SMI im Mai

362 Kommentare / 0 neu
01.05.2007 00:26
#1
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Kommentare: 630
SMI im Mai

Sell in May and go away!!!

Der statistisch gesehen schwächste Börsenmonat hat begonnen. Jeder wird sich wohl die Frage stellen, wird dieses Zitat einmal mehr Recht behalten oder ist es nichts weiteres als heisse Luft?!

Wo befinden wir uns ??? ATH von Februar mit 9376 konnte fast mühelos geknackt werden. 9500 haben wir auch schon gesehen; Höchststände purzelten nur noch... Euphorie, das Börsen-Schlagwort im April, Fragezeichen! Trotz einer schwächeren US-Wirtschaft wurden die Fakten mit den positiven Quartalsergebnissen kompensiert, fast sogar vergessen gemacht. Der SMI pflegte gar schon ein gewisses Eigenleben. Sehen wir bald sogar eine Abkoppelung des DJ?! Waren die tollen Smiley-Handelstage eine Art Unabhängigkeitserklärung?! Denn bsp. der S&P hat sein ATH (noch) nicht erreicht...

Mein Gedankenfluss...

In letzter Zeit ging ich mal ein wenig über die Bücher, respektive über meine charttechnischen Analysen. Und siehe da, ein Fehler hatte sich eingeschlichen. In meinen langfristigen Charts hatte sich die Skalierung verstellt... die Einstellung war auf die Standardausführung zurückgestellt worden, nämlich arithmetische Skala. Nun gut, der Fehler ist behoben, logarithmische Skala ist definiert, die Trendlinien neu positioniert, somit auch keine verzogenen Trendkanäle...

Hatte dadurch in meinen vorhergehenden Postings eine fehlerhafte Basis und somit auch fälschliche Erläuterungen abgegeben (aus chartistischen Augen betrachtet). Sorry!!!

Aktuell bin ich ziemlich unschlüssig wie der weitere Verlauf des SMI aussehen wird. Wie im anbei aufgeschalteten Chart ersichtlich, habe ich auch gerade zwei obere Trendlinien eingezeichnet. Weshalb? Weil mir keine der beiden allein, eine präzise Aussage ermöglichen würde. *grins*.

Die obere Linie als unikat, wäre mir zu wenig ausdrucksstark, sprich sie wurde mir für eine Trendlinie zu selten getestet (für alle Besserwisser / ich weiss, dass es mehrere Varianten gibt, Trendlinien zu bestimmen - doch ich favorisiere jene Alternative, in welcher die Channellinie mehrmals getestet wird) . Der untere der beiden Widerstände wurde zwar einige Male schön getestet und somit auch bestärkt, doch von Januar bis Mai 2006 waren konstant Notierungen oberhalb/ausserhalb des Kanals zu beobachten, was mich wieder ein bisschen verunsichert, obschon ich der unteren Linie wesentlich mehr Vertrauen entgegen bringe. Der Support (immerhin *grins*) ist über mehrere Jahre hinweg stabil geblieben (seit Beginn der Hausse). Aktuell sehe ich das obere Band des Kanals bei ca. 9690 bis 9800. Es wäre also noch ein Luftpölsterchen da, welches angegriffen werden dürfte. Doch wird es auch? Schwierig zu sagen. Der GD55 ist seit der 1. Korrekturwelle in etwa auf dem gleichen Niveau geblieben, wobei der kurzfristige (ich nehme den 11er als Referenz) eigentlich immer noch schön mit den Kursen nach oben läuft. Der GD 200 zeigt weiterhin auch noch eine moderate Aufwärtsbewegung an. Doch der RSI (4 Jahreschart, Tageskerzen) schnuppert gehörig an den 70. Momentum wird auch wieder flächer...

Ich glaube weiterhin, dass die Korrektur im Mai erfolgen wird. Mag mich allerdings nicht festlegen, ob wir nochmals einen neuerlichen Toppingversuch erleben werden oder ob wir langsam Richtung Süden abschweifen...

Nun ja, happy Trading.

AnhangGröße
Image icon chart_193.jpg75.37 KB
Aufklappen
2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1
31.05.2007 16:44
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
SMI im Mai

Romario wrote:

sehen wir heute vielleicht noch rot bei den amis???

sieht zwar nicht so aus, warum meinst du?

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

31.05.2007 16:44
Bild des Benutzers Gnomilein
Offline
Kommentare: 608
SMI im Mai

naja...rot muss nicht sein, aber wäre edel.

so ein plus von nur 0.1 prozent könnte auch noch gut kommen für morgen für meine puts Wink

No Risk No Fun Smile

31.05.2007 16:43
Bild des Benutzers Romario
Offline
Kommentare: 219
SMI im Mai

DJ gibt nach... futures drehen stärker ab...

31.05.2007 16:42
Bild des Benutzers Romario
Offline
Kommentare: 219
SMI im Mai

sehen wir heute vielleicht noch rot bei den amis???

31.05.2007 14:08
Bild des Benutzers Gnomilein
Offline
Kommentare: 608
SMI im Mai

Ich würde auf Zürich und ABB N setzen, jedoch fehlt mir das geld^^

No Risk No Fun Smile

31.05.2007 14:02
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Kommentare: 5617
SMI im Mai

Hallo learner

Ich habe: ARPIDA, ASCOM, BAER, SWISSLOG

Ich glaube die könnten gut kommen.

ARPIDA wird vermutlich ein fantastisches Resultat liefern ( siehe UBS-Kommentar hierzu ).

BAER könnte ggf. übernommen werden.

ASCOM hat gute Produkte und dürfte demnächst wieder steigen.

SWISSLOG scheint mir immer allerdeings eher was für's Langfristige.

In Bankenkreisen werden UBS/CS udglm. angegeben. Ich glaube auch SwissRe könnte noch einiges aufholen.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

31.05.2007 13:57
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Mai

Spekulatius, im Augenblick sieht's gut aus. Die Feuerpferde rasen weiter, und machen den Flusshockern Mut...

Sommerrallies hat's gegeben: 03, 05, ...

Was ich mich gegenwärtig frage: Welche Aktien würden in einer Sommer-Rallye stark performen?

abbn, cfr, uhr, rukn, holn, zurn?

Welches sind die stärksten Pferde?

Es gibt noch Schlimmeres.

31.05.2007 10:26
Bild des Benutzers Spekulatius
Offline
Kommentare: 637
SMI im Mai

learner wrote:

aufsteigendes Dreieck, mit Oberdeckel bei 9500

Die Tipis werden also nicht ins Nebeltal verschoben, sondern es wird weitergewandert und eine Berghütte aufgeschlagen - ist das nicht ermüdend in der Sommerhitze (bei hohen Benzinpreisen)?

31.05.2007 00:39
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Mai

@Endspurt: Ja, der DJ setzt seine Rallye fort. Nas ist in der Nähe eines neuen Hochs.

Der SMI, etwas aus der Distanz, so etwa im Wochenchart, bildet ein aufsteigendes Dreieck, mit Oberdeckel bei 9500, wie du sagst. Wenn er ihn nimmt, dann dürfte man ohne Weiteres einen heissen Sommer erwarten. Glaube ich.

Die Frage wäre: Welche Aktien würden am schnellsten hinaufgespült? Welche haben gegenwärtig hohes Beta?

Es gibt noch Schlimmeres.

30.05.2007 23:44
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Kommentare: 1091
SMI im Mai

Ich bin wirklich gespannt auf morgen Donnerstag. Kann der SMI die 111-Punkte-Vorgabe des DJ nahtlos aufnehmen? Oder gibts nur ein kleines Aufflackern?

Der SMI hat heute immerhin innert 2 Stunden (15:30 bis 17:30) gegen 60 Punkte gutgemacht ohne dass der DJ im Plus lag. Gut, jedermann erwartete nach den US-Futures von heute Nachmittag, dass der DJ zumindest mit 50 bis 60 Punkten im Minus starten würde.

Aber oha, nichts da. Smile

Aufgrund dieser Tatsachen glaube ich, dass Asien morgen Do sehr stark im grünen Bereich laufen wird, und der SMI und DAX mit gegen 60 Punkten im Plus beginnen werden.

Ob's dann hält, ist eine andere Frage. Könnte aber gut sein, dass die 9500 bis Freitagabend geknackt werden.

30.05.2007 22:54
Bild des Benutzers Sopranos
Offline
Kommentare: 279
learner

Ich glaube die Amis wissen auch nicht so genau, wieso dass die Arbeitsmarktdaten noch so gut sind. Lies mal hier. (Mindestens das fettgedruckte)

Auf der Cash Seite zu lesen:

Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses erwarten, dass die Probleme am Häusermarkt länger anhalten dürften, als sie dies zuvor erwartet hätten und könnten grösseren Schaden anrichten als zunächst vermutet. Die Konjunkturabkühlung im ersten Quartal habe wahrscheinlich die Schwäche der US-Wirtschaft überzeichnet. So würden besonders die Unternehmensinvestitionen sich derzeit nach oben entwickeln. Die Mitglieder hätten länger über den offensichtlichen Widerspruch zwischen dem sich abschwächenden Wachstum und dem robusten Arbeitsmarkt gesprochen./FX/js/sf

Gruss

PS: Mein Lieblingsgemüse ist Bier!!

30.05.2007 21:54
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Mai

Dr. Zock, danke für den Gruss.

Jodellady, ich kann's mir trotzdem immer noch nicht erklären, warum der Arbeitsmarkt trotz Abkühlung stark bleibt. In den USA gilt mehr als bei uns "hire and fire". Auch Bernanke ist sprachlos. Es ist ein Widerspruch für einen Ökonomen, und leider auch inflationstreibend.

Zur US-Börse heute: Am Nachmittag der Bericht des Fed: Man sieht den Index-Kurven an, wie sie schnell durchgeschüttelt wurden. Auch in starken Einzelaktien gut zu sehen. Schliesslich wurde das Reading vom Markt positiv aufgefasst, und es ging ins Plus. Ein gutes Zeichen!

Zur chinesischen Börse: Der US-Markt hat es nun so gesehen, dass sie nicht relevant für ihre Börse ist. Was ist relevant für die Börsen? Krieg, Frieden, Essen, Öl, Zinsen, der langfristige Ausblick.

Alles andere sind Vorwände für Mini-Korrekturen, die ohnehin in der Luft lagen.

Es gibt noch Schlimmeres.

30.05.2007 20:52
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Kommentare: 5617
SMI im Mai

Lieber learner

Exakt was ich an Dir so schätze....!!!

"DeinZitat": "Gestern erschienen in den USA gute Zahlen, und damit löste sich die Schwere. Ein hormoneller Umschwung".

Fazit: " warum soll's mir besser gehn als Dir".....

Gruss aus der Schweiz

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

30.05.2007 20:43
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
SMI im Mai

learner wrote:

Diesen Widerspruch gibt's, wie wir lange es in der Schweiz hatten. Guter Arbeitsmarkt trotz schwachem oder gar Null-Wachstum.

Wie kann das erklärt werden?

Wir hatten in der Schweiz in 2004/2005 gutes Wachstum, aber eher stagnierende Arbeitslosenzahlen. Die Unternehmungen haben eher (zu) spät neues Personal eingestellt.. Wäre also gerade das Gegenteil, von dem was du ansprichst?

Die Firmen in US denken wohl an eine weiter wachsende Wirtschaft, darum behalten sie ihre Angestellten und "schleifen" diese durch ein eher moderates Quartal. Viele Studien zeigen ja, dass es im 3. Q. wieder aufwärts gehen sollte in US.

Und nur für ein Quartal die Leute zu entlassen würde zuviel kosten Biggrin

Meine Theorie, die natürlich nicht stimmen muss WinkSmile

30.05.2007 20:37
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Mai

Jodellady wrote:

Quote:
contradiction between slowing growth and a strong labor market.

Diesen Widerspruch gibt's, wie wir lange es in der Schweiz hatten. Guter Arbeitsmarkt trotz schwachem oder gar Null-Wachstum.

Wie kann das erklärt werden?

Es gibt noch Schlimmeres.

30.05.2007 20:28
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
SMI im Mai

DJ ist ganz schön in Bewegung seit Beige Book. +0.18% momentan.

War wohl nix mit Puteindeckungen, wie sie gewisse User gemacht haben?!

Quote:

30-05-2007 20:15 Fed May 9 minutes show members' economic outlook 'not changed materially'

WASHINGTON (Thomson Financial) - Members of the Federal Reserve's interest rate setting committee considered the possibility of rising inflation to be the greatest threat to the US economy at their most recent meeting and gave no hint of a future interest rate cut, the Federal Reserve said today.

Minutes of the Federal Open Market Committee meeting released this afternoon said committee members considered that the medium-term outlook for growth and inflation 'had not changed materially from the previous meeting' on March 21.

'Nearly all' at the meeting thought core inflation was 'uncomfortably high' and that there is still 'considerable uncertainty' about whether it will come down as they had expected at earlier meetings.

Fed members still thought risks to growth were 'weighted to the downside,' but had 'diminished slightly.' Consumer spending seemed to have 'flattened out,' hurt by higher gasoline prices.

Also, Fed members thought housing market problems would likely last longer than they previously thought and could still do more damage than they were expecting.

Still, the overall first quarter performance had 'probably exaggerated' the amount of weakness in the economy and growth would pick up. Business investment, in particular, was looking up, with more orders and shipments of capital goods and more upbeat surveys of business conditions. The Fed members also spent some time talking about the apparent contradiction between slowing growth and a strong labor market.

20:36: +0.3%

30.05.2007 20:09
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Mai

Dr.Zock wrote:

Hallo "learner" ... Du hast erwähnt das:

Verfasst am: 24.05.2007 - 20:19

"Ein Lernprozess dauert eine Zeit: Zuerst geschieht der Input, dann die Aufnahme, danach die Anwendung.

Diese Woche der Input. Nächste Woche die Aufnahme. Im Juni die Anwendung.

So funktionieren lebende Organismen, inklusive der Börse.

Entsprechend glaube ich, dass wir für eine Zeit lang den Peak gesehen haben. Apocalypse now!

Die erste der obigen Aussagen ist eine allgemeine zum Lernen. Schliesslich besteht der Markt aus lernenden Individuen. Und wir, unser Gedächtnis und Sein, ist schliesslich ein Bindeglied zwischen uns selbst und der Umwelt. Wir sind ein Teil des Restes, und unterliegen so oder so dem Rest.

Wir deuten die Zeichen aus der Umwelt. Das ist ein rationaler, und auch ein hormoneller Prozess: Endorphine/Morphine werden ausgeschüttet, und machen uns getrost. Oder dann erscheint Adrenalin, und jagt uns/der Crowd Angst ein.

Die Presse, und auch ich (!), waren am letzten Freitag Angst besetzt. (Massvoll zwar, wie ich beim Geschriebenen sehe, sonst hätte ich das Furcht erregende "apocalypse now!" nicht noch zum Spassen dazu gesetzt...)

Pfingsten halfen, alles zu verdauen. Sie gaben Distanz. Gestern erschienen in den USA gute Zahlen, und damit löste sich die Schwere. Ein hormoneller Umschwung.

Was wir gesehen haben, ist, dass die chinesische Börse nicht mehr als Trigger wirkte, im Abendland. Man kennt die Schimäre nun.

Trotzdem sehe ich den Aufschwung der amerikanischen Indizes für den Augenblick gestoppt. Es sieht nach Seitwärts aus.

Strategisch stellt sich allerdings die Frage, was man mit dem Wechselbad an Gefühlen der crowd und dem eigenen anstellen soll. Ich gehe nach meinem Stresspegel. Wenn ich nicht mehr traue, gehe ich raus. Wenn ich wieder traue, gehe ich rein. Gestern bin ich wieder rein, nachdem ich letzte Woche einem Papier nicht mehr traute und es abstiess, Angst ergriffen. Zu Recht, wie sich gezeigt hat. Dann Wechsel auf ein anderes, das koscher aussieht. So lange, bis es mir nicht mehr geheuer aussieht. Swinging zwischen Aktien, die ich mag. So läuft das bei mir. Wenn mir ein Chart Angst macht, stosse ich ab. Wenn er einladend aussieht, trete ich hinzu.

Es gibt noch Schlimmeres.

30.05.2007 19:44
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Kommentare: 1137
SMI im Mai

Und nun? Herrscht etwa Partystimmung in unseren Breitengraden? Scheint so.

So unpassend es ist den heutigen Taucher als Korrektur zu interpretieren, so verwegen ist es , die Trendwende aus dem Gedümpel der letzten Tage zu sehen.

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob die Grube gefüllt wird oder der Miststock aufgehäuft. Bleiben die Anschlusskäufe aus, wird's nichts mit dem erhofften buy in may.

Ob Korrektur, Verschnaufpause oder was auch immer - das was wir bis jetzt gesehen haben war gar nichts von dem. Und ich wette darauf, es steht uns in den nächsten Tagen noch bevor... vorher kaufe ich jedenfalls nicht nach!

Eine "Trotzreaktion" ist einfach beleibe noch keine nachhaltige Unterstützung. Ich bleibe dabei: Hedging, Zurückhaltung mit Neuinvestments, eher Putorientiert, Markt jeden Tag neu beurteilen, Ende Juli beginnt die Rally.

30.05.2007 19:19
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Kommentare: 5617
SMI im Mai

Hallo "learner"

Mit grossem Interesse, und mit viele Respekt nehme ich Deine, mehr als geschätzten, Beiträge zur Kenntnis. Bitte beantworte mir in diesem Zusammenhang Deine Einschätzung. Du hast erwähnt das:

Verfasst am: 24.05.2007 - 20:19

Ein Lernprozess dauert eine Zeit: Zuerst geschieht der Input, dann die Aufnahme, danach die Anwendung.

Diese Woche der Input. Nächste Woche die Aufnahme. Im Juni die Anwendung.

So funktionieren lebende Organismen, inklusive der Börse.

Entsprechend glaube ich, dass wir für eine Zeit lang den Peak gesehen haben. Apocalypse now!

Liebe Grüsse aus dem Aargau

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

30.05.2007 19:19
Bild des Benutzers citybueb
Offline
Kommentare: 255
SMI im Mai

Quote:

Was dich nicht tötet, macht dich härter

aber was dich töten wollte, ist schon einmal nicht ganz positiv auf dich zusprechen und meistens sind Mörder Wiederholungstäter...

aber mir erscheint es momentan als trotzreaktion:

so von wegen, unser Dj spielt hier die Geige Lol

Ich gehe nie mehr golfen!

"Wieso nicht"?

"Ich besitze Renten mit 1 % Rendite, meine Aktien sinken, ich habe Call´s statt Putt`s, ich liege im Dollar hoffnungsvoll schief, und die Idioten im Club fragen nach meinem Handicap!"<

30.05.2007 18:52
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Mai

Jodellady wrote:

Abhärtungseffekt

Der Gedanke kommt nicht von einem Börsianer, sondern von Brüderchen Nietzsche: "Was dich nicht tötet, macht dich härter."

Will an dieser Stelle noch erwähnen, dass mich die Postings von piper sehr angeregt haben: Man muss das Spiesserdenken loslassen, das nur in der Heimat weilt. Wenn über der Grenze was Spannendes passiert, muss man halt den Mut haben, für eine Zeit lang die Fränkli zu tauschen, halt mit dem Spread und dem entsprechenden Verlust bei der Konvertierung. Das sind in meinem Fall für Hin und Zurück immer etwa zwei Prozent.

Anders gesagt: Ich bin seit gestern, als mir der Dollar wieder günstig schien (um die 1.22) wieder zu jenen amerikanischen Talern zurückgekehrt. Das Menue drüben, über dem Atlantik, ist recht breit. Ich kann es nicht intraday traden, was für mich auch Vorteile hat. Das diszipliniert mich, längerfristig zu denken. Die kurzen Tageszocks sind mit der Zeit unbefriedigend. Man braucht viel Zeit. Die kann man für anderes brauchen.

P.S. Bitte an jemanden, einen neuen Tread "SMI im Juni" zu erföffnen, wenn's geht ohne Ausrufezeichen.

Es gibt noch Schlimmeres.

30.05.2007 18:34
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
SMI im Mai

Quote:

Dann: Es gibt einen Abhärtungseffekt. Dinge, die man kennt, ängstigen nicht mehr. Ölpreis? Peanuts, solange er unter hundert ist. Chinesen? Ihre Börse wird gerade nicht mehr ernst genommen. Nun schon wieder ausverkaufen? Die Story muss bunter sein, als immer das Selbe zu tun. Man hat letzte Woche davon gesprochen, und die Sache ist abgehakt.

Bei der nächsten Korrektur wird's etwas völlig anderes sein, etwas, was es wieder in sich hat, die Leute in Angst und Schrecken zu setzen.

Das ist genau das, was ich oben (aber nicht so klar) gesagt habe. Ein Abhärtungseffekt!!

Richtig gut formuliert (wie eigentlich fast immer :D)

30.05.2007 18:13
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
SMI im Mai

citybueb wrote:

kann mir mal jemand sagen bezw. schreiben, warum es die USA nicht juckt was in Asien los war?!

Irgend ein Fliegenmist wird zur Ursache einer Korrektur, wenn die Börse ohnehin schon in technisch schwacher Verfassung ist.

Wann war das, als eine Gewinnwarnung von Google eine Korrektur einleitete?

Dann: Es gibt einen Abhärtungseffekt. Dinge, die man kennt, ängstigen nicht mehr. Ölpreis? Peanuts, solange er unter hundert ist. Chinesen? Ihre Börse wird gerade nicht mehr ernst genommen. Nun schon wieder ausverkaufen? Die Story muss bunter sein, als immer das Selbe zu tun. Man hat letzte Woche davon gesprochen, und die Sache ist abgehakt.

Bei der nächsten Korrektur wird's etwas völlig anderes sein, etwas, was es wieder in sich hat, die Leute in Angst und Schrecken zu setzen.

Für heute haben die Yanks gesagt: die Party lassen wir uns nicht stören! Es wird weiter gefeiert, und wenn's so weiter geht, wird irgendwann auch Herrchen SMI sich wieder mausern.

Es gibt noch Schlimmeres.

30.05.2007 18:07
Bild des Benutzers KIM
KIM
Offline
Kommentare: 1772
SMI im Mai

CHINA ERHÖHT STEUERN AUF AKTIENHANDEL: Mit einer Steuererhöhung auf den Aktienhandel hat die chinesische Regierung die Börseneuphorie zumindest vorübergehend etwas eingedämmt. In Schanghai verlor der Börsenindex 6,5 Prozent auf 4053,09 Punkte. Es war der stärkste Abschwung seit Ende Februar. Damals war die Börse an einem Tag um fast neun Prozent abgesackt, was Wertpapiermärkte auf der ganzen Welt mit sich gerissen hatte. Dieses Mal reagierten Anleger weltweit trotz der verbreiteten Furcht vor dem Platzen einer Blase an der chinesischen Börse vergleichsweise gelassen. Dazu trug auch eine sehr positive Bewertung der Wirtschaft durch die Weltbank bei: Die Organisation erhöhte ihre Wachstumsprognose von 9,6 auf 10,4 Prozent und sieht kaum Anzeichen für eine Überhitzung der viertgrössten Volkswirtschaft der Welt.

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

30.05.2007 17:29
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
SMI im Mai

phlipp wrote:

Spekulatius wrote:
Jodellady wrote:
da viele auf eine "Korrektur" der Aktienmärkte warteten und jetz wohl die Gelegenheit nutzen, um wieder einzusteigen!

Eine Korrektur haben wir noch nicht, die muesste schon 3 - 5 Prozent betragen und von den USA her lanciert werden...

tja, da könnt ihr wohl noch lange warten, bis eine korrektur von den usa kommt...

Wer sagte was von einer Korrektur in USA? Viele hatten den Chinesen nicht mehr getraut und gewartet, bis der Staat noch mehr Bremsungen vornimmt. Die ist jetz gekommen. Da die westlichen Börsen darauf nicht mehr wesentlich reagierten, müssen neue "schwarze Themen" erfunden werden, und das dauert.. Jetzt steigen wohl einige Leute wieder auf und dachten, dass DAS die Korrektur von Asien für eine Zeit lang war.

-> Überigens ist das auch meine Meinung und werde morgen beobachten und noch mehr investieren Wink

30.05.2007 16:41
Bild des Benutzers citybueb
Offline
Kommentare: 255
SMI im Mai

Quote:

Also ich (als Laie) verstehe nicht

ich auch nicht desshalb frag ich ja ? Biggrin

irgendwie hats aber alle gejuckt bis der DJ rot eröffnet hat und nach kurzem rot wieder steil nach oben geht.......

Ich gehe nie mehr golfen!

"Wieso nicht"?

"Ich besitze Renten mit 1 % Rendite, meine Aktien sinken, ich habe Call´s statt Putt`s, ich liege im Dollar hoffnungsvoll schief, und die Idioten im Club fragen nach meinem Handicap!"<

30.05.2007 16:34
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Kommentare: 468
SMI im Mai

citybueb wrote:

kann mir mal jemand sagen bezw. schreiben, warum es die USA nicht juckt was in Asien los war?!

Also ich (als Laie) verstehe nicht, warum es uns jucken sollte. Schliesslich war die Korrektur in Asien nicht wirtschaftlich bedingt. Dort ist eben sehr viel Luft drin. Wenn bei uns (oder in den USA) nicht so viel Luft drin ist, warum sollte es unsere Märkte stark beeinflussen?

30.05.2007 16:30
Bild des Benutzers citybueb
Offline
Kommentare: 255
SMI im Mai

kann mir mal jemand sagen bezw. schreiben, warum es die USA nicht juckt was in Asien los war?!

Ich gehe nie mehr golfen!

"Wieso nicht"?

"Ich besitze Renten mit 1 % Rendite, meine Aktien sinken, ich habe Call´s statt Putt`s, ich liege im Dollar hoffnungsvoll schief, und die Idioten im Club fragen nach meinem Handicap!"<

30.05.2007 15:49
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Kommentare: 1137
SMI im Mai

phlipp wrote:

..

tja, da könnt ihr wohl noch lange warten, bis eine korrektur von den usa kommt...

Definiere "lange"!

Dann frag doch mal jene, die wirklich sehr viel Geld investiert haben. Zumindest eine Korrektur in Betracht zu ziehen, wäre keine schlechte Idee. Ich möchte den Portfoliomanager sehen, der seinen Kunden erklärt, weshalb Millionen bachab gingen, wo doch "jeder voraussehen konnte", dass der "Crash" kommt. Im Nachinein ist man immer schlauer...

Nicht, dass ich jetzt die grosse Korrektur prophezeie - ich weiss es schlicht nicht - aber wenn es um sehr viel Geld geht, werden es sich die gewichtigen Investoren genau überlegen, ob sie obiges Statement für bare Münze nehmen oder nicht doch besser auf günstige(re) Einkaufspreise warten. Es liegt noch etwas Geld herum, das investiert werden kann. Es jetzt darauf ankommen lassen?

Für mich gilt einmal mehr: Hedging. Damit bin ich bisher gut gefahren, es haben sich sogar Gewinne mit den Puts machen lassen. Geplant war das aber nicht. Daran ändere ich vorläufig auch nichts: Aktien laufen lassen - v.a. mein Lieblingstitel Apple - und mit Puts sichern.

Willkommen an der Chilbi... die Börse hat echt unterhaltungswert zurzeit; für jeden eine Attraktion bereit. Postiiv: mal daneben gegriffen ist's am nächsten Tag meistens ausgebügelt. Was kann man eigentlich in diesen Zeiten schon falsch machen? Höchstens die Nerven verlieren... zum Beispiel heute.

30.05.2007 15:13
Bild des Benutzers Spekulatius
Offline
Kommentare: 637
Heute ist alles in der Schwebe -

Winnetou ist sich über die Rauchzeichen aus FErnost nicht ganz sicher, hat vielleicht den falschen MEdizinmann gefragt...

WEnn man selbst ein kleine Korrektur von 3-5 fuer nicht moeglich hält, dann muss man keine Aktien verkaufen und erst recht nicht Put anschaffen, man kann sich von Roche ein paar Schlaftabletten einwerfen...

Mein Problem habe die Aktien schon im Februar massiv abgebaut, jetzt neue Positionen zu hoeheren Preisen zu bilden, scheint mir unsinnig... - Call Warrants auch noch verfrüht...

Seiten

Topic locked