SMI im Juni 2011

1'035 posts / 0 new
Letzter Beitrag
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni 2011

harosher wrote:

- Euro wird gerettet

- Griechenland wird gerettet usw.

Wenn Du es als Rettung bezeichnest, jemandem, der hoch verschuldet ist und die Schulden nicht bezahlen kann, neue Kredite zu gewähren, sodass er dann noch mehr Schulden hat aber erst später bezahlen muss ....

Dann ja. Aber es ist keine Lösung sondern ein Zeitgewinn und eine Verschlimmerung des Problems.

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
Denke nach der Korrektur ist es Zeit..

alpenland wrote:

Claus Vogt:

wer sagt denn ich geh dem auf den Leim ??

(eine kühne Annahme von Dir :cry: )

Ich bin derzeit Short, weil ich weitere Schwächen erwarte, das ist alles.

(klar hätte ich sie besser am Fr. verkauft und heute wieder rein, aber wer weis schon Alles zum Voraus ??)

Long zu gehen Smile

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
Put

MF,

dann wirst Du wohl am Mittwoch oder Donnerstag auf sämtlichen Indexen einen Put kaufen, sollte keine Alternative wie QE3 folgen?

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni 2011

Werde ich nicht, weil ich nicht mehr mit Derivaten handle aber im Prinzip hast Du recht!

Wenn kein QE3 kommt, kannst Du mit Einbrüchen bei Aktienmärkten von 40-70% rechnen und wenn QE3 kommt, bist Du mit Puts auf den Dollar sowie mit Rohstoffen, Edelmetallen gut bedient.

Die eindeutige Ar$chkarte zieht jeder, der Aktien von Finanzinstituten oder Staatsanleihen hält.

jheimi
Bild des Benutzers jheimi
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 25.07.2010
Kommentare: 1'173
SMI im Juni 2011

MarcusFabian wrote:

Werde ich nicht, weil ich nicht mehr mit Derivaten handle aber im Prinzip hast Du recht!

Wenn kein QE3 kommt, kannst Du mit Einbrüchen bei Aktienmärkten von 40-70% rechnen und wenn QE3 kommt, bist Du mit Puts auf den Dollar sowie mit Rohstoffen, Edelmetallen gut bedient.

Die eindeutige Ar$chkarte zieht jeder, der Aktien von Finanzinstituten oder Staatsanleihen hält.

Nur weil es kein QE3 geben sollte, brechen doch nicht gleich alle Aktienmärtke um 40-70%ein?? :?

Der frühe Vogel fängt den Wurm!!

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Re: noch ein kleines Schreckmümpfeli

MarcusFabian wrote:

in_God_we_trust wrote:
Nun verkaufst Du bestimmt nicht Deinen Bond für 50'000, oder?

Doch. Genau das wäre dann der Marktpreis.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Juni 2011

MarcusFabian wrote:

Wenn kein QE3 kommt, kannst Du mit Einbrüchen bei Aktienmärkten von 40-70% rechnen und wenn QE3 kommt, bist Du mit Puts auf den Dollar sowie mit Rohstoffen, Edelmetallen gut bedient.

Die eindeutige Ar$chkarte zieht jeder, der Aktien von Finanzinstituten oder Staatsanleihen hält.

Das wollen wir dann mal sehen! Das ist ein starkes Wort! Hab mir dieses Statement wohl gemerkt. Wann genau oder bis wann spätestens, sagst Du, soll das geschehen?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni 2011

in_God_we_trust wrote:

Das wollen wir dann mal sehen! Das ist ein starkes Wort! Hab mir dieses Statement wohl gemerkt. Wann genau oder bis wann spätestens, sagst Du, soll das geschehen?

Konkret?

Prämisse ist: "Wenn QE3 nicht kommt"

Und ich hoffe, wir sind uns einig, wenn ich anfüge, dass dann auch kein QE3 unter anderem Namen als "Gelddruckerei" kommt:

In diesem Fall innert 4 Monaten. Also ab 1. Juli bis Ende Oktober 2011.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: noch ein kleines Schreckmümpfeli

MarcusFabian wrote:

Bullish wrote:
MarcusFabian wrote:

1. US-Treasuries: Die Kurzläufer haben eine Rendite von 2%, was historisch niedrig ist. Angenommen, die Zinsen würden sich auf 4% verdoppeln - was eigentlich auch noch unterdurchschnittlich ist. Das würde die Bondpreise halbieren. Also hier mal ein Einbruch um 50%.

Die würden sich nicht annähernd halbieren, bitte nochmals durchrechnen.

Verdopplung der Zinsen = Halbierung des Preises.

Wo liegt Dein Problem?

Ja, wenn die Kurzläufer ad finitum laufen würden. Tun sie aber nicht, deshalb heissen sie auch "Kurzläufer".

http://de.wikipedia.org/wiki/Verzinsliches_Wertpapier#B.C3.B6rsenkurs_un...

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: noch ein kleines Schreckmümpfeli

Bullish wrote:

Ja, wenn die Kurzläufer ad finitum laufen würden.

Korrekt!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: noch ein kleines Schreckmümpfeli

TeeTasse83 wrote:

schlichtwegs Unsinn

...

Nav = 100 * ( 1 + (Bondsatz - Aktueller Zinssatz) * Anzahl Jahre)

A propos Unsinn:

Nehmen wir einen Bond mit 2 Jahren Laufzeit und 2% Zins und rechnen ihn mit deiner Formel durch:

Das Resultat wäre dann 100*(1+(100-2)*2) = 100*(1+98*2) = 100*(1+196) = 100*197 = 19'700

Ich verkauf mein Gold und kaufe Bonds!!!

PS: mittels Barwertrechnung bzw. -Tabellen sind auch Zinseszinsen kein grosses Problem. Wink

simon23
Bild des Benutzers simon23
Offline
Zuletzt online: 18.11.2011
Mitglied seit: 11.04.2011
Kommentare: 53
SMI im Juni 2011

Apropos möglichem Absturz: Robert Shiller meint, Aktien seien 40% überbewertet.

http://seekingalpha.com/article/275057-robert-shiller-stocks-and-real-es...

http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_J._Shiller

Wegen Geldpolitik und Wirkung. Generell geht man zwischen Implementierung der Massnahme und Wirkung von einem time lag (Verzögerung) zwischen 6 - 18 Monate aus, je nach Studie.

eine unter vielen Studien (geht auf die Wirkung von Geldpolitik auf Inflation ein)

http://www.bankofengland.co.uk/publications/externalmpcpapers/extmpcpape...

geldsammler
Bild des Benutzers geldsammler
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 14.03.2010
Kommentare: 3'447
SMI im Juni 2011

simon23 wrote:

Apropos möglichem Absturz: Robert Shiller meint, Aktien seien 40% überbewertet.

http://seekingalpha.com/article/275057-robert-shiller-stocks-and-real-es...

http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_J._Shiller

Wegen Geldpolitik und Wirkung. Generell geht man zwischen Implementierung der Massnahme und Wirkung von einem time lag (Verzögerung) zwischen 6 - 18 Monate aus, je nach Studie.

eine unter vielen Studien (geht auf die Wirkung von Geldpolitik auf Inflation ein)

http://www.bankofengland.co.uk/publications/externalmpcpapers/extmpcpape...

in dem fall erst recht zukaufen...

Doomsayers негативний вплив моєї середовищі!

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im Juni 2011

MarcusFabian wrote:

Die Chinesen können a) ihre Produkte selbst brauchen oder b) weniger arbeiten.

Um a) Noch mehr unbewohnte Geisterstädte zu bauen oder ist ihnen plötzlich nicht mehr danach, die grösste wirtschaftsmacht zu werden also b)??? Lol

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
40 - 70% Minus 2013

in_God_we_trust wrote:

MarcusFabian wrote:
Wenn kein QE3 kommt, kannst Du mit Einbrüchen bei Aktienmärkten von 40-70% rechnen und wenn QE3 kommt, bist Du mit Puts auf den Dollar sowie mit Rohstoffen, Edelmetallen gut bedient.

Die eindeutige Ar$chkarte zieht jeder, der Aktien von Finanzinstituten oder Staatsanleihen hält.

Das wollen wir dann mal sehen! Das ist ein starkes Wort! Hab mir dieses Statement wohl gemerkt. Wann genau oder bis wann spätestens, sagst Du, soll das geschehen?

Ich erwarte auch einen Crash von zirka 40 - 70 % aber erst in etwa 2 Jahren SMI wird über 8000 - 10000 Points sein und innerhalb des Jahres 2013 auf unter 5000 Points schmelzen resp. zusammenstürzen.

Bis dann lässt sich aber noch 2 Mal eine happige Dividende einstreichen und auch respektable Kursgewinne erzielen. Mag mich erinnen vor knapp 2 Jahren als der SMI die 5000 Points übersprang gabs da etliche die meinten der SMI würde gar unter 4000 Points fallen all das ist aber nicht passiert und ich bleibe bullisch long..... bis Sommer 2013 Wink

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

XNAX
Bild des Benutzers XNAX
Offline
Zuletzt online: 04.10.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 58
SMI im Juni 2011

Delta P = - mod. Duration * aktueller Bondpreis * Delta i

mod. Duration = Laufzeit nur bei Zero-Coupon Bonds.

Das ganze gilt nur bei ganz kleinen Veränderungen. Noch präziser wird das ganze, wenn man die Konvexität noch hineien rechnet. Für grosse Zinsbewegungen funktionieren diese Approximationen jedoch nicht.

Zum aufgeführten Beispiel mit 2% von vorhin, kann ich nur sagen, dass das Resultat eher bei 98% liegt. Durationapproximation unterschätzt den Preis immer.

Fixed Income ist halt sehr komlex.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni 2011

simon23 wrote:

Generell geht man zwischen Implementierung der Massnahme und Wirkung von einem time lag (Verzögerung) zwischen 6 - 18 Monate aus, je nach Studie.

Dann würde es ja passen: QE hat im März 2009 begonnen Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: 40 - 70% Minus 2013

oslo11 wrote:

Ich erwarte auch einen Crash von zirka 40 - 70 % aber erst in etwa 2 Jahren

Wie kommst du auf diesen Zeithorizont?

simon23
Bild des Benutzers simon23
Offline
Zuletzt online: 18.11.2011
Mitglied seit: 11.04.2011
Kommentare: 53
SMI im Juni 2011

@geldsammler

Du meinst wegen time lag erst recht jetzt Aktien zukaufen? Würd ich mir also noch einmal überlegen, scheint recht riskant zu sein. Auch wenn man so Aussagen wie die von Shiller und Konsorte hört.

All die wissenschaftlichen Arbeiten zu time lag beziehen sich vor allem auf traditionelle geldpolitische Instrumente wie Leitzinsveränderungen. Ob sich bei quantitativem easing der time lag bezüglich Inflation ähnlich verhält? Habe nichts darüber gehört, könnte sein. Der Effekt auf Wachstum und Arbeitslosigkeit ist ja scheinbar ziemlich ausgeblieben.

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Juni 2011

Im tiefsten Inneren wünsche ich mir das die Regierung in Griechenland heute zu keiner Übereinstimmung kommt was aber zu 100% leider nicht passieren wird die Börsen haben immer Recht Sie zeigen die Richtung an (leider).

Ich habe diese Spiel langsam Satt!

querschuesse.de

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juni 2011

simon23 wrote:

Der Effekt auf Wachstum und Arbeitslosigkeit ist ja scheinbar ziemlich ausgeblieben.

Das ist einer der wenigen Vorwürfe, den man Bubble Ben nicht machen kann. Wer weiss schon, wie es in den USA heute um das Wachstum, die Arbeitslosigkeit und die Schuldenlast stehen würde, wenn die FED nicht aus allen Rohren gefeuert hätte. Ich gehe mal davon aus, dass die ca. 2.5 Billionen Dollar durchaus einen Effekt hatten, nämlich den Totalabsturz zu verhindern.

Offenbar reicht das aber nicht, um das Ruder wirklich rumzureissen.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Juni 2011

orangebox wrote:

Im tiefsten Inneren wünsche ich mir das die Regierung in Griechenland heute zu keiner Übereinstimmung kommt was aber zu 100% leider nicht passieren wird die Börsen haben immer Recht Sie zeigen die Richtung an (leider).

Ich habe diese Spiel langsam Satt!

Wenn die Griechen wüssten, welch enormen Hebel sie mit der Austrittsdrohung haben, würden sie sich eine Menge Schmerzen ersparen.

Brüssel käme auf den Knien angekrochen.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

simon23
Bild des Benutzers simon23
Offline
Zuletzt online: 18.11.2011
Mitglied seit: 11.04.2011
Kommentare: 53
SMI im Juni 2011

Denne wrote:

Das ist einer der wenigen Vorwürfe, den man Bubble Ben nicht machen kann. Wer weiss schon, wie es in den USA heute um das Wachstum, die Arbeitslosigkeit und die Schuldenlast stehen würde, wenn die FED nicht aus allen Rohren gefeuert hätte. Ich gehe mal davon aus, dass die ca. 2.5 Billionen Dollar durchaus einen Effekt hatten, nämlich den Totalabsturz zu verhindern.

Offenbar reicht das aber nicht, um das Ruder wirklich rumzureissen.

An deinen Überlegungen ist sicher was Wahres dran. Ich frag mich einfach wie viel von dem Geld wirklich in die Realwirtschaft geflossen ist.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Juni 2011

simon23 wrote:

Ich frag mich einfach wie viel von dem Geld wirklich in die Realwirtschaft geflossen ist.

$357.9 Mrd.

(= Differenz Geldmenge M1 zwischen März 2009 und Mai 2011)

http://www.federalreserve.gov/releases/h6/hist/h6hist1.txt

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Alles läuft drehbuchmässig .................................

Drehbuch

Phase der Hoffung

Die Anleger klammern sich nun an jede kleine Hoffnung

die Schuldenkrise (Griechenland)könnte doch noch ohne grössere Folgen gelöst werden. Die grünen Kurse beflügen sie noch und die Anleger werden wieder mutiger. Die Hoffnung stirbt zu letzt. Was bleibt ihnen auch Anders als die Hoffnung, dass es doch noch einmal gut geht.

Treibstoff Hoffnung lässt die Aktienmärkte steigen

Die Hoffnung und die aufkeimende gute Stimmung treibt die Kurse weiter in die Höhe. Wie es immer in solchen Phasen ist, wird dann auch noch der letzte Pessimist einsteigen. Man ist ja noch optimistischer geworden, weil die Kurse ja jetzt stetig gestiegen sind. Da will man doch auch noch etwas davon haben.

Finale

Wie immer nach einer solchen Phase, kommt dann bald mal das, was unweigerlich kommen muss, der Absturz

in den tiefroten Keller. So im Jahr 2013 sollte dies der Fall sein. Die Aktienkurse könnten sich halbieren.

Tornado Uno

Verschuldung USA, $-Kurseinbruch, US-Arbeitslosenzahl

US-Immobilienkrise

Tornado Due

Der Lokomotive China geht der Antrieb aus. Überhitzung im Inland, Abnahme Exporte, Unruhen im

Landersinnern.

Tornado Tre

Europa hat ebenfalls mit der Verschuldung von diversen EU-Staaten zu kämpfen. Von einigen weiteren Staaten die nicht in der EU sind (Osten) gar nicht zu sprechen.

Möglicherweise wird Russland wieder mehr Einfluss nehmen. Mit seinen Rohstoffen ist Russland in einer guten Position. Allerdings bleiben wohl die inneren Unruhen hier noch lange ein Problem. Dazu noch Korruption und Kriminalität.

Kurz und bündig

1.

Jetzt streben die Aktienmärkte mal schön nach oben.

2.

Wenn genug im Boot sind, säuft es wieder ab! Das wird so gegen 2013 sein.

Frage:

Warum soll es diesmal anderes sein, als in vielen früheren Phasen der Aktienmärkten?

Karat

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im Juni 2011

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Juni 2011

@Karat

Klingt ja alles sehr negativ. Ich bin im Moment weg vom Börsenparkett. Wegen genau diesen Gründen die Du da kommuniziert hast. Im Grunde trifft alles ein, die Frage ist nur, in welcher Reihenfolge?

Wer gibt als erst zu, dass er pleite ist, Amerika? EU-Länder? Wann gibt es Bürgerkriege in China? Was ist mit Japan?

Also im Moment kann man mehr negatives als positives erwarten. Die Frage des Zusammenbruches ist also nur eine Frage der Zeit. Gut möglich, dass es noch eine Weile nach oben geht. Aber der Absturz wird wieder erfolgen. Und da fast sämtliche Börsen fast wieder die Höchststände von vor der Krise erreicht hatten, erwarte ich da nicht noch eine grössere Explosion nach oben.

Ich denke, die besten Investitionen sind im Moment Ferien machen, die schwachen Währungen in den umliegenden Ländern geniessen, sich wieder mal etwas für die Seele gönnen und einfach mal zuschauen wie Manager, Banken, Politiker und wir selbst alles kaputt machen und für unsere Nachfahren, wie schon unsere Vorfahren nichts besser auf die Reihe kriegen.... :roll:

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Juni 2011

Denne wrote:

orangebox wrote:
Im tiefsten Inneren wünsche ich mir das die Regierung in Griechenland heute zu keiner Übereinstimmung kommt was aber zu 100% leider nicht passieren wird die Börsen haben immer Recht Sie zeigen die Richtung an (leider).

Ich habe diese Spiel langsam Satt!

Wenn die Griechen wüssten, welch enormen Hebel sie mit der Austrittsdrohung haben, würden sie sich eine Menge Schmerzen ersparen.

Brüssel käme auf den Knien angekrochen.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Genau, zuerst holen die Griechen noch alles, was sie bekommen können. Somit wird die Fallhöhe etwas erhöht.

Das wissen auch die EU-Politiker, aber weil sie nicht wissen, was sie sonst tun könnten, denken sie, sie könnten so relativ billig - Barroso sprach von 1 Milliarde - Zeit kaufen.

Den Boden finden wir erst, wenn Lösungen kommen, und ein Boden wird es deshalb sein, weil einige extrem schockiert sein werden...

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: Alles läuft drehbuchmässig .............................

Karat1 wrote:

Drehbuch

Tornado Uno

Verschuldung USA, $-Kurseinbruch, US-Arbeitslosenzahl

US-Immobilienkrise

Tornado Due

Der Lokomotive China geht der Antrieb aus. Überhitzung im Inland, Abnahme Exporte, Unruhen im

Landersinnern.

Tornado Tre

Europa hat ebenfalls mit der Verschuldung von diversen EU-Staaten zu kämpfen. Von einigen weiteren Staaten die nicht in der EU sind (Osten) gar nicht zu sprechen.

Uno und Due hängen zusammen. Das wird sich lösen, wenn die Chinesen endlich eine freie Währung haben.

Tre ist eigentlich auch nicht ein sehr schlimmes Problem, denn nach aussen ist die EU konkurrenzfähig. Ihre Salden sind relativ ausgeglichen. Das Problem ist das innere Gefälle und auch das lässt sich lösen und zwar in eigener (für die EU) Währung. Staaten werden aber an Souveränität verlieren.

Habasch
Bild des Benutzers Habasch
Offline
Zuletzt online: 17.06.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 239
SMI im Juni 2011

War nicht so eine gute Prognose...

harosher wrote:

Fakt ist:

- Euro wird sich stark erholen

- SMI liegt rund 1100 Punkte hinter DAX

- Euro wird gerettet

- Griechenland wird gerettet usw.

da werden morgen viele den Kursen hinterherlaufen.. Wink

Gruss

Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut

Seiten