SMI im Juni

2'807 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
SMI im Juni

Am schluss sind es noch fast 140 Punkte geworden. Und ich bin nicht einer, der jeden Punkt zählt oder so. Aber diese 140 Punkte werden morgen sicher nicht spurlos an uns vorbeigehen.

Und was sicher auch nicht ausser acht lassen werden darf ist die Tatsache, wie der Dow zwischenzeitlich runtergerasselt ist, und das obwohl die FED ja auch heute Milliarden von Dollars in die märkte gepumpt hat!

Also alles in Allem sehr schlechte Vorgaben für Morgen!

Und übrigens, ein bisschen Smaltalk schadet niemandem. Daher fand ich den Titel gar nicht so schlecht......

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Dollar Kurs stärker?

ragnar wrote:

Kann mir kurz jemand sagen, warum der Dollar nun stärker werden soll?

Weil Heli-Ben heute Nachmittag in Barcelona eine Rede gehalten hat.

Es gibt zwei Börsenregeln, die praktisch immer funktionieren: Spricht der FED-Chef, geht's nach oben mit den Märkten; plappert Bush, gehts nach unten.

Ben hat seiner Sorge über den schwachen Dollar Ausdruck verliehen. Das wurde entsprechend interpretiert als wolle er den Dollar stützen. Gleichzeitig haben EZB und SNB ihre Geldmenge stark ausgeweitet und somit FR/Euro geschwächt. Deshalb der kurze Aufwärtsschub beim Dollar, den wir Trader nun dankbar shorten Wink

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im Juni

@ revinco, how about deleting posts from 21.00 until now, including this one...

und strom xy, hör bitte auf jeden scheiss zu kommentieren, hast du nicht besseres zu tun?

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

berio wrote:

Was ist los? Irgendwelche bad news?

Kann mir jemand diesen Absturz beim Dow Jones erklären?

Es ist wie ich heute Nachmittag geschrieben habe: Die Entäuschung darüber, dass die guten Daten (Factory orders) und zugleich die 38.5 Mrd Finanzspritze der FED nicht zu einem grösseren Sprung im Dow geführt haben. Knappe 80 Punkte waren zu wenig und somit haben die Bullen recht schnell ihrer Frustration freien Lauf gelassen und den Bären das Feld überlassen.

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juni

selekta wrote:

@ revinco, how about deleting posts from 21.00 until now, including this one...

und strom xy, hör bitte auf jeden scheiss zu kommentieren, hast du nicht besseres zu tun?

ich gebe dir recht. ich habe mir in den vergangenen jahren aber soviel "scheiss " anhören müssen das ich vieles jetzt wieder kompensieren und somit citieren muss.

nicht mehr nicht weniger.

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Juni

strom, Müll sei jedem erlaubt, aber bei dir ist's etwas viel... Quality-Postings gehen in den vielen Seiten unter, abgesehen davon, dass dein schrilles Icon beim Blättern irritiert. Seite nach Seite, die man durchblättert, voll von diesem auffälligen Schwein, als seien es Schweineseiten, eine nach dem anderen.

Willst du den Thread zur Sau machen?

Es gibt noch Schlimmeres.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

Bulldog1 wrote:

An alle Chartprofis. Wo liegen die nächsten Unterstützungen im Dow? Da hier drinnen immer wieder von 12400 gesprochen wurde, kann man diese in dem Fall als Unterstützung ansehen, die aber nicht gehalten hat?

Beim Dow wurde auf Schlusskurs-Basis sowohl das 50% Retracement als auch die GD100 nach unten durchbrochen.

Damit ist der Weg offen zum 63% Retracement bei 12'269. Genau auf diesem Punkt liegt auch das April-Tief. Entsprechend dürfte 12'269 eine recht starke Unterstützung sein.

Vermutung: Runter auf 12'269, dann Abpraller nach oben und dann durch nach Süden.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

strom5514 wrote:

wieso soll man vom smi sprechen wenn ein anderer sagt wo es durch geht?

Das frage ich mich auch. Aber wenn ich die Wahl habe zwischen

* einem Thread mit "SMI" im Titel über den wie selbstverständlich auch über Dow und US-Daten diskutiert wird und

*andererseits einem allgemeinen Börsen-Thread in dem Kochrezepte (gestern geschehen) ausgetauscht werden, dann entscheide ich mich für ersteres :roll:

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Dollar Kurs stärker?

Bulldog1 wrote:

Nun aber dieses Mal scheint es nicht funktioniert zu haben mit den Märkten!!!

Doch, die sind während der Rede von Ben gestiegen.

Aber Du hast recht; ich vergass zu erwähnen dass eine Heli-Ben-Rede eine Nachhaltigkeit von etwa 1 Stunde hat Blum 3

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Juni

Was mich nach den letzten zwei Tagen enorm erstaunt hat, dass die amerikanische Börse unter Druck steht, während der SMI ein beinahe bullisches Bild abgegeben hat. Heute zuerst ein Gap down, das dann schnell überstiegen wurde... Der SMI gibt für einmal ein recht anderes Bild als der Dow ab...

Es gibt noch Schlimmeres.

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
Re: Dollar Kurs stärker?

Doch, die sind während der Rede von Ben gestiegen.

Aber Du hast recht; ich vergass zu erwähnen dass eine Heli-Ben-Rede eine Nachhaltigkeit von etwa 1 Stunde hat Blum 3

Ok gut, so gesehen hast natürlich auch du recht Wink

Gut zu wissen

Aber heute hatten wir mehrheitlich gute Konjunkturdaten. Diese haben für dir Märkte gar nichts gebracht. Auch die Gelder die in den Markt reingepumpt wurden, brachten nur für ein paar Stunden mehr oder weniger steigende Märkte. Und sollten morgen auch noch schlechte Daten rauskommen, dann ist es meiner Meinung nach der Weg frei für die Tiefstände, die wir gesehen haben.

Irgendwie scheint die Luft draussen zu sein. Wäre im SMI nicht eine Roche oder Nestle, dann wären wir auch die letzten zwei Tage schon im Minus.

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im Juni

learner wrote:

Was mich nach den letzten zwei Tagen enorm erstaunt hat, dass die amerikanische Börse unter Druck steht, während der SMI ein beinahe bullisches Bild abgegeben hat. Heute zuerst ein Gap down, das dann schnell überstiegen wurde... Der SMI gibt für einmal ein recht anderes Bild als der Dow ab...

Der SMIley kostet mich im Moment auch etrwas viel nerven. Zum Glück hab ich meine Shorts auf DJ, SMI, Russel2000 und SP500 verteilt. Aber wie ich gestern (oder wars heute morgen) schon schrieb:

Wo will der den schon hin ohne die Amis? Deshalb blieb ich short und lasse laufen!

@strom

Deine Postingkadenz ist eindeutig zu viel des guten!!!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 14.02.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'007
SMI im Juni

Und vom Inhalt her des Schlechten zuviel

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
SMI im Juni

Ja Bulldog auch.... bitte reisst Euch zusammen und überlegt bevor ihr postet ob es wirklich für die anderen was bringt! Wink

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
SMI im Juni

selekta wrote:

@ revinco, how about deleting posts from 21.00 until now, including this one...

und strom xy, hör bitte auf jeden scheiss zu kommentieren, hast du nicht besseres zu tun?

Lieber Selecta, hast Du da evtl. etwas verwechselt? Ich bin (leider) kein mod, woher soll ich denn die postings löschen :?:

.. aber Dein zweiter Satz hat was Wahres an sich.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
SMI im Juni

MarcusFabian wrote:

Revinco wrote:
@ MF

Bitte das nächste mal wieder "SMI im Juli" als Titel nehmen - danke Sad

Bevor ich mich totschlagen lasse ...

Ok, geändert Wink

War ein Versuch Wert Marcus, aber ich vermutete, dass es so kommen würde. Bei Börsentalk wird halt über Gott und die Börse gesprochen, war halt ein Schuss nach hinten.

Ich denke wir sollten baldmöglichst wieder ins alte Schema zurückkehren, damit uns die User die uns zu Herzen liegen den Rücken nicht kehren (z.B. Turbo oder Dr. Rubins habe ich inzwischen seit ein paar Wochen hier nicht mehr gesehen).

Dann aber strikter durchgreifen, evtl. mit "Spam melden".... Mods?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Tapferer SMIley

Im Vergleich zu Dow und DAX hält sich unser SMI wirklich erstaunlich gut:

Im Gegensatz zum Dow, der heute die GD100 nach unten durchbrochen hat, hat sie unser SMIley tapfer verteidigt und sogar Gewinne darüber ausgebaut.

Da bin ich ja echt froh, dass ich dem SMI nicht shorte sondern nur DAX und Dow Wink

Ich wage es fast nicht zu sagen aber ist es vielleicht möglich, dass sich der SMI endlich von den Amis abkoppelt und zumindest der Spur nach so etwas wie Eigenleben entwickelt?

Oder liegt es nur daran, dass die SNB heute Fr. 6 Mrd an Blütengeld auf den Markt geworfen hat?

Edit: Wäre der SMI seit März exakt dem Dow gefolgt, stünde er jetzt ziemlich genau bei 7260 also ein paar Punkte unter dem 50% Retracement und nicht bei 7590 Wink

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
SMI im Juni

So schnell kann und wird sich unser SMI nicht von der DJ abkoppeln, wenn nicht mehr DJ dann halt der DAX zwischenzeitlich bis Han Seng der Big Player wird oder Nikkei. Ich denke schon, dass es mehrheitlich mit der Geldspritze des SNB zu tun hat. Auch bei der GD hatte der SMI nachholbedarf gegebüber dem DJ, nun sind beide etwas näher getreten.

MarcusFabian wrote:

Da bin ich ja echt froh, dass ich dem SMI nicht shorte sondern nur DAX und Dow Wink

Ich wage es fast nicht zu sagen aber ist es vielleicht möglich, dass sich der SMI endlich von den Amis abkoppelt und zumindest der Spur nach so etwas wie Eigenleben entwickelt?

Ich bin anderer Meinung, ich denke die Perspektive aus der Sicht der Bären hat sich um einiges verbessert und sehe Nachholbedarf nach unten. Ich denke morgen eröffnen wir umso tiefer.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

Der SMI hat übrigens eine grössere Marktkapitalisierung als der DAX und gilt während des Vormittags alf Vorläufer des DAX.

So ganz unbedarft ist unser SMI also nicht!

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
SMI im Juni

MarcusFabian wrote:

berio wrote:
Was ist los? Irgendwelche bad news?

Kann mir jemand diesen Absturz beim Dow Jones erklären?

Es ist wie ich heute Nachmittag geschrieben habe: Die Entäuschung darüber, dass die guten Daten (Factory orders) und zugleich die 38.5 Mrd Finanzspritze der FED nicht zu einem grösseren Sprung im Dow geführt haben. Knappe 80 Punkte waren zu wenig und somit haben die Bullen recht schnell ihrer Frustration freien Lauf gelassen und den Bären das Feld überlassen.

Marcus, ich denke eher das es mit den schlechten Zahlen von GM zusammenhing. Der Kursrutsch hat gerade zu dem Zeitpunkt stattgefunden und Anleger hatten sich demzufolge aus dem Markt zurückgezogen.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
SMI im Juni

MarcusFabian wrote:

Der SMI hat übrigens eine grössere Marktkapitalisierung als der DAX und gilt während des Vormittags alf Vorläufer des DAX.

So ganz unbedarft ist unser SMI also nicht!

Ich nehme an es kommt aber drauf an wie schwer die Finanztitel gerade vom Marktumfeld betroffen werden, da wird der SMI stärkere Kursschwankungen dann macht als der DAX.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

Revinco wrote:

Marcus, ich denke eher das es mit den schlechten Zahlen von GM zusammenhing.

Meinst Du damit die Ankündigung, dass GM 4 Fabriken schliessen würde?

Die Ankündigung kam vor Börseneröffnung und GM stieg daraufhin um 3%. (17.46 auf 18.04) innerhalb von drei Stunden.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Juni

Ich hatte gestern Abend aus dem Bauch geschrieben, dass ich an eine zweite Abwärtswelle glaube. Die Idee hat man immer im Hinterkopf gehabt, seit die letzte Rallye offziell als Bärenmarkt-Rallye angeschaut wurde, und da nun Elliott alllgemein bekanntes Gut ist, ist auch sein 1-2-3 bekannt.

Nur, die Frage, was soll der Anlass von Welle 3 sein? Die erste Welle wurde durch die Finanzkrise ausgelöst.

In diesen Tagen hat mich das neue Phänomen Inflation beschäftigt. Es ist tatsächlich dramatisch, wie Rohstoffpreise in nur einem Jahr explodiert sind. Und man hört, dass es sich nicht bessern werde. Auch mit einfacher Vernunft muss man auf den Schluss kommen, dass die Nachfrage zunimmt, und das Angebot nicht mehr der Nachfrage folgen kann. Folge: Preisanstieg.

Wir können uns also auf eine teure Zukunft vorbereiten. Teuer heisst auch: knapp. Man stelle sich vor, dass jedem von uns im letzten Jahr drei Prozent aus dem Geldbeutel verschwanden. Klar, dass dieses fehlende Geld nicht mehr der Wirtschaft zufliesst und die Wirtschaft durch Inflation natürlich schrumpfen muss. Durch die anhaltende Geldentwertung (bzw. Teuerung) in den nächsten Jahren wird der Wirtschaft so ständig Geld entzogen.

Sowohl eine Coca Cola-Aktie als auch eine Boeing-Aktie leiden unter dem nachlassenden Konsum, bzw. der nachlassenden Nachfrage von Konsumentenseite.

Dies könnte der Anlass sein für Welle 3.

Es gibt noch Schlimmeres.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
General Motors May U.S. Sales down 27.5%

MarcusFabian wrote:

Revinco wrote:

Marcus, ich denke eher das es mit den schlechten Zahlen von GM zusammenhing.

Meinst Du damit die Ankündigung, dass GM 4 Fabriken schliessen würde?

Die Ankündigung kam vor Börseneröffnung und GM stieg daraufhin um 3%. (17.46 auf 18.04) innerhalb von drei Stunden.

Nein Marcus, da hast Du mein posting auf S. 12 in dem Fall leider auch verpasst...:

Quote:

General Motors (GM: News, Chart, Quote ) announced that its May sales were 272,363 vehicles, down 27.5% from 375,682 vehicles in the same month of last year.

Total truck deliveries for the month declined 36.7% to 142,248 units, from 224,703 units in the previous year period.

Total car deliveries were 130,115 units for the month of May, down 13.8% from 150,979 units in the same period last year.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
SMI im Juni

learner wrote:

Sowohl eine Coca Cola-Aktie als auch eine Boeing-Aktie leiden unter dem nachlassenden Konsum, bzw. der nachlassenden Nachfrage von Konsumentenseite.

Dies könnte der Anlass sein für Welle 3.

Deshalb bin ich in Minen-, Wasser- und Nano-Aktien investiert wo der Konsum nicht so relevant ist. Und natürlich Schwerpunkt physisches Gold.

Ich sehe es immer noch nicht ein, warum Warren Buffet in SMI-Firmen wie Versicherungswerte (Swiss Re) und andere europäische Werte der Industrie gerade jetzt investieren will (ich weiss, er ist ein langfristiger Anleger).

So genug postings gemacht für heute.... ich halte mich nun wieder tagsüber etwas zurück :?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: General Motors May U.S. Sales down 27.5%

Revinco wrote:

Nein Marcus, da hast Du mein posting auf S. 12 in dem Fall leider auch verpasst...:

Nein, habe ich nicht. Bzw. ich hatte die Meldung schon vorher gelesen Wink

Zusammengefasst: GM verkauft weniger Lastwagen und SUV's. Entsprechend sollen Fabriken, die diese Benzinschleudern produzieren geschlossen werden.

Soweit so klar.

Weiterhin will sich GM auf Hybrid-Autos konzentrieren. Das ist soweit auch positiv, wobei die Amis technologisch Hybridautos der 1. Generation haben, die Japaner bereits Fz. der 2. Generation. Wer soll also Ami-Hybrids kaufen? - - - Aber lassen wir das.

Das waren soweit eigentlich die einzigen Ankündigungen. Wobei die Ankündigung der Schliessung der Fabriken zuerst erfolgte, die Ankündigung über Einbrüche bei den Truck-Sales exakt 21 Minuten später. (16:20 MEZ und 16:41 MEZ) Zu dieser Zeit ...

... war der Dow aber noch positiv.

Ich sehe da keinen Zusammenhang mit dem Absturz, der drei Stunden später folgte.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
SMI im Juni

Tja dann war es ein Missverständnis meinerseits, weil mein news-ticker exakt zu dem Zeitpunkt die Meldung über GM brachte, als der Kurssturz stattfand :roll: Werde das nächste mal besser aufpassen und schauen woran der Fehler bei RTT lag... sorry auch an berio. n8'li Wink

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

@learner,

Ich gebe Dir teilweise recht. aber mir scheint, Du kombinierst Fakten, die Du nicht kombinieren dürftest.

Gehen wir's mal durch:

learner wrote:

Wir können uns also auf eine teure Zukunft vorbereiten. Teuer heisst auch: knapp. Man stelle sich vor, dass jedem von uns im letzten Jahr drei Prozent aus dem Geldbeutel verschwanden.

Sind die Rohstoffe teurer geworden oder hat sich einfach "nur" die Gelddruckerei gerächt?

Nimm das Extrembeispiel aus der Hyperinflation 1923 in Deutschland: War Brot teuer, als es 23 Milliarden Reichsmark kostete?

Nein, denn Du hättest jederzeit für 6 Eier ein Brot bekommen. Also war es nur das Geld, das Wert verloren hat. Die Ware ist im Preis konstant geblieben.

Quote:

Klar, dass dieses fehlende Geld nicht mehr der Wirtschaft zufliesst und die Wirtschaft durch Inflation natürlich schrumpfen muss. Durch die anhaltende Geldentwertung (bzw. Teuerung) in den nächsten Jahren wird der Wirtschaft so ständig Geld entzogen.

Das genaue Gegenteil ist der Fall!

Inflation ist ja eine Ausweitung der Geldmenge. Und dieses zusätzliche Geld ist der Wirtschaft zu Gute genommen, ja hat sie am Leben erhalten.

Aber Du meinst es richtig: Der Konsument muss mehr für Rohstoffe, Energie, Lebensmittel ausgeben und somit bleibt ihm weniger verfügbares Einkommen für den übrigen Konsum. Das heisst aber nichts anderes als dass die Geldmenge nun abnimmt. Und damit hätten wir das Gegenteil von Inflation nämlich Deflation.

Und weil das alles zu kompliziert ist als dass es Otto Normalverbraucher wie wir begreifen könnten, gibt es ein neues Wort, das die Situation am besten beschreibt: "Stagflation"

Kurz: Sinkende Wirtschaftsleistung bei gleichzeitig steigenden Preisen.

Quote:

Sowohl eine Coca Cola-Aktie als auch eine Boeing-Aktie leiden unter dem nachlassenden Konsum, bzw. der nachlassenden Nachfrage von Konsumentenseite.

Ja und nein: Firmen wie Coca-Cola, Nestlé oder Procter & Gamble haben von der Steigerung der Rohstoffpreise profitiert. Sie haben nämlich die erwarteten Preissteigerungen an den Konsumenten weitergegeben. Und nicht nur das: Nach dem Motto: "Wenn schon Preissteigerung, dann richtig", haben sie noch einen draufgesetzt und sich somit zusätzlichen Gewinn gesichert.

Chart gefällig?

Du hast aber Recht bei Autoproduzenten oder Boeing. Die leiden (s. Dialog zw. Revinco und mir) erheblich unter den gestiegenen Energiepreisen, die ihre Produkte unverkäuflicher macht.

Quote:

Dies könnte der Anlass sein für Welle 3.

Nur um sicherzustellen, dass auch alle Leser unter "Welle 3" dasselbe verstehen:

Welle 1 war das Erkennen der Finanzkrise (Stichwort: Sub-Primes).

Welle 2 war die Erfindung der TSLF durch die FED (siehe http://board.cash.ch/bb/viewtopic.php?p=90800#90800) und die Hoffnung: "Die Kreditkrise ist gegessen, die Rezession ist abgesagt, die FED hat alles im Griff, Aktien sind billig, jetzt beginnt der neue Bullenmarkt."

Welle 3 wird die Erkenntnis sein, dass die FED eben doch nicht alles im Griff hat und dass der Gelackmeierte der Konsument ist, der über beide Ohren verschuldet ist, und nun beim besten Willen die Wirtschaft nicht mehr durch Neuverschuldung stützen kann.

Vielleicht auch die Erkenntnis, dass die Massnahmen der FED (s. link weiter oben) nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben und die Milliarden Ausgaben schlussendlich zu Lasten des Steuerzahlers und Konsumenten gehen.

Vielleicht ist auch das Vertrauen in staatliche Statistiken angekratzt, seit jeder halbwegs aufmerksame Naseweis (so wie ich) die Zahlen locker auseinandernehmen und ad absurdum führen kann. Klassisches Beispiel ist die letzten Monat verkündete Zahl, wonach in den USA die Benzinpreise um 10.4% gesunken sein sollen.

Auch der dümmste John Sixpack wird sich zuerst sagen: "Das stimmt nicht" und danach "dann stimmen die anderen Zahlen vielleicht auch nicht".

Eine gescheiterte TSLF Aktion der FED wird das Vertrauen in die FED untergraben.

Weitere Benzinpreis-Senkungs-Statistiken das Vertrauen in die offiziellen Marktdaten.

Die Bush Regierung hat ohnehin jegliches Vertrauen verspielt.

Banken haben ebenfalls einen historischen Vertrauensverlust erlitten.

Der Schritt, das Vertrauen in die Gewinn- und Wachstumsprognosen zu verlieren ist nur noch klein.

Der letzte Schritt dürfte dann der Vertrauensverlust in Papierwährungen sein. Und dann ist "Game over".

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Juni

Da schaut man frühmorgens mal wieder ins Forum - und schwupps - der wichtigste Thread hat den Namen geändert (unter Druck einzelner Teilnehmer); er trägt jetzt wieder SMI im Namen, während (grob geschätzt) nur etwa 20% der Beiträge den SMI betreffen.

Da habe ich etwas Mühe mit der Logik, aber ich werde damit leben können, es ging ja vorher auch.

Gruss

fritz

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juni

Gruss

fritz

Guten Morgen.

Wenn halt alles globalisiert ist, kann und darf man nicht nur vom SMI sprechen. Das umfeld ist sehr wichtig für den SMI, daher finde ich es auch in Ordnung wenn die überschrift SMI lautet, aber das globale umfeld gewichtet wird.

Entschuldige mich bei allen die ich gestern genervt habe. Aber ich hab mich wohl auch an gewissen dingen genervt.

Mal schauen ob ich mich etwas beherschen kann.

Und zuletzt, hhhhhhh sieht ihr den Nikei auch steigen? Und habe ich sowas nicht prognostiziert das er die Amis links liegenlassen wird.

Ich weiss es nicht aber es wird wohl so kommen das es auch unser lieber SMI nicht gross interessieren wird was gestern bei dem Amis abging....

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Seiten

Topic locked