einen Put auf Novartis hat, vervielfacht man den Einsatz.

Wenn man in der gleichen Situation keinen ETF hat, verliert man nichts.

Wenn ....

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
SMI im Juli 2009

@Fritz kannst mal ein von dir, auf den smi, gehandelten etf reinstellen?

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
SMI im Juli 2009

marco wrote:

@Fritz kannst mal ein von dir, auf den smi, gehandelten etf reinstellen?

889976 - einer der ersten und wohl grösste SMI-ETF (von der CS)

run rabbit, run...

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
SMI im Juli 2009

smi hat bei 5594 punkten geschlossen. Wow, war das eine Woche. Dieser Kommentar musste sein Biggrin

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
SMI im Juli 2009

War ander Zeit das die 5550 endlich mal fallen! Biggrin

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Juli 2009

Gratuliere den Bullen!

Ich selber habe auf 5100 getippt. Was für eine Schande für mich. :oops: :oops: :oops:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 25.04.2011
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 500
SMI im Juli 2009

Man sollte die Situation nüchtern betrachten. In grunde genommen wäre es gut, wenn die Märkte wieder steigen!

Besonders in Bezug auf die Beziehung Finanzwirtschaft-Realwirtschaft wäre es sehr zu begrüssen, wenn es wieder ausfwärts ginge!

Der kardinale Punkt ist, wir befinden uns immernoch in einem Bärenmarkt und so lange dieser Bär wütet bleibe ich vorsichtig. Das rate ich auch jedem der mich privat fragt.

In einem Bullenmarkt sieht das Ganze anders aus, denn da verdienen sogar die Investmentbanker kohle. Smile

MFG

Sprössling

Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortbieger richtig gewürfelt haben.

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
Kleinerengel hats vor einer Woche angekündigt

Gratuliere deine Ankündigung vor einer Woche wurde sogar noch übertroffen, hätten wohl nicht viele gedacht da im Forum; etliche erwarteten ja einen SMI unter 5000 Pt.

Aber dass es diese Woche so rassant aufwärts geht hat auch mich überrascht Wink 8)

mfg oslo11

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juli 2009

Green Shoot wrote:

Besonders in Bezug auf die Beziehung Finanzwirtschaft-Realwirtschaft wäre es sehr zu begrüssen, wenn es wieder ausfwärts ginge!

Die Banken versuchen, zuerst ihren eigenen Ar$ch zu retten. Das dürfte noch dauern. Es gibt noch immer zuviele davon.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Juli 2009

Denne wrote:

Die Banken versuchen, zuerst ihren eigenen Ar$ch zu retten. Das dürfte noch dauern. Es gibt noch immer zuviele davon.

...wohl nicht mehr lange!

Wer braucht den noch Bankberatung (wie Malik so schön sagt..)

http://www.zeit.de/online/2009/29/kapitalismus-malik-finanzkrise

weico

Seiten