SMI im Juli 2011

1'162 posts / 0 new
Letzter Beitrag
aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
1500 EUR

sag mal, nimst du kein gratis geld?

was würdest du damit anstellen?

wohl ausgeben oder? hast du was davon und der der es erhält??

oder würde es sogar deine kreativität wecken und den druck mindern?

fällt dir wirklich nichts positives ein, was du machen könntest?

alles scheibe oder was?

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: sorry

aprecio wrote:

in_God_we_trust wrote:
hamster wrote:
WENIGER STAAT(-SFERNSEH) IST MEHR.

Sehr richtig! Dafür mehr von dem:

http://www.blocher-prinzip.ch/

Smile

ich höre interessanteres, wenn ich in der post in der warteschlange stehe und höre wie sich die leute unterhalten.

Kann jeder halten, wie er will, aber Blocher hat x-mal die Krise angekündigt, das erste Mal 2007 noch als Bundesrat:

http://www.teleblocher.ch/_inc/movie/Blocherprinzip_17.11.07_l.wmv

Bei mir in der Post quatschen die Leute leider nicht viel.

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
übrigens

lese auch manchmal weltwoche.

benotung design und gestaltung: 1 (durchfall)

ansonsten ein blick wert. muss sich ja mal ein bild machen von den leuten, die denken dass ihre nasenspitze die welt ist.

im gegensatz zu denen, kann ich auch mal denken: doch das isch nid falsch was de gseit het

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
hey

ganz klar gseit: de blocher find ich guet! früener hän sini argument eifach mehr brocht. muess mi aber sine extreme asichte nid aschliesse.

wie gesagt, jede partei hat mal ne gute idee. ein kompromiss wäre manchmal noch besser.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: 1500 EUR

aprecio wrote:

sag mal, nimst du kein gratis geld?

was würdest du damit anstellen?

wohl ausgeben oder? hast du was davon und der der es erhält??

oder würde es sogar deine kreativität wecken und den druck mindern?

fällt dir wirklich nichts positives ein, was du machen könntest?

Das "herzige" an diesem Wirtschaftverständnis ist, dass es genau dasselbe Wirtschaftverständnis ist, das in der Weltwoche gepflegt wird.

Dass es "Nettosparen" gäbe, dass irgendwo "Geld gedruckt" werden könne, dass wenn man irgendwo "vor sich hin bosselt, schon was Kreatives" rauskomme, etc.

:roll:

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
hartz 4 möbel

also es geht bestimmt nicht jedem ums bosseln. ausser vielleicht eigener chef sein, selbständig sein: da käme vielleicht einer auf die idee, für seine wohnung alle möbel selbst zu schreinern, obwohl er eine banklehre gemacht hat. vielleicht gefällt es mehreren freunden und die beschliessen die möbel abzukaufen...

http://hartzivmoebel.de/

ok, ich denke, dass ich schon was von Deinen (Euren) postings gelernt habe: geld wird "geliehen". nur mal kurz. und tschüss Smile

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Re: 1500 EUR

Bullish wrote:

aprecio wrote:
sag mal, nimst du kein gratis geld?

was würdest du damit anstellen?

wohl ausgeben oder? hast du was davon und der der es erhält??

oder würde es sogar deine kreativität wecken und den druck mindern?

fällt dir wirklich nichts positives ein, was du machen könntest?

Das "herzige" an diesem Wirtschaftverständnis ist, dass es genau dasselbe Wirtschaftverständnis ist, das in der Weltwoche gepflegt wird.

Dass es "Nettosparen" gäbe, dass irgendwo "Geld gedruckt" werden könne, dass wenn man irgendwo "vor sich hin bosselt, schon was Kreatives" rauskomme, etc.

:roll:

DAS IST NICHT DAS WIRTSCHAFTSVERSTÄNDNIS DER WELTWOCHE...SONENSEICH

paparlapap

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: übrigens

aprecio wrote:

vor 20 jahren konnte man in der migros einen GANZEN einkaufswägeli für 100 stutz FÜLLEN!

Vor 20 Jahren konntest Du mit einer 20er Note auf Shopping-Tour gehen. Kamst zurück mit 2 neuen T-Shirts, neuer Lederjacke und neuen Turnschuhen und hattest die 20er Note immer noch.

Aber heute, bei den Scheiss Videokameras überall ... Sad

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: ende gut alles gut

aprecio wrote:

es wird die geschichte des geldes erzählt (manche kennen sie vielleicht anders, oder gar nicht;)

Und die, die sie nicht kennen, interessieren sich auch nicht dafür und schalten das Video bei Minute 1:15 aus :oops:

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
Re: übrigens

MarcusFabian wrote:

aprecio wrote:
vor 20 jahren konnte man in der migros einen GANZEN einkaufswägeli für 100 stutz FÜLLEN!

Vor 20 Jahren konntest Du mit einer 20er Note auf Shopping-Tour gehen. Kamst zurück mit 2 neuen T-Shirts, neuer Lederjacke und neuen Turnschuhen und hattest die 20er Note immer noch.

Aber heute, bei den Scheiss Videokameras überall ... Sad

So ein blöder Mist aber auch. Was raucht Ihr eigentlich so übernacht?

Also vor 25 Jahren als meine Eltern noch für eine 6-köpfige Familie am Samstag in der Migros für eine Woche einkaufen gegangen ist haben Sie auch jedesmal 400 Franken liegen lassen.

Und zu den Turnschuhen Addidas Rom oder wie man diesen auch immer gesagt hatte, haben vor 30 Jahren aber auch schon mehr als 50 Franken gekostet.

Da weiss ich jetzt nicht wie Du mit einer 20er Note vor 20 Jahren Lederjake, Turnschue und T-Sirts gekauft hast?

Unvorstellbaer für mich.

Und der mit der 100 Franken ein Einkaufswägeli gefüllt zu haben, muss man halt schon auch noch definieren. Ich kann, wenn es sein muss heute auch noch ein Einkauffswagen mit einer 10er Note füllen. Fragt sich nur für was und was??

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 17.01.2019
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'741
Re: übrigens

MarcusFabian wrote:

aprecio wrote:
vor 20 jahren konnte man in der migros einen GANZEN einkaufswägeli für 100 stutz FÜLLEN!

Vor 20 Jahren konntest Du mit einer 20er Note auf Shopping-Tour gehen. Kamst zurück mit 2 neuen T-Shirts, neuer Lederjacke und neuen Turnschuhen und hattest die 20er Note immer noch.

Aber heute, bei den Scheiss Videokameras überall ... LolSad

Lol

@oben

:twisted: Jetzt hast Du Dich geoutet. Schiebs in die Witzkiste und alles ist wieder gut.

Cash is King

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
Re: übrigens

Snobine wrote:

MarcusFabian wrote:
aprecio wrote:
vor 20 jahren konnte man in der migros einen GANZEN einkaufswägeli für 100 stutz FÜLLEN!

Vor 20 Jahren konntest Du mit einer 20er Note auf Shopping-Tour gehen. Kamst zurück mit 2 neuen T-Shirts, neuer Lederjacke und neuen Turnschuhen und hattest die 20er Note immer noch.

Aber heute, bei den Scheiss Videokameras überall ... LolSad

Lol

@oben

:twisted: Jetzt hast Du Dich geoutet. Schiebs in die Witzkiste und alles ist wieder gut.

Ahhh jetzt bin ich aber böse reingefallen!! Smile Auch ich hab es jetzt verstanden sorry!

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: 1500 EUR

hamster wrote:

Bullish wrote:
aprecio wrote:
sag mal, nimst du kein gratis geld?

was würdest du damit anstellen?

wohl ausgeben oder? hast du was davon und der der es erhält??

oder würde es sogar deine kreativität wecken und den druck mindern?

fällt dir wirklich nichts positives ein, was du machen könntest?

Das "herzige" an diesem Wirtschaftverständnis ist, dass es genau dasselbe Wirtschaftverständnis ist, das in der Weltwoche gepflegt wird.

Dass es "Nettosparen" gäbe, dass irgendwo "Geld gedruckt" werden könne, dass wenn man irgendwo "vor sich hin bosselt, schon was Kreatives" rauskomme, etc.

:roll:

DAS IST NICHT DAS WIRTSCHAFTSVERSTÄNDNIS DER WELTWOCHE...SONENSEICH

Nun, ich lese die Weltwoche, die jeweils donnerstags bei mir im Briefkasten liegt; dort lese ich immer wieder, dass in der Schweiz weniger Kredite vergeben werden könnten, wenn die Ausländer weniger Geld zu den Banken brächten... (wird monetär gespart, dann kann investiert werden)

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: übrigens

MarcusFabian wrote:

aprecio wrote:
vor 20 jahren konnte man in der migros einen GANZEN einkaufswägeli für 100 stutz FÜLLEN!

Vor 20 Jahren konntest Du mit einer 20er Note auf Shopping-Tour gehen. Kamst zurück mit 2 neuen T-Shirts, neuer Lederjacke und neuen Turnschuhen und hattest die 20er Note immer noch.

Kannst Du immer noch... Kreditkarte *kennsch* Wink Deine Pensionskasse kann dann sogar "in Deine KK-Schuld investieren" und Dir so Deine Rente für später sichern; zusätzlich, zu der Performance auf Deinem Rentenkonto reicht es dann noch für fette PK-Manager-Boni.

Wenn wir den Kommunismus eine Utopie nennen, wie nennen wir denn das?

Biggrin

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: hartz 4 möbel

aprecio wrote:

also es geht bestimmt nicht jedem ums bosseln. ausser vielleicht eigener chef sein, selbständig sein: da käme vielleicht einer auf die idee, für seine wohnung alle möbel selbst zu schreinern, obwohl er eine banklehre gemacht hat. vielleicht gefällt es mehreren freunden und die beschliessen die möbel abzukaufen...

http://hartzivmoebel.de/

... was aber nur geht, wenn diese freunde noch mit dem Geldsystem in Kontakt stehen, sonst haben auch die kein Geld. Ohne Moos ist halt nix los.

aprecio wrote:

ok, ich denke, dass ich schon was von Deinen (Euren) postings gelernt habe: geld wird "geliehen". nur mal kurz. und tschüss Smile

... aber nicht ohne Sicherheiten.

Der mittellose Möbelschreiner muss sich Eigenkapital besorgen, gegen das er dann vielleicht Kredit erhält. Was das bringt:

Er erhält 30'000 Eigenkapital. Mit diesem kauft er Maschinen und Material für 20k. Die restlichen 10k reichen für 6 Monate Miete und einen Verkäufer, den er mit kleinem Fixum und hohem Provisionsanteil (Boni! Umsatz- und nicht gewinnbezogen!!) anstellt.

Nun kommts(!): Die Bank akzeptiert die Maschinen und das Lager mit Anschaffungswert von 20k als Sicherheit für einen 10k Kredit - Geld wurde nun aus dem Nix erschaffen (aber ist mit Maschinen und Lager gedeckt)

Es kann noch besser kommen: Bestellungen gehen viele ein, aber bezahlt wird etwas spät, der Möbelbauer gibt der Bank nun Bestellungen (Forderungen an Kunden) von 100k als Sicherheit und die Bank gewährt ihm einen Kredit von 50k, ein Jahr Laufzeit und will nach einem Jahr 60k sehen (also Wucherzins(?) von 20%). Schon wieder sind 50k aus dem Nix geschaffen worden.

http://www.youtube.com/watch?v=6GmkjnL4EYw#t=133 Biggrin

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Re: übrigens

aprecio wrote:

vor 20 jahren konnte man in der migros einen GANZEN einkaufswägeli für 100 stutz FÜLLEN! für 100 franken kannst du heute gerade mal genug für ein abendessen und ein zmittag kaufen + ein paar kartoffeln und milch (für 4 personen)

Dafür gibt es heute M-Budget, da ist vieles doch billiger als vor 20 Jahren.

Während Fixkosten wie Miete, Krankenkasse etc. und Dienstleistungen immer teurer werden, ist vieles auch viel billiger geworden.

Für meinen ersten Notebook-Computer habe ich 4000 bezahlt, für den zweiten 3000 und die nächsten zwei 2000. Heute bekomme ich mehr Rechnerleistung als alle diese zusammen für 400.

Vor zwanzig Jahren hat ein Bier im Laden 0.90 und im Restaurant 1.70 gekostet, heute kostet es im Laden 0.50 und im Restaurant 4.50... :roll:

Gruss

fritz

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: übrigens

fritz wrote:

Vor zwanzig Jahren hat ein Bier im Laden 0.90 und im Restaurant 1.70 gekostet, heute kostet es im Laden 0.50 und im Restaurant 4.50... :roll:

Vor 20 Jahr hattest Du aber einen alten Drachen als Bedienung; heute auch, aber zusätzlich mit Silicon-Tits, gespritzten Lippen und blondierten Haaren.

fritz wrote:

Während Fixkosten wie Miete, Krankenkasse etc. und Dienstleistungen immer teurer werden, ist vieles auch viel billiger geworden.

Für meinen ersten Notebook-Computer habe ich 4000 bezahlt, für den zweiten 3000 und die nächsten zwei 2000. Heute bekomme ich mehr Rechnerleistung als alle diese zusammen für 400.

Schöner Vergleich, an dem man sieht, in welchen BRANCHEN WETTBEWERB HERRSCHT und welche staatlich kontrolliert sind.

Dazu lese man auch die neueste Bilanz, Kolumne von Matthias Binswanger, der beschreibt, dass alle neuen Jobs in der Schweiz in den letzten 20 Jahren im öffentliche Sektor und nicht im privaten Sektor geschaffen wurden. Neue Jobs im privaten Sektor konnten lediglich wegfallende Jobs ersetzen.

Er findet das gut.

Das heisst aber, dass der private Sektor immer produktiver werden muss und dort der Druck und Stress immer weiter zunimmt. Kein Wunder, möchten viele von dort ins bedingungslose Grundeinkommen fliehen, was dann dazu führen wird, dass die Produktivität sofort einknickt.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Juli 2011

weico wrote:

P:S..manchmal wünscht man (Ich) mir wirklich die Zeiten zurück,als gehobenere Kreise den "grossen" Zahlungsverkehr mit Wechsel vornahmen (..und die "Normalos" mit simplen (Gold-und Silber) Münzen zahlten..!8)

In solch einem Umfeld,würde sich die sogenannte "Spreu" dann so richtig schnell vom "Weizen" trennen...

:twisted:

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: übrigens

Snobine wrote:

:twisted: Jetzt hast Du Dich geoutet. Schiebs in die Witzkiste und alles ist wieder gut.

Den hab ich aus der Witzkiste. Ist eigentlich ein böser Türken-Witz Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: 1500 EUR

Bullish wrote:

dort lese ich immer wieder, dass in der Schweiz weniger Kredite vergeben werden könnten, wenn die Ausländer weniger Geld zu den Banken brächten... (wird monetär gespart, dann kann investiert werden)

Was natürlich schon lange nicht mehr stimmt. Oder meinst Du, dass Kredite aus Sparguthaben gedeckt werden?

Vielleicht noch 5% wenn's hoch kommt. Ansonsten ist es reine Geldschöpfung!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: übrigens

fritz wrote:

Für meinen ersten Notebook-Computer habe ich 4000 bezahlt, für den zweiten 3000 und die nächsten zwei 2000. Heute bekomme ich mehr Rechnerleistung als alle diese zusammen für 400.

Man kann es etwa so verallgemeinern: Alles was hauptsächlich von Maschinen, Robotern produziert wird und einen hohen Automatisierungsgrad hat (wie Handys, Computer, TV) wird billiger.

Was einen hohen Anteil menschlicher Arbeitskraft benötigt, wird teurer (Coiffeur).

Sobald man menschliche Arbeitskraft durch Maschinen ersetzen kann (z.B. Landwirtschaft) wird's billiger.

(Jetzt darf sich jeder selbst fragen, ob ein Haarschneide-Roboter erfunden werden soll Wink )

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Juli 2011

Ach so, darum ist es im Puff so teuer... Da gibt es ja (noch) keine Roboter, oder eigentlich schon... :?

Was du noch zur Arbeitskraft vergessen hast: Alles das Arbeitskraft in der Schweiz benötigt, ist teuer. In China, Pakistan und Bangladesh ist Handarbeit billiger als ein Roboter.

Gruss

fritz

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juli 2011

Stimmt. Die Löhne sind auch noch ein wichtiger Punkt.

Aber billiger als Roboter sind Chinesen wohl auch nicht Wink

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Re: ende gut alles gut

MarcusFabian wrote:

aprecio wrote:

es wird die geschichte des geldes erzählt (manche kennen sie vielleicht anders, oder gar nicht;)

Und die, die sie nicht kennen, interessieren sich auch nicht dafür und schalten das Video bei Minute 1:15 aus :oops:

dieses video war die absoluteste linke propaganda.

die letzten teile waren die übelsten...

utopisten, moralisten, gutmenschen. alles übel auf einem hauffen im mäntelchen der moral,ethik und solidarität, alles leute voller neid, wollen wollen wollen, aber was machen sie dafür? verlangen verlangen verlangen. umverteilen und umverteilen.

HE !!!! VON NICHTS KOMMT NICHTS!!!DIE DIE HABEN HABEN UND DIE DIE HABEN WOLLEN SOLLEN UND MÜSSEN WAS DAFÜR TUN, ANSONSTEN SOLLTEN SIE NUR DAS WOLLEN, WOZU SIE AUS EIGENER KRAFT IN DER LAGE SIND ZU SCHAFFEN ODER ZU HABEN.

und mehr haben macht ja grundsätzlich nicht a priori glücklicher. klar, nun werden einige sagen:...ja aber wenigstens müssen die grundbedürfnise abgedeckt sein...ja, aber ich sage: WER IN DER SCHWEIZ ALS AUTOMECH ARBEITET UND DESSEN FRAU KEIN DEUTSCHSPRICHT UND ZBS KL.PUTZARBEITEN NACHGEHT, MUSS WISSEN, DASS DER LOHN DER BEIDEN ES NICHT ERMÖGLICHT 3 KINDER IN DIE WELT ZUSETZEN.und doch machen es sehr viele...setzen kinder auf die welt ohne ihnen ein solides funament bieten zukönnen...was für vorbilder...UND DANN NöRGELN SIE IM SCHWEIZER FERNS.(SF) SIE HÄTTEN ZU WENIG GELD. doch auto ist natürlchi vorhanden.

jemand sagte hier, die lebensmittel seien teurer geworden. klar,man braucht sich nicht wundern,- wenn ich an den kassen stehe und auf das förderband schaue, dann sehe ich dass die leute überwiegend und zu 90% sich mit convenience-food eindecken. diese hoch industrialisierten produkte werden eingekauft, diese lassen sich schnell zubereiten und sind von einer sehr schlechten qualität, was die biologische-wertigkeit betrifft.und diese sind nunmal viel teurer als wenn man sich aus rohstoffen(gemüse,früchte,fleisch,fisch,usw usf) selber was zubereitet.

MENSCHEN OHNE WERTE UND VÖLLIG ABGESTUMPFT.

und kommt mir jetzt nicht mit der armut der 3.welt, der sozialen ungerechtigkeiten usw..

wären diese nicht, hättet ihr euren wohlstand nicht.

dann besitzen soviele von euch moralisten und sozis so ein heiliges iphone!!!!!!!!

ihr wisst wohl selber was da alles drin ist...oder?...und wo diese rohstoffe abgebaut werden?...und wo findet die produktion der verschiedensten teilen statt???

also bitte verschont mich...das selbe mit solarpanals...die um 1kg silizium zu produzieren 15kg "abfall"schaffen....und die rotorblätter eines windrades, die um angetrieben zu werden ein permanentmagnet benötigen, dass aus erz gewonnen wird und da nicht nur das erz aus dem boden gewonnen werden kann, gibtes auch noch uran und thorium als "abfallprodukt".

KOMMT (WIEDER ZURÜCK) AUF DEN BODEN DER TATSACHEN, WAS IN DIESEM VIDEO ABGING WAS SEHR BEDENKLICH.

und zu einer hier gestellten frage an mich, ob ich den 1500 eur geschenkt nicht annehmen würde, monat für monat versteht sich. UND ICH ANTWORTE MIT EINEM KLAREN NEIN.

habe gewisse nicht mehr alle tassen im schrank??? was ist eigentlich mit dem gesunden meschenverstand geschehen... wohl weniger kinder die von ihren grosseltern und eltern werte mit auf den weg bekommen haben.....

...immer nur rumnörgeln,unnötige vergleich anstellen und haben wollen....

...reden den wettbewerb und das konkurrenzdenken schlecht...

DER MENSCH IST NICHT NUR GUT. MACHT EUCH NICHTS VOR. DER MENSCH HAT X GESICHTER. NIEMAND WIRD MIR DEN MENSCHEN JEMALS ALS GUTMENSCHEN VERKAUFEN KÖNNEN. IN UN'S STECKT DER DRANG SICH MESSEN ZU MÜSSEN, ETAWS ZU LEISTEN, AN GRENZEN DES MÖGL. GEHEN KÖNNEN...DIES STÄRKT UND PRÄGT UNSERE PERSÖNLICHKEIT UND CHARAKTER.

UND DIES WIRD SICH AUCH NICHT ÄNDERN.

MÜSSTE MAN DEN UTOPIEN DES VIDEOS FOLGELEISTEN, KANN ICH MIR NICHT MEHR VORSTELLEN WIE MAN DA NOCH SPORTVERANSTALTUNGEN(FUSSBALL,TENNIS,USw) NACHGEHEN KÖNNTE....

möchte ich etwas über die geschichte des geldes erfahren, dann gehe ich zum numismatiker und nicht zum zdf,ard,sf oder arte!!!!!!!!!!!

WÄHLT SVP.

ansonsten gute gute nacht liebe liebe schöne wunderschöne schweiz.

paparlapap

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: ende gut alles gut

hamster wrote:

dieses video war die absoluteste linke propaganda.

die letzten teile waren die übelsten...

Woher willst Du das wissen, wenn Du nach eigenen Angaben von diesem 85Min Video nur die ersten 1-2 Minuten gesehen hast?

Versteh mich nicht falsch: Ich fand das Video auch nicht besonders sehenswert (hab's ganz angeschaut).

Ich kritisiere lediglich, dass Du Dir ein Urteil erlaubst über etwas, von dem Du nur 2% gesehen hast.

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 20.06.2019
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'752
aus Kopp online

Hypotheken in Schweizer Franken: Osteuropäer können nicht mehr abbezahlen

Der starke Schweizer Franken bricht nun auch osteuropäischen Hausbesitzern das Genick. In Ländern wie Polen, Ungarn oder Rumänien war es bis zur Wirtschaftskrise üblich, Hypotheken in Franken aufzunehmen - wegen der Stabilität der Währung. Durch die enorme Wertsteigerung des Franken steigen nun die

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Re: ende gut alles gut

MarcusFabian wrote:

hamster wrote:

dieses video war die absoluteste linke propaganda.

die letzten teile waren die übelsten...

Woher willst Du das wissen, wenn Du nach eigenen Angaben von diesem 85Min Video nur die ersten 1-2 Minuten gesehen hast?

Versteh mich nicht falsch: Ich fand das Video auch nicht besonders sehenswert (hab's ganz angeschaut).

Ich kritisiere lediglich, dass Du Dir ein Urteil erlaubst über etwas, von dem Du nur 2% gesehen hast.

nein nein, eben fertig geschaut.

paparlapap

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: ende gut alles gut

hamster wrote:

nein nein, eben fertig geschaut.

Ok, dann nehme ich die Kritik natürlich zurück.

Ich meine, über Geld und Geldsysteme wurde nichts neues erzählt. Nichts zumindest, was die Leser des Geldsysteme-Threads (http://www.cash.ch/node/4144) nicht bereits wissen.

Auch ist die Erkenntnis nicht neu, dass ein zu grosses Gefälle zwischen Arm und Reich eine Gefahr für soziale Spannungen darstellt.

Ich meine, was will ein Reicher? Er will seinen Reichtum in Freiheit und Sicherheit geniessen. Sei es in St. Moriz, Monte Carlo oder Dubai. Sicherheit ist für ihn sehr wichtig. Er will sich frei bewegen können. Ohne Body-Guards und ohne ständig über die Schultern schauen zu müssen.

Nimmt man die Millionäre in Südamerika oder Mexico, wo das Gefälle zwischen Arm und Reich sehr hoch ist, so leben die in einem Gefängnis: Stacheldraht umbaute Villa mit Überwachungskameras und Security und das Haus verlässt man nur in der gepanzerten Limo oder mit dem Heli, weil man sonst Angst haben muss entführt oder ermordet zu werden.

Ob man als Millionär so ein Leben geniessen kann, wage ich zu bezweifeln.

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Re: aus Kopp online

alpenland wrote:

Hypotheken in Schweizer Franken: Osteuropäer können nicht mehr abbezahlen

Der starke Schweizer Franken bricht nun auch osteuropäischen Hausbesitzern das Genick. In Ländern wie Polen, Ungarn oder Rumänien war es bis zur Wirtschaftskrise üblich, Hypotheken in Franken aufzunehmen - wegen der Stabilität der Währung. Durch die enorme Wertsteigerung des Franken steigen nun die

sachverhalt ist mir bekannt.doch thematik war in mir nicht mehr präsent.

was mir eigenartig erscheint:

es hies, dass italienische banken(unterand.unicredit) im osteurop.hypot.geschäft en masse in chf vergaben...

...beim eur.bankenstresstest haben diese aber am besten abgeschnitten...

paparlapap

hamster
Bild des Benutzers hamster
Offline
Zuletzt online: 16.08.2011
Mitglied seit: 30.03.2011
Kommentare: 1'088
Re: ende gut alles gut

MarcusFabian wrote:

hamster wrote:

nein nein, eben fertig geschaut.

Ok, dann nehme ich die Kritik natürlich zurück.

Ich meine, über Geld und Geldsysteme wurde nichts neues erzählt. Nichts zumindest, was die Leser des Geldsysteme-Threads (http://www.cash.ch/node/4144) nicht bereits wissen.

Auch ist die Erkenntnis nicht neu, dass ein zu grosses Gefälle zwischen Arm und Reich eine Gefahr für soziale Spannungen darstellt.

Ich meine, was will ein Reicher? Er will seinen Reichtum in Freiheit und Sicherheit geniessen. Sei es in St. Moriz, Monte Carlo oder Dubai. Sicherheit ist für ihn sehr wichtig. Er will sich frei bewegen können. Ohne Body-Guards und ohne ständig über die Schultern schauen zu müssen.

Nimmt man die Millionäre in Südamerika oder Mexico, wo das Gefälle zwischen Arm und Reich sehr hoch ist, so leben die in einem Gefängnis: Stacheldraht umbaute Villa mit Überwachungskameras und Security und das Haus verlässt man nur in der gepanzerten Limo oder mit dem Heli, weil man sonst Angst haben muss entführt oder ermordet zu werden.

Ob man als Millionär so ein Leben geniessen kann, wage ich zu bezweifeln.

DESHALB IST ES EINE SO TOLLE SACHE IN DER SHWEIZ LEBEN ZU DÜRFEN. DIE SCHWEIZ DARF IHRE SOUVERÄNITÄT NICHT AUFGEBEN. EIN LINKS RUTSCH HÄTTE FATALE FOLGEN FÜR DIE SCHWEIZER VOLKSWIRTSCHAFT.

WÄHLT SVP.

paparlapap

Seiten