SMI im Juni

2'807 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
SMI im Juni

Trotz all der Verunsicherung von wegen dem hohen Oelpreis, Spekulanten, Notenbanken die zuviel Geld drucken, die Chinesen die zuviel Oel brauchen (obwohl dort gerade von ein paar Tagen/Wochen zu ersten mal überhaupt der Benzinpreis von der staatlichen Oelfirma Sinopec massiv erhöht würde, d.h. das "normale" Volk wird nun weniger Auto fahren=weniger Benzin verbrauchen) und dem damit nun verbundenen Bärenmarkt, frage ich mich, ob es kurzfristig zu einer Bärenfalle kommen kann?

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

alchimist
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Zuletzt online: 04.06.2014
Mitglied seit: 19.11.2007
Kommentare: 291
Oel

Stellt euch einmal vor ihr seid China und habt ganz viele Döllis, die im grunde genommen ja wertlos sind. Also was macht ihr mit diesem bedruckten Papier, genau Oel kaufen, dass kann man immer brauchen und man kann es ja gegen Dollar eintauschen. Kein schlechter Tausch Lol

Das ganze Problem haben wir nur Greenspän zu verdanken, man kann den Markt nicht unbegrenzt mit Döllis fluten! Der Oelpreis sinkt nicht umsonst wenn der Dollar steigt :!:

berio
Bild des Benutzers berio
Offline
Zuletzt online: 22.02.2011
Mitglied seit: 17.12.2007
Kommentare: 148
SMI im Juni

Hier ein Ausschnitt aus dem Investor's Daily.

Dürfte für die Charttechniker zwar nichts neues sein.

Marubozu: Eine klare Aussage

Die Übersetzung des japanischen Begriffs Marubozu bedeutet: kurz geschoren. Der Marubozu wird auch als Shaven Head (als weiße Kerze) oder Shaven Bottom (als schwarze Kerze) bezeichnet.

Gestern sahen wir also einen solchen Marubozu, sogar einen perfekten, da der Dow Jones von Handelsbeginn bis zum Handelschluss nach unten durchrauschte.

Wenn ein solcher Marubozu erscheint, sollten Sie hellhörig werden. Hier kommt es auf das Kursgeschehen des Folgetages (also heute) an. Wenn der Marubozu bestätigt wird (heute also ein weiterer Abwärtstag verzeichnet werden muss), deutet dies darauf hin, dass sich der Markt während der nächsten Handelssitzungen auch in die gleiche Richtung bewegen wird.

Keine Unterstützung bis 11.000

Erschwerend kommt hinzu, dass der Dow Jones bis zur 11.000er Marke keine nennenswerte charttechnische Unterstützung aufweist (das sehen Sie ganz gut in meinem Update von heute Morgen: Dow Jones auf Jahrestief). Noch besteht die Möglichkeit (na, wohl eher die Hoffnung...), dass der gestrige Handelstag der „Sell-Off" im Dow Jones war und das Ende der Abwärtsbewegung einläutet.

AnhangGröße
Image icon dj_127.png12.47 KB
yzf
Bild des Benutzers yzf
Offline
Zuletzt online: 17.07.2012
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 3'632
SMI im Juni

scheisse man, jetzt wirds echt hässlich :shock:

Keine Ustü mehr, und im SMI werden wir wohl oder übel auch noch neue lows sehen :?

Geht mit Gott, aber geht!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

gjn wrote:

ne, nicht zeitverlust, sondern unsicherheit.

es kann viel passieren in 2 tagen.

Nein, es passiert nichts über's Wochenende. Da ist die Börse im Koma

Abgesehen davon. Ob die Jahrestiefs heute, am Montag oder am Mittwoch nächster Woche erreicht werden, ist nicht sooo wichtig.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Ein edanken an dem wir uns etwas verweilen sollten

strom5514 wrote:

Was haltet Ihr von einem Crash Szenario näschter Woche??

Eher Warscheinlich oder Unwarscheinlich??

Nein, es wird definitiv keinen Crash geben!

Wir werden die Jahrestiefs ansteuern, was beim jetzigen Niveau noch 1.5% ausmacht. Wie es dann weitergeht wissen wir noch nicht.

Interessant natürlich, dass der Dow als Vorläufer und schwächster Index die Jahreslows wie Butter durchbrochen hat und bis jetzt noch keinerlei nennenswerte Gegenwehr gezeigt hat. Das könnte Richtungsweisend sein, wenn sich SP, DAX und SMI den Lows nähern.

Werden auch sie wie Butter durchpflügen?

Ich werde an dieser Stelle sehr genau die Anatomie der Verläufe beobachten, um daraus dann Rückschlüsse auf die weitere Entwicklung zu ziehen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

strom5514 wrote:

Wenn ich ehrlich bin muss ich sagen ich weiss gar nicht was man genau als Crash bezeichnet.

Wie Zock schon gesagt hat: Die offizielle Definition lautet -10% intraday. Das gab's in den letzten 100+ Jahren im Dow (bei 26000 Handelstagen) übrigens genau 6 Mal.

Seit 1987 (Intraday -22%) sind Crashes ausgeschlossen weil die Börsen vorher geschlossen werden.

Mit anderen Worten: Es wird nie nicht keinen Crash mehr geben Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

strom5514 wrote:

... und dieses szenario kennen wir ja noch garnicht was es bedeutet wenn die ganze welt gleichzeitig wirklich mal genug hat vom oelpreis und dann alle gleichzitig das selbe tun....(verkaufen bis zum geht nicht mehr?)

Aha, ich schliesse daraus, dass Du recht jung bist und 1973 noch nicht bewusst erlebt hast, gelle? Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Oel

alchimist wrote:

Das ganze Problem haben wir nur Greenspän zu verdanken, man kann den Markt nicht unbegrenzt mit Döllis fluten!

Die Abschaffung des Goldstandards ermöglichte es den Verfechtern des Wohlfahrtsstaates, das Banksystem für eine unbegrenzte Kreditexpansion zu mißbrauchen.

(Alan Greenspan, 1966)

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Oel

alchimist wrote:

SAlso was macht ihr mit diesem bedruckten Papier, genau Oel kaufen, dass kann man immer brauchen und man kann es ja gegen Dollar eintauschen. Kein schlechter Tausch Lol

Sag' das mal der SNB: Diese pissblöden Idioten tauschen seit dem Goldpreis von $276 das Schweizer Gold gegen die grünen Bernanke-Pesos :twisted:

Aber Du hast Recht, die Inder, Chinesen und Araber sind bedeutend schlauer als wir.

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im Juni

Quote:

Keine Unterstützung bis 11.000

Erschwerend kommt hinzu, dass der Dow Jones bis zur 11.000er Marke keine nennenswerte charttechnische Unterstützung aufweist

Der Dow rasselt nun anscheinend richtiggehend durch. Den einzigen Support, den ich erkennen kann, steht bei 11'250.

Der Dow heute erneut eine Katastrophe. Nach anfänglichen Avancen wurde wieder alles abverkauft! Man kann wohl von Glück für den Smiley sprechen, dass es zum Schluss noch einmal ein (ganz kleines) bisschen rauf gegangen ist! Allen voran waren wieder die Banken im Schlamassel. Die Citigroup auf Ihrem tiefsten Stand seit vielen Jahren... :roll:

Auf dem Chart wird's meiner Meinung nach demnächst ein Pullback geben! Bis Ende Juli nach oben bis er an der Trendlinie und dem Widerstand der 12'000er-Marke scheitern würde, danach wieder in Richtung Süden, um die jetzigen Low's erneut zu testen! Eins ist klar, wenn die 10'700 auch nicht halten, dann endet's wohl endgültig in einem Massaker!

PS: Auf dem Chart noch nicht eingezeichnet sind die Fibo Retracement....momentan wären die 38.2% exakt auf 11'999.34 Punkten! 8)

AnhangGröße
Image icon dji_27062008_142.png18.43 KB
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

tschonas wrote:

Bis Ende Juli nach oben bis er an der Trendlinie und dem Widerstand der 12'000er-Marke scheitern würde, danach wieder in Richtung Süden, um die jetzigen Low's erneut zu testen!

Ich sehe es nur ein kleines bisschen anders:

Pullback bis 11731 statt 12000. Dann haben wir eine schöne SKS mit Kursziel 9800.

Widerstand: die erwähnten 10'700 vom Jahrestief 2006

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im Juni

MarcusFabian wrote:

Ich sehe es nur ein kleines bisschen anders:

Pullback bis 11731 statt 12000. Dann haben wir eine schöne SKS mit Kursziel 9800.

23er-Fibo exakt bei 11728.80 momentan..8) Hast du aber nicht so gewählt, ja? Nehme mal an, dass du dir das Low im März als KZ genommen hast?

alchimist
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Zuletzt online: 04.06.2014
Mitglied seit: 19.11.2007
Kommentare: 291
Re: Oel

MarcusFabian wrote:

alchimist wrote:

Das ganze Problem haben wir nur Greenspän zu verdanken, man kann den Markt nicht unbegrenzt mit Döllis fluten!

Die Abschaffung des Goldstandards ermöglichte es den Verfechtern des Wohlfahrtsstaates, das Banksystem für eine unbegrenzte Kreditexpansion zu mißbrauchen.

(Alan Greenspan, 1966)

:roll: ich bin immer wieder erstaunt ab Deiner Bibliothek :idea:

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im Juni

Unglaublich ich schaue noch kurz in mein Depot und dann seh ich das eine Aktie noch ein paar Minuten vor schluss explodiert ist :shock:

SIRI ...Tagessieger an der NASDAQ +14% in ein paar Minuten! Da hab ich mir doch ein Bierchen (oder zwei) verdient für Morgen Lol

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Für meinen Geschmack,

wird im Forum mit Weltuntergang, doch übertrieben.

Ich beobachtete heute einmal mehr nur meine geliebten SLOGs.

Solange es noch Spassvögel gibt, die am Morgen bei 1.11 eine RIESIGE Aktienmauer hinstellen, um sie beim Gongschlag um 17 30 wieder abzuzügeln - solange haben Aktien eine Zukunft.

Sonst würde nämlich ohne Rücksicht auf Verluste verkauft.

Letzter Kurs 1.10 - Versucht man meinen Jetzigen Bestand zu kaufen, kostet das bis 1.22.

(Und ich bin weisgott ein klitzekleiner Specki )

Also je tiefer die Kurse, je mehr Kohle winkt, wünsche Allen eine gute Woche.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

tschonas wrote:

23er-Fibo exakt bei 11728.80 momentan..8) Hast du aber nicht so gewählt, ja? Nehme mal an, dass du dir das Low im März als KZ genommen hast?

Jo, hab' einfach die beiden Lows verbunden. Erstaunlich, dass wir dennoch auf 3 Punkte genau zum selben Ergebnis kommen Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Für meinen Geschmack,

Brunngass wrote:

wird im Forum mit Weltuntergang, doch übertrieben.

Kein Mensch redet von Weltuntergang. Den wird's selbst dann nicht geben, wenn SLOg unter 1.1 fällt (was immer das auch bedeuten mag) Lol

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im Juni

MarcusFabian wrote:

tschonas wrote:

23er-Fibo exakt bei 11728.80 momentan..8) Hast du aber nicht so gewählt, ja? Nehme mal an, dass du dir das Low im März als KZ genommen hast?

Jo, hab' einfach die beiden Lows verbunden. Erstaunlich, dass wir dennoch auf 3 Punkte genau zum selben Ergebnis kommen Wink

Tja, so ist's manchmal im Leben, alles passt Wink In diesem Falle ist's aber gleich etwas zu gut, denn auch mein Szenario bei Pullback bis 12'000 ist auf ein paar wenige Pünktchen das Fibo Retracement da, zusammen mit dem Widerstand eben bei 12'000! 8) Nun ja, werden's ja sehen!

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Re: Für meinen Geschmack,

Brunngass wrote:

wird im Forum mit Weltuntergang, doch übertrieben.

wie recht du hast, panik pur, so wie auch schon am 17.3.2008 (gleiche meinungen, gleiche charts, gleiche crash-phantasien, smi bis 6000, usw.)... und alles kam dann ganz anders...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni

Hier der Blick langfristig. Im Langfristchart ist die Rally März bis Mai kaum wahrnehmbar.

Die Frage: Geht's weiter runter oder war das letzte Jahr lediglich eine Korrektur in einem langfristigen Bullenmarkt?

Der jetzige Kampf ums neue Jahrestief wird zumindest für die nächsten Monate die Richtung bestimmen. Und deshalb ist er so wichtig.

Das hat aber - und ich betone es nochmals - weder mit Crash noch mit Weltuntergang zu tun.

Also bitte keine Panik Wink

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
SMI im Juni

Meine zweite Wochenanalyse mit dem Fokus auf den grösseren Zeitrahmen - Gegenmeinungen und Anregungen übrigens immer herzlich willkommen -:

ABB

Hat diese Woche ordentlich gelitten. Aufwärtstrend noch intakt, zwar momentan eher seitwärts aber noch "gesund", hat noch bei 29 kurzfristigeren und bei ca. 27 einen langfristigen Aufwärtstrend als Unterstützung.

Adecco

Aufwärtstrend im Herbst gebrochen, Titel hat sich seit Juli letzten Jahres halbiert. Next support bei ca. 50.-

Baloise

Doppeltop im Frühling 2007, langfristiger Aufwärtstrend aber noch intakt

Clariant

läuft seit 6 Jahren seitwärts mit massiven Schwankungen, seit letztem Sommer etwa 50% tiefer, der jüngste Aufwärtstrend vom März nach unten durchbrochen

CS Group

Kurs innert eines Jahres halbiert. Charttechnisch interessant über die letzten 10 Jahre, 44.- hat bisher gehalten, wenn nicht, würde ich mal annehmen, dass es bis 36 oder sogar 20 runtergeht. Erste positive Anzeichen.

Holcim

Grundsätzlich seit einem Jahr in einem Downtrend. Hat diese Woche Abwärtstrend bei etwas unter 82 vorderhand gestoppt. Titel ist schon ziemlich überverkauft, sehe erste positive Anzeichen, für mich heisser Kandidat bei nächster Erholung.

Julius Bär

mehrjähriger Aufwärtstrend im Januar gebrochen, nähert sich dem März-low.

Nestle

Hat schwer gelitten, 1. Aufwärtstrend gebrochen, zweiter angeknackst, praktisch auf Januar-Tief

Nobel Biocare

In einem klaren Downtrend seit über einem Jahr, über 50% im Minus – konnte diese Woche herrlich geshortet werden. Bin aber mit ordentlichem Gewinn raus, eine Gegenbewegung wäre mal wieder fällig.

Novartis

etwas komplexer, im 10 Jahres-Chart seitwärts, seit November 2006 im Downtrend, aktueller ein Doppelbottom bei 46 und weniger wichiges Doppeltop bei 56. Könnte wieder Richtung 52 runtergehen.

Richemont

Mit etwas Goodwill noch in einem Aufwärtstrend, Unterstützung bei 55, hat bisher gehalten.

Roche

langfristiger Aufwärtstrend gebrochen, schon seit Anfang 2007 in einem Downtrend, momentan aber stärker als der Gesamtmarkt.

Swatch

Seit Herbst 2007 in einem Downtrend, es gibt noch einen sehr alten aber momentan unbedeutenden Aufwärtstrend. Kurzfristig an einer Unterstützung angekommen.

Swiss Life

Seit Februar 2007 in einem sanften Downtrend, schöner Kanal. Anfang Mai oben abgeprallt.

Swiss RE

mehrjähriger Aufwärtstrend im November gebrochen, nun bei 68 am unteren Rand eines über 5jährigen Seitwärtstrends. Es reizt mich, long zu gehen aber ich trau der Sache noch nicht.

Swisscom

Nicht nur langweilig sondern auch noch schlecht. Eigentlich schon unter dem unteren Ende des Seitwärtstrends bei etwa 350, sehe 325 als nächsten Support.

Syngenta

Am oberen Ende eines starken Aufwärtstrens, dadurch anfällig, bis jetzt aber immer noch stark.

Synthes

läuft schon mehrere Jahre zwischen 130 und 160 seitwärts, momentan recht solider aber langsamer Aufwärtstrend seit Oktober 2007 – trotzdem mein Highlight der Woche (leicht höher als Anfang Woche, man ist ja bescheiden )

UBS

Tripple-Top zwischen Herbst 06 und Frühling 07, seit da 70% abgestürzt (merke ich mir für ein nächtes Tripple-Top das ich sehe). März-Tief hat nicht gehalten, setzt sich aber mit dem Tief vom Herbst 1998(!) auseinander bei ca. 22. Bis jetzt hälts.

Zürich

mehrjähriger Aufwärtstrend im November gebrochen, seit einem Jahr in einem Downtrend. Januar-Tief wurde unterschritten, MACD und RSI am Boden, sehe das weitere Down-Potential beschränkt aber auch noch kein Uptrend

SMI:Uptrend im November gebrochen, Märztief fast erreicht. Tiefpunkt am Freitagmorgen, sehe noch nichts positives, Märzlow aber natürlich recht starke Unterstützung (hoffe ich jedenfalls). Nestle hat den SMi schwer leiden lassen, die grosse Frage nun: Hält das Jahrestief? Einige SMI-Titel stehen bei interessanten Unterstützungen, ich glaube daher nicht, dass das Tief so einfach unterschritten wird. Darauf setzen mag ich aber nicht.

Noch ein Blick in die USA: S&P ist fast am Jahrestief, Dow einfach durchgerasselt. Das macht mich etwas skeptisch für eine schnelle und ernsthafte Markterholung. Eine Gegenbewegung wird kommen, ich bin mir nur unsicher über deren Stärke. Es sieht schon einiges sehr überverkauft aus aber die Bewegung will noch nicht recht stoppen. Einzig der Nasdaq erstaunt mich, er ist immer noch in einer langfristigen Aufwärtsbewegung und macht eigentlich die schönsten Bewegungen, ist aber immer noch klar im Downtrend, mal schauen, ob er bis 1760 runterläuft. Ich werde persönlich wohl weiterhin nur Stockpicking (nicht nur SMI) machen und Titel traden, welche einigermassen klare Signale für meine bescheidene Chartanalysen liefern.

Outside
Bild des Benutzers Outside
Offline
Zuletzt online: 21.09.2011
Mitglied seit: 03.01.2008
Kommentare: 617
SMI im Juni

Herzlichen Dank Fawi für die Zusammenstellung.

Es schöns weekend.

Griessli Outside

money for nothing!

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juni

MarcusFabian wrote:

strom5514 wrote:
... und dieses szenario kennen wir ja noch garnicht was es bedeutet wenn die ganze welt gleichzeitig wirklich mal genug hat vom oelpreis und dann alle gleichzitig das selbe tun....(verkaufen bis zum geht nicht mehr?)

Aha, ich schliesse daraus, dass Du recht jung bist und 1973 noch nicht bewusst erlebt hast, gelle? Wink

Hallo MF,

also ich bin dieses Jahr 40ig geworden. und daher habe ich diese jahre sicher nicht so intensiv mitbekommen, aber selbst vom hören sagen weiss ich das es dort eine kriese gab weil das oel teuer war.

nur aber, das oe ist heute ja im verhältnis noch sehr viel teurer, natürlich ich weiss eben auch unter anderen verhältnisen die das eben auch zulassen. nur frage ich mich eben wo ist die schmezgrenze denn heute?

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

hessfa
Bild des Benutzers hessfa
Offline
Zuletzt online: 12.02.2009
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 101
SMI im Juni

In der zentralschweizer tageszeitungen im wirtschaftteil stand heute ein Bericht über die momentane schlechte stimmung an den märkten, dort stand der interessant Satz.....:

optimisten verlieren die Hoffnung

Eine Reihe von gründen ist dafür verantworlich, dass selbst optimisten nicht mehr an eine baldige besserung der situation glauben.

sehr interessant....kommt bald der rebound??? den boden erreicht?

Es ist gescheiter, 15min. pro Tag über sein Geld nachzudenken,

als 8 Stunden dafür zu arbeiten

yzf
Bild des Benutzers yzf
Offline
Zuletzt online: 17.07.2012
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 3'632
SMI im Juni

Quote:

SIRI ...Tagessieger an der NASDAQ +14% in ein paar Minuten! Da hab ich mir doch ein Bierchen (oder zwei) verdient für Morgen Laughing

Die hatte ich auch einmal, konnte sie mit wenig Gewinn bei 4.02 USD verkaufen. Herzlichen Dank dem Käufer. Jetzt krieg ich sie ja für die Hälfte Biggrin

Geht mit Gott, aber geht!

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
Kurzfristig poitionieren

Was halten andere davon wenn man sich nächste Woche mal kurzfristig mit Call positionieren würde?

Könnte es ev. klappen wenn man sich am Montag Nachmittag mit einem Call (mit einem Ausbüngspreis von 6800 und einer Laufzeit bis 20. Juli) positionieren würde??

Was haben andere für Ideen oder Vorschläge?

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Kurzfristig poitionieren

strom5514 wrote:

Könnte es ev. klappen wenn man sich am Montag Nachmittag mit einem Call (mit einem Ausbüngspreis von 6800 und einer Laufzeit bis 20. Juli) positionieren würde??

Natürlich könnte das klappen. Warum auch nicht? Auch in den letzten Wochen gabe es - trotz Abwärtstrend - immer wieder Erholungen von 100-200 P.

Aber ob es Sinn macht, im Abwärtstrend long zu spekulieren?

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
Re: Kurzfristig poitionieren

MarcusFabian wrote:

strom5514 wrote:

Könnte es ev. klappen wenn man sich am Montag Nachmittag mit einem Call (mit einem Ausbüngspreis von 6800 und einer Laufzeit bis 20. Juli) positionieren würde??

Natürlich könnte das klappen. Warum auch nicht? Auch in den letzten Wochen gabe es - trotz Abwärtstrend - immer wieder Erholungen von 100-200 P.

Aber ob es Sinn macht, im Abwärtstrend long zu spekulieren?

Ich frage natürlich deswegen weil ich erfahren möchte ob da eine Gegenbewegung schon absehbar ist oder noch zu früh. und damit würde ich natürlich nur gerne die gegenbewegung mitmachen und dann wieder verkaufen....

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 04.04.2017
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'397
Re: Kurzfristig poitionieren

strom5514 wrote:

Was halten andere davon wenn man sich nächste Woche mal kurzfristig mit Call positionieren würde?

Ich glaube diese Aussage über den black Marubozu ist schon genug aussagekräftig. Weiterhin stehen alle gebildeten Böden auf wackeligen Füssen, und Marubozu wurde auch bestätigt! Somit müsste im DJ am Montag und evtl. Dienstag weiterhin mit fallenden Kursen gerechnet werden. Das ist ein Zeichen, dass der SMI noch viel potenzial nach unten hat.

Was meinen die anderen über den "schwarzen Marubozu" und wie verlässlich ist diese Formation?

Quote:

Marubozu: Eine klare Aussage

Gestern sahen wir also einen solchen Marubozu, sogar einen perfekten, da der Dow Jones von Handelsbeginn bis zum Handelschluss nach unten durchrauschte.

Wenn der Marubozu bestätigt wird (heute also ein weiterer Abwärtstag verzeichnet werden muss), deutet dies darauf hin, dass sich der Markt während der nächsten Handelssitzungen auch in die gleiche Richtung bewegen wird.

Keine Unterstützung bis 11.000

Erschwerend kommt hinzu, dass der Dow Jones bis zur 11.000er Marke keine nennenswerte charttechnische Unterstützung aufweist (das sehen Sie ganz gut in meinem Update von heute Morgen: Dow Jones auf Jahrestief). Noch besteht die Möglichkeit (na, wohl eher die Hoffnung...), dass der gestrige Handelstag der „Sell-Off" im Dow Jones war und das Ende der Abwärtsbewegung einläutet.

Danke noch an Fawi für die interessante Wochenanalyse.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

Seiten

Topic locked