SMI im Juli 2009

1'108 posts / 0 new
Letzter Beitrag
fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Juli 2009

marco wrote:

@Fritz kannst mal ein von dir, auf den smi, gehandelten etf reinstellen?

Ups, ich habe noch gar nie einen ETF auf den SMI gehandelt, aber auf den SLI (Xmtch (CH) SLI), auf den SMI gibt es z.B. Xmtch (CH) on SMI .

Ist aber egal, welchen du nimmst, die sollten eigentlich alle 100% dem jeweiligen Index folgen.

Gruss

fritz

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juli 2009

weico wrote:

Wer braucht den noch Bankberatung (wie Malik so schön sagt..)

..wobei mir der Malik ziemlich naiv scheint, was die die "Korrektur" im Finanzsektor angeht. Der sucht sich längt die nächste Blase, die dann gänzlich abgekoppelt von der "Realwirtschaft" aufgepumpt werden kann. Der CO2 Emissionshandel bietet sich perfekt an: riesige Volumen von Steuer- und Abgabegeldern, derer man sich direkt bedienen kann, im Dienste des Umweltschutzes. Das wird die "perfekte" Blase ohne störende Einflüsse wie Immobilienpreise oder bankrotte Kreditkartenkonsumenten.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Juli 2009

Elias wrote:

fritz wrote:
Siehst du, genau das ist der Vorteil von ETF: Du verlierst nur 30%, wenn du in der gleichen Situation Novartis-Aktien hast, dann verlierst du eben 80 -90%.

Wenn man in der gleichen Situation einen Put auf Novartis hat, vervielfacht man den Einsatz.

Wenn man in der gleichen Situation keinen ETF hat, verliert man nichts.

Wenn ....

Da hast du schon recht, hast aber nicht verstanden, worum es mir geht. Nämlich darum, dass ETF nicht in die gleiche Kiste wie undurchsichtige Derivate gehören.

Gruss

fritz

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im Juli 2009

strom5514 wrote:

hallo jonny p, Lol ich habe wirklich dich damit gemeint.

aber ist nicht böse gedacht.

und natürlich hast du recht was mich betrifft...

...und noch stolz darauf :roll: ...aber das System Börse braucht Nettozahler und zwar ganz viele davon

Wink

Quote:

aber zur behauptung das langfrist investoren einsteigen, habe ich nicht erträumt... das steht auf der startseite von cash.ch

Dort steht jede Menge quatsch...aber überhaupt nicht relevant.

PS: Mit einem Call möchte ich nciht ins Wochenende gehen...dann schon lieber mit einem Put!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

Johnny P wrote:

strom5514 wrote:

hallo jonny p, Lol ich habe wirklich dich damit gemeint.

aber ist nicht böse gedacht.

und natürlich hast du recht was mich betrifft...

...und noch stolz darauf :roll: ...aber das System Börse braucht Nettozahler und zwar ganz viele davon

Wink

Quote:

aber zur behauptung das langfrist investoren einsteigen, habe ich nicht erträumt... das steht auf der startseite von cash.ch

Dort steht jede Menge quatsch...aber überhaupt nicht relevant.

PS: Mit einem Call möchte ich nciht ins Wochenende gehen...dann schon lieber mit einem Put!

nein jony p weshalb denn auch stolz sein darauf...

es ist wie es ist..

aber muss schon zugeben, diese SKS die fast zwei woche heraufgeschwöhrt wurde beschäftigt mich schon..

nehme an du bist ein techniker was die charts angeht?

und das mit dem quatsch, das nehme ich ja auch an... aber denn noch weiss ich nicht was das ganze soll?

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Juli 2009

Johnny P wrote:

...und noch stolz darauf :roll: ...aber das System Börse braucht Nettozahler und zwar ganz viele davon

Wink

mind. 90% 8) wobei zZ hab ich eigentlich auch nichts zu lachen...

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

AmaZe
Bild des Benutzers AmaZe
Offline
Zuletzt online: 11.07.2019
Mitglied seit: 03.05.2009
Kommentare: 1'220
SMI im Juli 2009

Psytrance24 wrote:

Johnny P wrote:

...und noch stolz darauf :roll: ...aber das System Börse braucht Nettozahler und zwar ganz viele davon

Wink

mind. 90% 8) wobei zZ hab ich eigentlich auch nichts zu lachen...

So wird es sein, naja wer momentan investiert ist macht ja schön cash, hoffen wir das es noch paar wochen so weitergeht Biggrin

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Juli 2009

weico wrote:

Wer braucht den noch Bankberatung (wie Malik so schön sagt..)

http://www.zeit.de/online/2009/29/kapitalismus-malik-finanzkrise

weico

Quote:

Malik: Der Kapitalismus ist genauso gescheitert wie der Sozialismus. Diese Krise ist das Symptom eines fundamentalen Wandels, es sind die Geburtswehen für eine neue Welt. So etwas hat in der Geschichte möglicherweise noch nie stattgefunden. Die Lösungen werden nicht aus der Ökonomie, auch nicht von den Regierungen kommen. Die Menschen werden lernen, sich gegenseitig zu helfen. Ich denke, wir werden eine neue Menschlichkeit erleben. Das neue Kapital ist Wissen, während Geld an Bedeutung verlieren wird. Der krasse Egoismus der letzten Jahre wird sozial geächtet sein. Menschen Sinn zu ermöglichen wird wichtiger.

Was der Malik da schreibt ist ein fertiger Quatsch! Den sollte man mit Schimpf und Schande von der HSG jagen. Jede Krise ist die Geburtswehe von etwas Neuem, dem Weg aus der Krise. "Die Menschen werden lernen, sich gegenseitig zu helfen": Als ob es bisher keine Gesellschaft gegeben hätte. Wissen war schon immer das Wichtigste.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im Juli 2009

orangebox wrote:

Wo sind eigl. all die Leute hier die den wirtschaftlichen Untergang der USA dauernd propagieren?

Die Realität sieht scheinbar alles andere als so aus.

Unternehmen und Banken protzen mit Milliardengewinne,US Immobilien erholen sich wieder, Konsum zieht immer mehr an.

Das Ende eines Wirtschaftswunders sieht für mich anders aus.

Kann mir das einer mal genau erklären vorallem die Untergangspropheten ?

richtig, und vorallem, wo sind nun diejenigen die nach dem q1 geplappert haben, dass dann halt bei den banken vorallem das q2 äusserst schlecht (verluste) ausfallen würde? die bleiben stumm... weil die us-banken alle diese woche mit den q2 wieder satte gewinne ausweisen... oder kommt nun gleich wieder einer, der meint "dann wird halt das q3 schlecht"... Wink

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Juli 2009

in_God_we_trust wrote:

Wissen war schon immer das Wichtigste.

Richtig !

GLAUBE ist ja etwas für Leute, die nicht selber denken und aus jahrhundertealten Büchern Ihr Seelenheil finden (wollen). Lol

Toll zu sehen im Film "Religulous":

http://video.google.com/videoplay?docid=-3791007322683758535

weico

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juli 2009

weico wrote:

in_God_we_trust wrote:
Wissen war schon immer das Wichtigste.

Richtig !

GLAUBE ist ja etwas für Leute, die nicht selber denken und aus jahrhundertealten Büchern Ihr Seelenheil finden (wollen).

Religiöser Glaube vielleicht. Ansonsten waren es immer Glaube und Hoffnung, die das Rad weitergedreht haben. Wissen wird nicht aus sich selbst gewonnen, sondern aus Glaube und Hoffnung, die nach empirischer Bestätigung suchen. Die Börse ist ein gutes Beispiel dafür.

Green_Friday
Bild des Benutzers Green_Friday
Offline
Zuletzt online: 02.09.2011
Mitglied seit: 02.05.2008
Kommentare: 15
Prognose

Ich lehne mich mal extrem aus dem Fenster:

Der SMI wird am Montag die 0.4% auf den DOW aufholen und danach auf denselbigen warten.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Re: Prognose

Green_Friday wrote:

Ich lehne mich mal extrem aus dem Fenster:

Der SMI wird am Montag die 0.4% auf den DOW aufholen und danach auf denselbigen warten.

Für das brauchts aber kein Fenster.

Bleibe lieber drinn, es regnet eh Lol

Bin deiner Meinung Wink

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Juli 2009

weico wrote:

in_God_we_trust wrote:
Wissen war schon immer das Wichtigste.

Richtig !

GLAUBE ist ja etwas für Leute, die nicht selber denken und aus jahrhundertealten Büchern Ihr Seelenheil finden (wollen). Lol

Toll zu sehen im Film "Religulous":

http://video.google.com/videoplay?docid=-3791007322683758535

weico

weico, Du machst Dir ein komplett falsches Bild von der Religion. Religion ist nicht gleich Kirche. Und die christliche Religion ist eigentlich keine Religion, sondern die Aufhebung der Religion. Zudem wird in der Bibel (ein Jahrhunderte altes Buch) ganz klar das Wissen gelobt:

God said to Solomon, "Since this is your heart's desire and you have not asked for wealth, riches or honor, and since you have not asked for a long life but for wisdom and knowledge to govern my people over whom I have made you king, therefore wisdom and knowledge will be given you. And I will also give you wealth, riches and honor, such as no king who was before you ever had and none after you will have." (2 Chronicle 1:11)

The fear of the Lord is the beginning of knowledge, but fools despise wisdom and discipline. (Proverb 1:7)

Blessed is the man who finds wisdom, the man who gains understanding, for she is more profitable than silver and yields better returns than gold. She is more precious than rubies; nothing you desire can compare with her. Long life is in her right hand; in her left hand are riches and honor. Her ways are pleasant ways, and all her paths are peace. She is a tree of life to those who embrace her; those who lay hold of her will be blessed. (Proverb 3:13)

A man of knowledge uses words with restraint, and a man of understanding is even-tempered. Even a fool is thought wise if he keeps silent, and discerning if he holds his tongue. (Proverb 17:28)

He who gets wisdom loves his own soul; he who cherishes understanding prospers. (Proverb 19:8)

There is no wisdom no insight no plan that can succeed against the Lord. (Proverb 21:30)

I saw that wisdom is better than folly, just as light is better than darkness. (Eccles. 2:13)

A man can do nothing better than to eat and drink and find satisfaction in his work. This too, I see, is from the hand of God, for without him, who can eat or find enjoyment? To the man who pleases him, God gives wisdom, knowledge and happiness, but to the sinner he gives the task of gathering and storing up wealth to hand it over to the one who pleases God. This too is meaningless, a chasing after the wind. (Eccles. 2:24)

Wisdom is a shelter as money is a shelter, but the advantage of knowledge is this: that wisdom preserves the life of its possessor.

Eccles. 7:12

Holy Bible (New International Version)

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
Erwarte für nächste Woche eher tiefere Kurse

Gegenwärtig erwarte ich im Index eher wieder eine Stagnation oder sogar ein Rückschritt.

Kann mir nicht vorstellen dass es nächste Woche in diesem Tempo weitergeht.

Bin gespannt, gehts hinunter werde ich wieder zukaufen; gehts hinauf lasse ich die anderen 50% liegen, um dann bei noch höheren Kursen zu verkaufen. :arrow:

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 25.04.2011
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 500
SMI im Juli 2009

loool. hier im Forum tummelt sich alles mögliche, man kann nichtmal behaupten dieser smi-thread wäre gottlos :o)

MGF

Sprössling

Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortbieger richtig gewürfelt haben.

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Green Shoot

vielleicht ist Bauchgefühl und Glaube ja am selben Ort zu Hause.

Ich glaube dass es weiterhin aufwärtsgeht.

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 25.04.2011
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 500
eine Illusion

Diese grünen Sprösslinge werden nicht in den Himmel wachsen.

MFG

Sprössling

Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortbieger richtig gewürfelt haben.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'100
SMI im Juli 2009

in_God_we_trust wrote:

weico, Du machst Dir ein komplett falsches Bild von der Religion. Religion ist nicht gleich Kirche. Und die christliche Religion ist eigentlich keine Religion, sondern die Aufhebung der Religion. Zudem wird in der Bibel (ein Jahrhunderte altes Buch) ganz klar das Wissen gelobt:

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.

Das die christliche Religion auf der jüdischen aufbaut und die Personen auch im Koran aufgeführt sind, macht die Sache vertrackt. Zumal ja der Islam selbst von sich behauptet, nicht nur Religion zu sein, sondern auch ein in sich geschlossenes rechtlich-politisches Wertesystem; eine Trennung von Religion und Staat ist deshalb nach islamischem Verständnis nicht vorgesehen.

Somit ist obige Aussage Nonsens.

Quote:

Als Religion bezeichnet man eine Vielzahl unterschiedlicher kultureller Phänomene, die menschliches Verhalten, Handeln und Denken prägen und Wertvorstellungen normativ beeinflussen. Es gibt keine wissenschaftlich allgemein anerkannte Definition des Begriffs "Religion".

Religiöse Weltanschauungen und Sinngebungssysteme stehen oft in langen Traditionen und beziehen sich zumeist auf übernatürliche Vorstellungen. So gehen viele, aber nicht alle Religionen von der Existenz eines oder mehrerer persönlicher oder unpersönlicher übernatürlicher Wesen (z. B. einer oder mehreren Gottheiten, von Geistern) oder Prinzipien (z. B. Dao, Dhamma) aus und machen Aussagen über die Herkunft und Zukunft des Menschen, etwa über das Nirwana oder Jenseits. Sehr viele Religionen weisen gemeinsame Elemente auf, wie die Kommunikation mit transzendenten Wesen im Rahmen von Heilslehren, Symbolsystemen, Kulten und Ritualen oder bauen aufeinander auf, wie beispielsweise Judentum und Christentum.

http://de.wikipedia.org/wiki/Religion

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Juli 2009

in_God_we_trust wrote:

weico, Du machst Dir ein komplett falsches Bild von der Religion. Religion ist nicht gleich Kirche. Und die christliche Religion ist eigentlich keine Religion, sondern die Aufhebung der Religion. Zudem wird in der Bibel (ein Jahrhunderte altes Buch) ganz klar das Wissen gelobt:

Gewisse Leute GLAUBEN eben an diese "Lobsagungen"/Geschichten und andere DENKEN sich etwas drüber. Lol

Oder wie Nietzsche schon so schön sagte:

"GLAUBE" heißt Nicht-wissen-wollen, was wahr ist."

Oder ganz simpel ausgedrückt:

AMEN :oops:

weico

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juli 2009

weico wrote:

Oder wie Nietzsche schon so schön sagte:"GLAUBE" heißt Nicht-wissen-wollen, was wahr ist."

Wahrheit ist ein Mythos. Die Wirklichkeit ist schon anstrengend genug.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Juli 2009

Denne wrote:

weico wrote:
Oder wie Nietzsche schon so schön sagte:"GLAUBE" heißt Nicht-wissen-wollen, was wahr ist."

Wahrheit ist ein Mythos. Die Wirklichkeit ist schon anstrengend genug.

Nur für die Leute,denen das DENKEN zu anstrengend ist. 8)

weico

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 20.06.2019
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
SMI im Juli 2009

weico wrote:

http://www.zeit.de/online/2009/29/kapitalismus-malik-finanzkrise

hmm... ich bin eigentlich mit sonst mit malik einverstanden. allerdings dieses interview... brrrr

dass ich mit meinem ersten Aktiengeschäft einen Gewinn von 160 Prozent gemacht hatte. Ich war 23 Jahre alt und über Nacht "reich"

ich hab hier mühe... ich hab zb. den letzten trade CS Call (+70%) und den davor Ford Motor (+120%)

hab mir einen grossen bazen verdient aber "reich" bin ich nicht... ok da kommt die frage was ist reich!? :roll: aber mir gefällt das net was der malik da sagt...

Diese Krise ist das Symptom eines fundamentalen Wandels, es sind die Geburtswehen für eine neue Welt. So etwas hat in der Geschichte möglicherweise noch nie stattgefunden.

naja...

http://www.n24.de/news/newsitem_5235776.html

:roll:

anzeichen für das was herr shilling sagt?

Der Crash wird kommen … sagt Gary Shilling

http://blog.finanzen.net/2009/07/16/shilling/

* Quartal 2 markiert lediglich eine Zwischenerholung, danach geht die Rezession in ganzer Stärke weiter

* Was folgt, ist ein Jahrzehnt eher schwachen Wachstums

* Der Protektionismus wird zunehmen und Branchen abwürgen

* Die Konsumenten müssen sparen

* Deleveraging im Finanzsektor geht weiter.

wie wird sich das spiel entwickeln?

wer Glaubt es zu wissen? Lol

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Juli 2009

T15 wrote:

weico wrote:

http://www.zeit.de/online/2009/29/kapitalismus-malik-finanzkrise

hmm... ich bin eigentlich mit sonst mit malik einverstanden. allerdings dieses interview... brrrr

dass ich mit meinem ersten Aktiengeschäft einen Gewinn von 160 Prozent gemacht hatte. Ich war 23 Jahre alt und über Nacht "reich"

ich hab hier mühe... ich hab zb. den letzten trade CS Call (+70%) und den davor Ford Motor (+120%)

hab mir einen grossen bazen verdient aber "reich" bin ich nicht...

Warum meinst Du,steht bei Malik dieses "reich" den in "Gänsefüsschen"... :roll:

weico

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Juli 2009

Denne wrote:

Wahrheit ist ein Mythos. Die Wirklichkeit ist schon anstrengend genug.

Jeder malt sich schliesslich seine eigene Wirklichkeit aus, und jeder glaubt etwas zu wissen - was oftmals nicht der eigentlichen Wahrheit entspricht.

Auf Wiki gibt's da einen umfangreichen Umschwung

http://de.wikipedia.org/wiki/Erkenntnistheorie

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 20.06.2019
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
SMI im Juli 2009

weico wrote:

Warum meinst Du,steht bei Malik dieses "reich" den in "Gänsefüsschen"... :roll:

weico

ok :oops: Lol

aber weico wie siehst du die momentane lage? teilst du die meinung von malik? wohin fliesst dein kapital (oder wohin ist es geflossen) :?:

was erwartest du von der börse?

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
smi

Hmm ja noch eine Schlaue Sache,als Denkanstoss. Biggrin

Die Erkenntnistheorie oder Epistemologie ist neben der Ethik, der Logik, der Ontologie u. a. eine der zentralen Disziplinen der Philosophie. Während die Ontologie nach den fundamentalen Strukturen der Realität fragt und die Ethik, wie wir handeln sollen, fragt die Erkenntnistheorie, wie wir davon wissen können. Dabei können sich Erkenntnistheorien auf die unterschiedlichsten Gegenstandsbereiche beziehen, etwa auf Wissen im Bereich der Naturwissenschaften, der Metaphysik oder der Moral. Die Erkenntnistheorie befasst sich in diesen Bereichen mit Fragen wie: welche Erkenntnisse können als verlässlich oder wahr bezeichnet werden? Welche Kriterien können dazu herangezogen werden? Wie kommen wahre und gerechtfertigte Meinungen zustande, wie werden sie als solche erkennbar? Wie sind die zentralen Begriffe der Erkenntnistheorie, wie etwa Wissen oder Gewissheit, zu analysieren? Welche äußeren Bedingungen sorgen dafür, dass bestimmte Überzeugungen als gültig oder wahr in Betracht kommen?

Biggrin :roll: Wink


 

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juli 2009

weico wrote:

Denne wrote:
weico wrote:
Oder wie Nietzsche schon so schön sagte:"GLAUBE" heißt Nicht-wissen-wollen, was wahr ist."

Wahrheit ist ein Mythos. Die Wirklichkeit ist schon anstrengend genug.

Nur für die Leute,denen das DENKEN zu anstrengend ist.

Es ist umgekehrt: Das Denken befasst sich mit der Wirklichkeit, der Glaube mit der Wahrheit. Nun rat' mal, was anstrengender ist...

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 22.11.2018
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juli 2009

Psytrance24 wrote:

Denne wrote:
Wahrheit ist ein Mythos. Die Wirklichkeit ist schon anstrengend genug.

Jeder malt sich schliesslich seine eigene Wirklichkeit aus, und jeder glaubt etwas zu wissen - was oftmals nicht der eigentlichen Wahrheit entspricht.

So ist es. Wobei man berechtigte Zweifel daran haben kann, ob so etwas wie "Wahrheit" überhaupt existiert. Selbst wenn: Ist es denkbar, Wahrheit als objektive Ordnung durch subjektive Wahrnehmung zu erkennen?

Wahrheit ist letztlich das Geschäft des Glaubens.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Juli 2009

Ja was ist Wahrheit?

Es ist doch das, was man wirklich selbst erlebt hat (oder selbst ergründet hat) - im Gegensatz zu etwas, was einem erzählt wird oder einem eingetrichtert wird.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Seiten